ETF Für Anfänger 2021: Mit ETF Vermögen aufbauen – So geht’s

Das ETF für Anfänger zum Vermögensaufbau die beste Möglichkeit sind, dieser Gedanke hat sich durchgesetzt. Alleine seit 2016 hat sich das ETF-Anlagevolumen weltweit verdreifacht. Millionen von Privatanlegern wollen ETF kaufen oder per ETF Sparplan die Rentenvorsorge starten.

Was ist ein ETF? Worin liegen die Vorteile und Nachteile? Wo ETF kaufen? Hier alle Infos und die besten ETF für Anfänger.

Die beste Depotbank für ETF Sparplan? Großer ETF Depot Vergleich

Ein ETF Sparplan ist die einfachste und bequemste Möglichkeit, um regelmäßig ETF für Einsteiger kaufen und besparen zu können. ETF kaufen geht jedoch nur mit einem ETF Depot, welches man zunächst bei einer Depotbank oder einem ETF Broker einrichten muss.

Das beste ETF Depot zeichnet sich durch minimale Kosten und Gebühren, Transparenz, Regulierung und Sicherheit, eine anwenderfreundliche Handelsplattform, Flexibilität bei Sparrate und Sparintervall sowie eine große Auswahl im ETF Sortiment bzw. ETF Sparplänen aus.

Unser Testsieger im ausführlichen ETF Depot Test war eToro. Der CySec-regulierte Broker bietet 250 ETFs auf Aktien, Anleihen und Rohstoffe, ETFs kaufen ist provisionsfrei möglich. Es gibt keine Depotgebühren. Einziges Manko ist, dass keine ETF Sparpläne eingerichtet werden können.

Wer ETF Sparpläne zur Anlage bevorzugt, sollte unseren Testsieger im ETF Sparplan Vergleich, Trade Republic, wählen. Der deutsche Neo-Broker mit Bafin-Regulierung bietet ein kostenloses ETF Depot, über 1200 kostenlose ETF Sparpläne ohne Ausführungsgebühr für Sparraten und eine Mindestsparrate von 25 EUR.

Anlage per ETF beginnen – Schritt-für-Schritt-Anleitung: ETF kaufen für Anfänger

Der Kauf von ETF für Anfänger ist bei unserem Testsieger eToro besonders einfach und ohne Provision oder Depotgebühr möglich. Der ETF Broker wird durch CySec reguliert, bietet gesetzliche Einlagensicherung und 250 ETFs auf Aktien, Anleihen und Rohstoffe. Auch ETF Trading ist mit 1:2 Hebel möglich.

Einen MSCI World ETF kaufen ist ganz einfach – in diesen 3 Schritten.

Schritt 1: ETF Depot bei eToro eröffnen

Zu Beginn wird sich der Anleger ein ETF Depot bei eToro eröffnen. Hierfür trägt er im Anmeldeformular Benutzernamen und ein sicheres Passwort ein, anschließend sind die Häkchen zu aktivieren, um Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung (DSGVO-konform) zu akzeptieren.

eToro Anmeldung

Mit Klick auf den Button „Jetzt traden“ wird die Kontoregistrierung abgeschlossen.

Schritt 2: Einzahlung tätigen

ETF kaufen ist nur mit im ETF Depot eingezahltem Geld möglich. eToro bietet mehrere Einzahlungsmöglichkeiten wie Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung – es fallen keine Einzahlungsgebühren an.

Klick auf „Geld einzahlen“ unterhalb des Navigationsmenü am linken Bildschirmrand öffnet das Einzahlungsmenü. Jetzt Einzahlungsmethode aus der Dropdownliste auswählen und Einzahlungsbetrag sowie weitere Einzahlungsdetails eingeben.

eToro Einzahlung

Mit Klick auf „Einzahlung“ wird die Überweisung durchgeführt, das Geld sofort gutgeschrieben.

Schritt 3: MSCI World ETF kaufen

ETF Depot MSCI World kaufen

Anleger können über die Navigationsleiste über „Märkte“ „ETF“ das gesamte Sortiment an ETFs im Überblick sehen. Weil wir den MSCI World ETF wählen, tragen wir einfach iShares Core MSCI World ETF“ in die Suchleiste am oberen Bildschirmrand ein.

ETF Depot MSCI World kaufen traden

Wir klcken auf das angezeigte Suchergebnis und gelangen direkt zum iShares MSCI World ETF. Rechts oben auf „Traden“ klicken, um das Kaufmenü zu starten.

ETF Depot MSCI World kaufenn

Hier gibt man den ETF Investment-Betrag ein und klickt auf „Trade eröffnen“, um das ETF kaufen abzuschließen!

Was ist ein ETF?

ETF-Nachrichten Icon23Ein Exchange Traded Fund (ETF) ist ein börsengehandelter Fonds, der auf Basis eines festgelegten Korbes von Anlagen oder einem Index investiert. Ein ETF kann an der Börse Handelszeiten gehandelt werden wie herkömmliche Aktien und eigenständig vom Anleger erworben werden, ohne mit einer Bank oder einem Vermögensberater in Austausch treten müssen.

Für den Handel mit ETFs müssen Anleger ein ETF Depot bei einem Online Broker, Direkt- oder Depotbank einrichten.

ETFs zählen zu den passiven Investments, weil sie nicht von einem Fondsmanager aktiv verwaltet werden. ETFs werden von einer Fondsgesellschaft entweder auf der Basis eines Referenzindex (z.b. MSCI World, MSCI All Country World, NASDAQ, DAX) oder eines selbstständig zusammengestellten Korbes von Anlagen aufgelegt.

In letzterem Fall kann es jährlich zu einem Rebalancing kommen, durch das die Gewichtung der einzelnen Anlagen im Fondsinvestemnt der Marktentwicklung entsprechend angepasst wird.

ETFS bieten gegenüber aktiv gemanagten Fonds mehrere Vorteile, wobei vor allem die niedrigeren Gebühren (minimale Verwaltungsgebühren, keine Performance-Gebühren) durch Entfallen eines Fondsmanagers, die jederzeitige Handelbarkeit an der Börse und – womöglich am wichtigsten – statistisch belegte Outperformance vergleichbarer aktiv verwalteter Fonds im langjährigen Durchschnitt betrachtet.

Gegenüber einem Investment in Einzelaktien bieten ETF Investment die für Fonds übliche Risikostreuung und eine Reduktion der Transaktionsgebühren sowie den Komfort eines automatischen ETF Sparplans.

Arten von ETFs können primär nach Anlageklasse unterschieden werden, wobei primär Aktien- und Anleihen-ETFs sowie einige wenige Rohstoff-ETFs (z.B. Gold-ETFs, Silber-ETFs) oder Immobilien-ETFs anzutreffen sind. Zudem kann zwischen ausschüttenden und thesaurierenden ETFs unterschieden werden.

Es gibt breitgefächerte, globale ETFs, die in Aktien Tausender von Unternehmen zahlreicher Industrieländer investieren. Zudem gibt es jedoch auch Themen-ETFs, Länder-ETFs, oder etwa segmentsspezifische oder Dividenden-ETFs.

Welchen MSCI World ETF kaufen?

Die enthaltenen Länder des MSCI World Index (Quelle: Haxxorz596, Msciworldmap, CC BY-SA 4.0)

Die allgemeine Empfehlung als ETF für Anfänger ist es, den Großteil ihres ETF Investment in einen ETF auf den MSCI World zu tätigen. Grund dafür ist, dass der MSCI World ein ausgezeichnetes Risiko-Rendite-Verhältnis bietet und die einfachste Möglichkeit darstellt, als Anfänger von den Ertragschancen an der Börse zu profitieren.

Erstellt und berechnet vom US-Finanzdienstleister MSCI wird der MSCI World Index als etabliertester und geachtetster globaler Aktienindex gesehen. Der MSCI World bildet aktuell über 1.600 Aktien großer und mittelgroßer Firmen aus über 23 Industriestaaten ab.

Weil der MSCI World Index so beliebt ist, wird er auch als Messlatte („Benchmark“) für die Performance anderer ETFs herangezogen. Zudem gibt es zahlreiche ETFs auf den MSCI World, praktisch jeder bekannte ETF Anbieter hat einen solchen im Angebot.

Viele der MSCI World ETFs sind ähnlich, es kann leichte Unterschiede bei den Gebühren geben. Die besten ETF auf den MSCI World sind, unterteilt nach ausschüttend oder thesaurierend:

ETF Performance 2019 Performance 2020 Ertragsverwertung TER
Xtrackers MSCI World UCITS ETF 1C 31,14 % 6,19 % Thesaurierend 0,19 %
Lyxor MSCI World UCITS ETF – Dist 30,03 % 6,42 % Ausschüttend 0,30 %
iShares MSCI World UCITS ETF (Dist) 29,78 % 5,88 % Ausschüttend 0,50 %

 

ETFs auf den MSCI World kaufen können Anleger bei unserem Testsieger für ETF Depot eToro, oder bequem bei unserem Sieger im ETF Sparplan Vergleich – Trade Republic – besparen.

Wie viele ETFs sinnvoll als Einsteiger?

ETF-Nachrichten Icon16Bei über 1.800 ETFs, die alleine in Deutschland für Anleger zur Auswahl stehen, kann die Entscheidung schon einmal schwer fallen. Viele Anleger möchten in eine Reihe beste ETFs investieren, doch davor steht eine grundsätzliche Frage:

Sollte man als Einsteiger in einen oder mehrere ETFs investieren? Wenn mehrere, in wie viele genau? Um das Thema ETF für Einsteiger einfach und anwendbar zu halten, raten wir hier zu einer einfachen Vorgehensweise.

Millionen von Deutsche investieren weder in Aktien oder ETF, oft nicht wegen fehlendem Kapital, sondern fehlender Kenntnis der Finanzmärkte. Wer als Anleger einen ETF für Anfänger bespart, ist damit den meisten schon meilenweit voraus und kann eine eindrucksvolle Rendite bei minimalem Zeitaufwand erzielen.

Sowohl der renommierte Finanzexperte und ETF-Papst Gerd Kommer, als auch die Stiftung Warentest raten Anlegern in ihren ETF-Büchern zu einer einfachen Strategie zur ETF Anlage.

Das Anlageportfolio besteht grundlegend aus einer ertragsorientierten (risikotragenden) und einer werterhaltenden (risikofreien) Komponente.
  • Für die ertragsorientierte Komponente empfiehlt sich ein günstiger ETF auf den MSCI World,
  • für die werterhaltende Komponente ein ETF auf Staatsanleihen in Ländern höchster Bonität.

Anfänger sollten also bloß 2 ETFS kaufen. Einen Aktien-ETF und einen Anleihen-ETF. Wenn die Anlage per ETF für Anfänger einmal zur Routine geworden ist, kann man überlegen, etwa einen Themen-ETF ergänzend ins Portfolio zu holen, oft ist das allerdings gar nicht sinnvoll.

Eine konkrete Strategie für Anlage per ETF für Einsteiger könnte wiefolgt aussehen:

  • 50 % des Portfolios in Aktien-ETF iShares MSCI World (acc.)
  • 50 % des Portfolios in Anleihen-ETF iShares US Gov Bonds Short Term

Welcher ETF hat die höchste Dividende?

ETF-Nachrichten Icon18Wem es als Anleger beim ETF kaufen weniger um die langfristige Rentenvorsorge geht bzw. wer auf laufende Auszahlungen aus den ETF Anlagen angewiesen ist, der muss unbedingt auf die Auswahl eines ausschüttenden ETFs achten. Diese erkennt man an der Abkürzung (dist.) („distributing“, also ausschüttend) am Ende des ETF-Namens.

Noch sinnvoller kann es sein, gezielt in einen Dividenden ETF zu investieren. Ein solcher ETF investiert ausschließlich in risikoarme Großunternehmen, die seit Jahren stabil eine Dividende an ihre Aktionäre ausschütten.

Die besten ETFs mit den höchsten Dividenden waren in den letzten Jahren:

ETF Performance 2019 Performance 2020 Ertragsverwertung TER
Xtrackers STOXX Global Select Dividend 100 Swap 23,15 % – 8,53 % Ausschüttend 0,50 %
iShares  Emerging Markets Select Dividend 17,02 % -10,74 % Ausschüttend 0,65 %
Xtrackers Euro Stoxx Quality Dividend UCITS ETF 22,11 % -9,31 % Ausschüttend 0,30 %

 

Anleger müssen beachten, dass von ihrem deutschen Bankinstitut (ETF Depot im Inland) die anfallende Abgeltungssteuer und etwaige Kirchensteuer direkt an das Finanzamt abgeführt wird.

Führt man das ETF Depot im Ausland (z.B. eToro, Zypern) müssen Dividendenausschüttungen aus dem Fonds eigenständig gemeldet und per Steuererklärung korrekt versteuert werden.

Pro und Contra für ETFs

Es hat viele gute Gründe, dass immer mehr Anleger auf ETFs setzen und sich das ETF-Anlagevolumen in den letzten 5 Jahren um 250 % gesteigert hat. Tatsächlich haben ETF gegenüber aktiv verwalteten Fonds oder Investments in einzelne Aktien eine lange Liste an Vorteilen und kaum Nachteile.

Zunächst bietet ein breit aufgestellter, internationaler ETF wie der MSCI World eine Risikostreuung durch Diversifizierung über Märkte, Länder und Branchen, wobei gleichzeitig die Renditechancen am Aktienmarkt genutzt werden können.

Der größte Vorzug an ETFs ist wohl der enorme Kostenvorteilgegenüber aktiv verwalteten Fonds sind ETF viel günstiger, weil der Fondsmanager entfällt. ETFs sind passive Anlagen, die durch Kopplung an einen Index oder Anlagekorb automatisch angepasst wurden. Die Performance-Gebühr entfällt, die Verwaltungsgebühr ist minimal (meist 0,15-0,5 %), zudem entfällt der teure Ausgabeaufschlag!

Überhaupt haben Forscher statistisch nachgewiesen, dass ein ETF auf den MSCI World auf weniger als 2 Jahrzehnte betrachtet die überwiegende Mehrzahl aller aktiv verwalteten Investmentfonds outperformt, also langfristig die maximale Rendite bei geringerem Risiko bietet.

Zudem sind ETFs unglaublich bequem und zeitsparend zu verwenden, weil keine Zeit mit Aktienanalyse, Auswahl von Einzelanlagen oder dem ohnehin unmöglichen „Markt-Timing“ zugebracht wird. Besonders einfach ist das mit einem ETF Sparplan, durch den die Sparrate automatisch per Dauerauftrag regelmäßig abgebucht und veranlagt wird.

Mit ETFs kann man zudem auch alle möglichen Anlageschwerpunkte oder -strategien umsetzen, es gibt über 1.800 ETFs auf Aktien, Indizes, Anleihen, bestimmte Segmente, Länder oder Themen fokussiert. Solche spezifischen ETFs sind eine gute Ergänzung eines MSCI World ETF.

Die Nachteile von ETFs sind demgegenüber sehr überschaubar. Zunächst ist dabei die sogenannte „Regression zum Mittelwert“ zu beachten: Die breite Streuung von ETFs führt dazu, dass die schlechten Performer (Titel mit Verlust oder wenig Gewinn) die Gesamtrendite nach unten zieht. Allerdings tritt dieses Phänomen ebenso (und oft noch viel mehr) bei aktiv verwalteten Fonds auf.

Zudem eignen sich ETFs nicht für das kurzfristige Trading, was allerdings für langfristig orientierte Anleger überhaupt nicht als Nachteil in die Waagschale fällt.

Der beste Zeitpunkt zum ETF kaufen

Wann am besten ETF kaufen? Den besten Zeitpunkt zum ETF kaufen kann man als Anleger individuell aus zwei Faktoren ableiten:

  • dem aktuellen Marktgeschehen bzw. Marktbewertung sowie
  • der Höhe des verfügbaren Vermögens zur Anlage.

2 Grundregeln für den besten Zeitpunkt zum ETF kaufen

  • Ist der Aktienmarkt gerade günstig bewertet (gemessen an einem günstigen Index-KGV), etwa nach einem Börsencrash, und/oder hat der Anleger viel Kapital zur Anlage zur Verfügung, so ist ein großartiger Zeitpunkt, um eine höhere Investition in einen diversifizierten MSCI World ETF zu tätigen.
  • Ist der Aktienmarkt hingegen eher überbewertet (historischer Vergleich; Indizes nahe Rekordniveau), bzw. hat der Anleger nur wenig Kapital zur Anlage zur Verfügung, so ist ein guter Zeitpunkt, um mit einem ETF Sparplan auf den MSCI World mit einer geringen Sparrate zu starten.

Allgemein gilt: Es ist immer ein günstiger Zeitpunkt, um einen ETF Sparplan auf den MSCI World zu starten. Ja, immer! Selbst bei einer hohen Börsenbewertung, denn: Langfristig gehen die Aktienkurse immer bergauf. Ein Börsen-Crash ist nie auszuschließen, aber er kann nie getimed werden.

Wer monatelang mit dem ETF investieren wartet, verliert meist wertvolle Rendite („Opportunitätsrendite“), welche gegenüber einem Einstieg nach einer Bärenphase bessere Rendite gebracht hätte.

Natürlich aber gilt, das man bei Rekordwerten an der Börse lieber mit einem geringen Betrag starten sollte, denn eine Korrektur ist natürlich stets möglich und sogar wahrscheinlich.

Bei einer günstigen Börsenbewertung kann man mit einer höheren Sparrate im ETF Sparplan oder höherer Einmaleinzahlung, sofern verfügbar, starten.

Die beste Lösung kann es sein, sich nicht um den besten Zeitpunkt sorgen zu müssen! Hierfür hat sich die Cost Averaging-Strategie bewährt. Sie besagt, in regelmäßigen Abständen kleinere Beträge investieren, um mit Durchschnittskosteneffekt günstig einzukaufen und niemals zu viel bei überhöhtem Risiko zu investieren.

Genau dafür gibt es den ETF Sparplan, der sich für die meisten Anleger eignet, die regelmäßig eine Sparrate zum Besparen eines MSCI auf den MSCI World (oder ähnliche diversifizierte Indizes) nutzen möchten.

ETF für Anfänger Fazit: ETFs als lohnenswerteste Anlage für Einsteiger

Kurzum lautet das Ergebnis: ETF für Anfänger sind eine großartige, ja, die beste Anlage, um von den Renditechancen am Aktienmarkt zu profitieren, gleichzeitig Zeit zu sparen und das Risiko zu minimieren.

ETF für Einsteiger sollten zu ETF auf den MSCI World Index sein, dieser ist breit aufgestellt und übertrifft meist alle aktiv verwalteten Investmentfonds bei der Rendite. Zudem ist er aber risikoarm und hat minimale Verwaltungsgebühren.

Allgemein können ETF in einzelnen Anteilen oder per ETF Sparplan für Anfänger gekauft werden. Anfänger sollten sobald möglich mit kleineren Sparraten ETF kaufen beginnen, bei günstigerer Börsenbewertung kann man mehr einzahlen.

Unser Testsieger für Leser, die ETF für Einsteiger kaufen möchten, ist der CySEC-regulierte Broker eToro. Hier gibt es ein kostenloses ETF Depot, provisionsfrei ETF kaufen ist möglich, gesetzlicher Einlagenschutz ist ebenfalls gegeben sowie die benutzerfreundliche ETF App für Smartphones.

Häufig gestellte Fragen zu ETFs für Anfänger

Was genau ist ein ETF?

Ist ein ETF besser als ein aktiv verwalteter Aktienfonds?

Welchen ETF sollte ich kaufen?

Wo kauft man ETFs?

Gibt es deutsche ETFs?

Wann kaufe ich am besten ETFs?

Sind ETFs für Anfänger noch sinnvoll?

Wie kann man ETFs kaufen?

Wie kann man ETFs kaufen?

+ posts

MMSc. Christian ist Anfang 2015 auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs. Sie finden Christians Publikationen auch auf https://kryptoszene.de/

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.