Lithium Aktien kaufen 2021: Beste Lithium Aktien im Vergleich

Lithium

Die Mobilität der Zukunft wird zu einem gehörigen Anteil auf Fahrzeuge mit Elektroantrieb oder Hybridmotor setzen. Für die speziellen Akkus werden diverse Rohstoffe benötigt.

Obgleich der Anteil an seltenen Erden in E-Fahrzeugen immer weiter sinkt, ist insbesondere die Nachfrage nach Lithium für die Akkumulatoren weiterhin hoch. Seit vielen Jahren ist das Leichtmetall an der Börse beliebt. Immer wieder treiben Hypes die Lithium Aktien nach oben. 

Doch in den letzten Jahren lief es nicht immer rund bei den Lithium Aktien. Eine heftige Korrektur kühlte den vorherigen Hype der Jahre 2017/2018 ab. Dennoch stellen sich viele Anleger die Frage, ob sie Lithium Aktien für eine überdurchschnittliche Renditen kaufen sollten. Im folgenden Beitrag schauen wir uns die Lithium Aktien und deren Potenziale näher an. 

Lithium Aktien kaufen: Worauf sollte man achten? 

Wer sich für Lithium Aktien interessiert, sollte grundlegende Dinge berücksichtigen. Denn das erfolgreiche Investieren am Aktienmarkt sollte immer auf einer gut durchdachten Strategie basieren. 

Wieso in Lithium Aktien investieren? 

Lithium wird insbesondere in Lithium-Ionen-Akkus eingesetzt. Diese sind für den Bau von Elektrofahrzeugen erforderlich. Wenn dieser Bereich boomt, könnten auch die Lithium Aktien mittelfristig überdurchschnittlich steigen. 

Wie teuer ist der Kauf von Lithium Aktien? 

Die Gebühren beim Kauf von Lithium Aktien hängen von dem jeweiligen Broker ab. Wer bei unserem Testsieger eToro Lithium Aktien kauft, zahlt keine Provision und Gebühren. Lediglich der Spread fällt an. 

Gibt es Alternativen zum Kauf von Lithium Aktien? 

Alternativ können Anleger Aktien der Elektroautohersteller kaufen. Zudem stehen ETFs zur Verfügung, die den Lithium-Trend weitgehend abdecken. Auch andere Rohstoff-ETCs und ETFs eignen sich, um vom neuen Zyklus im Rohstoffmarkt zu profitieren. 

Wo Lithium Aktien kaufen? 

Für den Kauf von Lithium Aktien empfehlen wir unseren Testsieger im Broker-Vergleich eToro. Dieser überzeugt ohne Provision, mit einer großen Auswahl an Aktien, ETFs und Kryptos sowie der komfortablen Handhabung. Zudem bietet eToro maximale Zuverlässigkeit und Sicherheit. 

Die 5 besten Lithium Aktien mit Potential 2021

Lithium Aktien

Performance letzte 12 Monate:

Standard Lithium

338,08%

Aqua Metals

176,60%

Orocobre

153,10%

SQM

56,96%

Albemarle

8,80%

Wo kann ich Lithium Aktien günstig kaufen? Die besten Broker im Vergleich 

Wie kaufe ich Lithium Aktien? Unsere Anleitung zum Aktienkauf in drei Schritten 

Für den Kauf von Lithium Aktien brauchen Anleger zunächst einen Zugang zum Aktienmarkt. Diesen bieten verschiedene Broker an. Die Auswahl an Brokern ist heute schier unermesslich. Um den besten Anbieter für die eigenen Bedürfnisse zu finden, sollten sich potenzielle Neukunden verschiedene Kriterien anschauen. Dazu gehören unter anderem die folgenden Aspekte, die wir auch im Broker-Vergleich näher betrachtet haben: 

  • Sicherheit und Zuverlässigkeit
  • Regulierung und Einlagensicherung 
  • Kundenservice und Nutzungskomfort 
  • Ordergebühren und sonstige Kosten 
  • Auswahl an Handelsprodukten 
  • Demo-Konto und CopyTrading 

Im Broker-Vergleich konnte unser Testsieger eToro rundum überzeugen. Infolgedessen zeigen wir nun in drei Schritten, wie man Lithium Aktien bei eToro kaufen kann.

1.     Anmeldung bei eToro 

eToro Anmeldung

Im ersten Schritt ist die Anmeldung bei eToro erforderlich. Dafür gibt es ein Anmeldeformular auf der Website, dort gibt man alle erforderlichen Daten ein. Nach dem Erhalt einer Bestätigungsmail muss die Verifizierung durchgeführt werden. Dies gelingt bei unserem Testsieger-Broker ohne Probleme online. Für das Online-Ident-Verfahren ist lediglich ein gültiger Ausweis erforderlich. 

2.    Geld einzahlen bei eToro 

eToro Einzahlung

Um jedoch Lithium Aktien zu kaufen, genügt es nicht, ein Depot bei eToro zu eröffnen. Vielmehr ist auch Guthaben auf dem Konto erforderlich. Glücklicherweise stehen hier zahlreiche Methoden zur Einzahlung zur Verfügung, sodass Kunden die Qual der Wahl haben. Beispielsweise kann man via Sofortüberweisung, Banküberweisung, PayPal oder Kreditkarte die Einzahlung vornehmen. Bis das Geld auf dem Verrechnungskonto gutgeschrieben ist, kann man sich im Demokonto mit den Funktionen in der Mobile-App oder der Desktop-Version vertraut machen. 

3.    Lithium Aktien einfach und schnell bei eToro kaufen 

eToro Dashboard

Im letzten Schritt erfolgt nun der Kauf von Lithium Aktien bei eToro. Dafür geben die Kunden einfach den Namen des Unternehmens, die WKN oder ISIN in die Suchleiste von eToro ein. Im Anschluss werden die Aktie und das Ordervolumen ausgewählt. Nach der Bestätigung befinden sich die gewünschten Lithium Aktien im eigenen Depot. 

Die besten Lithium Aktien in der Gesamtübersicht: Welche Lithium Aktien können wir empfehlen?

5 besten Lithium Aktien:

Immer mehr Lithium Aktien begeben sich an die Börse. Denn die lithium-fördernden Unternehmen haben erkannt, dass Lithium Aktien nachgefragt werden. Folglich sollen im folgenden Abschnitt fünf spannende Lithium Aktien vorgestellt werden, die durchaus noch Potential auf Kursgewinne aufweisen. 

Albemarle Corporation (WKN: 890167)



Albemarle Corporation ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf den Bereich Spezialchemie konzentriert. Damit ist das Unternehmen diversifiziert aufgestellt. Unter anderem nehmen die US-Amerikaner eine führende Position in den Bereichen Brom und Lithium ein. Analysten erwarten in den nächsten Jahren stark wachsende Gewinne und Umsätze. In den letzten fünf Jahren entwickelte sich die Aktie mit 80 % gut. Dennoch gab es zwischenzeitlich auch starke Kursverluste. Allein im letzten Jahr steht für die Albemarle Aktie ein Kursplus von über 90 % zu Buche. 

Standard Lithium (WKN: A2DJQP)



Bei Standard Lithium handelt es sich wie der Name schon sagt um eine Lithium Aktie. Das kanadische Unternehmen gehört zu den bekanntesten Akteuren bei der Lithium Gewinnung. Zwar handelt es sich um ein hochspekulatives Investment. Dennoch gab es in den letzten Monaten enorme Gewinne für Anleger. In einem Jahr gab es über 350 % Kursgewinn für die Aktie. 

Orocobre (WKN: A0M61S)



Das australische Unternehmen Orocobre gehört zu den führenden Produzenten für Lithium. Der Fokus liegt auf der Förderung von Rohstoffen – dazu gehört auch Lithium. Kursgewinne von über 160 % im letzten Jahr machten Orocobre zu einer der besten Lithium Aktien im Jahr 2021. 

SQM (WKN: 895007)



Wenn man über Lithium Aktien spricht, führt kein Weg an Sociedad Quimica y Minera vorbei. Das chilenische Unternehmen ist im Bereich Spezialchemie aktiv. Dabei gehört man zu den größten Produzenten für Lithiumsalze. SQM gehört zu den Hauptlieferanten und Profiteuren der Elektromobilität. Im letzten Jahr entwickelte sich die SQM Aktie mit fast 60 % gut. Allerdings hat diese ihre Höchststände aus 2017/2018 noch nicht wieder erreicht. 

Aqua Metals (WKN: A14X9L)



Eine weitere spannende Lithium Aktie ist das US-Unternehmen Aqua Metals. Das Unternehmen beschäftigt sich mit dem Recycling von Blei-Akkus. Dazu gehört auch der Lithium-Anteil. Hier hält man Patente, die die Recyclingmethoden betreffen. Das Unternehmen Aqua Metals könnte davon profitieren, dass bei der Lithium-Produktion Nachhaltigkeit an Bedeutung gewinnt. Der Trend dürfte hier zum Recycling gehen. Im letzten Jahr gab es über 180 % Kursgewinn, doch zwischenzeitlich stand die Aktie auch schon über 500 % im Plus. Zugleich ist auch die Aqua Metals Aktie weit von ihren Höchstständen im Jahr 2017 entfernt. 

Investieren in Lithium Aktien: Die Vor- und Nachteile? 

Das Investieren in Lithium Aktien bietet für Anleger sowohl Vor- als auch Nachteile. Den immensen Chancen stehen auch erhebliche Risiken gegenüber. Da jeder Investor selbst für seine Geldanlage verantwortlich ist, gibt es hier Vor- und Nachteile im Überblick, um über den Kauf von Lithium Aktien zu entscheiden. 

  • Lithium als Zukunftsmarkt (E-Auto Boom, steigende Nachfrage nach Batterien) 
  • Markt könnte sich vervielfachen 
  • Geplanter Futures-Kontrakt geplant 
  • Profiteur beim Rohstoff-Superzyklus 
  • Kaum neue Förderstätten – weniger Angebot, höherer Preis 
  • Abbau von Lithium wenig umweltfreundlich
  • Nicht genau bekannt, welche Ressourcen es noch gibt (Überangebot)
  • Technologische Innovationen könnten Alternativen bringen 
  • Höheres Risiko als andere Aktien 
  • Immer wieder Scam-Unternehmen mit vermeintlich riesigem Potential 
  • Nur wenige Unternehmen setzen sich durch

Lohnt sich aktuell der Kauf von Lithium Aktien? 

ETF-Nachrichten Icon17

Lithium gilt als das weiße Gold des 21. Jahrhunderts. Ganz gleich, ob im Smartphone, dem Elektrofahrzeug oder sonstiger Technologie – was mit einer Batterie betrieben wird, enthält nahezu immer auch Lithium.

Der Bedarf an wiederaufladbaren Akkumulatoren wächst kontinuierlich. Experten verweisen darauf, dass sich die Nachfrage nach Lithium aufgrund der steigenden Elektroauto-Verkäufe rasant erhöhen soll. Demgegenüber steht das überschaubare Angebot, da der Abbau von Lithium aufwändig ist. Zugleich kann man heute nicht abschätzen, welche Ressourcen wirklich verfügbar sind. 

Somit sehen die fundamentalen Entwicklungen für Lithium gut aus. Zugleich gehen Experten davon aus, dass aktuell ein neuer Superzyklus im Rohstoffsektor beginnt. Dies könnte auch dem Leichtmetall Lithium helfen, um neue Höchstkurse zu erreichen.

In den letzten Jahren stieg der Preis von Lithiumcarbonat deutlich an. 2006 bezahlte man noch durchschnittlich rund 2300 US-Dollar für eine Tonne Lithium – 2018 waren es bereits 16.500 USD pro Tonne. Allerdings war dies der rasanten Rallye im Jahr 2018 geschuldet. Im Anschluss korrigierte der Lithium Preis. 

Lithium Aktien News: So lief es die letzten Jahre

ETF-Nachrichten Icon13

Für Lithium Aktien gab es in der Vergangenheit ein ständiges Auf und Ab. Die Entwicklung der Lithium Aktien im Allgemeinen lassen sich mit einem passenden Index darstellen. In Betracht kommt beispielsweise der Solactive Global Lithium Index. 

Seit der Auflage vor 10 Jahren ist der Wert des Index deutlich gestiegen. Heute steht der Kurs fast dreimal so hoch wie am Anfang. 

Das erste Hoch erzielte der Lithium Index im Jahr 2011. Anschließend korrigierten viele Lithium Aktien bis 2016 kräftig. 

Vom dortigen Tief hat sich der Index dann in der Spitze mehr als verdoppelt.

Das Hoch aus 2018 war jedoch ein vorläufiger Höhepunkt. Bis Mitte 2019 folgte erneut eine Korrektur. Dann bewegte sich der Index Kurs langsam nach oben. 

In der Corona-Pandemie 2020 zog es beim Crash alle Vermögenswerte nach unten. Der Lithium-Index brach auf unter 80 Euro ein. Im Anschluss folgte eine rasante Erholung. Mittlerweile notiert der Index bei rund 275 Euro. Eine Verdreifachung vom Corona-Tief ist bereits vollendet.  

Lithium Aktien kaufen oder nicht? Unsere Analyse 

ETF-Nachrichten Icon5

Der Kauf von Lithium Aktien kann für Anleger eine spannende Angelegenheit sein. Denn im Zuge der Digitalisierung und technologischer Innovationen dürfte der Bedarf für Akkumulatoren weiterhin hoch bleiben, während das Angebot nicht derart stark wachsen kann.

Dennoch sollten Anleger immer beachten, dass kurzfristige Hypes an der Börse die Kurse derart stark nach oben treiben, dass die Lithium Aktien fundamental überbewertet sind. In den letzten Monaten gab es einen rasanten Kursanstieg. Die leichte Korrektur Anfang 2021 wurde bereits wieder aufgeholt. 

Vielversprechend scheint es bei den Lithium Aktien also aktuell zu sein, nicht alles auf eine Karte zu setzen. Vielmehr empfiehlt sich ein Einstieg in Tranchen, zugleich könnten interessierte Anleger Korrekturen abwarten, um in Lithium Aktien zu investieren.

Denn die volatile Kursentwicklung der vergangenen Jahre zeigt, dass nach einer Rallye auch immer wieder Phasen der Seitwärtsbewegungen oder Bärenmärkte folgten. Zwar könnte der Superzyklus der Rohstoffe die Lithium Aktien Entwicklung beschleunigen. Dennoch scheint Vorsicht angeraten

Lithium ETFs als Alternative? 

ETF-Nachrichten Icon11

Wer sich gegen Lithium Aktien aufgrund des höheren Einzelaktien-Risikos entscheidet, kann auf Alternativen setzen.

Zwar gibt es für deutsche Anleger keinen Lithium-ETC, der ausschließlich die Preisentwicklung des Leichtmetalls abbildet.

Allerdings gibt es einige ETFs, die zumindest auch Profiteure des Lithium-Trends beinhalten.

Diese eignen sich jedoch nicht für Anleger, die ausschließlich auf Lithium bauen wollen. Einen ETF stellen wir hier vor: 

L&G Battery Value Chain ETF (ISIN: IE00BF0M2Z96)



Der L&G Battery Value Chain UCITS ETF ist ein physisches Anlageprodukt, das die Erträge der Anleger thesauriert. Die Kostenquote liegt bei 0,49 %, der Fonds ist fast 700 Millionen Euro groß. Die Anlagestrategie umfasst alle Unternehmen, die sich mit Batterietechnologie beschäftigen sowie die Minenunternehmen, die Metalle produzieren, welche überwiegend bei der Herstellung von Batterien zum Einsatz kommen. Dazu gehören auch die Lithium Aktien. 

Welche Gebühren gibt es beim Handel von Lithium Aktien? 

ETF-Nachrichten Icon9

Der Kauf von Lithium Aktien ist bei zahlreichen Brokern möglich. Im Folgenden schauen wir uns kurz an, welche Gebühren wirklich anfallen.

Denn je höher die Ordergebühren sind, desto weniger Rendite bleibt am Ende übrig.

Dabei gehen wir von dem Fall aus, dass wir Lithium Aktien für 1000 Euro kaufen und am Ende nach einem Jahr Haltedauer wieder verkaufen.

Im Vergleich haben wir uns den Testsieger eToro, die beliebte Direktbank Comdirect und Libertex näher angeschaut. 

 
Anbieter Comdirect eToro Libertex
Depotführung Frei Frei Frei
Kaufpreise 3,90 € 0 % 0,22 %
Haltegebühren Frei Frei Frei
Verkaufspreise 3,90 € 0 % 0,22 %
Zahlung Frei 5 USD Frei
Total Gebühren 7,80 € 4,22 € 4,40 €

eToro überzeugt im Test mit den geringsten Gebühren. Folglich kann man ohne Bedenken in Lithium Aktien bei eToro investieren. Die Transparenz, die Zuverlässigkeit, die vielfältige Auswahl und der Nutzungskomfort sind weitere Argumente für eToro. 

Lithium Aktien kaufen Fazit: Unsere Bewertung und Empfehlung 

Lithium

Eine klare Zukunftsprognose für Lithium Aktien ist kaum möglich. Zum einen gibt es erhebliche Unterschiede bei den Lithium Aktien. Nicht jedes Unternehmen wird seinem Anspruch gerecht, manche laufen diesem sogar jahrelang hinterher und entwickeln sich nie zu einem bedeutsamen Rohstoff-Explorer.

Zum anderen ist die zukünftige Entwicklung von Lithium trotz mittelfristig steigender Nachfrage durch E-Mobilität und Akkumulatoren von einigen Risiken geprägt. Möglicherweise werden weitere Lithium-Bestände erschlossen, sodass sich durch die verstärkte Förderung sogar ein Überangebot ergibt. Zum anderen forschen die Batteriehersteller auch an Alternativen, die Lithium entbehrlich machen könnten. 

Wer in Lithium Aktien investiert, sollte sich diese Risiken bewusst machen. Dennoch hat die Vergangenheit gezeigt, dass Lithium Aktien bei einer Rallye schnelle Kursgewinne bringen. Dies scheint jedoch vornehmlich für kurz- bis mittelfristige Spekulationen zu gelten. Wer eine Aktie 20, 30 oder 40 Jahre liegen lassen möchte, sollte wohl nicht die Lithium Aktien wählen – sofern es derartige Aktien heutzutage überhaupt noch gibt. 

Häufig gestellte Fragen rund um Lithium Aktien 

Wie sieht die Zukunft der Lithium Aktien aus?

Wie hoch sollte ich Lithium Aktien gewichten?

Wie hoch ist das Risiko bei Lithium Aktien?

Wo kann ich Lithium Aktien kaufen?

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.