Kryptowährungen kaufen Anleitung: Wie Krypto kaufen im Jahr 2021?

BITCOIN

Der Krypto-Markt bewegt sich immer mehr ins Rampenlicht. Wenn bereits Bild-Zeitung und Co. Headlines über Kryptowährungen und den Bitcoin schreiben, wissen wir eins: die Kryptowährungen sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen, zumindest von ihrem Bekanntheitsgrad.  

Immer mehr Anleger wagen sich in den Krypto-Markt vor. Mittlerweile sind sowohl private als auch institutionelle Investoren zunehmend daran interessiert, Kryptowährungen in ihr Portfolio zu integrieren. Eine weitere Assetklasse ist mit den digitalen Währungen entstanden.  

Doch der Krypto-Markt weist enorme Unterschiede zu anderen Finanzmärkten auf. Folglich soll es im folgenden Beitrag um eine grundsätzliche Anleitung zum Kauf von Kryptowährungen im Jahr 2021 gehen. Anfänger und Fortgeschrittene finden hier Informationen zu den verschiedenen Plattformen, zum Kauf von Kryptowährungen, den Gebühren und vielen weiteren Aspekten rund um App, Wallet und Co. 

Kryptowährungen kaufen: Worauf sollte man achten?

 

Wer Kryptowährungen kaufen möchte, sollte verschiedene Dinge berücksichtigen. Insbesondere die folgenden Aspekte sind für das erfolgreiche Investieren in digitale Währungen von Bedeutung. 

Welche Kryptowährungen kaufe ich?  

Die Wahl der Kryptowährungen für das eigene Portfolio hängt von der Strategie ab. Zugleich sollte sich jeder Anleger selbst die Frage beantworten, von welchem Konzept er überzeugt ist. Die beiden wertvollsten Kryptos Bitcoin und Ethereum dürften profitieren, wenn das Sentiment im Krypto-Markt positiv ist. Doch auch kleinere Coins wie Cardano, Solana oder Litecoin bieten vielversprechende Chancen.  

Warum sollte ich in Kryptos investieren? 

Kryptowährungen bieten das Potenzial, langfristig das Leben der Menschen zu beeinflussen. Experten schreiben der Blockchain-Technologie, digitalen Assets und Kryptowährungen großes Zukunftspotential zu. Zugleich ist die Korrelation mit herkömmlichen Assets überschaubar, sodass Kryptowährungen einen Beitrag zur Diversifikation leisten können, bei gleichzeitig großem Kurspotential. 

Wie teuer ist der Kauf von Kryptowährungen? 

Der Kauf von Kryptowährungen ist unterschiedlich teuer. Die Gebühren variieren je nach Broker. Unser Testsieger-Broker eToro verzichtet beim Kauf der Kryptowährungen auf eine Provision. Somit bezahlt man lediglich den Spread.  

Wo kaufe ich Kryptowährungen? 

Der Kauf von Kryptowährungen ist bei unterschiedlichen Krypto Brokern möglich. Unser Testsieger eToro ist ursprünglich ein Aktien-Broker, der mittlerweile jedoch auch rund 100 Kryptowährungen im Angebot hat. Hier ist somit der Kauf von Kryptowährungen, ETFs, Aktien und CFDs einfach und kostengünstig möglich. 

Wo kann man Kryptowährungen seriös kaufen? Unser Plattform Vergleich für den Kauf von Kryptowährungen

 

Wie kann man Kryptowährungen kaufen? Unsere Anleitung in fünf Schritten:

 

Der Kauf von Kryptowährungen stellt viele Anleger vor ein Problem. Deshalb zögern sie, in den Krypto-Markt einzusteigen. Doch in den letzten Jahren haben immer mehr Anbieter einen Zugang zum Krypto-Markt geschaffen. Das Investieren in digitale Währungen ist heute einfacher denn je. In der folgenden Anleitung finden Interessierte Infos, wie sie den richtigen Anbieter wählen und bei unserem Testsieger eToro im Anschluss Kryptowährungen kaufen. 

Schritt 1: Anbieter wählen

eToro

 Im ersten Schritt muss man den Anbieter wählen, bei welchem man in Kryptowährungen investieren möchte. Dabei sollten Anleger verschiedene Kriterien berücksichtigen: 

  • Sicherheit 
  • Zuverlässigkeit 
  • Kundenservice 
  • Auswahl an Kryptos 
  • Einfache Anmeldung 
  • Einzahlungsmethoden 
  • Regulierung 
  • Nutzungskomfort 

Wir empfehlen unseren Testsieger eToro für den Kauf von Kryptowährungen. Dieser überzeugt mit einer vielfältigen Auswahl, günstigen Gebühren und einer hohen Sicherheit. 

Schritt 2: Die Anmeldung

eToro Anmeldung

Im nächsten Schritt ist die Anmeldung beim Krypto-Broker der Wahl erforderlich. Hier zeigen wir, wie man sich beim Testsieger eToro anmeldet. Dafür kann man auf der Website von eToro das Anmeldeformular nutzen. Hier gibt man die E-Mailadresse und ein Passwort an. Zudem werden einige persönliche Daten abgefragt. Der Anmeldungsprozess nimmt jedoch erfahrungsgemäß nur wenige Minuten in Anspruch. Anschließend erhält man eine E-Mail, um die angegebene Adresse zu bestätigen. 

 

Schritt 3: Die Verifizierung

Hierzulande ist jeder Broker verpflichtet, die Identität seiner Kunden zu überprüfen. Die eToro-Plattform verifiziert im Anschluss die persönlichen Daten. Auch dieser Vorgang nimmt lediglich wenige Minuten in Anspruch. Zudem bietet eToro das Online-Ident-Verfahren an. Dafür benötigt man lediglich einen gültigen Ausweis und einen Nachweis für die Adresse.  

Schritt 4: Die Einzahlung

 eToro Einzahlung

Um bei unserem Testsieger eToro handeln zu können, muss man Geld auf das Konto einzahlen. Falls sich die Kunden zunächst nur beim Handel von Kryptowährungen ausprobieren wollen, eignet sich das Demokonto. Sobald jedoch die ersten Kryptowährungen gekauft werden sollen, ist die Einzahlung von Echtgeld erforderlich. Bei eToro stehen eine Vielzahl an unterschiedlichen Zahlungsmethoden zur Auswahl, u.a. PayPal, Kreditkarte oder Überweisung. 

Schritt 5: Kryptowährungen online kaufen bei eToro

eToro kryptowährungen Sobald das Guthaben auf dem Konto erscheint, kann man Kryptowährungen bei eToro mit wenig Aufwand kaufen. Dafür gibt man in die Suchleiste den Namen der jeweiligen Kryptowährung ein. Die gängige Abkürzung genügt ebenfalls. Insgesamt stehen bei eToro rund 100 Kryptowährungen zur Auswahl. Das Angebot wird fortlaufend erweitert, wenn neue Coins auf den Markt kommen und beliebter werden. Nun wählt man den Geldbetrag aus, den man in die Kryptowährung investieren möchte. Nach einer Bestätigung des Trades erscheint der Coin in gewünschter Anzahl im Depot

Kryptowährungen kaufen – Vergleich der Gebühren – Kann man Kryptowährungen auch kostenlos kaufen?

ETF-Nachrichten Icon9

Bei jedweder Art von Geldanlage spielen die Gebühren eine wichtige Rolle. Je höher die Gebühren des Brokers sind, desto geringer fällt am Ende die Rendite aus.

Bei den stark volatilen Kryptos mit hohem Renditepotenzial mag dieser Punkt vernachlässigbar erscheinen. Allerdings verschenken Anleger bares Geld, wenn sie zu hohe Gebühren zahlen. Folglich sollte man bei der Auswahl der Krypto-Exchange bzw. des Brokers auch die Kostenstruktur berücksichtigen.

Unser Testsieger eToro verzichtet auf die Provision beim Aktien-, ETF- und auch Krypto-Handel. Die Einnahmen stammen ausschließlich aus dem Spread, der jedoch erfahrungsgemäß in den meisten Fällen fair ist. Folglich spart man Geld im Vergleich zu den Brokern, die Gebühren für jede Transaktion abziehen. 

Die folgende Tabelle zeigt die Kosten, die beim Handel mit Bitcoin auf eToro entstehen können. eToro selbst erhebt keine Gebühren für den Handel. Allerdings gibt es eine Geld-Brief-Spanne von 0,75 Prozent für Kauf und Verkauf.

Gebühren bei Einzahlung kostenlos
Gebühren beim Kauf 0,75 %
Gebühren für das Halten kostenlos
Gebühren für den Verkauf 0,75 %
Gebühren für den Transfer ab 0,005 Einheiten

Nun ein Vergleich mit den beliebtesten Krypto-Börsen Binance und Coinbase. Es stellt sich heraus, dass eToro der beste Krypto-Broker ist, um Bitcoin mit den geringstmöglichen Gebühren zu kaufen:

eToro Binance Coinbase
Kryptowährungen Variabel 0,02 – 0,01 % 1,49 %
Auszahlung 5 USD Variabel 1,00 % + Gebühr
Inaktivität Ja (10 USD/Monat) Nein Nein
Hebelwirkung Variabel 0,016 – 0,02 % Variabel
Maximale Hebelwirkung x2 für Kryptowährungen, x30 für Hauptwährungspaare Bis zu x125 auf Futures Bis zu x3

Kryptowährungen kaufen in Deutschland bei unserem Testsieger eToro

etoro-logo Unser Testsieger eToro überzeugt mit dem Kauf vielfältiger Kryptowährungen. Mittlerweile gibt es rund 100 verschiedene Coins, die man auf der eToro Plattform handeln kann – Tendenz weiterhin steigend.

Zugleich loben die Kunden von eToro die einfache Handhabung – sowohl bei der Desktop-Version als auch in der Mobile App. Die Einzahlungen sind auf unterschiedliche Art und Weise möglich.

Zugleich sind die Gebühren niedrig, da eToro auf eine Provision verzichtet. eToro ist mit seinem Sitz in Zypern streng reguliert, die Sicherheitsvorschriften sind hoch, sodass sich Krypto-Fans keine Sorgen machen müssen. 

 

Kryptowährungen kaufen in der Schweiz bei unserem Testsieger eToro

etoro logo Auch in der Schweiz ist unser Testsieger-Broker eToro unterwegs. Hier kann man ebenfalls Aktien, ETFs, CFDs und eben auch Kryptowährungen kaufen sowie verkaufen.

Obgleich sich die dortigen Finanzvorschriften und Regulierungen von dem Rest der EU unterscheiden, genügt eToro höchsten Ansprüchen. Die niedrigen Gebühren, das Social-Trading sowie die umfangreiche Auswahl machen eToro für jeden Schweizer zu einer guten Wahl, wenn man unkompliziert und günstig Kryptos kaufen möchte. 

Kryptowährungen kaufen in Österreich bei unserem Testsieger eToro

etoro trading app Zudem sind auch viele österreichische Privatanleger auf der Suche nach der besten Möglichkeit, um Kryptowährungen zu kaufen. eToro ist mit seinem Angebot auch in unserem alpinen Nachbarland vertreten.

Die Auswahl an Aktien, ETFs und Kryptos ist hier ebenfalls enorm. eToro folgt auch in Österreich seinem Prinzip, keine Provision für den Handel zu verlangen.

Die intuitive Web-Plattform und die komfortable Mobile App eignen sich ideal, um von jedem Ort der Welt Kryptowährungen zu kaufen. Social-Trading, Hebel und vielfältige Einzahlungsmethoden runden das Angebot des Krypto-Brokers erfolgreich ab. 

 

Wie kann ich Kryptowährung kaufen? Die besten Methoden

Kryptowährungen kaufen Methoden:
 

Lange Zeit zögerten viele Privatanleger mit dem Kauf von Kryptowährungen, da dies nur auf speziellen Exchanges möglich war. Mittlerweile haben sich jedoch die Krypto-Börsen weiter etabliert. Zudem gibt es immer mehr Plattformen, auf denen man Kryptowährungen kaufen kann. Im folgenden Abschnitt werden drei Möglichkeiten für den Krypto-Kauf kurz vorgestellt: 

  • Krypto Broker 
  • Krypto Börse 
  • Alternative Plattformen 

1. Kryptowährungen handeln bei einem Krypto Broker

 Zunächst lassen sich Kryptowährungen bei einem Broker handeln.

Immer mehr Broker haben zuletzt das eigene Angebot um digitale Währungen erweitert. Teilweise lassen sich Kryptowährungen mithilfe von ETFs, ETNs oder ETPs kaufen.

Zudem gibt es auch Broker wie unseren Testsieger eToro, bei welchem man die Kryptos direkt erwerben kann. 

 

2. Kryptowährungen kaufen bei einer Krypto Börse

BITCOIN EXCHANGE

Beliebt für den Kauf von Kryptowährungen sind auch die Krypto-Börsen.

Dabei handelt es sich um spezielle Exchanges, über welche sich ausschließlich Kryptowährungen handeln lassen.

Bekannt ist beispielsweise die größte US-amerikanische Krypto-Börse Coinbase, die zuletzt auch den Gang an die Börse wagte.

Doch auch Binance erfreut sich bei vielen Krypto-Fans großer Beliebtheit. 

3. Kryptowährungen kaufen bei alternativen Plattformen

Zugleich lassen sich Kryptowährungen über alternative Plattformen erwerben.

Dazu gehört beispielsweise die Bison-App der Börse Stuttgart, die Anlegern das Krypto-Investieren in einige Coins ermöglicht.

Allerdings ist hier die Auswahl teilweise überschaubar.

Das Gleiche gilt für den US-amerikanischen Zahlungsdienstleister PayPal, der bereits in einigen Märkten ein Krypto-Angebot in seinen Service implementiert hat. 

 

Kryptowährungen kaufen mit App – Was ist die beste Krypto-App?

eToro App

Das Mobile Trading ist voll im Trend. Immer mehr Anleger wollen mit einer App orts- und zeitunabhängig Kryptowährungen handeln. Folglich sollte der jeweilige Broker eine App im Angebot haben, um wirklich von jedem Ort mit Smartphone Kryptos kaufen zu können.

Unser Testsieger eToro hat eine hochwertige Trading-App im Angebot. Die Mobile App von eToro bietet vielfältige Funktionen, ein funktionales Design sowie alle Services, die auch auf der Web-Plattform zur Verfügung stehen.

Die Bewertungen in den App-Stores zeigen, dass die Kunden mit eToros App wirklich zufrieden sind. 

Da der Krypto-Handel – im Gegensatz zum Aktienmarkt – 24/7 möglich ist, scheint eine App noch wichtiger, um auf kurzfristige Marktbewegungen reagieren zu können. Zugleich überzeugt die Krypto-App von eToro mit hohen Sicherheitsstandards. 

Kryptowährungen kaufen mit Wallet – was muss ich wissen?

CRYPTOCURRENCY WALLET

Das Wallet ist speziell für den Krypto-Markt wichtig. Dabei handelt es sich um eine Art Geldbörse, in welcher man Kryptowährungen verwahren kann. Die digitale Geldbörse sorgt für maximale Sicherheit beim Kauf von Kryptowährungen.

Auf dem Wallet werden die Private Keys gespeichert, welche man zur Ausgabe der jeweiligen Coins benötigt. Mit Private Keys lassen sich die Kryptowährungen einwandfrei zuordnen. Bei den Wallets gibt es Software- und Hardware-Varianten. Diese bieten unterschiedliche Vor- und Nachteile – das beste Wallet hängt auch von dem eigenen Bedürfnis ab.  

Allerdings verschreckt es viele Anleger zu Beginn, dass ein eigenes Wallet erforderlich ist. Aus diesem Zweck kann es für Anfänger ein Vorteil sein, wenn der jeweilige Krypto-Broker oder die Krypto-Börse ein Wallet anbieten, auf welches die Anleger automatisch zugreifen können.

Dann ist der Aufwand mehr als überschaubar. Beispielsweise hat unser Testsieger eToro ein digitales Wallet, das sich für über 120 Kryptowährungen eignet. Das digitale Wallet gehört automatisch zum Angebot von eToro und speichert die Private Keys. Zugleich gibt es eine individuelle On-Chain-Adresse, sodass man Kryptowährungen unkompliziert transferieren kann.

Mehrere High-Level-Features sorgen für die maximale Sicherheit beim eToro-Wallet. Im Vergleich zu vielen anderen Anbietern ist es bei eToro zudem möglich, die eigenen Coins auf ein anderes Wallet zu übertragen. Dies funktioniert in wenigen Schritten: 

  • Anmeldung eToro-Wallet 
  • Kryptowährung auswählen 
  • „Senden“ auswählen 
  • Adresse des Wallets eingeben 
  • Adresse überprüfen 
  • Via SMS verifizieren 
  • Status überprüfen 

 

Kann man Kryptowährungen bei der Bank kaufen?

DISTRIBUTED LEDGER

Herkömmliche Banken bieten den Kauf von Kryptowährungen nicht an. Allerdings gibt es einige Fintechs, die ihr Bank-Angebot um den Krypto-Handel erweitern.

In Deutschland ist die Fidor Bank einer der Vorreiter für Kryptowährungen. Hier lassen sich einige Kryptos unkompliziert kaufen. Das Wallet ist dann direkt mit dem Fidor-Konto verbunden.

Allerdings gibt es mit Krypto-Brokern und Börsen zahlreiche Alternativen zum Kauf von Kryptowährungen.

Zugleich ist der Besitz eines eigenen Wallets aus Sicherheitsgründen vorteilhaft, sodass Anbieter empfehlenswert sind, die die Übertragung ermöglichen.

Unser Testsieger eToro ermöglicht es seinen Kunden beispielsweise, die Kryptowährungen auf das eigene, persönliche Wallet zu transferieren.  

Kryptowährungen kaufen und langfristig halten oder (CFD) traden – was ist besser? 

FIAT MONEY Anleger entscheiden sich für den Kauf von Kryptowährungen aus unterschiedlichen Gründen.

Die langfristigen Krypto-Fans bevorzugen das sogenannte Hodln, um langfristig vom technologischen Disruptionspotential der Blockchain-Systeme und digitalen Währungen zu profitieren.

Kurzfristige Trader spekulieren demgegenüber auf schnelle Kursgewinne und traden Kryptos beispielsweise mit CFDs.

Im folgenden Abschnitt gibt es einen Überblick über Vor- und Nachteile der jeweiligen StrategienHodln oder Traden.  

Vor- & Nachteile Kryptowährungen kaufen & langfristig halten

  • Technisches Potential für die Zukunft 
  • Steuerfreiheit der Gewinne nach einem Jahr 
  • Wenig Aufwand beim langfristigen Hodln 
  • Spreads wirken sich kaum auf die Performance aus 
  • Kurzfristige Kursschwankungen muss man in Kauf nehmen 
  • Keine kurzfristigen Spekulationsgewinne
  • Gesetzliche Regulierung als Gefahr 
  • Niemand weiß, wie sich Kryptowährungen langfristig entwickeln 
  • Temporärer Bärenmarkt im Krypto-Sektor möglich

Vor- & Nachteile Kryptowährungen (CFD) traden

  • Kurzfristige Hypes können zu Gewinnen führen
  • Trader können von hoher Krypto-Volatilität profitieren 
  • Langfristiges Potential spielt nur untergeordnete Rolle 
  • Gesetzliche Unsicherheit ist kaum ein Faktor 
  • Regelmäßige Spreads oder Gebühren fallen an 
  • Größerer Aufwand – Markt muss ständig beobachtet werden 
  • Steuern fallen auf Spekulationsgewinne an (Einkommensteuer) 

 

In welche Kryptowährung kann ich investieren?

 

Anleger haben die Qual der Wahl, wenn sie in Kryptowährungen investieren wollen. Mittlerweile steht eine Vielzahl an Kryptowährungen zur Auswahl. Immer wieder gibt es neue ICOs, mit denen innovative Coins auf den Markt kommen. Manche werden sich durchsetzen, andere werden wieder in der Versenkung verschwinden. Allein bei unserem Testsieger eToro stehen rund 100 Kryptowährungen zum Kauf bereit. Im folgenden Abschnitt werden die 10 Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung (Stand 06.06.2021 – CoinMarketCap) kurz vorgestellt. 

Bitcoin 

BITCOINDer Bitcoin ist die mit Abstand wertvollste und bekannteste Kryptowährung der Welt.

Mittlerweile haben einige Unternehmen den Bitcoin sogar als Zahlungsmittel akzeptiert.

Dennoch denken viele Krypto-Experten, dass sich der Bitcoin eher als Wertaufbewahrung und digitale Leitwährung durchsetzen könnte.

Die dahinterstehende Blockchain-Technologie basiert auf dem Proof-of-Work-Konzept. 

 

Ethereum 

ETHEREUMEthereum ist die zweitwertvollste Kryptowährung der Welt.

Dabei handelt es sich um eine dezentrale Blockchain, mit der Smart Contracts etabliert werden können.

Aufgrund der mannigfaltigen Anwendungsmöglichkeiten schreiben Experten Ethereum großes Potential zu.

In den nächsten Monaten wird das Upgrade auf ETH 2.0 erfolgen, um die Anwendung weiter zu skalieren. 

Tether 

tether logoTether ist eine unregulierte Kryptowährung vom Anbieter Tether Limited.

Als sogenannter Stable Coin ist Tether direkt an den Kurs des US-Dollars gekoppelt.

Folglich verwenden viele Anleger den Stablecoin, um diesen dann in andere Kryptowährungen zu tauschen.  

Binance Coin 

Binance Coin logoBeim Binance Coin handelt es sich um eine der wertvollsten Kryptowährungen der Welt.

Dieser wurde 2017 durch ein ICO auf den Markt gebracht und gehört zur Binance Smart Chain.

Der Binance Coin wird primär als Zahlungsmittel oder Utility Token für die Binance Börse eingesetzt. 

 

Cardano 

Cardano kaufenBei Cardano handelt es sich um ein Blockchain-Projekt, welches vom Ethereum-Aussteiger Charles Hoskinson gelauncht wurde.

Cardano soll die Probleme anderer Blockchain-Projekte lösen und setzt auf die wissenschaftliche Erforschung.

Heute gibt es bereits zahlreiche Pilotprojekte, die auf der Cardano Blockchain basieren.

Mitunter gilt Cardano aufgrund der besseren Skalierbarkeit als ernsthafteste Konkurrenz für Ethereum

 

Dogecoin 

Dogecoin_Logo

Beim Dogecoin handelt es sich um eine Kryptowährung, welche bereits 2013 auf den Markt kam. Ursprünglich war der Dogecoin als Parodie auf den Bitcoin gedacht.

In den letzten Monaten rückte der Dogecoin insbesondere durch die ständigen Twitter-Beiträge von Elon Musk in den Fokus der Anleger.

Somit gehört der ursprüngliche Spaß-Coin heute zu den 10 wertvollsten Kryptowährungen der Welt. 

 

XRP 

RIPPLEBei XRP handelt es sich um den Token des Unternehmens Ripple Labs.

Dies setzt im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen nicht auf die Konkurrenz zu Banken und sonstigen Intermediären.

Vielmehr will man gemeinsam, den internationalen Zahlungsverkehr verbessern.

Heute setzen bereits einige Banken auf XRP für eine schnellere Geschwindigkeit bei Transaktionen.

Allerdings steht das Unternehmen Ripple Labs immer wieder in der Kritik. 

 

USD Coin 

usd coin logoBeim USD-Coin handelt es sich ebenfalls um eine Digitalwährung, die direkt an den Kurs des US-Dollars gebunden ist.

Der USD-Coin läuft beispielsweise auf Ethereum, Stellar oder Solana.

Der ERC-20 Stablecoin ist ein Open-Source-Projekt, welches gemeinsam durch das finnische Unternehmen Circle und die Krypto-Handelsbörse Coinbase entwickelt wurde. 

Polkadot 

Polkadot Logo

Polkadot ist eine Multi Chain-Architektur, die die Kommunikation und Vernetzung unterschiedlicher Blockchains ermöglichen soll.

Dabei sollen individuelle Sidechains mit dem öffentlichen Teil der Blockchain verknüpft werden.

Der Ethereum-Gründer Gavin Wood trieb 2017 den ICO von Polkadot voran.  

 

Uniswap 

Uniswap kaufenBei Uniswap handelt es sich um eine DEX (dezentrale Kryptowährungsbörse), auf der Transaktionen automatisiert ablaufen.

Diese basiert auf der Ethereum-Blockchain.

Smart Contracts prägen die Abwicklung der Transaktionen.

Der dazugehörige Governance Token ermöglicht den Besitzern Einfluss auf die Weiterentwicklung des Protokolls. 

Kryptowährungen kaufen für Anfänger – was beachten?

ETF-Nachrichten Icon4 Für Anfänger gleicht der Krypto-Markt oftmals ein Buch mit sieben Siegeln. Nichtsdestotrotz werden Kryptowährungen immer beliebter und stoßen in die Mitte der Gesellschaft vor. Wenn Anfänger Kryptowährungen kaufen wollen, sollten sie sich zunächst grundlegend informieren. Ein gewisses Verständnis ist von Vorteil, um erfolgreich in Kryptos zu investieren.  

Zudem kommt der Auswahl des Brokers entscheidende Bedeutung zu. Der Broker sollte sich für Anfänger eignen und den Handel mit Kryptowährungen unkompliziert gestalten. Ein solcher Broker ist unser Testsieger eToro, mit welchem man einfach, schnell und kostengünstig in Kryptowährungen investieren kann. Ein großer Vorteil ist das kostenlose Demokonto. Schließlich kann man sich dann am Krypto-Handel austesten, ohne Risiken eingehen zu müssen. 

Kryptowährungen verkaufen – so geht’s

Elongate verkaufen

Wenn Plattformen den Krypto-Handel anbieten, impliziert dies immer Kauf und Verkauf. Schließlich möchte man die gekauften Kryptowährungen wahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt mit hoffentlich großen Gewinnen verkaufen. Bei unserem Testsieger eToro kann man im eigenen Depot einfach die gewünschte Position auswählen. Dann wählt man die jeweilige Menge aus und schließt den Verkauf mit einem weiteren Klick ab. Hier fällt ebenfalls keine Provision an, sodass abzüglich des Spreads die vollen Gewinne beim Krypto-Anleger verbleiben.  

 Allerdings sollte man immer beachten, dass das Eröffnen einer „Verkaufen-Position“ bei eToro auch möglich ist, wenn man die jeweilige Kryptowährung gar nicht besitzt. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Leerverkauf, bei welchem Anleger auf fallende Kurse setzen. Dies wird bei eToro mithilfe von CFDs durchgeführt. Dafür klickt man zunächst auf „Trade eröffnen“ und dann auf den „Sell“-Button. 

Kryptowährungen mit Paypal kaufen möglich?

BITCOIN TO PAYPAL

Der Kauf von Kryptowährungen via PayPal ist für deutsche Anleger noch nicht möglich. Bis jetzt hat PayPal das Krypto-Angebot lediglich im amerikanischen Heimatmarkt etabliert.

Mittelfristig werden jedoch PayPal-User in immer mehr Ländern auf den Krypto-Handel zugreifen können. Allerdings sollten Anleger immer darauf achten, dass eine Verifizierung erfolgt.

Schließlich erhöht dies auch die Sicherheit der Anleger, da ihnen der Besitz der Coins einwandfrei zugeordnet werden kann.

Allerdings kann man PayPal über Umwege nutzen, um beispielsweise Geld beim Testsieger eToro einzuzahlen und im Anschluss dort Kryptowährungen zu kaufen. Viele Plattformen bieten die unkomplizierte Einzahlung via PayPal an.  

Kryptowährungen kaufen ohne Registrierung möglich?

Beim Kauf von Kryptowährungen über seriöse Anbieter ist eine Registrierung notwendig. Dies entspricht dem geltenden Recht in Europa. Zugleich gehen Anleger auf Nummer sicher, dass ihnen die Coins wirklich gehören. Allerdings muss man sich bei PayPal registrieren, wenn man ein neues Konto eröffnet. 

 

Kryptowährungen kaufen Fazit – Unsere Erfahrungen und Empfehlung:

BITCOIN

Der Kauf von Kryptowährungen ist im Jahr 2021 immer einfacher möglich. Zunehmend wollen Anleger ihre Assets diversifizieren und auch digitale Währungen einfließen lassen. Schließlich ist das Potential für die Zukunft enorm, zugleich gibt es für jeden Anlegertyp einen spannenden Coin. Abschließend kann man Anlegern nur empfehlen, sich mit dem Krypto-Markt zu beschäftigen. Das Potential hoher Gewinne ist vorhanden, obgleich dies natürlich auch für die Risiken gilt. 

Für die ersten Schritte im Krypto-Markt und den Kauf von Kryptowährungen empfehlen wir unseren Testsieger-Broker eToro. Schließlich hat eToro alles, was man für den Kauf von Kryptowährungen benötigt. Die intuitive Plattform, die vielfältige Auswahl, die günstigen Gebühren und die hohe Sicherheit sprechen für den Krypto-Kauf bei eToro. Zugleich kann man das Wallet von eToro kostenfrei nutzen, die Übertragung auf ein persönliches Wallet bleibt jedoch ebenfalls möglich. 

Ganz gleich, ob man sich letztendlich für Bitcoin, Ethereum, Cardano, XRP oder Polkadot entscheidet – im Krypto-Markt gibt es unzählige Optionen, die teils auf disruptive Anwendungsfälle setzen. Wer sich diese Chancen nicht entgehen lassen möchte, sollte ein Konto bei eToro eröffnen.  

Allerdings sollte man die Gewichtung von Kryptowährungen im Hinblick auf das Gesamtvermögen begrenzen. Schließlich gibt es trotz aller Chancen auch noch signifikante Risiken, da niemand weiß, wann und ob sich Kryptowährungen überhaupt durchsetzen werden. Viele Privatanleger fahren mit einer Gewichtung des Krypto-Anteils in Höhe von 5 % hervorragend. Für aggressive Strategien können es auch 10 % des Vermögens sein. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass schlimmstenfalls Totalverluste drohen. 

 

Kryptos kaufen in 2021 – FAQs

Wo kaufe ich am besten Kryptowährungen?

Wie kaufe ich Kryptowährungen?

Welche Bank bietet Kryptowährungen an?

Wo kann ich seriös Bitcoins kaufen?

Welchen Coin kaufen in diesem Jahr?

Wie kaufe ich bei Binance Kryptowährungen?

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.