China ETF kaufen: Beste China ETFs 2021 im Vergleich

China ETFs

China ETFs sind eine hervorragende Alternative, um in den asiatischen Markt zu investieren.

Ihre Renditen sind interessant und mit diesen Fonds haben Sie Zugang zu Wertpapieren von verschiedenen Unternehmen und Sektoren.

Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung, wie Sie in China-ETFs investieren und an dieser kolossalen Wirtschaft teilhaben können.

Wir klären auch, warum eToro & Trade Republic unsere bevorzugten Anbieter für den Kauf von China-ETFs sind und wie Sie ETF-Sparpläne mit chinesischen ETFs einrichten können.

China ETFs kaufen: Worauf sollten Sie achten?

Bevor Sie sich entscheiden, in welchen China-ETF Sie investieren wollen, ist es ratsam, den Markt zu recherchieren. Erkundigen Sie sich nach Ergebnissen, die mindestens 3 bis 5 Jahre zurückliegen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie den Typ des China-ETFs kennen, den Sie handeln. Prüfen Sie auch, welche Kriterien in der ETF-Konfiguration vorherrschen. Einige konzentrieren sich auf den chinesischen Marktanteil, andere auf die Unternehmensgröße oder den Sektor.

Schließlich ist es bei einer langfristigen Buy-and-Hold-Strategie vorzuziehen, chinesische Aktien-ETNs zu vermeiden. Das Kreditrisiko dieser gesicherten Produkte ist höher. Denken Sie daran, dass Sie auch die Möglichkeit haben, in China CFD ETFs zu investieren. 

Hier empfehlen wir unseren Testsieger-Broker eToro, da dieser 0% Gebühren beim Kauf von ETFs nimmt. Außerdem können Sie bei eToro sowohl ETF CFDS handeln als auch echte China ETFs kaufen.

Vielversprechende China ETFs – Übersicht Liste 2021: Unsere China ETF-Empfehlungen

Xtrackers MSCI China UCITS ETF  Xtrackers CSI 300 Swap UCITS ETF  iShares MSCI China A UCITS ETF Lyxor Hwabao MSCI China A UCITS ETF
ISIN LU0514695690  LU0779800910 IE00BQT3WG13 FR0011720911
WKN  DBX0G2 DBX0M2 A12DPT LYX0SL
Ausschüttung von Dividenden
TER (laufende Ausgaben) * 0,65 % 0,50 % 0,4 % 0,35 %
Fondsvolumen 1,78M EUR 1,37M EUR 1.400M EUR 197MEUR 
Adresse Luxemburg Luxemburg Irland Frankreich
Einführungsdatum Jun. 24, 2010 Feb. 24, 2010 Apr. 08, 2015 Aug. 28, 2014
Verwendung von Erträgen Akkumulation Akkumulation Akkumulation Akkumulation
Methodik Direkte Replikation Indirekte Replikation (Swap) Optimiert Direkte Replikation

Wo können Sie China-ETFs kaufen? Vergleich der besten Broker für den Kauf von China ETF:

Wie kann man in China ETF investieren? Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Kauf von China ETF in Deutschland

Um China ETF zu kaufen, müssen Sie einen Handelsbetreiber haben. Der Makler nimmt die Platzierung vor und verwaltet sie. Es gibt viele Online-Plattformen, mit denen Sie bequem und von überall aus investieren können. Sogar von Ihrem Smartphone aus können Sie Ihr Geld in die Produktion stecken.

Um auf sie zuzugreifen, müssen Sie sich zunächst registrieren. Es ist ein im Allgemeinen einfacher Prozess, den wir im Folgenden am Beispiel der eToro Website erklären

1. eToro Registrierung

eToro Anmeldung

Melden Sie sich auf der eToro Website an oder greifen Sie mit Ihrem Smartphone auf die App zu. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf die grüne Schaltfläche mit der Aufschrift “Jetzt traden”

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihre E-Mail-Adresse ein und legen Sie ein sicheres Passwort fest. Prüfen Sie Ihre E-Mails Folgen Sie dem Link, um Ihr Konto zu aktivieren. 

Die Website wird Sie um einige Unterlagen bitten, um Ihre Angaben zu überprüfen. Dies ist eine Reaktion auf EU-Vorschriften für die Nutzung von Online-Handelsplattformen. Es reicht aus, eine Kopie Ihres Personalausweises und einen Adressnachweis zu schicken.

2. Erste Einzahlung

eToro Einzahlung

Sobald Ihr Konto verifiziert wurde, können Sie mit dem Handel beginnen. Der erste Schritt besteht darin, Ihr Konto aufzuladen, indem Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Klicken Sie auf “Geld einzahlen” und geben Sie den Betrag, die Währung und die Zahlungsmethode Ihrer Wahl ein. Sie können die Mindest- und Höchstbeträge, die für Ihre Zahlungsmethode gelten, auf der eToro Website überprüfen.

Prüfen Sie auch, welche Zahlungsarten je nach Land Ihres Wohnsitzes akzeptiert werden. Benutzer in Deutschland haben mehrere Alternativen, wie z.B.:

Bezahlmethoden Möglich?
China ETF mit Kredit-/Debitkarte kaufen 
China ETF mit PayPal kaufen 
China ETF mit Skrill kaufen 
China ETF mit Neteller kaufen 
China ETF mit Banküberweisung kaufen 
China ETFs mit Online Banking kaufen – Trustly 
China ETF kaufen mit Klarna / Sofort Banking

3. Kaufen Sie China-ETFs günstig online bei eToro

eToro ETFs

In der Regel werden Gutschriften auf Ihrem Konto automatisch berücksichtigt. Mit Ausnahme von Banküberweisungen, die zwischen 4 und 7 Tagen dauern können. Andererseits kann sich der Prozess verzögern, wenn Ihr Bankbetreiber zusätzliche Prüfungen verlangt.

Bevor Sie einen China ETF kaufen, können Sie sich mit Hilfe des Demokontos mit der Plattform vertraut machen. Auf diese Weise können Sie überprüfen, wie die Tarife sind und alle Ihre Zweifel klären, bevor Sie echtes Geld investieren.

Wie richtet man den China ETF-Sparplan ein?

Mit einem China ETF-Sparplan können Sie regelmäßige Beiträge zu einem ETF planen, die automatisch von Ihrem Konto abgezogen werden. Sie bestimmen die Laufzeit, die Häufigkeit und die Höhe der Investition. Somit erhalten Sie den Zugang zu China-ETFs mit sehr niedrigen Beiträgen. 

Sie können den Sparplan jederzeit pausieren oder die Einstellungen ändern. 

Für die Einrichtung eines ETF-Sparplans empfehlen wir Trade Republic, denn bei Trade Republic zahlen Sie 0€ Gebühren beim Sparen mit ETF-Sparplänen.

Anmeldung bei Trade Republic

Erste Einzahlung

ETF Sparplan bei Trade Republic einrichten

Sie können einen Sparplan anlegen, indem Sie in der App auf das Sparbuch-Anlegen Symbol klicken. Wählen Sie dann den China ETF aus. 

Klicken Sie auf „Sparplan jetzt erstellen“ und legen Sie ein Intervall fest. Legen Sie Ihre Sparrate fest. Anschließend klicken Sie auf den blauen Button, um die Einrichtung abzuschließen.

Was sind China-Aktien-ETFs? Was macht Chinas Industrie aus?

ETF-Nachrichten Icon23

Es gibt verschiedene Anlageprodukte auf dem chinesischen Aktienmarkt, aber die vielseitigsten sind China-ETFs

A-Aktien sind Wertpapiere chinesischer Unternehmen, die an den Börsen von Shanghai und Shenzhen notiert sind. Nur chinesische Investoren und ausländische Fachleute mit einer speziellen Lizenz können in sie investieren. 

Zum anderen gibt es B-Aktien, die ebenfalls an diesen Börsen notiert sind, aber in Fremdwährung. Als die Beschränkungen für A-Aktien gelockert wurden, haben sie tendenziell an Liquidität verloren.

Schließlich gibt es noch die H-Aktien, die an der Hongkonger Börse gehandelt werden. Sie sind offen für ausländische Investoren und werden in Hongkong-Dollar (HKD) notiert. 

China ETF Indizes:

China ETFs verwenden verschiedene Indizes, um den chinesischen Aktienmarkt abzubilden. Es gibt 12 verschiedene Indizes, die unterschiedliche Kriterien anwenden. Wenn Sie wissen, welche Werte die einzelnen Indizes haben, können Sie entscheiden, welcher China-ETF am besten zu Ihren Präferenzen passt.

China ETF Indizes:

CSI 300

Dieser Index bildet die 300 Aktien mit der größten Marktkapitalisierung und Liquidität ab. Er ist auf chinesische Unternehmen mit A-Aktien beschränkt.

Dow Jones China Offshore 50

Dieser Indikator erfasst große Unternehmen, die in China tätig sind. Der Unterschied ist, dass diese Unternehmen an den Börsen in den USA und Hongkong notiert sind.

FTSE China 30/18 Capped 

FTSE Capped-Indizes sind gewichtete Indizes, um die Konzentration des Indikators auf ein einzelnes Wertpapier zu begrenzen. In diesem Fall darf das maximale Gewicht eines Unternehmens 30% der Kapitalisierung des Index nicht überschreiten. Der FTSE China 30/18 Capped bildet alle Aktienkategorien ab, sowohl Large- als auch Mid-Cap.

FTSE China 50

Der Index bildet die 50 größten chinesischen Unternehmen ab, die an der Hongkonger Börse gelistet sind.

FTSE China A50

Er ist das Gegenstück zum vorherigen Index. Der FTSE China A50 bildet die 50 “A”-Aktien der größten chinesischen Unternehmen ab, die an den Börsen von Shanghai und Shenzhen notiert sind.

FTSE China A-H 50 

Noch umfassender ist der FTSE China A-H 50, der die 50 größten Unternehmen erfasst. Er bildet die Aktienkurse sowohl auf dem chinesischen Festland (A-Aktien) als auch in Hongkong (H-Aktien) ab. Es ist zu beachten, dass Gesellschaften nur durch eine Art von Aktien vertreten werden können. 

Hang Seng China Unternehmen 

Dieser ETF verfolgt ebenfalls die H-Aktien der 50 größten chinesischen Unternehmen, die an der Hongkonger Börse notiert sind.

MSCI China

Der Index bildet chinesische Aktien an der Börse in Hongkong ab. Er deckt ein breites Universum von 692 Unternehmen ab.

MSCI China A 

Wie der Name schon sagt, verfolgt dieser ETF die A-Aktien von 475 chinesischen Unternehmen.

MSCI China A Einschluss

Der MSCI China A Einschluss ist ein Derivat des MSCI China A, der chinesische A-Aktien abbildet, die auch im MSCI Emerging Markets enthalten sind.

MSCI China H

Der Index bildet die H-Aktien großer chinesischer Unternehmen vom Festland ab, die in Hongkong notiert sind.

S&P China 500 

Dieser Index bildet alle Arten von Aktien chinesischer Unternehmen ab, einschließlich solcher, die an ausländischen Börsen notiert sind. Folgen Sie 500 großen chinesischen Unternehmen.

Schwellenländer-Indizes

Eine weitere Möglichkeit, in den chinesischen Markt zu investieren, sind Schwellenländer-ETFs. Sie müssen nur darauf achten, dass die Indizes eine sinnvolle Repräsentation chinesischer Unternehmen aufweisen. Im FTSE BRIC 50 liegt der Anteil Chinas beispielsweise bei 86,94 % (variabel).

Asien Indizes

Auch unter den ETFs, die asiatische Indizes verwenden, finden Sie Alternativen, um in China zu investieren. In einigen kann die Gewichtung der Aktien chinesischer Unternehmen bis zu 59 % betragen. 

Die besten China-ETFs im Vergleich: Unsere Empfehlung für die besten China-ETFs

Von den vier China-ETFs, die wir für besonders attraktiv halten, konzentrieren sich drei auf Wertpapiere mit A-Rating. Daher sind sie sehr repräsentativ für die chinesische Wirtschaft. Der Nachteil ist, dass dadurch die Gewichtung der Finanzunternehmen sehr hoch ist. Die Technik hingegen ist unterrepräsentiert. 

Die großen chinesischen Tech-Unternehmen sind an der Hongkonger Börse notiert und nicht in Shanghai oder Shenzhen. Ihre Priorität ist es, ausländische Investoren zu bekommen. Um dies zu kompensieren, ist ein China-ETF enthalten, der den MSCI China verwendet. Wir können Ihnen die folgenden ETFs empfehlen: 

XTrackers MSCI China



Hierbei handelt es sich um einen physischen ETF, der die Wertentwicklung des MSCI China abbildet. Er ist der größte ETF seiner Art. Von den 700 Unternehmen, die von diesem Indikator erfasst werden, ist die überwiegende Mehrheit an Börsen in Hongkong oder den USA notiert. Es hat auch eine hohe Konzentration des Technologiesektors.

XTrackers CSI 300 Swap



Dieser ETF ist der drittgrößte China-ETF. Es handelt sich um einen synthetischen ETF, dem der CSI 300 zugrunde liegt. Dieser ETF hat eine Größe von mehr als 1,1 Milliarden Euro. Die Erträge werden direkt wieder investiert. Ein großer Teil der Werte stammt von der Shanghaier Börse. 

iShares MSCI China A



Hierbei handelt es sich um den zweitgrößten China-ETF. Ihm liegt der MSCI China A Index zugrunde. Er hat eine Größe von etwa 1,5 Milliarden Euro und umfasst weit mehr als 450 Positionen. Es ist ein physischer ETF mit einer thesaurierenden Ertragsverwertung. 

Lyxor Hwabao MSCI China A



Dieser ETF bildet den MSCI China A Net Total Return Index ab, welcher sich an internationale Investoren richtet. Der ETF umfasst Titel von Unternehmen mit großer und mittlerer Marktkapitalisierung, die an den Börsen Shanghai und Shenzhen gehandelt werden. Dieser ETF hat sich in den letzten Jahren ebenfalls gut entwickelt und gehört daher zu unseren vier Empfehlungen.

Daten aus früheren Jahren können uns einen besseren Einblick in die Performance dieser ETFs geben. Die Zahlen für 2021 sind nicht enthalten, da sie noch nicht konsolidiert wurden. In Bezug auf das Jahr 2020 sind wir der Meinung, dass es aufgrund der besonderen Marktbedingungen in diesem Zeitraum nicht als ein Rückgang verstanden werden sollte: 

2017 2018 2019 2020
Xtrackers MSCI China UCITS ETF  35,39 % -16,66 % 25,97 % 17,77 %
Xtrackers CSI 300 Swap UCITS ETF  16,61% -21,41 % 44,61 % 32,87 %
iShares MSCI China A UCITS ETF 12,23 % -22,62 % 38,03 % 30,61 %
Lyxor Hwabao MSCI China A UCITS ETF 7,30 % -27,11 % 39,77 % 30,04 %

Die gute Leistung und die Erholung, die 2019 gezeigt wurde, ist signifikant. In Anbetracht der Tatsache, dass es sich um langfristige Investitionen handelt, sind sie ein guter Hinweis auf das Potenzial dieser China-ETFs.

Bevor Sie in diese Art von ETFs investieren, sollten Sie alle Daten analysieren, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Ein erfahrener Broker, wie z.B. eToro, kann Sie beraten und Ihnen andere Alternativen anbieten. China ETF CFDs sind ebenfalls eine Option, um an diesem vielversprechenden Markt zu partizipieren. 

China ETF von verschiedenen ETF-Anbietern – Wer bietet China ETF an?

ETF Anbieter:

Es wird immer einfacher, Trading-Broker zu finden, die China-ETFs handeln. Der europäische Investmentmarkt ist von diesem Trend nicht ausgenommen. Aber die Unterschiede zwischen den verschiedenen Mitteln können Auswirkungen auf ihre Sicherheit und Rentabilität haben.

Überprüfen Sie das Anlageportfolio Ihres Händlers und vergewissern Sie sich, dass er das Produkt, an dem Sie interessiert sind, handeln kann. Achten Sie auch auf die Vertragsbedingungen, damit Sie eine günstige Vereinbarung treffen können.

Versuchen Sie, einen erfahrenen Händler zu wählen, der Ihnen helfen kann, einen maßgeschneiderten Handelsplan zu erstellen. Bei folgenden Anbietern können Sie China ETFs erwerben: 

Ishares China ETFs

Ishares ist der weltweit führende Anbieter von ETFs. Er wird von der US-amerikanischen Fondsgesellschaft BlackRock verwaltet und wurde im Jahr 2000 gegründet. Im Sortiment befinden sich auch attraktive China ETFs, in die Sie investieren können. Die Seite ist leicht aufgebaut, sodass Sie hier schnell zu Ihren gewünschten ETFs kommen können. 

Lyxor China ETFs

Die Investmentgesellschaft Lyxor Asset Management ist als die ETF Pionier bekannt, denn Sie bietet bereits seit 1998 ETFs an. Es handelt sich um eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der französischen Großbank Société Générale.Seit 2018 ist Lyxor in Frankfurt am Main in Deutschland ansässig. Heute umfasst das Angebot mehr als 300 Fondsprodukte, darunter auch China ETFs

China ETF: Thesaurierende Anlage oder Ausschüttung? Was macht mehr Sinn?

ETF

Die China-ETFs, die wir in diesem Leitfaden geprüft haben, sind alle thesaurierende ETFs. Das bedeutet, dass die erwirtschafteten Erträge kapitalisiert werden. Als langfristige Anlagestrategie bieten sie eine höhere Rendite. Dies resultiert aus der Erhöhung des investierten Betrags, so dass Sie mehr Gewinn erhalten.

Andere Produkte wie der Xtrackers Harvest CSI 300 oder der iShares China Large-Cap sind China-ETFs zum Vertrieb. Die Dividenden werden periodisch ausgeschüttet und die Anleger erhalten ein Einkommen. Abhängig von der Art der Investition, die Sie tätigen möchten, und Ihren Liquiditätsbedürfnissen kann die eine oder die andere Variante günstiger sein. 

Aktien chinesischer Unternehmen oder China ETF kaufen?

ETF-Nachrichten Icon9

Bis vor kurzem war der Zugang zum chinesischen Aktienmarkt für ausländische Investoren sehr eingeschränkt. Obwohl einige Einschränkungen aufgehoben wurden, ist der Zugriff auf einige Titel immer noch schwierig. Auf der anderen Seite sind die Informationen an der Börse möglicherweise weniger transparent.

Es gibt chinesische Unternehmen mit sehr guter Kapitalisierung, wie Alibaba Group Holdings, Tencent Holdings und Baidu. Aber diese Aktien könnten für einen bescheidenen Investor teuer sein.

Die gute Nachricht ist, dass die großen Benchmark-Indizes diese Unternehmen enthalten. Tatsächlich machen die ersten beiden etwa 30% des MSCI China aus. Eine Alternative, um an diesem Markt zu partizipieren, sind daher China-ETFs.

Vor- und Nachteile von China ETFs – China ETF kaufen oder nicht? 

  • Breite Diversifizierung
  • Einfaches Management
  • Keine Mindestanlagebeträge
  • Niedrige Verwaltungsgebühren
  • Große Auswahl an China ETFs
  • Wechselkursschwankungen
  • Niedrigere Renditechancen als bei Einzelaktien

Die Vor- und Nachteile einer Investition in China-ETFs hängen vom Markt und dem jeweiligen Produkt ab, das Sie wählen. Schwellenländer bieten viele Chancen, aber sie sind nicht ohne Risiko. Deshalb ist es wichtig, die Benchmark zu kennen und zu verstehen, wie der ETF funktioniert.

Vorteile von China ETFs

China-ETFs ermöglichen dem durchschnittlichen Anleger den Zugang zu den Chancen des chinesischen Aktienmarktes bei gleichzeitiger Risikominimierung. Durch die Diversifizierung der Wertpapiere im China-ETF-Portfolio werden interessante Renditen erzielt.

Auf der anderen Seite ist das Management einfacher und sie können günstigere Verwaltungsgebühren anbieten. Eine Einzelplatzierung ermöglicht die Investition in verschiedene Sektoren und gleicht die Gewichtungen zwischen verschiedenen Wertpapieren aus.

Schließlich gibt es eine gute Auswahl an China-ETFs, so dass es relativ einfach sein wird, denjenigen zu finden, der Ihren Anforderungen entspricht. 

Nutzen Sie die Hebelwirkung, um Ihre Gewinne zu maximieren oder setzen Sie Risikolimits mit Stop Loss und Take Profit.

Nachteile von China-ETFs

Es gibt immer Bedenken bezüglich der Liquidität von Swap-ETFs. Einige der Partner der China-ETFs verfügen jedoch über eine mehr als ausreichende Kreditwürdigkeit. 

Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt, ist der Wechselkurs. Da viele Wertpapiere in Dollar oder Renminbi gehandelt werden, sollten Sie die Umrechnungskosten berücksichtigen. In der Regel werden in Europa gehandelte China-ETFs in Euro notiert, die zugrunde liegenden Aktien werden jedoch in anderen Währungen gehandelt. Wechselkursschwankungen können die Rendite beeinflussen, genau wie beim Handel mit US-Wertpapieren.

Ist es sinnvoll, in China-ETFs zu investieren?

ETF-Nachrichten Icon17

Im Jahr 2018 gaben in Europa domizilierte China-ETFs aus Angst vor einem Handelskrieg zwischen den USA und China nach. Aber 2019 war die Resonanz optimistisch. Das Potenzial des chinesischen Aktienmarktes ist nicht zu übersehen. Abgesehen von den Auslandsinvestitionen hat das asiatische Land auch intern eine Menge zu bieten.

Der chinesische Inlandsmarkt war in den letzten Jahren einer der am schnellsten wachsenden Märkte weltweit. Deshalb hat er sich im Jahr 2020 deutlich erfolgreicher entwickelt als die europäischen Aktienmärkte. Es hat sich gezeigt, dass China-ETFs nicht mehr nur wünschenswert, sondern unverzichtbare Assets in einem profitablen Portfolio sind.

Vergleich zwischen MSCI World ETF und China ETF – Welcher ETF hat sich in den letzten Jahren besser entwickelt? 

Vergleich zwischen MSCI World ETF und China ETF - Welcher ETF hat sich in den letzten Jahren besser entwickelt? 

*Blau = iShares Core MSCI World ETF, Gelb = Xtrackers MSCI China UCITS ETF

Obwohl der MSCI China A im Jahr 2015 zum MSCI China aufschließen konnte, sind sie anschließend auseinandergedriftet. Bis März 2021 wies der MSCI China eine kumulierte Nettorendite von 418,95 auf. Da dies der Index ist, den der China-ETF Xtrackers MSCI China abbildet, ist er eine zu berücksichtigende Benchmark.

Die Entwicklung der Kurve ist auffällig. Seit März 2020 hat sie bis in die ersten Monate des Jahres 2021 ein kontinuierliches Wachstum erfahren. Im Vergleich dazu war der Rückgang des MSCI World steiler und der kumulierte Wert liegt bei 284,42.

Obwohl der MSCI China keinen vergleichbaren Start wie 2017 hingelegt hat, konnte er sich auch 2020 im Aufwind halten:

Preise China ETF: Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von China-ETFs?

Ein wichtiger Punkt bei der Investition in Wertpapiere ist die Auswahl eines geeigneten Händlers. Die Maklerprovisionen und -gebühren variieren erheblich und dies hat Auswirkungen auf die Rentabilität der Platzierung. 

Beurteilen Sie auch, in welchem Markt es für Sie günstig ist, die Verhandlung zu führen. Wenn Sie zum Beispiel einen Broker wie eToro haben, der an der Frankfurter Börse handelt, haben Sie mehr China-ETF-Optionen. Das in Madrid gelistete Portfolio ist sehr begrenzt, während in Paris Steuergebühren für Kaufgeschäfte anfallen. Und an der Londoner Börse müssten Sie bei Zahlungen in Pfund den Umrechnungskurs berücksichtigen.

Betrag Kommission (Aktien/ETF)
eToro Beliebiger Betrag 0 € 
Comdirect Ab 1.000 €oder mehr 3,90 € (einmalige Investition, mindestens 1.000 €)

In China ETF bei Comdirect, Trade Republic oder Scalable Capital? Warum wir eToro als Alternative empfehlen: 

eToro

Beim Handel ist einer der wichtigsten Faktoren die Sicherheit. Der Aktienmarkt ist riskant, aber es gibt Regulierungsbehörden, die für Transparenz und gutes Management sorgen. In dieser Hinsicht ist eToro eine lizenzierte Plattform von der Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC). Sie ist außerdem bei der CNMV in Spanien und der Financial Conduct Authority (FCA) in Großbritannien registriert.

Außerdem verfügt dieser Broker über ein vielfältiges Anlageportfolio, das ständig erweitert wird. 

Hinzu kommt die Möglichkeit, mit anderen Investoren zu interagieren und ihnen zu folgen. Kurz gesagt, es ist ein Handelsmakler, der alle Bedürfnisse des Investors befriedigen kann.

Wie sieht die Zukunft der China-ETFs aus? Unsere Zukunftsprognose

ETF-Nachrichten Icon18

Chinas Wirtschaftswachstum hat das aller anderen Märkte übertroffen. Und es hat gerade erst begonnen. Die Erwartungen des Internationalen Währungsfonds deuten auf einen weiteren Anstieg des BIP bis 2023 hin. Laut Prognosen würde das jährliche Wachstum in der Größenordnung von 5,5 % bis 6,6 % liegen. 

Die unmittelbare Folge davon ist eine Stärkung der Mittelschichtsektoren, die den Konsum antreibt. Die steigende Nachfrage wird die Produktion ankurbeln und die Aktienmärkte werden eine größere Rolle spielen.

China-ETFs sind das zuverlässigste Instrument für den Einstieg in diesen Markt. Der Anstieg der China-ETF-Optionen an den europäischen Börsen ist kein Zufall. 

Wie viel Geld können Sie verdienen, wenn Sie in China-ETFs investieren? Berechnungen mit unserem ETF-Sparplan-Rechner 

China ETFs Fazit: Unsere Empfehlung und Bewertungen

China ETFs

Nach der Analyse der Vergleichsindizes scheint es sinnvoll zu sein, zwei China-ETFs in der Anlage zu kombinieren. Produkte, die den MSCI China A oder den CSI 300 abbilden, haben eine geringe Korrelation zu internationalen Aktienmärkten. Sie sind genauer am Puls des heimischen Marktes.

Auf der anderen Seite enthalten China-ETFs, die den MSCI China abbilden, einen höheren Anteil an Technologieunternehmen. Angesichts ihrer guten Leistungen scheint dies ein wichtiger Aspekt zu sein. Dies gleicht die Gewichte der verschiedenen Wirtschaftssektoren aus und mildert die übermäßige staatliche Präsenz.

Besuchen Sie eToro und machen Sie den ersten Schritt mit China ETF CFDs & und echten China ETFs.

China-ETFs: die wichtigsten Fragen zu China ETFs

Im Folgenden beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema China ETFs. 

Sind China ETFs in Deutschland verfügbar?

Welche Rolle spielt die Replikationsmethode bei China-ETFs?

Warum ist das Domizil des Fonds bei China-ETFs wichtig?

Sind China-ETFs nachhaltig?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.