Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ ETF Kaufen 2023: Welche ETFs jetzt kaufen? Beste Empfehlungen & unser ETF Vergleich / Silber ETFs kaufen: Beste Silber ETFs 2023 im Vergleich

Silber ETFs kaufen: Beste Silber ETFs 2023 im Vergleich

martin-schwarz

Martin Schwarz

Profi Investor

Silber ETF

Viele Anleger nutzen Rohstoffe, um das eigene Depot zu diversifizieren. Obgleich historisch Rohstoffe hinsichtlich der Performance den Aktien unterlegen sind, erfüllen Investments in Gold oder auch Silber das Sicherheitsbedürfnis vieler Anleger. Darüber hinaus kann es in bestimmten Marktphasen Sinn machen, in Silber zu investieren, um vom steigenden Silberpreis zu profitieren. Schließlich ist das Edelmetall Silber äußerst abhängig von der Konjunktur. Da die industrielle Nachfrage nach Silber hoch ist, können wirtschaftliche Entwicklungen den Silberpreis beeinflussen. 

Wer keine Unmengen an Silber im Keller oder Tresor lagern möchte oder den Aufwand einer physischen Beschaffung scheut, kann mit sogenannten Exchange Traded Commodities (ETCs) in Rohstoffe investieren. Dabei handelt es sich um das Pendant zum beliebten Exchange Traded Funds. Die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland führen dazu, dass Silber ETFs nicht möglich sind. Schließlich dürfen Anbieter gemäß der UCITS Richtlinie keinen Indexfonds mit nur einem Bestandteil auflegen. Somit wurde das Anlageinstrument der ETCs geschaffen. Demgegenüber sind in der Schweiz beispielsweise Silber ETFs erlaubt. 

Achtung: Ein Silber ETF ist in Deutschland immer ein Silber ETC. Da die Bezeichnung bei vielen Privatanlegern verbreitet ist, meinen wir im folgenden Beitrag mit ETF und ETC das Gleiche. Letztendlich handelt es sich jedoch immer um ETCs. Über dessen Unterschiede zum herkömmlichen ETF erfahren Sie mehr im Laufe des Beitrags. 

Da es allein in Deutschland acht verschiedene Silber ETCs gibt, widmen wir uns im folgenden Beitrag diesem Thema. Worauf muss man beim Kauf von Silber ETCs achten? Welche Silber ETCs sind die beste Wahl? Und welche Chancen bietet ein Investment? Darum soll es in den folgenden Abschnitten gehen. 

Inhaltsverzeichnis

Silber ETFs kaufen – Worauf sollte man achten? 

Wer in Silber ETFs oder besser Silber ETCs investiert, sollte sich vor dem Kauf einige Fragen beantworten. Auf die folgenden Punkte sollten Anleger immer besonders achten: 

Warum investiere ich in Silber ETFs? 

Wer in Silber ETFs investieren möchte, sollte sich zunächst seine Beweggründe vor Augen führen. Denn langfristig kann die Rendite bei Silber ETFs nicht mit Aktien mithalten. Mit Silber ETCs kann man dennoch auf eine überdurchschnittliche zukünftige Wertentwicklung von Silber spekulieren, die Assetklasse Rohstoffe in das Depot einbeziehen oder das eigene Vermögen schützen. 

Warum handelt es sich genau genommen gar nicht um einen Silber ETF? 

Die geltende UCITS-Richtlinie verbietet es den Anbietern, in Deutschland einen richtigen Silber ETF aufzulegen. Denn ETFs mit nur einem enthaltenen Wert sind nicht erlaubt. Folglich haben die ETF Anbieter sogenannte Silber ETCs aufgelegt, die direkt an die Wertentwicklung des Silberpreises geknüpft sind. Häufig werden diese umgangssprachlich jedoch als Silber ETFs bezeichnet, obgleich es keine Exchange Traded Funds im eigentlichen Sinne sind. 

Wie teuer ist ein Silber ETF? 

Die Preise für Silber ETFs unterscheiden sich deutlich. Der günstigste Silber ETC kostet 0,2 % TER. Demgegenüber ist der teuerste Silber ETF sogar 0,73 % TER teuer. 

Wo kann ich Silber ETCs kaufen? 

Bei den meisten Brokern gibt es Silber ETCs im Angebot. Wir empfehlen unseren Testsieger Finanzen.net Zero, da bei diesem der Kauf ohne Provision möglich ist. Zugleich gibt es eine umfangreiche Auswahl an Aktien, ETFs und Kryptowährungen.

Vielversprechende Silber ETFs Übersicht Liste 2023: Unsere Silber ETFs Empfehlungen 

Insgesamt stehen acht Silber ETCs den deutschen Anlegern zur Verfügung. An dieser Stelle gibt es drei Silber ETFs, die sich für das Investieren in den glänzenden Rohstoff eignen. 

Name  WisdomTree Physical Silver
WKN VZLC
ISIN  DE000A0N62F2
Rendite 2017 -9,13%
Rendite 2018 -5,34%
Rendite 2019 18,82%
Rendite 2020  33,45%
Rendite 2021 -6,04%
Rendite 2022 -0,54%
Lfd. Jahr -1,41%
Fondsvolumen  1,30 Mrd. Euro
Ertragsverwendung Thesaurierend
Fondsdomizil  Deutschland
Replikationsmethode Physisch
Name  db Physical Silver ETC (EUR) 
WKN A1E0HS
ISIN  DE000A1E0HS6
Lfd. Jahr -0,82%
Fondsvolumen  239,96 Mio. Euro
Ertragsverwendung Thesaurierend
Fondsdomizil  Deutschland
Replikationsmethode Physisch
Name  db Physical Silver Euro hedged ETC 
WKN A1EK0J
ISIN  DE000A1EK0J7
Rendite 2017 0,60%
Rendite 2018 -11,78%
Rendite 2019 12,02%
Rendite 2020  42,58%
Rendite 2021  -14,67%
Rendite 2022 -23,00%
Lfd. Jahr -2,26%
Fondsvolumen  122,66 Mio. Euro
Ertragsverwendung Thesaurierend
Fondsdomizil  Deutschland
Replikationsmethode Physisch

Wo Silber ETFs kaufen? Die besten Broker für den Kauf von Silber ETFs im Vergleich 

Anzahl der Trades
5pro Jahr
18 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
18 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Empfohlener Broker
112 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.00
Was uns gefällt
Alle Aktien und ETFs kostenlos
Tausende Aktien- und ETF-Sparpläne
Handel mit echten Kryptos
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
10/10
Gesamtgebühren€ 0.00
Ihr Kapital ist im Risiko.
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Einzahlungsgebühren
0 %
ETFs
0 %
Inaktivitätsgebühren
0 %
Gebühren pro Trade
Anleihen
0 %
DAX
0 %
ETFs
0 %
Ihr Kapital ist im Risiko.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.90
Was uns gefällt
0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
Top Kundenservice
Riesige Anzahl handelbarer Assets
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.90
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
BondsCFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€
Gebühren pro Trade
Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.00
Was uns gefällt
Gebührenfreier Handel
Kostenloses Demokonto
Große Auswahl an handelbaren Assets
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
7/10
Gesamtgebühren€ 0.00
77% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Der Handel mit solchen Produkten ist riskant und Sie können möglicherweise Ihr gesamtes angelegtes Kapital verlieren.
Funktionen
CFDsETFsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardPaypalSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
€1
ETFs
130+
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
€1
Aktien
2100+
Auszahlungsgebühren
€0
Gebühren pro Trade
CFDs
ab 0.08%
Krypto
ab 0.5%
DAX
ab 150 pips
ETFs
an 0.12%
Fonds
ab 1 pip
Aktien
ab 0.07%
77% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Der Handel mit solchen Produkten ist riskant und Sie können möglicherweise Ihr gesamtes angelegtes Kapital verlieren.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 5.00
Was uns gefällt
Unkomplizierte Seite
Teilaktien handelbar
keine Mindesteinlage
Fixkosten pro Trade
1 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
7/10
Gesamtgebühren€ 5.00
Funktionen
BondsETFsFundsSavings PlanStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Margenhandel
false
Min. Trade
1€
Aktien
18.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
Anleihen
4€
DAX
ab 0€
ETFs
ab 0€
Fonds
4€
0,8€
Aktien
ab 0€
Bewertung
Gesamtgebühren€ 35.88
Was uns gefällt
Flexible Kostenstruktur: Trading Flatrate oder individuelle Abrechnung
Günstigstes deutsches Depot
über 1.500 ETFs und viele weitere Assets zur Auswahl
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
2.99 € pro Monat
Mobile App
8/10
Gesamtgebühren€ 35.88
Funktionen
ETFsFundsRobo AdvisorSavings PlanStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
false
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
0,9%
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€

Wie in Silber ETFs investieren? Schritt für Schritt Anleitung für den Kauf von Silber ETFs in Deutschland 

Wer mit Silber ETFs oder besser ETCs an der Entwicklung des Silberpreises partizipieren möchte, braucht zunächst einen Zugang zum Aktienmarkt. Denn im Gegensatz zum Kauf von physischem Silber werden derartige Finanzinstrumente an der Börse gehandelt. Folglich muss man bei einem Broker ein Depot eröffnen, um Silber ETFs zu kaufen. Verschiedene Kriterien sollten Sie bei der Brokerauswahl berücksichtigen: 

  • Zuverlässigkeit & Sicherheit 
  • Auswahl von Finanzprodukten 
  • Benutzerkomfort und Handhabung 
  • Einfacher Anmeldeprozess 
  • Kundenservice 

Im Zuge dessen empfehlen wir unseren Testsieger-Broker Finanzen.net Zero zum Kauf von Silber ETFs. Denn bei Finanzen.net Zero gibt es eine umfangreiche Auswahl an Aktien, ETFs und Kryptowährungen. Der Kauf erfolgt bei einem Ordervolumen von mindestens 500 Euro vollständig ohne Gebühren. Finanzen.net Zero verlangt keine Provision für den Handel. Darüber hinaus können Sie auf der Online-Plattform und in der App handeln. Insgesamt gibt es hier 300.000 Vermögenswerte, die sich leicht, unkompliziert und gebührenfrei kaufen lassen. Damit die Anmeldung bei Finanzen.net Zero und der Kauf von Silber ETC schnell gelingt, gibt es hier eine Anleitung mit den entscheidenden drei Schritten. 

1.    Anmeldung von Finanzen.net Zero

Anmeldung bei Finanzen.net

Der erste Schritt ist die Registrierung bei unserem Testsieger. Dafür gibt man in das Anmeldeformular auf der Finanzen.net-Zero-Website E-Mail und Passwort ein. Wenige Minuten später gibt es einen Link in der Bestätigungsmail, mit welchem Sie das Konto aktivieren können. Um alle Depot-Funktionen einwandfrei zu nutzen, müssen Sie die Daten über PostIdent mittels App, Computer oder in der Post-Filiale verifizieren. Schließlich verlangt das geltende Recht eine Prüfung Ihrer Identitä.

2.    Erste Einzahlung auf das Konto 

Finanzen.net-Zero-Einzahlung

Damit der Kauf von Silber ETFs bei Finanzen.net Zero möglich ist, brauchen Sie Guthaben auf Ihrem Konto. Dafür gehen Sie auf die Übersichtsseite und klicken dann auf den Button „Einzahlen“. Anschließend können Sie die Kontodaten für die Überweisung auf Ihr Depot sehen. Wenn das Geld auf dem Konto ist, können Sie mit dem Kauf der Silber ETCs fortfahren.

3.    Silber ETFs günstig und online bei Finanzen.net Zero kaufen

Finanzen.net-Zero-Aktien-kaufen

Sobald das Konto aufgeladen ist, können Sie den Silber ETF kaufen. Dafür geben Sie in der Suchleiste den jeweiligen Namen ein. Im Anschluss entscheiden Sie sich für eine Investitionssumme. Dabei sollte man darauf achten, dass die Gewichtung des Silber ETCs nicht zu hoch ist. Rohstoffe sollten je nach Risikoaffinität und Sicherheitsbedürfnis maximal 10-20 % eines Depots ausmachen – wer größere Teile seines Vermögens in Rohstoffe investiert, mindert seine mögliche Rendite. Nach der Auswahl des Investitionsbetrags braucht es nur einen Klick und der Silber ETF ist gekauft. 

Wie Silber ETFs Sparplan einrichten? 

Ganz gleich, ob Anleger einen gängigen ETF-Sparplan einrichten oder via Sparplan in Rohstoff-ETCs investieren wollen – beim Sparplan profitiert man immer von dem Cost-Average-Effekt. Gerade beim Kauf von Silber ETFs scheint dieses Argument verlockend. Schließlich ist der Silberpreis starken konjunkturellen Schwankungen unterworfen. Regelmäßig geht es auf und ab für den Silberpreis am Rohstoffmarkt. Wer auf den Sparplan setzt, kauft im gleichen Abstand Anteile am Silber ETF. 

Für einen ETF- oder ETC-Sparplan empfehlen wir den Finanzen.net Zero, der insgesamt über 300.000 Vermögenswerte in seinem Angebot hat.

1. Die Registrierung

Anmeldung bei Finanzen.net

Für die Registrierung bei Finanzen.net Zero gibt zunächst seine E-Mail-Adresse und ein Passwort ein, woraufhin man eine Bestätigungsmail an das E-Mail Postfach zugesendet bekommt. Anschließend muss über das PostIdent-Verfahren noch die eigene Identität bestätigt werden. Möglich ist dies über die entsprechende App, den Browser oder in einer Postfiliale.

2. Einzahlung bei Finanzen.net Zero

Finanzen.net-Zero-Einzahlung

Danach folgt die erste Einzahlung eines Anfangsbetrages, um seine ersten Trades beim Broker durchführen zu können. Eine Mindesteinzahlungssumme von 1 € wird zur vollständigen Kontoeröffnung vorausgesetzt. Dafür kann auf der Übersichtsseite direkt und dort über „Einzahlen“ die IBAN für das Depot gefunden werden. Auf dieses kann dann eine normale Überweisung vorgenommen werden, wobei diese 1-3 Werktage benötigt.

3. Silber ETF Sparplan einrichten

Finanzen.net Zero Immobilien ETF Sparplan einrichten

Die Eröffnung eines Kontos bei Finanzen.net Zero kann bis zu drei Arbeitstage dauern. Wenn die Eröffnung erfolgreich durchgeführt wurde, werden Sie automatisch vom Team von Finanzen.net Zero informiert. Sobald das Konto eröffnet ist, können Sie sich einen ETF-Sparplan einrichten. Zunächst klickt man in der Leiste auf „Sparpläne“ und dann auf „Ersten Sparplan erstellen“. Nun legt man den gewünschten Vermögenswert, das Startdatum sowie den Investitionsbetrag fest. Danach klickt man einfach auf Sparplan einrichten oder kaufen. Zum Abschluss kann man noch einmal alle Informationen überprüfen.

Was sind Silber ETFs? Was ist das Besondere an Silber ETFs?

Silber ETF

Mit Silber ETFs können Anleger am Aktienmarkt in das Edelmetall investieren, ohne sich Silber physisch besorgen zu müssen.

Schließlich sind der physische Kauf von Silber und die anschließende Verwahrung mit einem größeren Aufwand verbunden. Aus diesem Grund haben zahlreiche Fondsgesellschaften und Vermögensverwalter die sogenannten Silber ETCs aufgelegt, welche die Wertentwicklung des Silberpreises abbilden. 

Um die Entscheidung für oder gegen Silber ETFs zu treffen, sollte man jedoch einige Besonderheiten des Edelmetalls kennen. Folglich geht es in den folgenden Abschnitten über die Unterschiede zwischen ETC und ETF sowie den Silbermarkt. 

ETC vs. ETF: Gemeinsamkeiten und Unterschiede 

ETF-Nachrichten Icon7

Bei einem ETC handelt es sich um einen Exchange Traded Commodity. Diese bilden Rohstoffe ab, die an der Börse gehandelt werden. Im Vergleich zum ETF bildet ein ETC lediglich die Preisentwicklung eines einzigen Rohstoffs ab. 

Ein großer Unterschied ist die rechtliche Einordnung der ETCs. Während ETFs als rechtliches Sondervermögen ausschließlich dem Anleger gehören, sieht dies bei ETCs anders aus. Diese sind unbefristete Schuldverschreibungen, woraus ein Emittenten-Risiko resultiert. Wenn der Emittent insolvent geht, fällt das gesamte Vermögen in die Insolvenzmasse. Um die Sicherheit jedoch zu erhöhen, erwerben Anleger einen Anspruch auf Auslieferung. Zugleich haben viele Vermögensverwalter rechtlich selbstständige Einheiten gegründet, die nur mit der Auflage von ETCs betraut sind. Folglich kann man auch in Silber ETCs mit gutem Gewissen und geringem Risiko investieren. 

Das Edelmetall Silber 

Bei Silber handelt es sich um ein glänzendes Edelmetall, das ausgesprochen leitfähig ist. Darüber hinaus gilt Silber als form- und dehnbar. Bereits seit vielen Jahrtausenden wurde Silber für Schmuck und Alltagsgegenstände verwendet. Zugleich war Silber in der Vergangenheit in zahlreichen Währungssystemen bedeutsam. Die Gewinnung von Silber findet oftmals als Nebenprodukt statt. Wenn die Minen Gold, Blei oder Kupfer abbauen, entsteht häufig als Beimengung Silber.

Die Minenbetreiber setzen bei der Gewinnung von Silber auf unterschiedliche Verfahren. Standardmäßig wird eine Lauge aus Cyanid verwendet, um das Silber zu filtern und herauszutrennen. 

Die Einsatzgebiete von Silber 

Im Vergleich zu Gold hat Silber vielfältige Einsatzgebiete. Zwei von ihnen stimmen mit dem Edelmetall Gold überein: 

  • Schmuckproduktion 
  • Geldanlage 

Darüber hinaus wird Silber jedoch auch in der Industrie genutzt. Hier sind es insbesondere die Elektroindustrie, die Batteriebranche, die Solar-Unternehmen oder das Gesundheitswesen, die eine hohe Nachfrage von Silber bedingen. Daraus ergibt sich zugleich ein Zusammenhang zwischen Konjunktur und Silberpreis. Wenn es für die besagten Branchen und Unternehmen gut läuft, fragen diese mehr Silber nach. Wenn dies nicht der Fall ist, sinkt die Nachfrage – mit Auswirkungen auf den Silberpreis

Silber: Angebot und Nachfrage 

ETF-Nachrichten Icon23

Der Silberpreis setzt sich aus Angebot und Nachfrage zusammen. Wenn die Nachfrage bei gleichbleibendem Angebot steigt, steigt auch der Preis. Wenn die Nachfrage jedoch sinkt oder das Angebot steigt, würde der Preis sinken. 

Die Silberreserven weltweit sinken. Experten gehen davon aus, dass das vorhandene Silber nur noch für 15-20 Jahre reichen wird. Dieser Zeitraum könnte sich jedoch verlängern, wenn alte Silbervorräte auf den Markt kommen. Darüber hinaus ist man darauf angewiesen, das Silber zu recyceln oder noch unbekannte Vorkommen zu erschließen. Folglich herrscht auf dem Silbermarkt bereits eine gewisse Knappheit. Es handelt sich um einen knappen Rohstoff, der zudem durch den industriellen Einsatz verbraucht wird – bessere Recyclingmethoden könnten eine Lösung sein. Aus heutiger Perspektive scheinen die Silbervorkommen jedoch zunehmend dem Ende zuzugehen. 

Die Nachfrage blieb in den letzten Jahrzehnten konstant. 2020 ging die Nachfrage nach Silber im Zuge der Corona-Pandemie zurück. Dort schaffte es Silber nicht, die 30.000 Tonnen Nachfrage zu übertreffen. Dies dürfte jedoch mit der stockenden Konjunktur zusammenhängen. Die Industrie stand zwischenzeitlich still und brauchte weniger Silber. Die langfristigen Aussichten in der Industrie sind intakt, sodass die Silbernachfrage wieder anziehen dürfte. Zudem wird laut dem Silver Institute die Nachfrage nach Silber um 16 % steigen, während das Angebot lediglich um 2 % vergrößert wird.

Einflussfaktoren auf den Silberpreis

ETF-Nachrichten Icon9

Auf den Silberpreis wirken verschiedene Indikatoren und Einflussfaktoren. Zum einen haben wir bereits dargestellt, dass das Angebot an Silber begrenzt ist. Der Silbermarkt ist knapp. Zugleich schwinden die Vorkommen an Silber weltweit. 

Auf der anderen Seite beeinflussen die Nachfrage von Anlegern und der Industrie den Preis. Zudem kann die Gold/Silber-Ratio Aufschluss über die Bewertung von Silber geben. 

2022 wurden 1,10 Mrd. Feinunzen Silber weltweit nachgefragt. Die Nachfrage teilt sich in verschiedene Gruppen auf: 

Nachfrage:  Menge:
Nachfrage in der Industrie: 539 Mio. Tonnen
Nachfrage Fotografie: 28 Mio. Tonnen
Nachfrage Schmuck: 235 Mio. Tonnen
Nachfrage: Silberwaren: 73 Mio. Tonnen
Nachfrage Geldanlage: 334 Mio. Tonnen

Nachfrage der Anleger 

ETF

Ein Faktor für den Silberpreis ist die Nachfrage der Anleger. Früher beschränkte sich die Möglichkeit beim Investieren in Silber auf physische Barren und Münzen.

Durch ETCs und Derivate kann man mittlerweile einfacher in Silber investieren. Das Anlagevolumen wuchs im letzten Jahrzehnt deutlich, nachdem 2006 der erste Silber ETF auf den Markt kam.

Nachfrage der Industrie 

Der größte Teil der Nachfrage stammt aus der Industrie. Insgesamt deutlich über 50 % des Silbers werden von der Industrie bezogen. Somit korreliert der Silberpreis stark mit der wirtschaftlichen Situation.

Die Entwicklung hängt mit dem Konjunkturzyklus zusammen, da demnach die Nachfrage in der Industrie variiert. Durch den vielfältigen Einsatzbereich ist Silber nicht von einer bestimmten Branche abhängig. Vielmehr kann sich die Nachfrage innerhalb eines Konjunkturzyklus sinnvoll ergänzen. 

Gold/Silber-Ratio 

Die Gold/Silber-Ratio gibt an, wie viele Unzen Silber für den Kauf von einer Unze Gold benötigt werden. Da Gold und Silber historisch beide als Geldanlage genutzt wurden, besteht eine enge Verbindung zwischen der Preisentwicklung. Mit der Gold/Silber-Ratio können Anleger ermitteln, ob Silber aktuell günstig oder teuer bewertet ist. Allerdings sollte nicht außen vor bleiben, dass Silber im Vergleich zu Gold auch in der Industrie relevant ist. 

Aktuell (Stand: 07.01.2022) beträgt die Gold/Silber-Ratio 78,37. Damit bewegt sich die Gold/Silber-Ratio eher im oberen Bereich, was auf eine günstige Bewertung von Silber im Vergleich zu Gold hindeutet. Seit der Jahrtausendwende lag die Ratio meist zwischen 1:50 und 1:70. 2011 sank das Verhältnis jedoch auf 1:35. Der letzte Höhepunkt wurde im März 2020 bei 126,49 erreicht.

Die besten Silber ETFs im Vergleich: Unsere Empfehlung für die besten Silber ETFs

Bei acht Silber ETCs sollten Anleger eine fundierte Auswahl treffen. Schließlich unterscheidet sich die Performance der einzelnen ETFs mitunter deutlich. In den letzten 3 Jahren hat der beste Silber ETC eine Performance von über 35 % erreicht, während der schlechteste Silber ETF nur knapp 20 % wuchs. Zugleich empfiehlt sich auch ein Blick auf die Größe des ETCs, damit dieser nicht in naher Zukunft geschlossen wird. Drei Empfehlungen haben wir hier herausgesucht, die sich für das Investieren in Silber eignen 

WisdomTree Physical Silver 

Der WisdomTree Physical Silver ist ein physischer ETC, der mit 0,49 % TER-Kosten zu Buche steht. Mit 1,33 Milliarden Euro Fondsvermögen handelt es sich um den größten Silber-ETC, der für deutsche Anleger verfügbar ist. Die Performance betrug in den letzten fünf Jahren über 6,63 % pro Jahr.

db Physical Silver 

Der db Physical Silver ETC ist ein physischer ETC mit einer Kostenquote von ebenfalls 0,45 %. Der ETC ist mittlerweile über 1,168 Mrd. Euro groß. Die durchschnittliche Performance in den letzten fünf Jahren erzielte 11,20 % pro Jahr.

db Physical Silver Euro Hedged ETC 

Beim db Physical Silver Euro Hedged ETC handelt es sich um einen physischen ETF mit einer Kostenquote von 0,45 %. Dieser orientiert sich an dem Preis beim London Silver Fixing, der sich aus den Orderpreisen der Marktteilnehmer ergibt, sodass der Silberpreis dementsprechend an die Marktentwicklung angepasst wird. Mit diesem Ansatz gab es in den letzten fünf Jahren eine durchschnittliche Performance von 3,78 % p.a. Zugleich hedged der ETC und sichert somit die Risikoposition gezielt ab.

Silber ETFs von verschiedenen Anbietern – Wer bietet Silber ETFs an? 

ETF Anbieter im Überblick:

Nicht jeder ETF-Anbieter hat auch Rohstoff-ETCs im Angebot. Dennoch gibt es immerhin acht Silber ETFs, die für deutsche Anleger ohne Probleme handelbar sind. Im Folgenden gibt es einen knappen Überblick über die Anbieter. Auffällig ist, dass einige Anbieter gleich mehrere Produkte im Angebot haben. 

db

Die db ETCs sind Teil der DWS Group. Die Deutsche Bank hat mit ihrer Plattform db ETC verschiedene Rohstoff ETCs im Angebot. Im Vergleich zu anderen Anbietern geht es bei db nur um ETCs für Rohstoffe. Exchange Traded Funds laufen über die DWS-Marke Xtrackers. 

Ridgex 

Ridgex ist ebenfalls ein Anbieter Exchange Traded Commodities, der 2021 auf den Europäischen Markt kam. Der Fokus liegt auf Edelmetallen aus nachhaltiger Beschaffung. Mit der Blockchain-Technologie verfolgt Ridgex den innovativen Ansatz, die Herkunft und Nachhaltigkeit des Edelmetalls zu garantieren. 

WisdomTree

WisdomTree ist ein unabhängiger Vermögensverwalter aus den USA. 2006 startete WisdomTree mit seiner ETF-Reihe und entwickelte sich zu einem der größten Anbieter für Exchange Traded Funds in den USA. 

Xtrackers 

Bei Xtrackers handelt es sich um die ETF-Sparte der deutschen DWS Group. Diese ist wiederum Teil der Deutschen Bank und bietet Indexfonds zu zahlreichen Themen an – neben Länder, Branchen und Themen gehören eben auch Rohstoffe ins Angebot, sodass es Silber ETCs von Xtrackers gibt. 

Silber ETFs thesaurierend oder ausschüttend investieren? Was ist sinnvoller?

ETF

Bei den meisten ETFs müssen Anleger zwischen der thesaurierenden und ausschüttenden Variante wählen.

Die richtige Wahl hängt oftmals von der steuerlichen Situation, dem Anlageziel und der jeweiligen Investmentstrategie ab. Bei Silber ETFs oder besser ETCs ist die Wahl einfacher.

Schließlich zahlen Rohstoffe keine Dividenden. Dies ist häufig auch ein Kritikpunkt an Rohstoff-Investments, dass diese eben keine laufenden Erträge generieren.

Folglich sind alle acht Silber ETFs nicht ausschüttend, sodass sich diese Frage nicht stellt. 

Vor- und Nachteile bei Silber ETFs – Silber ETFs kaufen oder nicht? 

Wer über eine Diversifikation seines Aktien- & ETF-Depots mit Rohstoff-ETCs nachdenkt, sollte sich Gedanken über die Vor- und Nachteile machen. Schließlich stehen einigen Vorteilen von Silber ETFs auch einige Nachteile gegenüber. 

  • Silber-Angebot wird zunehmend knapper 
  • Mit Silber ETCs einfach in Rohstoffe investieren 
  • Breite Nachfrage durch Industrie und Investoren 
  • Vielfältige Auswahl 
  • Mit geringen Kosten in Silber ETCs investieren 
  • Kurzfristige Outperformance des Aktienmarkts möglich 
  • Kein Sondervermögen (Emittenten-Risiko)
  • Abhängig von Konjunktur 
  • Sinkende Nachfrage im Jahr 2020  
  • Langfristig performt der Aktienmarkt besser
  • Kein Zinseszinseffekt beim Silber-Investments 

Ist das Investieren in Silber ETFs sinnvoll? 

ETF-Nachrichten Icon17

Das Investieren Silber ETFs kann insbesondere mittel- bis langfristig Sinn machen. Eine Gegenüberstellung der Renditen zeigt, dass Silber in bestimmten Marktphasen besser als Aktien-ETFs abschneidet.

Ein weiterer Vorteil ist die breite Diversifikation bei der Nachfrage, die sowohl aus Industrie als auch von Anlegern stammt.

Darüber hinaus ist es möglich, mit geringen Kosten in Silber ETFs zu investieren, ohne den Aufwand einer physischen Beschaffung einzugehen. 

Allerdings zeigen langfristige Studien, dass Aktien besser abschneiden. Deshalb sollten Silber ETFs niemals eine zu große Gewichtung im Depot haben. Je nach eigenem Bedürfnis ist gegen eine kleine Beimischung von Silber im Portfolio nichts einzuwenden. 

MSCI World ETF vs. Silber ETFs Vergleich – Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren die bessere Rendite? 

MSCI World ETF vs. Silber ETFs Vergleich – Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren die bessere Rendite 

Über den letztendlichen Erfolg einer Geldanlage entscheidet die Rendite. Zwar nutzen viele Anleger Silber ETFs, um ihr Vermögen zu schützen und die Volatilität eines Depots zu verringern. Letztendlich entscheidet jedoch am Ende nicht die Volatilität über den Erfolg einer Geldanlage, sondern die Rendite. Insbesondere für junge Anleger mit langem Anlagehorizont ist die Volatilität eines Depots herzlich egal. Ob die Kurse zwischenzeitlich schwanken oder stabil bleiben, spielt keine Rolle – es soll eine überdurchschnittliche Performance her. 

Anders sieht dies aus, wenn der Kauf von Silber ETFs ausschließlich zum Vermögensschutz erfolgt. Wer sich mit Edelmetall im Depot sicherer fühlt, kann diesen Abschnitt getrost überspringen. Schließlich muss sich das Investment dann nicht an der Rendite messen lassen, sondern ausschließlich das Kriterium Vermögensschutz wirklich erfüllen. 

Wer jedoch die Performance einer Geldanlage als entscheidendes Kriterium sieht, kann im folgenden Abschnitt einen Vergleich der Silber ETFs mit dem breit gestreuten MSCI World ETF sehen. Dabei haben wir uns für den größten Silber ETC aus Deutschland entschieden – den WisdomTree Physical Silver ETC. 

Zeitraum  WisdomTree Physical Silver  iShares MSCI World ETF 
2016 20,43 % 10,19 %
2017 -9,13 % 7,79 %
2018 -5,34 % -4,95 %
2019 18,82 % 30,77 %
2020 33,45 % 6,15 %
2021 -6,04 % 32,94 %
2022 -0,54 % -13,91 %
Lfd. Jahr (bis 07.01.2023) 0,82 % 1,15 %
1 Monat  1,88 % -9,33 %
6 Monate  17,70 % 3,13 %
1 Jahr  1,04 % -18,02 %
3 Jahre  26,67 % 15,55 %
5 Jahre  33,15 % 31,86 %

Silber ETFs Gebühren – Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von Silber ETFs? Kann man den Silber ETF kostenlos kaufen? 

Bei der Auswahl des richtigen Silber ETFs spielen verschiedene Kriterien eine Rolle. Ein Entscheidungsmerkmal sollten auch die Gebühren für den ETC sein. Schließlich werden diese automatisch von der Performance abgezogen. Folglich empfiehlt sich ein Vergleich der TER-Kosten, um Unterschiede bei den Gebühren zu identifizieren.

Doch nicht nur die laufenden Kosten des Silber ETCs sind entscheidend. Darüber hinaus kommt es auf die Gebührenstruktur bei Ihrem Broker an. Je teurer die Ordergebühren sind, desto weniger bleibt von der eigenen Performance des Silber ETFs übrig. Folglich sollten Sie sich im Voraus informieren, welche Gebühren beim Kauf eines Silber ETFs anfallen. Schließlich gibt es zahlreiche Broker mit unterschiedlichen Gebühren-Modellen. 

Für einen Vergleich der Broker-Gebühren schauen wir uns zwei beliebte Online Broker mal genauer an. Dabei stellen wir unseren Testsieger Finanzen.net Zero und die beliebte Direktbank Comdirect gegenüber. Für unser Beispiel formulieren wir einige Annahmen, um die Kosten transparent zu vergleichen: 

  • Kauf eines Silber ETFs für 1000 Euro 
  • Haltedauer von einem Jahr 
  • Verkauf nach einem Jahr ohne Veränderung des Kurses 

      Anbieter  Finanzen.net Zero
Comdirect
Einzahlung der Investitionssumme  Kostenlos  Kostenlos 
Gebühren für Kauf  Kostenlos* 9,90 Euro 
Gebühren für das Halten  Kostenlos Kostenlos
Gebühren für Verkauf  Kostenlos  9,90 Euro 
Auszahlung der Summe  Kostenlos Kostenlos 
Gebühren Insgesamt  0,00 Euro 19,80 Euro 

*Kostenlos bei einem Ordervolumen über mindestens 500 Euro, ansonsten 1 Euro.

In Silber ETFs bei Comdirect, Trade Republic oder Scalable Capital investieren? Wieso wir als Alternative Finanzen.net Zero empfehlen: 

Finanzen.net Zero Broker

Unser Broker-Testsieger Finanzen.net Zero ist unsere klare Empfehlung für den Kauf von ETFs und Silber ETCs. Denn Finanzen.net Zero bietet mit 300.000 Vermögenswerte eine umfangreiche Auswahl an Produkten. Dazu gibt es auch zahlreiche Aktien und Kryptowährungen im Angebot. Bei Finanzen.net Zero kann man via Desktop oder App Aktien, ETFs und Kryptos kaufen. Bei den Gebühren kann der Online-Broker ebenfalls überzeugen. Denn es fällt keine Provision für die Order an, sofern das Ordervolumen 500 Euro beträgt. Infolgedessen profitieren Sie vollständig von der Performance des Silber ETFs – abzüglich der ETF-Kosten, die jedoch bei jedem Broker anfallen. 

Wie könnte die Zukunft der Silber ETFs aussehen? Unsere Zukunft Prognose: 

ETF-Nachrichten Icon18

Auch wenn die Inflation bereits aufgrund der steigenden Zinsen und Reduktionen der Liquiditätsförderungsprogramme rückläufig ist, so befindet sie sich noch immer auf einem historisch hohem Niveau. Im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen wurden jedoch historische Mengen an Geld in den Umlauf gebracht, welche sich auch noch nachhaltig auswirken dürfte.

Sobald die FED das nächste Mal die Wirtschaft durch eine Ausweitung der Geldmenge retten muss, wird es wiederum höher ausfallen als zuvor. Somit dürfte dann auch wiederum die Inflationsrate anziehen, was sich dann wiederum vorteilhaft auf Silber auswirken dürfte. 

Die große Nachfrage in der Industrie könnte dann auch wieder zunehmen. Silber erfreut sich großer Beliebtheit in der Automobilindustrie oder bei den Erneuerbaren Energien. Das Gleiche gilt für die E-Mobilität. Hier kommen in jedem Auto 25-50 Gramm Silber vor. Dies ist ca. doppelt so viel wie in einem herkömmlichen Auto mit Verbrenner-Motor. Mit der steigenden Nachfrage nach E-Fahrzeugen könnte auch die Nachfrage nach Silber anziehen. 

Diese fundamentalen Gegebenheiten deuten darauf hin, dass Silber in den kommenden Jahren eine ordentliche Rendite bringen könnte. Nichtsdestotrotz kann die historische Performance von Silber nicht mit dem Aktienmarkt mithalten. Es gibt wenig Gründe dafür, dass sich dies dauerhaft ändern würde. Obgleich die kurz- und mittelfristigen Chancen gut scheinen, sollte Silber in einem Depot nur eine untergeordnete Rolle spielen. Wer langfristig die beste Performance bei der Geldanlage erzielen möchte, sollte weiterhin auf qualitative Aktien setzen. Mit dem Kauf von Aktien-ETFs lassen sich überdurchschnittliche Renditen erzielen. 

Wie viel Geld kann man mit dem Investieren in Silber ETFs verdienen? Berechnungen mit unserem ETF Sparplan Rechner: 

Die zukünftige Rendite von Silber ETFs lässt sich kaum vorhersagen. Nichtsdestotrotz kann man gerne mit historischen Werten rechnen, um sich eine mögliche Performance zu verdeutlichen. In unserem Sparplan-Rechner für Silber ETFs können Sie Startkapital, Sparrate und Sparlänge angeben. Im Anschluss werden Sie sehen, wie es um das Endkapital bestellt ist. Ein Vergleich mit der Rendite von MSCI World, DAX oder S&P 500 ist ohne Weiteres möglich. 

Silber ETFs Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung 

Silber ETF

Der Silberpreis setzt sich aus Angebot und Nachfrage zusammen. Alles deutet aktuell darauf hin, dass das Angebot von Silber zunehmend schwindet. Die heute bekannten Silberreserven sollen in den nächsten 15-20 Jahren dem Ende zu gehen. Dann müssen entweder bessere Methoden zum Recycling her oder neue Silberquellen erschlossen werden. Diese zunehmende Knappheit könnte bei gleichzeitiger Nachfrage für einen steigenden Silberpreis sorgen. Darüber hinaus bewegt sich die Gold/Silber-Ratio aktuell eher im oberen Bereich, sodass Silber im Vergleich zu Gold mehr Kurspotenzial haben könnte. 

Allerdings sind Silber ETFs auch von der konjunkturellen Entwicklung abhängig. Wenn die Nachfrage aus der Industrie sinkt, wirkt sich dies auf den Silberpreis aus. Schließlich ist die Industrie für mehr als die Hälfte der Silbernachfrage verantwortlich. Wer sich mit Rohstoffen im Depot sicherer fühlt oder auf die mittelfristig bessere Entwicklung von Silber setzt, kann bei unserem Testsieger Finanzen.net Zero in Silber ETC oder besser ETCs investieren. 

Silber ETFs FAQs – Die wichtigsten Fragen zu Silber ETFs 

Sind Silber ETFs in Deutschland verfügbar?

Wie teuer sind Silber ETFs?

Was ist der Unterschied zu Aktien ETFs?

Was ist der Unterschied zwischen ETC und ETF?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar