Rohstoff ETFs kaufen: Beste Rohstoff-ETFs 2021 im Vergleich

Rohstoff ETFs

Sie haben schon viel über Rohstoff-ETFs gehört, wollen aber erst einmal wirklich verstehen, wie diese funktionieren, bevor Sie mit dem Kauf von Rohstoff-ETFs beginnen?

Wir haben die am häufigsten gestellten Fragen zu Rohstoff-ETFs sowie eine Liste der besten Rohstoff-ETFs 2021 auf dem aktuellen Markt für Sie zusammengestellt.

In diesem Artikel erklären wir auch, wieso wir unseren Testsieger-Broker eToro zum Kauf von Rohstoff ETFs empfehlen. eToro ist unser Testsieger Broker, da eToro 0% Gebühren beim Kauf von ETFs nimmt. Außerdem können Sie bei eToro sowohl ETF-CFDS handeln als auch echte Rohstoff-ETFs kaufen.

Rohstoff-ETFs kaufen – Worauf sollte man achten?

Rohstoff-ETFs können eine gute Möglichkeit für Anleger sein, ein Teil ihres Portfolios mit Rohstoffen zu füllen. Es gibt viele verschiedene Arten von Rohstoff-ETFs, die sich auf verschiedene Rohstoffe konzentrieren, unterschiedliche Strategien verwenden und unterschiedliche Kostenquoten haben.

Bevor Sie mit Rohstoff-ETFs handeln, sollten Sie daher zunächst eine umfangreiche Recherche durchführen. Verfolgen Sie die Preisentwicklung verschiedener Rohstoffe (wie zum Beispiel Kohle) und beobachten Sie, wie einige der großen Rohstoff-ETFs (wie KOL, der Kohle-Indizen abbildet) auf unterschiedliche Marktbedingungen reagieren.

Entscheiden Sie, welche Art von Rohstoff-ETF zu Ihren Zielen passt. Berücksichtigen Sie zunächst die Art des Indexes. Sind Sie an einer Investition in einem einzelnen Rohstoff oder an einem breiten Index interessiert? Wie viel Beteiligung in den einzelnen Rohstoffsektoren wünschen Sie?

Berücksichtigen Sie auch die Eigenschaften des Fonds selbst. Achten Sie auf ETFs mit niedrigen Kostenquoten und einem hohen Trading-Volumen. Vermeiden Sie ETFs mit einer sehr kleinen Vermögensbasis.

Achten Sie auf den Unterschied zwischen Rohstoff-ETFs, die auf Future-Kontrakten basieren, und solchen, die zu Spot-Preisen kaufen und verkaufen. Sie können im jeweiligen Fondsprospekt nachsehen, um welche Art es sich handelt. Der Futures-Fonds wird tendenziell eher schlechter abschneiden, wenn es Contango gibt, aber besser, wenn es Backwardation gibt.

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass institutionelle Anleger bei sehr großen Fonds vor Einzelanlegern agieren können. Berücksichtigen Sie daher auch Fonds, die nicht ganz so groß sind.

Vielversprechende Rohstoff-ETFs – Liste 2021: Unsere Empfehlungen für Rohstoff-ETFs 

Index WKN ISIN Rendite letzte 5 Jahre TER Fondsvolumen Ertragsverwendung Fondsdomizil Replikationsmethode
iShares Diversified Commodity Swap UCITS ETF A2DK6R IE00BDFL4P12 +8,08% 0,19% p.a. 1.489 Millionen EUR Thesaurierend Irland Synthetisch
iShares Diversified Commodity Swap UCITS ETF A0H072 DE000A0H0728 +0,79% 0,46% p.a. 383 Millionen EUR Thesaurierend Deutschland Synthetisch
Lyxor Commodities Refinitiv/CoreCommodity CRB TR UCITS ETF – Acc LYX0Z2 LU1829218749 +5,35% 0,35 % 880 Millionen EUR Thesaurierend Luxemburg Synthetisch 
Market Access Jim Rogers International Commodity UCITS ETF A0JK68 LU0249326488 +7,38% 0,60% p.a. 53 Millionen EUR Thesaurierend Luxemburg Synthetisch
UBS ETF (IE) CMCI Composite SF UCITS ETF (USD) A-acc A1C79N IE00B53H0131 +26,26% 0,34% p.a. 1.070 Millionen EUR Thesaurierend Irland Synthetisch
L&G All Commodities UCITS ETF A2DQ7M IE00BF0BCP69 +7,92% 0,15% p.a. 66 Millionen EUR Thesaurierend Irland Synthetitsch

Wo Rohstoff-ETFs kaufen? Die besten Broker für den Kauf von Rohstoff-ETFs im Vergleich:

Wie in Rohstoff ETFs investieren? Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Kauf von Rohstoff-ETFs in Deutschland:

Die große Anzahl von Online-Brokern macht es Anlegern und Investoren heutzutage sehr leicht, mit dem Kauf von Rohstoff ETFs zu beginnen. Besonders die Handelsplattform eToro, unser Testsieger in Sachen Online-Broker für ETFs, bietet ihren Nutzern eine leicht zu bedienende Software und unzählige Ressourcen, mit denen Sie Ihr Vermögen durch den Kauf von ETFs vermehren können.

Bei eToro erhalten Sie mit Ihrer Anmeldung in nur wenigen Schritten Zugang zu einer Vielzahl an Märkten und ETFs und können direkt mit dem Investieren beginnen.

Erfahren Sie hier, wie Sie die Registrierung bei der lizenzierten Social-Trading-Plattform in wenigen Minuten durchführen:

 

Anmeldung bei eToro

eToro Anmeldung

Über die offizielle Website von eToro gelangen Sie durch einen Klick auf den Button „Jetzt anmelden“ zum Registrierungsformular für Neukunden. Hier geben Sie einige wenige persönliche Daten ein (Vollständiger Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) und lassen sich eine Bestätigungs-E-Mail zusenden.

Über einen dort enthaltenen Bestätigungslink gelangen Sie nun zur Identitätsprüfung, die aufgrund des Anti-Geldwäsche-Gesetzes durchgeführt werden muss. Sie werden gebeten, eine Kopie Ihrer Ausweisdokumente hochzuladen, um Ihre Identität glaubhaft zu bestätigen.

Nun warten Sie nur noch kurz auf die Genehmigung Ihrer Kontoeröffnung bei eToro und schon kann es weitergehen.

Erste Einzahlung

eToro Einzahlung

Um sofort mit dem Kauf von Rohstoff ETFs beginnen zu können, müssen Sie nun eine erste Einzahlung leisten. Bitte beachten Sie dabei, dass der Mindestwert der ersten Einzahlung bei eToro 250€ beträgt. Bei den Zahlungsmethoden lässt Ihnen eToro die freie Wahl zwischen Einzahlungen mit:

  • Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • PayPal
  • SOFORTÜberweisung
  • Klarna
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • UnionPay
  • Trustly

Je nachdem, für welche Zahlungsmethode Sie sich entscheiden, wird es kürzer oder länger dauern, bis Ihre Einzahlung bei eToro gutgeschrieben wird. Bis dahin steht Ihnen Ihr Nutzerkonto bereits als Demo-Version zur Verfügung, in der Sie alle Funktionen testen können.

Rohstoff ETFs günstig online kaufen bei eToro

eToro ETFs

Ist Ihre Einzahlung angekommen, können Sie nun Rohstoff-ETFs kaufen. Dafür suchen Sie einfach nach dem Stichwort „Rohstoff“ und werden direkt eine Fülle an verschiedenen ETFs und Investitionsmöglichkeiten angezeigt bekommen.

Behalten Sie beim Kauf von Rohstoff-ETFs immer im Hinterkopf, wie viel Geld Sie gemessen an Ihrem Gesamtvermögen investieren können (wir empfehlen, 5% nicht zu übersteigen) und ob für den Kauf etwaige Provisionen oder Gebühren durch den Online-Broker anfallen.

Wie richtet man einen Rohstoff-ETFs-Sparplan ein?

Anleger, die dauerhaft in ETFs investieren wollen, können dies mit einem sogenannten ETF-Sparplan tun. Damit können Sie die Vorteile kleinerer, aber regelmäßig eingezahlter Anlagebeträge nutzen. Diese können Ihnen im Laufe der Zeit eine höhere Rendite bringen als beispielsweise ein Tagesgeldkonto.

Rohstoff-ETF-Sparpläne werden von vielen Online-Brokern zu sehr geringen oder auch gar keinen Gebühren angeboten. So auch vom Neobroker Trade Republic, bei dem Sie Ihren Sparplan und Ihre Investitionen in Rohstoff-ETFs über eine mobile App verwalten. 

Die Einrichtung eines Rohstoff-ETFs-Sparplans bei Trade Republic funktioniert denkbar einfach:

Anmeldung

Erste Einzahlung

Ihren individuellen Sparplan einrichten

Rufen Sie in der Trade-Republic-App den sogenannten „Order Manager“ auf. Hier können Sie nun einen ETF-Sparplan auswählen, über den Sie investieren möchten.

Wichtig: Wenn Sie in einen bestimmten Rohstoff-ETF investieren möchten, suchen Sie diesen am besten per WKN oder ISIN, um eventuelle Verwechslungen zu vermeiden.

Nun richten Sie unter „Sparplan erstellen“ Ihren individuellen Rohstoff-ETFs-Sparplan ein. Dabei legen Sie fest, mit welcher Sparrate und in welchen Intervallen Sie Ihre Investition durchführen wollen.

Abschließend werden Ihnen noch einmal alle Details und die Vertragsbedingungen angezeigt. Mit einem Klick auf „Sparplan jetzt erstellen“ aktivieren Sie Ihren Sparplan und können dessen Stand jederzeit im „Order Manager“ einsehen. 

Was sind Rohstoff Aktien ETFs? Was macht die Rohstoff-Branche aus?

ETF-Nachrichten Icon23

Rohstoff-ETFs sind großartige Anlageinstrumente für Anleger, die sich gegen Risiken absichern möchten oder in materielle Güter wie Agrarprodukte, Edelmetalle und Energieressourcen investieren wollen.

Die Zusammensetzung eines Rohstoff-ETFs unterscheidet sich jedoch ein wenig von der eines normalen ETFs.

Woraus besteht ein Rohstoff-ETF?

ETF-Nachrichten Icon7

Die meisten ETFs bestehen aus Aktien, die sich auf einen bestimmten Marktindex, einen Sektor oder eine Region beziehen. Ein normaler ETF ist eine Sammlung von Wertpapieren, die durch die Kriterien des Fonds bestimmt werden.

Rohstoff-ETFs jedoch bestehen entweder aus Unternehmensaktien, die mit dem Rohstoff zu tun haben, oder sie bestehen aus Futures (Terminkontrakten) und Derivaten, um den Preis des jeweiligen Rohstoffs oder bestimmte Indizes zu verfolgen.

Sie können Rohstoff-ETFs finden, die so ziemlich jedem Ihrer Anlageziele entsprechen. Es gibt breit angelegte Rohstoff-ETFs, die mehrere Arten von Rohstoffen in einem Fonds abbilden. Es gibt Fonds, die einen bestimmten Rohstoff abbilden, wie Öl-ETFs, Gold-ETFs und Energie-ETFs. Es gibt außerdem ETFs auf Teilsektoren wie Solarenergie-ETFs, die nur diese spezielle Art von Energie abbilden.

Gibt es viele verschiedene Rohstoff-ETFs-Typen?

Es gibt vier verschiedene Arten von Rohstoff-ETFs:

Rohstoff-ETF Typen

Aktien-ETFs

Diese ETFs halten Aktien von Unternehmen, die Rohstoffe produzieren, transportieren und lagern. Ein aktienbasierter Rohstoff-ETF kann Anlegern ein Engagement in mehreren Unternehmen oder bestimmten Sektoren bieten. Dies tut er jedoch auf eine einfachere und kostengünstigere Weise als der Kauf der zugrunde liegenden Unternehmen selbst.

Exchange-Traded Notes (ETNs)

Die zweite Art von Rohstoff-ETFs ist eine börsengehandelte Wertpapierurkunde (Exchange Traded Note, ETN), die als Schuldtitel von einer Bank ausgegeben wird. ETNs versuchen, die Renditen eines zugrundeliegenden Vermögenswerts nachzubilden. Sie tun dies durch den Einsatz verschiedener Strategien, einschließlich des Kaufs von Aktien, Anleihen und Optionen.

Physisch unterlegte Fonds

Physisch unterlegte ETFs halten tatsächlich physische Rohstoffe in ihrem Besitz und sind derzeit auf Edelmetalle beschränkt. Der Vorteil eines physischen ETFs ist, dass er den Rohstoff tatsächlich in seinem Besitz hat. Dies beseitigt sowohl das Tracking- als auch das Kontrahentenrisiko.

Futures-basierte Fonds

Diese Rohstoff-ETFs bauen ein Portfolio aus Futures, Forwards und Swap-Kontrakten auf den zugrunde liegenden Rohstoffen auf. Der Vorteil eines Futures-basierten ETFs ist, dass der ETF von den Kosten für das Halten und Lagern des zugrunde liegenden Rohstoffs befreit ist.

Jeder der verschiedenen Typen hat seine Vor- und Nachteile, so dass die Wahl von den Anlagezielen, der Risikobereitschaft und der Kostentoleranz des einzelnen Anlegers abhängt.

Die besten Rohstoff-ETFs im Vergleich: Unsere Empfehlung für die besten Rohstoff-ETFs

Lyxor Commodities Refinitiv/CoreCommodity CRB TR UCITS ETF – Acc



Dieser Index bietet Anlegern einen breiten Zugang zu einem Korb aus 19 Rohstoffen. Mit seinem Domizil in Luxemburg umfasst dieser synthetisch replizierte ETF ein Volumen von 809 Millionen Euro. Für diesen ETF gibt es zehn Sparplan-Angebote, über die Sie langfristige Investitionen tätigen können.

UBS ETF (IE) CMCI Composite SF UCITS ETF (USD) A-acc



In diesem Index erhalten Sie Zugang zu fast 30 Rohstoffen in den Sektoren Energie, Industrie- und Edelmetalle, Agrarohstoffe und Lebendvieh. Der ETF umfasst ein Volumen von 1.070 Millionen Euro und hat sein Domizil in Irland.

Lyxor Bloomberg Equal-weight Commodity ex-Agriculture EUR hedged UCITS ETF



Dies ist weiterer von Lyxor abgebildeter ETF, der Ihnen Zugang zu währungsgesicherten Rohstoffen in den Sektoren, Energie, Industrie- und Edelmetall einbringt. Mit einem Volumen von rund 39 Millionen Euro handelt es sich hierbei um einen kleineren ETF, der ebenfalls in Luxemburg sein Fondsdomizil hat.

iShares Diversified Commodity Swap UCITS ETF



Dieser von iShares angebotene Index gibt Ihnen Zugang zu Energie-, Metall- Lebendvieh- und Agrarrohstoffen. Mit 1.489 Millionen Euro Fondsvolumen handelt es sich hier um einen sehr großen aber dennoch günstigen ETF, der in Irland ansässig ist.

L&G Longer Dated All Commodities UCITS ETF



Auch dieser Index verschafft Ihnen Zugang zu Futures in den Sektoren Energie, Lebendvieh, Edel- und Industriemetall sowie zu Agrarrohstoffen. Als „3 Month Forward“ Index bildet er den Bloomberg Commodity Index in einer Vorabprognose von drei Monaten nach. Das Fondsdomizil befindet sich in Irland. Das gesamte Fondsvolumen beträgt aktuell 1.010 Millionen Euro.

Market Access Rogers International Commodity UCITS ETF


Einer der aktuell besten Rohstoff-ETFs ist außerdem dieser Index, dessen Zusammensetzung je nach Verbrauch und Liquidität bestimmter Rohstoffe variiert. Er gehört mit 53 Millionen Euro Fondsvolumen zu den kleinen ETFs und hat sein Domizil in Luxemburg.

Rohstoff-ETFs von verschiedenen ETF-Anbietern – Wer bietet Rohstoff-ETFs an?

Mit der wachsenden Beliebtheit von ETFs als Anlageoption wuchs auch die Zahl der ETF-Anbieter in rasendem Tempo. Hier zeigen wir Ihnen, welche Anbieter aktuell zu den besten und beliebtesten gehören und welche Rohstoff-ETFs Sie bei ihnen kaufen können:

ETF Anbieter:

iShares Rohstoff-ETFs

Das Tochterunternehmen von BlackRock ist der größte und vermögensschwerste ETF-Anbieter weltweit. Anleger können in ETFs verschiedenster Anlageklassen investieren, davon vier im Rohstoff-Sektor:

  • iShares Diversified Commodity Swap UCITS ETF (USD)
  • iShares Diversified Commodity Swap UCITS ETF (EUR)
  • iShares Physical Gold ETC
  • iShares Physical Silver ETC

Lyxor Rohstoff-ETFs

Zugehörig zur französischen Bank Société Générale ist Lyxor bereits seit 20 Jahren am Handel mit ETFs beteiligt. Seit seinem Zusammenschluss mit ComStage gehört das Unternehmen zu den größten europäischen ETF-Anbietern. Unter den mehr als 300 verfügbaren ETFs finden sich auch vier Rohstoff-ETFs, für die ebenfalls Sparpläne verfügbar sind:

  • Bloomberg Equal-weight Commodity ex-Agriculture
  • Bloomberg Equal-weight Commodity ex-Agriculture (EUR Hedged)
  • Refinitiv/CoreCommodity CRB TR
  • Refinitiv/CoreCommodity CRB Non-Energy

Xtrackers Rohstoff-ETFs

Mit einem Gesamtvermögen von fast 100 Milliarden Euro ist Xtrackers die ETF-Marke der DWS und spezialisiert auf den Handel mit synthetisch replizierenden ETFs. Xtrackers bietet ETFs diverser Sektoren an, darunter 17 Rohstoff-ETFs:

  • Xtrackers DB Bloomberg Commodity Optimum Yield Swap UCITS ETF 2C EUR hedged
  • Xtrackers DBLCI Commodity Optimum Yield Swap UCITS ETF 1C EUR hedged
  • Xtrackers IE Physical Gold ETC Securities
  • Xtrackers Physical Gold ETC (EUR)
  • Xtrackers IE Physical Gold EUR Hedged ETC Securities
  • Xtrackers PhysicalGold EUR Hedged ETC
  • Xtrackers Physical Palladium EUR Hedged ETC
  • Xtrackers IE Physical Platinum ETC Securities
  • Xtrackers IE Phyical Platinum EUR Hedged ETC Securities
  • Xtrackers Physical Platinum EUR Hedged ETC
  • Xtrackers Physical Silver ETC Securities
  • Xtrackers Physical Silver ETC (EUR)
  • Xtrackers IE Physical Silver EUR Hedged ETC Securities
  • Xtrackers Physical Silver EUR Hedged ETC

UBS Rohstoff-ETFs

Als Teil der Schweizer Bank UBS ist das Unternehmen UBS ETFs einer der führenden ETF-Anbieter Europas. Vor allem auf währungsgesicherte ETFs fokussiert, bietet es die folgenden sechs Rohstoff-ETFs an:

  • UBS ETFs (IE) Bloomberg Commodity CMCI SF UCITS ETF (USD) A-acc
  • UBS ETFs (IE) Bloomberg Commodity CMCI SF UCITS ETF (Hedged to EUR) A-acc
  • UBS ETF (IE) CMCI Composite SF UCITS ETF (USD)A-acc
  • UBS ETF (IE) CMCI Composite SF UCITS ETF (Hedged to GBP) A-acc
  • UBS ETF (IE) CMCI ec- Agriculture SF UCITS ETF (USD) A-acc
  • UBS ETF (IE) CMCI ec- Agriculture SF UCITS ETF (Hedged to EUR) A-acc

Invesco Rohstoff-ETFs

Die amerikanische Investmentgesellschaft Invesco ist in Europa seit 2017 durch seinen Kauf von Source ETF fest etabliert. Als einer der weltweit größten ETF-Anbieter bietet Invesco seinen Kunden eine große Auswahl an spezialisierten ETFs an, darunter drei Rohstoff-ETFs:

  • Invesco Bloomberg Commodity ex-Agriculture UCITS ETF Acc
  • Invesco Physical Gold A
  • Invesco Physical Gold EUR Hedged ETC

Wisdom Tree Rohstoff-ETFs

Wisdom Tree ist ohne Frage einer führenden Anbieter in Sachen Rohstoff-ETFs. Das Unternehmen agiert unabhängig und ist vollkommen auf Exchange-Traded-Products fokussiert und bietet seinen Kunden daher eine der größten und diversifiziertesten Angebote an ETFs weltweit an. Die folgenden Rohstoff-ETFs können Sie dort finden:

  • WisdomTree Enhanced Commodity UCITS ETF (in EUR oder USD)
  • Gold Bullion Securities
  • WisdomTree Core Physical Gold
  • WisdomTree Physical Gold
  • WisdomTree Physical Swiss Gold
  • WisdomTree Phsycial Gold – EUR Daily Hedged
  • WisdomTree Physical Palladium
  • WisdomTree Physical Platinum
  • WisdomTree Physical Precious Metals
  • WisdomTree Physical Silver

Rohstoff ETFs Thesaurierend oder Ausschüttend investieren? Was ist sinnvoller?

ETF

Ob Sie lieber in thesaurierende oder ausschüttende Rohstoff-ETFs investieren möchten, ist letztlich eine Frage Ihrer individuellen Anlagestrategie. Beide Varianten bringen Ihre Vor- und Nachteile mit sich, die wir Ihnen hier zusammengefasst darlegen:

Thesaurierende Investition

Bei thesaurierenden Investitionen werden Ihre Dividenden automatisch wieder in Ihre Fondsanteile reinvestiert.

  • Keine Gebühren für den Kauf neuer Fonds 
  • Passiver Wertzuwachs durch Zinseszins
  • Höhere Renditen
  • Ertragsverwendung ist nicht flexibel
  • Eventuell höheres Verlustrisiko durch Reinvestition in fallende Kurse

Ausschüttende Investition

Bei ausschüttenden Investitionen bekommen Sie Ihre Dividenden nach Ablauf eines bestimmten Zeitraums ausgezahlt und können diese frei für neue Investitionen oder private Angelegenheiten verwenden.

  • Je nach Auschüttungsintervall stehen Ihnen regelmäßige Erträge zur Verfügung
  • Möglichkeit, Ihr Anlagekapital zu erhöhen und ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen
  • Geringe bis gar keine Wertsteigerung
  • Bei neuen Investitionen müssen Sie evtl. wieder mit Gebühren rechnen

Rohstoff-Fonds oder Rohstoff-ETFs kaufen?

ETF-Nachrichten Icon9

Anleger, die in den Rohstoffmarkt einsteigen wollen, können dies auf verschiedene Weise tun.

Rohstoffinteressierte Investoren können entweder direkt in den physischen Rohstoff investieren oder indirekt, indem sie Anteile an Rohstoffunternehmen, Investmentfonds oder börsengehandelten Fonds (ETFs) erwerben.

Der beste Weg, in Rohstoffe zu investieren, ist unserer Meinung nach über Rohstoff-ETFs.

ETFs ermöglichen Ihnen einen einfachen Handel, da sie wie Aktien gekauft werden, Diversifikation für Ihr Portfolio ermöglichen und in der Regel niedrige Kostenquoten haben.

Vor und Nachteile bei „Rohstoff ETFs“ –  kaufen oder nicht?

  • Breite Diversifizierung
  • Einfaches Management
  • Keine Mindestanlagebeträge
  • Niedrige Verwaltungsgebühren
  • Große Auswahl an Rohstoff ETFs
  • Wechselkursschwankungen
  • Niedrigere Renditechancen als bei einzelnen Werten

Rohstoff-ETFs erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie Anlegern ein Engagement in Rohstoffen ermöglichen, ohne dass die Anleger lernen müssen, wie man Futures oder andere derivative Wertpapiere kauft. Wie bei jeder Anlageform gibt es auch bei Rohstoff-ETFs Vor- und Nachteile.

Physisch unterlegte Rohstoff-ETFs sind vorteilhaft, weil sie Ihnen ein direktes Engagement in den zugrunde liegenden Vermögenswert ermöglichen. Hier besitzen Sie direkt ein Stück des Rohstoffs, was bedeutet, dass der Preis des ETFs den zugrunde liegenden Preis des Vermögenswerts widerspiegelt. Der Nachteil dieser Strategie ist, dass Sie damit keinen Zugang zum gesamten Rohstoffmarkt erhalten, da nur ein oder wenige Rohstoffe abgedeckt werden.

Aktienbasierte Rohstofff-ETFs bieten ein indirektes Engagement auf dem Rohstoffmarkt. Mit diesen ETFs investieren Sie in die Unternehmen, die diese Rohstoffe produzieren oder lagern. Sie profitieren von großen Aufschwüngen bei den Rohstoffpreisen, ohne das zusätzliche Risiko von regulatorischen Beschränkungen eingehen zu müssen. Der Nachteil ist, dass Sie nicht direkt in die eigentlichen Rohstoffe investieren, sondern in Unternehmen, die diese produzieren.

Futures-ETFs und ETNs ermöglichen eine passive Investition in Rohstoffe, ohne den jeweiligen Vermögenswert auch besitzen zu müssen. Diese Methode ist besonders vorteilhaft für Spekulanten und Investoren, die kein Interesse an einer langfristigen Beteiligung haben. Zu den Nachteilen dieser Anlagen gehören mögliche Tracking-Diskrepanzen, regulatorische Risiken und möglicherweise auch Kreditrisiken.

Ob es für Sie eine gute Option ist, Rohstoff-ETFs zu kaufen hängt ganz von Ihren Anlagezielen und Ihrer Risikotoleranz ab. Recherchieren Sie vorab ausführlich, damit Sie genau wissen, was Sie mit einem ETF kaufen und ob Sie sich die Investition leisten können.

Ist das Investieren in Rohstoff ETFs sinnvoll?

ETF-Nachrichten Icon17

Rohstoffe sind elementare Güter, die als solche potenziell gute Investitionen sein können. Einige Rohstoffe, wie z. B. Edelmetalle, werden als Wertaufbewahrungsmittel und zur Absicherung gegen Inflation verwendet.

Sie sind eine Anlageform, die in der Regel negativ mit anderen Anlageformen wie Aktien und Anleihen korreliert ist. Das heißt, wenn Aktien und Anleihen im Wert sinken, steigen Rohstoffe im Wert und umgekehrt. Daher bieten sie Anlegern eine gute Möglichkeit, ihr Anlageportfolio zu diversifizieren und sich gegen Inflation abzusichern.

Mit Rohstoff-ETFs können Sie auf einfache, relativ risikoarme und kostengünstige Weise eine Beteiligung in einzelnen Rohstoffen oder Rohstoffkörben eingehen. Auch das faktorbasierte Investieren (factor based investing) mit Faktor-ETFs ist in diesem Sektor problemlos möglich.

MSCI World ETF vs Rohstoff-ETFs Vergleich – Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren bessere Renditen?

MSCI World ETF vs Rohstoff-ETFs Vergleich – Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren bessere Renditen?

*Blau = iShares Core MSCI World ETF, Gelb = Lyxor Bloomberg Equal-weight Commodity ex-Agriculture

Jährliche Performance MSCI World ETF iShares Diversified Commodity Swap UCITS ETF Lyxor Bloomberg Equal-weight Commodity ex-Agriculture UCITS ETF
2020 15,9 % -11,3 % -7,47 %
2019 27,67 % 9,49 % 18,71 %
2018 -8,71 % -7,43 % -4,67 %
2017 22,40 % 0,42 %

Rohstoff-ETFs Gebühren – Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von Rohstoff-ETFs?

Um den Gebührenvergleich fair zu gestalten, gehen wir bei beiden Brokern (eToro & Comdirect) von den gleichen Konditionen aus.

  • Kauf eines Rohstoff ETFs im Wert von 1.000 Euro
  • Haltedauer von einem Jahr und anschließender Verkauf
  • Keine Kursveränderungen während dieses Jahres
  • Keine Berücksichtigung der laufenden Kosten (TER)
Anbieter eToro Comdirect
Einzahlung der Investitionssumme Kostenlos Kostenlos
Gebühren für den Kauf Kostenlos 3,90 / 9,90 Euro
Gebühren für das Halten Kostenlos Kostenlos
Gebühren für den Verkauf Kostenlos 3,90 / 9,90 Euro
Auszahlung der Summe 5 USD Kostenlos
Gebühren insgesamt 4,22 Euro 7,80 / 19,80 Euro

*Nur ausgewählte Top-Preis-ETFs kosten bei Comdirect 3,90 Euro. Die Standardgebühr beträgt 9,90 Euro.

In Rohstoff-ETFs bei Comdirect, Trade Republic oder Scalable Capital investieren? Wieso wir alternativ eToro empfehlen:

eToro

Wenn Sie auf der Suche nach einem Online-Broker sind, werden Sie vermutlich sehr schnell auf die großen Plattformen Comdirect, Trade Republic oder auch Scalable Capital stoßen. Natürlich sollte ein jeder Anleger bei der Entscheidung über den Broker seiner Wahl individuelle Bedürfnisse berücksichtigen. Dennoch gibt es einige Faktoren, die unbedingt in Ihre Entscheidung miteinfließen sollten. Dazu gehören vor allem die Größe der ETF-Auswahl, eventuelle Gebühren auf Trades, Ein- und Auszahlungen und die Kontoführung und die Benutzerfreundlichkeit.

Basierend auf diesen Faktoren möchten wir Ihnen als Alternative zu den oben genannten Brokern unseren Favoriten in diesem Bereich vorstellen: Die Social-Trading-Plattform eToro. Nicht nur fallen hier sehr geringe bis gar keine Gebühren für Sie als Nutzer an, Sie erhalten außerdem Zugang zu einzigartigen Funktionen wie beispielsweise dem sogenannten „Copy Trading“. Dieses ermöglicht es Ihnen, erfolgreiche Investoren zu „kopieren“ – und das ganz legal. Die Plattform ist sowohl in der Browser-Version als auch in der Web-App einfach zu bedienen und voll funktionsfähig. 

Sehen Sie hier anhand unseres Vergleichs der vier Online-Broker, warum wir Ihnen eToro uneingeschränkt empfehlen möchten:

Wie könnte die Zukunft von Rohstoff-ETFs aussehen? Unsere Zukunft-Prognose:

ETF-Nachrichten Icon18

Rohstoffinvestoren prognostizieren, dass sich Rohstoffe wie Getreide, Metalle und Öl in diesem Jahr in ihrem Wert nach oben bewegen werden. Dies führt aktuell zu Wetteinsätzen auf einen Preisanstieg auf den höchsten Stand seit mindestens einem Jahrzehnt.

Obwohl Rohstoff-ETFs vergleichsweise volatil sind und daher nicht den Hauptsektor Ihres Portfolios darstellen sollten, könnte sich die Investition in Rohstoff-ETFs 2021 dennoch gut für Sie rentieren. Denn Sie könnten mit ETFs als Sparplan oder kurzfristige Anlage Ihr Kapital vergrößern.

Wie viel Geld kann man mit dem Investieren in Rohstoff-ETFs verdienen? Berechnungen mit unserem ETF-Sparplan-Rechner:

Rohstoff-ETFs-Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung

Rohstoff ETFs

Obwohl Rohstoffe zur Diversifizierung und als Absicherung gegen Inflation nützlich sein können, empfehlen wir, dass Sie Ihr Engagement in Rohstoff-ETFs auf nicht mehr als 5%-10% Ihres Portfolios beschränken.

Außerdem gilt es immer zu beachten, dass Rohstoff-ETFs in Ihrer Struktur nicht mit anderen ETFs vergleichbar sind – und diese Unterschiede können sich auf die Performance auswirken.

Rohstoff-ETFs sind nicht für jeden Anlegertyp geeignet. Berücksichtigen Sie immer die besonderen Risiken und Komplexitäten, bevor Sie Ihre Anlageentscheidung treffen. Wenn Sie die Vorteile der Diversifikation und des Inflationsschutzes durch Investitionen in Rohstoffe nutzen möchten, kann ein ETF eine kostengünstige Möglichkeit sein, sich in dieser einzigartigen Anlageklasse zu beteiligen. 

Der Online-Broker eToro bietet Ihnen einen unkomplizierten Einstieg in den Handel mit und Kauf von Rohstoff-ETFs. Nutzen auch Sie die vielen einzigartigen Funktionen und Ressourcen der Social-Trading-Plattform, um durch Investitionen in Rohstoff-ETFs Ihr Geld zu vermehren.

 

FAQs – Die wichtigsten Fragen zu Rohstoff-ETFs

Sind Rohstoff-ETFs in Deutschland verfügbar?

Sind Rohstoff-ETFs nachhaltig?

Welche Rolle spielt die Replikationsmethode bei Rohstoff-ETFs?

Wieso ist das Fondsdomizil bei Rohstoff-ETFs wichtig?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.