Breakout Trading Anleitung: Wie funktioniert der Breakout Handel 2022?

Peter Schäfer

Sowohl im Aktien- als auch im Kryptomarkt gibt es ganz verschiedene Tradingstrategien, mit denen sich konstant Gewinne erwirtschaften lassen, wenn man diese richtig beherrscht.

Eine der erfolgreichsten dieser Strategien wird als Breakout Trading bezeichnet. Da diese Form des Tradens ganz ohne das korrekte Interpretieren diverser Indikatoren auskommt, ist sie – neben dem Copy Trading – besonders gut für Einsteiger in den Handelsmarkt geeignet.

Im folgenden Artikel wird erklärt, was ein Breakout überhaupt ist, wo und wie Du eine solche Marktsituation traden kannst und auf welche Dinge Du achten musst, um mit dieser Tradingstrategie dauerhaft profitabel zu sein.

Was gibt es beim Breakout Trading zu beachten?

Wie bei jeder anderen Tradingstrategie auch, muss man beim Breakout Trading verschiedene Dinge beachten, um Profite zu erwirtschaften, diese tatsächlich auch zu realisieren, sowie Verluste kompensieren zu können, ohne dabei sein ganzes Portfolio zu riskieren.

Tradeplanung im Voraus

Um beim Eintreten eines Breakout-Szenarios bereit zu sein, ist es essenziell wichtig, sich im Vorhinein einen Plan zu machen, welcher jeden möglichen Ausgang des Breakout-Trades berücksichtigen sollte. Schließlich ist es unmöglich, den tatsächlichen Ausgang eines Breakouts vorherzusagen. Diese Vorbereitung sollte einen klaren Einstiegskurs festlegen, bei dessen Erreichen Du den Trade eröffnest.

Außerdem kann es durchaus sinnvoll sein, im Vorhinein Take-Profit, beziehungsweise Stop-Loss Punkte im Kurs festzulegen. Bei diesen beiden Punkten handelt es sich um den Preis, zu dem Du den Trade entweder im Profit oder eben auch im Verlust schließt. Die meisten Handelsplattformen, wie beispielsweise eToro, bieten Dir die Möglichkeit, diese Punkte gleich beim Eröffnen des Trades festzulegen und schließen Ihre Position automatisch, sobald einer der beiden Kurse erreicht ist.

Dies kann Dich auch davor bewahren, Dich von Deinen Emotionen leiten zu lassen und entweder aus Gier auf das Realisieren von Profiten zu verzichten oder aber aus Furcht vor noch höheren Verlusten den Trade vorzeitig zu schließen.

Breakouts erkennen und im richtigen Moment handeln

Umso mehr sich der konsolidierende Kurs dem oberen oder unteren Ende seiner Range nähert, umso wahrscheinlicher wird ein bevorstehendes Breakout. An diesem Punkt ist größte Achtsamkeit geboten, um den richtigen Tradeeinstieg zu erwischen. Solltest Du Deinen Trade schon im Voraus geplant und automatisierte Einstiegs- beziehungsweise Ausstiegspunkte festgelegt haben, bleibt Dir dieses gespannte Abwarten natürlich erspart.

Solltest Du den für Dich sinnvoll erscheinenden Einstieg jedoch bereits verpasst haben, ist es selten die richtige Entscheidung dennoch in den Trade einzusteigen, da das größte Momentum der Kursschwankung womöglich bereits vorbei ist.

Wo kann man Breakout Traden? Unser Vergleich der besten Broker Für das Breakout Trading

Anzahl der Trades
5pro Jahr
17 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
17 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 2.50
Was uns gefällt
Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
Support über 20 Lokale Nummern
Mindesteinzahlung nur 20€
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 2.50
73.81% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, auf sich nehmen können.
Funktionen
CFDsETFsFundsStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
true
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
73.81% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, auf sich nehmen können.
Empfohlener Broker
84 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.90
Was uns gefällt
0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
Top Kundenservice
Riesige Anzahl handelbarer Assets
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.90
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
BondsCFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€
Gebühren pro Trade
Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.00
Was uns gefällt
Keine Provisionen und Niedrige Spreads
Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
Intuitive Handelsplattform
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.00
72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.
Funktionen
BondsCFDsETFsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
true
Min. Trade
1
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.20
Was uns gefällt
Einfache Plattform für Anfänger
Kostenlose Handelssignale
iOS- & Android-App
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.20
70,48% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Funktionen
BondsCFDsETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
100
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Handelsgebühren
0.02
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.02
CFDs
0.02
0.02
Krypto
0.02
DAX
0.02
ETFs
0.02
Fonds
0.02
0.02
Aktien
0.02
70,48% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Bewertung
Gesamtgebühren€ 5.00
Was uns gefällt
Unkomplizierte Seite
Teilaktien handelbar
keine Mindesteinlage
Fixkosten pro Trade
1 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
7/10
Gesamtgebühren€ 5.00
Funktionen
BondsETFsFundsSavings PlanStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Margenhandel
false
Min. Trade
1€
Aktien
18.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
Anleihen
4€
DAX
ab 0€
ETFs
ab 0€
Fonds
4€
0,8€
Aktien
ab 0€

Wie kann man mit dem Breakout Trading starten? Unsere Anleitung

Du willst endlich mit dem Breakout Trading beginnen? Dann befolge diese fünf simplen Schritte:

Erster Schritt: Auswahl der Trading Plattform

eToro Anmeldung

Natürlich musst du zunächst entscheiden, auf welcher Plattform Du Dein Können unter Beweis stellen möchtest. Vergleiche Gebühren und Services gründlich miteinander. Weiter unten haben wir dir einige wichtige Hilfestellungen gegeben und verraten dir auch, warum eToro unser Favorit ist.

Zweiter Schritt: Anmeldung bei der Trading Plattform

Mit E-Mail und Passwort legst Du im Handumdrehen ein Demo-Konto bei eToro an, mit welchem Du Dich mit den zahlreichen Funktionen vertraut machen kannst. Alternativ kannst Du auch Dein Facebook oder Google Konto nutzen.

Dritter Schritt: Verifizierung

eToro Verifizierung

Damit Du echtes Geld einzahlen und damit traden kannst, musst Du Dich verifizieren. Glücklicherweise ist dieser Prozess bei eToro einfach und schnell erledigt. Du benötigst lediglich einen gültigen Ausweis.

Vierter Schritt: Einzahlung

eToro Einzahlung

PayPal, Sofort-Überweisung oder auch gewöhnliche Banküberweisung – die Einzahlungsmöglichkeiten sind vielfältig. Klicke auf „Geld einzahlen“ und transferiere den Betrag Deiner Wahl.

Fünfter Schritt: Breakout Trading starten

Halte Dich an unsere wichtigen Tipps zum Breakout Traden und erarbeite Dir Deine ersten Gewinne!

Was ist Breakout Trading? Eine Definition

Mit Traden Geld verdienen

Beim Breakout Trading handelt es sich um eine Form des Tradens, bei der Du dir eine Trendwende im Markt zunutze machst. Diese tritt ein, sobald der Kurs des Handelsgutes Deiner Wahl von einer Marktphase in die andere übergeht. Der Kurs einer Kryptowährung beziehungsweise einer Aktie, bewegt sich im Großen und Ganzen stets zwischen zwei Marktphasen hin und her, welche als Konsolidierungsphase und Trendphase bezeichnet werden.

In ersterer Marktphase stabilisiert sich der Kurs auf einem gewissen Level und pendelt in einer nach oben und unten mehr oder weniger klar abgegrenzten Preisrange hin und her. Hierbei ist es für die Marktteilnehmer nie klar ersichtlich, ob der Kurs nach unten oder nach oben aus seiner Range ausbrechen wird. Das gehandelte Volumen ist in dieser Marktphase, meist geringer um so länger selbige anhält. Sobald der Kurs diese Range jedoch verlässt, steigt das Volumen oft schlagartig an und der Handelskurs beginnt in eine Richtung zu trenden.

Beim Breakout Trading macht man sich nun den Moment zunutze, in dem der Preis seine Range, mit einem namensgebenden Breakout, verlässt. In dieser, meist sehr kurzen und impulsiven Preisbewegung, wird schlagartig viel Volumen gehandelt, welches den Preis in eine Richtung drückt und bei richtigem Handeln, hohe Renditen in vergleichsweise kurzer Zeit ermöglicht.

Es gibt allerdings einiges zu beachten, wenn Du mit dieser, scheinbar simplen, Tradingstrategie tatsächlich langfristig profitabel sein willst.

Breakout Trading Lernen: Trading Strategien & Tipps

ETF-Nachrichten Icon11

Erst einmal ist es wichtig zu wissen, dass es zwei verschiedene Hauptformen von Breakouts gibt. Bei einem bullischen Breakout verlässt der Kurs seine Konsolidierungsrange nach oben hin. Das Gegenteil dieses Falles ist ein bärisches Breakout, bei dem der Kurs seine Preisrange – konträr zu ersterer Breakoutform – nach unten hin durchbricht.

In beiden Fällen sollte man seine Position erst eröffnen, sobald die Kerze des Breakouts geschlossen hat. Den auch nach einem temporären Durchbrechen des unteren beziehungsweise oberen Wiederstandes einer Range kann es noch passieren, dass die Kerze in die Range zurückfällt. Ein solches Kursverhalten wird als Fake-Out bezeichnet und bestraft gewissermaßen jene ungeduldigen Breakout-Trader, welche nicht auf das Schließen der Kerze gewartet haben.

Um das Risiko eines fehlschlagenden Trades weiter zu minimieren, ist es außerdem sinnvoll, auf Trading Kerzen höherer Timeframes zu achten. Eine Vier-Stunden-Kerze, die über einer Preisrange schließt, ist als ein verlässlicheres Breakout zu betrachten als beispielsweise eine Fünf-Minuten-Kerze. Denn erstere unterliegt wesentlich weniger willkürlichen Kursschwankungen als letztere.

Es gibt viele verschiedene Breakout Trading Strategien, welche für unterschiedliche Marktsituationen und Trader geeignet sind. Im Folgenden werden die bekanntesten vorgestellt.

1. Die herkömmliche Breakout Trading Strategie

Bei dieser Strategie des Breakout Tradings handelt es sich um den klassischsten Ansatz, ein Breakout profitabel zu traden. Hierfür orientiert man sich lediglich an den sogenannten Widerstandslinien, welche den Kurs nach oben oder unten beschränken. Beim bullischen Szenario dieser Strategie wird die obere Widerstandlinie nun so oft vom Kurs angetestet bis schließlich genug Kaufkraft vorhanden ist, um sie zu durchbrechen. Im bärischen Szenario des Breakouts, passiert im Prinzip genau das gleiche, nur dass die eine Unterstützungslinie, welche den Kurs im Vorhinein aufgefangen hat, nach unten hin durchbrochen wird.

Alvexo Trade Eröffnen

Bei einem erfolgreichen Breakout sollte man mindestens abwarten, bis die Breakout-Kerze geschlossen ist. Um sein Risiko noch weiter zu minimieren, kann man allerdings auch noch auf den sogenannten „Retest“ warten. Bei dieser, auch „Pullback“ genannten Kursbewegung, verliert der Kurs nach dem Breakout kurzfristig an Momentum und fällt zurück auf die Widerstandslinie. Bei einem nachhaltigen Breakout wird dieser Widerstand (Resistance) jedoch zu einer Unterstützung (Support), die dem Kurs als Unterstützung dient, um weiter zu steigen. Einen solchen Retest gibt es allerdings nicht immer, das Warten auf einen solchen kann den Trader also auch seine Einstiegschance kosten. Doch es ist immer besser einen Trade zu verpassen als bei einem Trade zu verlieren.

2. Die Expansion Breakout-Strategie

Diese Form des Breakout Tradings, beruht auf den analytischen Beobachtungen des US-Amerikanischen Traders Jeff Cooper. Sie stammt aus den früheren, analogen Tagen des Tradings, kann aber problemlos auf heutige Märkte angewendet werden. Cooper stellte fest, dass es gewisse Verhaltensmuster in der Preishistorie gibt, welche den Ausgang eines Breakouts mitbestimmen, beziehungsweise Aussagen über die Erfolgswahrscheinlichkeit von selbigem ermöglichen können.

Es gibt hierbei vier Hauptbedingungen, die erfüllt sein müssen, um einen bullischen beziehungsweise bärischen Breakout-Trade zu eröffnen.

Voraussetzungen für einen bullischen Trade:

Der Handelstag vor dem Breakout-Trade muss den seit zwei Monaten höchsten Kurs aufweisen. Außerdem muss die Handelsspanne des Tages, die Spannen der vorangegangenen neun Handelstage überschreiten oder so hoch sein wie die höchste dieser neun. Am Morgen des folgenden Tages muss der Trader 0,125% über dem Hoch des vorherigen Tages in seinen Trade einsteigen. Das Risiko dieses Trades darf nicht über einem Prozent unter dem Kursschluss des vorangegangenen Tages liegen.

Voraussetzungen für einen bärischen Trade:

Der Handelstag vor dem Breakout-Trade muss den seit zwei Monaten niedrigsten Kurs aufweisen. Außerdem muss die Handelsspanne des Tages die Spannen der vorangegangenen neun Handelstage überschreiten oder so hoch sein wie die höchste dieser neun. Am Morgen des folgenden Tages muss der Trader 0,125% unter dem Tief des vorherigen Tages in seinen Trade einsteigen. Das Risiko dieses Trades darf nicht über einem Prozent über dem Kursschluss des vorangegangenen Tages liegen.

3. Die Range Breakout-Strategie

Diese Trading Strategie ist im Prinzip eine Erweiterung des klassischen Breakout Tradings, welche sich auf einen rangenden Markt anwenden lässt. Bei einer solchen Marktsituation wird der Kurs immer wieder zwischen einer Unterstützungs- und einer Wiederstandlinie hin und her gedrückt, ohne dass sich eine Trendrichtung durchsetzen kann. Solch eine Situation tritt oft ein, wenn große wirtschaftliche Entscheidungen anstehen, welche den entsprechenden Markt betreffen. Entitäten mit großer Liquidität, wie beispielsweise Banken, halten diese so lange zurück, bis die erwartete Entscheidung gefallen ist. Infolgedessen geht das Handelsvolumen immer weiter zurück, was in einer Stagnation des Kurses resultiert.

Um das antizipierte Breakout zu traden, verhält man sich – was die Positionseröffnung anbelangt – genau wie in der zuerst beschriebenen herkömmlichen Breakout Trading Strategie.

eToro CopyTrading

4. Die Trendlinien Breakout-Strategie

Diese Strategie wird angewandt, wenn der Markt sich nicht in einer Konsolidierungs-, sondern in einer Trendphase befindet. Der Kurs gewinnt oder verliert also kontinuierlich an Wert. Häufig lässt sich in einem solchen Trend eine Trendlinie ziehen, die dem Kurs entweder als Widerstand oder als Unterstützung dient. Der Unterschied zwischen dieser Trendline und einer normalen Widerstandslinie besteht folglich darin, dass sie nicht horizontal, sondern mit einer Neigung in Trendrichtung verläuft.

Das Breakout tritt auch hier in dem Moment ein, wenn eine solche Linie den Kurs nicht länger vom Fallen beziehungsweise Steigen abhalten kann und sich folglich ein Trendwechsel vollzieht. Auch ein solches Breakout sollte mit den herkömmlichen Breakout Trading Regeln getradet werden.

5. Weitere Tipps

Es kommt nicht nur darauf an, ein Breakout zu erkennen und einen guten Einstieg zu finden. Es ist mindestens genauso wichtig, einen sicheren Ausstieg zu finden, um die erwirtschafteten Profite tatsächlich realisieren zu können. Es ist ein typischer Anfängerfehler, aus Gier nach noch mehr Profit zu lange in einem Trade zu verharren und schließlich den Ausstieg zu verpassen.

Deshalb ist es empfehlenswert gleich beim Eröffnen eines Trades Take-Profit und Stop-Loss Punkte zu setzen, an denen der Trade automatisch beendet wird. Es ist eine vielversprechende Strategie, den Stop-Loss unterhalb der Widerstandslinie zu setzen, da bei einem erneuten Durchbrechen selbiger, das antizipierte Breakout offensichtlich ein Fake-Out ist. Für den Take-Profit-Punkt ist es eine gängige Methode, ihn an den Punkt zu setzen, bei dem das Breakout von der Widerstandslinie an die Höhe der Preisspanne der vorherigen Konsolidierungsrange erreicht hat.

Breakout Trading: Vor- und Nachteile

Funktionen

Der wohl größte Vorteil des Breakout Tradings ist der vergleichsweise geringe Zeitaufwand, welcher nötig ist, um eine solche Marksituation zu traden. Innerhalb weniger Stunden oder sogar nur Minuten können in diesen Breakout-Phasen enorme Gewinne erwirtschaftet werden. Ein weiterer Vorzug dieser Form des Tradings ist die Vielfalt der Trademöglichkeiten. Breakouts können sowohl in einem konsolidierenden als auch in einem rangenden Markt getradet werden. Hierfür stehen ganz verschiedene Strategien zur Auswahl, zwischen denen man die wählen kann, mit der man am besten zurechtkommt. Außerdem sind auch die Zeiträume der Trades variabel. Sowohl mit Minuten als auch mit Stunden oder sogar Tageskerzen können Breakouts getradet werden.

Wie auch bei allen anderen Formen des Tradings sind Gewinnchancen auch immer an Verlustchancen gebunden. Durch die hohe Volatilität, die während eines Breakouts im Markt herrscht, sind die potenziellen Verluste bei einem Breakout-Trade besonders hoch. Des Weiteren ist Breakout Trading nur dann wirklich sinnvoll, wenn es in einem ohnehin schon volatilen Markt vollzogen wird, da sich Breakouts hier potenziell häufiger ereignen. Hinzu kommt noch das Risiko eines jeden Traders, sich von seinen Emotionen leiten zu lassen. Sobald Gier oder Furcht die Entscheidungsgewalt übernehmen, ist es kaum noch möglich, rationale Entscheidungen zu treffen, was nur oft zu den größten Verlusten führt.

Breakout CFD Handel vs. echtes Breakout Trading? Sollte man hebeln oder nicht?

Viele Handelsplattformen und Broker geben dem Trader die Möglichkeit, neben herkömmlichen Handelsgütern auch auf die CFDs selbiger zu setzen. Bei diesen derivativen Instrumenten handelt es sich nicht um echte Wertpapiere. Der Trader spekuliert hier lediglich darauf, dass der Kurs sich in die Richtung entwickelt, die er als wahrscheinlicher erachtet.

CFDs bieten außerdem die Möglichkeit unterschiedlich hohe Hebel einzusetzen, welche das eingesetzte Kapital und somit auch den potenziellen Gewinn oder Verlust vervielfachen. Bei einem Einsatz von 200 Euro als Margin mit einem fünffachen Hebeleffekt werden so beispielsweise weitere 800 Euro von der gewählten Handelsbörse finanziert. Die kommenden Kursschwankungen müssen nun im vollen Ausmaß von Deinem Marginbetrag getragen werden. Bei einem Kursanstieg von 5 % auf diese insgesamt 1.000 Euro große Position, würde dies einen Gewinn von 50 Euro für Dich bedeuten. Dies entspricht 25 % des investierten Kapitals und somit dem fünffachen, was Du erwirtschaftet hättest, hättest du das richtige Asset und nicht den CFD des selbigen gekauft. Wäre der Kurs allerdings um 5 % gefallen, hättest Du auch das fünffache verloren.

CFDs ermöglichen es also, mit einem höheren Risiko, höhere Gewinne zu erwirtschaften, ohne dabei ein hohes Kapital aufbringen zu müssen. Dies ist Vorteil und Nachteil zugleich und macht es zwingend notwendig, bei einem CFD-Kauf auf mehr als das eigene Bauchgefühl zu achten. Wenn man neben den potenziellen Gewinnen aber auch am Besitz von Assets interessiert ist, sind CFDs nicht die richtige Wahl, da man sich, wie bereits oben erwähnt, nie wirklich im Besitz selbiger befindet.

Erfolgreiche Breakout Trader: Was sind Fehler, die man beim Breakout Trading machen kann?

Um im Breakout Trading erfolgreich zu sein, ist es wichtig, sich auch der Risiken bewusst zu sein, die diese Art von Finanzgeschäften mit sich bringt. Nur wer das Risiko eines Trades kennt, kann es auch in seine Planung einkalkulieren und rational mit Verlusten umgehen.

Sich im Vorhinein einen Plan zu machen und an diesem bis zum Ausgang des Trades festzuhalten, ist wichtig, da man nur so in der Lage ist, rationale Entscheidungen zu treffen. Lässt man sich dennoch dazu hinreißen während eines laufenden Trades in selbiges einzugreifen oder einen Trade ohne vorherige Planung zu eröffnen, läuft man Gefahr, sich von seinen Emotionen leiten zu lassen und somit dem wohl schwerwiegendsten Fehler zu unterliegen, den man als Trader machen kann.

Es ist außerdem wichtig, nur Kapital zu riskieren, das man verlieren kann, ohne dabei in ernsthafte finanzielle Bedrängnis zu geraten.

Wie viel Geld kann man mit Breakout Trading verdienen?

Durch die hohe Volatilität, welche im Markt in einer Breakout-Situation herrscht, ist es durchaus möglich, in relativ kurzer Zeit, hohe Gewinne zu erwirtschaften. Es ist natürlich auch möglich, eine Position mit Hebel zu eröffnen, was den Gewinn, aber auch den Verlust noch einmal vervielfachen kann.

Dem Verdienst am Breakout Trading sind im Prinzip kaum Grenzen gesetzt und sie hängen vor allem von dem Kapital ab, welches für den Trade aufgebracht und riskiert wird. Vier- oder fünfstellige Gewinnsummen sind beim professionellen Breakout Trading eher die Regel als eine Seltenheit.

Auf welche Breakout Trading Handelszeiten muss man achten?

Forex Trading

Je nach Anbieter gibt es unterschiedliche Handelszeiten zu beachten. Diese können an Wochentagen beispielsweise von 07:30 Uhr morgens bis 23:00 Uhr abends reichen. An Wochenenden fallen sie jedoch in der Regel kürzer aus. Möchte man außerhalb dieser Handelszeiten traden, werden die sogenannten Spreadgebühren in der Regel so hoch, dass es nicht ratsam ist in diesen Zeiten zu traden.

Neben den für deinen Anbieter geltenden Handelszeiten, kann es, je nach getradetem Asset, außerdem ratsam sein, auf die Handelszeiten anderer Märkte zu achten, da beispielsweise die Eröffnung der New Yorker Börse um 15:30 deutscher Zeit, großen Einfluss auf die Entwicklung der Kurse nehmen kann.

Breakout Trading Gebühren im Vergleich

Die Gebühren der verschiedenen Anbieter unterscheiden sich stark. So fallen bei An- und Verkauf von Assets bei eToro jeweils 2,9 % Gebühren an. Bei Capital.com liegen die Gebühren hingegen bei lediglich jeweils 0,1 %.

Neben diesen Gebühren können noch weitere Kosten, wie etwa Halte- und Auszahlungsgebühren anfallen. Es ist daher empfehlenswert sich im Vorfeld auf den Websites der verschiedenen Anbieter hinsichtlich aller anfallenden Kosten zu informieren und diese miteinander zu vergleichen.

eToro Libertex TraderFox capital.com
Einzahlung keine keine keine keine
Kaufsgebühren 1,9% Spreads Spreads Spreads
Verkaufsgebühren 1,9% Spreads Spreads Spreads
Haltegebühren keine keine keine keine
Auszahlung 5 € keine keine keine

Wo kann man Breakouts traden? Die besten Broker und Börsen für das Breakout Trading im Vergleich:

eToro

Heutzutage ist es möglich, den gesamten Ablauf eines Breakout-Trades über eine Online-Handelsplattform, beziehungsweise einen Online-Broker abzuwickeln. Diese Anbieter unterscheiden sich in Bezug auf die anfallenden Transaktionskosten, die Benutzerfreundlichkeit, den Kundenservice, sowie die Transparenz jedoch maßgeblich. Solltest Du dich für einen der vielen Anbieter entscheiden ohne diesen vorher mit anderen Unternehmen verglichen zu haben, kann es durchaus passieren, dass Du Dein Geld einem unseriösen Anbieter anvertraust.

Neben zahllosen Anbietern wie XTB, GBE Brokers, IQ Option und vielen mehr, sind eToro, Capital.com und Libertex drei der meistgenutzten Trading Plattformen in Deutschland. Sie überzeugen vor allem durch Benutzerfreundlichkeit und einen unkomplizierten Einstieg ins Trading.

eToro

eToro

EToro gehört zu den ältesten Anbietern am Markt und ermöglicht seinen Kunden bereits seit 2007 das Handeln mit Aktien und anderen Vermögenswerten. Diese lange Erfahrung im Geschäft verhilft dem Unternehmen auf Forexbrokers zu einem Trustscore von sehr starken 91 Punkten. Zwar fallen bei eToro etwas höhere Spreadgebühren an, dafür kann der Kunde jedoch auf die Seriosität des Unternehmens vertrauen. Bei eToro ist es in Deutschland möglich, ein Konto mit lediglich 100 $ Startguthaben zu eröffnen. Bei der Eröffnung eines solchen Kontos, bekommt jeder Nutzer von eToro außerdem ein eigenes eToro Wallet, in dem er seine Assets aufbewahren, sowie die Gegenwerte selbiger übersichtlich anschauen kann. Der geringe Mindestauszahlungswert von lediglich 30 $, macht eToro ideal für Kleinanleger und Neulinge im Markt.

Capital.com

Capital.com

Dieses Unternehmen bietet die Möglichkeit, mit einem Startguthaben von lediglich 20 $ ins Trading einzusteigen. Es bietet überdies relativ geringe Transaktionskosten und ermöglicht es dem Nutzer, sich sofort zu verifizieren, um direkt mit dem Trading loslegen zu können. Allerdings wurde Capital.com erst 2016 gegründet und gehört damit zu den jüngeren Anbietern im Markt. Dies lässt die Website Forexbrokers zu einem Trustscore von eher durchschnittlichen 76 Punkten kommen. Der Mindestauszahlungswert liegt bei diesem Anbieter bei 100 $.

Breakout Trading Apps im Vergleich:

eToro

eToro App

Die App des Anbieters eToro steht bereits seit 2011 kostenfrei zum Download zur Verfügung. Sie ermöglicht es, den Verlauf von Trades ganz einfach von unterwegs zu überprüfen und wenn nötig auch einzugreifen. Die Android-App ist mit einer Bewertung von 4.0 Sternen sehr empfehlenswert und überzeugt mit leichter Bedienbarkeit und hohen Sicherheitsstandards, die durch regelmäßige Updates auf dem Laufenden gehalten werden.

Capital.com

Capital.com App

Die Android-App von Capital.com ist mit einer Bewertung von durchschnittlich 4,6 Sternen, sehr benutzerfreundlich. Auch sie ermöglicht das Kaufen und Traden von Assets von unterwegs. Capital.com hat außerdem eine ergänzende App namens Investmate entwickelt, welche zur Bildung von Kenntnissen rund um den Markt dient.

Breakout Trading Fazit – Empfehlungen zum erfolgreichen Breakout Trading

Professionellen Tradern ist es durchaus möglich, durch das Trading von Breakouts einen guten Verdienst einzufahren – oder sogar damit reich zu werden. Hierfür ist es jedoch notwendig, mehr als ein paar Klicks auf dem Handy auszuführen. Breakout Trading ist, wenn man damit erfolgreich sein will, ein Job wie jeder andere auch. Man muss viel Zeit und Energie investieren, bis man tatsächlich konstanten Erfolg hat. Anfänger sollten in jedem Fall mit einem Probekonto ohne echten Einsatz beginnen, um sich mit dem Marktverhalten vertraut zu machen. Fachliteratur und andere Lektüre sind ebenfalls empfehlenswert, um sich theoretisches Wissen anzueignen.

Wer nicht bereit ist, auch höhere Summen in sein Tradingkonto zu investieren, wird sich auch mit geringeren Profiten zufriedengeben müssen, da man mit höherem Einsatz eben auch mehr gewinnen kann. Beherrscht man das Breakout Trading jedoch und ist in der Lage konstant profitabel zu sein, ist der Einsatz eigentlich nebensächlich, da man sein Kapital mit der Zeit stetig vermehren kann. Breakout Trading, so riskant es auch ist, bietet durchaus die Möglichkeit, finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen.

FAQs zum Breakout Trading

Was genau ist Breakout Trading?

Wie viel sollte man bei dieser Form des Tradings investieren?

Was gibt es beim Breakout Trading zu beachten?

Welche Chancen und Risiken gibt es beim Breakout Trading?

Was sind die besten Anbieter für Breakout Trading?

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.