Zahlen enttäuschen, Aktie – 10 %: Sollte man jetzt die Netflix-Aktie kaufen?

Die Berichtssaison für das erste Quartal 2021 ist in vollem Gange. Nachdem die großen Aufregungen bis dato ausblieben, sorgte der bekannteste Streaming-Dienst Netflix für einen ersten Aufruhr. Anleger zeigten sich von den Zahlen nicht wirklich zufrieden.

Direkt nach der Verkündung der Zahlen rauschte die Netflix-Aktie ab. Zeitweise stand die Netflix-Aktie über 10 % im Minus. Von Kursen bei 465 Euro ging es zurück zur 420er-Marke. Doch wie sollten Anleger reagieren? Sollte man jetzt die Netflix-Aktie kaufen?

Gewinn und Umsatz über den Erwartungen

 Ein erster Blick auf die Netflix-Zahlen liest sich gut. Umsatz und Gewinn lagen in den ersten drei Monaten über den Erwartungen. Der US-Streamingriese verdiente 3,75 US-Dollar pro Aktie, während die Analysten nur 2,97 US-Dollar erwartet haben – ein deutlicher Unterschied. Beim Umsatz konnte Netflix wenigstens leicht über den Schätzungen liegen. Hier standen 7,16 Milliarden US-Dollar den Erwartungen von 7,14 Milliarden US-Dollar gegenüber.

Nutzer-Wachstum enttäuscht

Doch für Enttäuschung sorgte das Abo-Wachstum bei Netflix. Nachdem im letzten Jahr erstmals die Grenze von 200 Millionen Abonnenten weltweit überschritten wurde, schwächte sich das Wachstum spürbar ab. Trotz Pandemie und weiteren Einschränkungen kamen nur knapp vier Millionen Abos in den ersten drei Monaten hinzu. Die Experten erwarteten mehr als sechs Millionen Abos.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Ausblick sorgt für Abverkauf

 Während das aktuelle Nutzer-Wachstum stark enttäuschte, war der Ausblick wohl Grund für den Abverkauf. Ein schlechtes Quartal würden viele Anleger verzeihen, wenn denn der Ausblick stimmen würde. Doch in den nächsten drei Monaten sollen lediglich eine Million neue Abos hinzukommen, während die Experten über vier Millionen Abos erwarteten. Das Nutzerwachstum brach 2021 ein – und dies wird sich voraussichtlich auch nicht ändern.

Zunehmende Konkurrenz und kaum neue Produktionen

Zugleich kämpft das Unternehmen Netflix mit einigen Problemen. Der Konkurrenzdruck steigt. Insbesondere Disney+ überzeugt mit starkem Nutzerwachstum. Disney (WKN: 855686) ist mit seinem Angebot noch in weniger Ländern vertreten und holt dennoch stark auf.

Zugleich verkündet Netflix, dass es erst im zweiten Quartal neue Blockbuster auf dem Streaming-Portal geben wird. Die Corona-Einschränkungen zollen auch hier ihren Tribut – Netflix konnte einfach keine neuen Serien und Filme produzieren. Zudem zog der Streaming-Gigant Veröffentlichungen vor, um die Gunst der Stunde in der Pandemie zu nutzen.

Profitables Geschäftsmodell, Marktführer und Preissteigerungen

Dennoch ist bei Netflix nicht alles schlecht. Das Geschäftsmodell ist profitabel. Seit einigen Jahren schreibt der Streaming-Gigant kontinuierlich schwarze Zahlen. Die Gewinne stiegen in den letzten fünf Jahren durchschnittlich um über 80 %. Zugleich handelt es sich bei Netflix immer noch um den Marktführer in einem boomenden Sektor. Mit über 200 Millionen Abos weltweit dürfte Netflix auch weiterhin eine wichtige Rolle im Streaming-Markt spielen.

In den USA versucht sich das Unternehmen aktuell mit Preissteigerungen. Die mehrfache Nutzung eines einzelnen Accounts soll verhindert werden. Langfristig könnte das Abo-Wachstum somit wieder ansteigen, wenn heutige Kunden gezwungen sind, ein eigenes Netflix-Abo abzuschließen.

Sollten Anleger jetzt die Netflix-Aktie kaufen?

Für Netflix-Fans könnte der Einbruch der Aktie eine Kaufgelegenheit darstellen – sofern man der langfristigen Entwicklung des Unternehmens positiv gegenübersteht. Im Corona-Jahr war das Wachstum des Unternehmens stark. Insbesondere die Gewinne sollen auch in den nächsten Jahren deutlich ansteigen.


Doch keine Frage: Netflix hat beim Abo-Wachstum enttäuscht. Dennoch sollten die positiven Zahlen bei Gewinn und Umsatz nicht in Vergessenheit geraten.

Langfristig wird es nicht nur auf das Nutzer-Wachstum ankommen – es stellt sich die Frage, wie Netflix weitere Erlöse erzielen kann. Hier ist das innovative Unternehmen gut aufgestellt, sodass der aktuelle Aktienkurs verlockend scheint. Schließlich kann man die Netflix-Aktie heute fast zum selben Preis wie vor einem Jahr kaufen.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.