Erneuerbare Energien ETFs kaufen: Beste Erneuerbare Energien ETFs 2021 im Vergleich

Erneuerbare-Energien-ETF-kaufenEinen Erneuerbare Energien ETF als Anlageschwerpunkt wählen: diese Strategie könnte Anlegern gute Ergebnisse verheißen. Forciert durch Klimawandel und ambitionierte Klimaziele wird der Branche großes Wachstum prophezeit.

Unser umfangreicher Vergleich listet die besten ETFs für Erneuerbare Energie auf samt Kosten und Gebühren sowie Struktur. Zudem zeigen wir Anlegern, wie sie Erneuerbare Energie ETF kaufen können und worauf sie bei der Auswahl achten müssen.

Erneuerbare Energien ETFs kaufen – Worauf sollte man achten?

Beim Kauf von Erneuerbare Energien ETF sollten folgende Aspekte beachtet werden:

  • Warum in Erneuerbare Energien ETFs investieren? Der Klimawandel ist ein globales Problem, das Pariser Klimaabkommen verpflichtet Regierungen und Unternehmen zu raschem Handeln. Erneuerbare Energien sind ein solch enormer Wachstumsmarkt, dass wir von der „Energiewende“ sprechen. Einzelne Technologie-Branchen wie Wasserstoff, Windkraft, Wasserkraft und weiteren wird ein jährliches Wachstum in zweistelliger Höhe prophezeit. Mit Erneuerbare Energien ETFs kann man bequem in all diese Subbranchen investieren und Risiken reduzieren.
  • Welchen Erneuerbare Energien ETF kaufen? Durch steigende Nachfrage gibt es bereits Dutzende Erneuerbare Energien ETF. Die besten solchen ETFs für deutsche Anleger nach Performance und Kosten sind iShares Global Clean Energy UCITS ETF und Invesco Solar ETF – Dist. In diesem Ratgeber stellen wir sie näher vor.
  • Wo kann man Erneuerbare Energien ETFs kaufen? Erneuerbare Energien ETFs sind über ein ETF Depot bei Brokern, Direktbanken oder Depotbanken erhältlich. Unsere Empfehlung ist eToro. Bei diesem Broker ist ETF kaufen provisionsfrei und ohne Depotgebühr möglich, womit man eine maximale Rendite sichert.
  • Wie könnte die Zukunft für Erneuerbare Energien -ETFs aussehen? Erneuerbare Energien sind die Zukunft – dies steht fest. Regierungen fördern den rasanten Umstieg, unklar ist allerdings aktuell welche der Technologiehoffnungen – Wasserstoff, Solarenergie, Windenergie, etc. – den Markt am meisten prägen wird. Aktuelle Schätzungen erwarten jährliches Marktwachstum von 6-8 %.

Vielversprechende Erneuerbare Energien ETFs Übersicht Liste 2021: Unsere Erneuerbare Energien ETFs Empfehlungen

 

WKN / ISIN Rendite 2020 TER Fondsvolumen  Ertragsverwertung Dividendenrendite Fondsdomizil Replikationsmethode
iShares Global Clean Energy UCITS ETF

A0MW0M/ IE00B1XNHC34

119,95 % 0,65 % 4.555 Mio. € Ausschüttend Irland Vollständige

Replikation

Lyxor New Energy (DR) UCITS ETF – Dist

LYX0CB / FR0010524777

47,77 % 0,60 % 1.111 Mio. € Ausschüttend Frankreich Vollständige Replikation

 

Wo kann man Erneuerbare Energien ETFs kaufen? Die besten Broker für den Kauf von Erneuerbare Energien ETFs im Vergleich:

Wie in Erneuerbare Energien ETFs investieren? Schritt für Schritt Anleitung für den Kauf von Erneuerbare Energien ETFs in Deutschland:

Bevor Sie ETF-Anteile kaufen können, müssen Sie ein ETF-Depot bei einer Filialbank, einer Direktbank oder einem Online-Broker eröffnen. Ratsamer ist dabei eine der letzteren beiden Varianten, weil sie kostengünstiger und von zu Hause aus erledigt werden kann.

Einen geeigneten Anbieter für Ihr Depot zu finden kann bald zu einer mühsamen Aufgabe werden, das Anbieterfeld ist groß, ein sorgfältiger Vergleich unbedingt empfehlenswert. Dabei ist auf Kriterien wie die Zuverlässigkeit, den Ruf, das Sortiment und den Kundenservice sowie die Anwenderfreundlichkeit zu achten.

Oberstes Kriterium ist jedenfalls, sich auf lizenzierte und regulierte Depotanbieter (Lizenznummer durch nationale Finanzaufsichtsbehörde) zu beschränken, da dies ein regelkonformes Angebot mit gesetzlichem Einlagenschutz gewährleistet.

All diesen Kriterien hat unser Testsieger eToro am besten entsprochen. Besonders empfehlenswert finden wir den Online-Broker, weil hier neben einem kostenlosen ETF Depot und einem großen Sortiment das ETF kaufen provisionsfrei möglich ist. Neue wie erfahrene Anleger finden sich auf der Handelsplattform des Anbieters rasch zurecht und profitieren von den günstigen Konditionen.

Mit folgenden 3 Schritten können Anleger ein Konto einrichten den Kauf von ETF-Anteilen durchführen:

Schritt 1: Konto bei eToro eröffnen

eToro Anmeldung

Den Start macht die Kontoregistrierung bei eToro. Hierfür muss man die erforderlichen Daten im Anmeldeformular eintragen und anschließend übermitteln. Die Bestätigungs-E-Mail im Posteingang enthält einen Link, der angeklickt werden muss, um die E-Mail-Adresse und das Konto zu bestätigen.

Aus sicherheitstechnischen und rechtlichen Gründen müssen Anleger dann noch ihr Konto verifizieren. Dies ist durch das Hochladen eines Farbscans Ihres Reisepasses bzw. Personalausweis (Identitätsnachweis) und einer aktuellen Rechnung Ihres Energieversorgers (Adressnachweis) möglich.

Schritt 2: Ersteinzahlung durchführen

eToro Einzahlung

Nun können Sie auf Ihr eröffnetes Handelskonto eine Einzahlung durchführen, um darum nach der Gutschrift ETFs kaufen zu können. Um den Einstieg jedermann zu ermöglichen hat eToro eine Mindesteinzahlung von 250 EUR festgelegt.

Praktisch ist dabei, dass eToro seinen Kunden zahlreiche Einzahlungsmöglichkeiten bietet, welche neben Kreditkarte und Banküberweisung auch Sofortüberweisung, PayPal oder einige E-Wallets umfasst. Unabhängig der gewählten Einzahlungsmethode fallen keine Einzahlungsgebühren an.

Eine Liste aller bei eToro unterstützten Einzahlungsmethoden:

Zahlungsmöglichkeit eToro
Banküberweisung ja
Sofortüberweisung ja
Kreditkarte ja
PayPal ja
Neteller ja
Rapid Transfer ja
Skrill ja
UnionPay ja

Ihre gewählte Einzahlungsmethode bestimmt, ob die Gutschrift der Überweisung innerhalb weniger Minuten oder zumeist 1-2 Werktagen erfolgen wird. Direkt nach dem Einlagen am Handelskonto, ist Ihr Geld für jegliches Investment verfügbar.

Falls Sie die anfallenden Werktage (z.B. Banküberweisung) praktisch nutzen möchten, empfehlen wir Ihnen den kostenlosen Demomodus auf der eToro Handelsplattform zu nutzen. Sie erhalten 100.000 USD virtuelles Guthaben, sodass Sie ohne jegliches finanzielles Risiko das ETF kaufen oder allfällige Handelsstrategien simulieren können.

Die gesamte Handelsplattform steht Ihnen mit vollem Funktionsumfang bereit. Gerade Einsteiger sollten von dieser großartigen Möglichkeit Gebrauch machen, um die Funktionsweise der benutzerfreundlichen Handelsplattform innerhalb kürzester Zeit zu meistern.

Schritt 3: Erneuerbare Energien ETF günstig online kaufen bei eToro

eToro ETFs

Sobald die Geldmittel auf Ihrem Handelskonto gutgeschrieben wurden, können Sie damit Erneuerbare Energie ETFs kaufen. Hierfür werden Sie die Suchleiste am oberen Bildschirmrand nutzen, wo Sie nach einem ETF per Namen, ISIN, oder WKN suchen können.

Nachdem Sie Ihren gewünschten ETF ausgewählt haben, können Sie zu diesem ausführliche Informationen zur Zusammensetzung, Anlagevolumen sowie historischer Kursentwicklung per Kursdiagramm einsehen.

Haben Sie sich für das ETF kaufen entschieden, klicken Sie auf den Button „Traden“ beim ausgewählten ETF, um das Kaufmenü zu starten. Jetzt müssen Sie Ihren Investmentbetrag eingeben – wir empfehlen mit einem moderaten Betrag zu starten und niemals mehr als 5 % Ihres Gesamtvermögens in eine bestimmte Anlage zu investieren.

Ein Auge sollten Sie dabei auf die anfallenden Gebühren haben. Manche Anbieter verrechnen horrende Gebühren, welche die Rendite Ihrer Anlage stark reduzieren. Jedoch ist eToro einer der preiswertesten Broker am Markt, auch deshalb konnte eToro als unser Testsieger glänzen.

Wie Erneuerbare Energien ETFs Sparplan einrichten

Eine komfortable Möglichkeit ist auch das regelmäßige ETF kaufen per ETF Sparplan. Zu den besten Anbietern zählt in diesem Bereich der in Berlin ansässige Online-Broker Trade Republic.

Gemeinsam mit der Partner-Bank, der Baader Bank, stellt Trade Republic seinen Anlegern mittlerweile bereits über 1.200 ETF Sparpläne zur Auswahl. Darunter befinden sich auch mehrere Erneuerbare Energien ETFs von führenden Anbietern.

Es ist nicht bloß das umfangreiche Angebot an ETF Sparplänen, BaFin-Regulierung und die hohe Benutzerfreundlichkeit, mit denen der Broker überzeugt. Vor allem ist Trade Republic attraktiv durch sein äußerst günstiges Gebührenmodell.

Bei Trade Republic einen ETF Sparplan einrichten, kann man in diesen 3 Schritten:

Schritt 1: Registrierung bei Trade Republic

Neukunden müssen sich zunächst einmal aus dem App Store die Trade Republic App herunterladen, das ist für Android und iOS möglich. Trade Republic ist zur Zeit aktuell Mobile Broker, es gibt also aktuell noch keine Möglichkeit per Desktop-Plattform zu veranlagen.

Nach Öffnen der App wählt man den Registrierungsvorgang, trägt die benötigten Daten ein und verknüpft das Konto dabei mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Im nächsten Schritt kann per VideoIdent-Verfahren die erforderliche Verifizierung des Kontos erfolgen, halten Sie Reisepass oder Personalausweis bereit.

Sofort nach dem Gespräch wird Ihr Konto freigeschalten.

Schritt 2: Erste Einzahlung auf Verrechnungskonto tätigen

Mit Ihrem Trade Republic Konto ist ein eigenes Verrechnungskonto verbunden, alle Investments beim Online-Broker werden von diesem Konto aus durchgeführt. Insofern müssen Sie zunächst auf dieses Verrechnungskonto einzahlen.

Eine Überweisung auf Ihr Verrechnungskonto ist aktuell nur per klassischer Banküberweisung im SEPA-Verfahren möglich. Eine initiierte Überweisung sollte normalerweise am selben oder nächsten Banktag gutgeschrieben werden.

Schritt 3: ETF Sparplan auf Trade Republic einrichten

Die Entwickler bei Trade Republic haben auf eine einfach und intuitiv zu bedienende Smartphone-App geachtet, was Millionen von Nutzer bereits schätzen. Sie müssen bloß in der unteren Navigationsleiste den Order-Manager antippen, dann wählen Sie neue Sparpläne hinzufügen.

Mit der nützlichen Filterfunktion können Sie das gesamte Sortiment an 1.200 ETF Sparplänen nach Ländern, Sektoren oder Indizes sortieren lassen. Außerdem können Sie Ihren gewünschten Erneuerbare Energien ETF per Suchbegriff, z.B. „Renewable Energy“, „Clean Energy“, durchforsten lassen.

Mit Tippen auf „Sparplan erstellen“ können Sie den Einrichtungsprozess mit allen Details starten. Zunächst werden Sie nach dem Sparintervall gefragt, wobei Sie wählen können entweder

  • Monatlich
  • Zweimonatlich
  • Quartalsweise

in Ihren ETF Sparplan einzuzahlen. Im Anschluss werden Sie den Ausführungszeitpunkt festlegen, wobei Sie per Monatsanfang oder Monatsmitte einzahlen können. Abschließend ist es erforderlich, die Sparrate für Ihren ETF Sparplan anzugeben.

Schließen Sie dann die Einrichtung des ETF Sparplans ab, von nun an wird jede Einzahlung automatisch abgewickelt. Dabei wird gemäß den gewählten Bedingungen des ETF Sparplan laufend von Ihrem Verrechnungskonto bei Trade Republic aus eingezahlt.

Richten Sie darum jetzt einen Dauerauftrag von Ihrem Girokonto auf das Verrechnungskonto ein, um sicherzustellen, dass das erforderliche Guthaben dort immer vorhanden ist!

Was sind Erneuerbare Energien ETFs? Was macht die Branche für Erneuerbare Energien aus

ETF-Nachrichten Icon23Exchange-Traded Funds (ETFs) investieren in einen Korb von Anlagen, der einen bestimmten Index abbildet. Dieser Index wird automatisch nachgebildet, weshalb man von einem passiv verwalteten Fonds spricht. ETFs werden genau wie Aktien in Form von ETF-Anteilen an einer Börse gehandelt. Durch Entfallen eines Fondsmanagers (aktive Fonds) ergeben sich für Anleger enorme Kostenvorteile, weil Performance-Gebühr entfällt und die Verwaltungsgebühr minimal ist.

Erneuerbare Energien ETFs investieren in eine Vielzahl von Unternehmen, die als Hersteller, Versorger oder Technologieanbieter im Bereich der Erneuerbaren Energie aktiv sind. Dabei umfasst dies sowohl die Bereiche Solarenergie, Windkraft, Wasserkraft als auch Wasserstoff. Auch IT-Unternehmen im Bereich des Stromnetzbetriebs bzw. -verwaltung sind in manchen Erneuerbare Energien ETFs enthalten. Die Kursschwankungen bei den enthaltenen Aktien führt auch zur Preisänderung des ETF-Anteils.

Weshalb sind Erneuerbare Energien ETFs sinnvoll?

Der Klimawandel gilt als größte Gefahr, der wir als Menschheit begegnen müssen. Im Pariser Klimaabkommen haben sich über 190 Länder der Welt zu strengen Vorgaben und Maßnahmen weg von fossilen Energieträgern hin zu erneuerbaren Energien verpflichtet, um eine starke Reduktion von CO2-Emissionen zu erzielen. Gleichzeitig wollen immer mehr Konsumenten in aller Welt nachhaltig und ressourcenschonend leben, dementsprechend ihre Häuser und ihre Mobilität mit erneuerbaren Energien bewältigen.

Erneuerbare Energien ETFs sind die beste Möglichkeit für Privatanleger, um in diesen politisch und gesellschaftlich forcierten, rasant steigenden und dynamischen Wachstumsmarkt zu investieren. Mit einem Investment können Anleger eine Exposition gegenüber Unternehmen in Technologiebereichen von Solarenergie, Windenergie, Wasserkraft und Elektromobilität eingehen.

Viele dieser Technologien sind noch sehr jung, viele ihrer Anwendungsfälle oder Anwendungsmöglichkeiten aktuell noch unklar oder nicht ausreichend genug erforscht. Gesellschaftlicher Konsens besteht hinsichtlich ihrer Notwendigkeit, aber es muss sich zeigen, welche Technologien sich in welchen Bereichen bewähren werden. Ein Einzelinvestment könnte hier sehr riskant sein.

Mit Erneuerbare Energien ETF kann man das Risiko in diesem Wachstumsmarkt streuen, gleichzeitig an den Chancen partizipieren und sich darüber hinaus im nachhaltigen Investieren („Impact Investing“) engagieren, was darüber hinaus ein gutes Gewissen um das eigene Investmentverhalten nährt.

Wie setzen sich Erneuerbare Energien ETFs zusammen?

ETF-Nachrichten Icon7Erneuerbare Energien ETFs investieren zumeist primär in Unternehmen aus den Vereinigten Staaten, China, sowie einige skandinavische Länder wie Norwegen, Schweden und Dänemark, die in diesem Bereich sehr stark aufgestellt sind. So etwa ist dies beim iShares Global Clean Energy UCITS ETF der Fall. Hier entfallen ca. 35 % auf die USA, 10,75 % auf chinesische Unternehmen.

Die größten Anteile unter den einbezogenen Firmen nehmen dabei zumeist Energieversorger ein, welche über ihre Stromnetzwerke sowohl Firmen- und Endverbraucher beliefern, gefolgt von IT-Unternehmen, welche Softwaresysteme für den Betrieb von Stromnetzwerken oder Kraftwerken betreiben. Industrieunternehmen, wobei letztere in der Herstellung von Windrädern, Solaranlagen, Aufbereitungsanlagen, Wasserstoff-Brennzellen etc. aktiv sein können.

 

 

Die besten Erneuerbare Energien ETFs im Vergleich: Unsere Empfehlung für die besten Erneuerbare Energien ETFs

iShares Global Clean Energy UCITS ETF


Mit dem iShares Global Clean Energy ETF können Anleger in einen der größten ETF für Erneuerbare Energien investieren. Knapp ein Drittel des Kapitals ist aktuell in US-amerikanische Unternehmen investiert, danach folgen China, Dänemark und Neuseeland mit rund einem Zehntel. Der ETF enthält primär Aktien von Unternehmen, die als Energieversorger am Markt auftreten (rund zur Hälfte), ein Viertel wird je von IT-Unternehmen und von Industrieunternehmen abgedeckt.

Als bekannter Branchenfonds enthält der ausschüttende iShares ETF ein Fondsvermögen von 5,177 Mrd. USD und hat eine Gesamtkostenquote (TER) von 0,65 % p.a.

Lyxor New Energy (DR) UCITS ETF – Dist


Dieser Erneuerbare Energie ETF von Lyxor bildet den World Alternative Energy Total Return Index ab. Er beinhaltet primär Unternehmen aus den USA (ca. 40 %), danach folgen europäische Unternehmen mit Fokus auf Frankreich, Dänemark und die Niederlande. Der ETF deckt Unternehmen in Branchen wie Windenergie, Solarenergie, Wasserkraft und Wasserstoff ab. Am schwersten gewichtet sind die Unternehmen Schneider Electric SA, Vestas Wind Systems und Carrier Global Corp.

Zu Jahresbeginn 2021 umfasst das Gesamtfondsvermögen 1,079 Mrd. EUR, die Gesamtkostenquote (TER) beträgt 0,60 %.

 

Erneuerbare Energien ETFs von verschiedenen Anbietern – Wer bietet Erneuerbare Energien ETFs an?

Die Anzahl an Erneuerbare Energien ETF ist zuletzt stark gestiegen, viele bekannte ETF Anbieter haben solche Fonds aufgelegt. Wir empfehlen ETFs von iShares und Lyxor.

ETF Anbieter im Überblick:

 

iShares

iShares ist der Branchenprimus, die ETF-Sparte von Blackrock, dem weltgrößten Vermögensverwalter, hat aktuell über 2 Billionen US-Dollar an ETF-Vermögen in Verwaltung. Über 250 ETF sind international aufgelegt, unter der Marke iShares werden ETF in Europa und Nordamerika vertrieben.

Lyxor

Lyxor bzw. Lyxor Asset Management ist eine 1998 von der französischen Großbank Société Generale gegründete ETF Fondsverwaltungsgesellschaft, die zu den drei größten ETF-Anbietern in Europa zählt. Aktuell hat der Fondsbetreiber mehr als 200 ETFs am Markt, insgesamt werden über 160 Milliarden EUR an ETF-Vermögen verwaltet.

Erneuerbare Energien ETFs Thesaurierend oder Ausschüttend investieren? Was ist sinnvoller?

ETF-Nachrichten Icon17Voraussetzung für den Kauf eines ETF ist, dass man sich als Anleger seiner Anlageziele, Anlagehorizont und dem laufenden Kapitalbedarf bewusst ist. Demnach wird man sich für einen thesaurierenden oder einen ausschüttenden ETF entscheiden, beide Arten von ETFs können ihre Vorteile im ETF Portfolio des Anlegers entfalten.

Ausschüttende ETFs verwenden die Dividendenausschüttungen von enthaltenen Aktien so, dass diese direkt und gemäß Gewichtung bzw. Stückelung in ETF-Anteilen an den Besitzer des ETF-Anteils ausbezahlt werden, wobei diese bereits endbesteuert beim Anleger ankommen. Der Vorteil liegt darin, dass Anleger eine laufende Auszahlung aus dem ETF erhalten, je nach Bedingungen kann dies quartalsweise oder halbjährlich erfolgen.

Thesaurierende ETFs hingegen haben eine Einbehaltung von Dividendenausschüttungen vorgesehen, wodurch es zur sofortigen Reinvestition der Ausschüttung zur Anschaffung weiterer Aktien kommt. Als Anleger muss man auf eine laufende Auszahlung verzichten, lässt sein Kapital aber mit Zinseszinseffekt noch effektiver für sich arbeiten, weshalb thesaurierende zum langfristigen Vermögensaufbau die beste Wahl sind.

Da es mittlerweile über eine Handvoll ETFs im Bereich erneuerbare Energien gibt, können Anleger sowohl auf ausschüttende und thesaurierende Erneuerbare Energie ETFs zurückgreifen. Prinzipiell handelt es sich jedoch um einen rasch wachsenden Marktbereich, weshalb thesaurierende ETFs dominieren, welche mit Reinvestition vom starken Marktwachstum profitieren wollen, um eine maximale Rendite zu erzielen.

Erneuerbare Energien Fonds oder Erneuerbare Energien ETFs kaufen?

ETF-Nachrichten Icon9Erneuerbare Energien ETFs stehen als passive Anlage den aktiv verwalteten Fonds gegenüber, bei denen ein Fondsmanager Verantwortung trägt in der laufenden Auswahl attraktiver Aktien bzw. Anlagen, mit dem Fondsvermögen eine maximale Rendite zu erzielen. Dieses sogenannte Stock Picking hat allerdings auch inhärente Risiken.

Allgemein ist die Kursentwicklung von Aktien nicht vorhersehbar, es kann zu unerwarteten und teils beträchtlichen Kursschwankungen kommen. Die „falschen“ Aktien im Fondssortiment können so bald zu Renditefressern werden. Professionelle Fondsmanager haben zwar effektive Tools zur Recherche und Analyse von Titeln zur Auswahl, doch diese bieten nur Hilfestellungen, zudem sind Fehlentscheidungen nicht auszuschließen.

Immer wieder zeigen Analysen, dass die meisten aktiv verwalteten Fonds in den meisten Jahren und insbesondere im langjährigen Schnitt hinter breitgestreuten Branchen-ETFs zurückbleiben. Verstärkt wird dies durch die eklatant höheren Kosten aktiv verwalteter Fonds durch die hohen Gehälter für Fondsmanager und allfällige Performance-Gebühren.

Letztendlich führt dies dazu, dass Erneuerbare Energien ETFs für Anleger eindeutig die bessere Wahl sind als aktiv verwaltete Fonds.

Vor- und Nachteile bei Erneuerbare Energien ETFs – Erneuerbare Energien ETFs kaufen oder nicht?

Mit einem breitgestreuten Erneuerbare Energien ETF können Anleger komfortabel und kostengünstig am enormen Wachstum dieser Zukunftsbranche partizipieren. Die ausführliche Liste von Vorteilen solcher ETFs im Bereich erneuerbare Energien stehen jedoch auch Nachteile gegenüber, derer sich Anleger bewusst sein sollten.

Die Vorteile der Erneuerbare Energien ETFs im Überblick

 

 

 

  • Großartige Performance in den vergangenen Jahren
  • Gutes Gewissen und mehrfach profitieren durch nachhaltiges Investieren
  • Langfristiger und dauerhafter Wandel zu erneuerbare Energien
  • Regulierung und Klimaziele als Treiber der Nachfrage
  • Enormer Wachstumsmarkt in allen Bereichen wie Windkraft, Solarstrom, Wasserkraft
  • Förderungen durch Regierungen schaffen freundliches Umfeld

 

  • Boom-Sektor in letzten Jahren, teilweise hohe Bewertungen
  • Strenge Reglementierung und Abhängigkeit von Zulassungsbehörden
  • Hohe Risiken bei einzelnen Firmen bei Medikamentenentwicklung & -zulassung

 

Ist das Investieren in Erneuerbare Energien ETFs sinnvoll?

ETFInvestieren in Erneuerbare Energien ETF ist sinnvoll und lohnenswert, dieser Gedanke wird jedem Anleger einleuchten. Ein enormer, unvermeidlicher Wachstumsmarkt, der Nachhaltigkeit und die Umwelt fördert, ja letztendlich unseren Planeten lebenswert erhält.

„Was könnte es denn besseres geben?“ ist man da versucht zu fragen. Darin liegt aber auch die Krux bzw. der mögliche Trugschluss. Uns allen ist klar, dass an erneuerbaren Energien kein Weg vorbei geht, von Elektromobilitätförderung, hohen Mineralölsteuern, Umstellung auf umweltfreundliche Heizsysteme, Windräderparks in Nachbarorten – die Zeichen sehen wir überall.

Ob erneuerbare Energien ETF kaufen sinnvoll ist, muss sich für den Anleger aus der möglichen Rendite ableiten. Die Klarheit um die Zukunftsbedeutung hat bereits in den letzten Jahren Unmengen an Investmentkapital in die Branche gebracht, ja, einen regelrechten Hype ausgelöst.

119,95 % Kurssteigerung hat der iShares Global Clean Energy UCITS ETF in 2020, auch 2019 gab es mit 46,56 % eine überaus satte Rendite. Die KGV mancher Branchenunternehmen sind jenseits der 60 in schwindelerregender Höhe und lassen die Alarmglocken schrillen. Manche Analysten sprechen gar von einem Hype und enormer Überbewertung.

Es ist unumstritten, dass die Branche stark wachsen wird. Vieles davon ist allerdings bereits längst in die Kursbewertungen eingepreist, also bereits in den vergangenen Renditen der erneuerbaren Energien ETF abgebildet und vorweggenommen worden.

Anleger müssen darum bedacht sein, die Bewertung der Branchenaktien mit der tatsächlichen Umsatzentwicklung zu vergleichen, um nicht auf hoffnungslos überbewertete Anlagen zu setzen und sich dann verdutzt über die ausbleibende Rendite zu wundern.

Betrachtet man die Faktoren im Factor Investing, welche eine überdurchschnittliche Rendite langfristig erklären, so sind die belegten Faktoren Value, Quality und Political Risk nicht wirklich gegeben, jedoch könnte Small Size und Momentum für eine großartige Performance von erneuerbaren Energie ETFs sprechen.

Letztendlich eignen sich erneuerbare Energien ETF sehr gut als kleine Ergänzung in einem breit aufgestellten Anlageportfolio, das auf einem ETF auf branchenübergreifende Indizes wie dem MSCI World fußt.

MSCI World ETF vs. Erneuerbare Energien ETF Vergleich – Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren bessere Renditen?

Um die Performance der erneuerbare Energien ETF in den vergangenen Jahren besser beurteilen zu können, haben wir die erwähnten ETF mit dem als ETF-Benchmark geltenden MSCI World Index gegenübergestellt. Dabei zeigt sich vor allem der enorme Boom, ja gewisse Hype, den es 2020 um Aktien in dieser Branche gegeben hat.

ETF Name % 2018 % 2019 % 2020 WKN TER
iShares Global Clean Energy UCITS ETF

 

-4,65 % 46,56 % 119,95 % A0MW0M 0,65 %
Lyxor New Energy (DR) UCITS ETF – Dist

 

-7,68 % 47,50 % 47,77 % LYX0CB 0,60 %
iShares MSCI World UCITS ETF (Dist) -4,56 % 29,78 % 5,88 % A0HGV0 0,50 %

 

Erneuerbare Energien ETF Gebühren – Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von Erneuerbare Energien ETFs? Kann man Erneuerbare Energien ETFs kostenlos kaufen?

 

Ein konkretes Beispiel hilft am besten darzustellen, welche Kosten mit dem Kauf von ETFs verbunden sind. Hierfür führen wir einen Vergleich zwischen einer führenden deutschen Direktbank und einem Online-Broker durch. Comdirect zählt mit über 2 Mio. Kunden zu den beliebtesten Direktbanken der Deutschen, wir vergleichen dabei mit unserem Testsieger eToro.

Damit unser Vergleich auch aussagekräftig ist, haben wir für beide Anbieter die gleichen Voraussetzungen definiert:

  • ETF Investment in Höhe von 1.000 EUR
  • Haltezeit des Investments beträgt 1 Jahr
  • Kursveränderungen werden im Vergleich nicht berücksichtigt
  • Gesamtkostenquote (TER) wird ausgeblendet

 

Anbieter eToro Comdirect
Einzahlung der Investitionssumme Kostenlos Kostenlos
Gebühren für den Kauf Kostenlos 3,90 / 9,90 Euro
Gebühren für das Halten Kostenlos Kostenlos
Gebühren für den Verkauf Kostenlos 3,90 / 9,90 Euro
Auszahlung der Summe 5 USD Kostenlos
Gebühren insgesamt 4,22 Euro 7,80 / 19,80 Euro
Nur ausgewählte Top-Preis-ETFs kosten bei Comdirect 3,90 Euro. Die Standardgebühr liegt bei 9,90 Euro.

In Erneuerbare Energie ETFs bei Comdirect, Trade Republic oder Scalable Capital? Wieso wir alternativ eToro empfehlen:

eToro

Unser Testsieger heißt eToro, weil der Online-Broker anderen Depot-Anbietern in den meisten Kriterien klar den Rang abläuft. Darum empfehlen wir allen Lesern beim Kauf von ETFs, eToro zu wählen.

Einige Gründe hierfür sind das umfangreiche Angebot an ETFs und Aktien, sowie die konkurrenzlos günstigen Spreads, es gibt keine Depotgebühr und keine Ordergebühren.

Darüber hinaus besticht eToro durch seine einzigartigen Funktionen „CopyPortfolio“ bzw. „CopyTrade“, mit denen man als Anleger im Handumdrehen das Anlageportfolio oder aktuelle Trades der nachweislich erfolgreichsten Trader auf der Plattform automatisch replizieren kann. Auch stetig mehr Kryptowährungen finden sich im Anlagesortiment des Brokers.

Wie viel Geld kann man mit dem Investieren in Erneuerbare Energien ETF verdienen? Berechnung mit unserem ETF Sparplan Rechner:

 

 

Unser ETF Sparplan Rechner ermöglich Ihnen, sich einen klaren Überblick über die Verdienstmöglichkeiten aus einem Erneuerbare Energien ETF zu verschaffen:

Wie könnte die Zukunft von Erneuerbare Energien ETFs aussehen? Unsere Zukunfts-Prognose

ETF-Nachrichten Icon18Es ist unbestritten, dass der Bereich der erneuerbaren Energien eine große Zukunft vor sich hat. Nicht zuletzt, weil der Kampf gegen den Klimawandel eine Umstellung auf erneuerbare Energien erfordert, arbeiten Regierungen, Unternehmen und Verbraucher letztlich alle in die selbe Richtung gen Nachhaltigkeit im Energieverbrauch.

Allerdings muss dies nicht zwingend heißen, dass erneuerbare Energien ETFs garantierte Gewinner sind. Außer Zweifel steht, dass Unternehmen der Branche mit soliden Umsatzzuwächsen rechnen können, sofern sie sich im steigenden Wettbewerb behaupten können.

Jedoch ist die Zukunft so absehbar, dass Aktien im Bereich erneuerbare Energien boomen. Egal, ob Wasserstoff-Aktien, Aktien bei Wind- oder Wasserkraft, Erneuerbare Energien ETFs haben 2020 über 115 % zugelegt und davor schon hohe Wachstumsraten verbucht.

Es ist gut möglich, dass erneuerbare Energien ETFs in den nächsten Jahren nicht die überdurchschnittlichen Renditen bringen, die sich viele Anleger womöglich erhoffen. Die Kernfrage zur Zukunftsprognose ist, wie die aktuelle Bewertung der Aktien dem wahren Unternehmenswert und den Einkünften der Unternehmen gegenübersteht.

Die hohen Kursteigerungen vergangener Jahre könnten bedeuten, dass die Erträge der Unternehmen erst aufholen müssen, bevor Erneuerbare Energien ETFs mittel- bis langfristig zweifelsohne eine hohe Performance erwarten lassen.

Erneuerbare Energien ETFs Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung

Erneuerbare Energien ETFs sind die komfortabelste und einfachste Möglichkeit für Anlage, in eine absehbar enorme Wachstumsbranche zu investieren. Bereits in den letzten Jahren konnten die Branchen-ETFs eine fulminante Wertentwicklung aufweisen, die das Potenzial vor Augen führt.

Der Kauf eines Erneuerbare Energien ETFs ist gegenüber einem Ínvestment in einzelne Aktien der Branche vorteilhaft, weil man damit eine breite Aufstellung im gesamten Wachstumsmarkt erhält. Wichtig ist dies insbesondere deswegen, weil in der noch jungen Branche nicht absehbar ist, welche Unternehmen zu Branchenführern, welche vielleicht sogar scheitern werden. Mit einem Erneuerbare Energien ETF entfällt das Risiko, die Aktien des falschen Unternehmens zu kaufen.

Zusätzliche Unsicherheit rührt in der Branche daher, dass sich erst herauskristallisieren wird, welche Technologie in welchem Ausmaß und welchen Anwendungsfällen ihren primären Einsatz finden wird. Insbesondere Wasserstoff-Aktien bieten viel Potenzial aber auch hohes Risiko.

Schlussendlich heißt dies, dass sich Erneuerbare Energien ETF als großartige Ergänzung und Renditebooster in einem breit aufgestellten Anlageportfolio eignen. Solange man zu einem günstigen Zeitpunkt investiert und Überbewertung vermeidet, kann ein Investment von bis zu 5 % des Gesamtvermögens dem langfristigen Anlageerfolg dienlich sein.

Erneuerbare Energie ETFs FAQs – Die wichtigsten Fragen zu Erneuerbare Energie ETFs

Sind Erneuerbare Energie ETFs in Deutschland verfügbar?

Sind Erneuerbare Energie ETFs nachhaltig?

Welche Rolle spielt die Replikationsmethode bei Erneuerbare Energie ETFs?

Wieso ist das Fondsdomizil bei Erneuerbare Energie ETFs wichtig?

MMSc. Christian ist Anfang 2015 auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs. Sie finden Christians Publikationen auch auf https://kryptoszene.de/