Welche Kryptowährung wird explodieren? Diese Coins könnten 2021 noch richtig durchstarten

Das Jahr 2021 neigt sich immer mehr dem Ende zu. Viele Anleger stellen sich nun die Frage, welche Assets noch eine überdurchschnittliche Rendite in den nächsten Monaten bringen können. Dabei geriet der Kryptomarkt in den letzten Wochen wieder verstärkt in den Fokus der Anleger. Denn nach den schwierigen Sommermonaten gewann die Wertentwicklung an Fahrt. Viele Coins notieren mittlerweile deutlich auf Jahressicht im Plus. In den vergangenen Wochen wurden Krypto-Hodler teils fürstlich belohnt. Dennoch ist die historische Rendite lediglich ein Indikator bei der Geldanlage. Die vergangene Wertentwicklung sagt so gut wie nichts über die zukünftige Performance aus.

Kostenloses Krypto Broker Konto eröffnen? Schnell und sicher bei eToro* echte Kryptowährungen handeln.

Wer jetzt neu in Coins investieren möchte, sollte somit einen Blick in die Zukunft werfen. Welche Kryptowährung wird 2021 noch explodieren? Wo gibt es für Anleger eine überdurchschnittliche Rendite?

Im folgenden Beitrag werfen wir zunächst einen Blick auf die aktuelle Situation am Kryptomarkt. Im Anschluss werden dann einige Coins vorgestellt, denen wir im Jahr 2021 noch eine starke Performance zu trauen. Die Bandbreite reicht von der wertvollsten Kryptowährung Bitcoin mit einer Market Cap von über 900 Milliarden US-Dollar bis hin  zu kleineren Krypto-Projekten mit überschaubarer Größe.

Unsere Empfehlung: Kryptowährungen bei eToro kaufen

Unsere Bewertung

  • Unterstützt zahlreiche Kryptowährungen
  • inkl. allen Features des Live-Handels
  • Virtuelles Startguthaben von 100.000 Euro
  • 24/7 Live-Support
  • Reguliert durch die FCA und CySec
Ihr Kapital ist im Risiko. 67 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter.

Kryptowährung News: So steht es aktuell um den Kryptomarkt

In den vergangenen Wochen zeigte sich der globale Kryptomarkt weitgehend stabil. Sicherlich wird die typische Volatilität die digitalen Währungen weiter begleiten. Somit gibt es Tage mit deutlichen Kursgewinnen und Phasen, in denen die Bären den Kryptomarkt dominieren. Nichtsdestotrotz bewegt sich die Market Cap in den letzten Wochen stabil über der Marke von zwei Billionen US-Dollar. Größere Kapitalrückflüsse aus dem Krypto-Sektor gab es somit nicht. Die wertvollsten Coins wie Bitcoin oder Ethereum notieren auf einem hohem Kursniveau. Positive News dominieren im Kryptomarkt, sodass das Sentiment privater und institutioneller Anleger bullische Kursentwicklungen unterstützt.

Nichtsdestotrotz gibt es weiterhin starke Unterschiede im Kryptosektor, sodass ein Blick auf die einzelnen Coins empfehlenswert ist. Während in den vergangenen sieben Tagen beispielsweise Avalanche (AVAX) um rund 40 % stieg, brach der Kurs von Arweave (AR) um über 20 % ein.

Bitcoin: Neues Rekordhoch im Jahr 2021 möglich  


Der Bitcoin ist die wertvollste Kryptowährung der Welt und für viele Anleger das Basis-Investment unter den digitalen Währungen. Nachdem der Bitcoin in den letzten Wochen bereits die 50.000 US-Dollar nachhaltig überschritt, gab es erneut eine Korrektur. Der BTC-Kurs fiel auf 45.000 US-Dollar zurück. Aktuell schreitet die Erholung beim BTC jedoch deutlich voran. Am Sonntagabend notierte der Bitcoin über 47.500 US-Dollar. Nun könnte die psychologisch wichtige Kursregion bei 50.000 US-Dollar zeitnah erneut getestet werden. Die gleitenden Durchschnitte GD 50 und GD 200 stellen eine wichtige Unterstützung im Bereich von 46.000 bis 46.500 US-Dollar dar. Das Abwärtsrisiko scheint somit vorerst begrenzt. Wenn die 50.000 US-Dollar in den nächsten Wochen nachhaltig überwunden werden, könnte ein neues Rekordhoch in Reichweite kommen. Aktuell befindet sich das ATH bei knapp 63.400 US-Dollar aus dem April 2021.

Ethereum: Deflation bringt Wertstabilität  


Im vergangenen Jahr stieg der ETH Kurs um über 700 % an. Im letzten Monat gab es immerhin noch eine Performance von rund 13 %, obgleich ETH In den letzten zwei Wochen zweistellig korrigierte. Aktuell bewegt sich ETH knapp unter 3500 US-Dollar. Der GD50 verläuft aktuell bei rund 3250 US-Dollar und gilt als wichtiger Support. Das Chartbild ist weiterhin positiv, die Korrektur in den letzten Wochen war eine dringend notwendige Bereinigung. Die Hebel-Positionen bei ETH wurden zu einem beträchtlichen Teil liquidiert. Experten zufolge ist eine derartige Marktbereinigung erforderlich, damit erneut bullische Bewegungen neue Rekordhochs zutage fördern können.

Durch das Upgrade EIP 1559 wurden verschiedene Neuerungen bei Ethereum implementiert. Eine gravierende Veränderung ist der Inflationsschutz. Denn ETH wurde deflationär, da bei den Gas Fees fortan ETH verbrannt werden. Somit wird das Angebot an ETHs kleiner. Bereits in den ersten Wochen nach der London Hard Fork wurde mehr ETH verbrannt als neue Coins hergestellt. Dies dürfte mittelfristig eine Wertstabilität bedingen, das Abwärtspotential ist demgegenüber begrenzt.

Cardano: Viel Potential bei ADA nach Kurskorrektur und Smart Contract Einführung


Mittlerweile hat sich Cardano (ADA) zur drittwertvollsten Kryptowährung entwickelt. Doch nach dem Rekordhoch bei 3,09 US-Dollar vor weniger als drei Wochen folgte eine rasante Korrektur. Mittlerweile notiert ADA rund 25 % unter dem ATH. In den vergangenen sieben Tagen sank der Cardano-Kurs erneut um über 10 %. Dabei sollte der Start des Alonzo Upgrades mit der Implementierung der Smart Contract Funktion weitere Verlaufshochs garantieren. Doch zunächst folgten Gewinnmitnahmen der Anleger.

Dabei gab es bereits über 2000 Smart Contracts auf der Cardano Blockchain, obgleich diese noch auf die Freigabe für die Entwickler warten. Charles Hoskinson, der Gründer von Cardano, verweist bereits auf den großen Siegeszug von Cardano. Denn nun könnten die DeFi-Projekte endlich im freien Wettbewerb von der höheren Liquidität, den transparenten Kosten und der Multi-Chain-Funktionalität profitieren. Durch die Kompatibilität mit dem Ethereum-Netzwerk könnten mittelfristig Projekte die Ethereum Blockchain verlassen, die nicht mehr die hohen Gas Fees bezahlen wollen. Charttechnisch dürfte zunächst eine Konsolidierung anstehen, bevor der nächste Ausbruch in Richtung Allzeithoch kommen könnte.

Verasity Coin: Blockchain-Technologie für die Gamingbranche

Mit einer überschaubaren Marktkapitalisierung von weniger als 250 Millionen US-Dollar ist der Verasity Coin ein kleines Krypto-Projekt. Dennoch konnten Anleger in den letzten Wochen hohe Renditen mit Verasity erzielen. Denn der Kurs stieg im letzten Monat um über 40 %. Aktuell bewegt sich der Coin seit knapp zwei Wochen in einer konsolidierenden Seitwärtsbewegung. Anschließend könnten neue Verlaufshochs erzielt werden. Denn aktuell ist das Rekordhoch aus dem April rund 35 % entfernt. Dabei klingt das Konzept hinter dem Verasity Coin spannend. Als nativer Token des Verasity Protokolls lassen sich hier Video- und eSports-Unterhaltungsformate publishen. Damit sollen die Content Creator höhere Einnahmen generieren. 

Audius Coin: Dezentrales Musik-Streaming


Bei Audius handelt es sich um eine Musik-Streamingplattform, die auf der innovativen Blockchain-Technologie basiert. Zuletzt nahm die Plattform rund fünf Millionen US-Dollar bei einer neuen Finanzierungsrunde ein. Hier beteiligten sich auch namhafte Künstler am zukunftsfähigen Konzept. Denn unter anderem stiegen Jason Derulo, Katy Perry oder Nas bei Audius ein. Zugleich vermeldete das Krypto-Projekt vor kurzem einen weiteren Meilenstein. Denn mittlerweile nutzen sechs Millionen Menschen pro Monat die Audius Streaming-Plattform.

Als Open-Source Community möchte man andere Plattformen entbehrlich machen. Die Künstler behalten somit die volle Kontrolle über ihre Einnahmen. Fans können die Künstler unmittelbar unterstützen, ohne dass die Intermediäre die Einnahmen signifikant mindern. Wenn immer mehr bekannte Künstler auf die Audius Plattform umsteigen, dürfte dies auch den Kurs des Audius Coins ankurbeln. Denn trotz einer Rallye von über 20 % in den letzten sieben Tagen notiert der Audius Coin noch fast die Hälfte unter dem Rekordhoch. Bis Ende des Jahres könnte hier für Krypto-Fans noch einiges an Rendite zu holen sein.

Solana: Steigende Aktivität zugleich Chance und Risiko  


Mit Solana gibt es eine weitere Smart Contract Blockchain, die im Wettbewerb mit Ethereum und Cardano steht. In den vergangenen sieben Tagen korrigierte der SOL Kurs um über 10 %. Hier waren es insbesondere technische Probleme, die für den Abverkauf der SOL Hodler sorgten. Denn die steigende Anzahl an Transaktionen erschöpfte die Ressourcen im Solana-Netzwerk, was wiederum eine steigende Unsicherheit der Marktteilnehmer zur Folge hatte. Die steigende Aktivität im Netzwerk ist somit Chance und Risiko zugleich. Im Vergleich zum Konkurrenten Ethereum erfolgt im Solana Netzwerk die Nutzung der Ressourcen effektiver, zugleich sind die Transaktionsgebühren deutlich geringer. Die steigende Popularität der Blockchain für NFTs und Co. könnte auf steigende Kurse hindeuten. Dafür müssen jedoch die technischen Probleme schnell gelöst werden, um das Vertrauen der Anleger zu behalten. 

Welche Kryptowährung jetzt kaufen?

In welche Kryptowährung Anleger investieren, müssen sie selbst entscheiden. Schließlich beeinflussen die individuelle Situation oder die Risikoaffinität maßgeblich über die besten Investments. Die acht Coins aus dem vorherigen Beitrag weisen jedoch ein positives Chancen-Risiko-Verhältnis auf. Bei einem positiv bleibenden Sentiment im Kryptomarkt könnte sich der Bullenmarkt fortsetzen und neue Rekordhochs im Jahr 2021 bei zahlreichen digitalen Währungen schreiben. Wer risikoärmer in Kryptos investieren möchte, entscheidet sich für die wertvollsten Coins Bitcoin, Ethereum und Cardano. Für Anleger, die ihre Chance auf eine weit überdurchschnittliche Rendite wahren möchten, könnten auch der Audius Coin oder Verasity Coin eine spannende Wahl sein.

Kostenloses Krypto Broker Konto eröffnen? Schnell und sicher bei eToro* echte Kryptowährungen handeln.

Wie kann ich eine Kryptowährung kaufen?

Der Kauf von Kryptowährungen war von einigen Jahren noch eine mittelschwere Herausforderung für alle wenig kryptoaffinen Anleger. Doch digitale Währungen bekommen immer mehr einen Platz inmitten der Gesellschaft. Folglich hat sich auch die Zugänglichkeit des Kryptomarkts signifikant erhöht. Anleger können über Krypto-Handelsbörsen oder klassische Broker verschiedene Coins kaufen. Sicherlich variiert das Angebot. Doch für den Einstieg im Bereich Kryptowährungen eignet sich fast jeder Anbieter.

Im folgenden Abschnitt zeigen wir, wie man bei eToro schnell und online die digitalen Währungen kauft. Denn der zypriotische Broker bietet neben Aktien, ETFs und CFDs auch Kryptowährungen an. Dafür nehmen wir als Beispiel die wertvollste Kryptowährung Bitcoin, die noch im Jahr 2021 explodieren und ein neues Allzeithoch schreiben könnte.

Kryptowährungen kaufen: So kann man Kryptos wie Bitcoin bei eToro kaufen

Wer in Kryptowährungen, die möglicherweise bald explodieren, investieren möchte, braucht einen zuverlässigen Online-Broker. Im folgenden Abschnitt zeigen wir, wie man Kryptos bei eToro kauft. Denn eToro überzeugt mit geringen Gebühren und einem umfangreichen Angebot der digitalen Coins.

Schritt 1: Beim Online-Broker eToro anmelden

eToro Anmeldung

Zunächst ist die Anmeldung bei eToro erforderlich. Dafür füllen neue Kunden das Anmeldeformular auf der Website aus. Im Anschluss gibt es eine Bestätigungsmail von eToro. Dann ist noch die Online-Legitimation erforderlich.

Schritt 2: Einzahlung bei eToro

eToro Einzahlung

Um in Kryptowährungen zu investieren, muss zunächst Guthaben auf das Konto bei eToro. Hierfür stehen verschiedene Methoden zur Einzahlung zur Verfügung. Kunden können unter anderem mit Paypal, Kreditkarte oder Banküberweisung Geld einzahlen.

Schritt 3: Kryptowährungen wie Bitcoin kaufen

eToro kryptowährungen

Sobald das Geld auf dem eToro-Konto zur Verfügung steht, können Kunden Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen. Dafür gibt man einfach die digitale Währung oder das Kürzel in die Suchleiste ein. Im Anschluss wählt man den Coin aus und entscheidet sich für eine Investitionssumme. Mit einem Klick auf „Traden“ befindet sich die neue Kryptowährung im eigenen Depot.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Kryptos!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.