Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Wix oder WordPress? Wie wir durch den Wechsel unseren Traffic verdreifacht haben

Es klingt schon ziemlich unglaublich: nur durch einen Wechsel von Wix zu WordPress haben wir unseren Traffic auf ETF Nachrichten verdreifacht. Wie wir das genau gemacht haben, erfahrt ihr in diesem Artikel.



Im September 2017 haben wir uns gedacht: „Hey, lass uns mal eine Newsseite zum Thema Indexfonds starten.“ Nach einer kurzen Recherche entschieden wir uns dann für das Content Management System Wix. Aufgefallen ist uns Wix damals durch die massive TV-Werbung. Warum das keine gute Wahl war, erfahrt ihr hier.

Die Anfänge mit Wix

Anfangs waren wir sehr zufrieden mit Wix. Design-technisch hat das CMS aus Israel eine Menge zu bieten. Gerade für Einsteiger eignet sich Wix besonders:

  • Sehr schöne Vorlagen für Webseitenelemente
  • Hosting wird übernommen
  • Super einfach zu bedienen
  • Email mit eigener Domain-Endung wird angeboten
  • Laut eingener Angaben Fokus auf SEO (Suchmaschinenoptimierung)

Wir haben also die Webseite Stück für Stück in Wix aufgebaut und kamen sehr gut zurecht. Die Webseite sah gut aus und auch die Nutzerzahlen stiegen stetig.

Wie das Unheil seinen Lauf nahm

Mit der Zeit fingen allerdings die Probleme mit Wix an. Da wir eine Newsseite betreiben laden wir relativ viel Content hoch. Das bedeutet, dass täglich mehrere Artikel und Seiten entstehen. Und genau das war das Problem: Mit der steigenden Zahl an Unterseiten wurde das Backend von Wix immer langsamer. Die Seite zu bearbeiten wurde im wahrsten Sinne zur Quälerei, da man unheimlich viel Geduld haben musste. Auch für den Leser waren die Ladezeiten enorm hoch.

Fehlende Features bei Wix

Die langsame Ladegeschwindigkeit war nicht das einzige Problem bei Wix. Da es bei Wix keinen Marktplatz für Plugins gibt, muss man mit den Features auskommen, die standardmäßig angeboten werden. Viele Dinge konnten wir daher einfach nicht realisieren. Zwar kann mit Programmierkenntnissen auch bei Wix so ziemlich alles entwickelt werden, der Anfänger stößt allerdings an seine Grenzen.

Was nun? Wechsel zu WordPress!

Ziemlich schnell war uns klar, dass wir um einen Relaunch mit einem neuen CMS nicht herum kommen. Wir entschieden uns für WordPress.org, da es einfach das meistverbreitete CMS ist und viele unserer Blogger-Kollegen sehr zufrieden sind. Da es allerdings keine funktionierende Schnittstelle zwischen Wix und WordPress gibt, mussten wir die komplette Webseite bei WordPress nochmal neu aufsetzen. Nachdem wir uns für ein Theme und einen Hoster entschieden haben, konnten wir mit dem Übertragen den Inhalte beginnen. Das bedeutete „Copy & Paste“ bis zum Abwinken! Das Ganze hat insgesamt drei Monate in Anspruch genommen.

Mit WordPress Traffic verdreifacht und Ladezeiten verringert

Wix oder WordPress? Der Umzug von Wix zu WordPress hat sich für uns gelohnt: Wir haben mittlerweile drei mal so viel Traffic, obwohl sich an der Webseitenstruktur nichts geändert hat:

Auch die Ladezeiten haben sich signifikant verbessert. Während wir vor dem Relaunch bei durchschnittlich 9 Sekunden lagen, sind wir jetzt bei durchschnittlich 5,5 Sekunden Ladegeschwindigkeit:

Das ist zwar immer noch ausbaufähig, aber deutlich besser.

Auch bei den Kosten hat WordPress die Nase vorn

Was das Finanzielle angeht: bei Wix haben wir monatlich 12,50 Euro für das Unlimited-Paket gezahlt. Das Webhosting (10 GB Speicherplatz) ist darin enthalten. Mit dem Wechsel zu WordPress sind wir für das Webhosting zu Netcup gewechselt. Bei Netcup zahlen wir monatlich nur 2,99 Euro für das Hosting. Dabei sind drei Domains inklusive, wir haben 150 GB SSD Speicherplatz und die SSL-Zertifikate sind auch inklusive. Bisher sind wir mit Netcup sehr zufrieden. Für unser WordPress-Theme Newspaper wurden einmalig 59,00 US-Dollar fällig. Insgesamt ist das Betreiben des Portals mit WordPress also deutlich günstiger.

5-Euro-Gutschein für Webhosting

Du willst auch zu Netcup wechseln? Dann haben wir hier 5 Gutscheine im Wert von jeweils 5 Euro für Neukunden. Gib einfach einen dieser 5 Gutscheincodes in der Bestellung bei Netcup ein und spare 5 Euro (Wenn der Code nicht funktioniert, wurde er schon eingelöst):

Gutscheincode 1: 36nc15705488599
Gutscheincode 2: 36nc15705488598
Gutscheincode 3: 36nc15705488597
Gutscheincode 4: 36nc15705488596
Gutscheincode 5: 36nc15705488595

Hier Gutscheincode einlösen

Fazit

Für Webseiten, die über ein paar wenige Seiten verfügen, mag Wix eine gute Wahl sein. Gerade für design-affine Anfänger eignet sich Wix besonders gut. Wenn das Projekt allerdings wachsen sollte und die Anforderungen steigen, stößt man mit Wix schnell an die Grenzen. WordPress hat eine deutlich längere Historie und Plugins für (fast) jede Anforderung. Für Betreiber von Affiliate- oder Newsseiten ist Wix aus unserer Sicht definitiv nicht zu empfehlen.

Anzeige

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

1 KOMMENTAR

  1. „Nachdem wir uns für ein Theme und einen Hoster entschieden haben, konnten wir mit dem Übertragen den Inhalte beginnen. Das bedeutete „Copy & Paste“ bis zum Abwinken! Das Ganze hat insgesamt drei Monate in Anspruch genommen.“

    Dafür gibt es sogenannte Migration-Plugins wie z. Bsp. CMS2CMS. Die Migration aller Inhalte geht vollautomatisch und dauert nur 15 Minuten. Da habt ihr euch unnötig viel Arbeit gemacht. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich