Vergleich von Penny-Stocks-Brokern 2021 – Die besten Penny-Stocks-Broker im Test

Penny-Stocks sind Aktien von geringem Wert. Sie sind in letzter Zeit aufgrund ihrer niedrigen Einstiegshürde und der Möglichkeit, ihren Wert erheblich zu vervielfachen, populär geworden. Es gibt viele Menschen, die daran interessiert sind, mit einem Penny-Stocks-Broker zu investieren. Da es sich aber um ein Geschäft handelt, das Risiken birgt, die Sie kennen sollten, erläutern wir sie im Folgenden.

Was sind Penny-Stocks? Erläuterung und Definition

Wie der Name schon sagt, sind Penny-Stocks Wertpapiere, die zu sehr geringen Preisen gehandelt werden. Im Allgemeinen haben Penny-Stocks einen Wert von weniger als 5 US-Dollar.

Der Name wurde ihnen von der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) gegeben. Während die Obergrenze bei 5 Dollar liegt, sind einige dieser Aktien tatsächlich nur einige Cent wert. Es handelt sich in der Regel um Aktien von neuen und kleinen Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung. 

Ein Penny-Stocks-Broker arbeitet hauptsächlich im Intraday-Handel, da es sich um sehr volatile Wertpapiere handelt. Aktienkurse können über Nacht dramatisch fallen oder steigen. Daher gelten sie als hochriskante spekulative Anlagen. Da es keine Geschäftshistorie gibt, ist der Verkaufspreis frei. Dies führt zu riesigen Spreads zwischen Kauf und Verkauf. Es handelt sich in der Regel um Unternehmen mit geringer Liquidität und kleiner Kapitalisierung, mit begrenzter Nachfrage und geringer Regulierung.

Penny Stock-Investoren können ihre Gewinne verdoppeln oder alles an einem Tag verlieren. Tatsächlich ist es relativ leicht, beim Handel mit Penny-Stocks Geld zu verlieren, wenn der Markt volatil wird.

Die Aktien vieler Fintech-, Internet- und Biotech-Unternehmen sind Penny-Stocks.

Vergleich von Penny-Stocks-Brokern 

Wie man ein Konto für den Handel mit Penny-Stocks eröffnet. Eine Anleitung für Anfänger bei eToro: 

eToro

Um den Handel mit einem Penny-Stocks-Broker zu beginnen, müssen Sie als erstes ein Benutzerkonto eröffnen. Es gibt mehrere Online-Anbieter, bei denen Sie sich mit ein paar Klicks registrieren können. Für unsere Anleitung haben wir unseren Testsieger eToro verwendet. Dies ist jedoch ein Standardverfahren für die meisten Broker: 

Schritt 1: Registrierung beim Broker (eToro)

eToro Anmeldung

Laden Sie die eToro-App herunter und greifen Sie über Ihr Smartphone oder Tablet darauf zu. Sie finden sie bei Google Play für Android-Geräte und im App Store von Apple für iOS-Systeme. Sie können auch von Ihrem Computer aus auf eToro zugreifen, indem Sie auf diesen Link klicken.

Auf der Startseite finden Sie einen Button mit der Aufschrift „Jetzt anmelden“. Klicken Sie darauf, um zum Anmeldeformular zu gelangen. 

Sie müssen Ihren Namen und eine E-Mail Adresse angeben. Außerdem müssen Sie ein sicheres Passwort für den Zugriff auf die Plattform festlegen. Einige Broker fragen nach anderen Informationen, wie z. B. Geburtsdatum oder Telefonnummer. Vergessen Sie nicht, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie der Website zu lesen und zu akzeptieren, um die Registrierung abzuschließen.

Innerhalb weniger Minuten erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Aktivierung Ihres Kontos. Wenn Sie sie nicht in Ihrem Posteingang erhalten, überprüfen Sie Ihren Spam-Ordner und fügen Sie eToro zu Ihren sicheren Absendern hinzu. Um Ihr Konto zu aktivieren, werden Sie möglicherweise aufgefordert, eine Kopie Ihres Ausweises zu senden. eToro könnte auch einen Adressnachweis verlangen. 

Zweiter Schritt: Konto aufladen

eToro Einzahlung

Sie müssen dann Geld auf Ihr Konto einzahlen, um mit dem Handel beginnen zu können. Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort auf der Plattform an und klicken Sie auf „Geld einzahlen“. Bitte geben Sie die Höhe Ihrer Anzahlung und Ihre Zahlungsweise an. Sie können die zulässigen Zahlungsarten und Höchstbeträge je nach Land Ihres Wohnsitzes überprüfen. Sobald Sie die Informationen eingegeben haben, wählen Sie „Senden“, um die Transaktion abzuschließen.

Demokonto eröffnen

Wenn Sie möchten, können Sie mit dem Demokonto üben, bevor Sie echtes Geld investieren. Es steht Ihnen ein fiktiver Saldo von 100.000€ zur Verfügung. Achten Sie darauf, dass Sie das „Virtuelle Portfolio“ auswählen. Klicken Sie dazu auf „Portfolio“ und wählen Sie „Zum virtuellen Portfolio. Ab diesem Zeitpunkt befinden Sie sich im Demokonto.

Dritter Schritt: Online-Handel mit eToro

Sie können bei eToro manuell oder mit der Kopieroption handeln. Sie können sogar beide Optionen im Demokonto ausprobieren, bevor Sie sich entscheiden. Bei der manuellen Anlage können Sie das Asset Ihrer Wahl auswählen. Neben Penny-Stocks finden Sie hier auch Aktienindizes, ETFs, Währungspaare, Kryptowährungen und andere Aktien.

Wenn Sie jedoch andere Händler kopieren möchten, besuchen Sie den Bereich „Personenund definieren Sie Ihre Suchparameter. Sie können die Ergebnisse nach den Merkmalen Ihrer Investition filtern, indem Sie z. B. das bevorzugte Instrument, den Betrag oder die Währung angeben. 

Um die Position zu öffnen, klicken Sie auf „Trade ausführen“.

Vor- und Nachteile von Penny-Stocks 

Damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können, ob Sie am Penny-Stocks-Markt teilnehmen sollten, analysieren wir hier die Vor- und Nachteile von Penny-Stocks.

Vorteile des Penny-Stock-Trading

  • Niedriger Preis
    Der erste Vorteil, der ins Auge springt, ist natürlich der niedrige Preis pro Aktie. Die Einstiegshürde ist minimal und Sie können mit einem geringen Kapitaleinsatz beginnen.
  • Geringe Nachfrage
    Außerdem ist es leicht, an Penny-Stocks zu kommen. Es gibt keine große Nachfrage auf dem Markt und jeder Penny-Stocks-Broker wird Ihnen verfügbare Aktien anbieten können.
  • Chance auf große Gewinne
    Darüber hinaus besteht der Hauptanreiz darin, dass es Penny-Stocks gibt, die an Wert gewinnen und zu Mid-Cap-Aktien werden. Die Gewinnspanne ist in diesen Fällen enorm, denn sie vervielfachen die Investition um ein Vielfaches.

Nachteile des Penny-Stock-Trading

Aber jeder Anleger weiß, dass die Gewinne an der Börse nicht sicher sind. So wie Sie viel gewinnen können, können Sie auch die gesamte Investition verlieren. 

  • Risiko des Konkurses
    Manchmal, wenn Penny-Stocks ausgegeben werden, liegt es daran, dass Unternehmen am Rande des Konkurses stehen. Wenn das passieren sollte, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihre gesamte Investition verlieren, bei nahezu 100 %. Dies ist ein besonders riskantes Thema, da der Öffentlichkeit oft nicht viele Informationen über diese Unternehmen zur Verfügung stehen.
  • Schwierigkeit des Verkaufs
    Es ist einfacher, Penny-Stocks zu kaufen als sie zu verkaufen. Da ihre Liquidität sehr gering ist, zögern viele Trader, in sie zu investieren. Für viele Trader kompensieren die niedrigen Kosten der Aktie nicht das hohe Risiko.
  • Stagnierender Markt
    Eine geringe Nachfrage kann zu trägen Märkten führen. Penny-Stocks können aufgrund mangelnder Kauf- und Verkaufsbewegungen stagnieren.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines Penny-Stocks-Brokers achten? Unsere Testkriterien:

Sie sollten bedenken, dass die Art und Weise, wie Sie mit Penny-Stocks handeln, sich stark vom Handel mit herkömmlichen Aktien unterscheidet. Händlerkonditionen, Spreads oder Provisionen und Geschwindigkeit sind noch wichtiger als bei anderen Anlagen. 

Seriosität des Penny-Stocks-Brokers

Seriosität
Es ist immer ratsam, mit seriösen Agenten Geschäfte zu machen. In diesem Fall ist es sehr einfach, Opfer eines Betrugs zu werden. Idealerweise wählen Sie einen Broker mit Erfahrung und einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz von mindestens 2 Jahren.

Vergewissern Sie sich außerdem, dass Ihr Broker durch die für Sie geltende Gerichtsbarkeit reguliert wird. Dadurch werden viele Unannehmlichkeiten vermieden, falls ein Problem auftreten sollte. Prüfen Sie, welche Instanz im Falle größerer Unstimmigkeiten die Schlichtungsfunktion ausüben würde.

Fähigkeit, Zahlungen zu verarbeiten

Zahlungen
Die Fähigkeit des Brokers, Zahlungen zu verarbeiten, ist bei kleinen Transaktionen sehr wichtig. Prüfen Sie, ob Ihr Broker Ein- und Auszahlungen schnell bearbeiten kann. Denn Sie werden dies zu schätzen wissen, wenn Sie Geld abheben können.

Marktabdeckung der Penny-Stocks-Broker 

Marktabdeckung
Wählen Sie einen Broker, der international arbeitet. Je mehr Märkte Sie bedienen können, desto größer werden Ihre Investitionsmöglichkeiten sein. Prüfen Sie also, ob Ihr Broker in verschiedenen Ländern vertreten ist.

Verhandlungsbedingungen

Verhandlungsbedingungen
Vergewissern Sie sich, welche Bedingungen der Penny-Stocks-Broker für diese Trades voraussetzt. Es gibt Broker, die je nach Anlageinstrument unterschiedliche Parameter verwenden. Überprüfen Sie die Mindesteinzahlungsbeträge, die Finanzierungsmethoden und den Margensatz. Diskutieren Sie die Angemessenheit von Pauschalsätzen oder Prozentsätzen, abhängig von Ihren Platzierungsbeträgen.

Kundenbetreuung

Kundenbetreuung
Angesichts der Volatilität dieser Märkte ist es in Ihrem besten Interesse, mit einem Penny-Stocks-Broker zu arbeiten, der über mehrere Handelsplattformen verfügt. Prüfen Sie auch, welche Kundendienstkanäle er nutzt und zu welchen Zeiten diese erreichbar sind. Wenn Sie in ausländische Märkte investieren, benötigen Sie wegen des Zeitzonenunterschieds ein möglichst großes Zeitfenster.

Vergleich von eToro mit anderen Penny-Stocks-Brokern: Penny-Stocks-Broker-Vergleich auf einen Blick

Swissquote eToro Libertex
Bezahlmethoden Banküberweisung und Kreditkarten Banküberweisung, Kredit- und Debitkarten, PayPal, Skrill, Neteller, SOFORT, Trustly Banküberweisung, Kredit- und Debitkarten, PayPal, Skrill, Neteller, SOFORT, Trustly
Minimale Einzahlung 1.000 € 200 € 100 €
Betriebsprovision 0 0 Ab 0,03 %
Risiko-Warnung Verluste können Einzahlungen übersteigen ESMA-Verordnungen ESMA-Verordnungen

Welche Penny-Stocks sind die besten für Anfänger?

Es gibt verschiedene Arten von Penny-Stocks, und das einzige, was sie gemeinsam haben, ist ihr niedriger Wert. Sie sollten sich der Unterschiede bewusst sein, um nur in die Aktien zu investieren, die wirklich zu Ihnen passen.

Penny-Stocks Level 1

Level 1
Es handelt sich hierbei um preisgünstige Aktien, die an den großen Börsen notiert sind. In dieser Kategorie sind Aktien enthalten, deren Preis unter 5$ pro Aktie liegt, obwohl einige auch über diesem Wert liegen können. Sie unterliegen höheren regulatorischen Standards, da sie verpflichtet sind, Finanzinformationen zu liefern. Dadurch sind sie besser gegen Manipulationen geschützt.

Penny-Stocks Level 2

Level 2
Dabei handelt es sich in der Regel um Aktien von Unternehmen, die an internationalen Börsen notiert waren, deren Wert aber auf weniger als 1$ gefallen ist. Ihr Preis liegt zwischen 0,99$ und 0,10$. Es gibt auch kleine Unternehmen, die versuchen, „Over the Counter“ (OTC) Kapital zu beschaffen, weil sie sich nicht für den Handel an einer Börse qualifizieren.

Penny-Stocks Level 3

Level 3
Der Wert dieser Aktien beträgt jeweils weniger als einen Cent. Im Gegensatz zu den vorherigen sind sie nicht an großen Börsen notiert. Da diese Firmen nicht verpflichtet sind, Berichte bei der SEC einzureichen, können nur die eigenen Informationen des Unternehmens eingesehen werden. Dies macht sie weniger transparent, da es sich um ungeprüfte Unternehmen handelt, die möglicherweise sogar inaktiv sind. Im Allgemeinen entsprechen sie kleinen oder wachsenden Small-Cap-Firmen.

Penny-Stocks Level 4

Level 4
Sie sind die billigsten Aktien auf dem Markt. Ihr Preis liegt zwischen 0,0001$ und 0,0009$ pro Stück. Sie sind auch nicht an der NASDAQ, der New York Stock Exchange oder anderen relevanten Märkten notiert. Sie werden auch als „OTC Pink Sheets“ bezeichnet. Zu dieser Gruppe können unter anderem Aktien von insolventen oder in Liquiditätsschwierigkeiten befindlichen Firmen gehören.

Penny-Stocks der Stufen 2, 3 und 4 werden auch als „Over the Counter“- oder OTC-Aktien bezeichnet. Dies liegt daran, dass sie an unregulierten oder außerbörslichen Märkten gehandelt werden. Dabei handelt es sich in der Regel um private Peer-to-Peer-Transaktionen. Dies macht sie anfälliger für Betrug und Manipulation, da die Preise nicht veröffentlicht werden. Sie werden nicht für Anfänger empfohlen, da ihr Risiko viel höher ist.

Penny-Stocks-Broker – Internet-Erfahrung: Ist eToro wirklich der beste Penny-Stocks-Broker?

Bei eToro können Sie in Wertpapiere im Wert von weniger als 5$ investieren, aber der Broker bietet keine OTC-Aktien an. Sie können bei diesem Broker nur Aktien handeln, die an den großen Börsenplätzen notiert sind. Sie sind ebenso zugänglich, aber viel sicherere Investitionen, die die gleichen Garantien bieten wie andere, teurere Wertpapiere. Sie unterliegen den gleichen Vorschriften und Kontrollen.ETF-Nachrichten Icon4

Zudem können Sie bei eToro wählen, ob Sie die zugrundeliegenden Vermögenswerte kaufen oder CFDs handeln möchten. Wenn Sie auf Brokerage-Basis handeln, d.h. mit einem tatsächlichen Kauf, werden Ihnen keine Provisionen berechnet. Da Sie keine Hebelwirkung nutzen können, gibt es keine nächtlichen Gebühren oder andere Margen.

Außerdem beträgt die anfängliche Mindesteinzahlung nur 200€, so dass Sie sich keine Sorgen über Einstiegshürden machen müssen. Sie können sogar das Demokonto nutzen und ein Gefühl für den Markt bekommen, bevor Sie Ihr Geld investieren.

Penny-Stocks-Broker Fazit – Unsere Empfehlung:

Die Anlagestrategie der Penny-Stocks ist in der Regel auf kontinuierlichen Handel ausgerichtet. Konzentrieren Sie sich darauf, mit häufigen Geld-Brief-Spannen Geld zu verdienen, statt mit ambitionierten Investitionen. Diese schnellen und kumulierten Gewinne können in sehr attraktive größere Gewinne umgewandelt werden.

Andererseits ist es ratsam, Anlagen zu diversifizieren. Unabhängig davon, wie viele Aktien Sie von jedem Unternehmen besitzen, verteilen Sie Ihre Investitionen auf verschiedene Sektoren.

Wenn Sie gerade erst anfangen, in Aktien zu investieren, ist es am besten, den OTC-Markt zu meiden. Bauen Sie Ihr Portfolio mit Aktien von Unternehmen auf, die an großen Börsen notiert sind. Wenn Sie mehr Erfahrung mit Preisschwankungen und verschiedenen Vermögenswerten haben, werden Sie in der Lage sein, sich in diesen Märkten zu bewegen.

Es gibt sogar Analysten, die der Meinung sind, dass neue Investoren sich von Aktien mit niedrigem Wert fernhalten sollten. Sie glauben, dass diese Instrumente eher für erfahrene Anleger geeignet sind, die die Unternehmen kennen, in die sie investieren.

Was auch immer Ihr Fall sein mag, wählen Sie einen seriösen Penny-Stocks-Broker mit angemessenen Tarifen. In diesem Zusammenhang sollten Sie auch daran denken, dass eToro keine Handelsprovisionen erhebt, da sein Einkommen aus den Spreads stammt.

Häufig gestellte Fragen zu Penny-Stocks-Brokern (FAQs)

Warum ist es notwendig, einen regulierten Penny-Stocks-Broker zu wählen?

Welche Aufsichtsbehörde reguliert eToro?

Was sind „Pump and Dump“-Strategien?

Warum sollte man Pink-Sheet-Aktien meiden?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.