Neobroker Vergleich 2021: Beste Neobroker Deutschland im Test

Mit dem allmählichen Aufkommen des digitalen Zeitalters haben immer mehr Broker damit begonnen, ihre Dienstleistungen ausschließlich über einfach zu bedienende digitale All-in-One-Plattformen anzubieten. Vor allem die Einführung von Smartphones hat eineETF-Nachrichten Icon5 wachsende Zahl dieser sogenannten Neobroker hervorgebracht. Seitdem scheinen sie die Welt im Sturm erobert zu haben. Die technologischen Möglichkeiten, die Smartphones mit sich brachten, erlaubten es den Brokern, ihre Dienstleistungen in einem digitalen Gesamtkonzept für die Nutzer aufzubauen. Deshalb gibt es heute viele Neobroker, die derzeit einen festen Platz auf dem Brokermarkt haben.

Mit vielen neuen Neobrokern, die derzeit ihre Dienste anbieten, ist jetzt der richtige Moment, um zu überprüfen, welcher Neobroker derzeit unter der Masse hervorsticht.

Auch in Deutschland hat sich die Zahl der Neobroker über die Jahre allmählich erhöht. Um den Neobroker zu wählen, der am besten zu deinen Bedürfnissen passt, haben wir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Neobroker verglichen, die derzeit auf dem Markt sind. Durch diesen Vergleich können wir dir bei der Entscheidung für einen der vielen Neobroker hoffentlich etwas helfen. 

Was genau sind Neobroker?

Neobroker ist ein häufig verwendeter Begriff für Broker, die ihre Dienstleistungen ausschließlich über eine digitale Plattform anbieten. Neobroker begannen ihren globalen Auftritt nach dem allmählichen weltweiten Anstieg der Smartphone-Nutzung. Die erste Neobroker-Plattform in Deutschland kam 2015 auf den Markt. Von diesem Zeitpunkt an haben viele neue Neobroker-Plattformen ihren Einzug in den deutschen Markt geschafft.

ETF-Nachrichten Icon23Auf internationaler Ebene hatten Neobroker ihren ersten weltweiten Auftritt in Nordamerika. Nach dieser Einführung begann ihr „Proof-of-Concept“ an Zugkraft zu gewinnen. Einfach ausgedrückt bedeutet das, dass Neobroker beweisen konnten, dass sie relevant sind. Im Laufe der Zeit begannen deshalb immer mehr Trader, sich für die Dienstleistungen zu interessieren, die Neobroker im Vergleich zu traditionellen Brokern anboten.

Neobroker zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Dienstleistungen ausschließlich über eine digitale Schnittstelle anbieten. Der Handel und die Bereitstellung von Kundensupport erfolgt ausschließlich über ein zentrales digitales Frontend. Dieses Frontend kann entweder eine spezifische Smartphone-App oder ein Softwareprogramm sein.

Revolutionieren Neobroker den Aktienhandel?

Neobroker ebnen den Weg, um das Investieren für die breite Masse zugänglich zu machen. Mit niedrigen Einstiegshürden, attraktiven Provisionspreisen und umfangreichen Trading-Tools hatten Trader noch nie so viele Möglichkeiten, wenn es um den Handel geht.

Neobroker stellen ihren Benutzern einen einfachen Marktzugang bereit und versorgen sie mit umfangreichen digitalen Handelswerkzeugen. So können sich die Benutzer leicht darin üben, bessere Investoren zu werden. Die technologische Entwicklung des Smartphones hat es den Nutzern ermöglicht, ihr Anlageportfolio immer in der Hand zu haben. Damit haben Neobroker die Welt der Börse für ein neues, breites Publikum geöffnet. 

Derzeit gibt es eine Fülle von verschiedenen Neobrokern. Unter den vielen Neobrokern, die derzeit in Deutschland verfügbar sind, stechen die folgenden zwei heraus. Sie haben beide wettbewerbsfähige Gebühren und einen guten Ruf auf dem Markt. Hier stellen wir dir beide Broker mit ihren Vorteilen kurz vor:

eToro

eToro

eToro
E-Toro bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, auf einfache Weise eine Vielzahl von Aktienoptionen zu erwerben. Dabei müssen die Anwender keine Provision zahlen. Die Benutzer müssen nur den prozentualen Anteil des Spreads für den Kauf oder Verkauf bezahlen. Dies und die Tatsache, dass E-Toro einen guten Ruf unter den Händlern als Broker-Plattform hat, machen die Seite zu einer guten Wahl.

Libertex

Libertex

Libertex
Ein weiterer Neobroker, der attraktive Handelspreise bietet, ist Libertex. Ähnlich wie E-Toro erhebt auch Libertex keine Provisionen beim Handeln oder Investieren. Die Plattform berechnet jedoch eine kleine Transaktionsgebühr von 1% des gesamten Handelswertes. Diese Gebühr wird erhoben, sobald der Handel eröffnet wurde. Libertex hat einen guten Status unter den Händlern und wird im Allgemeinen als eine seriöse Handelsplattform betrachtet.

Wie finanzieren sich die Neobroker?

Wie viele Trader, fragst du dich bestimmt, wie diese Neobroker finanziert werden, wenn es um den Handel geht. Im Allgemeinen gibt es drei Aspekte, durch die diese Broker Einkommen generieren können:

Provisionen

Einige Neobroker können Provisionen für den Handel und für Ein- und Auszahlungen auf dem Konto verlangen.

Geringe Kosten

Neobroker haben im Allgemeinen niedrige Betriebskosten, wodurch ihnen mehr Ressourcen zur Verfügung stehen.

Negativer Zinssatz

Einige, aber nicht alle Neobroker, erheben Negativzinsen und oder Inaktivitätsraten. Achte also bei der Wahl deines Brokers darauf, ob dies auf ihn zutreffen könnte, um zusätzliche Gebühren zu vermeiden.

Unterschied zwischen Direktbanken und Neobrokern

Auch zwischen den sogenannten Direktbanken und Neobrokern sind deutliche Unterschiede zu erkennen. Um einen klaren Überblick über diese Unterschiede zu erhalten, haben wir sie verglichen.

Direktbanken bieten hauptsächlich Standard-Finanzdienstleistungen wie das Abheben oder Einzahlen von Geld und das Sparen an. Nur in einigen Fällen dürfen Direktbanken optional Anlagemöglichkeiten anbieten. Da dies jedoch nicht ihr Hauptaugenmerk ist, sind diese Dienste im Vergleich zu Neobrokern in der Regel deutlich weniger umfangreich im Service und meist auch teurer.

Neobroker hingegen konzentrieren sich voll und ganz auf die Bereitstellung einer breiten Palette von Anlagemöglichkeiten. Im Gegensatz zu Direktbanken, bieten Neobroker jedoch keine zusätzlichen Bankdienstleistungen an. 

Vorteile & Nachteile von Neobrokern

Es ist auch gut zu wissen, dass Neobroker einige spezifische Vor- und Nachteile im Vergleich zu Direktbanken bieten. Sieh dir die folgende Übersicht an, um dir von diesen einen besseren Eindruck zu verschaffen:

Vorteile

  • Große Auswahl an Aktienoptionen
  • 24/7 Handelseinblick über digitales Frontend
  • Verfügbarkeit von technischen Analysewerkzeugen 

Nachteile

  • Kein direkter Zugriff auf den Live-Support
  • Mögliche versteckte Gebühren 
  • Nur digitaler Zugang

Anbieter im Detail

Um einen Überblick über die derzeit verfügbaren Neobroker-Plattformen zu erhalten, haben wir eine Vielzahl von Neobrokern recherchiert. Aus dieser Recherche haben wir die drei folgenden Anbieter herausgesucht. Sie haben in unserem Test die besten Bewertungen erhalten:

Trade Republic

Trade Republic
Trade Republic bietet seinen Nutzern volle Handelsmöglichkeiten ohne zusätzliche Provisionsgebühren. Zusätzlich bietet Trade Republic seinen Kunden auch ETF-Sparpläne an. Hierdurch können Anwender bestimmte Renditen über einen bestimmten Zeitraum erzielen.

Smartbroker

smartbroker

Smartbroker
Mit smartbroker können Benutzer kostenlos mit Vermögenswerten handeln, und zwar ab 500€. Für jede Order unter 500€ wird jedoch eine Gebühr von 4€ erhoben. Ähnlich wie Trade Republic bietet auch Smartbroker einen ETF-Sparplan mit einer breit gefächerten Menge an verfügbaren Aktienoptionen an. Der große Nachteil der Plattform ist, dass Smartbroker bis heute noch keine eigene App für Smart Devices hat.

Scalable Capital 

scalable capital

Scalable Capital
Scalable Capital bietet drei verschiedene Arten von Handelskonten an. Alle Ebenen bieten Zugriff auf eine große Anzahl von Assets. Im kostenlosen Händlerkonto muss der Benutzer jedoch 0,99€ für jeden Trade bezahlen. Das Mid-Tier- und das High-Tier-Konto kosten entsprechend 2,99€ und 4,99€ pro Monat. Diese Konten bieten jedoch im Gegensatz zum kostenlosen Konto eine Standard-Handelsflatrate.

Unterschied zwischen etablierten Brokern und neuen Brokern?

Um die Vorteile, die Neobroker mit sich bringen, besser zu verstehen, haben wir sie mit etablierten Brokern verglichen. Durch den Vergleich der Leistungserbringung zwischen etablierten Brokern und Neobrokern können die interessantesten Vorteile von Neobrokern verdeutlicht werden. Sieh sie dir in unserer Übersicht an:

Etablierte Broker Neobroker
Traditionelle Provisionsgebühren Niedrige bis keine Provisionsgebühren
Latente Handelskommunikation  Einfache Registrierung und Onboarding
Bereitstellung einer detaillierten Aktienrecherche Günstige Investitionen sind willkommen
Assistierte Vermögensverwaltung Erweiterte Marktanalyse-Tools

Wie aus der Übersicht ersichtlich, haben sowohl etablierte Broker als auch Neobroker ihre spezifischen Vorteile. 

Die intelligente Nutzung technischer Ressourcen verschafft Neobrokern einen Vorsprung, wenn es um die Geschwindigkeit der Bedienung und die Interaktion mit den Assets geht. Neobroker haben in vielen Fällen auch niedrige bis nicht existierende Provisionsgebühren. Dafür haben Neobroker oft andere Gebühren, die unter Umständen anfallen können. Denn diese Broker werden meist durch Inaktivitätsgebühren und mögliche Negativzinsen finanziert.

Etablierte Broker hingegen haben ihre eigenen Vorteile. Traditionelle Broker-Firmen können dir in vielen Fällen personalisierte Aktienforschung und Handelsberatung anbieten. Zusätzlich bieten sie auch umfangreiche Dienstleistungen im Bereich der Vermögensverwaltung an. Der größte Nachteil etablierter Broker sind die traditionellen Provisionsgebühren und der relative Mangel an Asset-Interaktivität. Die personalisierten Dienste, die sie anbieten, bieten den Anwendern jedoch einen einzigartigen Wertbeitrag. 

Um dir einen besseren Einblick in die traditionellen Broker auf dem Markt zu geben, werden wir kurz die zwei populärsten traditionellen Broker mit ihren Merkmalen auflisten:

Capital.com

Capital.com
Einer der bekannteren etablierten Broker ist capital.com. Als etablierter Broker bietet er exzellenten Kundensupport und eine ausgezeichnete Handelsberatung. Das Unternehmen hat auch Fortschritte bei der Nutzung digitaler Tools gemacht, um seinen Kunden ein besseres Handelserlebnis zu bieten. Um das Ganze abzurunden, bietet capital.com einen Zugang zu über 2.000 verschiedenen Assets und Märkten.

Plus500

Plus500

Plus 500
Plus500 ist einer der bekannteren etablierten Broker, die es heute gibt. Mit einem umfangreichen Portfolio von über 2.000 Anlagetypen bietet Plus500 sofort eine Vielzahl von Investitionsmöglichkeiten. Zusätzlich hat sich Plus500 darauf spezialisiert, Kunden mit Anlageberatung und Marktforschung zu versorgen. Sein positiver Ruf unter Händlern macht diesen Broker zu einer sich lohnenden Wahl.

Unser Fazit & Empfehlungen

Neobroker haben es ermöglicht, den Aktienmarkt für eine völlig neue Bevölkerungsgruppe zu öffnen. Durch niedrige Einstiegshürden und minimale bis gar keine Handelsprovisionen bieten Neobroker ein attraktives Wertangebot. Der intelligente Einsatz von Technologie spricht auch eine jüngere Generation an.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch ein paar Nachteile. In vielen Fällen bieten Neobroker nicht das gleiche Maß an Kundenservice wie etablierte Broker. Wenn Sie eine persönliche Anlageberatung oder Marktforschung wünschen, bietet ein etablierter Broker oft bessere Serviceoptionen. Wer sich für einen Neobroker entscheidet, verfolgt daher einen individuelleren Ansatz beim Handel. 

Wenn du bereit bist, ein etwas höheres Risiko einzugehen, dann bieten Neobroker eine große Chance. Wenn du dir jedoch mehr persönliche Unterstützung wünschst, könnte ein etablierter Broker die bessere Wahl sein.

Häufig gestellte Fragen zu Neobrokern (FAQ)

Welche Neobroker gibt es in Deutschland?

Warum sind Neobroker bei jungen Kleinanlegern so beliebt?

Was müssen Trader beim Handel über Neobroker beachten?

Wer reguliert Neobroker?

Sind Neobroker legitim?

Warum sind Neobroker so günstig?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.