CFD-Broker im Vergleich 2021– Beste CFD-Broker im Test

CFDs bieten aufgrund ihrer Hebelwirkung die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit hohe Gewinne zu erzielen. Damit man jedoch erfolgreich mit CFDs handeln kann, braucht es einen guten Online-Broker. In unserem Vergleich von CFD-Brokern haben wir die wichtigsten Aspekte verglichen und ermittelt, welcher Anbieter aktuell der beste ist. 

Was sind CFD-Broker: Erklärung & Definition 

Immer mehr Anleger entscheiden sich für den Handel mit Contracts For Difference, kurz CFD. Diese werden im Gegensatz zu Derivaten nicht am Terminmarkt gehandelt. Stattdessen wird ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Broker geschlossen. Dabei ist entscheidend, wie sich der Kurs entwickelt: Der Kunde kauft einen CFD zu einem bestimmten Wert und verpflichtet damit den Broker, ihm die Differenz auszuzahlen, sollte der Preis später steigen. Dies ist die sogenannte Hebelwirkung

Da CFDs kaum von herkömmlichen Banken gehandelt werden können, brauchen Anleger als Handelsplattform einen CFD-Broker, der auf den Handel mit CFDs spezialisiert ist. 

Beste CFD-Broker im Vergleich 

Um den besten CFD-Broker auszuwählen, sollte man vorab einige Aspekte prüfen. Entscheidend sind neben den anfallenden Gebühren auch die Regulierung des Online-Brokers sowie das jeweilige Angebot. Wir haben hierfür schon Vorarbeit geleistet. Im Folgenden stellen wir unseren Vergleich vor. Danach gehen wir auf die drei besten CFD-Broker genauer ein. 

5pro Jahr
5pro Jahr
Sortieren nach

16 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Top Kundenservice
  • Riesige Anzahl handelbarer Assets
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
104 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €
Was uns gefällt
  • Flexible Kostenstruktur: Trading Flatrate oder individuelle Abrechnung
  • Günstigstes deutsches Depot
  • über 1.500 ETFs und viele weitere Assets zur Auswahl
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
ETFsFondsRobo AdvisorSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 72,6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

eToro

Bei eToro handelt es sich mit weltweit 100.000 Besuchern um die größte Social-Trading-Plattform. Dies bietet Anlegern den Vorteil, dass sie die Strategien anderer Händler kopieren und mit diesen in einen Austausch treten können. eToro bietet 2.000 verschiedene Märkte per CFD an. Der israelische Online-Broker ist über die FCA, CySEC und ASIC reguliert. 

Libertex

Libertex bietet CFDs auf Währungen, Aktien, Indizes, Rohstoffe und Kryptowährungen an. Der Online-Broker aus Zypern ist durch die CySEC reguliert und zeichnet sich durch sehr günstige Konditionen aus. Somit eignet er sich auch gut für Anfänger. So ist das Trading bereits ab 100 € Einzahlung möglich und die Handelskommissionen liegen bei 0,0001 % pro Ordervolumen. 

Capital.com

Capital.com wird ebenfalls durch die FCA und durch CySEC reguliert. Die Online-Plattform bietet den Zugang zu 3.000 Märkten, auf denen man CFDs mit Hebelwirkung handeln kann. So gibt es CFDs auf Rohstoffe, Kryptowährungen, Aktien, Indizes und Währungspaare. Capital.com hat derzeit 788.000 Kunden weltweit und lässt sich sowohl über eine Desktop-Version als auch über eine App verwenden – genau wie die zwei anderen.

Wie man ein CFD-Broker-Konto eröffnet – Anleitung für Anfänger mit eToro 

Auch, wenn wir erst im späteren Verlauf auf die einzelnen Kriterien eingehen, steht bereits jetzt fest, dass eToro unser Testsieger ist. Deshalb erklären wir nachfolgend, wie man sich bei diesem CFD-Online-Broker anmeldet. Die Registrierung bei eToro nimmt nur wenig Zeit in Anspruch und ist unkompliziert. 

1. Anmeldung bei dem Online-Broker

eToro Anmeldung

Besuchen Sie zunächst die offizielle Website von eToro und klicken Sie oben rechts auf den grünen Button „Jetzt anmelden“. Wählen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Anschließend erhalten Sie eine Bestätigungsmail von eToro. Diese enthält einen Link, den Sie anklicken müssen, um mit der Registrierung fortzufahren. 

Verifizieren Sie sich mit einem Ausweis und/oder einer Rechnung gemäß den geltenden Regularien der EU gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Schon kann es losgehen.

2. Konto aufladen

eToro Einzahlung

Nun können Sie Ihr Konto aufladen. Die Mindesteinzahlung bei eToro beträgt 200 €. Klicken Sie auf „Geld einzahlen“ und geben Sie den Betrag und die gewünschte Zahlungsmethode an. Sie können zwischen verschiedenen Optionen, einschließlich PayPal, Banküberweisung, Skrill, Neteller oder Kreditkarte wählen. Klicken Sie anschließend auf „Senden“, um die Einzahlung abzuschließen. 

Option: Demokonto eröffnen

Demokonto

Wenn Sie sich bei eToro registriert haben, stellt Ihnen die Plattform kostenfrei zu Ihrem Live-Konto ein Demokonto mit virtuellem Geld zur Verfügung. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, sich risikolos mit dem Trading auseinanderzusetzen. Nicht nur Anfänger, sondern auch fortgeschrittene Trader können hier neue Strategien ausprobieren, ohne dabei Verluste einzufahren. 

3. CFD-Handel bei eToro

eToro

Um mit dem CFD-Handel zu starten, suchen Sie das gewünschte Handelspaar zunächst über die obige Suchleiste. Klicken Sie anschließend auf „Handel“. Nun können Sie den Preis sowie die Anzahl an CFDs bestimmen, die Sie erwerben möchten. Optional können Sie die Take Profit- und Stop Loss-Funktion aktivieren. Es empfiehlt sich, diese Einstellungen zu nutzen, da sie vor Verlusten schützen können. Klicken Sie anschließend auf „Order platzieren“. Die CFDs befinden sich nun in Ihrem Portfolio. 

Vor- und Nachteile des CFD-Brokers eToro

eToro bietet seinen Nutzern einige Vorteile. So ist der Online-Broker umfassend reguliert und lizenziert, und überzeugt mit hohen Sicherheitsstandards. Außerdem erhalten Nutzer ein kostenloses Demokonto und profitieren von dem Social-Trading-System. 

Als Nachteil kann genannt werden, dass eToro nicht der günstigste Anbieter im CFD-Broker-Vergleich ist. Zudem muss man eine Mindesteinzahlung von 200 € leisten. Diese fällt beispielsweise bei Libertex niedriger aus. Dafür stellt eToro ein hohes Angebot an Handelspaaren zur Verfügung. 

Worauf sollte man achten bei der Auswahl eines CFD-Brokers? Unsere Testkriterien

Es gibt einiges zu beachten, wenn man den für sich richtigen CFD-Broker auswählen möchte. Neben den Leistungen des Anbieters spielt dabei auch die eigene Anlagestrategie eine Rolle. Möchte man kurzfristig handeln oder verfolgt man langfristige Ziele? Möchte man nur mit CFDs handeln oder will man sein Portfolio diversifizieren? All diese Fragen spielen in die Entscheidung für den richtigen Online-CFD-Broker mit rein. 

1. CFD-Broker: Gebühren & Kosten

Gebühren & Kosten
CFD-Broker erheben Gebühren für unterschiedliche Leistungen. So fallen unter Umständen Kosten für Ein- und Auszahlungen, für die Depoteröffnung an sich, aber auch für längerfristige Inaktivität an. Im Folgenden stellen wir die Gebühren der drei Online-Broker Libertex, eToro und Capital.com gegenüber. 

Gebühren Libertex eToro Capital.com
Einzahlung Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Kaufgebühren 2,20 € Kostenlos Kostenlos
Haltegebühren Kostenlos Kostenlos kostenlos
Verkaufsgebühren 2,20 € Kostenlos Kostenlos
Auszahlung Kostenlos 5 € Kostenlos
Inaktivitätsgebühren 10 € Kostenlos Variabel

2. Bietet der CFD-Broker ein Demokonto?

Demokonto
Sowohl eToro als auch Libertex und Capital.com bieten Ihren Kunden ein Demokonto als zusätzliche Leistung an. Gerade für Anfänger ist dies ein wichtiges Kriterium, da sie hier ohne Risiko eigene CFD-Strategien testen können. Wenn sie direkt echtes Geld einsetzen, kann das zu hohen Verlusten führen – und Anfänger langfristig demotivieren, mit CFDs zu handeln.

3. Wie gut ist der Kundendienst & Support?

Kundendienst & Support
Wenn man Fragen hat oder es Probleme gibt, sollte der Kundendienst zügig erreichbar sein. Die Support-Leistungen einer Plattform sind daher ein wichtiges Kriterium. Wir informieren uns deshalb immer mit diesen Fragen. Bei unserem Testsieger eToro konnten wir sie alle mit „Ja“ beantworten.

  • Hat der CFD Broker eine E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer? 
  • Können wir ihn auch per Live-Chat erreichen? 
  • Gibt es einen FAQ-Bereich, der wichtige Fragen klärt?

4. Lizenz & Standort: Was macht einen seriösen Broker aus?

Lizenz & Standort
Damit die Trades in guten Händen sind, sollte man einen CFD-Broker wählen, der bei einer offiziellen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und lizenziert ist. Auch sollte der Online-Broker über eine Einlagensicherung verfügen. Es ist dabei nicht unbedingt entscheidend, ob es sich um einen deutschen Anbieter handelt. 

eToro bietet ihnen eine Einlagensicherung von 20.000 € und ist an mehreren Standorten lizenziert. Der Broker kann somit auch in diesem Punkt überzeugen.

5. Angebot des CFD-Brokers

Angebot
Selbstverständlich spielt das Angebot des Brokers eine entscheidende Rolle. Auch, wenn man zunächst nur mit CFDs handelt, möchte man sein Portfolio möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt ausbauen. Dies sollte der Online-CFD-Broker gewährleisten. Libertex ist ein reiner CFD-Broker. Dagegen überzeugen eToro und Capital.com durch ihr vielfältiges Angebot.

Assets Libertex eToro Capital.com
Aktien Nein Ja Ja
ETFs Nein Ja Ja
Kryptowährung Nein Ja Ja
Rohstoffe Nein Ja Ja
Forex Nein Ja Ja
CFD Ja Ja Ja

6. Gibt es eine Nachschusspflicht?

Nachschusspflicht
Der CFD-Handel birgt immer ein gewisses Risiko, da die Hebelwirkung dazu führen kann, dass man Verluste über dem getätigten Einsatz einstecken muss. Normalerweise schließt der Online-Broker in diesem Fall die Position, es sei denn der Anleger schießt Kapital nach. 

Früher gab es eine sogenannte Nachschusspflicht. Diese ist in Deutschland jedoch nicht mehr legal. So haben Sie diese auch bei allen drei Online-CFD-Brokern nicht zu befürchten. 

7. Funktionen der CFD-Broker

Funktionen
Die Vorteile eines Demokontos haben wir weiter oben bereits erläutert. Aber auch die Möglichkeit, von unterwegs zu traden, wird heute immer entscheidender. Ein geeigneter CFD-Broker bietet darüber hinaus noch einige andere Funktionen:

Funktionen Libertex eToro Capital.com
App (iOS & Android) Ja Ja Ja
Kompatibel mit Apple Watch Ja Ja Ja
Echtzeit-Charts Ja Ja Ja
Preisalarme Ja Ja Ja
Watchlist Ja Ja Ja
Mobiles Trading Ja Ja Ja
Demokonto Ja Ja Ja

8. Einzahlungsmöglichkeiten der CFD-Broker im Vergleich

Einzahlungsmöglichkeiten
Viele CFD-Broker bieten lediglich die Banküberweisung als Einzahlungsmöglichkeit an. Eine geeignete Plattform sollte darüber hinaus jedoch noch andere Methoden zur Verfügung stellen. 

Einzahlungsmöglichkeit Libertex eToro Capital.com
Kreditkarten Ja Ja Ja
PayPal Nein Ja Nein
Sofortüberweisung Ja Ja Ja
Skrill Ja Ja Nein
Neteller Ja Ja Nein
Giropay Ja Nein Ja
Banküberweisung Ja Ja Ja
Andere Ja Ja Ja

Welcher CFD-Broker ist der richtige für mich?

Welcher CFD-Broker zu Ihnen passt, kommt unter anderem auch auf Ihre AnlagestrategieETF-Nachrichten Icon13 an. Möchten Sie nur CFDs handeln, so ist ein reiner CFD-Broker mit günstigen Konditionen womöglich der beste. Sollten Sie jedoch auch ETFs, Aktien oder Rohstoffe handeln wollen, lohnt es sich, einen Online-Broker zu suchen, der dies bietet.

Ob Sie kurzfristig oder langfristig handeln möchten, ist ebenfalls entscheidend. So kann sich dies auf die Gebühren auswirken. Zudem werden Sie eventuell öfters den Kundendienst kontaktieren, wenn Sie häufiger mit dem Trading beschäftigt sind. Deshalb sollte dieser unkompliziert zur Verfügung stehen. 

eToro vs. andere CFD-Broker im Vergleich: Online-CFD-Broker auf einen Blick

In unserem CFD-Broker-Vergleich haben wir verschiedene Kriterien von Online-Brokern untersucht. In der folgenden Tabelle haben wir die wichtigsten Fakten der unserer drei CFD-Broker Libertex, eToro und Capital.com noch einmal zusammengefasst: 

Kriterien Libertex eToro Capital.com
Anzahl Aktien Über 200 Über 2.000 2.425
Anzahl ETFs 10 150 Über 250
Margenhandel Ja Ja Ja
Mindesteinzahlung 10 € 200 € 100 €
CFD-Gebühren 0,01-8 % 0,09 % 0,01-2 %
Demokonto Ja Ja Ja
Mobiles Trading Ja Ja Ja

Welcher ist der günstigste CFD-Broker? Gibt es kostenlose CFD-Broker?

Gebühren sind ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des passenden CFD-BrokersETF-Nachrichten Icon9 sollten jedoch nicht ausschlaggebend sein. So sollten sich Anleger in erster Linie für einen seriösen Online-Broker entscheiden, mit dem sie ihre Strategien unkompliziert verfolgen können. 

Bei vielen CFD-Brokern ist die Anmeldung kostenlos. Darüber hinaus wird oft ein gratisDemokonto angeboten. Spätestens beim Trading mit dem Live-Konto wird allerdings eine Einzahlung nötig. Diese fällt je nach Broker unterschiedlich hoch aus. So ist sie etwa bei eToro zwar höher als bei Libertex oder Capital.com, dafür verfügt eToro aber über ein weitaus größeres Angebot an Handelspositionen. 

Seriöse CFD-Broker mit Lizenz: Welcher CFD-Broker ist am seriösesten? 

Wenn man sich für den Handel mit CFDs entscheidet, sollte man wissen, dass dieser nie ganz ohne Risiko ist. Allerdings mindern Anleger ihr Risiko, wenn sie einen seriösen Online-Broker für den CFD-Handel wählen. 

CFD-Broker müssen offiziell als Partner diverser Handelsplätze zugelassen werden. Trader sollten deshalb sicherstellen, dass der Broker bei einer offiziellen Finanzaufsichtsbehörde lizenziert und reguliert ist. Bei allen Plattformen aus unserem CFD-Broker-Vergleich handelt es sich um Online-Broker mit gültiger Lizenz und Regulierung. 

Welcher ist der beste deutsche CFD-Broker?

Noch vor einigen Jahren gab es überhaupt keine CFD-Broker aus Deutschland – diesupload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/ba/Fla... hat sich mittlerweile geändert. Comdirect, Consorsbank oder sBroker: Das Angebot an deutschen CFD-Brokern vergrößert sich stetig. Der Vorteil: Diese Broker sind in Deutschland reguliert. Sollte es zu einem Rechtsstreit kommen, ist es günstiger, wenn der Gerichtsstand in der Nähe ist. Außerdem gilt die Regulierung durch die BaFin als besonders verlässlich. 

Davon abgesehen ist es aber nicht entscheidend, ob der Online-Broker in Deutschland ansässig ist. Die meisten internationalen Anbieter sind auch in deutscher Sprache verfügbar und die Gesetzgebung nähert sich in den EU-Staaten immer mehr an. 

Welcher ist der beste CFD-Broker in Österreich?

upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/41/Fla...Für Kunden aus Österreich gilt das gleiche wie für deutsche Kunden: Es ist nicht entscheidend, dass man einen Anbieter aus Österreich wählt. Sollte man sich dennoch für einen CFD-Broker aus Österreich entscheiden wollen, so stehen unter anderem die Leistungen der Hello Bank! zur Verfügung. Ebenso wie bei der Consorsbank handelt es sich dabei um eine Marke der BNP Paribas, die den Handel mit CFDs anbietet. 

Welcher ist der beste CFD-Broker in der Schweiz?upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f3/Fla...

Wenn man auf der Suche nach einem Schweizer Anbieter ist, steht zum Beispiel der CFD-Broker Swissquote zur Verfügung. Dieser wurde im Jahr 2000 gegründet und wird durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA reguliert. Bei Swissquote gibt es ein Demokonto, das aber leider nur 30 Tage verfügbar ist. 

Welche ist die beste CFD-Broker-App?

Viele CFD-Broker bieten ihre Leistungen gleichzeitig als App an. Nutzer sollten darauf achten, dass diese sich leicht bedienen lässt und mindestens die gleichen Funktionen zur Verfügung stehen wie bei der Desktop-Version. 

eToro kann auch mit seiner Trading-App punkten. Diese ist sowohl für iOS und Android verfügbar und lässt Nutzer alle Aktionen ausführen, die auch auf der Web-Plattform möglich sind. Weiterhin erhalten Anleger aktuelle Benachrichtigungen über alle relevanten Ereignisse des Markts.

Welcher CFD-Broker ist der beste für Anfänger?

ETF-Nachrichten Icon26Auch für Neueinsteiger hat sich der CFD-Broker eToro als bester in unserem CFD-Broker-Vergleich herausgestellt. Nicht nur bietet dieser ein kostenloses Demokonto, man profitiert auch vom einzigartigen Social-Trading-System. Außerdem steht bei eToro ein zuverlässiger Kundensupport zur Verfügung, der bei allen Fragen rund ums Trading unterstützt. 

Wie wechsle bzw. übertrage ich mein CFD-Broker-Konto? Anleitung für eToro

Wenn Sie zu eToro wechseln möchten, müssen Sie beachten, dass sich bestehende Werte nicht ins Depot von eToro übertragen lassen. Sie müssen sich daher entscheiden, ob Sie das bereits bestehende Handelskonto parallel weiterführen oder die erworbenen Werte verkaufen und später bei eToro erneut kaufen möchten. Dann können Sie sich auf bereits bekanntem Weg bei eToro registrieren. Viele Anleger unterhalten parallel mehrere Konten, sodass Sie diese Option durchaus für den Übergang in Betracht ziehen können. 

CFD-Broker: Fazit – Unsere Empfehlung

In unserem CFD-Broker-Vergleich haben wir die besten Anbieter hinsichtlich ihres Angebots, der Kosten sowie ihrer Leistungen miteinander verglichen. Dabei hat sich eToro eindeutig als Testsieger herausgestellt. Vor allem das breit gefächerte Angebot konnte im Test überzeugen. Eine benutzerfreundliche App und das Social-Trading-System machen eToro darüber hinaus sowohl für Anfänger als auch für geübte Trader zur besten Wahl. 

CFD-Broker: FAQs

Welcher CFD-Broker ist der beste?

Welcher CFD-Broker ist der günstigste?

Welcher CFD-Broker eignet sich zum Traden?

Wie sicher sind CFD-Broker?

Welcher CFD-Broker ist gut für Kleinanleger?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.