Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ ETF Kaufen 2023: Welche ETFs jetzt kaufen? Beste Empfehlungen & unser ETF Vergleich / Tech ETFs kaufen: Beste Technologie ETFs 2023 im Vergleich

Tech ETFs kaufen: Beste Technologie ETFs 2023 im Vergleich

martin-schwarz

Martin Schwarz

Profi Investor

Tech ETF

Da Technologieunternehmen wie Nvidia, Google, AMD, IBM und viele andere in den letzten Jahren an Dynamik gewonnen haben, wird es immer üblicher, dass Anleger ihr Kapital in diese Art von Unternehmen stecken, um von deren Aufwärtstrend zu profitieren.

Allerdings hat nicht jeder die Zeit, sein Kapital ständig zwischen verschiedenen Aktien umzuschichten, um von Marktschwankungen zu profitieren. Daher stecken viele Anleger ihr Kapital in einen ETF auf Aktien von Technologieunternehmen.

Tech-ETFs sind eine großartige Möglichkeit, von der Dynamik der großen Technologieunternehmen an den Märkten zu profitieren, ohne dass Sie deren Aktienbewegungen ständig beobachten müssen.

Mit einer einfachen passiven Investition in Tech-ETFs können Sie eine große jährliche Rendite für Ihr Kapital erzielen und sogar an den großzügigen Dividenden von Unternehmen mit großer globaler Entwicklung wie IBM teilhaben.

Inhaltsverzeichnis

Kauf von Tech-ETFs – Worauf sollten Sie achten?

Um in Tech-ETFs zu investieren, müssen Sie ein Konto auf einer Handelsplattform einrichten, die nicht nur über eine große Auswahl an börsengehandelten Fonds verfügt, die auf Technologieunternehmen spezialisiert sind, sondern Ihnen auch großartige Möglichkeiten bietet, Ihr Konto zu finanzieren und Ihr Geld abzuheben. Dazu muss die Plattform, in die Sie investieren, auch einen hervorragenden Kundenservice haben, der alle Ihre Fragen beantworten kann.

  • Große Auswahl an ETFs, in die Sie investieren können: Die Diversifizierung eines Portfolios ist eine der wichtigsten Methoden, um sicherzustellen, dass es so sicher wie möglich ist. Auch die Auswirkungen eines möglichen Rückgangs eines Vermögenswerts können so minimiert werden. Wenn Sie also planen, in ETFs zu investieren, ist es am besten, Plattformen zu vermeiden, die Ihnen nur 10 oder 20 börsengehandelte Fonds zum Investieren anbieten. Entscheiden Sie sich stattdessen für eine Plattform wie Finanzen.net Zero, die über 250 verschiedene ETFs im Tech-Bereich zur Auswahl hat.
  • Einstellungen zu Kontoumsätzen und Geldverkehr: Bis vor ein paar Jahren war es üblich, dass Broker etwas unzugänglich waren, wenn es darum ging, bei ihnen zu investieren und Gelder nach einem Gewinn wieder abzuziehen. Viele Anlageplattformen verlangten sehr hohe Mindestbeträge sowohl für die Einzahlung auf die Konten als auch für die Abhebung der Gelder. Dies ändert sich jedoch, und jetzt ermöglichen Ihnen Plattformen wie Finanzen.net Zero eine kostenfreie Ein- und Auszahlung Ihres Geldes. 
  • Ausgezeichneter Kundenservice: Wir benötigen einen umfassenden Kundensupport, um sicherzustellen, dass wir alle Fragen zu unseren Konten auf der Plattform, die wir für die Anlage in ETFs wählen, klären können. Tools wie ein Live-Chat, eine Helpline, ein FAQ-Bereich und ein Ticketing-System sollten in Betracht gezogen werden, bevor man sich für eine Plattform zur Anlage in ETFs entscheidet.

Vielversprechende Tech-ETFs – Unsere Empfehlungen für Investitionen in Tech-ETFs

ARK Innovation VanEck Vectors Halbleiter Invesco Solar Direxion Daily Semiconductor Bull 3x-Aktien ARK Next Generation Internet
WKN & Isin ARKK – US00214Q1040 SMH – US92189F6768 TAN – US46138G7060 SOXL – US25459W4583 ARKW – US00214Q4010
Rendite in den letzten 5 Jahren – 8,36% 125,56% 208,74% 11,77% 2,95%
Dividenden N/A N/A N/A 0,10 N/A
Dividendenrendite N/A N/A N/A 0,86% N/A
TER 0,75% 0,35% 0,69% 0,96% 0,79%
Nettovermögen 6.023 Mio. $ 6.458 Mio. $  2.643 Mio. $  4.155 Mio. $  954,1 Mio. $
Verwendung des Erlöses Akkumulation Akkumulation Verteilung Verteilung Akkumulation
Adresse Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Verfahren zur Replikation Physisch Physisch Physisch Physisch Physisch

Wo kann man Tech-ETFs kaufen? Vergleich der besten Broker für den Kauf von Tech-ETFs

Anzahl der Trades
5pro Jahr
18 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
18 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Empfohlener Broker
112 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.00
Was uns gefällt
Alle Aktien und ETFs kostenlos
Tausende Aktien- und ETF-Sparpläne
Handel mit echten Kryptos
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
10/10
Gesamtgebühren€ 0.00
Ihr Kapital ist im Risiko.
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Einzahlungsgebühren
0 %
ETFs
0 %
Inaktivitätsgebühren
0 %
Gebühren pro Trade
Anleihen
0 %
DAX
0 %
ETFs
0 %
Ihr Kapital ist im Risiko.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.90
Was uns gefällt
0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
Top Kundenservice
Riesige Anzahl handelbarer Assets
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.90
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
BondsCFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€
Gebühren pro Trade
Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.00
Was uns gefällt
Gebührenfreier Handel
Kostenloses Demokonto
Große Auswahl an handelbaren Assets
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
7/10
Gesamtgebühren€ 0.00
77% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Der Handel mit solchen Produkten ist riskant und Sie können möglicherweise Ihr gesamtes angelegtes Kapital verlieren.
Funktionen
CFDsETFsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardPaypalSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
€1
ETFs
130+
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
€1
Aktien
2100+
Auszahlungsgebühren
€0
Gebühren pro Trade
CFDs
ab 0.08%
Krypto
ab 0.5%
DAX
ab 150 pips
ETFs
an 0.12%
Fonds
ab 1 pip
Aktien
ab 0.07%
77% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Der Handel mit solchen Produkten ist riskant und Sie können möglicherweise Ihr gesamtes angelegtes Kapital verlieren.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 5.00
Was uns gefällt
Unkomplizierte Seite
Teilaktien handelbar
keine Mindesteinlage
Fixkosten pro Trade
1 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
7/10
Gesamtgebühren€ 5.00
Funktionen
BondsETFsFundsSavings PlanStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Margenhandel
false
Min. Trade
1€
Aktien
18.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
Anleihen
4€
DAX
ab 0€
ETFs
ab 0€
Fonds
4€
0,8€
Aktien
ab 0€
Bewertung
Gesamtgebühren€ 35.88
Was uns gefällt
Flexible Kostenstruktur: Trading Flatrate oder individuelle Abrechnung
Günstigstes deutsches Depot
über 1.500 ETFs und viele weitere Assets zur Auswahl
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
2.99 € pro Monat
Mobile App
8/10
Gesamtgebühren€ 35.88
Funktionen
ETFsFundsRobo AdvisorSavings PlanStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
false
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
0,9%
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€

Wie kann man in Tech-ETFs investieren? Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Kauf von Tech-ETFs in Deutschland

Wenn Sie Ihr Kapital in einen der von uns empfohlenen renditenstarken Tech-ETFs investieren möchten, können Sie dies ganz einfach über Finanzen.net Zero tun. Die Kurse von Finanzen.net Zero gehören zu den niedrigsten die es gibt, darüber hinaus finden Sie über 250 verschiedene Tech-ETFs, in die Sie investieren können.

Lassen Sie uns Ihnen also zeigen, wie Sie bei Finanzen.net Zero ein Konto erstellen und in nur wenigen Minuten mit dem Handel von ETFs beginnen können.

1. Registrieren Sie Ihr Konto bei Finanzen.net Zero

Anmeldung bei Finanzen.net

Der Registrierungsprozess ist bei Finanzen.net Zero sehr einfach. Sobald Sie die Seite zur Registrierung geöffnet haben, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und vergeben ein Passwort. Achtung: Sobald Sie sich registriert haben, erhalten Sie eine E-Mail, die Sie bestätigen müssen.

Sobald Sie die Bestätigung durchgeführt haben, werden Sie nach Ihren persönlichen Daten gefragt. Dazu zählen Ihr vollständiger Name, Ihre E-Mail-Adresse, Wohnanschrift, Geburtsdatum, Geburtsort und die Staatsbürgerschaft.

Wenn Sie alle diese Schritte abgeschlossen haben, beginnt der Verifizierungsprozess. Dabei verifizieren Sie Ihre Identität via Video. Dazu klicken Sie einfach in der mobilen App auf die Schaltfläche für die Videoverifizierung. Ein Vertreter der Post (Postident) wird mit Ihnen verbunden und überprüft Ihre persönlichen Daten, indem er Sie bittet, Ihr Verifizierungsdokument, wie z. B. Ihren Ausweis, vorzulegen.

Ist der Registrierungsvorgang abgeschlossen, kann mit der Einzahlung fortgefahren werden.

2. Machen Sie Ihre erste Einzahlung

Finanzen.net-Zero-Einzahlung

Haben Sie sich erfolgreich registriert und verifiziert, wird nun ein Verrechnungskonto eingerichtet. Um bei Finanzen.net Zero künstliche Tech-ETFs zu kaufen, bedarf es keiner Mindesteinzahlsumme. Somit können Sie Ihren Betrag frei wählen. Eine Einzahlung bei Finanzen.net Zero erfolgt über eine Banküberweisung bzw. SEPA-Überweisung. In der Regel ist ihr Geld in 1-2 Werktagen auf Ihrem Finanzen.net Zero Konto angekommen.

Hinweis: Ihr Einzahlung muss von dem selben Bankkonto mit demselben Namen stammen, dass Sie bei der Registrierung angegeben haben.

3. Handeln Sie ETFs online mit Finanzen.net Zero

Sobald Sie auf Ihr Konto eingezahlt haben, können Sie Ihr Geld für Investitionen in ETFs verwenden. Gehen Sie dazu einfach auf das Menü „Handelbare Produkte“ in der Seitenleiste und wählen Sie dann die Option „ETFs“ in der oberen Leiste.

Wenn Sie auf einen beliebigen ETF in der Liste klicken, können Sie auf alle Informationen zugreifen, die Sie benötigen, um in diesen zu investieren. Wenn Sie von den Zahlen überzeugt sind, dann klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Kaufen“.

Danach geben Sie den Betrag ein, den Sie in den börsengehandelten Fond investieren möchten und schließen den Kauf ab. Ihre Position erscheint dann in Ihrem Portfolio, sodass Sie sie jederzeit überwachen und schließen können, wenn Sie Ihr Geld abheben möchten.

Wie richtet man einen Sparplan mit Tech-ETFs ein?

Tech-ETFs sind eines der besten Werkzeuge, die Ihnen zur Verfügung stehen, um Ihre Ersparnisse zu vermehren. Eine der besten Möglichkeiten, diese Vorteile zu nutzen, besteht darin, Ihr Kapital über eine längere Dauer zu streuen, anstatt alles sofort zu investieren.

Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass Investmentfonds im Laufe des Jahres unterschiedliche Renditen haben können. Die Verteilung des Kapitals über einen ETF Sparplan erlaubt es uns, die gelegentlichen Rückgänge eines Wertes mit Gewinnen aus anderen Zeiten zu kompensieren.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie einen Tech-ETF-Sparplan bei Finanzen.net Zero einrichten:

1. Einen ETF-Sparplan auswählen

Als Erstes rufen Sie die Startseite des Brokers aus und melden sich an. Anschließend öffnen Sie die Rubrik „Sparpläne“ und wählen dort den „Ersten Sparplan erstellen“ aus.

Um etwaige Verwechslungen zu vermeiden, raten wir Ihnen dazu, ETFs über die ISIN oder per WKN zu suchen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie nach einem bestimmten ETF suchen.

2. Einen Sparplan einrichten

Nachdem Sie den gewünschten ETF ausgewählt haben, können Sie einfach den gewünschten Sparbetrag und den jeweiligen Ausführungszeitpunkt festlegen. 

3. Ihren ETF-Sparplan abschließen 

Nun können Sie noch einmal sämtliche Details sowie die Vertragsbedingungen nachprüfen. Um den Sparplan dann zu aktivieren, klicken Sie anschließend auf „Sparplan kostenpflichtig aufgeben“.

Was sind Tech-ETFs? Was zeichnet die Technologiebranche aus?

ETF-Nachrichten Icon16

Die Technologiebranche ist derzeit eine der mächtigsten der Welt, und tatsächlich sind acht der zehn wertvollsten Unternehmen der Welt im Technologiesektor angesiedelt.

Giganten wie Microsoft, Google, Amazon oder Tesla gehören zu dieser Spitzengruppe. 

Doch es gibt noch weitaus mehr Technologieunternehmen, welche sich auf die unterschiedlichsten Branchen verteilen. Einige der herausragendsten sind:

Unternehmen der Halbleiterfertigung

Allein die Halbleiterfertigung ist eine sehr breite Kategorie, die viele verschiedene Arten von Unternehmen umfasst, die sich aber alle um die Produktion und den Vertrieb von Chips drehen.

Die bekanntesten Unternehmen in diesem Bereich sind AMD oder Nvidia, die Prozessoren und Grafikkarten für Verbraucher herstellen. Es gibt jedoch viele andere Unternehmen mit enormem Potenzial, die sich mit der Herstellung von Chips und Komponenten für den Verkauf an andere Hersteller beschäftigen.

Beliebte Halbleiter Unternehmen:

  • AMD
  • Intel
  • Nvidia
  • Qualcomm
  • IBM

Unternehmen, die sich der Softwareentwicklung widmen

Software entwickelt sich ständig weiter und befeuert so Technologieunternehmen an den globalen Börsen. Unternehmen in diesem Bereich können Betriebssysteme, professionelle Software-Suiten, Cloud-Lösungen oder auch Web-Plattformen entwickeln.

Beliebte Software Unternehmen:

  • Microsoft
  • Google (Alphabet)
  • Amazon
  • Adobe

Unternehmen, die sich mit der Entwicklung neuer Technologien und Geräte beschäftigen

Neue Technologien revolutionieren ständig die Art und Weise, wie wir leben. Unternehmen, die es schaffen, sich als Spitzenreiter in einem neuen Markt zu positionieren, haben dank ihrer privilegierten Position gegenüber ihren Mitbewerbern oft enorme Gewinnsteigerungen. Ein Beispiel dafür war, als Apple das iPhone auf den Markt brachte und Giganten wie Nokia und Blackberry verdrängte, die nicht früh genug auf das Aufkommen von Smartphones reagierten.

Beliebte Tech Unternehmen:

  • Tesla
  • Samsung
  • Xiaomi
  • Apple

Vergleich der besten Tech-ETFs – Unsere Empfehlung der besten Tech-ETFs

ARK Innovation

ARK umfasst sechs börsengehandelte Fonds, die auf Technologieunternehmen ausgerichtet sind. ARK Innovation ist der größte von ihnen und deckt die Branche als Ganzes ab. Zu den am meisten vertretenen Unternehmen in diesem Fond gehören unter anderem Tesla, Roku, Square, Zoom, Shopify, Unity, Spotify und Coinbase.

Van Eck Vectors Halbleiter-ETF

Dieser Fond ist auf Unternehmen aus dem Bereich der Halbleiterherstellung und -distribution spezialisiert und investiert stark in Branchen-Benchmarks wie den Riesen Taiwan Semiconductor Manufacturing sowie in andere große Unternehmen wie NVIDIA, Intel, Broadcom, Qualcomm und AMD.

Invesco Solar

Wenn Sie sich für erneuerbare Energien interessieren, ist der Invesco Solar einer der besten Tech-ETFs für Sie. Er investiert in Aktien von Unternehmen wie Enphase Energy, SolarEdge, Xinyi Solar, First Solar und Sunrun. Im Gegensatz zu anderen ETFs, die einen breiteren Fokus auf Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien insgesamt haben, hat sich Invesco entschlossen, mit Invesco Solar einen spezialisierten Exchange Traded Fund für Solarthermie und Photovoltaik zu schaffen.

Direxion Daily Semiconductor Bull 3x-Shares

Dieser Fond investiert fast 25% seines Kapitals in den Dreyfus Government Cash Management Funds Institutional. Weitere vertretene Top-Unternehmen sind NVIDIA, Broadcom, Qualcomm, Intel und Texas Instruments Incorporated.

ARK Next Generation Internet

Und zu guter Letzt werfen wir einen Blich auf den ARK Next Generation Internet ETF. Er streut sein Kapital über so dominante Tech-Unternehmen wie Tesla, Twitter, Shopify, Square, Spotify, Roku und Coinbase. Ein Großteil des Portfolios wird mit dem Mutterfonds ARK Innovation geteilt.

Tech-ETFs von verschiedenen Anbietern – Wer bietet Tech-ETFs an?

ETF Anbieter im Überblick:

Es gibt eine Vielzahl von ETF-Anbietern, die im Technologiesektor tätig sind. Einige der beliebtesten sind wie folgt:

IShares

Im Technologiebereich bietet iShares Fonds wie den iShares PHLX Semiconductor, den iShares US. Technologie und iShares Expanded Tech Sector.

ARK

ARK hat nicht weniger als sechs Fonds, die sich dem Technologiesektor widmen und welche alle von Wall-Street-Star Cathie Wood verwaltet werden. Die bekanntesten sind ARK Next Generation Internet, ARK Innovation und ARK Genomic Revolution.

VanEck

Der beliebteste Technologiefond von VanEck ist der VanEck Vectors Semiconductor, aber es gibt auch andere wie den VanEck Vectors Low Carbon Energy und den VanEck Vectors Steel.

Direxion

Direxion dominiert den Technologie-ETF-Markt seit Jahren mit Fonds wie dem Direxion Daily Semiconductor und dem Direxion Daily Technology.

Invesco

Invesco ist in diesem Markt mit Fonds wie dem Invesco WilderHill Clean Energy und dem Invesco Dynamic Semiconductors gut vertreten.

Tech-ETFs – Investieren in thesaurierende oder ausschüttende ETFs? Was macht mehr Sinn?

ETF

Während einige der führenden ETFs, die sich dem Hightech-Sektor verschrieben haben, Ausschüttungsstrategien anwenden – zum Beispiel Direxion – hat sich Cathie Wood für eine Akkumulationsstrategie für ihre ARK Innovation-Fonds entschieden.

Wenn es um den neuesten Stand der Technik geht, scheinen jedoch beide Strategien gut zu sein. Schauen wir mal, warum.

Ausschüttung bei Tech-ETFs

Die Vertriebsstrategie ist eine, die von vielen Anbietern börsengehandelter Technologiefonds genutzt wurde – und sie zahlt sich aus. Viele dieser Unternehmen sind in der Lage, große Gewinne mit ihren Produkten zu erzielen, insbesondere dann, wenn sie es schaffen, eine marktbeherrschende Stellung aufzubauen. Wenn diese Gewinne von Unternehmen mit einer großen Marktkapitalisierung erwirtschaftet werden, ist es sinnvoll, sie unter ihren Anlegern zu verteilen, da eine Reinvestition in diese Unternehmen keine große Aufwärtsbewegung ihres Aktienkurses erzeugen wird.

Thesaurierung in Tech-ETFs

Wenn ein Technologie-ETF hingegen stärker in kleinere Technologieunternehmen mit höherem Wachstumspotenzial investiert ist, ist es sinnvoll, eine Akkumulationsstrategie zu wählen, um den Wert der Anteile zu steigern. Dies kann langfristig profitabler sein, als einfach die Dividende zu erhalten und an die Anleger auszuschütten. Deshalb funktioniert diese Strategie bei ARK-Fonds gut.

Technologiefonds oder Tech-ETFs kaufen?

ETF-Nachrichten Icon9

Wenn es um Hightech geht, scheint es wenig Zweifel zu geben, dass die prominentesten Fonds, die heute auf dem Markt angeboten werden, ETFs und nicht Investmentfonds sind.

In Anbetracht der Performance der führenden ETFs aus den letzten Jahren, insbesondere vor dem allgemein desaströsen Börsenjahr 2022, scheint es klar, dass es die beste Option ist, in einen dieser ETFs zu investieren.

Vor- und Nachteile von Tech-ETFs – Tech-ETFs kaufen oder nicht?

Wenn wir uns eine beliebige Tabelle mit den 10 größten Unternehmen der Welt ansehen, stellen wir fest, dass acht davon Technologieunternehmen sind. Es scheint also definitiv eine gute Idee zu sein, in den Hightech-Sektor zu investieren. Vorbei sind die Jahre, in denen der Markt von Finanz- oder Einzelhandelsunternehmen dominiert wurde. Heute scheint es, dass Technologieunternehmen die Märkte dominieren. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Technologie ist ein sehr schwer zu beschaffendes Gut, und wenn sie richtig entwickelt wird, kann sie eine privilegierte Marktposition schaffen, welche leicht zu halten ist.

  • Sie setzen sich aus einigen der wichtigsten Unternehmen der Welt zusammen. Titanen wie Microsoft, Amazon, Intel, AMD oder Nvidia werden die Märkte in den nächsten Jahren praktisch garantiert beherrschen. Das bedeutet, dass eine Investition in Tech-ETFs in der Regel eine gute Anlage ist.
  • Die Technik bestimmt unsere Gesellschaft zunehmend. Man muss sich nur die wachsende Bedeutung von Smartphones und E-Commerce ansehen, um zu erkennen, dass sich die Welt zunehmend ins digitale Zeitalter bewegt. In die Unternehmen zu investieren, die diesen Prozess anführen, scheint eine der besten Möglichkeiten zu sein, unser Kapital zu vermehren.
  • Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen technologischen Revolution. Technologien wie autonomes Fahren, 3D-Druck, Drohnen, künstliche Intelligenz, Wearables und virtuelle Realität stehen erst am Anfang ihres Aufstiegs. Wer jetzt in sie investiert, kann mittel- und langfristig enorme Vorteile erzielen
  • Es gibt immer mehr Investoren. Einige Unternehmen, wie z. B. Tesla oder Apple, haben aufgrund ihrer Berühmtheit so viele Investoren, dass ihr Aktienwert übermäßig aufgebläht werden kann. Obwohl Tesla noch einen weiten Weg vor sich hat, ist Apple mit seinen Produkten schon lange nicht mehr mit großen Innovationen aufgefallen und verliert Marktanteile an die Konkurrenz. Aus dem einen oder anderen Grund macht der übermäßige Enthusiasmus, der diese Art von Unternehmen umgibt, sie anfällig für starke Kurskorrekturen. 

Ist es sinnvoll, in Tech-ETFs zu investieren?

ETF-Nachrichten Icon17

Zweifelsohne. Die Technologiebranche ist nicht nur eine derjenigen, die den Ton für die Weltwirtschaft angeben, sondern sie tut dies auch in einer immer prominenteren Weise.

Die Investition in Tech ETFs ist eine der besten Möglichkeiten, eine große Rendite auf Ihr Kapital zu erzielen, indem Sie die Dynamik dieser Unternehmen ausnutzen.

Insbesondere wenn Sie nicht die Zeit oder das Börsenwissen haben, um in die Aktien dieser Unternehmen einzeln zu investieren.

Vergleich zwischen dem MSCI World ETF und Tech-ETFs. Welches ist der bestperformende ETF der letzten Jahre?

Der iShares MSCI World ETF ist einer der Benchmark-ETFs, sowohl wegen seiner exzellenten jährlichen Rendite (50,02 % in den letzten fünf Jahren) als auch wegen seiner großzügigen Dividende, die derzeit bei 0,75 liegt (1,23 %). Von den fünf von uns ausgewählten Tech-ETFs bietet keiner eine so hohe Dividende für seine Anleger. Viele von ihnen haben jedoch in den letzten 5 Jahren eine Outperformance erzielt, darunter Invesco Solar (208,74%) und VanEck Vectors Halbleiter (128,56%).

Gebühren für die Investition in Tech-ETFs – Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von Tech-ETFs? Kann ich Tech-ETFs kostenlos kaufen?

ETF-Nachrichten Icon13

Die Gebühren für die Anlage in Tech-ETFs variieren je nach dem Anbieter, der sie verwaltet, und der Plattform, die man für die Anlage nutzt.

Wenn wir sicherstellen wollen, dass wir die beste Rendite für unsere Investition in einen dieser ETFs erhalten, ist es am besten, eine Handelsplattform zu nutzen, die ihren Anlegern sehr niedrige Gebühren bietet.

Finanzen.net Zero ist eine der Plattformen, die für das Investieren in Tech-ETFs wirklich niedrige Gebühren verlangt. Sie bietet außerdem eine große Auswahl von über 250 verschiedenen ETFs im Tech-Bereich, in die man investieren kann.

Dieses Potenzial zur Diversifizierung unseres Kapitals, zusammen mit den niedrigen Gebühren von Finanzen.net Zero machen den Broker zur idealen Plattform für Investitionen in Tech-ETFs.

Hier noch ein kurzer Vergleich mit Comdirect, eines der bekanntesten ETF Broker bzw. Depots im deutschen Markt. Die Vergleichstabelle stellt dar, dass Finanzen.net Zero mit Abstand der beste Broker zum Kauf von ETFs ist.

Anbieter  Finanzen.net Zero Comdirect
Einzahlung der Investitionssumme  Kostenlos  Kostenlos 
Gebühren für Kauf Kostenlos*  9,90 Euro 
Gebühren für das Halten  Kostenlos Kostenlos
Gebühren für Verkauf  Kostenlos  9,90 Euro 
Auszahlung der Summe  Kostenlos Kostenlos 
Gebühren Insgesamt  0,00 Euro 19,80 Euro 

*Kostenlos ab einem Ordervolumen von mindestens 500 €, ansonsten 1 €.

Investieren Sie in Tech-ETFs bei Comdirect, Trade Republic oder Scalable Capital? Warum wir Finanzen.net Zero als Alternative empfehlen:

Während Comdirect, Trade Republic und Scalable Capital allesamt gute Handelsplattformen sind, sind ihre Gebühren nicht im dem Maße wettbewerbsfähig, wie die von Finanzen.net Zero. Auf langer Sicht kann die Rendite durch die geringen Kosten erheblich gesteigert werden. Bei Finanzen.net Zero handelt es sich somit um einen perfekt zum Investieren in Hightech-Fonds geeigneten Broker. 

In Anbetracht der einzigartigen Position von Finanzen.net Zero, zusammen mit den niedrigen Gebühren, einer mobilen Trading-App und der großen Auswahl an ETFs, in die man investieren kann, ist es klar, dass Finanzen.net Zero perfekt zum Investieren in Hightech-Fonds ist.

Wie sieht die Zukunft der Tech-ETFs aus? Unsere Prognose:

ETF-Nachrichten Icon18

Die Technologiebranche steht zunehmend an der Spitze der Märkte, und die Position der Unternehmen, die sie anführen, wird global immer dominanter.

Eine Welt ohne die Dienste von Giganten wie Microsoft, Amazon, Intel oder AMD ist heute nicht mehr denkbar – schließlich prägen sie fast alle gängigen Computersysteme der Welt. Und auf diese ist auch die Konkurrenz angewiesen.

Es scheint also klar zu sein, dass Tech ETFs auch in den nächsten Jahren eine hervorragende Performance liefern werden und sogar noch schneller wachsen könnten.

Zu etablierten Unternehmen wie Google, Amazon oder Adobe werden sich viele weitere im Bereich des 3D-Drucks, des autonomen Fahrens oder der Luft- und Raumfahrtindustrie gesellen. Diese werden die Welt, in der wir leben, mitgestalten und folglich immer mehr Gewinne an den Aktienmärkten generieren.

Wie viel Geld können Sie verdienen, wenn Sie in Tech-ETFs investieren? – Eine vorläufige Schätzung:

Obwohl klar ist, dass die Aktienmärkte schwankungsanfällig sind und es sehr schwierig ist, mittel- und langfristig verlässliche Vorhersagen zu treffen, können wir, indem wir die Entwicklung der Fonds einschätzen, eine ungefähre Vorhersage treffen.

Hätten Sie zum Beispiel vor fünf Jahren 1000 Euro in den Invesco Solar ETF investiert, könnten Sie dank seiner Rendite von 208,74 % heute über rund 2.000 Euro verfügen, was eine beträchtliche Steigerung Ihres Kapitals bedeutet hätte.

Fazit: Tech-ETFs – Unsere Bewertung und Empfehlung:

Tech ETF

Hightech prägt unsere Welt und wird in unserem täglichen Leben immer wichtiger.

Anders als noch vor einigen Jahren ist es heute undenkbar, einen einzigen Tag ohne die Nutzung unserer Internetdienste, unserer Smartphones oder unseres Online-Bankings zu verbringen -und all dies sowie eine Vielzahl von Prozessen der Mehrheit der Branchen weltweit wird von Technologieunternehmen vorangetrieben.

In Anbetracht der wachsenden Bedeutung dieser Industrien und ihrer Gewichtung auf den Märkten, wo 8 der Top 10 Unternehmen der Welt Technologieunternehmen sind, scheint es klar zu sein, dass eine Investition in Tech-ETFs außerordentlich profitabel sein kann. Besonders, wenn sie von Plattformen mit niedrigen Gebühren und fortschrittlichen Dienstleistungen wie Finanzen.net Zero abgewickelt wird. Ein Finanzen.net Zero Konto zu erstellen, ist sehr einfach und dauert nur ein paar Minuten, so dass Sie fast sofort mit dem Handel beginnen können.

Häufig gestellte Fragen zu Tech-ETFs

Sind Tech-ETFs in Deutschland verfügbar?

Sind Tech-ETFs nachhaltig?

Was sind die Hauptbranchen von Tech-ETFs?

Was sind die besten Tech-ETFs?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar