Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETF: Lohnt sich das Investieren in Vietnam Aktien? 

Die vietnamesische Wirtschaft kam gut durch die Corona-Pandemie. Zunächst gab es kaum Covid-19-Fälle im südostasiatischen Land. Die Auswirkungen waren überschaubar. Im Vergleich zu anderen Ländern konnte das vietnamesische BIP sogar im Krisenjahr zulegen. Zugleich sind die Wachstumsaussichten für die vietnamesische Wirtschaft langfristig intakt. Vietnam ist Teil der ASEAN Freihandelszone und dürfte davon profitieren, dass der asiatische Kontinent immer mehr zum Schwergewicht der Weltwirtschaft wird. Während in China die Preise anziehen, übernimmt Vietnam einen Teil des produzierenden Gewerbes, das ehemals im Reich der Mitte angesiedelt war.

Anleger können in die vietnamesische Wirtschaft, die im Jahr 2021 über 6 % wachsen soll, mit einem ETF investieren. In Betracht kommt der Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETF (ISIN: LU0322252924).

Der Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETF

Bereits im Jahr 2008 wurde der Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETF aufgelegt. Nach über 12 Jahren Existenz hat dieser eine Fondsgröße von 350 Millionen Euro. Damit ist der Vietnam-ETF ausreichend groß, um nicht zeitnah geschlossen zu werden. Die Abbildung des zugrundeliegenden Index erfolgt mit einem synthetischen Swap-Verfahren. Zugleich thesauriert der Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETF die erzielten Erträge. Die Kostenquote für investierte Anleger ist mit 0,85 % TER relativ hoch.


Die Anlagestrategie

Mit dem Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETF können Anleger passiv in den FTSE Vietnam Index investieren. Darin befinden sich verschiedene Blue Chips, die an der Börse in Ho-Chi-Minh-City notieren. Dabei achtet der ETF darauf, dass die Unternehmen ausreichend liquide sind, um von ausländischen Anlegern gehandelt zu werden. Die Obergrenze bei der Gewichtung beträgt 15 %.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Aufteilung nach Sektoren

Die Aufteilung nach Sektoren unterscheidet sich beim Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETF grundlegend von den meisten ETFs. Hier stammen über ein Drittel der Unternehmen aus dem Sektor Real Estate. Anschließend entfallen ein Viertel der Positionen auf die Basiskonsumgüter. 15 % Gewichtung haben die Industrie-Unternehmen und 10 % die Zyklischen Konsumgüter sowie der Finanzsektor.

Die größten Positionen

Die größte Position ist das vietnamesische Unternehmen Vinhomes. Dessen Gewichtung beläuft sich auf 15 % und liegt somit an der maximalen Grenze. Bei Vinhomes handelt es sich um den größten Projektentwickler für Immobilien im südostasiatischen Land. Zudem haben zwei weitere Positionen noch einen Anteil von über 14 % des Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETFs.

Dabei handelt es sich um die Vingroup mit Sitz in der Hauptstadt Hanoi. Der Mischkonzern ist unter anderem in den Bereichen Immobilien, Industrie, Einzelhandel und Gesundheit tätig. Zudem komplettiert der größte Lebensmittelkonzern Vinamilk die Top 3 des Vietnam-ETFs.

Die Performance

Ein Blick auf den langfristigen Chart des Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETFs offenbart keine Erfolgsgeschichte für Anleger. Der ETF hat seit der Auflage im Jahr 2008 fast 40 % seines Werts verloren. In den letzten Jahren sah es jedoch besser aus. Beispielsweise betrug die annualisierte Rendite in den letzten fünf Jahren durchschnittlich 11 %.

Lohnt sich der Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETF?

Die vietnamesische Wirtschaft ist ein spannender Tipp, wenn Anleger ihr Depot mit noch mehr Wachstum würzen wollen. Dennoch stehen den großen Chancen auch erhebliche Risiken gegenüber. Der Xtrackers FTSE Vietnam Swap UCITS ETF ist mit 0,85 % TER relativ teuer. Seit der Auflage hat er eine negative Rendite erzielt. Zugleich ist die Konzentration – mangels vielfältiger Optionen – auf die Immobilienbranche hoch. Die vier größten Unternehmen machen mehr als die Hälfte des ETFs aus. Für Anleger, die auf asiatisches Wachstum setzen wollen, könnte ein Emerging Markets Asia ETF die konservativere und bessere Wahl sein.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.