Wie Neuralink Aktie kaufen? Neuralink Aktie IPO Kaufen oder Nicht? Neuralink Börsengang Zukunft Prognose 2021!

Alzheimer heilen. Mit Gedanken Computer steuern. Sehvermögen steigern. Diese und viele weitere Ziele hat sich das Start-up Neuralink gesetzt.

Das Forschungsnetzwerk gehört neben SpaceX, The Boring Company und Starlink zu dem Teil des Firmenimperiums von Elon Musk, welches (im Gegensatz zum Elektroautobauer Tesla Inc.) nicht an der Börse notiert ist. Noch nicht!

Mit dem Vermelden von Forschungserfolgen dürfte das Interesse an Neuralink Aktien sprunghaft steigen und ein Börsengang in greifbare Nähe rücken. Wir verraten, ob sich ein Investment in dieses Unternehmen lohnt und wie Sie Neuralink Aktien kaufen können.

Worauf sollte man beim Kauf von Neuralink Aktien achten?

  • Bei Neuralink handelt es sich um ein Unternehmen, das sich (noch) ausschließlich in der Forschungsphase befindet. Dies bedeutet, dass Neuralink keine Einnahmen erzielt. Weder Patente noch Produkte bringen dem Unternehmen Geld ein. Starke Rücksetzer könnten durch eine dynamische Verkaufsorder (Trailing-Stop-Loss) abgefedert werden.
  • Aufgrund der aktuellen Unrentabilität ist Neuralink von Krediten beziehungsweise Partnern/Investoren abhängig. Ein Börsengang dürfte dem Unternehmen reichlich Kapital einbringen und somit Jahre an Forschungskosten decken.
  • Neuralink ist ähnlich stark wie Tesla an die Figur Elon Musk, einer der acht Gründer von Neuralink, geknüpft. Fehltritte im öffentlichen Raum (Stichwort Cannabis-Konsum) oder verwirrende Nachrichten (Tweets) könnten den Neuralink Aktie Kurs unter Druck setzen.

Wo Neuralink Aktie günstig kaufen? Die besten Broker im Vergleich

5pro Jahr
5pro Jahr
Sortieren nach

16 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Top Kundenservice
  • Riesige Anzahl handelbarer Assets
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
104 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €
Was uns gefällt
  • Flexible Kostenstruktur: Trading Flatrate oder individuelle Abrechnung
  • Günstigstes deutsches Depot
  • über 1.500 ETFs und viele weitere Assets zur Auswahl
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
ETFsFondsRobo AdvisorSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 72,6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Wie Neuralink Aktie am besten kaufen? In 4 Schritten zum Aktionär werden

Schritt 1: Broker auswählen

eToro

Da jeder Anleger andere Ziele verfolgt, ist die Frage nach dem „besten“ Broker unmöglich zu beantworten. Der Broker eToro kann mit mehreren Vorteilen punkten und lohnt sich sowohl für Kleinanleger als auch Buy-and-Hold-Aktionäre als auch Heavy-Trader. Wichtig ist, dass der Broker über eine gültige BaFin-Lizenz verfügt.

Andernfalls greift nicht die gesetzliche Einlagensicherung – vom Kunden investiertes Kapital kann der Insolvenzmasse zugerechnet werden, sollte der Broker Pleite machen. Des Weiteren spielen der Service und die Sicherheit eine große Rolle. Schließlich sollen Konditionen verständlich kommuniziert, Fragen unverzüglich beantwortet und das Depot vor Fremdzugriffen geschützt werden.

Schritt 2: Anmeldung durchführen

eToro Anmeldung

Die Anmeldung bei einem modernen Broker gelingt sehr einfach. Zum Glück! So finden zum Beispiel Formulare, die bis vor einigen Jahren noch standardmäßig für die Eröffnung eines Wertpapierdepots ausgedruckt und unterschrieben werden mussten, kaum noch Einsatz. Per Video-Ident-Verfahren etwa gelingt die Authentifizierung innerhalb weniger Minuten! Lediglich der Personalausweis und die Steuer-ID, eventuell noch die Adresse des Zweit-Wohnsitzes sowie der Beruf, sind dem Broker mitzuteilen.

Schritt 3: Einzahlung tätigen

eToro Einzahlung

Aktien kosten Geld! Ein verfügbares Guthaben auf dem Verrechnungskonto des Wertpapierdepots ist folglich eine Grundvoraussetzung. Einige Broker bieten den Aktienkauf auf Kredit an, doch hiervon raten Experten ab. Aktien sind und bleiben eine Spekulation! Welche Transaktionsform für die Einzahlung genutzt werden kann, variiert von Broker zu Broker. Wird das Kapital dringend benötigt, weil eine Aktie gerade „durch die Decke geht“, stellen Bezahldienste wie Klarna eine attraktive Alternative zur klassischen Überweisung dar, da diese Drittanbieter die Gelder innerhalb weniger Minuten transferieren.

Schritt 4: Neuralink Aktie kaufen

eToro Dashboard

Summe X ist auf dem Verrechnungskonto eingegangen. Nun darf das Depot mit Wertpapieren und weiteren Finanzprodukten wie zum Beispiel ETFs (Exchange Traded Funds) gefüllt werden. Anfänger sollten sich an ebendiese Fonds sowie Einzeltitel halten – das Handeln mit Zertifikaten, Hebelprodukten und Optionen setzt Erfahrung und Know-how voraus!

Erfolgt der Börsengang von Neuralink über ein reguläres IPO (Initial Public Offering), so können Sie sich die Aktie unter Umständen bereits vor Handelsbeginn sichern. Das sogenannte Zeichnen von Aktien zu einem festgelegten Ausgabepreis ist bei auserwählten Brokern möglich und vereinfacht den Erwerb heiß begehrter Aktien enorm.

Was ist Neuralink?

Neuralink

Bei Neuralink handelt es sich um ein privat geführtes Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Chips zur Kommunikation von Nerven und Computerprogrammen spezialisiert hat. Das Vorzeigeprojekt des kalifornischen Technologie-Unternehmens macht ein Brain-Computer-Interface (BCI) aus, welches unter anderem als Sprachassistent zum Einsatz kommen soll. „The Link“ soll es seinem Träger ermöglichen, Computersysteme einzig und allein mithilfe seiner Gedanken zu navigieren und fehlerfreie Texte zu verfassen.

Gegründet wurde Neuralink im Jahr 2016. Doch erst ein Jahr später erfolgte die letztendliche Namensgebung, nachdem die Rechte an der Marke Neuralink zwei amerikanischen Wissenschaftlern abgekauft wurden. Der vermeintlich bekannteste Investor des Unternehmens lautet Elon Musk. Der gebürtige Südafrikaner konnte mit seinem E-Auto-Imperium Tesla Inc. einen entscheidenden Beitrag zur Elektrifizierung des Automobilsektors leisten, den Kurs der Tesla Aktie innerhalb eines Jahrzehnts um mehrere Hundert Prozent steigern und zu einem der reichsten Männer unserer Zeit aufsteigen.

Angesichts der bahnbrechenden Entwicklung der Tesla Aktie verwundert es nicht, dass das Interesse an einem Börsengang weiterer Unternehmen unter der Führung Musks hoch ist. Neben Musk gehören die Unternehmer Dongjin Seo, Max Hodak, Paul Merolla, Philip Sabes, Tim Gardner, Tim Hanson und Vanessa Tolosa zu den Investoren von Neuralink. Ergo könnte es für „Papa Elon“ mitunter schwer werden, seine Vision einer neuronalen Kommunikationsplattform durchzusetzen. So oder so: Durch die Ausgabe von Aktien könnte Neuralink neue Investoren gewinnen und sich frisches Kapital sichern.

Mit The Link soll in Zukunft nicht nur die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine beziehungsweise Gehirn und Computer revolutioniert werden. Forscher erhoffen sich durch den Einsatz des Chips im Sinne einer neuronalen Schnittstelle neue Therapieansätze für Nervenkrankheiten. Die finale Stufe des BCI soll zum Beispiel Demenz- und Alzheimer-Kranken ein nahezu symptomfreies Leben ermöglichen.

Informationen zur Neuralink Aktie: Kurs und  Prognose

ETF-Nachrichten Icon16

Bisweilen existieren keine gesicherten Informationen bezüglich eines Börsengangs von Neuralink. Neuralink Aktie Prognosen sind demnach mit Vorsicht zu genießen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird der Ausgabepreis für eine Neuralink Aktie zwischen 10 und 100 Dollar liegen. Diese Preisspanne gilt als „anleger-freundlich“ und dürfte dazu führen, dass sich viele Privatpersonen für ein Investment in Neuralink entscheiden.

Der Kursverlauf obliegt größtenteils Spekulation: Biotechnologie-Unternehmen wie CureVac verzeichneten in den erstem Handelstagen einen enormen Anstieg, wohingegen andere am NASDAQ notierte Titel wie Coinbase in selbigem Zeitraum herbe Verluste erlitten. Entscheidend werden die Stimmung an der Börse, die Geldpolitik hiesiger Notenbanken und nicht zuletzt der Newsflow um Neuralink sein.

Neuralink Aktie Dividende

ETF-Nachrichten Icon9

Dividendenjägern sei vom Kauf der Neuralink Aktie abgeraten. Wie für Forschungsunternehmen üblich, dürfte Neuralink die nächsten Jahre über keine Dividende zahlen, sondern das erwirtschaftete Kapital reinvestieren.

Bei Neuralink handelt es sich um ein reines Wachstumsunternehmen!

Der Kursverfall der Varta AG im Februar 2021 macht deutlich, was passiert, wenn ein Growth-Unternehmen seinen Aktionären eine Dividende gewährt. Anleger setzen bei Werten wie Neuralink auf Expansion. Die Kurssteigerung steht an erster Stelle.

Neuralink Aktie kaufen oder nicht?

Über neuralink

Ob und wann Otto-Normal-Anleger Neuralink Aktien kaufen können, steht bisweilen in den Sternen. Bei erfolgreichen Versuchen und den ersten serienmäßig produzierten Neuronalchips könnte die Neuralink Aktie jedoch durchaus „to the moon“ schießen.

  • extreme Wertsteigerung der Aktie möglich
  • das „Ich war dabei“-Gefühl eines revolutionären Forschungszweigs
  • gänzlich neue Technologie: Burggraben-Effekt
  • insbesondere in der Pharmazie und im Entertainment-Sektor enormes Potenzial
  • Erschließung neuer Märkte möglich
  • erhöhtes Risiko: Kurseinbruch bei Misserfolgen (Forschungsergebnisse, Unverträglichkeit)
  • langwierige Zulassungsverfahren bremsen das Wachstum
  • Profitabilität keineswegs sicher
  • Margensteigerung ungewiss
  • zunehmende Konkurrenz

Wer Neuralink Aktien besitzt, wäre Teil einer disruptiven Technologie, die sowohl medizinische als auch kommunikative Bereiche neu definieren könnte. Im Falle positiver Ergebnisse würde sich die Neuralink Aktie vermutlich weit besser als der Gesamtmarkt entwickeln. Es existieren zwar Systeme wie zum Beispiel Eye-Tracking- oder Impuls-Messverfahren, die gehandicapte Menschen in verschiedenen Alltagsbreichen unterstützen. The Link jedoch würde selbst revolutionäre Verfahren wie die Sprachsoftware Stephen Hawkings in den Schatten stellen.

Neben der Anwendung in der Pharmazie winkt für The Link auch der Einsatz im Unterhaltungssektor beziehungsweise in der Kommunikationsbranche. Die Einsatzmöglichkeiten und Wachstumschancen sind bisweilen überschaubar, könnten mit der Zeit jedoch sprunghaft zunehmen. Neue Märkte, die aus heutiger Sicht erst in ferner Zukunft Investitionspotenzial bieten, könnten durch Neuralink monopolarisiert werden. Man denke an das Thema Autonomes Fahren!

Folgendes spricht gegen den Neuralink Aktien Kauf:

Das Beispiel SpaxeX mit seinen explodierenden Trägerraketen offenbart die Risiken revolutionärer Unternehmen wie Neuralink. Rückschläge auf dem Weg zum Durchbruch einer Technologie müssen bei einer Investition berücksichtigt werden. Das Risiko eines Totalverlusts der investierten Summe scheint gering, ist jedoch nicht auszuschließen. Zumindest müssen sich Anleger auf Kurseinbrüche im Falle schlechter Nachrichten gefasst machen. „All in“ stellt für Personen mit ausbalanciertem Risikomanagement keine Option dar! Was, wenn einer der Probanden während der Implementierung einen Schaden davonträgt? Was, wenn einer der Chips einen Kurzschluss erleidet und das Nervensystem seines Trägers lahmlegt? Was, wenn die Neuralink-Server gehackt werden und Unbekannte die Kontrolle der Chips erlangen?

Zudem muss The Link die nötigen Zulassungsverfahren absolvieren. Diese sind langwierig und können nur in Ausnahmefällen auf wenige Monate verkürzt werden. Beispiel Corona-Impfstoff! Anleger müssen sich also mitunter auf lange Seitwärtsbewegungen der Aktie einstellen. Ein weiterer Stolperstein könnte in Form ausbleibender Rentabilität auf Neuralink-Aktionäre zukommen. Musk gibt an, dass die Kosten für ein BCI in Zukunft auf wenige Tausend Euro sinken könnten. Mit heutigen Herstellungsverfahren belaufen sich die Kosten für einen Chip samt Implantierung allerdings auf ein Vielfaches.

Auch wenn Neuralink seine Margen steigern und Gewinne einfährt, ist keineswegs garantiert, dass die Technologie tatsächlich so viel Erträge abwirft, als dass diese den Aktienkurs rechtfertigen. Es drohen Neuberwertungen – mitsamt eines Rückgangs des Neuralink Aktien Kurs. Last but not least: Die Konkurrenz schläft nicht! Konzerne wie Facebook forschen ebenfalls an Systemen zur neuronalen Kommunikation. Ob und wie lange Neuralink ein Platzhirsch auf dem Gebiet dieser disruptiven Signalübertragung wird beziehungsweise bleibt, ist nicht vorhersehbar.

Lohnt sich der Kauf der Neuralink Aktie?

Neuralink produkte

Inwieweit Privatanleger in Neuralink investieren sollen, ist nicht pauschal zu beantworten. Es kommt auf die individuelle Strategie und auf die Risikofreudigkeit an. Wer sich eine Neuralink Aktie ins Depot legt, sollte sich auf starke Kursschwankungen vorbereiten.

Je nach Marktumfeld ist es möglich, dass sich nicht genügend Käufer für das Papier finden und der Neuralink Aktie Kurs nicht in die Höhe schnellt, sondern in den Sinkflug übergeht. Wir raten deshalb, die Neuralink Aktie zu zeichnen oder direkt in den ersten Handelsminuten zuzuschlagen – sofern der Kurs zu diesem Zeitpunkt nicht bereits explodiert ist.

Andernfalls dürften sich durchaus Möglichkeiten für einen späteren Einstieg in Form von Rücksetzern ergeben. Eine Neuralink Aktie Prognose ist ebenso schwer wie ein Zeitpunkt für einen Rücksetzer zu geben. Sollte allerdings zum Beispiel eine Kapitalerhöhung (Ausgabe neuer Aktien zwecks Finanzstärkung) erfolgen, dürfte der Neuralink Aktien Kurs sinken und für Neuinvestoren eine gute Einstiegsmöglichkeit bieten.

Neuralink Aktie im Vergleich zur Konkurrenz

ETF-Nachrichten Icon11

Das Thema Neuronale Nervensteuerung wird nur halbherzig von börsennotierten Unternehmen verfolgt. Häufig handelt es sich bei den Forschenden um kleinere Expertengruppen, die lediglich auf Provision für größere Konzerne arbeiten.

Gänzlich unbeachtet bleibt dieser Zweig jedoch nicht. Der bekannteste und allgegenwärtigste Player in diesem Bereich lautet Facebook. Das Freunde-Netzwerk forscht bereits seit 2017 an einem Chip, der „so groß wie eine Bohne“ sein und in der finalen Fassung eine Textgenerierung von bis zu 100 Wörtern pro Minute ermöglichen soll.

Nicht an der Börse notiert, dafür aber eigenen Angaben zufolge weiter vorangeschritten als Facebook und Neuralink, forscht Blackrock Neurotech an neuronalen Kommunikationstechniken. Das Start-up aus Deutschland erhielt bisweilen wenig Aufmerksamkeit. Dies änderte sich schlagartig, als die Star-Investoren Peter Thiel und Christian Angermayer in das Unternehmen investierten.

Rund 8 Millionen flossen in das Unternehmen der Gründer von Blackrock Neurotech, Florian Solzbacher und Marcus Gerhardt. Die Zwei forschen seit über einem Jahrzehnt an BCIs und sind sich ihrer Sache mehr als sicher: Der deutlich kapitalstärkeren Neuralink-Gruppe bot man gar eine Zusammenarbeit an.

An welcher Börse wird die Neuralink Aktie gehandelt?

ETF-Nachrichten Icon13

Obgleich eine Neuralink Aktien Prognose kaum durchführbar ist, lässt sich der „Ort“ des Börsengangs erahnen.

Denn es gilt als sehr wahrscheinlich, dass Neuralink an der renommiertesten Tech-Börse der Welt, am NASDAQ, seinen Börsengang feiern wird. Ein Listing an weiteren (US-)Börsen wie im S&P 500 ist weniger sicher vorherzusagen.

Ob deutsche Anleger Neuralink Aktien kaufen können, ist demnach ebenfalls nicht gewiss, jedoch wahrscheinlich.

Der Broker muss entweder einen direkten Zugang zur Heimatbörse bieten oder mit einem Handelspartner kooperieren, der die Heimatbörse der Neuralink Aktie abdeckt. Derweil führen in ihrem Handelsimperium zum Beispiel Lang & Schwarz, Tradegate und Gettex zahlreiche Titel, die im NASDAQ gelistet sind.

Gebühren beim Handel von Neuralink Aktien

Comdirect eToro Libertex
Einzahlung Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Kaufgebühren 3,90 € 0 % 0,22 %
Haltegebühren Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Verkaufsgebühren 3,90 € 0 % 0,22 %
Kostenlos Kostenlos 5 $ Kostenlos
Gebühren gesamt 7,80 € 4,22 € 4,40 €

Neuralink Aktie Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung

Bei Neuralink handelt es sich um ein aussichtsreiches Unternehmen. Die Aussichten für den bisweilen recht kleinen Konzern mit 100 Mitarbeitern sowie die Branche an sich scheinen gewaltiges Potenzial zu bieten. Sowohl die Behandlung von Krankheiten als auch die Revolution in Sachen Navigation und Kommunikation dürften Neuralink enorme Einnahmen sichern. Sofern denn die Technik eines Tages so ausgefeilt ist, als dass sich mehrere (zehntausende) Menschen für BCI aufgeschlossen zeigen und tatsächlich einen „Link“ im Hirn tragen möchten!

Für Aktionäre auf der Suche nach dem nächsten Tenbagger wirkt Neuralink wie gemacht. Wir raten, die Aktie entweder direkt zu zeichnen oder in den ersten Handelsminuten zuzugreifen. Andernfalls könnte der Neuralink Aktie Kurs bereits in luftige Höhen geklettert sein und kurz nach dem Kauf in den Sinkflug übergehen. Nach ein, zwei Wochen dürfte sich der Preis der Neuralink Aktie auf einem „fair“ bewerteten Level befinden und Chancen für einen Einstieg bieten.

Der Punkt der Zeichnung offenbart die Bedeutung des Brokers. Wählen Sie nicht nur einen günstigen, sondern auch zuverlässigen und service-orientierten Händler! Viele der sogenannten Neo-Broker beispielsweise bieten grundsätzlich nicht die Option, Aktien zu zeichnen. Mit eToro handeln Sie zu günstigen Konditionen und genießen dennoch Angebote, die über den Standard vieler Günstig-Broker hinausgehen.

Häufig gestellte Fragen zur Neuralink Aktie

Warum finde ich keine Neuralink Aktie über meinen Broker?

Wie kann ich Neuralink Aktien kaufen?

Wie sicher ist ein Investment in Neuralink?

Wie sieht die Neuralink Aktie Prognose aus?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.