Was ist der bessere Mobilitäts-ETF: iShares Stoxx Europe 600 Automobiles oder iShares Electric Vehicles and Driving Technology ETF?   

Am 29. Januar 1886 meldete Carl Benz ein Patent an – das Automobil war geboren. In den darauffolgenden Jahrzehnten veränderte sich die Mobilität der Menschen. Heute stehen erneut gravierende Veränderungen bevor. Das Mobilitätsangebot wird immer vielfältiger. Neue Services verändern die Nutzung von Verkehrsmitteln. Die Mobilität von Morgen könnte elektrisch und autonom sein.

Doch kaum ein Sektor ist derart von Zukunftsvisionen und Skepsis geprägt. Während Visionäre von vollautonomen, CO2-neutralen Fahrzeugen in einigen Jahren träumen, sehen die Skeptiker diesen Zustand in weiter Ferne. Anleger können beim Mobilitätstrend von dem Umstand profitieren, dass Mobilität auch in Zukunft eine bedeutsame Rolle spielen wird – es stellt sich lediglich die Frage auf welche Art und Weise.


Mit der Auswahl des Mobilitäts-ETFs setzen Anleger zugleich ein Statement. Soll es der konservative iShares Stoxx Europe 600 Automobiles & Part ETF (ISIN: DE000A0Q4R28) sein oder ist der iShares Electric Vehicles and Driving Technology ETF (ISIN: IE00BGL86Z12) die bessere Wahl?

Allgemeines über die ETFs

Der iShares Stoxx Europe 600 Automobiles & Part ETF ist ein physischer ETF mit einer Größe von über 500 Millionen Euro. Die Kostenquote liegt mit 0,46 % auf einem durchschnittlichen Niveau. Der ETF ist ausschüttend. Einmal pro Jahr gibt es Geld für die Anleger. Diese schwankten in den letzten Jahren stark und betrugen beispielsweise 2020 0,81 %, während es 2019 noch 4,74 % waren.

Der iShares Electric Vehicles and Driving Technology ETF ist ein physischer ETF, der eine Fondsgröße von über 500 Millionen Euro hat. Die Erträge werden thesauriert. Die Kostenquote liegt bei 0,40 %. Insgesamt befinden sich 81 Positionen im ETF, der den Fokus auf Unternehmen legt, die sich mit E-Mobilität und innovativen Fahrtechnologien beschäftigen.

Die Performance

Seit der Auflage im Jahr 2002 erzielte der iShares Stoxx Europe 600 Automobiles & Part ETF eine jährliche Rendite von über 8 %. In den letzten fünf Jahren lag die Performance etwas niedriger. Mittlerweile scheint die Entwicklung jedoch wieder zu stimmen. Im laufenden Jahr stehen bereits über 23 % zu Buche.


Die Auflage des iShares Electric Vehicles and Driving Technology ETFs fand erst 2019 statt. Folglich ist die historische Performance wenig aussagekräftig. Rückblickend hat der ETF seit Beginn eine Rendite von fast 50 % erzielt.

Aufteilung nach Regionen

Der iShares Stoxx Europe 600 Automobiles & Part ETF enthält ausschließlich europäische Unternehmen. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf Deutschland. 60 % der Positionen sind deutsche Unternehmen. Im Anschluss folgen Italien und Frankreich mit jeweils 15-20 %.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Das geografische Schwergewicht liegt beim iShares Electric Vehicles and Driving Technology ETF auf den Vereinigten Staaten von Amerika. Über 40 % der Unternehmen stammen aus den USA. Im Anschluss folgen Japan und Korea mit jeweils zweistelligem Anteil.

Die größten Positionen

Die beiden größten Positionen des iShares Stoxx Europe 600 Automobiles & Part ETFs machen bereits über 40 % ETF-Anteil aus. Dabei handelt es sich um die beiden deutschen Automobilhersteller Daimler (WKN: 710000) und Volkswagen (WKN: 766403).
Die größte Position im iShares Electric Vehicles and Driving Technology ETF ist der US-amerikanische Elektrofahrzeughersteller Tesla (WKN: A1CX3T). Im Anschluss folgen mit KIA Motors (WKN: 885677) und BYD Group (WKN: A0M4W9) zwei Unternehmen, die ebenfalls zunehmend auf E-Mobilität setzen.

Was bringt die Zukunft? Welchen Mobilitäts-ETF kaufen?

Die Zukunft dürfte einen Boom für Elektroautos bringen. Zudem dürften die Fahrzeughersteller immer innovativer tätig werden, um sich von der Konkurrenz abzusetzen. Obgleich insbesondere Daimler und Volkswagen in der letzten Zeit herausragend performten, scheint der europäische Mobilitäts-ETF wenig diversifiziert. Demgegenüber ist der iShares Electric Vehicles and Driving Technology ETF breit diversifiziert und global aufgestellt. Zugleich spricht die jüngste Performance des ETFs für sich. Wer sich zukunftsorientiert bei der Geldanlage positionieren möchte, kann den iShares Electric Vehicles and Driving Technology ETF mit gutem Gewissen kaufen.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.