Peaks Erfahrungen 2021: Peaks ETF-Robo-Advisor im Test

Peaks logo

Peaks ist eine relativ neue, automatisierte Handelsanwendung auf dem europäischen Markt.

Ihr Hauptziel ist es, Kunden zu ermutigen, das Wechselgeld von ihren täglichen Transaktionen in Indexfonds zu investieren.

Dafür müssen sie kein Kapital zuvor festlegen oder eine Anlagestrategie entwerfen – das übernimmt das Peaks-System.

Wir haben den Robo Advisor Peaks getestet und stellen in diesem Artikel unsere Meinungen und Erfahrungen zu dieser neuen Plattform vor.

Außerdem erklären wir, wieso wir unser Testsieger für das „automatisierte“ Investieren eToro eher empfehlen können als den Robo Advisor Peaks.

Peaks: Vorteile und Nachteile

Bevor man sich näher mit dieser Handelsanwendung beschäftigt, ist es lohnenswert, einen Blick auf die zentralen Vor- und Nachteile zu werfen. Sie geben einen ersten Einblick, ob Peaks zu den eigenen Bedürfnissen passt.

  • Niedrige Provisionen und Nutzungskosten
  • Erleichtert die Investition von kleinen Beträgen
  • Vier Investitionsmodi verfügbar
  • Nur als mobile Anwendung verfügbar
  • Macht die Finanzberichterstattung schwierig
  • Richtet sich "nur" an ein junges Publikum
  • Eigenes ETF Portfolio ist günstiger als das Investieren mit Peaks

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Anmelden beim Robo Advisor Peaks

Eines der bestimmenden Merkmale von Peaks ist, dass es sich um eine mobile Investmentplattform handelt. Daher kann man sich nur über die Peaks-App registrieren, die im jeweiligen App-Store (Android oder iOS) verfügbar ist. Der Registrierungsprozess ist recht schnell und effizient. Er kann mit den folgenden Schritten ganz einfach durchgeführt werden:

Schritt 1: Die App herunterladen

Peaks app herunterladen

Wie oben erwähnt, muss man zunächst die Peaks-App auf das Smartphone oder Tablet herunterladen und installieren. Es ist wichtig zu erwähnen, dass Peaks derzeit nur in drei Sprachen verfügbar ist: Englisch, Niederländisch und Deutsch. Zudem können nur Kunden die App nutzen, die ihren offiziellen Wohnsitz in der Europäischen Union haben. 

Schritt 2: Ein Konto erstellen

Der nächste Schritt ist das Anlegen des Kundenkontos. Sobald die App installiert ist, ist die Verwendung relativ einfach. Man muss nur die geforderten persönlichen Daten wie Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse angeben. Außerdem benötigt man ein Sicherheitspasswort, um sich anzumelden. 

Schritt 3: Berechtigungsnachweise

Um Ihre Identität und steuerlichen Informationen zu bestätigen, werden Sie gebeten, ein beidseitiges Foto Ihres gültigen Personalausweises/Reisepasses sowie Ihre Steueridentifikationsnummer vorzulegen. Das ist eine Voraussetzung, dass Sie später Ihre Gewinne abheben können. 

Schritt 4: Ein Bankkonto verknüpfen

Peaks bietet verschiedene Möglichkeiten, das Geld zu überweisen, das man investieren möchte: sei es per Überweisung, als Einmalzahlung oder durch monatliche Abbuchungen. Um letzteres zu ermöglichen, ist es notwendig, das Bankkonto mit der Anwendung zu verknüpfen. 

Wenn man sich nach der notwendigen Einrichtung für die Option „Aufrunden“ entscheidet, rundet die Anwendung die Beträge der täglichen Ausgaben auf und bucht die Differenz ab. So kann man mehr und mehr Geld investieren, ohne dass man es überhaupt bemerkt. 

Schritt 5: Investieren lassen

Bevor es mit dem Investieren losgehen kann, muss man sich durch die Anlagemöglichkeiten und Konfigurationsmodalitäten klicken, die Peaks bietet. Diese werden wir später noch detailliert beschreiben und bewerten. Eine der Hauptattraktionen der App ist, wie intuitiv und einfach sie für jedermann zu bedienen ist, obwohl durch ihr Design klar ist, dass sie sich an ein jüngeres Publikum richtet. 

Was ist Peaks? Wie funktioniert der Indexfonds-Robo-Advisor Peaks?

Peaks

Peaks ist eine Anwendung, um automatisiert in Indexfonds bzw. ETFs auf der ganzen Welt zu investieren. Viele bezeichnen Peaks als Robo Advisor, da er die Investitionen durch einen Algorithmus bestimmt. Allerdings bietet er nicht den Grad an Personalisierung oder Vorschlägen, den die meisten Robo Advisors auf dem Markt haben. Stattdessen gibt es vorgefertigte Pakete von Anlagestrategien, die jeder Kunde nach seinen Bedürfnissen, Zielen und Möglichkeiten auswählen kann. 

Die App funktioniert auf eine sehr einfache Weise: Der Benutzer wählt aus vier Anlagestrategien, die von „mild“ bis „feurig“ reichen. Das entspricht dem jeweiligen Risikograd, der sich an der Verteilung von Aktien- und Anleihefonds bemisst. Dann zahlt man mit der bevorzugten Option Geld ein. Dies kann auf traditionelle Art und Weise geschehen mit einer monatlichen Einzahlung oder durch eine einmalige Investition. Zudem bieten immer mehr Banken die Möglichkeit, das Wechselgeld von Transaktionen zu investieren.

Die Aufrundung von Zahlungen durch Peaks ist eine neue und wie wir finden recht praktikable und originelle Möglichkeit, Geld für Investments zuzuweisen. Wie das geht? Nehmen wir an, wir kaufen einen Kaffee für den Betrag von 2,80 €. Peaks rundet auf den nächsten Euro auf, also 3,00 €, und leitet die Differenz von 0,20 € an das Investmentkonto weiter. Das ist unkompliziert und vor allem erschwinglich. Das Motto von Peaks lautet: Make every penny count. 

Ist Peaks seriös? Die Geschichte dieses Robo Advisors

Über peaks

Ja, Peaks ist vollständig legitim und von der niederländischen Finanzmarktaufsicht AFM für den europäischen Markt lizenziert.

Peaks wurde im Jahr 2016 von drei Spezialisten gegründet und basiert auf drei Säulen: der kreativen, der logischen und der finanziellen. Seine Gründer sind Tom Arends, der seit mehr als einem Jahrzehnt im Finanzwesen tätig ist und den Markt und seine Bedürfnisse kennt; Rutger Beens, ein Computerarchitekt mit einer Karriere in der Entwicklung digitaler Plattformen, die sich dem Investment widmen; und Sijbrand Tieleman, der Erfinder der Hauptidee von Peaks sowie seiner Marktstrategie und den innovativen Wegen, mit denen diese Plattform an die Öffentlichkeit tritt. 

Aber was macht Peaks anders? Während es auf dem deutschen Markt eine große Auswahl an Brokern und Robo Advisorn gibt, richtet sich das Anlageerlebnis bei Peaks an jüngere Anleger. Es nutzt die mangelnde Bereitschaft und das mangelnde Interesse der neuen Generationen am Sparen für die Zukunft bzw. Investieren als eine Möglichkeit, Wohlstand zu produzieren. Wenn man gerade erst anfängt zu arbeiten, fällt es eben schwer, einen bedeutenden Betrag für diesen Zweck bereitzustellen. 

Der Ansatz, das Kleingeld zu sparen und zu investieren, ist eine moderne und erweiterte Form des Sparschweins. Die Anwendung rundet jeden Tag die vom Kunden getätigten Transaktionen auf und investiert die Differenz. 

Unsere Peaks-Erfahrungen – Der Robo Advisor im Test

Das Angebot

peaks angebot

Die grundsätzliche Erfahrung mit Peaks besticht durch die Benutzerfreundlichkeit der Anwendung und das erfrischende Look-and-Feel. Die hellen Farben und die informelle Sprache, in der der Service präsentiert wird, macht ihn leicht verständlich – auch für diejenigen, die keinerlei Kenntnisse über Finanzen haben. Die Informationen, die den Kunden auf der Website und in der App zur Verfügung gestellt werden, sind klar und beschreiben alle Gebühren und Optionen, ohne versteckte Bedingungen im Kleingedruckten. 

In Bezug auf Image und Funktionalität ist es ideal für diejenigen, die anfangen, Einkommen zu generieren, aber auch mit dem Sparen für die Zukunft beginnen wollen. Mit Peaks erhalten sie Zugang zu Investitionen, die bisher nur Menschen mit höherem Vermögen zugänglich waren. 

Portfolio-Angebot bei Peaks

Peaks konten

Peaks hat vier Portfolio-Optionen, die sich durch das Risiko unterscheiden, das der Investor in jeder dieser Optionen eingeht. Die Plattform definiert sie mit einer erfrischenden Kategorisierung basierend auf ihrem Schärfegrad, von „mild“ bis zu „feurig“. Der Hauptunterschied ist die Verteilung der Investitionsmittel zwischen Aktien und Anleihenfonds. Die sechs grundlegenden Fonds bleiben dabei immer dieselben.

Paket

Beschreibung

Mild

Er hat eine Aufteilung von 70 % der Mittel in Anleihenfonds und 30 % in Aktienfonds. Dieses Portfolio erzielt eine geschätzte, ungefähre Rendite von 2,2 % der jährlichen Gesamtinvestition.

Würzig

Das Portfolio verteilt die Anlage zu gleichen Teilen auf Aktien- und Anleihenfonds. Dieses Portfolio rechnet mit einer Rendite von 3,2 % pro Jahr. Die Anlage lohnt sich besonders ab einem Anlagezeitraum von 5 Jahren.

Scharf

Das in diesem Portfolio angelegte Kapital wird zu 70 % in Aktienfonds und zu 30 % in Anleihen angelegt. Es wird eine jährliche Rendite von 4,2 % veranschlagt.

Feurig

Die Aufteilung des risikoreichsten, aber profitabelsten der vier in Peaks verfügbaren Portfolios besteht zu 90 % aus Aktienfonds und zu 10 % aus Anleihenfonds. Die jährliche Rendite liegt um die 5,2 %.

Peaks Indexfonds-Sparplan

Wie bereits erwähnt, kann man Gelder unter anderem durch eine regelmäßige Einzahlung oder über die Funktion „Aufrunden“ mit Peaks investieren. So legt man quasi wie mit einem Sparplan regelmäßig Geld in einen Indexfonds an.

Funktionen

Die Hauptfunktion von Peaks ist die Verteilung des investierten Kapitals seiner Kunden in das zum Zeitpunkt der Einrichtung des Robo Advisors ausgewählte Portfolio. Dabei handelt es sich nicht um einen Plan, der nach den Interessen des Anlegers entworfen und angepasst wird. Somit ist der Titel „Robo Advisor“ eher eine Formalität. 

Die Peaks-App

Peaks app

Die Peaks App ist die einzige Möglichkeit, ein Kundenkonto bei diesem innovativen Fintech zu eröffnen. Sie ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar und hat derzeit über 550.000 Downloads mit einer Bewertung von über 4,5 Sternen. Sie bietet dem Benutzer ein komfortables Browsing-Erlebnis in einer Oberfläche mit einem minimalistischen und verständlichen Design. 

Von der App aus kann der Peaks-Kunde Geld überweisen, monatliche Zahlungen ändern, mehrere Portfolios verwalten und seine Investitionen von überall aus überwachen. 

Bezahlmethoden

Peaks bietet die Möglichkeit, einmalige Überweisungen zu tätigen, ein Bankkonto für automatische monatliche Investitionsabbuchungen zu verknüpfen oder die Option, das Wechselgeld zu investieren. Um diese Transaktion durchzuführen, verwendet Peaks iDEAL. 

Sicherheit

Um das Geld vor einer eventuellen Insolvenz der digitalen Finanzgesellschaft zu schützen, werden die Gelder in der von Peaks unabhängigen Stichting Beheer Derdengelden Peaks hinterlegt. So sind sie im hypothetischen Fall einer Insolvenz vor Gläubigern geschützt. 

Zudem wird Peaks durch die niederländische Finanzaufsicht reguliert und die Kundendaten sind durch Datenschutzrichtlinien geschützt – dürfen also nur mit der Erlaubnis des Benutzers verwendet werden. 

Einlagensicherung

Peaks verfügt über einen Garantiefonds für jeden Kunden von bis zu 20.000 €, der von der Nederlandsche Bank (DNB) verwaltet wird.

Regulierung

Peaks ist eine voll lizenzierte Finanzplattform und wird von der Europäischen Zentralbank und der niederländischen Behörde für die Finanzmärkte überwacht und reguliert. Beide haben strenge Regeln, um Sicherheit und Kundenschutz zu garantieren.

Kundenservice

Peaks hat eine Vielzahl von Kontaktmöglichkeiten für die Benutzer, die jeden Werktag von 9 bis 18 Uhr zur Verfügung stehen. Dazu gehören eine Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse, ein Live-Chat sowie die Facebook- und Twitter-Konten. 

Es ist anzumerken, dass auch Peaks einen Bereich hat, in dem häufig gestellte Fragen vollständig beantwortet werden. Er ist übersichtlich nach Themen gegliedert. 

Gebühren

Peaks konten

Peaks stellt seinen Nutzern alle Informationen zu Kosten und Gebühren übersichtlich und leicht verständlich zur Verfügung, ohne Kleingedrucktes oder versteckte Beträge. Das spricht Bände über die Integrität der Plattform. 

Die Kosten für Peaks sind in seine drei Pakete unterteilt, auf die wir gleich näher eingehen. Daneben fallen Fondskosten von jährlich 0,15 bis 0,23 % des angelegten Geldes und Spreads von 0,03 bis 0,05 % je An- oder Verkauf an. Diese beiden werden direkt mit dem Fonds abgerechnet und sind im Fondspreis enthalten.

Plan Monatliche Kosten Jährliche variable Kosten auf den Durchschnittswert der Investitionen
Starter: 1 Portfolio 0,99 € 0,5 %
Komplett: 3 Portfolios 1,99 € 0,5 %
Premium: +5 Portfolios 4,99 € 0,3 %

Schauen wir uns die Pakete kurz etwas genauer an:

Starter-Paket

Das Starter-Paket erlaubt nur die Einrichtung eines Portfolios pro Benutzer. Man hat zudem die Option, das Wechselgeld sowie tägliche oder monatliche Festbeträge per Überweisung zu investieren. 

Komplett-Paket

Das Komplett-Paket bietet zusätzlich die Möglichkeit, bis zu drei verschiedene Portfolios zu verwalten, die mit unterschiedlichen Bankkonten verknüpft werden können. Die Möglichkeit, Transaktionen aufzurunden, ist jedoch nur für das Hauptportfolio verfügbar.

Premium-Paket

Beim Premium-Paket kann man mehr als fünf Portfolios aus der App heraus verwalten, die wiederum mit einzelnen Bankkonten verknüpft werden können. Es ist wichtig, daran zu denken, dass auch hier die Option, das Wechselgeld zu investieren, nur für das Hauptkonto zur Verfügung steht. Für die übrigen Portfolios muss man auf die Alternativen der täglichen oder monatlichen Überweisung zurückgreifen oder Einmalzahlungen tätigen. 

Erfahrungen und Usermeinungen im Internet

Peaks erfahrungen

Peaks wird von seinen mehr als 550.000 Nutzern in der EU als sicherer, erschwinglicher und einfach zu bedienender Anbieter bewertet. Bislang hat es eine gute Akzeptanz und Rückmeldung von aktiven Kunden. In den App-Stores wird die Peaks-App mit über 4,5 Sternen bewertet und auf Trustpilot sind es 4,7 Sterne.

Welche Rendite kann man mit Peaks erwarten? Wie ist die Performance von Peaks? 

Peaks rendite

Für Kunden steht auf der Peaks-Website ein Rechner zur Verfügung, der die Rendite basierend auf Portfolio, Zeit und investiertem Geld schätzt. Es gibt auch die Möglichkeit, die Kosten für jeden der Pläne mit den von eingegebenen Anpassungen zu erkunden.

Die Rentabilität hängt von den Plänen, dem Portfolio und dem Kapital des jeweiligen Kunden ab. Der beste Weg, um einen geschätzten Prozentsatz zu erhalten, ist das verfügbare Tool. 

Peaks bei Stiftung Warentest: Bewertung

Die Stiftung Warentest hat noch keine Stellungnahme zu Peaks abgegeben. 

Peaks-Mitgliedschaft kündigen: Was sind die Bedingungen, um mein Peaks-Konto zu schließen?

Das Schließen eines Peaks-Kontos ist ein einfacher Prozess, hängt aber vom Status der Investition ab. Um zu kündigen, geht man einfach in das Menü, wählt die Option „Mein Konto kündigen“ und folgt dann den angegebenen Schritten. 

Es ist ein positiver Saldo erforderlich und man muss die Aufhebung der Kontoverbindung abwarten, um die automatischen Abbuchungen der monatlichen Anlage und des Wechselgeldes zu deaktivieren. Wenn man eine ausstehende Zahlung hat, muss man deren Begleichung abwarten, bevor man seine Beziehung zu Peaks beenden kann. 

Die beste Alternative zu Peaks: Copy Trading mit eToro

eToro

eToros Copy-Trading-Funktion ist eine hervorragende Option für diejenigen, die kostengünstig in Indexfonds und ETFs investieren möchten, aber nicht über die notwendige Ausbildung verfügen, um eine eigene Handelsstrategie zu erstellen. Bei eToro benötigt man nur eine Mindesteinlage von 200 Euro, um mit dem Handel zu beginnen. 

Allerdings ist eToros Social Trading kein Robo Advisor. Es erlaubt nur, das Portfolio und das Handelssystem von Experten zu kopieren – im Gegensatz zu Peaks, das einen automatisierten Handel bietet, der von einem Algorithmus mit einer vorgegebenen Strategie verwaltet wird. 

Copy Trading mit eToro ist daher eine hervorragende Alternative für Trading-Anfänger. 

Kann man Peaks als private Altersvorsorge verwenden?

Es ist möglich, Peaks als private Altersvorsorge zu nutzen. Mit der Möglichkeit, ab 1 € pro Monat, dem Wechselgeld oder einem festen Betrag für Laufzeiten bis zu 20 Jahre zu investieren, können wir sagen, dass dieser Anbieter auf die Zukunft ausgerichtet ist. 

Fazit zu Peaks Robo Advisor – Unsere Erfahrungen, Bewertung und Kritik 

Peaks logo

Peaks ist eine Alternative für diejenigen, die keine Kenntnisse oder Erfahrungen im Finanzbereich und wenig Kapital haben. So macht es Investitionen für jeden zugänglich. Von der Anwendung aus kann man die Beträge modifizieren, um sie an die eigene wirtschaftliche Lage anzupassen. Das sorgt für jederzeitige Flexibilität und Sicherheit

Das gewählte Paket und der Plan müssen gut gewählt und kalkuliert werden, damit die Kosten nicht ein Übermaß des Gewinns einnehmen, was beim Starter-Paketen und dem Mild-Portfolio passieren kann. Es wird empfohlen, den Rechner auf der Website zu benutzen und das Kurs-Gewinn-Verhältnis im Detail zu studieren, bevor man in Peaks investiert. 

Häufig gestellte Fragen zu Peaks

Ist Peaks seriös?

Wie funktioniert Peaks?

Wie kann ich mein Konto kündigen?

Wie lange dauert es, bis das von Peaks abgehobene Geld auf meinem Konto gutgeschrieben wird?

Lohnt es sich, ein Peaks-Konto zu eröffnen?

Website | + posts

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.