Tilray Aktie Kaufen oder nicht? Tilray Aktie mit 0% Gebühren kaufen Anleitung

tilray logoTilray ist derzeit das nach Umsatz größte Cannabis-Unternehmen der Welt. Erst diesen Mai hat man die Fusion mit dem Konkurrenten Aphria finalisiert. Bereits jetzt kann der neu entstandene Konzern mit starken Zahlen glänzen. Doch lohnt es sich deshalb auch, die Tilray Aktie zu kaufen?

In unserer Tilray Aktie Analyse wollen wir genau dieser Frage auf den Grund gehen. Wir zeigen die Stärken und Schwächen von Tilray auf und werfen einen Blick auf die Zukunftsperspektive des Unternehmens.

Darüber hinaus zeigen wir auch, wie man als Anleger die Tilray Aktie gebührenfrei kaufen kann.

Worauf sollte man beim Kauf von Tilray Aktien achten?

Anleger, welche die Tilray Aktie kaufen möchten, sollten besonders auf die folgenden Punkte achten:

  • Weshalb sollte man die Tilray Aktie kaufen? Tilray ist ein kanadischer Hersteller von medizinischem Cannabis. Das Unternehmen zählt mittlerweile zu den größten Cannabis Produzenten der Welt. Durch die voranschreitende Legalisierung von Cannabis auf dem wichtigen US-Markt sowie in anderen Ländern weltweit, bieten sich Unternehmen wie Tilray in den kommenden Jahren spannende Wachstumsmöglichkeiten.
  • Wo Tilray Aktie kaufen? Wer die Tilray Aktie kaufen möchte, benötigt hierfür zuerst einen passenden Broker. Wir empfehlen, einen möglichst günstigen Online-Broker wie beispielsweise eToro zu nutzen. Bei eToro können Anleger gebührenfrei in zahlreiche Aktien aus aller Welt investieren.
  • Was bringt die Zukunft der Tilray Aktie? Im Dezember 2020 ist Tilray mit dem kanadischen Konkurrenten Aphria fusioniert. Gemessen am Umsatz ist das dadurch neu entstandene Unternehmen bei Cannabis weltweit die Nummer eins. Falls Tilray seine sehr gute Marktposition richtig nutzen kann, könnte der Kurs der Aktie in Zukunft noch deutlich steigen.

Wo Tilray Aktien günstig kaufen? Beste Broker im Vergleich:

5pro Jahr
5pro Jahr
Sortieren nach

16 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Top Kundenservice
  • Riesige Anzahl handelbarer Assets
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
104 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €
Was uns gefällt
  • Flexible Kostenstruktur: Trading Flatrate oder individuelle Abrechnung
  • Günstigstes deutsches Depot
  • über 1.500 ETFs und viele weitere Assets zur Auswahl
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
ETFsFondsRobo AdvisorSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 72,6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Wie Tilray Aktie kaufen? Unsere Anleitung in 4 Schritten

Schritt 1: Broker auswählen

eToro

Ehe man die Tilray Aktie kaufen kann, muss man sich zuerst für einen Broker entscheiden, über welchen die anschließenden Aktiengeschäfte abgewickelt werden können. Anlegern stehen hierbei zahlreiche Alternativen zur Auswahl. Neben den klassischen Filialbanken können auch viele Direktbanken und Online-Broker genutzt werden.

Wer nach dem richtigen Broker sucht, sollte die folgenden Aspekte besonders beachten:

  • Auswahl an handelbaren Aktien
  • Gebühren und Kosten
  • Einzahlungsmöglichkeiten
  • Einlagensicherung und Sicherheit
  • Kundenservice und Handhabung

Unserer Meinung nach gibt es derzeit einen Online-Broker, welcher mit Blick auf die obigen Punkte besonders herausragt. Dabei handelt es sich um unseren Testsieger eToro. eToro erlaubt es Anlegern, gebührenfrei Aktien zu kaufen. Das bedeutet, dass man in die Tilray Aktie investieren kann, ohne dabei noch extra Depotführungsgebühren oder Ordergebühren zahlen zu müssen.

Darüber hinaus bietet eToro seinen Nutzern eine Reihe praktischer Zusatzfeatures wie z. B. die CopyPortfolio-Funktion, mit welcher man mit wenigen Klicks die Anlagestrategien und Depots der erfolgreichsten Anleger auf eToro kopieren kann.

Schritt 2: Anmeldung

eToro Anmeldung

Alle, die eToro nutzen möchten, müssen sich zuvor über die Webseite des Online-Brokers registrieren. Dies geht dabei relativ leicht von der Hand. Man braucht lediglich das Anmeldeformular online auszufüllen und abzuschicken. Danach lässt einem eToro eine E-Mail mit einem Aktivierungs-Link zukommen, über den man den neu erschaffenen Account freischalten kann.

Um den neuen Account aber auch wirklich nutzen zu können, muss man sich zuvor noch verifizieren. Hierbei handelt es sich um eine gesetzliche Vorgabe, welche eToro dazu verpflichtet, die Angaben seiner Nutzer auf Richtigkeit zu überprüfen. Nutzer müssen dabei die geforderten Dokumente hochladen. Der komplette Prozess läuft online ab.

Schritt 3: Einzahlung

eToro Einzahlung

Um die Tilray Aktie zu kaufen bzw. in andere Wertpapiere zu investieren, benötigt man ein gewisses Guthaben auf dem Handelskonto bei eToro. Um das Konto aufzuladen, stellt einem eToro eine Reihe unterschiedlicher Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

Zahlungsmöglichkeit eToro
Banküberweisung ja
Sofortüberweisung ja
Kreditkarte ja
PayPal ja
Neteller ja
Rapid Transfer ja
Skrill ja
UnionPay ja

Schritt 4: Tilray Aktie kaufen

Tilray aktie kaufen

Hat man das eigene Konto mit ausreichend Guthaben aufgeladen, kann man die Tilray Aktie kaufen. Dazu gibt man zuerst “Tilray” in die Suchleiste bei eToro ein. Dadurch gelangt man zu einem neuen Fenster, in welchem man den Kursverlauf der Tilray Aktie sehen kann.

Um fortzufahren, klickt man nun auf “Traden”. Dadurch gelangt man zum Kaufbildschirm. Hier kann man festlegen, wie der Handel vonstattengehen soll.

Was ist Tilray?

Tilray

Tilray ist ein kanadisches Unternehmen, welches im Bereich der Pharmazie sowie der Herstellung von Cannabis und Cannabisprodukten tätig ist. 2018 war Tilray das erste kanadische Cannabis-Unternehmen, welches eine Lizenz für den legalen Import von medizinischem Cannabis in die USA erhalten hatte. Im gleichen Jahr ging Tilray auch als erstes Cannabis-Unternehmen an eine große US-Börse.

Im Dezember 2020 fusionierte Tilray mit dem kanadischen Konkurrenten Aphria. Aphria ist u. a. der erste lizenzierte Produzent von Cannabis-Produkten in Deutschland. Durch die Fusion ist das neue unter dem Namen Tilray firmierende Unternehmen nun der nach Umsatz größte Cannabis-Hersteller der Welt.

Informationen zur Tilray Aktie: Preis, Kennzahlen und Kurs


Tilray Aktie Kennzahlen


Nach seiner Fusion mit Aphria hat der kanadische Cannabis-Hersteller Tilray Ende Juli zum ersten Mal Geschäftszahlen vorgelegt. Im vierten Quartal seines zum 31. Mai 2021 endenden Geschäftsjahres konnte das Unternehmen demnach für Experten überraschend einen Gewinn verbuchen.

Während der Umsatz des Konzerns bei 142,2 Millionen Dollar lag, wurde der Gewinn auf 33,6 Millionen Dollar beziffert. Im Vorjahreszeitraum stand hier noch ein Verlust von 84,3 Millionen Dollar zu Buche. 

Tilray Aktie Quartalszahlen

Q4 2021 in US-Dollar Q4 2020 in US-Dollar
Umsatz 142,2 Mio. 113,5 Mio.
Gewinn 33,6 Mio. – 84,3 Mio.
Gewinn je Aktie 0,18 – 0,39

Tilray Aktie Kursziel

Die überwiegende Mehrheit der Analysten rät derzeit bei Tilray zu einer abwartenden Haltung. 11 von 16 Kursbeobachtern haben aktuell eine neutrale Bewertung abgegeben.

Das durchschnittliche Kursziel der Tilray-Aktie liegt bei 18,20 Dollar und befindet sich damit gut 28 Prozent über dem momentanen Kurs der Aktie.

Tilray Aktie Dividende 2016 bis 2021

Tilray schüttet derzeit keine Dividende an seine Aktionäre aus.

Tilray Aktie Kaufen oder Nicht? Unsere Analyse:

Cannabis-Aktien hatten im vergangenen Winter einen regelrechten Boom erlebt. Im Frühjahr waren die Kurse danach jedoch wieder jäh abgestürzt. Die Tilray-Aktie bietet Anlegern zweifellos eine Menge Potenzial. Jedoch sollte man dabei auch die Risiken nicht außer Acht lassen.

Im Folgenden haben wir die größten Stärken und Schwächen von Tilray einmal einander gegenübergestellt:

  • Nach der Fusion mit Aphria der größte Cannabis-Hersteller der Welt
  • Bis zum Ende des Jahres sollen Synergieeffekte im hohen zweistelligen Millionenbereich realisiert werden
  • Konnte Experten zuletzt mit einem unerwarteten Quartalsgewinn überraschen
  • Starke Expansion auf dem US-Markt soll laut Experten in den kommenden Jahren ein hohes Umsatzwachstum ermöglichen
  • Geschätztes jährliches Gewinnwachstum von fast 50 Prozent
  • Solider Bargeldbestand, da Fusion eine reine Aktientransaktion war
  • Erheblicher Preisdruck auf dem heimischen Cannabis-Markt in Kanada
  • Mit einem KGV von 77 ist die Aktie bereits recht teuer bewertet
  • Umsatzpotenzial auf US-Markt aufgrund des Schwarzmarktes womöglich überschätzt
  • Analysten raten eher zum Abwarten

Was spricht für den Kauf?

ETF-Nachrichten Icon17Seit der Wahl von US-Präsident Joe Biden ist wieder Bewegung in die Kurse zahlreicher Cannabis-Aktien gekommen. Der Grund hierfür ist die Hoffnung vieler Anleger auf eine weiter fortschreitende Lockerung der US-Regelung mit Blick auf den Verkauf und den Gebrauch von Cannabis. In zahlreichen US-Bundesstaaten kann Cannabis mittlerweile bereits legal erworben werden.

Experten schätzen, dass der US-Cannabis-Markt bis 2027 auf 147,5 Milliarden Dollar anwachsen wird. Vor der Pandemie wurden dort gerade einmal 10 Prozent davon umgesetzt. Die Wachstumsaussichten für die zahlreichen kanadischen und US-amerikanischen Cannabis-Hersteller erscheinen also durchaus glänzend.

Dank seiner Fusion mit dem Konkurrenten Aphria befindet sich Tilray nunmehr in einer hervorragenden Position, um auf diesem expandieren Markt weiter anzugreifen. Dass die Fusion durchaus von Vorteil gewesen ist, hat sich erst vor Kurzem an den überraschend guten Zahlen von Tilray gezeigt. Entgegen den Erwartungen der Analysten konnte das Unternehmen im Quartal zum 31. Mai 2021 einen signifikanten Gewinn vorweisen.

Darüber hinaus hat die Fusion bisher laut Aussage der Unternehmensführung bereits Synergieeffekte im Umfang von 35 Millionen Dollar geschaffen. Innerhalb der nächsten 16 Monate plant man, insgesamt Kosten im Umfang von 80 Millionen Dollar einzusparen.

Die Wachstumsprognosen lesen sich derweil geradezu überwältigend. Im Geschäftsjahr zwischen Juni 2021 und Mai 2022 könnte Tilray gemäß Schätzungen ein Umsatzwachstum von mehr als 54 Prozent erzielen. Das Gewinnwachstum soll sich in den kommenden Jahren ebenfalls jeweils auf rund 50 Prozent belaufen.

Sollten sich diese Prognosen bestätigen, könnten Anleger, welche die Tilray Aktie kaufen, vermutlich mit deutlichen Kurssteigerungen rechnen.

Was spricht für den Verkauf?

ETF-Nachrichten Icon4Nachdem die Tilray Aktie stark in das Jahr 2021 gestartet war, hat das Papier seit dem Frühjahr wieder deutlich an Wert verloren. Dieses Schicksal teilt Tilray mit zahlreichen anderen Cannabis-Aktien. Cannabis ist ein beliebtes Hype-Thema unter Anlegern und Spekulanten. Anleger, welche die Tilray Aktie kaufen, müssen daher damit rechnen, dass nach wie vor ein gehöriges Stück an Volatilität in der Aktie steckt.

Erschwert wird das Ganze durch den derzeit recht hohen KGV der Tilray Aktie. Die Erwartungen von Analysten und Anlegern sind hoch und das Unternehmen wird in den kommenden Quartalen liefern müssen. Die Zahlen des letzten Quartals waren dabei bereits ein Schritt in die richtige Richtung. Rückschläge könnten sich jedoch auch deutlich negativ auf die Aktie auswirken.

Ein besonderer Risikofaktor stellen dabei die Erwartungen an das Potenzial des US-Marktes dar. Zwar ist dieser zweifelsohne riesig. Jedoch bedeutet dies nicht zwangsweise, dass die Cannabis-Hersteller dieses Potenzial auch vollständig werden ausschöpfen können. Der sehr große Schwarzmarkt ist eine nicht zu vernachlässigende Konkurrenz.

Der große Vorteil von illegalen Händlern ist dabei, dass sie das Cannabis teils deutlich günstiger anbieten können. Genau dies hatte vor einigen Jahren auch dazu geführt, dass viele kanadische Cannabis-Unternehmen nach der Legalisierung in Kanada hinter den Erwartungen zurückblieben.

Sollte man in Tilray Aktien investieren? Lohnt es sich jetzt noch? Kaufen oder Verkaufen?

Tilray sinnvoll

Im Cannabis-Markt steckt sicherlich eine Menge Potenzial. Tilray dürfte sich nach seiner Fusion mit Aphria in einer hervorragenden Position befinden, um seine starke Marktstellung in den kommenden Jahren weiter auszubauen und von einer weitergehenden Liberalisierung zu profitieren.

Anleger, welche nach einer aussichtsreichen Cannabis-Aktie suchen, sollten daher darüber nachdenken, die Tilray Aktie zu kaufen. Derzeit handelt es sich dabei sicherlich um eines der vielversprechendsten Unternehmen am Markt.

Tilray Aktien Zukunft Prognose 2021

Tilray aktie

Unsere Tilray Aktie Prognose für 2021 ist, dass der Kurs der Aktie in den kommenden Monaten weiterhin stagnieren wird. Weitere positive Quartalsergebnisse dürften dem Kurs jedoch in Zukunft wieder positive Impulse geben. Mittel- bis langfristig könnte es hier wieder deutlich nach oben gehen.

News und Geschichte zur Tilray Aktie

Tilray news

  • Dezember 2020: Tilray und Aphria kündigen ihre Fusionspläne an.
  • Mai 2021: Tilray und Aphria fusionieren und erschaffen zusammen den weltweit größten Cannabis-Hersteller nach Umsatz.
  • Juli 2021: Tilray veröffentlicht erstmals nach der Fusion Geschäftszahlen und überrascht die Analysten mit einem Quartalsgewinn.

Tilray Aktie im Vergleich zu konkurrierenden Aktien:

Mittlerweile existieren zahlreiche unterschiedliche Cannabis-Hersteller und es werden von Jahr zu Jahr mehr. Bekannte Anbieter neben Tilray sind dabei z. B. Canopy Growth und Aurora Cannabis. Wir haben daher deren Vor- und Nachteile einmal mit Tilray verglichen:

Canopy Growth Aktie

Canopy Growth logo

  • Analysten rechnen mit stark steigendem Umsatz
  • Durchschnittliches Kursziel liegt klar über dem derzeitigen Kurs der Aktie
  • Zuletzt hohe Verluste
  • Rentabilität noch in weiter Ferne
  • Erwartungen der Analysten wurden in der Vergangenheit mehrfach enttäuscht

Aurora Cannabis Aktie

aurora cannabis logo

  • Analysten rechnen mit gutem Umsatzwachstum
  • Zuletzt hohe Verluste
  • Rentabilität noch in weiter Ferne
  • Analysteneinschätzung eher neutral bis negativ mit negativer Tendenz

An welcher Börse wird die Tilray Aktie gehandelt? Nasdaq, NYSE, Xetra, Frankfurt oder woanders?

Die Heimatbörse von Tilray ist die NASDAQ. Wer die Tilray Aktie kaufen möchte, kann dies jedoch auch über zahlreiche deutsche Handelsplätze wie beispielsweise Frankfurt, Tradegate oder Gettex tun.

Gebühren beim Handel von Tilray Aktien 

ETF-Nachrichten Icon16Ehe man die Tilray Aktie kaufen kann, benötigt man einen passenden Broker. Die Auswahl an Brokern in Deutschland ist riesig.

Um den besten und günstigsten Broker für sich zu finden, sollte man die unterschiedlichen Anbieter miteinander vergleichen.

Wir haben daher einmal die Gebühren bei drei der beliebtesten Broker in Deutschland miteinander verglichen.

Anbieter Comdirect eToro Capital.com
Depotführung Frei Frei Frei
Ordergebühr – Kauf 3,90 € 0 % 0,22 %
Haltegebühren Frei Frei Frei
Ordergebühr – Verkauf 3,90 € 0 % 0,22 %
Auszahlung Frei 5 USD Frei
Gesamtgebühren 7,80 € 4,22 € 4,40 €

Tilray Aktie Fazit – Unsere Bewertung & Empfehlung:

tilray logo In den kommenden Jahren dürfte der Cannabis-Markt aller Voraussicht nach deutlich wachsen. Gewinner hierbei werden die verschiedenen Cannabis-Unternehmen sein, die vor allem in Kanada und den USA beheimatet sind. Der größte Hersteller unter diesen ist Tilray.

Nach seiner Fusion mit dem Konkurrenten Aphria ist Tilray zum nach Umsatz größten Cannabis-Konzern der Welt aufgestiegen. Zuletzt konnte das Unternehmen die Analysten bereits mit einem unerwartet positiven Quartalsergebnis überraschen. In den kommenden Jahren rechnen Experten mit einem deutlichen Zuwachs bei Umsatz und Gewinn.

Es sprechen also durchaus einige Gründe dafür, die Tilray Aktie zu kaufen. Gleichzeitig sollten Anleger jedoch stets auf übermäßige Volatilität achten. Cannabis ist ein beliebtes Hype-Thema.

Wer die Tilray Aktie kaufen möchte, sollte zudem am besten auf einen möglichst günstigen Online-Broker setzen. Bei eToro kann man Aktien beispielsweise gebührenfrei kaufen und dadurch beim Investieren eine Menge Geld sparen.

Häufig gestellte Fragen zu der Tilray Aktie

Sollte man Tilray kaufen?

Wird Tilray steigen?

Ist Tilray überbewertet?

Wo kann man die Tilray Aktie kaufen?

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.