Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ Krypto Broker Vergleich 2022: Beste Bitcoin Börsen im Test / OKX Erfahrungen & Test – Unsere Bewertung 2022

OKX Erfahrungen & Test – Unsere Bewertung 2022

martin-schwarz

Martin Schwarz

Profi Investor

OKX (vormals „OKEx“) ist eine Krypto-Exchange. Die OKX Erfahrungen im Internet sind durchweg gut. Die Plattform richtet sich vor allem an erfahrene Anleger und bietet eine große Auswahl an Coins. Positiv sind außerdem die niedrigen Handelsgebühren.

OKX ist rein auf Kryptowährungen und NFTs ausgelegt. Alternative Asstets, wie etwa Aktien oder ETFs, können nicht gehandelt werden.

Inhaltsverzeichnis

Vor- und Nachteile von OKX

Vorteile von OKX:

  • OKX ist wie ein große und etablierte Börse aufgebaut
  • Die Plattform bietet umfangreiche Funktionen
  • OKX besitzt zudem eine Telefonhotline - an diese können sich Anleger bei Fragen und Problemen wenden
  • Auch die Auswahl der handelbaren Krypto Assets ist umfangreich
  • Nicht zuletzt sind auch die Gebühren fair.

Nachteile von OKX:

  • OKX ist für erfahrene Anleger konzipiert - für Anfänger ist es eher schwierig, sich dort zurechtzufinden
  • Die Plattform ist ausschließlich für Kryptowährungen (und NFTs) ausgelegt.
  • Die Kryptowährungsbörse ist derzeit nicht in Deutsch verfügbar; zwar kann man verschiedene Sprachen auswählen, Deutsch ist jedoch nicht dabei (ob sich das in Zukunft ändern wird, ist derzeit nicht klar)

Was ist OKX?

OKX ist eine Kryptowährungsbörse. Diese bietet moderne Finanzdienstleistungen. OKX basiert auf der Blockchain-Technologie.

OKX bietet ein großes Handelsvolumen. Es sind hunderte von Tokens und Handelspaaren bei der Kryptowährungsbörse verfügbar. Millionen von Nutzern haben bereits OKX Erfahrungen gemacht und sind durchweg zufrieden.

Durch die Blockchain Technologie wird das Finanz-Ökosystem der nächsten Generation aufgebaut und die globale Wirtschaft weiterentwickelt. OKX ist bestrebt, sich immer weiterzuentwickeln und das Investieren mit Kryptowährungen für jedermann zugänglich zu machen. 

Wie ist die Geschichte von OKX? Ist OKX Seriös?

OKX wurde im Jahr 2013 in China gegründet. Mittlerweile hat die Kryptowährungsbörse ihren Hauptsitz auf den Seychellen. OKX zeichnet sich durch sein breites Handelsvolumen aus. Es werden hunderte von Kryptowährungen in über 200 Ländern angeboten.

OKX erreichte schnell ein hohes Handelsvolumen und kam dadurch in die Schlagzeilen. Täglich wurden BTC-Futures im Wert von 1,5 Milliarden über OKX abgewickelt.

Auch die Nutzer für die anderen Produkte wie Spot-, Margin-, Options-, Perpetual-Swap-, DeFi- und Mining-Dienste interessieren, ist gestiegen.

Ursprünglich trug die Kryptowährungsbörse den Namen OKEx. Zwischenzeitlich wurde der Name in OkCoin geändert und das Unternehmen expandierte nach Malta. Es hat außerdem einen White-Label-Service für den Handel mit Kryptowährungen eingeführt.

Zudem wurde eine eigene Blockchain mit dem Namen OKChain entwickelt.

Mittlerweile trägt das die Kryptowährungsbörse den Namen OKX.

Die Erfahrungen von Kunden sind durchweg positiv gestimmt, was ein gutes Statement dafür ist, dass OKX seriös ist.

OKEx Exchange Namensänderung in OKX

OKX wurde ursprünglich mit dem Namen OKEx Exchange gegründet. Die Änderung des Namens hat natürlich einen Grund:

OKX ist im Laufe der Jahre deutlich gewachsen und mittlerweile nun viel mehr als eine Börse.

Jay Hao, der CEO von OKX äußert sich wie folgt dazu: „Unser Ziel ist es, Kunden die Tools an die Hand zu geben, die sie benötigen, um ihr Vermögen einfach und sicher zu verdienen, zu übertragen und auszugeben, wie sie es für richtig halten, ohne Vermittlung von uns. Wir haben das ‚E‘ aus unserem Namen gestrichen, weil wir so viel mehr als eine Börse sind, genauso wie Krypto so viel mehr als ein spekulativer Vermögenswert ist.“

Der neue Name OKX erhält die Grundprinzipien von Krypto, Dezentralisierung und Autonomie aufrecht. OKX geht damit über das standardmäßige zentralisierte Austauschmodell hinaus. Damit möchte OKX seinen Kunden ein End-to-End Kryptowährungserlebnis bieten.

Das Unternehmen beabsichtigt außerdem, sich in neue Krypto-Segmente vorzuwagen. Dazu gehören zum Beispiel DeFi und NFT- betriebene Play to Earn Spiele.

OKX ist ständig bestrebt, sich weiterzuentwickeln. Somit hat die Kryptowährungsbörse bereits mehrere dezentralisierte Produkte entwickelt. Diese helfen unter anderem, die Präsenz im Web 3 zu stärken. OKX hat zum Beispiel MetaX entworfen. Dabei handelt es sich um eine nicht verwahrte Brieftasche, die mit zahlreichen Blockchains kompatibel ist.

Zudem wurde ein NFT-Marktplatz entwickelt. Bald soll zusätzlich eine dezentrale Börse gestartet werden. Diese wird den Namen OEX tragen.

Wie kann man bei OKX handeln? Unsere OKX Anmeldung Anleitung In 3 Schritten:

Um bei OKX handeln zu können, benötigt man ein eigenes Konto. Dies ist schnell und einfach eingerichtet. Allerdings ist OKX nur in Englisch und nicht in Deutsch verfügbar.

Um mit der Anmeldung bei OKX zu beginnen, klickt man zuerst den Button „Sign Up“ an.

Schritt 1: Die Anmeldung

Um sich bei OKX anzumelden, kann man zwischen verschiedenen Varianten wählen. Es gibt die Möglichkeit, sich mit seiner Telefonnummer anzumelden oder mit der E-Mail-Adresse.

Eine Registrierung mit dem Telegram oder Google Account ist ebenfalls möglich. Ist man im Besitz eines Einladungscodes, kann man diesen eingeben.

Als Nächstes muss man einen kleinen Sicherheitscheck lösen. Dafür trägt man im angezeigten Fenster einen sechsstelligen Code ein. Diesen hat man entweder an die Telefonnummer oder E-Mail-Adresse gesendet bekommen.

Schritt 2: Einzahlung

Als Nächstes kann man eine Einzahlung tätigen. Dafür wählt man den gewünschten Betrag aus und entscheidet sich für eine Währung. Die Einzahlung zu diesem Zeitpunkt ist nicht zwingend notwendig. Man kann diesen Schritt auch erst beim Kauf der jeweiligen Kryptowährung ausführen.

Schritt 3: Bitcoin kaufen

Man wählt die gewünschte Kryptowährung, in diesem Fall Bitcoin, aus. Dann legt man die Währung und die gewünschte Einzahlungsmethode fest.

Dann muss nur noch der Betrag festgelegt werden.

Anschließen gibt man seine Zahlungsdaten ein und die korrekte Wallet-Adresse. Hierbei muss man achtsam sein. Bei fehlerhaften Eingaben werden keine Beträge zurückerstattet.

OKEx Erfahrungen – Das Angebot vom OKX Depot im Test:

OKX bietet nicht nur Kryptowährungen, sondern auch NFTs im eigenen Marketplace an.

Um sich mit den Produkten und dem Handel vertraut zu machen, kann zunächst das Demokonto zum Üben genutzt werden.

OKX besitzt keine EU-Lizenz, wie die meisten anderen Broker. Dies kann gegebenenfalls nachteilig sein.

Möchte man hauptsächlich mit anderen Produkten und nicht mit Kryptowährungen handeln, empfiehlt sich daher ein Online-Broker mit einer EU-Lizenz.

Kryptowährungen bei OKX

Kryptowährungen bei OKX

Bei OKX kann man mehr als 30 lokale Währungen in hunderte von Coins umtauschen. Die Transaktion wird innerhalb von Minuten durchgeführt.

OKX Tests zeigen. Die Exchange ist breit aufgestellt und ist daher sehr interessant für Anleger, die mit Kryptowährungen handeln möchten.

NFTs bei OKX

NFTs bei OKX

Wie bereits erwähnt, ist OKX eine Krypto-Börse, die sich auch auf den Handel mit NFTs spezialisiert hat. Die NFTs bei OKX sind in verschiedene Kategorien unterteilt, zu denen unter anderem Spiele, Kunst, Musik und Videos gehören.

Der Handel mit NFTs unterscheidet sich jedoch grundlegend von dem Handel mit Kryptowährungen. Zum Beispiel können Sie NFTs verwenden, um digitale Kunstwerke oder Musik zu kaufen oder zu verkaufen. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und NFTs bieten eine großartige Möglichkeit, Ihr Portfolio zu diversifizieren.

Demo-Konto bei OKX im Test

OKX bietet ein Demokonto an. Dieses ermöglicht es Benutzern zu lernen, wie man mit Kryptowährungen handelt. Der Vorteil ist, dass man alle Funktionen nutzen kann, ohne tatsächlich Geld zu verlieren.

Auch fortgeschrittene Anleger können von dem Demokonto profitieren. Sie haben dort die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu testen und zu verbessern. Außerdem können sie dort fortgeschrittene Strategien üben und erweiterte Funktionen ausprobieren, bevor sie diese auf dem realen Markt anwenden.

Wie eröffnet man ein Demokonto bei OKX?

Wie eröffnet man ein Demokonto bei OKX?

Das Demokonto bei OKX ist nur dann verfügbar, wenn man sich auf der Plattform registriert und ein Konto einrichtet. Hat man dies bereits getan, kann man ganz einfach zu dem Demokonto wechseln. Dafür geht man auf der Homepage oben rechts auf „Assets“. Danach klickt man auf „Demohandel starten“. Man wechselt damit automatisch in den Handelssimulationsmodus.

Klickt man auf My Assets, sieht man den Gesamtbetrag der Demo-Assets, mit denen man handeln kann. Hierbei handelt es sich um virtuelles Geld. Man kann weder Verluste noch Gewinne damit erwirtschaften.

Das gesamte virtuelle Vermögen wird automatisch auf alle Handelsprodukte von OKX verteilt. Somit hat man die Möglichkeit, alle Produkte einmal auszuprobieren.

OKX Charts Erklärung

In den Trading-Charts werden die Preise von Vermögenswerten grafisch dargestellt. Die Kurse folgen einer Zeitachse und stellen den Preisverlauf einer bestimmten Periode dar.

Trading Indikatoren:

Trading Indikatoren

Ein Trading Indikator analysiert die Vergangenheit eines Charts mithilfe einer mathematischen Formel. Mit den entsprechenden Wahrscheinlichkeiten und Berechnungen können mit dem Trading Indikator Einstiegsmöglichkeiten generiert werden. Die Indikatoren lassen sich in jede Art des Tradings einbinden.

 

Trading Funktionen (Order Einstellungen):

Trading Funktionen

Im Handel gibt es verschiedene Trading Funktionen. Diese sollte man kennen, um erfolgreich handeln zu können und keine Fehler zu machen.

Folgende Funktionen sind in jedem Trade verankert.

  • Market Orders
  • Limit-Orders
  • Stop Orders
  • Trailling-Stop-Orders
  • Stop-Limit-Order

Die OKX App im Test

Die Kryptowährungsbörse OKX (vormals OKEx) ist umfassend ausgestattet. Sie bietet auch eine entsprechende App. Somit können Anleger auch unterwegs handeln.

OKX bietet in der mobilen Apps sämtliche Funktionen, die auch über den Browser durchführbar sind.

Auch Einzahlungen und Auszahlungen sind mit der App möglich.

Erhältlich ist die mobile App über den Google Play Store und den Apple Store.

Die OKX Erfahrungen der User überzeugen. Die App hat bereits fast 70.000 Bewertungen bekommen. Insgesamt hat sie eine Gesamtbewertung von 4,5 Sternen erhalten.

OKX Tests zeigen: Die Sprache ist der einzige Kritikpunkt der mobilen App. Denn auch diese ist nicht in Deutsch verfügbar.

OKX Test: Zahlungsmethoden & Einzahlungsmöglichkeiten

Die Zahlungsmethoden und Einzahlungsmöglichkeiten sind wichtige Aspekte bei der Wahl einer Kryptowährungsbörse.

OKX bietet viele verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an. Für jeden User sollte das passende dabei sein.

Folgende Möglichkeiten zur Einzahlung und Zahlung bietet OKX:

  • Visa
  • Mastercard
  • Bank Überweisung
  • Sepa Überweisung
  • Advcash Wallet
  • Apple Pay

OKX Erfahrung zeigen, dass für jeden Benutzer eine passende Bezahlmethode dabei ist. Auch wenn Zahlungsarten wie PayPal, Sofortüberweisung und Trustly fehlen.

Was ist die Mindesteinzahlung?

Was ist die Mindesteinzahlung?

Die Mindesteinzahlung bei OKX beträgt 30 Euro. Der OKX Test zeigt, dass Benutzer gute OKX Erfahrungen mit diesem Betrag gemacht haben. Denn er ist sehr gering. Dadurch wird auch Anlegern mit geringem Budget die Möglichkeit zum Handeln geboten.

OKX Erfahrung: Lizenz & Sicherheit

Ein wichtiger Aspekt, wenn es um die Auswahl einer Krypto-Börse geht, ist die Sicherheit.

OKX ist ein regulierter Anbieter. OKX ist auf den Seychellen registriert. Eine EU-Lizenz gibt es nicht.

OKX Erfahrungen und OKX Tests lassen darauf schließen, dass es sich um einen seriösen Anbieter am Markt handelt.

OKX (vormals OKEx) schützt die Einlagen der Anleger. Dafür setzt das Unternehmen auf eine Mischung aus Hot Wallets und Cold Wallets.

Hot Wallets sollen die Liquidität des Angebots garantieren. Cold Wallets gelten als besonders sichere Art für die Aufbewahrung von Vermögen. Denn sie sind nicht ans Netz angeschlossen.

OKX Erfahrungen zeigen, dass OKX auch sonst eine grundlegende Sicherheit bei der Verwahrung der Schlüssel und Verarbeitung sämtlicher Daten garantiert.

OKX Test: Kundenservice & Support

Der OKX Test hat gezeigt, dass der Kundendienst auf verschiedenen Wegen erreichbar ist. Man kann bereits in den FAQs viele Lösungen zu möglichen Problemen finden. Diese sind im Support Center enthalten.

Allerdings sind sie nur auf Englisch und nicht auf Deutsch verfügbar. Dies gilt auch für den Live-Chat.

Um den Live-Chat zu nutzen, gibt man einfach Namen, E-Mail-Adresse und eine Nachricht in das entsprechende Fenster ein. Nach Bestätigung seiner Eingaben wird man direkt weitergeleitet. Man kann dann auch einsehen, wie viele andere User aktuell auf eine Beratung warten.

Die OKX Erfahrungen sind sehr positiv. Meist muss man nicht lange auf eine Antwort warten.

Natürlich kann man sich auch per E-Mail an den Kundendienst wenden. Vor allem bei längeren Anfragen ist das häufig der leichtere Weg.

OKX Gebühren & Kosten

Stufe OKB-Gesamt-Beteiligung Asset (USD) oder 30-Tage-Handelsvolumen Maker-Gebühr Taker-Gebühr 24h-Abhebungslimit (BTC)
Level 1 <500 <100.000 / <10.000.000 0,080% 0,100% 500
Level 2 ≥500 <100.000 / <10.000.000 0,075% 0,095% 500
Level 3 ≥1.000 <100.000 / <10.000.000 0,070% 0,090% 500
Level 4 ≥1.500 <100.000 / <10.000.000 0,065% 0,085% 500
Level 5 ≥2.000 <100.000 / <10.000.000 0,060% 0,080% 500

OKX Erfahrungen haben gezeigt, dass viele Anleger die Gebühren und Kosten von OKX (ehemals OKEx) sehr komplex finden.

Das liegt daran, dass die Gebühren sich am Trading Volumen des jeweiligen Händlers orientieren.

Es gibt unterschiedliche Level. Diese sind mit unterschiedlichen Kosten verbunden. Zusätzlich wird zwischen einer Maker-Fee und einer Taker-Fee unterschieden.

Unter Makern versteht man User, die neue Preise auf den Markt werfen. Taker akzeptieren die vorhandenen Deals. Maker haben die geringeren Kosten, da sie die Liquidität der Plattform erhöhen. Grundsätzlich lässt sich jedoch festhalten, dass die Gebühren bei OKX in der Regel unter dem Branchendurchschnitt liegen.

OKX erhebt keine Einzahlungsgebühren und die Auszahlungsgebühren sind sehr gering.

Gebühren Vergleich mit anderen Brokern

Die Gebühren bei OKX sind im Allgemeinen wettbewerbsfähig mit anderen Brokern.

Ein besonderer Vorteil: Die Auszahlungsgebühren sind sehr niedrig und liegen etwa 40 Prozent unter dem Branchendurchschnitt.

OKEX (ohne VIP-Status) eToro coinbase Libertex
min. Gebühren Krypto-Handel 0,06 % (Maker)

0,08 % (Taker)

1,0 % 1,49 %

(+ 0,5 % Spread)

2,20 €
max. Gebühren

Krypto-Handel

0,08 % (Maker)

0,10 % (Taker)

1,0 % 1,49 %

(+ 0,5 % Spread)

2,20 €
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos

(außer Kreditkarte)

kostenlos
Auszahlung 0,0005 BTC 5 $ 0,18 $ kostenlos

Wie muss man Gewinne bei OKX versteuern?

Generell müssen Einnahmen in Deutschland versteuert werden. Das gilt auch für Trading Gewinne.

Anleger, die sich nicht mit dem Thema Steuern auskennen, sollten sich an einen Steuerberater wenden.

OKX Steuern Deutschland – meldet OKX sofort ans Finanzamt?

OKX Steuern Deutschland

OKX meldet grundsätzlich nicht an das Finanzamt. Das ist Aufgabe der Anleger. Diese haben ihre Gewinne in der Steuererklärung anzugeben. Das Finanzamt berechnet dann die Steuern unter Berücksichtigung der steuerfreien Grenzen. Wenn du also Gewinne mit OKX erzielst, musst du diese selbst angeben.

Ist OKX Betrug oder seriös?

Bei OKX sind keine Fälle von Betrug bekannt. Noch nicht mal Berichte über kleine Ungereimtheiten gibt es. Außerdem besitzt OKX eine offizielle Lizenz. Diese soll Händlern eine zusätzliche Sicherheit bieten.

Die Lizenz stammt nur von den Seychellen. Eine EU-Regulierung gibt es somit nicht, dass es sich bei den Seychellen nicht um ein europäisches Gebiet handelt.

OKX Erfahrungen zeigen, dass dies bei vielen Anlegern zu Skepsis führt, da eine EU-Regulierung gerade im Online-Trading für viele sehr wichtig ist.

Generell ist das Trading immer mit Risiken verbunden. Gerade Kryptowährungen sind sehr volatil. Trotzdem: OKX Tests zeigen: Wer ausschließlich mit Kryptowährungen traden will, ist bei OKX (vormals OKEx) gut aufgehoben.

OKX News & Features:

OKX (vormals OKEx) bietet ein umfangreiches Portfolio an Funktionen, die über den traditionellen Handel hinaus gehen.

So sind zum Beispiel sämtliche DeFi Leistungen auf der Plattform erhältlich. Sogar Krypto Kredite kann man aufnehmen.

Darüber hinaus gibt es Mining Pools oder ICOs.

OKX bietet darüber hinaus auch ein eigenen Kryptowallet und auch eine eigene Kryptowährung.

Die hauseigene Kryptowährung OKX Coin lohnt sich besonders für aktive Trader. Denn je mehr Coins diese besitzen, desto bessere Handelskonditionen erhalten sie.

Weitere besondere Features sind:

Algo-Order: Hier werden Algorithmen eingesetzt. Diese ermöglichen einen automatischen Handel. Es werden lediglich bestimmte Preise und das Handelsvolumen vorgegeben. Die Algo-Order wird immer dann durchgeführt, wenn die vorher definierten Bedingungen eintreffen.

OKX Pools: Diese sind eine Form des Minings. Ein Pool hat das Ziel, bestimmte Token zu schürfen. Und zwar in Zusammenarbeit mit anderen Usern. Das ist besonders sinnvoll, da man als einzelner Miner kaum noch eine Chance hat, virtuelle Währungen zu gewinnen. Ein Mining Pool dagegen bietet die Möglichkeit, Renditen zu erwirtschaften. OKX Tests zeigen, dass die OKX Erfahrungen durchweg gut sind. Denn es gibt zu allen verfügbaren Kryptowährungen eigene Anleitungen.

Gibt es eine Nachschusspflicht bei OKX?

Eine Nachschusspflicht besteht im Zusammenhang mit CFD (Contracts for Difference).
Die Nachschusspflicht tritt dann ein, wenn die Verluste das Kontoguthaben übersteigen. Dann muss der Trader eine Nachzahlung leisten.

Börsen mit einer europäischen Lizenz müssen eine Nachschusspflicht bei Privatanlegern vermeiden.

Da OKX nicht europäisch reguliert ist, darf die Kryptowährungsbörse eine Nachschusspflicht erheben.

Gibt es bei OKX einen Bonus bzw. Einzahlungsbonus

Die Kryptowährungsbörse OKX bietet einen Willkommensbonus für neue Nutzer. Um diesen Bonus zu erhalten, muss man sich auf der OKX Plattform registrieren und den Verifizierungsprozess durchlaufen.

Außerdem muss man zwingend einen Empfehlungscode angeben, um den Einzahlungsbonus zu erhalten.

Dieser Code lautet NEWBONUS.

Der Code wird bereits zum Zeitpunkt der Kontoerstellung eingegeben. Ausgezahlt wird der Bonus, wenn alle Anforderungen erfüllt sind.

Wie Bitcoin kaufen bei OKX? Unsere Anleitung:

OKX ist eine der größten Börsen für Kryptowährungen und bietet den Handel mit Bitcoin und vielen anderen Kryptowährungen an. Doch wie funktioniert der Krypto Handel bei OKX genau?

Schritt 1: Betrag und Währung wählen

In der ersten Dropdown-Liste kannst du die Währung auswählen, in der du Bitcoin kaufen möchtest. Sobald du eine Währung ausgewählt hast, kannst du den Betrag angeben, den du kaufen möchtest.

In der zweiten Dropdown-Liste kannst du die Zahlungsmethode auswählen. Zurzeit sind Kreditkarte, SEPA-Überweisung und SOFORT-Überweisung verfügbar.

Nachdem du deine Währung und Zahlungsmethode ausgewählt hast, klickst du auf den grünen Button „Kaufen“. Es gibt zwei Möglichkeiten, Bitcoin bei OKX zu kaufen. Die erste Möglichkeit ist, Bitcoin mit einer Kredit- oder Debitkarte zu kaufen. Die zweite Möglichkeit ist, Bitcoin über einen Banküberweisungsprozessor wie TransferWise zu kaufen.

Schritt 2: Die Empfängeradresse

Dies ist die Bitcoin-Adresse, an die du dein Bitcoins senden möchtest. Gebe deine Empfängeradresse ein und klicke auf „Weiter“.

Schritt 3: Das Wallet

Nachdem du dich bei OKX registriert hast und deine Zahlungsmethode ausgewählt hast, geht es nun an die Einrichtung deines Wallets. Dies ist der Ort, an dem alle deine Bitcoins gespeichert werden.

Wie öffnet & schließt man einen Trade bei OKX? Unsere Anleitung:

Um auf OKX (vormals OKEx) zu handeln, muss man sich dort registrieren. Außerdem muss vorher eine Einzahlung getätigt oder Kryptowährungen gekauft werden.

Vor dem Handel müssen zunächst die Krypto-Assets vom Finanzierungskonto auf das Spot-Konto übertragen werden. Die kann über die Option Transfer durchgeführt werden. Diese ist über die Dropdown-Liste „Assets“ im oberen Menü zugänglich.

In unserer Anleitung zeigen wir dir, wie du ganz einfach einen Trade bei OKX öffnen und schließen kannst!

Schritt 1: Position festlegen

In den meisten Fällen wirst du einen Trade bei OKX auf der Grundlage von technischen Analysen abschließen. Dies bedeutet, dass du zunächst eine Prognose darüber treffen musst, in welche Richtung sich der Kurs des Assets bewegen wird. Sobald du dich für eine Richtung entschieden hast, kannst du deine Position festlegen.

Um einen Trade durchzuführen, geht man im oberen Menü auf „Trade“ Dort kann man die gewünschte Position auswählen. Neben der ausgewählten Kryptowährung wird einem der Chart angezeigt.

Schritt 2: Trade eröffnen

Als Nächstes musst du einen Trade eröffnen. Dazu klickst du auf die Schaltfläche „Trade eröffnen“ in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.

In dem sich öffnenden Fenster musst du zunächst das Asset auswählen, mit dem du handeln möchtest.

Danach musst du den Betrag angeben, den du kaufen oder verkaufen möchtest. Im Feld „Betrag“ gib den gewünschten Betrag ein und klicke dann auf die Schaltfläche „Kaufen“ oder „Verkaufen“.

Schritt 3: Trade schließen

Um einen Trade zu schließen, musst du zunächst den Markt finden, in dem du handeln möchtest. Dann klickst du auf das entsprechende Symbol in der oberen linken Ecke des Bildschirms.

Sobald du geklickt hast, erscheint ein Fenster, in dem du deinen Trade eingeben kannst. Geben Sie den Betrag ein, den Sie verkaufen möchten, und klicken Sie auf „Bestätigen“.

Bestätige anschließend deinen Trade, indem du auf „Ja“ klickst. Dein Trade wird nun abgeschlossen und du hast deine Gewinne erzielt!

OKX: Verkaufen – Assets wieder verkaufen Anleitung:

1. Schritt: Einloggen & Position auswählen

Klick auf den Login-Button in der oberen rechten Ecke der Webseite, gib deine Kontodaten ein und klicke anschließend auf „Anmelden“.

Nach erfolgreichem Login gelangst du zur Übersichtsseite deines Kontos. Um eine Position zu verkaufen, klicke links im Menü auf „Portfolio“ und anschließend auf „Verkaufen“.

2. Schritt: Asset auswählen

In diesem Schritt wählst du das zu verkaufende Asset aus. Dafür hast du zwei Möglichkeiten. Entweder suchst du das Asset in der Liste der handelbaren Assets, oder du gibst den Namen des Assets in das Suchfeld ein.

3. Schritt Asset auf OKX verkaufen

Nachdem du dein Asset ausgewählt und die Verkaufsbedingungen akzeptiert hast, kannst du das Asset auf der OKX-Plattform verkaufen. Dazu musst du lediglich deine Zahlungsinformationen angeben und den Verkaufsvorgang bestätigen. Nachdem der Verkauf abgeschlossen ist, wird das entsprechende Guthaben deinem Konto gutgeschrieben.

OKX Auszahlung Erfahrungen – Wie lange dauert die Auszahlung bei OKX?

OKX Auszahlungen werden in der Regel sofort bearbeitet. Da der Handel ausschließlich mit Kryptowährungen erfolgen kann, werden diese bei einer Auszahlungsanfrage auch sofort transferiert.

Andere OKX Erfahrungsberichte und User Meinungen im Internet

Erfahrungsberichte über OKX sind im Internet nicht viele zu finden. Das mag daran liegen, dass OKX seine Plattform nicht auf Deutsch anbietet.

Außerdem hat die Kryptowährungsbörse keine EU-Lizenz, was viele Anleger abschrecken mag. Sie bevorzugen daher alternative Online-Broker.

Ein weiterer Grund ist sicherlich, dass auch der Handel mit anderen Assets als Krypto und NFTs bei OKX nicht möglich ist.

OKX Erfahrungen Fazit – Unsere OKX Bewertung und Empfehlung:

ETF-Nachrichten Icon26Die Krypto Börse OKX (vormals OKEx) ist eine Exchange, die hauptsächlich auf Funktionen und Tools von dezentralen Finanzen abzielt.

Als Nutzer von OKX kann, hat man eine Vielzahl an Möglichkeiten im Bereich der Kryptowährungen. Zudem ist der Verkauf und Kauf von Coins sehr einfach und übersichtlich gehalten.

OKX bietet ein eigenes Wallet und eine mobile App an.

Für alle, die ein hohes Volumen handeln möchten, ist die Gebührenstruktur von OKX besonders attraktiv. Denn je mehr man handelt, desto günstiger wird es.

Das Demo-Konto von OKX bietet sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Tradern die Möglichkeit, sich mit der Plattform vertraut zu machen.

Mit virtuellem Geld können sämtliche Funktionen ausgetestet werden.

OKX hat seinen Hauptsitz auf den Seychellen und verfügt über die dementsprechende Lizenz. Eine EU-Lizenz gibt es nicht.

OKX Erfahrungen und OKX Tests haben gezeigt, dass es sich bei der Kryptowährungsbörse um einen seriösen Anbieter mit vielen attraktiven Möglichkeiten handelt.

“OKX” FAQs – Die wichtigsten Fragen zu “OKX“

Ist “OKX” in Deutschland verfügbar?

Kann man bei OKX einen Freistellungsauftrag erstellen?

Welche Handelsplätze sind bei OKX verfügbar?

Welche Vorteile bietet “OKX“?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar