Vanguard ETF Erfahrungen: Beste Vanguard ETFs 2021 Deutschland

Vanguard logo ETFs werden eine zunehmend beliebtere Anlageform unter Investoren. Vanguard ETFs sind dabei aufgrund ihrer geringen Verwaltungskosten und guten Performance sehr beliebte Produkte.

Einige ETFs dieses Anbieters haben sich sogar zu Kategorieführern entwickelt.

Wir informieren daher nachfolgend über die besten Anlagealternativen in Vanguard ETFs

Vanguard ETFs kaufen – Worauf sollte man achten? 

Bei der Auswahl eines Vanguard ETFs sollte man besonders auf diese drei Aspekte achten:

  • Preise: Die gesamten Verwaltungsgebühren beeinflussen die Rendite einer Anlage. Vanguard ETFs zeichnen sich durch eine recht niedrige TER aus.
  • ETF-Zusammensetzung: Selbst zwei Produkte, die denselben Index abbilden, können aufgrund der Zusammensetzung ihres Portfolios eine unterschiedliche Wertentwicklung aufweisen. Man sollte daher überprüfen, welche Vermögenswerte im ETF enthalten sind und wie ihre Gewichtung ist. So erkennt man, ob die Anlage zum eigenen Investitionsplan passt.
  • Liquidität: Im Allgemeinen haben ETFs mit höherem Nettovermögen mehr Liquidität. Zudem sollte man prüfen, wie hoch das durchschnittliche tägliche Transaktionsvolumen ist. Auf diese Weise kann man abschätzen, wie einfach oder schwierig es sein wird, den ETF jederzeit zu kaufen und zu verkaufen.

Vielversprechende Vanguard ETFs 2021 in der Übersicht: Unsere Vanguard ETF-Empfehlungen

Wir haben uns die verschiedenen Vanguard ETFs angeschaut und können vor allem diese drei für das Jahr 2021 empfehlen:

VANGUARD S&P 500 ETF (VOO) VANGUARD FTSE ALL-WLD EX-US ETF (VEU) VANGUARD FTSE EMERGING MARKETS ETF (VWO)
ISIN US9229083632 US9220427754 US9220428588
WKN  A1W6M5 A0MQH2 A0ERKL
Performance über 5 Jahre 104,8 % 47,55 % 59,61 %
Ausschüttung von Dividenden Vierteljährlich Vierteljährlich Vierteljährlich
TER (laufende Ausgaben)  0,04 % 0,09 % 0,12 %
Volumen 182.936 Mio. € 27.747 Mio. € 65.880 Mio. €
Fondsdomizil USA USA USA
Einführungsdatum 07.09.2010 02.03.2007 04.03.2005
Ertragsverwendung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung
Replikationsmethode Physikalisch (direkt) Physikalisch (direkt) Physikalisch (direkt)

Wo Vanguard ETFs kaufen? Die besten Broker für den Kauf von Vanguard ETFs im Vergleich

Neben den besten Vanguard ETFs müssen Anleger natürlich auch wissen, wo sie diese erwerben können. Hier also unser Vergleich der besten Vanguard ETF Broker:

Wie in Vanguard ETFs investieren? Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Kauf von Vanguard ETFs in Deutschland 

Um Vanguard ETF in Deutschland kaufen zu können, benötigt man, wie bereits erwähnt, einen Broker. Unser Testsieger ist eToro. Man kann ihn bequem von zu Hause aus kontaktieren und er ist einer der seriösesten Online-Broker auf dem Markt. So registriert man sich bei eToro und kauft Vanguard ETFs: 

1. Anmeldung bei eToro

eToro Anmeldung

Klicken Sie auf den untigen Link und dann auf „Konto einrichten“. Alternativ finden Sie auf der Homepage oder in der Smartphone-App die grüne Schaltfläche mit der Aufschrift: „Jetzt anmelden“. Darüber gelangt man jeweils zum Anmeldeformular. 

Sie müssen nur Ihren Namen und eine E-Mail-Adresse eingeben. Legen Sie ein Benutzerpasswort für eToro fest und stimmen Sie den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Website zu.

In wenigen Minuten erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Aktivierung Ihres Kontos. Wenn Sie sich einloggen, werden Sie aufgefordert, Ihre Angaben gemäß den EU-Vorschriften zu verifizieren. 

2. Erste Einzahlung

eToro Einzahlung

Um Geld auf das Konto einzuzahlen, wählen Sie die Registerkarte „Geld einzahlen“. Füllen Sie die Felder mit Betrag der Einzahlung und der Zahlungsmethode aus. Die unterstützten Beträge und Zahlungsformen variieren je nach Land. Einwohner von Deutschland haben diese Alternativen:

Zahlungsmethoden Deutschland
Vanguard ETF kaufen mit Kredit-/Debitkarte 
Vanguard ETF kaufen mit PayPal 
Vanguard ETF kaufen mit Skrill
Vanguard ETF kaufen mit Neteller 
Vanguard ETF kaufen mit Banküberweisung 
Vanguard ETF kaufen mit Trustly 
Vanguard ETF kaufen mit Klarna /Sofort

3. Vanguard ETFs günstig online kaufen bei eToro

eToro ETFs

Die meisten Einzahlungen werden innerhalb von Minuten auf dem Broker-Konto verbucht. Banküberweisungen können jedoch 4 bis 7 Tage dauern. Auch wenn Ihr Finanzinstitut zusätzliche Verfahren oder Prüfungen verlangt, kann sich die Gutschrift auf Ihrem Konto verzögern.

Sobald das Guthaben verfügbar ist, wählen Sie einen Vanguard ETF aus, bestimmen den Investitionsbetrag und geben die Order in Auftrag.

Vanguard ETF-Sparplan einrichten: Kann man einen Vanguard ETF für einen Sparplan nutzen?

Wer regelmäßig Geld zurücklegen möchte, kann einen Sparplan mit Vanguard ETFs einrichten. Dabei kann man mit einem sehr günstigen Betrag beginnen, den man selbst bestimmt. Über die Laufzeit kann man zudem die Beiträge ändern. Die Aufträge werden automatisch nach den Anweisungen ausgeführt und können bei Bedarf vorübergehend pausiert werden.

Anleger, die dauerhaft in ETFs investieren wollen, können dies mit einem sogenannten ETF-Sparplan tun. Damit können Sie die Vorteile kleinerer, aber regelmäßig eingezahlter Anlagebeträge nutzen. Diese können Ihnen im Laufe der Zeit eine höhere Rendite bringen als beispielsweise ein Tagesgeldkonto.

Vanguard-ETF-Sparpläne werden von vielen Online-Brokern zu sehr geringen oder auch gar keinen Gebühren angeboten. So auch bei Scalable Capital.

Scalable Capital bietet eine große Auswahl an Assets an, darunter auch 1500 ETF-Sparpläne.

Scalable Capital ermöglicht seinen Nutzern, zwei Arten von Konten zu eröffnen. Die erste Variante ist ein Vermögenverwaltendes Investitionskonto (Robo-Advisor) und die zweite ist ein „normales“ Aktien- & ETF Depot. Folgen Sie den folgenden Schritten, um sich bei dem Scalable Broker, also dem „normalen“ Aktien. & ETF Depot zu registrieren:

1. Die Registrierung

Scalable Capital

Der Registrierungsprozess bei Scalable Capital mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, tatsächlich ist er aber sehr einfach durchzuführen. Man gibt zunächst seine E-Mail Adresse an, woraufhin man eine Bestätigungsmail an sein E-Mail Postfach zugesendet bekommt.

Scalable Broker

Daraufhin kann man sich zwischen einem der drei Broker Angebote von Scalable Capital entscheiden. Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Broker Konten erhalten Sie in unserem ausführlichen Scalable Capital Broker Test.

Scalable Anmeldeformular

Nun muss man das Anmeldeformular ausfüllen, in dem man alle persönliche Angaben über sich selbst macht.

Scalable anmeldung 2

Daraufhin muss man sein Referenz Girokonto angeben, mit welches man im späteren Verlauf auch seine erste Einzahlung tätigt.

Zum Schluss muss man sein Konto mit einer vorgegeben Verifizierungsmethode verifizieren.

Mit Abschluss der Registrierung beauftragen Sie die Eröffnung eines Kontos sowie eines Depots bei der Partnerbank von Scalable Capital, der Baader Bank.

2. Einzahlung

Scalable Einzahlung

Danach folgt die erste Einzahlung eines Anfangsbetrages, um seine ersten Trades beim Broker durchführen zu können. Eine Mindesteinzahlungssumme von 1€ wird zur vollständigen Konto Eröffnung vorausgesetzt.

Es gibt zwei unterschiedliche Einzahlungsmethoden:

  • Banküberweisung
  • Einzug durch SEPA-Lastschrift (hier ist die Mindesteinzahlung 100€)

Scalable Einzahlung 2

3. Vanguard ETF Sparplan einrichten

Die Eröffnung eines Kontos bei Scalable Capital kann bis zu drei Arbeitstage dauern. Wenn die Eröffnung erfolgreich durchgeführt wurde, werden Sie automatisch vom Team von Scalable Capital informiert. Sobald das Konto eröffnet ist, können Sie sich einen ETF-Sparplan einrichten.

Zunächst sucht man sich den gewünschten ETF heraus. In unserem Beispiel verwenden wir den MSCI World ETF, obwohl Sie bei Scalable Capital auch in Vanguard ETFs investieren können:

Scalable Capital MSCI World suchenDanach klickt man einfach auf Sparplan einrichten oder kaufen.

iShares Scalable CapitalZum Abschluss bekommt man noch alle Informationen zusammengefasst und klickt anschließend auf Sparplan einrichten. Dabei sieht man den Sparplan, die ISIN, die Sparrate, die Ausführung (monatlich, etc.) und die Zahlungsart:

Scalable Capital ETF Sparplan einrichten

Welche ETFs von Vanguard gibt es? Was machen die ETFs von Vanguard aus? 

ETF-Nachrichten Icon11

Das Portfolio von Vanguard umfasst mehr als 200 Produkte, aber nicht alle sind weltweit verfügbar.

Etwas mehr als 60 Vanguard ETFs werden in Europa gehandelt. Grob gesagt kann das ETF-Portfolio von Vanguard in vier Kategorien unterteilt werden: 

Vanguard US-Aktien-ETFs

Als amerikanisches Unternehmen hat Vanguard eine breite Palette von Produkten, die auf diesen Markt ausgerichtet sind. Vanguard US-Aktien-ETFs können nach der Größe der Unternehmen, die sie listen, unterteilt werden. 

Es gibt auch ETFs, die mehr auf die Rendite oder die Wachstumsrate achten als auf die Kapitalisierung. Dabei investieren einige ETFs ausschließlich in Aktien mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten. Es gibt aber auch Produkte, die auf das Gegenteil setzen und in Unternehmen mit unterdurchschnittlichen Bewertungen investieren. Schließlich gibt es noch Vanguard US-Aktien-ETFs, die Wachstums- und Value-Aktien kombinieren.

Vanguard US-Aktien-ETFs sind für Anleger geeignet, die Folgendes suchen:

  • Langfristige Investitionen mit potenziellen Ausschüttungen
  • Akzeptanz von einem höheren Risiko

Internationale Aktien-ETFs

EURO STOXX 600 ETF

Auf der anderen Seite gibt es Vanguard ETFs, die auf die globalen, internationalen und aufstrebenden Märkte ausgerichtet sind. Erstere setzen sich aus Aktien von Unternehmen aus der ganzen Welt, einschließlich der USA, zusammen. Im Gegensatz dazu schließen internationale Aktien-ETFs US-amerikanische Unternehmen aus. Es gibt auch regionale ETFs, die sich auf Aktien in einer bestimmten Region konzentrieren, wie z. B. Europa oder den pazifischen Raum. 

Schließlich gibt es noch zwei weitere Gruppen von ETFs, die nach dem Entwicklungsgrad der Länder unterscheiden. Einerseits gibt es ETFs für entwickelte Märkte, die sich auf starke Volkswirtschaften in anderen Ländern als den USA konzentrieren. Beispiele hierfür sind ETFs mit Fokus auf Japan, Frankreich oder Großbritannien. Es gibt auch Schwellenländer-ETFs. Sie kombinieren in ihrem Portfolio Investitionen in Ländern mit sich entwickelnden Volkswirtschaften, wie Indien, Brasilien und China.

Die internationalen ETFs von Vanguard bringen mehr Vielfalt in das Anlageportfolio.

Vanguard Sektor-ETFs

ETF-Nachrichten Icon7

Vanguard Sektor-ETFs konzentrieren sich auf bestimmte Branchen oder bestimmte Wirtschaftsakteure.

So haben beispielsweise ETFs, die sich auf Technologie oder Biomedizin konzentrieren, in den letzten Jahren ein enormes Wachstum erlebt.

Hinzu kommen Produkte aus Branchen wie Telekommunikation, Energie, Immobilien und Werkstoffe, um nur einige zu nennen.

Diese Art von ETF ist sehr attraktiv für Anleger, die sich für ein bestimmtes Unternehmensprofil interessieren.

Sie vermeiden die Risiken des Kaufs von Aktien eines einzelnen Unternehmens, indem Sie in die Branche investieren.

Vanguard US-Anleihen-ETF

Anleihen ETF

Es gibt mindestens 15 Vanguard U.S. Bond ETFs. Das Portfolio umfasst Unternehmensanleihen, Staatsanleihen, gemischte Anleihen und steuerbefreite Anleihen.

Unternehmensanleihen zahlen zwar vergleichsweise höhere Zinsen, aber ihr Risiko ist höher.

Im Gegensatz dazu haben Staatsanleihen eher bescheidene Dividenden, aber ihre erwartete Performance ist deutlich höher.

Eine Möglichkeit, gute Erträge mit Sicherheit zu kombinieren, ist der Vanguard Blended Bond ETF. Er setzt sich aus Staatsanleihen und Unternehmensanleihen zusammen. 

Welcher Vanguard ETF ist der beste? Unsere Empfehlung für die besten Vanguard ETFs 

Angesichts der großen Auswahl an Vanguard ETFs haben wir uns darauf konzentriert, eine breite Auswahl zu treffen, die verschiedene Märkte kombiniert. Dies sind drei Produkte mit guter Performance und Wachstumserwartungen. In der Tabelle am Anfang haben wir sie bereits kurz vorgestellt.

Vanguard S&P 500 ETF (VOO)



Der Vanguard S&P 500 ETF gilt als einer der Flaggschiff-ETFs des Anbieters. Wie der Name schon sagt, bildet er den S&P 500 Index ab, der die 500 größten US-Unternehmen umfasst. Er ist ein kapitalisierungsgewichteter ETF, der ein großes Engagement in Aktien von Unternehmen wie Apple, Microsoft, Amazon und Tesla bietet. Im Allgemeinen neigen größere Unternehmen dazu, stabiler zu sein als kleinere Organisationen.

Vanguard FTSE All-World ex-US ETF (VEU)



Dies ist einer der internationalen Vanguard ETFs. Er bildet einen FTSE-Index ab, der die Anlageperformance von Unternehmen aus Industrie- und Schwellenländern (außer den USA) misst. Er gilt als genauer Indikator für die Bewegungen an den internationalen Aktienmärkten.

Außerdem ist er ein ETF mit einem guten Nachhaltigkeitsrating. Er erreicht ein „A“ im ESG-Rating, das Risiken und Chancen für ökologische, soziale und Governance-Faktoren bewertet. 

Vanguard FTSE Emerging Markets ETF (VWO)



Der dritte ausgewählte Vanguard ETF bildet Unternehmen in Schwellenländern ab und bietet ein überregionales Engagement in asiatischen, lateinamerikanischen, afrikanischen und europäischen Märkten. Der VWO ist einer der größten ETFs der Welt und enthält Unternehmen mit unterschiedlicher Kapitalisierung.

Aufgrund seiner Vielfalt ist dieser Vanguard ETF sowohl für den kurzfristigen Handel als auch für langfristige Anlagen attraktiv. Er bringt jedoch einen maximalen Nutzen, wenn er Teil einer Buy-and-Hold-Strategie ist.

Vanguard ETF-Dividende: Wie hoch sind die Dividenden von Vanguard ETFs?

Ein Vanguard ETF-Portfolio, das diese obigen drei Produkte kombiniert, könnte Marktschwankungen gut standhalten. Der Vanguard S&P 500 ETF (VOO) wirft dabei die größte Dividende ab, die in den vergangenen Jahren meist zwischen 4 und 6 USD pro Anteil pro Jahr lag. Der Vanguard FTSE All-World ex-US ETF (VEU) schüttet jährlich pro Anteil zwischen 1,2 und 1,7 USD aus. Schlusslicht ist der Vanguard FTSE Emerging Markets ETF (VWO), bei dem es durchschnittlich 1 USD pro Anteil jährlich gibt.

Vanguard ETFs: Thesaurierend oder ausschüttend investieren? Was ist sinnvoller?

ETF

Die Anlagestrategie bestimmt, welche Art von Vanguard ETF der richtige ist. Thesaurierende ETFs kapitalisieren die Dividenden.

Somit kann man vom Zinseszins profitieren, da die Erlöse wieder angelegt werden.

Darüber hinaus verschiebt dies die Zahlung von Steuern, da man diese erst beim Verkauf des Vermögenswertes melden muss.

Auf der anderen Seite ermöglichen ausschüttende ETFs ein regelmäßiges Einkommen aus den Anlageerträgen. Dies kann die Liquidität erhöhen, erzeugt aber mit jeder Abrechnung Steuerverbindlichkeiten.

Vor- und Nachteile von Vanguard ETFs: Vanguard ETFs kaufen oder nicht? 

Die Vanguard ETFs sind sehr unterschiedlich, aber im Allgemeinen lassen sich folgende Vor- und Nachteile erkennen:

  • Gute proportionale Darstellung der Märkte: Es ist zwar unmöglich, den globalen Markt identisch abzubilden, aber die ETFs von Vanguard bieten eine gute Annäherung. Benchmark-Indizes bieten eine engere Indexierung an die Realität.
  • Auswuchtstrategie: Um die Werte des Indikators widerzuspiegeln, sollten ETFs ihre Zusammensetzung regelmäßig überprüfen. Je früher der Alarm und je früher die Anpassungen vorgenommen werden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man ähnliche Ergebnisse wie beim Index erhält. Die Vanguard ETF-Strategie hat eine Sensitivität von zwei Prozentpunkten absolut. Das bedeutet, dass bei jeder Abweichung in dieser Größenordnung sofort eingegriffen wird. Andere Produkte sind möglicherweise nicht so zielführend, weil sie relative Prozentsätze verwenden. Dies kann das Rebalancing verzögern und die Ergebnisse beeinträchtige
  • Gebühren für Wechselkurse: Viele Vanguard ETFs sind in Dollar und Pfund Sterling notiert, was für EU-Anleger ein Nachteil sein kann. Allerdings ist das Portfolio an ETFs in Euro recht vollständig und kann die Präferenzen aller Arten von Portfolios abdecken.

Vanguard ETFs im Vergleich zu anderen ETF-Anbietern: Wer bietet die besten ETFs an?

ETF Anbieter im Vergleich:
 

Der beste Weg, die Unterschiede zwischen Vanguard ETFs und ETFs anderer Anbieter zu erklären, ist ein Vergleich der Produkte. Wir haben den MSCI World als einen globalen Index aufgrund seiner Breite und der geringeren Möglichkeit einer Verzerrung gewählt.

Die Wahl des Referenzindikators offenbart die erste Abweichung: Während die meisten ETF-Manager den MSCI ACWI (All Country World) verwenden, bevorzugt Vanguard den FTSE All-World.

Beide Indizes bilden ein breites Universum von Unternehmensaktien aus Industrie- und Schwellenländern ab. Der MSCI ACWI deckt mehr als 3.000 Aktien in 11 Sektoren ab, die etwa 85 % der Marktkapitalisierung umfassen. Der FTSE All-World übertrifft mit mehr als 4.000 Unternehmen die Anzahl der von ihm beobachteten Unternehmen. Sein Anteil an der weltweiten Marktkapitalisierung erreicht 90 bis 95 % des Marktes.

Somit lassen sich die Daten in der folgenden Vergleichstabelle besser verstehen: 

Emittent Index ETF-Name Währung Fondsgröße in Mio. € TER in % Rendite 1 Jahr in %
Vanguard FTSE All-World Vanguard FTSE All-World UCITS ETF Distributing USD 6,714 0,22 31,19
Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (USD) Accumulating USD 2,151 0,22 31,20
iShares MSCI All Country World (ACWI) iShares MSCI ACWI UCITS ETF (Acc) USD 1,966 0,20 33,94
Lyxor Lyxor MSCI All Country World UCITS ETF – Acc (EUR) EUR 478 0,45 34,02
SPDR SPDR MSCI ACWI UCITS ETF USD 2,294 0,40 34,06
Xtrackers Xtrackers MSCI AC World UCITS ETF 1C USD 844 0,25 34,03

Die beiden Vanguard ETFs stehen an der Spitze der Liste, was die Fondsgröße angeht. Sie gehören auch zu den drei mit den niedrigsten Gesamtausgaben. Während die kumulierte jährliche Rendite ein paar Punkte niedriger ist, gibt es eine ziemliche Parität über alle Produkte hinweg.

In diesem Fall wären die Währung, in der der ETF gehandelt wird, und die Verwendung von Renditen die entscheidenden Kriterien. Jeder Anleger sollte seine persönlichen Anlagepräferenzen und die Wechselkursgebühren berücksichtigen, die mit dem einen oder anderen Instrument verbunden sein könnten. 

Ist das Investieren in Vanguard ETFs sinnvoll? 

ETF-Nachrichten Icon17

 Vanguard ETFs können eine ausgezeichnete Anlagealternative sein. Aber kein Produkt wirkt bei jedem gleich.

Unsere Empfehlung ist, dass man sich zunächst für einen Investitionsplan entscheidet und dabei die Märkte, die Art des Instruments und die Verwendung der Erträge berücksichtigt.

Wenn man diese Kriterien definiert hat, kann man nach Produkten suchen und diese nacheinander kaufen.

Um im Beispiel zu bleiben: Der Vanguard ETF FTSE All-World bildet den Weltmarkt gut ab. Dies kann in Zeiten der Unsicherheit von Vorteil sein.

Vanguard ETF-Gebühren: Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von Vanguard ETFs? Kann man Vanguard ETFs kostenlos kaufen? 

Zusätzlich sollten Investoren und Händler beachten, dass auch die Broker Gebühren für den Kauf von ETFs berechnen. Diese sind sehr individuell. Hier daher nur eine Auswahl:

Betrag Kommission (Aktien/ETF)
eToro Beliebiger Betrag kostenlos 
Comdirect Ab 1.000 € (Mindestanlage) 3,90 €

In Vanguard ETFs investieren bei Comdirect, Scalable Capital oder Trade Republic? Wieso wir eToro alternativ empfehlen 

eToro

Das Produktportfolio von eToro ist sehr vielfältig. Er verfügt über eine Reihe von Vanguard ETFs sowie über Produkte anderer Anbieter. Darüber hinaus kann man hier sein Investment diversifizieren mit CFDs, Aktien, Anleihen, Devisen oder Kryptowährungen. Die Zentralisierung der Vermögensverwaltung mit einem einzigen Broker rationalisiert zudem Transaktionen und reduziert die Verwaltungskosten.

Außerdem sind die Gebühren von eToro sehr günstig – ohne Kommissionen für den Kauf oder Verkauf von Aktien und ETFs.

Wie könnte die Zukunft von Vanguard ETFs aussehen? Unsere Zukunftsprognose

ETF-Nachrichten Icon18

Für die absehbare Zukunft wird eine gewisse Stabilität für in den USA domizilierte Anlagen, wie z. B. viele Vanguard ETFs, erwartet.

Die jüngsten politischen Veränderungen und die Fortschritte bei der Impfung haben zu einem optimistischen Ausblick geführt.

Analysten gehen davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt in den USA um etwa 4 Punkte steigen wird.

Die europäischen Märkte könnten sich aufgrund von der zweiten und dritten Welle sowie wegen Schwierigkeiten beim Abschluss regionaler Geschäfte langsamer erholen.

Das Gleiche gilt für die Schwellenländer, die im vergangenen Jahr stark betroffen waren. Ein gut gewichteter ETF hat insgesamt eine bessere Chance auf Erfolg.

Wie viel Geld kann man mit dem Investieren in Vanguard ETFs verdienen? Berechnungen mit unserem ETF-Sparplan-Rechner 

Wie für alle Finanzprodukte gibt es auch für Vanguard ETFs keine pauschale Antwort auf diese Frage. Oftmals lohnen sich vor allem langfristige Investitionen in ETFs. Daher ist ein Vanguard ETF-Sparplan eine gute Option, um langfristig Vermögen aufzubauen. Genauere Details erfahren Sie mit unserem ETF-Sparplan-Rechner.

Unsere Vanguard ETF-Erfahrungen: Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung 

Vanguard logo

Vanguard ETFs sind vielseitige Anlagevehikel mit relativ niedrigen Einstiegshürden. Ihre Performance übertrifft in vielen Fällen die Produkte anderer Anbieter.

Es ist ein zuverlässiger Lieferant, der seit mehr als 50 Jahren auf dem Markt ist.

Richten Sie am besten ein Vanguard ETF-Portfolio bei unserem Testsieger eToro ein, das zu Ihrem Investitionsplan passt.

Vanguard ETFs: FAQs – Die wichtigsten Fragen zu Vanguard ETFs 

Kann ich von Deutschland aus in Vanguard ETFs investieren?

Wo kann ich den Vanguard DAX UCITS ETF erwerben?

Sind Vanguard ETFs nachhaltig?

Was ist „Ausschüttung“ bei einem ETF?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.