Günstigste Online Broker Vergleich 2021: Die besten Low Cost Broker im Test

ETF-Nachrichten Icon16Informieren Sie sich über die besten Online-Broker-Optionen für Investitionen mit den günstigsten Provisionen, die heute verfügbar sind.

Erfahren Sie hier welche die beste Option 2021 ist.

Wir besprechen die Vor- und Nachteile und empfehlen Ihnen die beste & günstigste Option, abhängig von der Art der Investition, die Sie tätigen möchten. 

Vergleich der günstigsten Online-Broker, besten Provisionen und niedrigsten Mindesteinlagen 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Online-Broker sind, um in die Welt der Investitionen einzusteigen, schadet es nicht zu wissen, wie hoch die anfängliche Einzahlungssumme ist, die Sie leisten müssen, um den Handel mit ihnen zu beginnen.

Denn dies ist ein sehr wichtiger Schritt, ohne den Sie nicht in der Lage sein werden, Vermögenswerte oder die Aktien zu erwerben, nach denen Sie suchen. Sehen Sie sich unten die besten Online-Broker und ihre Ersteinlagen an.  

eToro

eToro

eToro ist eine Online-Handelsplattform, die von Millionen von Nutzern verwendet wird. Die meisten von ihnen bevorzugen sie wegen der niedrigen Provisionen und der großen Auswahl an Handelswerkzeugen. Die Mindesteinlage für den Einstieg bei eToro beträgt 200 USD. Obwohl es sich nicht um die niedrigste Einlage handelt, muss man hier keine riesigen Summen einsetzen, um mit dem Investieren zu beginnen.

Libertex

Libertex

Libertex liegt in der Mitte der beiden anderen verglichenen Broker, da die Mindesteinlage bei diesem Anbieter 50 USD beträgt, bzw. der entsprechende Wert in Euro, wenn Sie sich in einem europäischen Land befinden. 

Capital.com

Capital.com

Capital.com hat eine der niedrigsten Mindesteinlagen unter den derzeit beliebtesten Brokern. Um mit dem Handel zu beginnen, benötigen Sie nur 20 Euro oder 20 US Dollar, je nach Land, in dem Sie sich befinden. 

Wie eröffne ich ein Konto beim günstigsten Broker eToro?

Wenn Sie ein Anfänger sind und wissen wollen, wie Sie in die Welt des Tradings oder Investierens einsteigen können, ist es am besten, dies über ein virtuelles Konto zu tun, auch bekannt als Demokonto. Um dies zu tun oder sofort mit einem echten Konto anzufange, folgen Sie einfach diesen einfachen Schritten, um ein neues Konto auf dem eToro-Server zu eröffnen. 

Erster Schritt: Registrierung auf der eToro-Plattform

eToro Anmeldung

Das erste, was Sie tun müssen, um auf dieser Plattform zu handeln, ist, ein neues Konto bei eToro zu eröffnen. Dazu müssen Sie auf die Hauptseite gehen und auf „Registrieren“ klicken, die Informationen ausfüllen und den Anweisungen folgen, die Ihnen die Seite zeigt.

Zweiter Schritt: Kontoverifizierung

Nach der Registrierung ist der nächste Schritt die Überprüfung der Identität des Benutzers, die durch die Zusendung eines offiziellen Dokuments, das den vollständigen Namen des Benutzers und ein Foto desselben wiedergibt, verifiziert wird.

Eröffnen eines Demokontos 

Demokonto

Nach der Verifizierung gibt Ihnen eToro zwei Optionen: den Handel mit einem vollwertigen Konto oder einem Demokonto zu beginnen. Um die letztere Art von Konto zu wählen, müssen Sie nur auf den Hauptbildschirm der Plattform gehen und auf Konto wechseln klicken. Dann können Sie mit einem Demokonto arbeiten, ohne eine erste Einzahlung vornehmen zu müssen.

Dritter Schritt: Online-Handel mit eToro

eToro

Das eToro-Demokonto hat die gleichen Funktionen und verwendet die gleiche Schnittstelle wie ein vollwertiges Konto. Da es sich um ein Übungskonto handelt, benötigen Sie kein echtes Geld, um mit dem Handel zu beginnen. Sie verfügen über ein virtuelles Guthaben, das Sie nach eigenem Ermessen einsetzen und so Strategien etablieren können, von denen Sie überprüfen können, ob sie bei einer realen Investition effektiv wären. Die Idee dieser Demokonten ist, dass die Nutzer die Plattform bestmöglich kennenlernen und den Umgang mit allen Funktionen und Analysetools erlernen können, bevor sie mit der Investition ihres Finanzkapitals beginnen. 

Alternativ können Sie mit einem normalen Konto bei eToro durchstarten und die ersten Trades mit den niedrigsten Gebühren durchführen.

Was sind die besten Online-Broker mit den niedrigsten Provisionen: Erklärung und Definition

Low-Cost-Online-Broker sind Online-Broker, die uns den Kauf und Verkauf von Vermögenswerten auf dem Finanzmarkt, speziell auf dem Aktienmarkt, ermöglichen – und das zu sehr niedrigen Kosten. Um mit ihnen arbeiten zu können, müssen Sie eine Ersteinlage leisten, die es Ihnen ermöglicht, die Vermögenswerte Ihres Interesses zu erwerben.

Der Betrag der Ersteinzahlung variiert je nach dem Broker, mit dem Sie arbeiten. Daher ist dies ein wichtiger Punkt, den Sie studieren sollten, bevor Sie sich für einen Broker entscheiden, bei dem Sie investieren möchten. Neben der Einzahlung ist es auch wichtig, die Kontoeröffnungs- und Abhebungsgebühren zu kennen, da viele Broker für diesen Service in der Regel Gebühren verlangen. 

Vor- und Nachteile der Broker mit den niedrigsten Preisen und den günstigsten Mindesteinlagen

Hier sind einige Vor- und Nachteile, die Sie bei der Wahl eines Online-Brokers mit so geringen Gebühren beachten sollten. 

  • Sie müssen am Anfang keine große Investition tätigen.
  • Sie können wenig investieren und nicht viel Geld verlieren.
  • Low-Cost-Broker verfügen über die gleichen Funktionen wie ein größerer Broker.
  • Diese Broker verfügen in der Regel nicht über eine Vielzahl von Werkzeugen.

Diese Punkte sind Merkmale und Faktoren, die allgemein zu verbessern sind, und beziehen sich nicht auf einen bestimmten Broker, da sie alle ihre eigenen Bedingungen haben. Deshalb laden wir Sie ein, selbst mehr über diese Vor- und Nachteile herauszufinden, je nachdem, welchen Betreiber Sie verwenden möchten.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines Low-Cost-Online-Brokers achten? Unsere Testkriterien:

Die folgenden Punkte sind Kriterien, die Sie bei der Wahl eines Online-Brokers mit günstigen Gebühren berücksichtigen sollten:

  • Welche Funktionen hat die Plattform? Einige Plattformen bieten mehr Funktionen als andere. Bei Low-Cost-Brokern kommt es oft vor, dass bestimme Funktionen geopfert werden mussten, die Sie sonst nur bei teureren Brokern finden. eToro hat jedoch beispielsweise ein gutes Angebot an Tools, trotz seiner günstigen Provisionen. Vor allem der Social-Trading-Service, bei dem Sie von erfahrenen Tradern lernen können, sticht hierbei hervor.
  • Vergleichen Sie die Mindesteinlagen zwischen den verschiedenen Brokern. Verschiedene Broker verlangen verschieden hohe Mindesteinlagen. Der Broker mit der günstigsten Mindesteinlage ist in unserem Vergleich Capital.com.
  • Finden Sie heraus, ob der Anbieter einen Margin Call hat. Ein Margin Call ist eine Warnung an den Trader, um ihn darüber zu informieren, dass das Kapital auf seinem Konto unter den zum Offenhalten der Position benötigten Mindestbetrag gefallen ist.
  • Es ist wichtig zu wissen, ob der Kundendienst effizient ist. Ein guter Kundendienst ist unerlässlich, vor allem wenn es um Geldgeschäfte geht. Schließlich gibt eine professionelle Betreuung den Nutzern auch eine gewisse Sicherheit. Die meisten Broker bieten ihren Support über E-Mail, Live-Chat und Telefon an.
  • Welche Funktionen bietet der Anbieter zur Erhöhung der Kontosicherheit? Die Kontosicherheit ist wahrscheinlich einer der wichtigsten Punkte bei der Entscheidung für einen Broker. Wählen Sie einen lizenzierten Anbieter, der Ihre Daten verschlüsselt und nicht an Dritte weitergibt.
  • Finden Sie heraus, ob der Broker in Deutschland einsatzfähig ist. In unserem Broker-Vergleich sind alle der drei Anbieter in Deutschland nutzbar.
  • Stellen Sie fest, ob der Broker die erforderlichen Lizenzen für den Betrieb besitzt. Broker benötigen Lizenzen, um legal und sicher zu arbeiten. eToro ist beispielsweise von der zypriotischen Börsenaufsichtsbehörde lizenziert.
  • Wie hoch sind die Provisionen und weitere Gebühren? Gerade wenn Sie nach einem günstigen Broker suchen, ist es sinnvoll sich neben der Mindesteinage auch die Höhe der Provisionen und Ein- und Auszahlungsgebühren anzusehen. eToro ist bekannt für seine sehr geringen Provisionen.

Welcher ist der beste günstige Online-Broker für mich?

etoro-logo

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie zunächst analysieren, was Ihr Gesamtziel ist, da jeder Broker unterschiedliche Vorteile und Nutzen bietet. Daher müssen Sie zunächst einen allgemeinen Arbeitsplan aufstellen und dann entscheiden, mit welchem Broker Sie zusammenarbeiten möchten. 

Insgesamt ist eToro jedoch eine ausgezeichnete Wahl für die meisten Benutzer, weil dieser Anbieter eine Menge Tools für die Analyse bietet und seine Provisionen wirklich niedrig sind. 

eToro im Vergleich zu anderen Online-Brokern: Gebührenvergleich

Nachfolgend finden Sie eine Tabelle der meistgenutzten Online-Broker in Deutschland und deren Mindesteinlagen, die Sie tätigen müssen, um den Handel auf deren Plattformen zu starten.

Libertex Capital.com eToro
Gebühr für den ETF-Kauf Variabel von 0,006 % ~0,01 % Variable
Inaktivitätsgebühr Ja (5 USD / Monat) Ja Ja
Auszahlungsgebühr Ja (Variabel / 2,00 %) Nein 5 USD

Obwohl der eToro-Broker nicht die billigste Mindesteinlage unter den oben genannten Brokern hat, bietet er einige große Vorteile, die den Unterschied wert sind. Nachdem wir mehrere Studien über die meistgenutzten Broker in Deutschland durchgeführt haben, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass der vollständigste, wenn es um Funktionen, Tools, Benutzerfreundlichkeit der Plattform und viele andere Dinge geht, eToro ist.

Die anderen Broker Plattformen sind leider nicht so vollständig oder opfern einige Funktionen, um einen günstigeren Service anzubieten. 

Was ist der günstigste Online-Broker mit der niedrigsten Mindesteinlage heute? 

eToro

Von den drei Brokern, die oben verglichen wurden, ist derjenige mit der niedrigsten Mindesteinlage Capital.com, die nur 20 Euro beträgt, wenn die Person in Deutschland oder auf dem europäischen Kontinent ansässig ist. Für Benutzer in den Vereinigten Staaten wären es 20 US-Dollar. 

Doch das allein macht Captial.com nicht zum besten Broker. Wenn Sie die 200 USD, die Sie für den Handel mit eToro benötigen würden, nicht zur Verfügung haben, dann ist Capital.com eine gute Option für den Anfang. Sie sollten jedoch wissen, dass der Broker nicht die gleichen Tools und Funktionen wie eToro hat. Letzterer hat eine Menge interessanter Diagramme und Optionen, die Ihnen helfen werden, Ihre Analyse zu verbessern und daher können die Investitionen, die Sie tätigen, profitabler sein.

Welcher günstige Online-Broker ist derzeit der seriöseste?

etoro logo

Die Seriosität eines Online-Brokers ergibt sich aus den Handelszertifikaten, die er besitzt. Denn um auf diesem Markt tätig sein zu können, benötigen Broker Lizenzen, um legal und sicher zu arbeiten. Diese Komponente verleiht ihm einen Charakter von Sicherheit und gibt den Kunden oder Benutzern das Gefühl von Ruhe und Gewissheit, dass sie nicht betrogen werden. Dies ist eine der Hauptängste, die Menschen haben, wenn sie ihr Finanzkapital online verwalten. 

eToro ist CySEC-zertifiziert, d.h. von der zypriotischen Börsenaufsichtsbehörde (Cyprus Securities and Exchange Commission) lizenziert. Diese Lizenz wird von Unternehmen benötigt, um einen Online-Broker innerhalb des gesamten europäischen Kontinents legal zu betreiben. Darüber hinaus verfügt eToro über eine weitere Lizenz für den Betrieb in den Vereinigten Staaten und auf dem amerikanischen Kontinent. 

Bester Online-Broker für den Handel in Deutschland

ETF-Nachrichten Icon26

In Deutschland ist eToro eine ausgezeichnete Wahl, weil es alle notwendigen Lizenzen hat, um legal und sicher von europäischem Boden aus zu operieren.

Gleichzeitig bietet es eine Community von Online-Tradern, mit denen Sie direkt interagieren und neue Strategien lernen können – eine wirklich interessante Option, die die meisten Broker nicht bieten. 

Bester Online-Broker für den Handel in Österreich

Genau wie in Deutschland ist eToro auch in Österreich eine günstige Option, da es die gleichen Vorteile wie in allen EU-Ländern bietet. 

Bester Online-Broker für den Handel in der Schweiz

In der Schweiz gibt es mehrere Optionen für den Handel, aber eToro bietet die Möglichkeit, Überweisungen in Schweizer Franken zu tätigen, die dann in US-Dollar umgetauscht werden, ein Vorteil, den heutzutage nicht alle Online-Broker bieten.

Was ist der beste Online-Broker für Anfänger mit den günstigsten Provisionen?

ETF-Nachrichten Icon5

Aufgrund seiner Schnittstelle und der intuitiven Plattform ist der eToro-Online-Broker eine der besten Optionen für Anfänger, die in die Welt des Handels einsteigen wollen.

Außerdem ist die Mindesteinlage, um mit dem Handel auf diesem Server zu beginnen, recht akzeptabel. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie nicht das ganze Geld für Ihre ersten Investitionen verwenden müssen.  

Günstigste Broker – Internet-Erfahrung: Ist eToro wirklich die beste Wahl?

Aus den Kommentaren, die wir auf verschiedenen Bewertungswebseiten studiert haben, sagen die meisten Benutzer, dass eToro ein sehr kompletter Server ist, weil er viele Tools, verschiedene Arten von Charts sowie interessante Optionen bietet, die andere Broker nicht haben.

Dazu gehört z.B. das Kopieren von Portfolios oder eine Gemeinschaft von Händlern, mit denen Sie ständig interagieren können. 

Was ist der beste und günstigste Online-Broker aus Deutschland?

Deutschland

In Deutschland ist eToro nicht der Broker mit der billigsten Mindesteinlage, aber er ist einer der Broker mit den besten Funktionen, der längsten Erfolgsbilanz, den besten Empfehlungen und vor allem den besten Bewertungen von Benutzern.  

Aus diesen Gründen empfehlen wir eToro über Alternativen die Ihren Standort in Deutschland haben:

Diese Broker bieten in aller Regel keine weiteren Vorteile und in den meisten Fällen fordern sie höhere Gebühren als eToro.

Wie kann ich Geld auf mein eToro-Online-Konto überweisen?

Die Überweisung der Ersteinlage an eToro, um mit dem Handel zu beginnen, ist wirklich einfach. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dazu gehören unter anderem:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte 
  • Überweisung über ein E-Wallet 

Es ist wichtig zu beachten, dass bei einer Banküberweisung ein zusätzlicher Betrag berechnet wird, der je nach Land variiert. Bei Kreditkarten fallen keine zusätzlichen Gebühren an und die verfügbaren E-Wallets für die Überweisung sind Paypal, Skrill und Neteller.

Fazit – Unsere Empfehlungen für die besten und günstigsten Online-Broker

ETF-Nachrichten Icon16

Nachdem wir drei der besten Online-Broker des Jahres 2021 verglichen haben, können wir abschließend sagen, dass Capital.com die günstigste Mindesteinlage bietet. Der Broker verlangt nur 20 Euro, um den Handel von Deutschland aus zu starten. 

Doch obwohl eToro eine Mindesteinlage von 200 US-Dollar erhebt, ist es ein Broker, der mehr Vorteile und Nutzen hat, die am Ende des Tages die Tatsache ausgleichen, dass seine anfängliche Einlage höher ist als bei anderen Brokern. 

Häufig gestellte Fragen zu den günstigsten Online-Brokern

Welcher Online-Broker ist der beste?

Welcher Online-Broker hat die günstigste Mindestersteinlage?

Wie hoch ist die Mindesteinlage, um mit dem Handel bei eToro zu beginnen?

Kann ich ein Demokonto bei eToro eröffnen?

Welcher Broker ist am besten für Anfänger geeignet?

Website | + posts

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.