Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ BitTrader Erfahrungen & Test 2022: Betrug bzw. fake?

BitTrader Erfahrungen & Test 2022: Betrug bzw. fake?

martin-schwarz

Martin Schwarz

Profi Investor

Dieser Artikel handelt von unseren und anderen BitTrader Erfahrungen. Auf der Plattform kann man mit verschiedenen Kryptowährungen handeln – nicht nur mit Bitcoin selbst. Sie wendet sich sowohl an neue als auch an erfahrene Trader und ist technisch gesehen als hochwertig zu bezeichnen. Wir haben uns alles angeschaut und dabei geprüft, ob BitTrader seriös ist.

Was ist BitTrader?

Um BitTrader nutzen zu können, muss sich ein Nutzer registrieren und eine Zahlung von mindestens 250 Dollar leisten, um ein Kundenkonto für den Handel zu eröffnen. Dann können verschiedene Kryptowährungen, mit dem Bitcoin an der Spitze, gekauft, verkauft sowie gehalten werden. BitTrader bietet darüber hinaus die Möglichkeit des Bitcoin Mining. Zumindest gibt es eine Erklärung zum Thema auf der Website.

Wie funktioniert BitTrader? Kann man mit BitTrader wirklich Geld verdienen?

Das Prinzip hinter BitTrader ist einfach: Wer sich registriert hat, besitzt ein Konto und kann es nutzen. Auf dieses wird in Euro oder in Dollar eine Zahlung veranlasst, wobei das Geld beispielsweise vom eigenen Bankkonto oder von einer Kreditkarte überwiesen werden kann. Es gibt die Möglichkeit zuvor über ein Demokonto den Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu testen und erst dann selbst einzusteigen. Bevor dies geschieht, ist allerdings eine Verifizierung notwendig, die heutzutage modern und schnell per Video durchgeführt wird.

Jegliche Aufträge können eigenständig im jeweiligen Moment getätigt oder gemäß den Voreinstellungen später ausgeführt werden. Im letzten Fall macht ein BitTrader Kunde genaue Angaben, an die BitTrader sich dann hält.

Leider ist ein BitTrader Gewinn ist nicht garantiert. Dafür gibt es jedoch zwei gute Argumente. Zum einen wird unten auf der Webseite konkret angegeben, dass 71 % der eingesetzten Summen verloren gehen. Zum anderen ist aus der Welt der Kryptowährungen und der Bitcoin-Handelssoftware bekannt, dass ein Profit zwar möglich ist, aber nicht grundsätzlich erwartet werden darf. Dies hängt mit der Entwicklung der Kurse zusammen. Dies bedeutet allerdings keineswegs, dass BitTrader fake ist oder dass von einem BitTrader Betrug ausgegangen werden muss.

Die BitTrader Vor- und Nachteile auf einen Blick

Wie alles in unserer Welt glänzt der BitTrader nicht nur mit Vorteilen – auch wenn dies gerne suggeriert wird. Es gibt auch ein paar Nachteile, die potenzielle Nutzer im Auge behalten sollten. Ob man diese akzeptieren Risiken kann oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

BitTrader Vorteile:

  • Handel mit verschiedenen Kryptowährungen
  • Demokonto vorhanden
  • Viele individuelle Einstellungsmöglichkeiten
  • Bitcoin Bank Breaker App vorhanden

BitTrader Nachteile:

  • 71 % der Einsätze gehen laut Betreiber verloren
  • Wenige Informationen zur Plattform selbst
  • Keine Informationen zum Betreiber

BitTrader Konto eröffnen – Unsere Anleitung in 3 Schritten

Wie bereits erwähnt, muss man zunächst ein Konto bei BitTrader eröffnen, bevor man die Trading-Plattform nutzen kann. Der Prozess ist einfach und in der Regel in wenigen Minuten abgeschlossen. Dazu folgt man diesen drei einfachen Schritten:

Erster Schritt: Registrieren Sie sich bei BitTrader

Oben auf der rechten Seite der BitTrader Webseite erfolgt die Registrierung über den gleichnamigen Button oder über das Formular, das direkt auf der Startseite angezeigt wird. Hier wird der Vorname, der Nachname und eine E-Mail-Adresse verlangt, dazu eine erreichbare Telefonnummer.

Über den Button „Beitreten“ eröffnet man sogleich sein Konto. Es werden weitere Angaben zur finanziellen Situation und zum Wissensstand abgefragt, und man erhält eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung des neuen Accounts.

Die Verifizierung, die ganz einfach am Telefon erfolgen kann, ist innerhalb von maximal 10 Minuten abgeschlossen. Dazu sollte man seinen Ausweis und ggf. ein Dokument zur Bestätigung des Wohnsitzes zur Hand haben. Diese werden zur Bestätigung benötigt. Vorab kann auf Wunsch bereits das Demokonto verwendet werden, um einen ersten Überblick zu bekommen.

Zweiter Schritt: Konto aufladen

Bevor man seine erste BitTrader Erfahrung mit echtem Geld machen kann, empfiehlt sich der sogenannte BitTrader Demomodus. Hier kann man ohne Risiko mit virtuellem Geld den Handel mit Kryptowährungen testen. Auch alle Einstellungen bezüglich Limits usw. können hier vorgenommen werden.

Ist der individuelle Eindruck positiv und besteht weiterhin Interesse an einer echten BitTrader Erfahrung, wird als Minimum für die erste Einzahlung ein Betrag von 250 Dollar verlangt. Das Geld kann, selbstverständlich auch in Euro, vom eigenen Bankkonto oder über eine Kreditkarte auf das neue Kundenkonto transferiert werden.

Dritter Schritt: Kryptowährungen bei BitTrader handeln

Wurde eine Einzahlung veranlasst, kann man nun nach Belieben handeln. Es geht dabei nicht nur um den Bitcoin, auch wenn dies der Name „BitTrader“ vermuten lässt. Sogar sogenannte Altcoins und exotische Kryptos sind hier ein Thema.

Verschiedene Tools stehen zur Verfügung, sodass man jede individuelle Einstellung bezüglich niedrigster Beträge für einen Kauf, höchster Beträge für einen Verkauf und so weiter treffen kann. Diverse News und natürlich aktuelle Kryptokurse sind bei BitTrader auf der Webseite jederzeit einsehbar.

BitTrader App im Test

App

Mit dem Begriff BitTrader App ist die gesamte Web-Plattform für den Handel der Kryptowährungen von BitTrader gemeint. BitTrader Erfahrungen sind also auch BitTrader App Erfahrungen, denn eine Installation eines speziellen Programms auf dem Smartphone oder auf dem Tablet ist nicht notwendig. In keinem App-Store wird der Suchbegriff „BitTrader“ zu einem Ergebnis führen. Das ist aber keineswegs ein Nachteil.

Geöffnet wird die Trading-Plattform über den Browser des genutzten Gerätes mit der gewohnten Adresse. Einzige Voraussetzung ist eine Verbindung zum Internet. Man kann sich die Adresse speichern, sodass unter den Favoriten oder auf dem Home-Bildschirm das Logo von BitTrader zu sehen ist. Dann ist man nur noch einen Klick vom Login entfernt. Alle Inhalte sind vorhanden und die Bedienung über den Touchscreen ist problemlos möglich.

BitTrader Demokonto – Ist das kostenlose Testen von BitTrader möglich?

Demokonto

Bitcode Prime App TestAuch wenn es auf der Startseite keinen direkten Hinweis gibt, können wir an dieser Stelle verkünden, dass es ein Demokonto bei BitTrader gibt. Das ist bei einer BitTrader Bewertung natürlich von Vorteil. Gerade in einem Bereich mit einem höheren Risiko auf Geldverluste müssen die Nutzer die Möglichkeit haben, das Angebot risikolos zu testen. Dabei wird ein gewisser Betrag als virtuelles Geld zur Verfügung gestellt. Mit diesem kann man nun auf die gleiche Art und Weise handeln, als wenn es um echtes Geld gehen würde.

Jegliche gewünschte Einstellung, bezüglich der Limits und mehr, können durch eine einfache Benutzeroberfläche vorgenommen werden. Die Demoversion funktioniert mit den aktuellen Kursen, die bei einem Kauf, aber auch einem Verkauf gelten. Als Folge werden neue Nutzer schnell wissen, ob sie echtes Geld riskieren wollen. Wenn ein BitTrader Gewinn im Demomodus möglich war, ist er auch in der Realität durchaus denkbar. Wer hingegen einen Verlust gemacht hat, sollte vielleicht noch einmal genauer überlegen, ob Krypto-Trading das Richtige für einen ist.

Ist BitTrader seriös?

Ist BitTrader seriös?

Vorsicht ist beim Handel mit Kryptowährungen immer geboten, zumal viele ähnliche Plattformen die Möglichkeit des Krypto-Tradings anbieten. Zuerst einmal können wir feststellen, dass wir es nicht mit einem BitTrader Fake zu tun haben, denn es gibt diese Plattform, und nach unserer Erfahrung auch die mobile Version als BitTrader App. Beides kann nach einer Registrierung genutzt werden.

Dass BitTrader seriös ist, lässt sich daraus vermuten, dass eine Recherche im Internet keine anderweitigen Resultate brachte. Eine negative BitTrader Usermeinung würde zu finden sein und wenn es mehrere wären, würde dies für eine klare Tendenz stehen. Wie so oft ist leider nichts über die Betreiber bekannt. Der Bereich „Über uns“ ist nicht aufschlussreich. Dies spricht jedoch nicht für einen BitTrader Scam oder etwas ähnliches, da eine solche Vorgehensweise auch bei der Konkurrenz normal ist. Hinweise dieser Art sind bei anderen Anbietern dieser Art nahezu nie zu finden.

Ist BitTrader Betrug bzw. fake (Scam)?

Ist BitTrader Betrug bzw. fake (Scam)?

Ist Bitindex Prime BetrugEin BitTrader Betrug bzw. ein BitTrader Scam sollte zwar nie grundsätzlich ausgeschlossen werden, aber es liegen keinerlei Hinweise vor, dass eine größere Gefahr als bei einem der vielen Konkurrenten besteht. Dass BitTrader sicher ist im Sinne der Nutzung, konnte durch eine SSL-Verschlüsselung der Webseite bzw. Web-App definitiv festgestellt werden. Das Angebot gewährleistet übrigens durch eine Datenschutzerklärung die Sicherheit der bereitgestellten Nutzerdaten.

Dass BitTrader mit lizenzierten CySec-Brokern zusammenarbeitet, muss in diesem Zusammenhang ebenfalls Erwähnung finden. Wer wirklich Handel betreiben will, muss sich verifizieren. Der Login wird mit der zwei-Faktoren-Authentifizierung vorgenommen. All das spricht dafür, dass BitTrader seriös arbeitet. Natürlich ist es ein Fakt, dass eingesetztes Geld beim Trading verloren gehen kann. Das deutet aber nicht auf einen Verdacht auf Betrug oder Ähnliches hin.

BitTrader Auszahlung

BitTrader Auszahlung

Wer mit Kryptowährungen handelt, möchte einen Gewinn erzielen. Das Risiko ist nicht gering, aber die Möglichkeit besteht je nach Entwicklung der Märkte. Schnelle Abhebungen über ein Formular sind nach einem Gewinnen möglich. Die BitTrader Erfahrungen früherer Kunden zeigen, dass innerhalb von 24 Stunden das Geld beispielsweise auf dem zuvor angegebenen Bankkonto gebucht ist. Eine separate Verifizierung muss nicht vorgenommen werden. Alles ist gewissermaßen selbsterklärend.

BitTrader Amazon – Besteht eine Verbindung?

Verbindung zu Amazon

Das Stichwort BitTrader Amazon gehört unserer Beobachtung und Recherche nach nicht zusammen. Wir haben es hier nicht mit einem Produkt von Amazon zu tun und kaufen kann man BitTrader natürlich auch nicht. Es gibt auch keine Verbindungen zu anderen Plattformen.

Andere BitTrader Usermeinungen und Erfahrungen im Internet – Verbraucherzentrale, Gutefrage.net & andere Foren

Erfahrungen

ETF-Nachrichten Icon17Wir haben uns intensiv mit dem hier vorgestellten Angebot für unseren BitTrader Review befasst und auch geschaut, wie die BitTrader Bewertung oder die BitTrader Nutzererfahrung anderer Kunden ist. Natürlich gibt es immer diejenigen, die Kritik äußern. Das kann sich auf fehlende Sprachen bzw. schlechte Übersetzungen beziehen oder um allgemeine Schwierigkeiten bei der Nutzung.

Manch einer beschwert sich auch, weil es nicht zum erhofften großen Gewinn, sondern zu einem Verlust gekommen ist. Dieses Risiko besteht jedoch immer und jeder potenzielle Kunde sollte dies vor dem Trading wissen. Grundsätzlich wird auch auf den entsprechenden Portalen vor dem Handel mit Kryptowährungen im Allgemeinen gewarnt, da die Märkte besonders volatil sind.

Das Risiko ist beträchtlich hoch. Dass Geld verloren geht, ist eher Standard als ungewöhnlich. Wer glaubt, bei BitTrader oder bei ähnlichen Plattformen reich zu werden, dürfte vermutlich eine Enttäuschung erfahren. Auf der anderen Seite darf nichts ausgeschlossen werden, also auch kein Profit. Die Voraussetzungen bei BitTrader sind jedenfalls gegeben. Zumal es hier nicht nur um den Bitcoin geht, wie der Name es vielleicht vermuten lässt, sondern um diverse Kryptowährungen. Das Urteil dieser BitTrader Bewertung ist also, dass Vorsicht geboten ist, ohne dass konkret gewarnt werden müsste.

Kann man BitTrader kündigen?

Kündigung
 

Auch wenn man ein Konto bei diesem Anbieter eröffnen muss, besteht dadurch keine Verpflichtung dieses auch zu nutzen. Deshalb stellt sich die Frage nach einer eventuellen Kündigung im Grunde nicht. Faktisch ist es so, dass man bereits nach einem Test im BitTrader Demomodus entscheiden kann, ob diese Plattform so ist, wie man es sich vorgestellt hat oder wünscht. Wer bereits einen Handel getätigt und dabei vielleicht sogar Geld verloren hat, ist natürlich nicht gezwungen, erneut welches auf das Kundenkonto zu überweisen. Das Gleiche gilt auch für den Fall einer Auszahlung, sollte man einen Gewinn erzielt haben.

Es muss sich also niemand an den Support wenden und darum bitten, das Konto zuschließen. Auch wenn diese Möglichkeit theoretisch besteht. Geachtet werden muss darauf, dass die Anfrage im Fall der Fälle auf Englisch erfolgen sollte. Dafür gibt es ein Kontaktformular, welches man unter „Kontaktieren Sie uns“ auf der Webseite oder in der BitTrader App findet.

BitTrader Erfahrungen: Für wen eignet sich die Trading-Software

Eine BitTrader Erfahrung können sowohl diejenigen sammeln, die bereits erprobt sind im Handel mit Kryptowährungen, als auch diejenigen, die sich erst seit Kurzem mit diesem Thema beschäftigen. Anfänger auf dem Gebiet können über ein Demokonto alles testen, sollten jedoch bestenfalls Englisch sprechen und verstehen. Ansonsten empfiehlt es sich nach einer gut übersetzten, deutschsprachigen Plattform dieser Art zu suchen.

Die Inhalte, die BitTrader präsentiert, machen einen BitTrader Gewinn möglich. Allerdings ist dieser, wie mehrfach erwähnt, nicht garantiert. Mit verschiedenen Einstellungen können Profis eine individuelle Strategie umsetzen. Je nach Marktentwicklung kann man so seine Chancen auf einen möglichen Gewinn erhöhen.

BitTrader Test Fazit – Unsere Erfahrungen und Bewertung zu BitTrader

ETF-Nachrichten Icon26Unser BitTrader Test endet inhaltlich mit einer guten BitTrader Bewertung. Vom Demomodus beginnend hin zum normalen Handel mit einer Vielzahl an Kryptowährungen können hier die eigenen Ideen und Wünsche eingebunden werden. Aktuelle News und Kurse sind auf dieser Handelsplattform schnell einzusehen. Man muss kein Experte sein, obwohl dies durchaus von Vorteil ist. Als negativ anmerken müssen wir dennoch einen kleinen Fakt: Es fehlen umfassende Angaben zum Betreiber und zur Plattform selbst.

Auch die Übersetzung ist nicht durchgängig. Wir empfehlen deshalb für diejenigen, die kein perfektes Englisch sprechen, den Wechsel zu einer anderen Trading-Software, oder ein gutes Übersetzungsprogramm, mit dem die wichtigsten Fragen geklärt werden können. Die Inhalte der Konkurrenz sind meist identisch, ebenso die möglichen Einstellungen. Auch was das eventuelle Risiko betrifft, ist niemand auf eine dedizierte BitTrader Nutzererfahrung angewiesen, da sich her Anbieter kaum von anderen unterscheidet. Gut ist wiederum, dass das gesamte Angebot sowohl mit einem normalen Computer als auch mit einem mobilen Gerät genutzt werden kann.

BitTrader: Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Ist BitTrader in Deutschland verfügbar?

Ist BitTrader in Österreich verfügbar?

Kann man mit BitTrader reich werden?

Lohnt sich der Handel mit BitTrader?

Empfehlen wir den Handel mit BitTrader?

Gibt es Betrugsfälle mit BitTrader?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar