Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Altcoins
NEU
Neue Presales
/ Robo Advisor 2022 Vergleich: Die besten Robo Advisor im Test / Evergreen Erfahrungen 2022: Evergreen ETF Robo Advisor im Test

Evergreen Erfahrungen 2022: Evergreen ETF Robo Advisor im Test

EvergreenEvergreen bietet seinen Kunden einen umfangreichen Robo-Advisor, welcher die Wertpapperanlage seiner Nutzer automatisiert verwaltet. In unserem Evergreen Test wollen wir einmal einen genaueren Blick auf das Angebot des Vermögensverwalters werfen.

Im folgenden Bericht schildern wir unsere Evergreen Erfahrungen eingehend und zeigen, welche Vor- und Nachteile der Robo Advisor Evergreen bietet, bzw. welche Alternativen sich geneigten Anlegern eröffnen. Lohnt sich ein Investment über Evergreen? Hier erfahren Sie mehr!

Evergreen Vorteile & Nachteile

Vorteile:

  • Automatische Anlage in global aufgestellte Fonds
  • Sparplan oder Einmalzahlung möglich
  • Verschiedene Risikoklassen wählbar
  • Sparplan schon ab 1 Euro
  • Einfaches Gebührenmodell
  • EU-reguliert

Nachteile:

  • Jährliche Gebühren
  • Bietet nur geringe Möglichkeit zur Individualisierung
  • Kein eigenständiger Wertpapierhandel

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Anmeldung bei dem Robo Advisor Evergreen

Ehe wir uns mit dem Evergreen Test befassen, wollen wir zuvor erst einmal zeigen, wie genau man sich bei Evergreen anmelden kann. Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt, wie es geht:

Schritt 1: Anmeldung

Evergreen Anmeldung

Wer den Evergreen Robo Advisor für sich handeln lassen möchte, muss sich zuerst einmal beim Vermögensverwalter anmelden. Dies geschieht direkt über die Webseite des Anbieters. Das dortige Anmeldeformular muss vollständig ausgefüllt und abgeschickt werden.

Schritt 2: Fragen beantworten & Einstellungen festlegen

Damit Evergreen das Geld seiner Kunden auf die am besten geeignete Art und Weise anlegen kann, müssen alle Neukunden zuerst eine Reihe von Fragen beantworten. Im Rahmen dieser Fragen lernt der Vermögensverwalter das Anlageziel, das Alter und die Risikobereitschaft seiner Nutzer kennen.

Auf diese Weise kann jedem Kunden schließlich eine passende Risikokennzahl zugewiesen werden, auf deren Grundlage eine passende Portfoliozusammenstellung erstellt werden kann.

Gleichzeitig müssen Neukunden auch ein eigenes Referenzkonto angeben, welches mit dem Verrechnungskonto verbunden wird. Sowohl die Einzahlung als auch die Auszahlung erfolgen später über das angegebene Referenzkonto.

Evergreen Fragen und Einstellungen

Schritt 3: Identifizierung

Evergreen ist dazu verpflichtet, die Identität seiner Kunden zu überprüfen. Zu diesem Zweck nutzt der Vermögensverwalter das POSTIDENT-Verfahren. Die Identifikation kann darüber sowohl online als auch postalisch erfolgen.

Evergreen Identifizierung

Schritt 4: Handeln lassen

Evergreen Handeln

Nach der abgeschlossenen Anmeldung kann man endlich damit beginnen, über Evergreen zu investieren. Das Investment kann entweder per Einmalanlage oder als Sparplan erfolgen. Das Geld wird anschließend automatisch von Evergreen investiert und verwaltet. Als Anleger braucht man nun nichts mehr zu tun und kann sich bequem zurücklehnen.

Was ist Evergreen? Wie funktioniert der ETF Robo Advisor Evergreen?

Evergreen ist ein Robo Advisor. Dabei handelt es sich um eine automatisierte digitale Vermögensverwaltung. Anleger, welche Evergreen nutzen, können in einen Mix aus ETFs investieren, ohne sich selbst die passenden Fonds heraussuchen zu müssen. Stattdessen übernimmt Evergreen sämtliche im Zusammenhang mit dem Investment und der Vermögensverwaltung anstehenden Tätigkeiten.

Was ist Evergreen

Ist Evergreen seriös? Die Geschichte des Robo Advisors

Bei Evergreen handelt es sich noch um ein relativ junges Unternehmen. Ins Leben gerufen worden ist der Vermögensverwalter im Jahr 2019 vom Fonds-Manager Iven Kurz.

Bei der Depotverwaltung arbeitet Evergreen mit der DAB BNP Paribas zusammen, welche ihrerseits als Depotbank fungiert. Dort werden die jeweils durch den Evergreen Robo Advisor im Auftrag der Kunden erworbenen Fondsanteile verwahrt.

Evergreen ist ein durch und durch seriöses Unternehmen. Als Vermögensverwalter unterliegt das Unternehmen allen hierfür relevanten gesetzlichen Vorschriften und wird dabei von der BaFin reguliert. Darüber hinaus ist die Depotbank DAB BNP Paribas ein international renommiertes und absolut seriöses Geldinstitut.

Unsere Evergreen Erfahrungen – Der Evergreen Robo Advisor im Test:

Nun wenden wir uns unseren Evergreen Test und unseren Evergreen Erfahrungen zu. Im Folgenden möchten wir Ihnen das Angebot und die Konditionen von Evergreen eingehend vorstellen.

Das Angebot

Angebot

Als automatisierter Vermögensverwalter legt Evergreen das Geld seiner Kunden im Rahmen ihrer Anlageziele und Risikobereitschaft passend an. Der komplette Prozess der Geldanlage und Verwaltung läuft dabei automatisch ab. Die Investition erfolgt dabei stets in zwei speziell von Evergreen zusammengestellte Fonds: EVERGREEN PDI Yin und EVERGREEN PDI Yang.

Die Investition kann entweder per Einmalanlage oder in Form eines Sparplans erfolgen. Bei Letzterem können Kunden eine Sparrate festlegen, welche sie in regelmäßigen Abständen per Lastschriftverfahren einzahlen. Die Anlage mit Evergreen ist sowohl einmalig als auch in Sparplanform bereits ab 1 Euro möglich.

Anleger haben die Möglichkeit, für sich verschiedene Pockets zu erstellen. Jedes Pocket kann dabei mit einer eigenen Risikozahl versehen werden, welche darüber entscheidet, in welchem Verhältnis aus riskant/renditeträchtig und sicher/weniger rentabel der Robo Advisor das Geld anlegt.

Die beiden Evergreen-Fonds: Yin und Yang:

Yin und Yang

Wie bereits erwähnt nutzt Evergreen zwei eigene Fonds namens EVERGREEN PDI YIN und EVERGREEN PDI YANG. Es handelt sich dabei um zwei hauseigene Publikumsfonds. Jeder von beiden bietet Anlegern Zugriff auf tausende unterschiedlicher Wertpapiere rund um den Globus.

Die beiden Fonds sind dabei darauf ausgelegt, sich gegenseitig zu ergänzen. Während der YIN-Fonds eher sicherheitsorientiert ist und dafür im Durchschnitt weniger Rendite einbringt, agiert der Yang-Fonds gewinnorientierter und dafür risikoreicher.

Evergreen Angebot

Mit dem Geld der Kunden kauft der Robo Advisor Anteile der beiden Fonds. Das Mischverhältnis orientiert sich dabei an der jeweiligen Risikoklasse der Anleger. Bei risikobereiteren Kunden wird Evergreen also zu einem größeren Anteil in den renditeträchtigeren Yang-Fonds investieren, während bei vorsichtigeren Anlegern der Yin-Fonds überwiegen wird.

Evergreen verfolgt bei seinen Investments den sogenannten Passive Dynamic Investment (PDI) Ansatz. Anstatt in Einzelaktien zu investieren und die Zusammensetzung der Fonds aktiv zu verwalten, bilden die Yin- und Yang-Fonds den Markt passiv ab. Gleichzeitig passt der Robo Advisor die Allokation der Kundenanlagen jedoch dynamisch an das jeweilige Marktgeschehen an.

Evergreen versichert, das Geld seiner Kunden ausschließlich nachhaltig anzulegen. Aus diesem Grund sollen sämtliche Bestandteile der beiden Fonds den ESG-Kriterien entsprechen.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Robo Advisors setzt Evergreen nicht au ETFs. Stattdessen setzen sich die beiden Publikumsfonds aus Futures, sprich standardisierten Derivaten, zusammen. Deren großer Vorteil ist, dass sie im Gegensatz zu den meisten anderen Anlageprodukten kostengünstiger und transparenter sind. Zudem verfügen sie über eine besonders hohe Liquidität. Dies erlaubt es Evergreen, die Portfolios seiner Kunden bei Bedarf schnell und unkompliziert anzupassen.

Funktionen

Funktionen

In unserem Evergreen Test hat sich gezeigt, dass der Funktionsumfang, welcher der Robo Advisor seinen Kunden bietet, sehr begrenzt ist. Dies ist jedoch insofern nicht sonderlich überraschend, als dass es sich bei Evergreen um einen reinen Robo Advisor handelt, welcher seinen Kunden nicht die Möglichkeit bietet, selbst mit Wertpapieren zu handeln.

Ein gewisses Maß an Flexibilität zeigt Evergreen jedoch zumindest mit Blick auf die Sparpläne. Diese können nämlich jederzeit flexibel aktiviert oder deaktiviert werden. Eine nachträgliche Änderung der Risikoklasse ist jedoch nicht möglich. Wer das eigene Risiko später anpassen möchte, muss hierfür erst ein neues Pocket öffnen und das bisher investierte Geld anschließend transferieren.

Evergreen Funktionen

Die Evergreen App

App

Als negativen Punkt bei unserem Evergreen Test müssen wir anmerken, dass es derzeit noch keine App für Evergreen gibt. Diverse andere Robo Advisor bieten ihren Kunden mittlerweile bereits die Möglichkeit, ihr Depot per App zu checken. Bei Evergreen gibt es diese Möglichkeit derzeit noch nicht.

Hierbei handelt es sich zwar durchaus um einen Kritikpunkt. Jedoch halten sich Interaktivität und Funktionsmöglichkeiten bei einem Robo Advisor ohnehin in Grenzen, weswegen das Fehlen einer passenden App nicht allzu sehr ins Gewicht fallen sollte.

Die Zahlungsmethoden

Zahlungsmethoden

Nicht nur die Funktionalität ist bei den meisten Robo Advisors stark eingeschränkt. Auch bei den Zahlungsmöglichkeiten gibt es üblicherweise keine große Auswahl. Dies ist bei Evergreen nicht anders.

Wer Evergreen nutzen möchte, benötigt ein Referenzkonto, von welchem die Überweisungen auf das Verrechnungskonto vorgenommen werden können. Als Zahlungsmethoden kommen dementsprechend nur die klassische IBAN-Überweisung oder ein Dauerauftrag für einen entsprechenden Sparplan infrage.

Sicherheit

Sicherheit

Evergreen ist ein rundum seriöser Anbieter. Die Webseite von Evergreen nutzt durchgehend den Verschlüsselungsstandard zur Sicherung aller wichtigen Kundendaten. Das Anlagerisiko kann unterdessen individuell eingestellt werden. Aufgrund der stark diversifizierten Struktur der beiden Evergreen-Fonds sind Totalverluste ohnehin ausgeschlossen.

In unserem Evergreen Test konnten wir keine Sicherheitslücken erkennen. Auch die Evergreen Erfahrungen seitens der Kunden legen nahe, dass es sich hierbei um einen sicheren Anbieter handelt. Evergreen Sicherheit

Einlagensicherung

Einlagensicherung

Evergreen erfüllt sämtliche EU-Richtlinien. Daher gilt selbstverständlich für alle Kunden hierzulande auch eine umfassende Einlagensicherung. Dadurch sind Einlagen im Wert von bis zu 100.000 Euro je Anleger geschützt.

Darüber hinaus ist die DAB BNP Paribas ein Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes der deutschen Banken. Durch diesen sind Kundeneinlagen in einer Höhe von bis zu 120 Millionen Euro abgesichert.

Regulierung

Regulierung

Als in Deutschland agierender Vermögensverwalter wird Evergreen von der deutschen Finanzaufsicht BaFin reguliert. Evergreen erfüllt sämtliche in Deutschland und der EU gültigen gesetzlichen Vorlagen. Auch die als Depotbank agierende DAB PNB Paribas wird vollständig reguliert.

Kundenservice

Kundenservice

Evergreen KundenserviceBeim Kundenservice müssen wir in unserem Evergreen Test einen Mangel an Kontaktmöglichkeiten beklagen. Üblicherweise bieten moderne Robo Advisor ihren Kunden heutzutage eine Vielzahl unterschiedlicher Kanäle zur Kontaktaufnahme an. Bei Evergreen ist diese Auswahl jedoch nur eingeschränkt.

Kunden haben lediglich zwei Möglichkeiten, um den Evergreen-Kundenservice zu kontaktieren. Entweder können sie das Telefon nutzen oder eine E-Mail schreiben. Was fehlt, ist hingegen ein Live-Chat. Auch eine Terminvereinbarung ist nicht möglich.

Gebühren

Gebühren

Evergreen GebührenBei den Gebühren setzt Evergreen konsequent auf ein einfach zu verstehendes und geradliniges Konzept. Die gestaffelten Gebührenkategorien, abhängig vom angelegten Kapital, wie es sie bei den meisten anderen Robo Advisors gibt, sucht man hier vergebens.

Stattdessen erhebt Evergreen eine feste Gebühr von 0,59 Prozent des Anlagevermögens im Jahr. Die Abrechnung erfolgt dabei täglich, sodass es zu keinem Zeitpunkt zu Sprüngen im Anlagevermögen kommt, wenn Gebühren abgezogen werden.

Die 0,59 Prozent decken dabei sämtliche Kosten für Anleger ab. Darüber hinaus erhebt der Vermögensverwalter keine weiteren Gebühren. Dies ist haben wir in unserem Evergreen Test als Pluspunkt vermerkt.

Erfahrungen und Usermeinungen im Internet

Die Evergreen Erfahrungen seitens der Kunden sind im überwiegenden Maße positiv. So wird Evergreen beispielsweise auf dem Bewertungsportal Trustpilot mit hervorragenden 4,6 von fünf möglichen Sternen bewertet. Mit insgesamt 119 Bewertungen hat dieses Ergebnis zudem durchaus schon einiges an Aussagekraft.

Kunden zeigen sich fast durchgehend mit den Leistungen von Evergreen hinsichtlich ihrer erzielten Rendite zufrieden. Positiv hervorgehoben werden dabei besonders das leicht verständliche Anlagekonzept und die gute Risikosteuerung.

Zusätzlich positiv in unserem Evergreen Test aufgefallen ist, dass sich das Evergreen-Kundenteam die Mühe macht, auf jeden Beitrag, egal ob positiv oder negativ, zu antworten.

Welche Rendite kann man mit Evergreen erwarten? Wie ist die Performance von Evergreen?

Evergreen RenditeGrundsätzlich kann die Rendite bei Evergreen natürlich teils erheblich schwanken. Entscheidend für die eigene Performance sind sowohl die gewählte Risikoklasse als auch die Entwicklung des Marktes als Ganzes.

Mit seinem passiven Anlagekonzept deckt Evergreen ein breites Spektrum des Marktes ab. In Verbindung mit dem dynamischen Eingreifen des Robo Advisors im Angesicht schwieriger Märkte, können negative Kursentwicklungen minimiert, wenn auch nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Bei unserem Evergreen Test hat sich gezeigt, dass die durchschnittliche jährliche Rendite bei Wahl der höchsten Risikoklasse zwischen 5,5 und 7,5 Prozent liegt. Dieser Wert ist jedoch wie bereits gesagt nicht in Stein gemeißelt.

Anleger, die eher auf Sicherheit bedacht sind, können im Gegenzug im Durchschnitt mit 0,5 bis 2,5 Prozent Rendite rechnen. Laut Unternehmensangaben sind bei dieser Stufe noch Wertschwankungen im Bereich von 2,5 Prozent möglich.

Zusätzlich verkompliziert wird das Ganze dadurch, dass Anleger bei Evergreen die Möglichkeit haben, mehrere Sparpläne mit unterschiedlichen Risikostufen abzuschließen. Hierdurch kann das Verhältnis zwischen Risiko und erwartbarer Rendite noch weitergehend beeinflusst werden.

Evergreen Stiftung Warentest Bewertung

Stiftung Warentest hat sich bisher noch nicht mit dem Robo Advisor auseinandergesetzt.

Evergreen kündigen: Was sind die Bedingungen?

Kündigen bei Evergreen geht komplett ohne Kündigungsfrist. Kunden können ihr Depot jederzeit auflösen. Es entstehen hierbei auch keinerlei Kosten.

Wer kündigen möchte, kann seinen Kündigungswunsch per E-Mail an [email protected] schicken. Daraufhin bekommt man das vorausgefüllte Kündigungsschreiben zugeschickt, welches man unterschrieben (auch als Scan) zurückschicken muss.

Im Anschluss veranlasst Evergreen den Verkauf aller Fondsanteile und zahlt die entsprechende Geldsumme zeitnah aus.

Die beste Alternative zu Evergreen: eToro Copytrading

Evergreen Alternative eToro Bei unserem Evergreen Test kann der Robo Advisor durchaus in vielen Punkten überzeugen. Gleichfalls ist Evergreen nicht völlig ohne Nachteile. Besonders das Fehlen von Möglichkeiten, im Bedarfsfall auch einmal selbst aktiv zu werden, wird von uns schmerzlich vermisst. Darüber hinaus ist Evergreen zwar nicht unbedingt teuer. Es geht allerdings auch noch günstiger.

Wer nach einer flexibleren und günstigeren Alternative sucht, könnte bei unserem Testsieger eToro fündig werden. eToro ist ein Online-Broker, über welchen man nicht nur in ETFs, sondern auch in Aktien, Währungen, Kryptowährungen, Rohstoffe und CFDs investieren kann. Dabei können Anleger durch die Bank weg selbst entscheiden, welche Assets sie kaufen wollen.

Gleichzeitig bietet eToro auch die Möglichkeit, andere über die eigene Portfolio-Zusammensetzung entscheiden zu lassen. Zwar bietet eToro keinen eigenen Robo-Advisor an. Jedoch können Kunden die umfassenden Social-Trading-Funktionen des Online-Brokers nutzen.

So können Anleger sich beispielsweise jederzeit einen Überblick über die am besten performenden Portfolios anderer eToro-Nutzer verschaffen. Mit der praktischen CopyPortfolio-Funktion kann man dabei die Portfolios mit der besten Renditeausbeute einfach für sich kopieren. Auf diese Weise können auch unerfahrene Anleger in den Genuss eines überdurchschnittlich performenden Wertpapierdepots kommen, ohne dieses selbst zusammenstellen und verwalten zu müssen. Und das Beste: Dafür entstehen keinerlei Zusatzkosten.Da auch der reguläre Kauf von Aktien und ETFs bei eToro ohne Ordergebühren möglich ist, zählt der Online-Broker insgesamt zu den günstigsten Anbietern am Markt überhaupt. Zu guter Letzt bietet eToro eine Vielzahl unterschiedlicher Zahlungsmöglichkeiten an, zu denen auch diverse Online-Zahlungsanbieter wie PayPal zählen.

Kann man Evergreen als private Altersvorsorge verwenden?

Evergreen als AltersvorsorgeDer Evergreen Robo Advisor lässt sich ohne Weiteres auch zur privaten Altersvorsorge nutzen. Dies ist einer der Vorteile des Risikoklassen-Systems von Evergreen sowie Robo Advisors im Allgemeinen.

Viele Experten raten Anlegern dazu, in jungen Jahren ein größeres Risiko bei der Geldanlage einzugehen und dieses im Laufe der Jahre sukzessive herunterzufahren. Mit Evergreen ist dies dank der zehn unterschiedlichen Risikoklassen möglich.

Das einzig Ärgerliche dabei ist, dass es nicht möglich ist, die Risikoklasse einer Pocket nachträglich zu ändern. Will man das eigene Risiko also anpassen, ist es jedesmal notwendig, einen neuen Sparplan zu erstellen und das Kapital vom alten Sparplan zu transferieren.

Evergreen Robo Advisor Fazit – Unsere Erfahrungen, Bewertung & Kritik:

Evergreen FazitDer Robo Advisor Evergreen verwaltet das Geld seiner Anleger automatisch und investiert dieses in eine beliebige Mischung aus zwei großen Publikumsfonds. Kunden können dabei bereits ab einer Summe von 1 Euro mit einem Investment beginnen.

Abhängig von der gewählten Risikostufe schwankt die potenzielle Rendite, welche man mit Evergreen erzielen kann. Unser Evergreen Test zeigt, dass sich die zu erwartende Rendite dabei jedoch grundsätzlich am Markt orientiert. Wer noch besser abschneiden möchte, muss ein entsprechend höheres Risiko eingehen.

Von den Kosten her zählt Evergreen zu den günstigeren Anbietern. Als Gebühr fallen lediglich 0,59 Prozent des Anlagewertes pro Jahr an. Die überwiegende Zahl der Evergreen Erfahrungen der Kunden ist positiv. Trotz einiger Schwächen was Flexibilität und Funktionalität anbelangt, kann Evergreen über weite Strecken mehr als überzeugen.

Häufig gestellte Fragen zu Evergreen:

Was ist Evergreen?

Ist Evergreen Betrug?

Lohnt sich ein Konto bei Evergreen?

Wie lange dauert die Auszahlung bei Evergreen?

Welche Voraussetzungen hat Evergreen?

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

+ posts

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar