Die 3 größten Dividenden-ETFs auf weltweite Aktien

Ein ETF spezialisiert sich im Normalfall auf Märkte oder Branchen und will hierbei von steigenden Kursen profitieren. Einige Fonds zielen jedoch nicht nur auf die steigenden Kurse ab, sondern wollen durch die Dividende einen Wertzuwachs generieren, die zusätzlich zur Performance der Kurse ausgeschüttet wird. Inklusive Ausschüttungen können die ETFs, die die sogenannten Dividendenaristokraten abbilden, häufig eine stärkere Performance erreichen, wie Fonds ohne Ausschüttungen. Die drei größten ETFs bezogen auf das Fondsvolumen sind Inhalt dieses Artikels.


Dividendenaristokraten im Fokus

Aktiengesellschaften schütten einen Teil ihrer Gewinne als Dividende an die Aktionäre aus. Die Anteilseigner profitieren daher nicht nur von steigenden Kursen, sondern haben immer auch eine feste jährliche Ausschüttung als zusätzliche Rendite. Manche ETFs haben sich auf Unternehmen spezialisiert, die besonders hohe Dividenden ausschütten. Diese Fonds weisen in vielen Fällen eine sehr starke Performance auf, wenn die Dividenden mit einbezogen werden.

Tipp
➡ Für den Handel mit ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic* und Consorsbank*.

Die hier vorgestellten Fonds auf Dividendenaristokraten haben gemeinsam, dass sie in Unternehmen auf der ganzen Welt investieren, die eine überdurchschnittliche Dividende ausschütten.

3 größten Dividenden-ETFs auf weltweite Aktien

  1. Der weltweit größte ETF auf Dividendenaristokraten ist der Vanguard FTSE All-World High Dividend UCITS ETF (ISIN: IE00B8GKDB10) mit einem Volumen von 1,730 Milliarden Euro.
  2. Gefolgt vom iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF (ISIN: DE000A0F5UH1), in dem gut eine Milliarde Euro investiert sind.
  3. Auf Platz drei folgt mit etwas Abstand der SPDR S&P Global Dividen Aristocrats UCITS ETF (ISIN: IE00B9CQXS71), in dem aktuell 410 Millionen Euro verwaltet werden.

Der Vanguard High Dividend ETF als Branchenführer

Der größte Fonds, der sich auf Unternehmen mit einer hohen Dividende spezialisiert hat, ist der Vanguard High Dividend ETF, in dem 1.730 Millionen Euro investiert sind. Dieser ETF setzt im Gegensatz zu den anderen Big Playern auf besonders viele Werte. Insgesamt sind 1.604 Unternehmen gelistet. Dazu zählen große und mittelgroße Unternehmen außer Immobiliengesellschaften.


Dieser Fonds setzt in der Regel auf Aktien, deren Unternehmen eine überdurchschnittliche Dividende auszahlen. Somit sind keine klaren Regeln aufgestellt, welche Aktiengesellschaften aufgenommen werden. Da nicht ausschließlich die Dividende über die Zusammensetzung des Fonds entscheidet, sind viele bekannte Unternehmen gelistet.

Zum jetzigen Stand bildeten JPMorgen, Johnson & Johnson und Nestle die größten Positionen im ETF. Am stärksten wird in den Vereinigten Staaten investiert (37,29 %) gefolgt von der Eurozone (12,83 %) und Großbritannien (8,57 %). Ein Blick auf die Branchen besagt, dass der Finanzsektor mit gut einem Viertel des Volumens ganz oben steht. Den Vanguard High Dividend ETF gibt es seit dem Jahr 2013.

Die Kosten des ETF liegen bei 0,29 %, was den Bestwert unter den drei großen Dividendenfonds darstellt. Der ETF ist sparplanfähig und befindet sich bei zahlreichen Anbietern im Portfolio. Außerdem ist er VL-fähig, was nicht auf alle Fonds zutrifft.

iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF: Dividendenfonds von BlackRock

Der iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF ist ein Dividendenfonds von BlackRock. In ihm sind aktuell 112 Aktien enthalten, die nach einem festen Muster ausgewählt werden. Die Regel lautet, dass etwa einhundert Werte gelistet sind, die zum Zeitpunkt ihrer Aufnahme in vier von fünf Jahren eine Dividende zahlten, kein negatives Dividendenwachstum besaßen und eine Ausschüttungsquote von 60 % aufweisen. Ein Einzelunternehmen darf höchstens einen Anteil von 10 % am gesamten Fonds besitzen.


Die gelisteten Unternehmen werden jedes Jahr neu bewertet, wodurch der ETF neu zusammengestellt wird. Das Unternehmen Fortescue Metals Group besitzt mit 2,64 % aktuell den größten Anteil am Fonds. Ansonsten wechseln sich weniger bekannte Unternehmen mit Blue Chips wie BMW, Shell oder UBS in den Top Ten ab. Ein besonderes Merkmal ist die Investition in knapp 40 % Unternehmen aus der Finanzbranche. Mit großem Abstand folgen die Versorger mit 10 %. Die geografische Herkunft der gelisteten Aktiengesellschaften ist stark gemischt.

Der iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF wurde im Jahr 2009 aufgelegt. Besonders interessant sind die Ausschüttungen. Diese liegen bei jährlich knapp 5 % und werden vier Mal per anno ausgezahlt.

Der Fonds von Blackrock verlangt 0,46 % für die Verwaltung, was einen recht hohen Wert darstellt. Positiv sind die Möglichkeiten, über den ETF einen Sparplan aufzubauen und über das VL-Sparen die Beträge direkt vom Arbeitgeber überweisen zu lassen. Im Gegensatz zu den anderen Big Playern hat dieser Fonds sein Domizil in Deutschland.

SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF: 10 Jahre Dividende ausgeschüttet

Der dritte große ETF unter den Dividendenfonds ist der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF mit einem Fondsvolumen von 447 Millionen Euro. Wie der Fonds von BlackRock hat auch dieser ETF einige klare Regeln, wodurch seine Zusammensetzung automatisch bestimmt wird. Der Fonds zeichnet den S&P Global Dividend Fokus nach. Dieser führt Unternehmen, die seit mindestens zehn aufeinander folgende Jahre eine Dividende ausschütten. Diese Ausschüttung sollte dabei steigen oder zumindest auf dem gleichen Niveau bleiben.


Außerdem müssen die Unternehmen eine positive Eigenkapitalrendite und einen positiven Cashflow aufweisen. Diese Regeln sorgen dafür, dass viele Unternehmen gelistet sind, die häufig nur Kennern der Szene etwas sagen. Am stärksten ist die Aktiengesellschaft Universal Corp mit 2,32 % gewichtet. Gefolgt von AT&T (2,12 %) und Domion (2,02 %). Die Finanzbranche gibt auch hier mit 22,77 % den Ton an. Die Konsumgüterbranche und die Versorger folgen auf den Plätzen. Der lokale Fokus der Investitionen liegt deutlich in den USA. 40 % der Unternehmen haben dort ihren Sitz.

Die Kosten des ETF liegen bei 0,45 %. Der Fonds ist sparplanfähig und befindet sich im Portfolio einiger bekannter Broker. Eine direkte Einzahlung durch den Arbeitgeber ist bei diesem ETF nicht möglich.

Renditeentwicklung der drei Dividenden-ETFs

In 2019 hatte der iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF mit 23,73 % unter den drei vorgestellten ETFs leicht die Nase vorn. Im Vergleich zum größten ausschüttenden MSCI-World ETF, dem iShares MSCI World UCITS ETF (A0HGV0), war das Ergebnis jedoch deutlich schlechter. Im Vergleichszeitraum erreichte der MSCI World ETF eine Rendite von 29,78 %.

In 2018 hat der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF das beste Ergebnis erzielt. Er schloss mit einer Rendite von -5,01 % das Jahr ab. Im Vergleich zum iShares MSCI World UCITS ETF (A0HGV0), war das Ergebnis jedoch ebenfalls schlechter. Im Vergleichszeitraum erreichte der MSCI World ETF eine Rendite von -4,56 %.

In 2017 hat der wiederum der Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF das beste Ergebnis der drei größten Dividenden-ETFs erzielt. Er schloss mit einer Rendite von 4,62 % das Jahr ab. Im Vergleich zum iShares MSCI World UCITS ETF (A0HGV0), war das Ergebnis abermals schlechter. Im Vergleichszeitraum erreichte der MSCI World ETF eine Rendite von 7,45 %.

Die drei größten Dividenden-ETFs im Vergleich

Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF

iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF

SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF

ISIN

IE00B8GKDB10

DE000A0F5UH1

IE00B9CQXS71

WKN

A1T8FV

A0F5UH

A1T8GD

Replikationsmethode

Physisch (Optimiertes Sampling)

Physisch (Vollständige Replikation)

Physisch (Optimiertes Sampling)

Laufende Kosten (TER):

0,29 %

0,46 %

0,45 %

Ertragsverwendung

Ausschüttend

Ausschüttend

Ausschüttend

Auflagedatum

21. Mai 2013

25. September 2009

14. Mai 2013

Fondsgröße

EUR 1.730 Mio.

EUR 1.062 Mio.

EUR 410 Mio.

Rendite in 2019 (Wertentwicklung inkl. Ausschüttung)

23,55 %

23,73 %

22,55 %

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für den Artikel.
    Bitte prüft in diesem Zusammenhang die Angaben bzgl. der Wertentwicklungen.
    Wenn ich die oben genannten Fonds über diverse IT-Seiten vergleiche (incl. der Ausschüttungen), dann sind diese wesentlich schlechter als ein klassische MSCI World ETF (A0HGV0 oder A0RPWH).

    • Danke für das Kommentar. Wir haben den Vergleich zum MSCI World ETF nochmal etwas deutlicher herausgearbeitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here