Emerging Markets ETF Sparplan: Beste Emerging Markets ETF Sparpläne 2021 im Vergleich

Die derzeit beste Investition für Ihre Zukunft sind ETF-Sparpläne. Und wenn Sie auf der Suche nach Rendite sind, bieten Emerging-Markets-ETFs einige sehr verlockende Möglichkeiten. Schützen Sie Ihr Geld vor den niedrigen Zinsen traditioneller Sparkonten und lernen Sie, wie Sie Ihr Geld an den Aktienmärkten anlegen können. Klären Sie Ihre Zweifel und lernen Sie die vielversprechendsten Anlageinstrumente kennen.

Emerging-Markets-ETF-Sparplan: Worauf sollten Sie achten? 

Der Investition in einen ETF-Sparplan sollte eine gründliche Analyse der Instrumente und Ihrer Erwartungen vorausgehen. Berücksichtigen Sie deshalb unbedingt folgende Aspekte im Vorfeld:

Investitionsstrategie

Sie werden mehrere Fragen beantworten müssen: Wie ist die Laufzeit Ihrer Investition? Kann ein Emerging-Markets-ETF-Sparplan die von Ihnen angestrebte Rendite liefern? Welche Spar-Fähigkeiten besitzen Sie? 

Auswahl des Emerging-Markets-ETFs

Nehmen Sie sich Zeit, um die verschiedenen Optionen zu recherchieren. Machen Sie sich mit der Benchmark und der Zusammensetzung des ETFs vertraut. Überprüfen Sie, wie hoch die kumulierten Renditen für jedes Instrument waren. Sobald Sie die Analyse durchgeführt haben, können Sie das Risiko Ihrer Investition richtig kalibrieren.

Risikotoleranz

Jede Anlage am Aktienmarkt birgt ein implizites Risiko. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Sie in die Verlustzone geraten können, und Sie sollten abschätzen, wie hoch Ihre Verlustgrenzen sind. So verhindern Sie, dass Sie angesichts von Marktschwankungen in Panik geraten und impulsiv handeln. Panikverkäufe verursachen oft große Verluste.

Vorsicht vor Gebühren

Unterschätzen Sie nicht das Gewicht der ETF-Sparplangebühren. Monatliche Zahlungen und damit verbundene Gebühren können die Rentabilität erheblich reduzieren.

Das Geschäft kennen

Ein erfolgreicher Investor befindet sich in ständiger Weiterbildung. Machen Sie sich mit den Produkten vertraut, informieren Sie sich über Anlagealternativen und lernen Sie, wie die Märkte funktionieren. Die Beobachtung der Nachrichten und des Weltgeschehens hilft Ihnen, Ihr Umfeld zu verstehen und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

 

Wo kann der Emerging-Markets-ETF-Sparplan angelegt werden? Beste Broker für Emerging-Markets-ETF-Sparpläne im Vergleich:

Wie richtet man den Emerging-Markets-ETF-Sparplan ein? Unser Leitfaden für Trade Republic

Das Einrichten eines Emerging-Markets-ETF-Sparplans ist einfach. Es gibt einige Schritte, die wir im Folgenden ausführlich erklären. So erstellen Sie einen ETF-Sparplan bei Trade Republic:

1. Trade Republic Registrierung

Das erste, was Sie tun müssen, ist, ein Anlagekonto zu erstellen. Gehen Sie auf dieTrade_Republic_Black Trade Republic-Website oder laden Sie die App für iOS oder Android herunter. Klicken Sie auf die orangefarbene Schaltfläche in der linken oberen Ecke, auf der „Kostenloses Konto eröffnen“ steht. Bitte beachten Sie, dass Trade Republic seine Dienste derzeit nur für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland und Österreich anbietet. 

Sie müssen dann eine Mobiltelefonnummer eingeben, mit der Ihr Konto verknüpft wird. Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Daten eingeben: 

  • Vorname und Nachname
  • Datum und Ort der Geburt
  • Sprache
  • E-Mail-Adresse
  • Nationalität
  • Wohnadresse
  •  SEPA-Kontoverbindung für Abhebungen

Sie müssen Ihren Personalausweis oder Reisepass bereithalten, da die Plattform Sie auffordern wird, Ihre Angaben per Video zu verifizieren. Denken Sie daran, dass Trade Republic von der Deutschen Bundesbank und der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) beaufsichtigt wird. Diese Agenturen regulieren den Betrieb der Seite und haben sehr strenge Vorschriften.

2. Erste Einzahlung

Sobald Ihr Konto eröffnet ist, können Sie eine Einzahlung vornehmen, um mit dem Investieren zu beginnen. Bitte beachten Sie, dass es ein bis zwei Bankarbeitstage dauern kann, bis die Gutschrift auf Ihrem Konto verbucht ist. Alle Gebühren für Ihre Wertpapiertransaktionen werden von Ihrem Verrechnungskonto abgezogen.

Sie können Überweisungen von SEPA-Konten tätigen, deren Kontoinhaber Sie sind, einschließlich Gemeinschaftskonten. 

3. Konfigurieren Sie einen Emerging-Markets-ETF-Sparplan mit Trade Republic

In der Registerkarte „Order Manager“ können Sie individuelle Sparpläne anlegen. Sie können auch den ETF auswählen und unter „Order Type“ prüfen, ob das Produkt für einen Sparplan verfügbar ist.

Zum Einrichten müssen Sie den Sparbetrag, das Startdatum und das Abbuchungsintervall festlegen. Ihr Auftrag wird automatisch ausgeführt, ohne dass Sie ihn jedes Mal freigeben müssen. Sie können Ihren Sparplan aber jederzeit kostenlos kündigen oder pausieren.

Was ist ein Emerging-Markets-ETF-Sparplan? 

Emerging-Markets-ETF-Sparpläne ermöglichen es Ihnen, mit planmäßigen Beiträgen von geringen Beträgen in diese Anlagen zu investieren. Der Kunde kann die Höhe seines Abonnements, die Intervalle und die Laufzeit festlegen.

Diese Art von Produkten sind sehr beliebt. Sie müssen jedoch zwischen Emerging-Markets-ETF-Sparplänen und Banksparplänen unterscheiden.

Banksparpläne dienen hauptsächlich der Finanzierung von Bauarbeiten und dem Sparen für das Alter. Es ist die Bank, die die Anlageprodukte auswählt. Sie priorisiert ein geringes Risiko, was allerdings auch geringere Renditen zur Folge hat.

Bei Emerging-Markets-ETF-Sparplänen können die Sparer ihren eigenen Plan einrichten. Es ist der Kunde, der die ETF-Anteile an den Börsen kauft. Der Vermittler verwahrt lediglich die Konten. Ebenso kann der Anleger mit dem Broker bestimmte Sparziele vereinbaren, indem er Parameter wie Sicherheit, Performance, Verfügbarkeit oder Investmentansatz festlegt. 

Welche Schwellenländer-Indizes gibt es?

Die wichtigsten Indizes, die Aktien in Schwellenländern abbilden, sind:

MSCI Emerging Markets Investable Markets (IMI)

Dieser Index bildet Large-, Mid- und Small-Cap-Unternehmen in 27 Schwellenländern ab:

  • Saudi-Arabien
  • Argentinien
  • Brasilien
  • Katar
  • Chile
  • China
  • Kolumbien
  • Südkorea
  • Ägypten
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Philippinen
  • Griechenland
  • Ungarn
  • Indien
  • Indonesien
  • Malaysien
  • Mexiko
  • Marokko
  • Pakistan
  • Peru
  • Polen
  • Tschechische Republik
  • Russland
  • Süd-Afrika
  • Taiwan
  • Thailand
  • Türkei

Er besteht aus 3.071 Vermögenswerten und deckt, bereinigt um den Streubesitz, etwa 99 % des Marktes ab.

MSCI EM Small Caps

Dieser Index enthält Small-Cap-Unternehmen und spiegelt die lokalen wirtschaftlichen und sektoralen Merkmale somit besser wider. Er umfasst 1.680 Vermögenswerte und deckt ca. 14 % der Marktkapitalisierung ab, bereinigt um den Streubesitz in jedem Land.

FTSE Emerging Index 

Dieser Index enthält 1.865 Large- und Mid-Cap-Aktien aus Schwellenländern. Er umfasst 24 Länder, wobei Argentinien, Südkorea, Marokko, Peru und Polen ausgelassen wurden. Aber er schließt Kuwait und Rumänien ein.

FTSE BRIC 50

Dieser Index verfolgt die Performance der 50 größten Unternehmen in den BRIC-Ländern: Brasilien, Russland, Indien und China. Die Unternehmen sind nach der gesamten Marktkapitalisierung geordnet.

Dow Jones EM Select Dividend

Er misst die Aktienperformance der 100 führenden Unternehmen aus Schwellenländern. Die Auswahl der Unternehmen erfolgt auf Basis der gezahlten Dividendenrendite.

MSCI EM Minimale Volatilität

Der MSCI Emerging Markets ist für diesen Index optimiert, basierend auf dem geringsten absoluten Risiko. Er enthält fast 225 Large- und Mid-Cap-Aktien aus Schwellenländern.

Was ist der beste Emerging-Markets-ETF-Sparplan? Unsere Empfehlung für die besten Emerging-Markets-ETF-Sparpläne im Vergleich

ETFs waren die Finanzinstrumente, die das Wachstum des BlackRock-Managers vorantrieben. Die iShares-Linie deckt verschiedene Indizes und Märkte ab. Mit diesen Produkten können Sie z.B. einen Emerging-Markets-ETF-Sparplan einrichten.ETF

Der iShares MSCI Emerging Markets UCITS übernimmt die Risiken dieses Index. In den letzten 20 Jahren hat sich dies ausgezahlt, denn die durchschnittliche jährliche Performance betrug 9,09 %. Im Vergleich dazu verzeichnete der MSCI World eine Rendite von 5,02 %.

Die meisten der von diesem Indikator erfassten Unternehmen befinden sich in China, Taiwan und Korea. Zweifelsohne handelt es sich um interessante Märkte, aber Sie sollten das Risiko sozio-politischer Risiken berücksichtigen. Im Jahr 2021 war der Trend sehr positiv. Von einem Durchschnittspreis von 40 $ pro Aktie kletterte sie in nur 6 Monaten auf 57 $.

Finden Sie die besten Anlagemöglichkeiten bei eToro, darunter den iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF. Egal ob Sie einen Emerging-Markets-ETF-Sparplan oder einen CFD kaufen möchten, kaufen Sie ihn auf dieser Plattform

Emerging Markets ETF-Sparpläne von verschiedenen ETF-Anbietern – Wer bietet Emerging Markets ETF-Sparpläne an?

Die meisten Emerging-Markets-ETF-Sparpläne verwenden den MSCI-Index als Benchmark. Einige der beliebtesten auf dem europäischen Markt sind:

iShares MSCI EM UCITS ETF USD (Acc) 

Er ist einer der interessantesten Emerging-Markets-ETFs. Er hat ein hohes AUM und seine TER ist die niedrigste in der Kategorie, mit nur 0,18 %. Im Jahr 2020 wurden positive Ergebnisse erzielt, wenn auch niedriger als im Vorjahr, und im Jahr 2021 hat sich die Aufwärtskurve verfestigt.


Lyxor MSCI Emerging Markets UCITS ETF EUR (Acc)

Es ist ein gut dimensionierter ETF, der an der deutschen Börse gelistet ist. Sein Schwachpunkt? Seine TER beträgt 0,55 %.


Deka MSCI Emerging Markets UCITS ETF (EUR) 

Trotz der Notierung an der deutschen Börse ist dieser ETF weit davon entfernt, zu den begehrtesten zu gehören. Sein vergleichsweise geringes Nettovermögen und die hohen Gesamtkosten schrecken viele Anleger ab.


Invesco MSCI Emerging Markets UCITS ETF (EUR)

Ein durchschnittlicher Fonds mit einem Vermögen von rund 500 Millionen Dollar. Er ist einer der günstigsten, da er eine TER von 0,19% hat.


Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF USD Distributing (EUR) 

Ein interessanter ETF, der an der Amsterdamer Börse gelistet ist. Gemessen am Transaktionsvolumen übersteigt er 4.000 Vorgänge pro Tag. Seine Gesamtkosten belaufen sich auf 0,22 %. Er ist einer der wenigen ETFs, die nicht den MSCI EM, sondern den FTSE EM abbilden.


SPDR® MSCI Emerging Markets UCITS ETF (EUR) 

Dieser in Irland domizilierte Fonds rangiert nach AUM im Mittelfeld der Kategorie. Er wird an der deutschen Börse gehandelt und hat im Jahr 2021 einen Aufschwung verzeichnet.


Xtrackers MSCI Emerging Markets Swap UCITS ETF 1C (USD) 

Er ist der einzige der untersuchten ETFs, der eine Swap-Replikation verwendet. Das macht die Sache etwas riskanter. Seine Leistung entspricht der anderer Produkte in seiner Kategorie.


Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF 1C (EUR)

Er ist der ETF mit dem höchsten Nettovermögen, mit einem Vermögen von über 5.000 US-Dollar. Auch er zeichnet sich durch eine sehr niedrige TER aus und ist an der italienischen Börse gelistet.


Wie ist die historische Performance von Emerging-Markets-ETF-Sparplänen?

Obwohl historische Renditen keine Vorhersage für die zukünftige Performance sind, lohnt sich ein Blick auf die Performance dieser ETFs in den letzten Jahren:

ETF

Thesaurierende oder ausschüttende Anlage des Emerging-Markets-ETF-Sparplans? Was macht mehr Sinn?

ETF-Sparpläne für Schwellenländer können die Erträge unterschiedlich nutzen. Einige Produkte sind ausschüttende Produkte, d.h. sie zahlen regelmäßige Dividenden an die Anleger. Es gibt auch thesaurierende oder reinvestierende ETFs, die, wie der Name schon sagt, Gewinne einbehalten und diese kapitalisieren.

Dividenden können je nach Instrument vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden. Bei thesaurierenden ETFs verwenden Sie den Dividendenbetrag, um mehr Wertpapiere des Fonds zu kaufen. Dies hat Auswirkungen auf Ihre steuerlichen Pflichten und wir empfehlen Ihnen, Ihren Steuerberater zu konsultieren.

Beide Schemata sind gleichermaßen gültig, und die Wahl des einen oder des anderen hängt von bestimmten Kriterien ab.

Emerging-Markets-ETF oder Emerging-Markets-Aktiensparplan?

ETF-Sparpläne für Schwellenländer haben tendenziell niedrigere Kosten. Bei AktienETF-Nachrichten Icon9 aus Schwellenländern müssen Sie für jede Platzierung Gebühren zahlen. Auf der anderen Seite ist die anfängliche Investition in einen Sparplan minimal und eventuell müssen Sie sogar keine Gebühren für Ihr Depot zahlen.

Die Erfahrung zeigt jedoch, dass Einzelinvestitionen ein höheres Renditepotenzial haben. Wenn Käufe in fallenden Märkten getätigt werden, spielen die Spreads zu Ihren Gunsten. Aber im Gegenzug verzichten Sie auf den Zinseszins. Bei einem Emerging-Markets-ETF-Aufzinsungssparplan werden die Gewinne in den Fonds reinvestiert und verzinst.

Die Entscheidung hängt von den Präferenzen und Bedingungen des jeweiligen Anlegers ab. Ihre Risikotoleranz und Ihr verfügbares Kapital sind entscheidende Faktoren.

Emerging-Markets-ETF-Sparplan: Pro und Contra

ETF-Nachrichten Icon5ETF-Sparpläne für Schwellenländer haben unbestreitbare Vorteile. Sie ermöglichen Ihnen zum Beispiel programmiertes Sparen mit sehr geringen Investitionen. Darüber hinaus kann der Kunde den Grad des Risikos wählen, den er eingehen möchte, und die Verwaltungskosten sind sehr gering.

Sie sind zu einem Ersatz für traditionelle Sparkonten geworden. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Investition in den Aktienmarkt, weil die Bankzinsen extrem niedrig sind. Mit einem ETF-Sparplan können Sie regelmäßig und automatisch Anteile kaufen und so von den Durchschnittskosten profitieren. Die durchschnittlichen Aktienmarktrenditen liegen bei langen Anlagehorizonten bei etwa 7 % pro Jahr.

Aber wie bei jedem Anlageinstrument ist die Rendite nicht gesichert. Dies ist sein größter Nachteil.

Ist es sinnvoll, in Emerging-Markets-ETF-Sparpläne zu investieren?

Langfristig weisen Anlagen in Fonds, die Aktienindizes abbilden, bessere Renditen auf. Und unter allen Indikatoren sind die besten Fonds für Sparpläne diejenigen, die demETF-Nachrichten Icon17 MSCI folgen. Dies liegt an seiner globalen Abdeckung, die es ihm ermöglicht, die Höhen und Tiefen eines bestimmten Marktes abzufedern.

Für Sie ist die Anlage passiv, aber der ETF wird aktiv verwaltet. Sie als Anleger bleiben bei der Transaktion passiv, profitieren aber von den Gewinnen, die das aktive Management des ETFs erzielt.

Andererseits sollte man bedenken, dass die Schwellenländer ein größeres Wachstumspotenzial haben. Und da wir über eine zukünftige Investition sprechen, können sie eine gute Alternative sein.

Vergleich MSCI World ETF-Sparplan vs. MSCI Emerging Markets ETF-Sparplan – Welcher ETF-Sparplan hat in den letzten Jahren bessere Renditen erzielt?

Die Grafik zeigt, dass sich der MSCI Emerging Markets derzeit schlechter entwickelt als der MSCI World. Wenn jedoch die Rentabilität des gesamten Zeitraums analysiert ETF-Nachrichten Icon18wird, sind die Ergebnisse anders.

Die Performance des MSCI EM zwischen 2007 und 2020 übertrifft die des MSCI World um mehr als einen Prozentpunkt:

Dies weist einmal mehr darauf hin, dass es wünschenswert ist, diesen Index für langfristige Anlagen wie Sparpläne zu verwenden. Während der MSCI zwischen +30,79% und -40,33% schwankte, erreichte der MSCI EM +79,02% und einen Tiefststand von -53,18%. Kurz gesagt, es ist ein Indikator, der überdurchschnittliche Chancen und Risiken darstellt. Aber auf lange Sicht sind es Investitionen, die sich auszahlen können.

Emerging-Markets-ETF-Sparplan-Gebühren: Wie hoch sind die Gebühren beim Sparen mit einem Emerging-Markets-ETF-Sparplan? Gibt es einen kostenlosen Emerging-Markets-ETF-Sparplan?

Ein Emerging-Markets-Sparplan kann mit Einrichtungs- und Verwaltungskosten verbunden sein. Sie sollten bei der Auswahl Ihres Anbieters vorsichtig sein, da diese Gebühren Ihren Gewinn erheblich aufzehren können. Sie sollten sich über Depotgebühren und eventuelle Gebühren der ausstellenden Bank im Klaren sein

Bei thesaurierenden Emerging-Markets-ETF-Sparplänen erhöhen die Dividenden den Wert Ihrer Einlagen. Und folglich werden Sie mehr Zinsen verdienen.

Andererseits sollten Sie auch die Gebühren der Makler berücksichtigen. Wir haben zwei bekannte Trading-Broker zum Vergleich ausgewählt. Die Annahmen des Beispiels sind: 

  • Investitionswert: 1.000 €
  • ETF-Speicher: 1 Monat
  • Preis unverändert

Bei diesem Beispiel wären die Gebühren, die Sie bei eToro und Libertex tragen müssen, die Folgenden:

Anbieter eToro Libertex
Einzahlung kostenlos kostenlos
Kaufpreise 0 % 0,022 %
Kontoführungsgebühren kostenlos kostenlos
Verkaufsgebühren 0 % 0,022 %
Auszahlung 5 USD kostenlos
Gesamtkosten 4,22 € 4,40 €

Investieren Sie in den Emerging-Markets-ETF-Sparplan bei Comdirect, DKB oder Scalable Capital? Warum wir Trade Republic als Alternative empfehlen: 

Bei Trade Republic fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten für die monatliche Ausführung des Sparplans an. Es fällt lediglich eine Pauschalgebühr von 1 € pro Verkaufsvorgang an. Darüber hinaus gibt es keine überraschenden Gebühren, da die TER im Preis des ETFs enthalten ist und nicht separat berechnet wird.

Es ist eine wirtschaftliche und vor allem transparente Option. Darauf sollten Sie achten, wenn Sie die Tarife verschiedener Anbieter vergleichen. 

Wie könnte die Zukunft des Emerging-Markets-ETF-Sparplans aussehen? Unsere Zukunftsprognose:

Investitionen in Schwellenländer sind vielversprechend, aber ziemlich riskant. In diesen Ländern ist das Wachstum sehr dynamisch, aber das politische System und die Wirtschaftsordnung können instabil sein. In Bezug auf Investitionen macht sie das anfälliger, da sie Krisen schwerer auffangen können. 

Aber die Attraktivität von Riesenmärkten wie China und Indien überwiegt das Risiko. Darüber hinaus gibt es Emerging-Markets-ETF-Sparpläne in einer Vielzahl von Konfigurationen. Die drei dominierenden Sektoren im MSCI EM sind Finanzwerte, Technologie und Kommunikationsdienste. Diese drei Bereiche haben eine vielversprechende Zukunft. Dies ist eine Stärke, verglichen mit anderen thematischen Instrumenten. 

Wie viel Geld können Sie mit einer Anlage in den Emerging-Markets-ETF-Sparplan verdienen? Berechnungen mit unserem ETF-Sparplan-Rechner (historisch): 

Zusammenfassende Liste der vielversprechenden Emerging-Markets-ETF-Sparpläne 2021: Unsere ETF-Sparplan-Empfehlungen 

ETF

 

 

 

 

 

Die kumulativen Renditen für diese Instrumente sind wie folgt:ETF

Emerging-Markets-ETF-Sparplan – Fazit: Unsere Bewertung und Empfehlung

ETF-Sparpläne für Schwellenländer haben in der Regel sehr niedrige monatliche Beitragssätze. Sie können Alternativen ab 50 € und mit minimalen Provisionen finden.

Denken Sie daran, dass Sie bei dieser Art von Instrumenten umso mehr Gewinn erzielen, je länger der Investitionszeitraum ist. Das Risiko wird über die Jahre verteilt und es ist schwieriger, negative Ergebnisse zu erzielen.

Die Emerging-Markets-ETF-Sparpläne beinhalten Wertpapiere aus Entwicklungsländern. Das Wachstumspotenzial ist größer und alle Branchen sind vertreten.

Wenn Sie Ihr Geld in einen Emerging-Markets-ETF-Sparplan investieren möchten, melden Sie sich für eine der bei eToro verfügbaren Optionen an

Dies ist ein sehr gut regulierter Anbieter, der ein sehr wettbewerbsfähiges Tarifsystem hat.

Häufig gestellte Fragen zum Emerging-Markets-ETF-Sparplan

Ist es riskant, in einen Emerging-Markets-ETF-Sparplan zu investieren?

Warum in Emerging-Markets-ETF-Sparpläne statt in ein klassisches Sparkonto investieren?

Wie funktioniert der Zinseszins im ETF-Sparplan?

Wie viele ETFs sollten Sie in Ihrem Anlageportfolio haben?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.