Polkadot Kurs Zukunft Prognose: Kurs Aussicht 2022 bis 2030

martin-schwarz

Martin Schwarz

Polkadot LogoPolkadot ist eine heterogene Multichain- und Übersetzungsarchitektur, die in der Lage ist, sich als Nexus zwischen anderen Blockchains verschiedener Kryptowährungen zu etablieren. Angesichts einer wachsenden Zahl an Blockchains und Kryptowährungen, könnte sich Polkadot in den kommenden Jahren als wichtiger Bestandteil einer globalen Blockchain-Infrastruktur erweisen. Doch wie sieht die Polkadot Prognose für die Zukunft aus? Wird Polkadot 2022 steigen und lohnt sich jetzt ein Einstieg?

Polkadot hat also das Potenzial, eine ‚Wildcard‘-Kryptowährung zu sein, die es Entwicklern ermöglicht, an Anwendungen zu arbeiten, die gleichwertig auf Blockchains wie Ethereum, Steem, NEO, IOTA und vielen anderen funktionieren. Dies ist der Grund, warum Polkadot so viel Interesse bei den Anlegern geweckt hat. Gleichzeitig zeichnete sich der Polkadot-Kurs 2021 durch ein hohes Maß an Volatilität aus. Wie ist die weitere Aussicht für Polkadot und gibt es evtl. bessere Alternativen?

In der folgenden Polkadot Kursprognose analysieren wir das Potenzial von Polkadot und sehen uns an, wie weit dessen Preis in den nächsten Jahren steigen kann.

Unsere Polkadot Kursprognose 2022, 2023, 2024, 2025 bis 2030 – Wohin entwickelt sich der Polkadot-Kurs?

In Anbetracht der bisherigen Entwicklung von Polkadot und unter Berücksichtigung des weitergehenden technischen sowie kurstechnischen Potenzials haben wir eine Polkadot Kurs Prognose für 2022 sowie die folgenden Jahre erstellt. Dabei haben wir auch mögliche Entwicklungen am Kryptomarkt als Ganzes berücksichtigt.

2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030
27 $ 36 $ 46 $ 58 $ 70 $ 84 $ 100 $ 120 $ 150 $

In unserer Analyse gehen wir davon aus, dass sich Polkadot im Laufe des ersten Halbjahres 2022 wieder erholen wird. Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass die Kursentwicklung von Polkadot wellenförmig verläuft. Dabei wird bei jedem Kurssprung ein neuer Höchswert erreicht. Im Anschluss kommt es jedoch zu einem kräftigen Kursverlust, wobei die Talsohle jedoch über dem Boden des vorherigen Zyklusendes liegt.

Auf lange Sicht könnte sich Polkadot dadurch allmählich aber beharrlich in seinem Wert steigern. Für Anleger mit großer Geduld könnte Polkadot daher eine interessante Investition im Bereich der Kryptowährungen darstellen.

Bei einer derartig langfristigen Polkadot Prognose muss selbstverständlich berücksichtigt werden, dass viele Unwägbarkeiten existieren, die den Kursverlauf auf lange Sicht beeinflussen können. Gerade weiter entfernte Zeiträume lassen sich meist nur sehr schwer korrekt prognostizieren. Die Zukunft von Polkadot muss daher nicht zwangsläufig in einem beständig steigenden Kurs liegen.

Polkadot ist nicht das einzige Krypto-Projekt, welches danach trachtet, eine einheitliche Interaktion zwischen unterschiedlichen Chains zu ermöglichen. Es ist möglich, dass sich Polkadot langfristig nicht wird durchsetzen können. In diesem Fall würde die weitere Polkadot Prognose natürlich um einiges negativer ausfallen.

Schon gehört? Lucky Block ist die Kryptowährung mit Wachstumspotenzial

Lucky Block, beziehungsweise LBLOCK, ist der native Token der Krypto-Lotterie Lucky Block, die am 31. Mai 2022 gestartet ist.

Drei gute Gründe für Lucky Block

  • Eine der erfolgversprechendsten Kryptowährung für 2022
  • Innovatives Konzept, welches Blockchain und Online-Lotterie verbindet
  • Regelmäßige Gewinnbeteiligung sorgt für hohe Dividende
  • Enormes Wachstumspotenzial
  • Gemessen am Potenzial aktuell noch sehr günstig zu haben

Der Lucky Block Coin hat das Potential, ein äußerst lukratives Investment zu werden. Nach dem Start der Ziehungen kannte der Kurs nur eine Richtung – nach oben. Derzeit ist der Coin, gemessen an den Prognosen, allerdings noch günstig zu haben. Wer in Lucky Block investieren möchte, kann das beispielsweise über Pancake Swap oder direkt auf der Lucky Block Homepage tun. Mittlerweile ist der Erwerb auch mit Fiat Geld möglich.

Wer jetzt Lucky Block kaufen möchte, kann dies ganz einfach über die dezentralisierte Exchange PancakeSwap tun.

Wie entsteht der Polkadot-Kurs? Was macht den Polkadot-Kurs aus?

BITCOIN EXCHANGE

Wie bei den meisten Kryptowährungen wird der Wert von Polkadot in erster Linie durch die Nachfrage nach der Kryptowährung im Verhältnis zum Angebot bestimmt. Steigt die Nachfrage, steigt auch der Preis von DOT, dem Polkadot-Token.

Der native DOT-Token dient innerhalb des Polkadot-Netzwerkes drei unterschiedlichen Zwecken: Der Schaffung von Parachains mittels Bonding, der Bereitstellung einer funktionalen Netzwerkleitung sowie dem Ermöglichen des Netzwerkbetriebs. Je mehr Transaktionen Polkadot auf parallelen Chains verarbeitet, desto stärker steigt die Nachfrage nach DOT. Folglich ist die Kursentwicklung von Polkadot an den Erfolg des Netzwerks bei seinen Bestrebungen, andere Blockchains miteinander zu verbinden, geknüpft.

Einer der Nachteile von Polkadot ist, dass es keine maximale Anzahl von Token gibt, sodass die schrittweise Schaffung dessen Wertzuwachs auf verschiedenen Märkten begrenzt. Für langfristige Anleger kann sich dies als problematisch erweisen.

Darüber hinaus wird der Polkadot-Kurs auch von der allgemeinen Marktentwicklung sowie von Spekulationen angetrieben. Steigen viele Anleger in Polkadot ein, weil sie auf einen Durchbruch und/oder steigende Kurse hoffen, so hat dies zur Folge, dass der DOT-Preis steigt. Bei entsprechend schlechten Nachrichten und massenhaften Verkäufen fällt der Preis de Coins hingegen.

In einem positiven Marktumfeld kann der Polkadot-Kurs von der allgemein positiven Marktstimmung mitgetragen werden, was zu steigenden Kursen führt. Herrscht hingegen Pessimismus am Markt, geht es auch für Polkadot bergab. In der Vergangenheit hat sich Polkadot als sehr anfällig für allgemeine Marktumschwünge gezeigt.

Der bisherige Kurs von Polkadot – Unsere Analyse

Polkadot Kurs

Der Preis von Polkadot begann ab Januar 2021 steil anzusteigen – von einem Wert von etwa 6 Dollar pro Token auf fast 50 Dollar im April und dann wieder im Mai 2021. Das bedeutet, dass Polkadot es geschafft hat, seinen Wert in nur wenigen Monaten um das 8-fache zu steigern.

Ab Mitte Mai ist der Polkadot-Kurs anschließend im Zuge einer allgemeinen Krise am Kryptomarkt wieder stark eingebrochen. Nach einem ersten, sehr scharfen Kurssturz, welcher den DOT-Preis kurzzeitig bis auf 18 Dollar hatte fallen lassen, verlor Polkadot in den folgenden eineinhalb Monaten allmählich weiterhin an Wert. Im Juli lag der Kurs dann zwischenzeitlich sogar wieder unterhalb von 11 Dollar.

Zwischen August und Anfang November kletterte der Polkadot-Kurs dann anschließend erneut, um schließlich mit knapp 54 Dollar einen neuen Höchstwert zu erreichen. Im November verlor Polkadot dann allerdings im Zuge einer abermaligen allgemeinen Abwärtsbewegung am Kryptomarkt erneut deutlich an Wert. Dieser Abwärtstrend sollte dabei bis in das neue Jahr anhalten. Anfang Februar lag der Polkadot-Kurs schließlich wieder bei unter 22 Dollar.

Es hat sich gezeigt, dass Polkadot sehr anfällig für allgemeine Marktschwankungen ist. Dementsprechend handelt es sich hierbei nicht um einen Coin, welcher bisher für sich genommen große Kurszuwächse erzielen konnte. Gleichfalls fällt auf, dass der Preis von Polkadot bei jedem Marktaufschwung auf einen höheren Wert steigt als beim vorherigen Aufschwung. Gleichzeitig fällt Polkadot im anschließenden Abschwung auch nicht so tief wie während der vorherigen Krise. Dies weist auf ein durchaus vorhandenes langfristiges Steigerungspotenzial hin.

Sollte man Polkadot jetzt kaufen oder nicht? Ist es sinnvoll, jetzt Polkadot zu kaufen?

ETF-Nachrichten Icon17

Der Kurs von Polkadot liegt derzeit deutlich unter dem Allzeithoch, das er vor wenigen Monaten erreicht hat. Der Hauptgrund für den Abwärtstrend der vergangenen Monate ist die derzeit eher negative Marktlage am Kryptomarkt. Für Anleger, welche Polkadot kaufen möchten, könnte sich daher aktuell eine günstige Einstiegsgelegenheit bieten.

Gleichzeitig ist derzeit allerdings noch nicht klar, wann es wieder zu einer allgemeinen Trendwende am Markt kommen wird. Polkadot hat sich in den vergangenen Monaten nicht als stark genug erwiesen, um auch in einem schwierigen Marktumfeld mit steigenden Kursen zu überzeugen. Wer auf kurzfristige Gewinne hofft, könnte daher von Polkadot durchaus enttäuscht werden.

Mittelfristig geht unsere Polkadot Prognose für 2022 wieder von einem steigenden Kurs aus. Anleger müssen sich hierfür jedoch gegebenenfalls gedulden.

DeFi Coin – die Bitcoin Alternative für alle, die sich langfristig binden wollen

DeFi Coin

Der DEFC ist der native Token der dezentralen Börse DeFi Swap, die im Mai 2022 gelauncht wurde.

Drei gute Gründe für den DeFiCoin

  • Das dezentrale Finanzwesen ist die Zukunft der Finanzwirtschaft
  • Eigene Börse DeFi Swap
  • Hohe Staking Rewards

Der DeFi Coin (DEFC) ist ein Projekt aus dem Bereich der dezentralen Finanzen und vor allem für langfristige Anleger interessant. Ein großer Anreiz für Holder sind vor allem die hohen Staking Rewards. Handelbar ist DeFi Coin über DeFi Swap, BitMart oder PancakeSwap.

Wird der Wert von Polkadot steigen? Hat Polkadot noch Zukunft? Wann wird der Polkadot-Kurs explodieren?

ETF-Nachrichten Icon18

Nachdem der Kurs von Polkadot in den letzten Monaten korrigiert hat, liegt er nun deutlich unterhalb seines vormaligen Höchststandes aus dem Jahr 2021. Vergangene Entwicklungen legen nahe, dass Polkadot nicht zu den Kryptowährungen gehört, die unabhängig vom Markt mit Kurssteigerungen überzeugen können. Dies dürfte u. a. darin begründet liegen, dass Polkadot auf Interoperabilität zahlreicher verschiedener Blockchains abzielt. Dementsprechend handelt es sich bei Polkadot um ein Projekt, welches sehr stark an den Erfolg des Kryptomarktes als Ganzes geknüpft ist.

Auf die weitere Kursentwicklung von Polkadot kann sich dies sowohl positiv als auch negativ auswirken. Sollte sich der Kryptomarkt wieder erholen, dürfte auch der Kurs von Polkadot wieder kräftig steigen. Gleichzeitig müssen Anleger bei einem abermaligen Krypto-Crash aber auch mit entsprechend starken Verlusten rechnen. In einem negativen Marktumfeld kann sich Polkadot nicht behaupten.

Unsere Polkadot Kursprognose für 2022 geht davon aus, dass der Kryptomarkt im Laufe des Jahres einen abermaligen Aufschwung erleben wird. Dementsprechend dürfte auch der DOT-Kurs 2022 wieder steigen. Allerdings sollten Anleger ebenfalls darauf gefasst sein, dass Polkadot zwischenzeitlich erneut stärkere Verluste erleiden könnte.

Wie hoch kann der Kurs von Polkadot steigen?

Es ist schwierig, eine Obergrenze für Polkadot festzulegen, da es sich um eine Kryptowährung handelt, die über ein enormes Potenzial verfügt. Unsere Polkadot Prognose 2022 geht davon aus, dass der DOT-Preis bis zum Ende des Jahres auf rund 27 Dollar steigen könnte. Im Vergleich zum DOT-Preis Anfang Februar entspräche dies einem Kursplus von rund 24 Prozent.

Vergleichen mit vergangenen Kurssteigerungen mag dies durchaus gering erscheinen. Jedoch erscheint es derzeit eher unwahrscheinlich, dass Polkadot in absehbarer Zeit eine Vervielfachung des eigenen Kurses schaffen kann. Die hierfür notwendigen technischen Durchbrüche liegen für das noch in der Entwicklung befindliche Netzwerk in weiter Ferne.

Es ist dabei durchaus nicht unrealistisch, dass es Polkadot zwischenzeitlich gelingen könnte, einen noch höheren Kurs als 27 Dollar zurückzuerobern. In der Vergangenheit vermochte es der Coin jedoch nicht, sein Kursniveau nach einer Rallye für längere Zeit zu halten.

Ist Polkadot langfristig eine gute Investition?

ETF-Nachrichten Icon16
Vieles deutet darauf hin, dass Polkadot eine durchaus
gute langfristige Investition darstellen könnte. Polkadots Rolle als Vermittler auf dem Kryptomarkt bietet eine Menge an Wachstumspotenzial. Die Voraussetzung hierfür ist, dass es der Chain gelingen wird, sich gegenüber Konkurrenten mit vergleichbaren Zielen durchzusetzen.

Vergangene Kursentwicklungen legen nahe, dass es sich bei Polkadot um eine sehr zyklische Kryptowährung handelt, deren Kursentwicklung stark von der Lage am übrigen Kryptomarkt abhängig ist. Anlegern, die davon überzeugt sind, dass der Kryptomarkt in Zukunft auch weiter wachsen wird, steht mit Polkadot eine durchaus attraktive Möglichkeit zur Verfügung, in diesen künftigen Erfolg zu investieren.

Wer jedoch nach einer Kryptowährung sucht, die den allgemeinen Kryptomakrt schlagen und besonders hohe Renditen erzielen kann, dürfte von Polkadot vermutlich enttäuscht werden. Unter Berücksichtigung des Marktpotenzials von DOT, vergangener Entwicklungen sowie unserer Polkadot Prognose erscheint eine Beimischung von DOT-Coins in das eigene Portfolio durchaus sinnvoll zu sein. Als exklusives Investment oder gar Renditebooster dürfte Polkadot hingegen weniger geeignet sein.

Warum hat Polkadot an Wert verloren und wann wird es wieder an Wert gewinnen?

Polkadot hat im Laufe des Jahres 2021 sowohl Hochs wie auch Tiefs gehabt. Dabei hat sich die Kryptowährung als äußerst abhängig vom restlichen Kryptomarkt erwiesen. Steigen die Kurse am Kryptomarkt, geht es auch für Polkadot bergauf. Fallen die Kurse hingegen, ist es auch um den Polkadot-Kurs nicht gut bestellt.

Unsere Polkadot Kurs Prognose geht davon aus, dass Polkadot im Laufe des Jahres erneut an Wert gewinnen wird. Der Grund hierfür ist in erster Linie unsere Überzeugung, dass auch der restliche Kryptomarkt 2022 wieder einen Aufschwung erleben wird. Optimistisch stimmen dürfte dabei die Tatsache, dass der Wert von Polkadot bei jedem vergangenen Kursaufschwung höher gestiegen ist, als beim vorherigen.

Allerdings ist bisher jedem derartigen Aufschwung auch ein Kurseinbruch erfolgt. Dementsprechend erachten wir die Möglichkeit eines erneuten Kurseinbruchs von Polkadot im Laufe des Jahres ebenfalls als sehr wahrscheinlich. Auch hier gibt es jedoch einen Lichtblick. So befand sich der Kurs von Polkadot am Ende eines jeden Abschwungs stets auf einem höheren Niveau als am Ende des vorherigen Crashs. Dementsprechend ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich dieses Muster auch 2022 weiter fortsetzen wird.

Wann sollte man Polkadot kaufen?

eToro Dashboard

Im Januar hat Polkadot eine Menge an Wert verloren. Aktuell könnte sich Anlegern daher die Gelegenheit bieten, Polkadot zu einem vergleichsweise günstigen Preis zu kaufen. Gleichzeitig könnte sich die Negativentwicklung am Kryptomarkt allerdings auch noch länger fortsetzen. In dem Fall ist ein weiteres Absinken des Polkadot-Preises keineswegs unwahrscheinlich.

Anleger, die jetzt Polkadot kaufen möchten, sollten darauf achten, ihr Investment zu diversifizieren. Polkadot bietet durchaus unverkennbares Potenzial. Jedoch stellt seine zyklische Natur kurz- bis mittelfristig ein Risiko dar. Langfristig dürfte sie darüber hinaus das weitere Wachstumspotenzial von Polkadot einschränken. Polkadot eignet sich am ehesten als Beimischung ins eigene Portfolio. Als alleinige Investition ist diese Kryptowährung hingegen weniger geeignet.

Polkadot-Alternativen: Diese Coins sind alternativ einen Blick wert

Polkadot Alternative Nr. 1:

Lucky Block – der Everyones a Winner Coin

Unsere Polkdot Prognose 2022 geht zwar insgesamt von einem steigenden Polkadot-Kurs aus. Jedoch setzt dies einen sich erholenden Kryptomarkt voraus. Selbst in einem solch positiven Szenario bleibt Polkadot jedoch stark von den allgemeinen Marktschwankungen abhängig. Anleger, die sich weniger abhängig vom Gesamtmarkt machen wollen und zudem nach einem Coin mit hohem Wachstumspotenzial suchen, sollten einen Blick auf Lucky Block (LBLOCK) werfen.

Beste-DeFi-Coins---Lucky-Block-LBLOCK

Lucky Block ist eine Online-Lotterie-Plattform, welche auf der Binance Smart Chain basiert. Ziel von Lucky Block ist es, mittels Smart Contracts regelmäßige Krypto-Lotterie-Ziehungen durchzuführen, die dank Blockchain Technologie unabhängiger und transparenter sind, als alles, was derzeit auf dem Markt verfügbar ist.

Online-Glücksspiel ist einer der größten digitalen Wachstumstrends der vergangenen Jahre. Auch für die nächsten Jahre prognostizieren Experten jeweils zweistellige Wachstumsraten. Mit Lucky Block soll es nun gelingen, Online-Glücksspiel und Blockchain-Technologie miteinander zu verbinden. Das Wachstumspotenzial einer solchen Verbindung wird als enorm eingeschätzt.

Was Lucky Block gerade für langfristig orientierte Anleger interessant machen könnte, ist die Tatsache, dass Coin-Besitzer an den regelmäßigen Gewinnausschüttungen der Online-Lotterie mit 10 Prozent beteiligt werden. Wer in Lucky Block investiert, muss also nicht einmal bei den Ziehungen selbst mitmachen, um regelmäßig Gewinne einzufahren. Bereits bei einer vergleichsweise konservativen Spielerzahl könnten Coin-Holdern hierdurch jährliche Dividenden im Bereich von 19 Prozent winken.

Am 31. Mai 2022 hat die Lucky-Block-Lotterie ihre Premiere gefeiert. Seit dem 6. Juni finden nun regelmäßige Gewinnziehungen statt. Wer mitmachen oder einfach nur in Lucky Block investieren und Rendite kassieren möchte, kann den Token entweder direkt über die Homepage mit Fiat-Währung kaufen oder z. B. über PancakeSwap handeln.

Polkadot Alternative Nr. 2:

DeFi Coin – die Alternative für Hodler

DeFi Coin

Wer an einer langfristigen Anlage interessiert ist, sollte sich den DeFi Coin (DEFC) näher anschauen. Dem Coin gelang es sogar zu pumpen, als sich alle anderen Kryptowährungen – auch der Bitcoin – im Abwärtskurs befanden.

Das lag unter anderem daran, dass ein weiterer Meilenstein auf der Roadmap erfolgreich umgesetzt wurde – der Launch der dezentralen Börse DeFi Swap. Der Coin wird für DeFi Swaps genutzt. Mit ihm ist das Staking auf der Plattform möglich, um passives Einkommen zu generieren. Aber auch beim Yield Farming kommt der DEFC zum Einsatz.

DeFi Swap hat zwei gute Anreize für die Anleger geschaffen, um den Coin langfristig zu halten. Für jeden DEFC Kauf oder Verkauf wird eine Gebühr in Höhe von 10% fällig. Davon geht wiederum die Hälfte an die Holder.

Aber auch die Staking Rewards sind durchaus nicht zu verachten. Derzeit sind für den DeFi Coin vier Sperrfristen verfügbar. 30 Tage, 90 Tage, 180 Tage und 360 Tage. Diese bringen 30%, 45%, 60% und 75 %. Das heißt, je länger der DeFi Coin gesperrt wird, umso höher ist auch die Rendite.

Polkadot Kurs Prognose Fazit: Unsere Analyse und Empfehlung

Polkadot Logo

Die Hauptstärke von Polkadot ist seine fortschrittliche Blockchain-Technologie, die es der Kryptowährung ermöglicht, ein wichtiges Bindeglied zwischen den Blockchains vieler verschiedener Kryptowährungen zu sein. Auf diese Weise finden Investoren in Polkadot eine Kryptowährung, die mittel- und langfristig sehr wohl zu einem wichtigen Bindeglied im Blockchain-Ökosystem werden kann.

Unsere Polkadot Prognose für 2022 geht von einem langfristig steigenden Polkadot-Kurs aus. Jedoch hat der Coin in der Vergengenheit bewiesen, stark abhängig vom allgemeinen Kryptomarkt zu sein. Anleger werden daher auch zukünftig mit starken Kursschwankungen rechnen müssen.

Wenn Sie in den Kryptowährungsmarkt investieren wollen, ohne dabei Handelsgebühren zu zahlen, können Sie ganz einfach die Handelsplattform von eToro nutzen. Dabei handelt es sich um einen Broker, der Ihnen nicht nur Zugang zu einigen der besten Kryptowährungen der Welt zu unglaublich niedrigen Kursen bietet, sondern Ihnen auch die Möglichkeit gibt, in Aktien, Indizes, ETFs, Rohstoffe wie Gold und Öl sowie Fremdwährungen wie Schweizer Franken oder den chinesischen Yuan zu investieren.

Die preisgekrönte Handelsplattform eToro ist sowohl über das Internet als auch über die offizielle App einfach zu bedienen und sie ist der Broker der Wahl für mehr als 20 Millionen Nutzer weltweit. Darüber hinaus können Sie mit eToro einen hochmodernen Social-Trading-Service nutzen, der es Ihnen ermöglicht, die von einigen der besten Händler der Welt getätigten Investitionen zu verfolgen und diese mit Ihrem eigenen Kapital zu kopieren, wodurch Sie die Möglichkeit haben, Ihre Gewinne vom ersten Tag an zu vervielfachen.

Polkadot Kurs Prognose: Häufig gestellte Fragen

Wird Polkadot noch im Preis steigen?

Wie hoch wird Polkadot 2022 steigen?

Sollte man in Polkadot investieren?

Wie weit kann der Kurs von Polkadot noch fallen?

Wann wird der Kurs von Polkadot steigen?

Wie sieht es mit dem Polkadot-Kurs aus?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.