S&P 500 ETFs kaufen: Beste S&P 500 ETFs 2021 im Vergleich

S&P500 logo

S&P 500 ETFs gehören zu den beliebtesten Indexfonds weltweit. Der S&P 500 ist der wichtigste Börsenindex der US-amerikanischen Wirtschaft.

Er bildet die Wertentwicklung der 500 größten börsennotierten US-Unternehmen ab.

Wer S&P 500 ETFs kaufen möchte, kann zwischen zahlreichen unterschiedlichen Indexfonds wählen.

Damit Ihnen die Wahl etwas leichter fällt, haben wir in unserem S&P 500 ETF Vergleich die besten Fonds miteinander verglichen und zeigen Ihnen zudem, wie und wo Sie am besten in diese investieren können.

S&P 500 ETFs kaufen – Worauf sollte man achten?

Selbst unter Nichtberücksichtigung der auf bestimmte Sektoren oder Strategien spezialisierten S&P 500 ETF-Varianten stehen immer noch rund 30 S&P 500 ETFs zur Auswahl. Aber welcher S&P 500 ETF ist der Beste? Hierbei gilt es, unterschiedliche Faktoren zu beachten, um den für einen selbst am besten geeigneten Kandidaten auszuwählen.

Folgende Aspekte sind dabei besonders wichtig:

  • Replikationsmethode: Die drei möglichen Varianten sind die vollständige Replikation, das optimierte Sampling sowie die synthetische Replikation.
  • Verwendung der Erträge: Schüttet der ETF seine Gewinne an Anleger aus oder reinvestiert er sie?
  • Laufende Kosten (TER): Mit welchen Gebühren geht ein Investment in den ETF einher?
  • Performance: Wie gut bildet der ETF die Wertentwicklung des S&P 500 Index (Tracking-Differenz) ab?

Die obigen Faktoren entscheiden darüber, welcher der beste S&P 500 ETF für einen persönlich ist.

Bevor man einen S&P 500 ETF kaufen kann oder überhaupt in der Lage ist, in irgendwelche Wertpapiere zu investieren, benötigt man jedoch ein Depot samt dazugehörigem Broker. Auch hier ist die Auswahl groß.

Wir persönlich empfehlen hierbei unseren Testsieger eToro, da dieser keine Gebühren für den Kauf von ETFs erhebt. Zudem verfügt eToro auch über eine große und ständig weiter wachsende Auswahl an anderen Wertpapieren und Kryptowährungen.

Vielversprechende S&P 500 ETFs Übersicht Liste 2021: Unsere S&P 500 ETFs Empfehlungen

iShares Core S&P 500 UCITS ETF Vanguard S&P 500 UCITS ETF Invesco S&P 500 UCITS ETF Lyxor S&P 500 UCITS ETF
ISIN IE00B5BMR087 IE00B3XXRP09 IE00B3YCGJ38 LU0496786574
WKN A0YEDG A1JX53 A1CYW7 LYX0FS
Performance (5 J.) +101,34 % +101,17 % +103,01 % +107,06 %
Rendite 2016 +14,05 % +14,87 % +15,13 %
Rendite 2017 +6,71 % +2,20 % +6,64 % +6,90 %
Rendite 2018 -1,05 % -1,32 % +0,35 % +0,26 %
Rendite 2019 +34,27 % +34,67 % +33,78 % +33,74 %
Rendite 2020 +7,57 % +6,88 % +8,53 % +8,56 %
TER (Gesamtkostenquote) 0,07 % 0,07 % 0,05 % 0,09 %
Fondsvolumen 37.073 Mio. €  24.074 Mio. €  8.007 Mio. €  3.588 Mio. € 
Domizil Irland Irland Irland Luxemburg
Ertragsverwertung Thesaurierend Ausschüttend Thesaurierend Ausschüttend
Replikationsmethodik Vollständige Replikation Vollständige Replikation Synthetisch Synthetisch

Wo kann man S&P 500 ETFs kaufen? Die besten Broker für den Kauf von S&P 500 ETFs im Vergleich:

5pro Jahr
5pro Jahr
Sortieren nach

16 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Top Kundenservice
  • Riesige Anzahl handelbarer Assets
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
104 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €
Was uns gefällt
  • Flexible Kostenstruktur: Trading Flatrate oder individuelle Abrechnung
  • Günstigstes deutsches Depot
  • über 1.500 ETFs und viele weitere Assets zur Auswahl
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
ETFsFondsRobo AdvisorSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 72,6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Wie in S&P 500 ETFs investieren? Schritt für Schritt Anleitung für den Kauf von S&P 500 ETFs in Deutschland:

Wer in Deutschland S&P 500 ETFs kaufen möchte, benötigt hierfür zuerst ein entsprechendes Wertpapierdepot. Es gibt zahlreiche verschiedene Depotanbieter. Hierbei kann zwischen klassischen Filialbanken, Direktbanken und Online-Brokern unterschieden werden.

Bei der Wahl des richtigen Depotanbieters gilt es, eine Reihe von Aspekten zu beachten:

  • Welche Handelsplätze sind verfügbar?
  • Umfang des Wertpapierangebots
  • Gebühren
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Transparenz

Unserer Meinung nach ist es in den letzten Jahren diversen Online-Brokern gelungen, mit ihren Angeboten besonders zu überzeugen. Grund hierfür sind vor allem ihre sehr niedrigen Gebühren. Je niedriger die Gebühren sind, desto mehr können Anleger von der erzielten Rendite ihrer Anlagen profitieren.

Bei Aufbau und Nutzung weisen Online-Broker große Ähnlichkeiten zueinander auf. Aus diesem Grund möchten wir den Kauf von S&P 500 ETFs einmal am Beispiel unserer Empfehlung eToro demonstrieren.

1. Anmeldung bei eToro

eToro Anmeldung

Um eToro nutzen zu können, benötigt man zuerst einen Account. Die Registrierung erfolgt über ein entsprechendes Formular, welches man auf der Webseite von eToro vorfindet. Der gesamte Registrierungsprozess läuft dabei online ab.

Hat man das Formular ausgefüllt und online abgeschickt, erhält man innerhalb weniger Minuten eine E-Mail mit einem Link, welchen man zur Bestätigung anklicken muss. Damit kann man sich zum ersten Mal auf der Seite einloggen.

Bevor man jedoch tatsächlich den vollen Zugriff erhält, muss man noch die eigene Identität verifizieren. Gemäß EU-Bestimmung ist eine solche Verifikation vorgeschrieben. Hierfür benötigt man ein Ausweisdokument sowie ein Adressdokument. Beides muss online hochgeladen werden.

2. Erste Einzahlung

eToro Einzahlung

Ehe man eine Investition tätigen kann, muss noch das eigene Konto aufgeladen werden. Dies geschieht über eine Einzahlung. Die Mindesteinzahlung bei eToro beläuft sich auf 250 Euro.

eToro stellt seinen Nutzern verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Je nach gewählter Methode dauert die Gutschrift lediglich wenige Minuten oder wenige Tage. Die folgenden Optionen stehen zur Auswahl:

Zahlungsmöglichkeit eToro
Banküberweisung ja
Sofortüberweisung ja
Kreditkarte ja
PayPal ja
Neteller ja
Rapid Transfer ja
Skrill ja
UnionPay ja

Besonders Anfänger sollten vor dem ersten Handel mit echtem Geld zudem einen Blick auf den Demo-Modus von eToro werfen. Dieser erlaubt es, sämtliche Funktionen der Handelsplattform zu testen, ohne hierfür sofort eigenes Geld einsetzen zu müssen. Durch das Testen des Demo-Modus entsteht Nutzern keinerlei finanzielles Risiko.

3. S&P 500 ETFs günstig online kaufen bei eToro

eToro ETFs

Hat man das eigene Konto aufgeladen, kann man endlich S&P 500 ETFs kaufen. Zuerst geht man hierfür auf den Bereich “Märkte”. Dann gibt man im Suchfenster einfach “S&P 500” ein. Falls man bereits einen bestimmten ETF im Sinn hat, kann man auch einfach nach dessen ISIN oder WKN suchen.

Hat man einen bestimmten ETF ausgewählt, zeigt einem das Fenster eine Reihe von Zusatzinformationen zu diesem an. Hier können beispielsweise Chartverläufe eingesehen werden.

Entscheidet man sich nun für einen Kauf, muss man noch angeben, für wie viel man S&P 500 ETFs kaufen möchte. Damit ist die Position eröffnet.

Wie S&P 500 ETFs Sparplan einrichten? 

ETF-Sparpläne sind eine alternative Art, in ETFs zu investieren. Hierbei investiert man nicht auf einen Schlag eine große Summe. Stattdessen zahlt man in regelmäßigen Abständen einen vorher festgelegten Betrag ein und kauft dafür entsprechend ETF-Anteile.

Auch S&P 500 ETFs können mit einem solchen ETF-Sparplan bespart werden. Entsprechende Sparpläne werden von zahlreichen Brokern angeboten. Unserer Meinung nach verfügt Scalable Capital derzeit über das beste Angebot für Anleger, die über einen solchen ETF-Sparplan investieren möchten.

Scalable Capital bietet eine große Auswahl an Assets an, darunter auch 1500 ETF-Sparpläne.

Scalable Capital ermöglicht seinen Nutzern, zwei Arten von Konten zu eröffnen. Die erste Variante ist ein Vermögenverwaltendes Investitionskonto (Robo-Advisor) und die zweite ist ein „normales“ Aktien- & ETF Depot. Folgen Sie den folgenden Schritten, um sich bei dem Scalable Broker, also dem „normalen“ Aktien. & ETF Depot zu registrieren:

1. Die Registrierung

Scalable Capital

Der Registrierungsprozess bei Scalable Capital mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, tatsächlich ist er aber sehr einfach durchzuführen. Man gibt zunächst seine E-Mail Adresse an, woraufhin man eine Bestätigungsmail an sein E-Mail Postfach zugesendet bekommt.

Scalable Broker

Daraufhin kann man sich zwischen einem der drei Broker Angebote von Scalable Capital entscheiden. Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Broker Konten erhalten Sie in unserem ausführlichen Scalable Capital Broker Test.

Scalable Anmeldeformular

Nun muss man das Anmeldeformular ausfüllen, in dem man alle persönliche Angaben über sich selbst macht.

Scalable anmeldung 2

Daraufhin muss man sein Referenz Girokonto angeben, mit welches man im späteren Verlauf auch seine erste Einzahlung tätigt.

Zum Schluss muss man sein Konto mit einer vorgegeben Verifizierungsmethode verifizieren.

Mit Abschluss der Registrierung beauftragen Sie die Eröffnung eines Kontos sowie eines Depots bei der Partnerbank von Scalable Capital, der Baader Bank.

2. Einzahlung

Scalable Einzahlung

Danach folgt die erste Einzahlung eines Anfangsbetrages, um seine ersten Trades beim Broker durchführen zu können. Eine Mindesteinzahlungssumme von 1€ wird zur vollständigen Konto Eröffnung vorausgesetzt.

Es gibt zwei unterschiedliche Einzahlungsmethoden:

  • Banküberweisung
  • Einzug durch SEPA-Lastschrift (hier ist die Mindesteinzahlung 100€)

Scalable Einzahlung 2

3. S&P 500 ETF Sparplan einrichten

Die Eröffnung eines Kontos bei Scalable Capital kann bis zu drei Arbeitstage dauern. Wenn die Eröffnung erfolgreich durchgeführt wurde, werden Sie automatisch vom Team von Scalable Capital informiert. Sobald das Konto eröffnet ist, können Sie sich einen ETF-Sparplan einrichten.

Zunächst sucht man sich den gewünschten ETF heraus. In unserem Beispiel verwenden wir den MSCI World ETF, obwohl Sie bei Scalable Capital auch in einen S&P 500 ETFs investieren können:

Scalable Capital MSCI World suchenDanach klickt man einfach auf Sparplan einrichten oder kaufen.

iShares Scalable CapitalZum Abschluss bekommt man noch alle Informationen zusammengefasst und klickt anschließend auf Sparplan einrichten. Dabei sieht man den Sparplan, die ISIN, die Sparrate, die Ausführung (monatlich, etc.) und die Zahlungsart:

Scalable Capital ETF Sparplan einrichten

Was sind S&P 500 Aktien ETFs? Was macht den S&P 500 aus?

ETF-Nachrichten Icon16

Der S&P 500 ist der bedeutendste Aktienindex der USA. Er bildet die Wertentwicklung der Aktien der 500 nach Marktkapitalisierung größten börsennotierten US-Unternehmen ab. Angesichts der Bedeutung der US-Wirtschaft und der Größe des US-Kapitalmarktes gehört der S&P 500 zu den wichtigsten Indizes der Welt.

Als Basis für seine Kursberechnung dient die Wertentwicklung der größten Aktien, welche an den drei US-Börsen NYSE, NYSE Amex und NASDAQ gehandelt werden.

Obwohl der S&P 500 für sich in Anspruch nimmt, die größten Unternehmen des US-Marktes abzubilden, werden bei der Entscheidung über die Aufnahme einer Aktie zusätzliche Kriterien herangezogen. So müssen Unternehmen vier Quartale lang vor der Aufnahme einen Gewinn vorweisen. Zudem muss die Aktie ein entsprechend hohes Handelsvolumen aufweisen, um ein ausreichendes Maß an Liquidität sicherzustellen.

Weshalb sind S&P 500-ETFs sinnvoll?

ETF

Der S&P 500 gilt als zuverlässiges Barometer für die Entwicklung der US-Wirtschaft. Er enthält die Aktien vieler der aktuell größten Konzerne der Welt. Aktien wie Microsoft, Apple, Amazon und Co. konnten in den vergangenen Jahren ein immenses Wachstum vorweisen. Auch der restliche US-Aktienmarkt gilt als überaus wachstumsstark.

In den letzten 10 Jahren performte der S&P 500 mit über 200 Prozent. Damit ist er in der zurückliegenden Dekade doppelt so stark gewachsen wie der DAX. Auch zahlreiche andere große Indizes werden regelmäßig vom S&P 500 überflügelt. Anleger, die einen S&P 500 ETF kaufen, investieren damit in einen zuverlässig renditestarken ETF.

Gleichzeitig ist der S&P 500 breit genug aufgestellt, um wirtschaftliche Krisen einzelner Unternehmen und Branchen abzufangen. Damit ist er ausreichend stark diversifiziert, um auch als Basis-Investment eines Portfolios zu fungieren.

Wie setzen sich S&P 500 ETFs zusammen?

ETF-Nachrichten Icon7

Da alle S&P 500 ETFs den gleichen Index abbilden, weisen sie auch allesamt die gleiche Zusammensetzung auf. Hiervon ausgenommen sind lediglich ETFs, die sich auf bestimmte Branchen oder Themen konzentrieren oder eine spezielle Strategie (z. B. ESG) verfolgen.

Wenig überraschend konzentriert sich der S&P 500 auf US-amerikanische Aktien. Diese machen rund 99 Prozent des Index aus. Bei der Gewichtung nach Sektoren überwiegt der Technologie-Sektor mit 23 bis 25 Prozent.

In den vergangenen Jahren konnten vor allem die großen US-Technologiekonzerne ein immenses Kurswachstum verzeichnen. Aus diesem Grund wird der Index von Apple, Microsoft, Amazon, Facebook und Alphabet angeführt.

Danach folgen der Finanz-, der Gesundheits– und Kommunikationssektor sowie die zyklischen Konsumgüter mit jeweils zwischen 11 und 15 Prozent. Energie-, Versorger- und Rohstoffaktien spielen hingegen nur eine untergeordnete Rolle.

Die besten S&P 500 ETFs im Vergleich: Unsere Empfehlung für die besten S&P 500 ETFs

Die Auswahl bei S&P 500 ETFs ist riesig. Die folgenden vier ETFs sind unserer Meinung nach die besten Alternativen.

iShares Core S&P 500 UCITS ETF



Der iShares Core S&P 500 UCITS ETF ist der nach Fondsvolumen größte S&P 500 ETF, in den Anleger hierzulande investieren können. Es handelt sich um einen physische replizierenden Thesaurierer. Die laufenden Kosten (TER) sind mit 0,07 Prozent besonders niedrig. Bei der langfristigen Performance gehört er zu den besseren S&P 500 ETFs. Gleichwohl performen einige Alternativen noch etwas besser.

Vanguard S&P 500 UCITS ETF



Der Vanguard S&P 500 UCITS ETF ist der nach Fondsvolumen zweitgrößte S&P 500 ETF. Er wird vom Indexfonds-Pionier Vanguard geführt. Es handelt sich hierbei ebenfalls um einen physisch replizierenden ETF. Allerdings schüttet er seine Gewinne an Anleger aus. Bei Kosten und Performance liegt er mit seinem großen Konkurrenten von iShares gleichauf.

Invesco S&P 500 UCITS ETF



Der Invesco S&P 500 UCITS ETF repliziert den S&P 500 synthetisch. Das Fonds-Portfolio enthält also nicht die Werte des Index, sondern setzt sich aus anderen Positionen zusammen. Die Wertentwicklung des S&P 500 wird mittels Swap-Geschäften repliziert.

 

Der ETF reinvestiert seine Erträge automatisch. Mit einer TER von 0,5 Prozent gehört er zu den günstigsten S&P 500 ETFs. Bei der langfristigen Rendite kann er die beiden großen ETFs von iShares und Vanguard schlagen.

Lyxor S&P 500 UCITS ETF



Der Lyxor S&P 500 UCITS ETF ist ebenfalls ein synthetischer ETF. Er schüttet seine Gewinne jedoch an seine Anleger aus. Mit einer TER von 0,09 Prozent ist er der teuerste von uns empfohlene ETF auf den S&P 500. Allerdings weist er über die letzten fünf Jahre hinweg von allen S&P 500 ETFs die beste Performance auf.

S&P 500 ETFs von verschiedenen ETF Anbietern – Wer bietet S&P 500 ETFs an?

ETF Anbieter im Überblick:

Der S&P 500 ist einer der beliebtesten Indizes für ETFs überhaupt. Es existieren derzeit rund 30 ETFs auf diesen Index. Nimmt man noch S&P 500 ETFs mit speziellem Fokus auf Themen, Sektoren oder Nachhaltigkeit hinzu, wächst das Feld sogar auf über 60 ETFs an.

Aus diesem Grund sind alles namhaften ETF-Anbieter mindestens mit einem Indexfonds vertreten. Die von uns empfohlenen ETFs stammen von den folgenden Anbietern:

iShares

iShares ist die ETF-Marke des Vermögensverwalters BlackRock und der weltweit führende ETF-Anbieter. Das Sortiment von iShares umfasst über 350 hierzulande handelbare ETFs. Viele davon sind nach Fondsvolumen jeweils die größten Fonds auf ihren entsprechenden Index.

Vanguard

Vanguard ist der erste Vermögensverwalter gewesen, der Indexfonds in das eigene Sortiment aufgenommen hat. Heutzutage ist Vanguard der zweitgrößte ETF-Anbieter der Welt. Besonders die großen Basis-ETFs von Vanguard erfreuen sich aufgrund ihrer niedrigen Kosten hoher Beliebtheit.

Invesco

Mit knapp 100 hierzulande handelbaren ETFs zählt Invesco zu den größeren ETF-Anbietern. Invesco hat sich in den letzten Jahren besonders durch sein großes Angebot an Faktor-ETFs hervorgetan. Gleichzeitig bietet man jedoch auch zahlreiche Fonds auf die großen Indizes an.

Lyxor

Lyxor ist einer der größten ETF-Anbieter in Europa und zählt rund 300 unterschiedliche ETFs zu seinem Sortiment. Derzeit steht eine Übernahme von Lyxor durch seinen Konkurrenten Amundi im Raum.

S&P 500 ETFs Thesaurierend oder Ausschüttend investieren? Was ist sinnvoller?

ETF-Nachrichten Icon23

Bei der Wahl zwischen einem ausschüttenden und einem thesaurierenden ETF kommt es immer auch auf die Anlagestrategie und das eigene Anlageziel an.

Ausschüttende ETFs reichen die Dividendenausschüttungen der in ihnen enthaltenen Unternehmen in regelmäßigen Abständen an ihre Anleger weiter. Sie eignen sich damit besonders für Anleger, die Interesse an einem beständigen Zuverdienst haben.

Thesaurierende ETFs reinvestieren ihre Gewinne hingegen automatisch. Dadurch wächst der Wert der eigenen Position im Laufe er Zeit von selbst. Thesaurierende ETFs eignen sich besonders für langfristig orientierte Buy&Hold-Ansätze zum Zwecke des Vermögensaufbaus.

S&P 500 Fonds oder S&P 500 ETFs kaufen?

ETF-Nachrichten Icon20

Bei S&P 500 ETFs handelt es sich um passiv verwaltete Fonds. Sie bilden ausschließlich die Wertentwicklung ihres Vergleichsindizes nach. Eine aktive Auswahl der in ihnen enthaltenen Positionen findet nicht statt.

Im Gegensatz dazu werden klassische Investmentfonds von einem zuständigen Fondsmanager aktiv geführt. Der Fondsmanager entscheidet also darüber, welche Aktien Teil des Fonds werden. Dabei passt der Manager immerwährend die Positionen an, um eine möglichst hohe Rendite zu erzielen.

Im Vergleich zu ETFs sind Fonds jedoch teils erheblich teurer. Die hohen Gebühren sind notwendig, weil das aktive Verwalten des Fonds mit wesentlich mehr Aufwand verbunden ist als die passive Abbildung eines Index.

Langfristig gesehen gelingt es den meisten Fondsmanager jedoch nicht, eine höhere Rendite als der Markt zu erzielen. So haben aktive Large-Cap-Fonds in den vergangenen Jahren stets mehrheitlich schlechter abgeschnitten als der S&P 500. Anleger, die einen S&P 500 ETF kaufen, fahren damit also langfristig gesehen meist besser als mit einem herkömmlichen Fonds.

Vor und Nachteile bei S&P 500 ETFs – S&P 500 ETFs kaufen oder nicht?

S&P 500 ETFs bieten Anlegern eine Reihe überzeugender Vorteile. Gleichzeitig gibt es jedoch auch den ein oder anderen Nachteil.

  • Über Jahre hinweg zuverlässig hohe Rendite
  • USA sind der größte Kapitalmarkt der Welt
  • Enthält die größten US-Aktienunternehmen
  • Breit aufgestellt
  • Eignet sich als Basis-ETF
  • Niedrige Kosten
  • Bildet ausschließlich US-Markt ab
  • Die größten US-Werte sind auch im MSCI World bzw. FTSE All-World enthalten
  • Gefahr von Redundanzen

Ist das Investieren in S&P 500 ETFs sinnvoll?

ETF-Nachrichten Icon17

Es gibt gute Gründe, weshalb Anleger einen S&P 500 ETF kaufen sollten. Zum einen handelt es sich dabei um den bedeutendsten Aktienindex des US-Marktes. Er bildet die Wertentwicklung der 500 größten US-Unternehmen ab. Damit bietet ein S&P 500 ETF einen konzentrierten Zugang zu den wichtigsten Aktien der USA.

Die 500 Positionen des S&P 500 entstammen zahlreichen verschiedenen Sektoren wie Technologie/IT, Finanzwesen, Industrie, Gesundheitswesen etc. Damit sind S&P 500 ETFs gut diversifiziert.

Da der Wert der großen US-Aktien im Laufe der Zeit auch deutlich stärker steigt, als dies bei europäischen Aktien oder anderswo der Fall ist, bieten S&P 500 ETFs Anlegern auch eine durchweg überzeugende Rendite.

Der einzige Grund, weswegen Anleger eventuell keine S&P 500 ETFs kaufen sollten, ist die Tatsache, dass die großen US-Aktien auch in anderen Basis-Indizes wie dem MSCI World oder dem FTSE All-World enthalten sind. Wer z. B. einen S&P 500 ETF kauft und gleichzeitig in einen MSCI World ETF investiert, holt sich damit letztlich große Aktien wie Apple oder Microsoft zweimal ins Depot. Hierdurch kann es ungewollt zu Klumpenbildung kommen.

MSCI World ETF vs S&P 500 ETFs Vergleich – Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren bessere Renditen?

MSCI World ETF vs S&P 500 ETFs Vergleich - Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren bessere Renditen?

*Blau = MSCI World, Gelb = S&P 500 Index

Der S&P 500 konnte in den letzten 10 Jahren eine Rendite von über 210 Prozent erzielen. Im Vergleich dazu belief sich die Performance des MSCI World auf gerade einmal knapp 120 Prozent.

Aufgrund ihres reinen Fokus auf die performancestärkeren US-Werte bieten S&P 500 ETFs Anlegern kurz- wie langfristig eine bessere Rendite als dies bei MSCI World ETFs der Fall ist.

Die folgende Tabelle vergleicht die jährliche Performance zwischen dem iShares Core S&P 500 UCITS ETF und dem iShares Core MSCI World UCITS ETF:

iShares Core S&P 500 UCITS ETF iShares Core MSCI World UCITS ETF
2016 +14,05 % +10,19 %
2017 +6,71 % +7,79 %
2018 -1,05 % -4,95 %
2019 +34,27 % +30,77 %
2020 +7,57 % +6,15 %

S&P 500 ETFs Gebühren – Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von S&P 500 ETFs? Kann man S&P 500-ETFs kostenlos kaufen?

Welche Kosten entstehen für Anleger, wenn sie S&P 500 ETFs kaufen? Um diese Frage zu beantworten, haben wir unseren Testsieger eToro einmal mit Comdirect – einem der beliebtesten Broker Deutschlands – verglichen.

Um sicherzugehen, dass der Vergleich auch fair abläuft, gehen wir für beide Broker von den gleichen Voraussetzungen aus.

  • Kauf eines ETFs im Wert von 1.000 Euro
  • Haltezeit von einem Jahr und anschließendem Verkauf
  • Keine Kursveränderungen in diesem Jahr
  • Nichtberücksichtigung der laufenden Kosten (TER)
Anbieter eToro Comdirect
Einzahlung der Investitionssumme Kostenlos Kostenlos
Gebühren für den Kauf Kostenlos 3,90 / 9,90 Euro
Gebühren für das Halten Kostenlos Kostenlos
Gebühren für den Verkauf Kostenlos 3,90 / 9,90 Euro
Auszahlung der Summe 5 USD Kostenlos
Gebühren insgesamt 4,22 Euro 7,80 / 19,80 Euro

Nur ausgewählte Top-Preis-ETFs kosten bei Comdirect 3,90 Euro. Die Standardgebühr liegt bei 9,90 Euro.

In S&P 500 ETFs bei Comdirect, Trade Republic oder Scalable Capital? Wieso wir eToro alternativ empfehlen:

eToro

Im Vergleich zu den anderen Online-Brokern in Deutschland konnte uns eToro am meisten überzeugen. Grund hierfür ist das attraktive Kosten-Nutzen-Verhältnis von eToro.

Zum einen erhebt eToro keinerlei Depotführungsgebühren. Gleichzeitig bekommen Nutzer jedoch eine Menge geboten. So haben sie beispielsweise die Möglichkeit, mitfilfe der “CopyPortfolio-Funktion” die Portfolios der besten Anleger auf eToro einfach für sich zu kopieren. Auf diese Weise können sich auch weniger erfahrene Anleger im Handumdrehen ein performancestarkes Portfolio zusammenstellen.

Darüber hinaus bietet eToro auch ein umfassendes Sortiment an Aktien, ETFs, CFDs und Kryptowährungen. Da für Aktien und ETFs überhaupt keine Gebühren erhoben werden, können Anleger, die bei eToro S&P 500 ETFs kaufen, zu 100 Prozent von deren Rendite profitieren.

Wie könnte die Zukunft von S&P 500 ETFs aussehen? Unsere Zukunfts-Prognose:

ETF-Nachrichten Icon18

Eine genaue Prognose über die zukünftige Performance bestimmter Indizes fällt natürlich immer schwer. Jedoch kann es als relativ gesichert gelten, dass der S&P 500 auch in Zukunft ein Garant für eine hohe Rendite sein wird.

Dies liegt zum einen daran, dass die US-Wirtschaft nach wie vor die größte der Welt ist. Die großen US-Unternehmen, deren Wertentwicklung der S&P 500 abbildet, gehören seit vielen Jahrzehnten zu den größten und wachstumsstärksten Aktien der Welt.

Nirgendwo auf der Welt befindet sich so viel Kapital wie im US-Kapitalmarkt. Sowohl US-amerikanische Anleger wie auch zahlreiche (institutionelle) Anleger aus aller Welt blicken bei der Suche nach renditestarken Anlagemöglichkeiten meist zuerst auf den US-Markt.

Zudem wird der S&P 500 von den großen US-Tech-Konzernen angeführt. Diese befinden sich an der Spitze der digitalen Revolution. Apple, Microsoft, Amazon und Co. waren bereits in der vergangenen Dekade Garanten für starkes Wachstum. Dies dürfte sich in den kommenden Jahren weiter fortsetzen.

Wie viel Geld kann man mit dem Investieren in S&P 500 ETFs verdienen? Berechnungen mit unserem ETF Sparplan Rechner:

S&P 500 ETFs Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung 

S&P500 logo

S&P 500 ETFs zählen nicht ohne Grund zu den beliebtesten ETFs überhaupt. Anleger, die S&P 500 ETFs kaufen, können mit einem einzigen Investment breit gestreut und dennoch fokussiert an der Wertentwicklung der größten und vielfach wachstumsstärksten US-Aktien partizipieren.

S&P 500 ETFs haben sich in der Vergangenheit immer wieder als enorm renditestark erwiesen und eignen sich aufgrund ihrer breiten Streuung durchaus auch als Basis-Investment.

Die Auswahl an S&P 500 ETFs ist riesig. Unserer Meinung nach bieten die folgenden vier ETFs jedoch das beste Paket für Anleger:

Thesaurierend

  • iShares Core S&P 500 UCITS ETF (ISIN: IE00B5BMR087)
  • Invesco S&P 500 UCITS ETF (ISIN: IE00B3YCGJ38)

Ausschüttend

  • Vanguard S&P 500 UCITS ETF (ISIN: IE00B3XXRP09)
  • Lyxor S&P 500 UCITS ETF (ISIN: LU0496786574)

Für welchen der genannten ETFs man sich als Anleger entscheidet, hängt letztlich von der eigenen Anlagestrategie wie auch den persönlichen Präferenzen (physisch vs. synthetisch) ab. Sollten Sie einen S&P 500 ETF kaufen, dürften Sie diese Entscheidung jedoch höchstwahrscheinlich nicht bereuen.

S&P 500 ETFs FAQs – Die wichtigsten Fragen zu S&P 500 ETFs

Sind S&P 500 ETFs in Deutschland verfügbar?

Sind S&P 500 ETFs nachhaltig?

Welche Rolle spielt die Replikationsmethode bei S&P 500 ETFs?

Wieso ist das Fondsdomizil bei S&P 500 ETFs wichtig?

Welchen S&P 500 ETF kaufen?

Was ist der S&P 500?

Wie sicher sind S&P 500 ETFs?

Eignet sich ein S&P 500 ETF als Basis-investment?

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.