Dividenden Aktien kaufen 2021: Beste Dividenden Aktien im Vergleich

ETF-Nachrichten Icon9

Wer sich mit dem Aktienmarkt beschäftigt, braucht unweigerlich eine Strategie, die Grundlage für das erfolgreiche Investieren in Aktien ist.

Besonders beliebt bei vielen Investoren ist eine Dividendenstrategie. Dabei setzt man vornehmlich auf die Dividenden Aktien, die mit einer regelmäßigen Ausschüttung punkten. 

Dividenden Aktien werden dabei kontrovers diskutiert. Die Befürworter verweisen auf den sicheren Cashflow, da unrealisierte Kursgewinne immer unsicher bleiben. Demgegenüber fließt die Dividende unweigerlich im Vermögen der Aktionäre. Die Gegner kritisieren die Dividendenstrategie als zu stark auf wachstumsschwache Unternehmen fokussiert. Diese schütten ihre Dividenden lediglich aus, weil sie nicht wissen, wie das Cash besser investiert werden kann. 

Nichtsdestotrotz gibt es zahlreiche Strategien und noch mehr Dividenden Aktien. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichen Dividenden Aktien, ihren Vor- und Nachteilen und stellen die besten Dividenden Aktien des Jahres 2021 vor. 

Dividenden Aktien kaufen: Worauf sollte man achten? 

Wer in Dividenden Aktien investiert, sollte einige Dinge beachten. Die folgenden Fragen solltest du dir beantworten, bevor du Dividenden Aktien kaufst. 

Wo kaufe ich Dividenden Aktien? 

Für den Kauf von Dividenden Aktien empfehlen wir uns Testsieger-Broker eToro. Schließlich lassen sich hier Aktien und ETFs ohne Provision handeln. Die Dividendenausschüttung ist ebenfalls nicht mit Kosten verbunden. 

Was ist der Vorteil an Dividenden Aktien? 

Dividenden Aktien bieten den Vorteil, dass diese einen regelmäßigen Cashflow bringen. Zudem sind Dividenden Aktien oftmals solide. Mit einem defensiven Geschäftsmodell ist das Risiko begrenzt.  

Welche Kriterien sind wichtig für Dividenden Aktien? 

Wer auf der Suche nach den besten Dividenden Aktien ist, sollte einige Kriterien berücksichtigen. Zusätzlich zu den herkömmlichen Bewertungskennzahlen spielen auch spezifische Kriterien eine Rolle. Darunter fallen beispielsweise die Dividendenrendite, das Dividendenwachstum und die Ausschüttungshöhe. 

Was sind Dividenden Strategie und Dividenden Aktien? 

Die eine ominöse Dividendenstrategie gibt es nicht, auch wenn dies oft suggeriert wird. Vielmehr gibt es unzählige Dividendenstrategien, die unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Die einen Investoren legen Wert auf die Dividendenrendite zum aktuellen Zeitpunkt, während bei anderen Anlegern das Wachstum und somit die zukünftigen Dividenden im Vordergrund stehen. Die Unternehmen, die sich für diese Dividendenstrategien dann eignen, sind die Dividenden Aktien. 

Die 5 besten Dividenden Aktien mit Potential 2021

Dividenden Aktie:

Performance letzte 12 Monate:

Dividendenrendite (2020)

Fresenius Aktie

1,36%

1,90%

LVMH Aktie

83,51%

1,92%

TSMC Aktie

98,29%

1,66%

Unilever Aktie

0,30%

3,43%

Microsoft Aktie

25,66%

0,90%

Wo Dividenden Aktien günstig kaufen? Beste Broker im Vergleich 

5pro Jahr
5pro Jahr
Sortieren nach

16 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Top Kundenservice
  • Riesige Anzahl handelbarer Assets
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
104 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €
Was uns gefällt
  • Flexible Kostenstruktur: Trading Flatrate oder individuelle Abrechnung
  • Günstigstes deutsches Depot
  • über 1.500 ETFs und viele weitere Assets zur Auswahl
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
ETFsFondsRobo AdvisorSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 72,6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Wie Dividenden Aktie kaufen? Unsere Schritt-für-Schritt Anleitung 

Wer in Dividenden Aktien investieren möchte, braucht ein Depot bei einem Broker als Zugang zum Aktienmarkt. Damit bei der Brokerwahl und der Depot-Eröffnung alles einwandfrei läuft, gibt es im Folgenden vier Schritte, bis man endlich Dividenden Aktien kaufen kann. 

1.     Die Wahl des Brokers 

eToro

Zunächst muss man sich einen geeigneten Broker aussuchen, mit welchem man zukünftig in Aktien und ETFs investieren möchte. Für die Auswahl des Brokers spielen unter anderem die folgenden Kriterien eine Rolle: 

  • Sicherheit
  • Zuverlässigkeit
  • Kundenservice 
  • Gebührenstruktur 
  • Auswahl an Aktien, ETFs und Co. 
  • Einzahlungsmethoden 
  • Demokonto
  • Zusatzservices 

In unserem Test konnte der Online-Broker eToro in allen Punkten überzeugen. Dieser ist streng reguliert und punktet mit einer hohen Sicherheit. Zugleich ist der Nutzungskomfort hoch, während die Gebühren niedrig sind. Eine umfassende Auswahl an Aktien, ETFs und sogar Kryptos steht bei eToro zur Verfügung.

Das Geld lässt sich auf unterschiedliche Arten einzahlen, zugleich steht ein Demokonto zur Auswahl. Zusatzservices wie die CopyTrading-Funktion runden das Angebot von eToro erfolgreich ab. Folglich geht es in den nächsten drei Schritten, um eine beispielhafte Eröffnung eines Depots bei unserem Testsieger eToro. 

2.    Bei eToro anmelden 

eToro Anmeldung

Zunächst erfolgt die Anmeldung bei eToro. Auf der Website findet man ein Anmeldeformular. Dort gibt man die persönlichen Daten und seine E-Mail-Adresse ein. Nach der Verifizierung via Online-Ident steht das Konto bei eToro bereit. Nun muss man nur noch eine kurze Zeit warten, bis der Online-Broker die Freischaltung offiziell bestätigt.

3.    Geld einzahlen 

eToro Einzahlung

Um Dividenden Aktien zu kaufen, braucht man zunächst Guthaben auf dem Verrechnungskonto. Dafür wählt man den Button „Geld einzahlen“ an. Im Anschluss kann man aus verschiedenen Zahlungsmethoden wählen. PayPal, Kreditkarte oder Überweisung sind nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten. Je nach Zahlungsmethode kann es unterschiedlich lange dauern, bis das Geld bei eToro ankommt. 

4.    Dividenden Aktie kaufen 

eToro Dashboard

Der Kauf von Dividendenaktien bei eToro ist einfach. Nachdem man sich für ein Unternehmen entschieden hat, gibt man den Namen der Aktie in die Suchleiste ein. Im Anschluss klickt man auf „Traden“ und wählt Preis sowie Aktienanzahl aus. Mit dem Klick auf „Order platzieren“ wird der Kauf von Dividenden Aktien abgeschlossen.

Bei der Auswahl des Tradevolumens sollten Anleger berücksichtigen, dass eine gewisse Diversifikation erforderlich ist. Eine einzelne Aktie sollte niemals mehr als 10 % Gewichtung haben, noch besser ist es die Gewichtung mit 5 % zu begrenzen.

Die besten Dividenden Aktien in der Gesamtübersicht: Welche Dividenden Aktien können wir empfehlen?

5 besten Dividenden Aktien:

Im folgenden Abschnitt gibt es fünf spannende Dividenden Aktien mit Potential für 2021. Dabei liegt der Fokus auf Unternehmen, welche zwar eine Dividende zahlen, bei denen allerdings auch noch Wachstumspotenzial vorhanden ist. Neben der Dividendenrendite kommt insbesondere dem Geschäftsmodell große Bedeutung zu. Dieses sollte zukunftssicher und tragfähig sein. 

Fresenius (WKN: 578560)



Bei Fresenius handelt es sich um einen deutschen Gesundheitskonzern, der in verschiedenen Geschäftssegmenten tätig ist. Dazu gehören der Betrieb von Krankenhäusern, Dialyse, Medizinprodukte oder Projektmanagement. Die Dividendenrendite nähert sich langsam, aber sicher, den 2 % an. Der Aktienkurs stieg in den letzten sechs Monaten um über 15 %. 

LVMH (WKN: 853292)



Bei LVMH handelt es sich um den größten Luxusgüterkonzern der Welt. Das französische Unternehmen bietet Kleidung, Schmuck, Spirituosen und vieles mehr an. Die Dividende wurde zwar in der Corona-Pandemie ausgesetzt. Dafür wuchs sie allerdings mit rund 20 % pro Jahr und liegt mittlerweile bei rund einem Prozent.

 

TSMC (WKN: 893066)

TSMC Aktie

Das taiwanesische Unternehmen Taiwan Semiconductor Manufacturing Co ist ein Auftragsfertiger in der Halbleiterindustrie. Durch den steigenden Bedarf an Chips für innovative Technologien ist man in einer absoluten Zukunftsbranche aktiv. Die Dividende liegt bereits über 2 % und wuchs die letzten fünf Jahre durchschnittlich im zweistelligen Bereich. 

Unilever (WKN: A0JNE2)



Bei Unilever handelt es sich um einen der größten Konsumgüterkonzerne der Welt. Wenn man durch die Supermärkte schlendert, stößt man täglich auf einen enormen Teil an Unilever-Produkten. Zugleich ist das britische Unternehmen stark in den Schwellenländern positioniert – hier winkt Zukunftspotential. Die Dividende liegt bereits deutlich über 3 % und wächst munter weiter. 

Microsoft (WKN: 870747)



Das US-amerikanische Technologieunternehmen Microsoft ist bei vielen Anlegern wohl nicht für die Dividende bekannt. Doch mit Microsoft lässt sich Dividende und Wachstum verbinden. Seit nunmehr fast 20 Jahren zahlt das Softwareunternehmen eine Dividende. Diese nähert sich zunehmend der Grenze von einem Prozent. Zugleich ist das Dividendenwachstum weiterhin zweistellig. 

Lohnt sich der Kauf von Dividenden Aktien aktuell? 

ETF-Nachrichten Icon17

Ob sich der Kauf von Dividenden Aktien aktuell lohnt, kann man nicht pauschal beantworten. Denn hier müssen Anleger einen Blick auf die jeweilige Aktie werfen.

Jedes Unternehmen ist unterschiedlich bewertet. Auch im Jahr 2021 gibt es Dividendenaktien, die mit Blick auf das zukünftige Potential und die aktuelle Bewertung, kaufenswert scheinen.

Andere Dividenden Aktien sind derart hoch bewertet, dass sich ein Kauf aktuell nicht aufdrängt. Hier bleibt Anlegern nichts anderes übrig, als jede Dividenden Aktie für sich zu betrachten. 

Langfristig orientierte Anleger, die eine Dividenden Strategie verfolgen, haben jedoch einen Vorteil. Zwar sollte man die Dividenden Aktien nicht zu jedem Preis kaufen. Dennoch lässt sich eine hohe Bewertung einfacher verzeihen, da es ja eben nicht vordergründig auf potenzielle Kursgewinne ankommt, sondern ein stetiger Cashflow generiert werden soll. 

Unterschiedliche Strategien und Dividenden Aktien 

ETF-Nachrichten Icon13

Bei den Dividenden Strategien gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Je nach Vermögen, Lebenssituation, Risikobereitschaft und Co. können Anleger ihre eigene Strategie entwickeln, um gezielt in Dividenden Aktien zu investieren.

Diese Strategie kann sich auf die Auswahl der einzelnen Aktien beziehen oder auch geografische Schwerpunkte festlegen.

Dennoch ist die grundlegende Frage aller Strategien im Voraus zu beantworten. Geht es um den aktuellen Cashflow oder einen zukünftigen Zahlungsfluss? 

Dividendenertrag (aktueller Cashflow) 

Bei der Dividendenertrag-Strategie steht der aktuelle Cashflow im Vordergrund. Anleger entscheiden sich hier nach der aktuellen Dividendenrendite. Diese Strategie eignet sich besonders für Investoren, die schon heute einen Cashflow zum Leben benötigen.

Dividendenwachstum (zukünftiger Cashflow)

Bei der Dividenden-Wachstumsstrategie steht der zukünftige Cashflow im Vordergrund. Dabei ist es gar nicht so tragisch, wenn ein Unternehmen heute keine allzu große Dividende ausschüttet. Vielmehr kommt es auf die Zukunft an. Dafür ist das Dividendenwachstum wichtig. Denn wenn Unternehmen ihre Dividende sukzessive steigern, wird es in 20, 30 oder 40 Jahren einen beträchtlichen Cashflow für Aktionäre geben. 

Wichtige Kriterien 

Wer Dividenden Aktien kaufen möchte, sollte verschiedene Kriterien berücksichtigen. Neben den herkömmlichen Bewertungskennzahlen wie KGV, KUV, PEG-Ratio und Co. sind es auch spezifische Kennzahlen, die für Dividenden-Investoren besonders wichtig sind. 

Dividendenrendite:

Dividendenrendite

Die Dividendenrendite gibt genau an, wie viel Dividende in Bezug auf den Kurs der Aktie ausgeschüttet wird. Bei der Auswahl der Dividenden Aktien spielt die unternehmensspezifische Rendite eine Rolle. Später lässt sich dann auch die persönliche Dividendenrendite auf den Einstandskurs berechnen. 

Dividendenkontinuität:

Dividendenkontinuität

Die Historie des Unternehmens kann Aufschluss über die Zukunft geben. Deshalb sollte man die Dividendenhistorie genau beachten. Wenn Unternehmen die Gewinnausschüttungen in der Vergangenheit nicht ausgesetzt oder gekürzt haben, stehen die Chancen gut, dass dies in der Zukunft ebenfalls nicht passiert. 

Dividendenwachstum:

Dividendenwachstum

Das Dividendenwachstum gibt Aufschluss über die Rendite von Morgen. Wer erst in der fernen Zukunft Dividenden für sein Leben braucht, kann auf diese wachstumsorientierten Aktien setzen. Wenn ein Unternehmen seine Dividende fünf Jahre lang in Höhe von 15 % erhöht, hat sich diese bereits verdoppelt. 

Ausschüttungsquote:

Ausschüttungsquote

Die Ausschüttungsquote gibt an, welchen Anteil des Gewinns die Unternehmen ausschütten. Die Ausschüttungsquote sollte bei Dividenden Aktien nicht zu niedrig und nicht zu hoch sein. Wenn die Ausschüttungsquote zu gering ist, haben Unternehmen kein Interesse daran, die Aktionäre mit Dividenden zu beglücken. Zu hohe Ausschüttungsquoten offenbaren ein anderes Problem – die Dividendenausschüttungen könnten in Zukunft an ihre Grenzen stoßen. 

Gewinnwachstum:

Gewinnwachstum

Zugleich sollte auch das Gewinnwachstum eine wichtige Rolle spielen. Denn letztendlich muss die Dividende aus den Gewinnen bezahlt werden. Wenn die Gewinne jedoch stagnieren oder sogar schrumpfen, sind steigende Dividenden mittelfristig nicht möglich. Dann muss das Unternehmen diese aus der Substanz bezahlen. Langfristig kann dies nicht funktionieren. 

Dividenden Aktien kaufen oder nicht? Unsere Analyse

Die Dividenden Strategie und somit auch die Dividenden Aktien erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch auf der anderen Seite wird kaum eine Anlagestrategie derart kritisiert und kontrovers diskutiert. Damit man auf einen Blick die wichtigsten Argumente für und gegen Dividenden Aktien findet, habe ich dir hier einige Vor- und Nachteile gegenübergestellt. 

  • Regelmäßiger Cashflow fördert Motivation
  • Dividenden Aktien eignen sich, um Lebensunterhalt zu bestreiten 
  • Dividenden Aktien sind häufig solide und haben ein tragfähiges Geschäftsmodell
  • auch mit Dividenden ETFs möglich 
  • Kombination aus regelmäßigen Ausschüttungen und Kursgewinn 
  • Besteuerung wird direkt notwendig
  • Unternehmen haben weniger Kapital für Investments und Innovation 
  • Hohe Dividendenrendite kann täuschen 
  • Dividenden sind nicht sicher, Unternehmen können diese aussetzen 

Dividenden ETFs kaufen oder nicht? 

ETF-Nachrichten Icon5

Eine Dividendenstrategie lässt sich auch mit Dividenden ETFs abbilden. Dafür wählt man einen ausschüttenden ETF, der sich auf Dividendentitel konzentriert.

Zahlreiche Alternativen stehen zur Verfügung wie der iShares STOXX Select Dividend 100 ETF, der SPDR S&P Euro Dividend Aristocrats ETF oder verschiedene Property Yield ETFs. Grundsätzlich bieten ETFs den Vorteil, dass eine breite Diversifikation erfolgt. 

Allerdings ist insbesondere bei Dividenden ETFs Vorsicht angesagt. Denn nicht alle ETFs werden ihrem Anspruch gerecht. Häufig sind die Unternehmen mit einer hohen Dividendenrendite in keiner guten Verfassung. Denn eine hohe Dividendenrendite kann auch daraus resultieren, dass der Kurs rapide fällt. Zugleich empfiehlt sich ein Blick auf die langfristige Performance, welche auch die Ausschüttungsrendite inkludiert.

Beispielsweise hat der iShares UK Dividend UCITS ETF seit seiner Auflage im Jahr 2005 lediglich eine durchschnittliche Jahresperformance von unter 2 % erzielt. Bei Dividenden ETFs ist somit ein genauer Blick erforderlich. Demgegenüber hat beispielsweise der iShares STOXX Global Select Dividend 100 ETF seit seiner Auflage im Jahr 2009 eine annualisierte Rendite von knapp 10 % erzielt. 

Dividenden Aktien Zukunft Prognose 2021

ETF-Nachrichten Icon18

Die Zukunft für Dividenden Aktien im Allgemeinen lässt sich kaum prognostizieren. Allerdings scheint die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Dividenden Aktien auch in Zukunft weiter performen.

Denn Anleger lieben einen regelmäßigen Cashflow, den sie entweder direkt wieder investieren können oder für den Lebensunterhalt gebrauchen. In Zeiten niedriger Zinsen und mangelnder Alternativen kommt den Dividenden eine Art Ersatzfunktion zu.

Zugleich wendeten sich viele Investoren in der letzten Zeit wieder den Value-Aktien zu. Es scheint gut möglich, dass Dividenden Aktien in Zukunft weiter steigen. Allerdings müssen Anleger immer die besten Titel auswählen, da es auch Dividenden Aktien geben wird, die weiter fallen und unterdurchschnittlich performen. 

Gebühren beim Handel von Dividenden Aktien 

ETF-Nachrichten Icon16

Beim Handel von Dividenden Aktien kommt den Gebühren eine wichtige Rolle zu.

Denn es gibt noch wenige Broker, die für die Auszahlung der ausländischen Dividenden Gebühren verlangen.

Bei unserem Testsieger-Broker eToro ist dies nicht der Fall. Hier fallen keine Gebühren für Dividenden an.

Zugleich verzichtet eToro auch auf eine Provision, sodass der Broker vollkommen überzeugen kann.  

Dividenden Aktien kaufen Fazit – Unsere Bewertung & Empfehlung 

ETF-Nachrichten Icon9

Dividenden Aktien sind eine beliebte Kategorie von Aktien, die sich vornehmlich für die Dividendenstrategien eignen. Hier haben die Anleger die Qual der Wahl – denn es gibt vielfältige Dividenden Aktien, sodass pauschale Bewertungen kaum möglich sind.

Allerdings sollten Anleger immer die Vor- und Nachteile dieser Strategien berücksichtigen und sich einen persönlichen Ansatz zurechtlegen.

Dann stehen die Chancen gut, dass die Dividenden Aktien heute oder in Zukunft einen beträchtlichen Cashflow bringen – und das ist doch das, was das Gros der Anleger möchte. 

Allerdings sollten Dividenden-Investoren immer berücksichtigen, dass das Geschäftsmodell stabil und zukunftsfähig ist sowie die Ausschüttungen gesund sind. Denn wer heute nicht mehr in sein Unternehmen investiert, wird schon in einigen Jahren abgehängt sein – und dann gibt es für Anleger mittelfristig gar nichts: weder Kursgewinne noch steigende Dividenden. Letztendlich sollte die Dividende eines von vielen Kriterien sein. Denn der Erfolg des Unternehmens ist auch der Erfolg der Anleger. 

Häufig gestellte Fragen zu Dividenden Aktien 

Was ist der Vorteil von Dividenden Aktien?

Was ist eine Dividenden Aktie?

Was bringt die Zukunft für Dividenden Aktien?

Wo kaufe ich Dividendenaktien am besten?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.