Was ist die bessere Dating-Aktie: Match Group, Facebook oder Bumble?  

Im vergangenen Jahrhundert lernten sich Paare vorwiegend über gemeinsame Freunde oder bei Partys kennen. Im 21. Jahrhundert ist dies anders – das Leben spielt sich im Internet ab. Bereits 20 % aller Paare sollen über das Internet einen Weg zueinander gefunden haben – Tendenz stark steigend.

Denn Dating-Portale sind die Kennenlern-Partys des 21. Jahrhunderts. Bereits 2020 soll sich das Marktpotential von Online-Dating auf über 10 Milliarden US-Dollar belaufen haben. Verzweifelte Singles geben gerne Geld aus, um die Liebe ihres Lebens zu finden. Weltweit dürften über 300 Millionen Menschen an derartigen Dating-Services interessiert sein.
Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht. Vielmehr hat die Corona-Pandemie den Wandel befeuert. Wenn Menschen nicht mehr feiern, essen oder ausgehen dürfen, bleibt nur das Internet. Online-Dating wurde zum Mittel gegen Einsamkeit.

Im Gegensatz zu den Dating-App-Nutzern sollten Anleger besonnen bleiben und durchdachte Anlageentscheidungen treffen. Dann kann der Dating-Trend eine großartige Rendite bringen.

Im folgenden Beitrag geht es um die beste Dating-Aktie. Ist es die Match Group als Nummer 1? Der Herausforderer Bumble nach dem IPO im Jahr 2021? Oder kann der Social-Media-Konzern Facebook auch die Dating-Welt aufmischen?

Die Nummer 1 im Online-Dating: Match Group

Bei der Match Group (WKN: A2P75D) handelt es sich um den weltweit führenden Anbieter für Online-Dating. Besonders bekannt ist die beliebte App Tinder. Auch im letzten Jahr wuchs das Unternehmen deutlich. Der Umsatz stieg um 17 % auf 2,4 Milliarden US-Dollar. Auf Tinder entfällt mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes.

Allerdings gab die Match Group bekannt, dass die Corona-Pandemie nicht zum Boom im Online-Dating führte. Im Gegenteil sank die Zahl der Neuanmeldungen. Die Menschen hatten wohl keine Lust, sich im Internet auszutauschen, wenn Kontaktbeschränkungen sowieso kein späteres Treffen erlaubt hätten.

Dennoch dürfte sich dies bald ändern – im Jahr 2021 rechnet die Match Group erneut mit einem Umsatzwachstum von 15 % und mehr. Bis 2025 soll sich der Umsatz mehr als verdoppeln. Mit einem erwarteten KGV von knapp 50 und KUVe von über 10 muss die Match Group auch weiterhin stark wachsen.


Bumble: Herausforderer setzt auf die Macht der Frauen

Anfang 2021 wagte Bumble (WKN: A2QMTA) als Tinder-Herausforderer den IPO an der US-amerikanischen Börse. Das Unternehmen setzt auf eine andere Vorgehensweise – die Frauen dürfen entscheiden, ob eine Kontaktaufnahme stattfindet. Der erste Schritt gebührt dem weiblichen Geschlecht. Beim IPO hatte Bumble bereits über 42 Millionen User.

Im letzten Quartal des Vorjahres wuchs der Umsatz um über 30 %. Die Zahl der User legte noch stärker zu. Allerdings rutschte Bumble wieder in die roten Zahlen. In den kommenden Jahren möchte Bumble mit über 20 % pro Jahr wachsen.


Facebook-Dating als Konkurrenz

Facebook macht auch Dating – nach langen Datenschutzbedenken hat es das Unternehmen im Oktober 2020 endlich gewagt. Die Dating-Funktion ist nun auf Facebook verfügbar. Schrittweise etablierte Facebook die Funktion in über 20 Ländern. Mit drei Milliarden Nutzern auf den verschiedenen FB-Plattformen ist das Potential riesig, wenn der Service nach und nach erweitert wird.


Beste Dating-Aktie: Wie kaufen?

Bei einem Vergleich der beiden Dating-Pure-Plays Match Group und Bumble fällt die Wahl auf die Match Group Aktie. Die Tinder-Mutter hat es bereits gezeigt, dass das Geschäftsmodell nachhaltig und profitabel ist. Zugleich ist das Wachstum nur geringfügig geringer als beim Konkurrenten.

Da die Bumble-Aktie deutlich höher bewertet ist, gibt es nur wenige Gründe, ihr aktuell den Vorzug zu geben. Zugleich ist das Alleinstellungsmerkmal von Bumble leicht adaptierbar. Die beste Wahl ist jedoch weiterhin die Facebook-Aktie. Auch wenn der Einstieg in den Dating-Markt erst vor kurzem gelang, scheint großes Potential möglich.

Schließlich kennt Facebook seine User perfekt und kann somit die passenden Partner-Vorschläge machen. Zugleich werden die Nutzer mehr persönliche Daten eingeben. Dies verbessert die Personalisierung der Werbung. Mit Facebook bekommen Anleger ein Unternehmen, das stärker als die Dating-Konkurrenz wächst und zugleich günstiger bewertet ist.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.