No Dealing Desk Broker Vergleich 2021 – Beste Broker ohne Dealing Desk

Sie suchen einen No Dealing Desk Broker? Viele Anleger bevorzugen die Investition über einen No Dealing Desk (NDD) Broker gegenüber der Nutzung eines Dealing Desk (DD) Brokers. Bei ersteren kommt der Handel auf direkterem Wege zustande, was Vorteile für den Anleger bringen kann. Wir werden einige der besten Broker ohne Dealing Desk analysieren, damit Sie Ihren Online-Handel mit den besten Preisen auf dem Markt beginnen können.

Was versteht man unter No Dealing Desk Broker?

Broker ohne Dealing Desk sind solche, bei denen Benutzer nicht direkt gegen den Broker handeln, sondern der Broker als Vermittler zwischen Benutzern und Finanzinstituten auftritt, die ihre Vermögenswerte kaufen oder verkaufen wollen. Auf diese Weise ist der Broker nicht am Handel beteiligt, und Ihre Geschäfte sind transparenter. Investoren haben bei NDD Systemen direkt Zugriff auf den Interbankenmarkt und dessen Kurse und Preise.

Vergleich der besten Broker ohne Dealing Desk

Im Folgenden finden Sie einen Vergleich der besten No Dealing Desk Broker, die Sie auf dem Markt finden können:

Wie eröffnet man ein Konto bei einem No Dealing Desk Broker? Eine Anleitung für Anfänger bei eToro

eToro

Im Folgenden erklären wir Schritt für Schritt, wie Sie ein Konto bei eToro eröffnen. Der Anbieter ist einer der führenden Broker, der No Dealing Desk und Straight-Through Processing (STP) Technologien anwendet:

1. Registrierung bei eToro

eToro Anmeldung

Um ein Konto zu eröffnen, müssen Sie die eToro Registrierungsseite aufrufen und die geforderten Details in das Formular eingeben. Dazu gehören unter anderem Ihr Name und ein individuell gewählter Benutzername und ein Passwort. Um Ihr Konto zu verifizieren, müssen Sie Ihre Identität nachweisen, zum Beispiel durch das Einschicken einer Kopie Ihres Personalausweises und einer Form der Adressbestätigung.

2. Einzahlung

eToro Einzahlung

Bevor Sie den Handel starten können, müssen Sie eine erste Einzahlung vornehmen. Je höher die Einzahlung, desto mehr gibt Ihnen eToro als Willkommensbonus – eine Investition ist aber bereits ab 50 Euro möglich. Wählen Sie den gewünschten Betrag aus und entscheiden Sie sich für Ihre favorisierte Zahlungsmethode. Sie haben dabei eine große Auswahl, von Banküberweisungen bis zu PayPal, Trustly und weiteren.

3. Demokonto eröffnen

Sobald Sie Ihr Konto erstellt haben, können Sie in der Registerkarte oben im linken Seitenmenü zwischen einem Demokonto und einem Live-Konto wechseln. Das Demokonto gibt Ihnen die Möglichkeit, einen Handel zu simulieren und somit Ihre Investitionsstrategie zu testen, ohne wirklich Geld einsetzen zu müssen. Sie können jederzeit von Ihrem Demokonto auf Ihr echtes Konto zurückwechseln.

4. Online-Handel starten mit eToro

eToro

Um schließlich mit dem Online-Handel bei eToro zu beginnen, müssen Sie nur die Vermögenswerte finden, mit denen Sie handeln möchten. Nach der Auswahl des Assets können Sie Ihre Position mit dem gewünschten Hebel eröffnen. Danach können Sie die Entwicklung Ihrer Positionen in Ihrem Portfolio verfolgen und sie je nach Ihren Interessen schließen oder beibehalten.

Vor- und Nachteile von No Dealing Desk Brokern

Generell sind Broker ohne Dealing Desk in einigen Aspekten vorteilhafter, da sieETF-Nachrichten Icon5 tendenziell eine höhere Liquidität aufweisen als Broker mit Dealing Desk. Zudem bieten sie ihren Nutzern in der Regel mehr Transparenz, da der Broker in diesem Fall keine interessierte Partei bei den Transaktionen ist, sondern lediglich ein Vermittler.

Andererseits bieten No Dealing Desk Broker meist keine so hohe Hebelwirkung wie DD Broker, da sie nicht Eigentümer der Assets sind, mit denen die Trader handeln. Viele Investoren sehen deshalb mehr Potenzial für höhere finanzielle Gewinne bei DD Brokern – dies geht jedoch auch mit einem höheren Risiko einher.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines Brokers ohne Dealing Desk achten?

Das Wichtigste bei der Wahl eines Broker ist, dass dort die Handelsoptionen angeboten werden, nach denen Sie suchen. Dabei kann die Vielfalt der Anlageklassen relevant werden oder der Hebel, mit dem Sie auf einer breiten Marge handeln möchten. Vergewissern Sie sich zudem immer, dass der Anbieter über die notwendigen Sicherheitsmerkmale und eine bestmögliche Reputation verfügt. Im Folgenden finden Sie einen Vergleich einiger wichtiger Eigenschaften von drei No Dealing Desk Brokern auf dem Markt:

1. Broker ohne Dealing Desk – Gebühren: Unser Tarifvergleich

eToro Libertex Capital.com
Aktien, ETFs Variabel Variabel von 0,006 % 0,01 %
CFDs Variabel Variabel von 0,006 % 0,4 % (Indizes), 0,00006 % (Devisen)
Kryptowährungen Variabel Variabel von 0,006 % 0,004 %
Optionen Variabel Variabel von 0,006 %
Inaktivität Ja Ja (5 USD / Monat) Ja
Abhebungen 5 USD Ja (Variabel / 2,00 %)

2. Steht ein Demokonto zur Verfügung?

Alle drei aufgeführten Broker bieten die Möglichkeit, mit einem Demokonto zu handeln. So haben Sie die Möglichkeit, bei jedem der drei virtuell zu investieren, um zu testen, wie geeignet die Plattformen für Sie und Ihre Strategien sind.

3. Wie gut ist der Kundenservice?

Werfen wir nun einen Blick auf den Kundenservice jeder dieser Plattformen:

  • eToro: eToro bietet einen 24-Stunden-Kundensupport über einen online Live-Chat sowie über sein Hilfezentrum auf der Website.
  • Libertex: Der Kundensupport von Libertex ist nicht ganz so reaktionsschnell, da es keinen Live-Chat oder 24-Stunden-Support gibt. Es gibt zwar eine Helpline-Nummer, aber die befindet sich auf Zypern und da ist es eher schwierig, einen Operator in deutscher Sprache zu erreichen.
  • Capital.com. Der Kundensupport von Capital.com ist recht gut. Das Unternehmen stellt seinen Nutzern eine 24-Stunden-Hotline, einen Live-Chat und ein Kontaktformular zur Verfügung.

4. No Dealing Desk Broker: Lizenzen und Standort

Alle drei Plattformen verfügen über Lizenzen, die von einigen der vertrauenswürdigsten Regulierungsbehörden der Welt ausgestellt wurden:

  • eToro: Der Anbieter wird von der CySec in Zypern und der FCA in Großbritannien reguliert und ist auch von der australischen AFSL lizenziert. Das macht den Broker zu einer sicheren Option für Menschen aus vielen Ländern.
  • Libertex: Auch Libertex wird von der CySec reguliert und hat somit alle notwendigen Genehmigungen, um in der gesamten Europäischen Union zu operieren.
  • Capital.com: Wie die beiden anderen Anbieter ist auch Capital.com von der CySec in Zypern und zusätzlich von der FCA in Großbritannien lizenziert.

Was macht einen Broker seriös?

Prinzipiell gibt es zwei Hinweise darauf, dass ein Online-Broker seriös agiert:

  • Lizenzierungen und Zertifizierungen (Im Falle von eToro die Regulierung durch CySec und andere Institutionen)
  • Positive Erfahrungsberichte ehemaliger oder aktueller Nutzer

Diese beiden Charakteristiken sind Anzeichen dafür, dass es sich um einen vertrauenswürdigen Broker handelt, bei dem Ihr Geld gut aufgehoben ist.

5. No Dealing Desk Broker: Angebote und Boni

Einige Online-Broker bieten neuen Benutzern einen Willkommensbonus oder andere Arten von Bonuszahlungen an:

  • eToro: eToro bietet Ihnen einen Willkommensbonus von 200 US-Dollar für Konten mit einer Mindesteinlage von 200 bis über 1.000 US-Dollar oder 10 % Ihres ersten eingezahlten Kapitals für Ersteinlagen über 10.000 US-Dollar.
  • Libertex: Libertex gibt seinen Nutzern einen sehr großzügigen Willkommensbonus von bis zu 100 % Ihrer Ersteinzahlung, unabhängig von deren Höhe.
  • Capital.com: Im Gegensatz zu seinen Mitbewerbern bietet Capital.com seinen Nutzern keinen Willkommensbonus an. Es gibt jedoch ein Empfehlungsprogramm, mit dem Sie bis zu 250 US-Dollar erhalten können, wenn Sie andere Leute überzeugen, der Plattform beizutreten.

6. Gibt es eine Nachschusspflicht?

Bei den drei von uns analysierten Brokern werden Ihre Positionen geschlossen, wenn Ihre Marge erschöpft oder gefährdet ist. Schauen wir uns das mal genauer an:

  • eToro: Ist Ihr Kontokapital im Begriff, negativ zu werden, schließt eToro alle Ihre Positionen und hält Ihr Konto in der Warteschleife, bis Sie in der Lage sind, es auszugleichen.
  • Libertex: Dieser Anbieter agiert in ähnlicher Weise und wird dazu übergehen, Ihre Trades zu schließen, wenn Ihre Verluste 100 % Ihrer Marge aufbrauchen.
  • Capital.com. Dieser Broker hingegen gibt einen Margin Call aus, um Ihnen zu ermöglichen, Ihre Positionen zu rollen, wenn Ihre Marge 50 % erreicht. Wird diese Grenze überschritten, wird Ihr Handel ohne Warnung geschlossen.

7. Merkmale von Online-Brokern ohne Dealing Desk

Die wichtigsten Merkmale, die Sie bei der Eröffnung eines Online-Brokers berücksichtigen sollten, sind:

  • Angebotene Asset-Klassen, mit denen sie den Handel erlauben
  • Lizenzierung und Vorschriften
  • Preise und Gebühren
  • Allgemeine Betriebsbedingungen

8. Vergleich der Einzahlungsmöglichkeiten

Die folgenden Zahlungsarten stehen den Nutzern bei unserer Auswahl an No Dealing Desk Brokern zur Verfügung:

eToro Libertex Capital.com
Übertragung Ja Ja Ja
Debit-/Kreditkarte Ja Ja Ja
PayPal Ja Nein Nein
Neteller Ja Ja Nein
Skrill Ja Ja Nein
Rapid Transfer Ja Ja Nein
Trustly Ja Ja Nein
SafetyPay Ja Ja Nein
PaySafeCard Nein Ja Nein

Welcher No Dealing Desk Broker ist der beste für Sie?

Welcher Broker am besten geeignet ist, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Zielen ab. Generell empfehlen wir eToro als sichere Plattform, die vor allem mit einer hervorragenden Erfolgsbilanz, einer enormen Liquidität und einer großen Vielfalt an Vermögenswerten punktet. Auch die vielfältigen Zahlungsmethoden sind ein Pluspunkt, der für den Online-Broker spricht.

eToro vs. Libertex vs. Capital.com – Schnellvergleich

eToro Libertex Capital.com
U.S.-reguliert Nein Nein Nein
Vermögenswerte Aktien, ETFs, Forex, CFDs, Kryptowährungen Aktien, Forex, CFDs, EFTs, Rohstoffe, Indizes, Kryptowährungen Aktien, Devisen, CFDs, Kryptowährungen
Minimale Einzahlung 50 USD 100 USD 20 USD
Basiswährungen 1 4 4
Einzahlung per Kreditkarte Ja Ja Ja
Inaktivitätsgebühr Ja Ja Ja
Gebühr für Abhebungen 5 USD Nein Nein

Welcher No Dealing Desk Broker ist der günstigste? Gibt es einen kostenlosen Broker?

Es ist möglich, Broker ohne Dealing Desk mit sehr niedrigen Kosten zu finden – zu derETF Kategorie gehören alle Anbieter aus unserem Vergleich. Zu 100 % kostenlos ist jedoch kein Broker. Schließlich müssen die Unternehmen ihre Plattformen auf irgendeine Weise finanzieren, weshalb immer Kommissionen oder Preisanpassungen zu zahlen sind.

Die niedrigen Gebühren bei eToro, Libertex und Capital.com bedeuten, dass das Investieren dort sehr geringe Kosten verursacht. Das macht das Anlegen von Geld und vor allem das Profitieren einfacher, als bei der Nutzung von teureren Plattformen.

Was ist der beste No Dealing Desk Broker für den globalen Handel?

Basierend auf dem Vergleich, den wir gemacht haben, hat eToro einen Vorteil gegenüber Libertex und Capital.com – der Anbieter ist nicht nur für den europäischen Markt bei der CySec lizenziert, sondern zusätzlich bei Institutionen in Großbritannien und Australien. Das macht eToro zu einem der besten und sichersten internationalen Broker auf dem Markt.

Welcher No Dealing Desk Broker hat die beste mobile App?

Jeder der drei vorgestellten Broker bietet seinen Nutzern eine App für das Smartphone oder andere mobile Devices an. Das macht das Investieren noch unkomplizierter und ermöglicht sogar den Handel von unterwegs.

  • eToro: Die eToro App ist eine der besten in ihrer Klasse. Damit können Sie Ihr Konto verwalten und auf die gleichen Funktionen wie auf der Online-Plattform zugreifen. Nutzer können damit Vermögenswerte durchsuchen, Positionen öffnen oder schließen und Geld abheben oder einzahlen.
  • Libertex: Die Libertex-App wird von ihren Nutzern ebenfalls recht gut bewertet, obwohl sie nicht so vielseitig ist wie die von eToro. Damit können Sie Ihr Portfolio überprüfen, Trades öffnen oder schließen und die Charts Ihrer Assets im Detail analysieren.
  • Capital.com. Die App von Capital.com gehört nicht zu den am besten bewerteten auf dem Markt, aber sie ist funktional und bietet Ihnen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen des Brokers.

Welcher No Dealing Desk Broker ist am besten für Anfänger geeignet?

ETF-Nachrichten Icon26eToro hat definitiv eine benutzerfreundlichere Plattform als Libertex und Capital.com. Dieser Punkt und die relativ niedrigen Einzahlungsgrenzen machen den Anbieter zur besten Wahl für Einsteiger.

Auf der Plattform von eToro gibt es außerdem zahlreiche Informationsmaterialien, die unerfahrene Anleger bei ihren ersten Investitionen unterstützen können. Sehr beliebt ist vor allem die CopyTrading Funktion, mit der ganze Portfolios von erfolgreichen Tradern kopiert werden können. Auch das verfügbare Demokonto ist ein hilfreiches Tool für Einsteiger, um sich langsam an die Welt der Geldanlagen heranzutasten.

Zuletzt bietet eToro eine sehr umfangreiche Auswahl an Assets, womit für jeden Anleger das passende dabei ist.

Der beste No Dealing Desk Broker im Internet. Ist eToro wirklich die beste Wahl?

Als Online-Broker mit einer Erfolgsbilanz von über zehn Jahren und einem globalen Maßstab für den Online-Handel ist eToro zweifellos eine der besten Optionen. Der Anbieter eignet sich sowohl für unerfahrene als auch für erfahrene Händler.

Wie ändere ich mein Konto beim No Dealing Desk Broker? So geht es bei eToro

Bei eToro können Sie ganz einfach mit einem Klick zwischen Ihrem virtuellen und dem Live-Konto wechseln. Sie finden dafür eine Schaltfläche oben im linken Seitenmenü. Wählen Sie die gewünschte Registerkarte aus und switchen sie von Ihrem Demokonto zum Live-Konto.

Der beste No Dealing Desk Broker: Unsere Empfehlung

Nachdem wir die verschiedenen Broker in unserem Artikel verglichen haben, können wir entschieden feststellen, dass eToro das beste Konto im Angebot hat. Die Mindesteinlage ist niedrig genug, damit auch Einsteiger den Zugang zu den wichtigsten Aktienmärkten, ETFs, CFDs, Forex und Kryptowährungen bekommen. Zudem können Anlagen mit einem großzügigen Hebel und einer großen Auswahl an technischen und fundamentalen Analysetools getätigt werden.

Auch der von eToro angebotene Willkommensbonus für neue Nutzer ist ein attraktives Angebot, das den Einstieg erleichtert. Hinzu kommt noch die großartige Funktionalität der App und die Möglichkeit, über CopyTrading die Strategie erfolgreicher Trader nachzuahmen. Das Unternehmen blickt zudem auf über zehn Jahre Erfahrung in der Branche zurück. Neben der positiven Kundenbewertungen überzeugen vor allem die Erfüllung der Regulierungen und Vorschriften und machen eToro zu einem der seriösesten Anbieter auf dem Markt.

No Dealing Desk Broker FAQ: Häufig gestellte Fragen

Welcher No Dealing Desk Broker ist der beste?

Welcher Broker ohne Dealing Desk ist der günstigste?

Welcher Broker ohne Dealing Desk ist für den Handel zu empfehlen?

Wie sicher sind No Dealing Desk Online-Broker?

Was ist der beste No Dealing Desk Broker für Kleinanleger?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.