UiPath IPO: Börsengang steht unmittelbar bevor

Das US-amerikanische Softwareunternehmen UiPath soll morgen (21.04.) an der New York Stock Exchange gelistet werden. Hier erfährst Du alles, was Du über den nächsten großen Börsengang im US-Tech-Sektor wissen musst.

UiPath automatisiert Prozesse

Ursprünglich war UiPath in Rumänien gegründet worden. Seinen Sitz hat das Unternehmen mittlerweile jedoch in New York. Den Kern des Geschäftsmodells bildet die Entwicklung einer Plattform für die sogenannte Robotic Process Automation (kurz RPA).

Softwareroboter lernen dabei dank KI die unterschiedlichsten Prozesse. Meist handelt es sich dabei um sich stets wiederholende Vorgänge, die sich aus diesem Grund besonders gut für die Automatisierung anbieten. Die Bots von UiPath können diese Tätigkeiten schneller und kosteneffektiver durchführen als menschliche Mitarbeiter und sparen den jeweiligen Geschäftskunden des IT-Unternehmens damit eine Menge Zeit und Geld.

Die zunehmende Digitalisierung führt dazu, dass eine wachsende Zahl an Arbeitsschritten in den digitalen Raum verlagert werden. Dies bildet wiederum die Grundlage für den Einsatz automatisierter Softwarelösungen. In den kommenden Jahren dürften sich für UiPath dadurch noch zahlreiche Wachstumschancen ergeben.

UiPath wird mit 35 Milliarden Dollar bewertet

Bei seiner letzten Finanzierungsrunde im Februar hatte UiPath 750 Millionen Dollar eingenommen. Damit wurde das Unternehmen mit rund 35 Milliarden Dollar bewertet. Erstaunlicherweise scheint dies bisher jedoch nicht die Marktkapitalisierung zu sein, welche UiPath selbst bei seinem Börsengang anpeilt.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Seit Mitte Februar wurden zahlreiche bereits an der Börse notierte Tech-Unternehmen mit teils empfindlichen Kurseinbrüchen konfrontiert. Dadurch sah sich die Unternehmensführung von UiPath scheinbar ebenfalls dazu gezwungen, ihre eigene Bewertung vor dem geplanten Börsengang etwas nach unten zu korrigieren.

UiPath IPO: Mehr Aktien zu höherem Preis

Bei seiner ursprünglichen IPO-Einreichung hatte UiPath für seine Aktien einen Preis zwischen 43 und 50 Dollar je Anteil anvisiert. Dies entspräche einer Marktkapitalisierung von rund 25,8 Milliarden Dollar. Insgesamt plante das Unternehmen, 21,3 Millionen Anteile an die Börse zu bringen.

Kurz vor dem Börsengang scheint es jedoch ein leichtes Umdenken gegeben zu haben. Offenbar ist man davon überzeugt, doch eine etwas höhere Bewertung anstreben zu können. Der neue anvisierte Preis je Anteil liegt nun zwischen 52 und 54 Dollar. Zudem sollen nun auch etwas mehr Anteile gelistet werden. Die nun anvisierte Zahl liegt bei 23,9 Millionen Anteilen.

Die neue Bewertung des Unternehmens würde damit bei rund 28 Milliarden Dollar liegen. Dadurch könnte UiPath bei seiner IPO bis zu 1,3 Milliarden Dollar einnehmen.

Anleitung zum Kauf der UiPath-Aktie:

Sobald UiPath seinen Börsengang erfolgreich abgeschlossen hat, kann die UiPath-Aktie (ISIN:  NET000UIP741) leicht über die Handelsplattform eToro gekauft werden.

Im ersten Schritt benötigt man einen kostenlosen Account bei eToro, den man unter diesem Link eröffnen kann.

Nach einem Klick auf den Button “Jetzt anmelden” gelangt man zum Anmeldeformular, in welches man seine Daten einträgt.

Nach erfolgreicher Anmeldung auf eToro muss man sich dann für den gewünschten Einzahlungsbetrag entscheiden. Die Mindesteinzahlsumme beläuft sich auf 250 Euro. Um Geld auf das Kundenkonto einzuzahlen, klickt man anschließend einfach auf den Button Geld einzahlen.

Wenn das Geld auf dem Konto verfügbar ist, kann man im Suchfeld oben die UiPath-Aktie finden:

Anschließend klickt man den Button “Traden” und wählt dann den Betrag, für den man UiPath-Aktien kaufen möchte aus.

Mit einem Klick auf “Kaufen” bestätigt man den Kauf und hat nun die UiPath-Aktien Aktien im Portfolio.

UiPath-Aktie kaufen: Lohnt sich der Kauf der UiPath-Aktie nach der IPO?

UiPath konnte zuletzt ein starkes Wachstum aufweisen. Die Branche ist ein absoluter Wachstumsmarkt und dem Unternehmen ist es gelungen, eine interessante Marktnische für sich einzunehmen. Hier dürften sich in Zukunft noch interessante Möglichkeiten auftun.

Gerade unmittelbar nach dem Börsenstart wird es natürlich interessant sein zu beobachten, wie realistisch die Marktbewertung des Unternehmens tatsächlich gewesen ist. Hier stehen mittlerweile gleich drei verschiedene Zahlen im Raum: 35 Mrd., 28 Mrd oder 25,8 Mrd. Dollar.

Die große Kurskorrektur im US-Tech-Sektor scheint sich mittlerweile zumindest gelegt zu haben. Insofern wäre es gut möglich, dass selbst die etwas nach oben geschraubte Bewertung nun bereits wieder zu niedrig ist.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.