Die besten online Finanzwetten und Börsenwetten im Test Vergleich

martin-schwarz

Martin Schwarz

Das Thema der Finanzwetten erlebt heute ein immer größeres Interesse bei vielen Anlegern. Daher geben wir Ihnen in diesem Artikel ausführliche Informationen zu diesem Thema. Es geht bei den Finanzwetten in erster Linie darum auf sinkende oder steigende Kurse zu wetten und dies in speziellen zeitlichen Abschnitten. Im Grunde klingt es einfach. Doch wie sieht es damit genau aus an der Börse? 

Bestimmt haben Sie schon einmal von Finanzbegriffen gehört wie Aktien, Währungen oder Rohstoffen? Um mit Börsenwetten Geld zu verdienen, ist es natürlich notwendig, dass man sich erst einmal über die Möglichkeiten informiert, die diesbezüglich angeboten werden. Wir bieten Ihnen hier Erklärungen zu den einzelnen Börsenwetten.

Was sind Finanzwetten?

Unter Finanzwetten versteht man eine Spekulation auf einen schnellen Gewinn aufgrund von Finanzvorhersagen. Dabei können sie sich im Grunde auf sämtliche an Börsen gehandelte Wertpapiere und Güter mit Kursschwankungen beziehen. Beispielsweise kann man auf die Entwicklungen zweier Rohstoffe oder Edelmetalle zueinander wetten oder auch auf die Entwicklung von Indizes und Aktien.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten in dem Bereich der Finanzwetten. Diese unterscheiden sich je nach dem Broker. Typische Instrumente für Finanzwetten sind CFDs und binäre Optionen. Steuerlich gesehen unterliegen Finanzwetten als eine Kapitalanlage gewertete Klasse der Kapitalertragssteuer.

Börsenwetten über eToro

Wir können als Anbieter von Online Finanzwetten eToro empfehlen, welcher sich in dem Gebiet von Finanzwetten etabliert hat und mittlerweile einer der Marktführer ist. Es gibt bei eToro ein umfangreiches Angebot, beispielsweise kann mit Rohstoffen und Währungen handeln.

Anleitung für eToro 

eToro

Nachfolgend geben wir Ihnen eine Erklärung, um mit dem online Börsenhandel bei eToro zu beginnen. Wir erklären Ihnen dabei die einzelnen Schritte von der Anmeldung bis hin zu den ersten Investitionen.

Anmeldung bei eToro

eToro Anmeldung

Zuerst muss man sich als Anleger für einen soliden Anbieter für online Finanzwetten entscheiden. Ausschlaggebend dazu sollten Kriterien, wie Kosten & Gebühren, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Kundenfreundlichkeit und weitere Faktoren sein.

Besuchen Sie zunächst die offizielle Website von eToro und klicken Sie oben rechts auf den grünen Button „Jetzt anmelden“. Wählen Sie dann einen Benutzernamen, sowie ein Passwort und geben Sie anschließend Ihre E-Mail-Adresse ein. Dann erhalten Sie eine Bestätigungsmail von eToro. Diese enthält wiederum einen Link, den Sie anklicken müssen, um mit Ihrer Registrierung fortzufahren.

Verifizieren Sie sich mit einem Ausweis und/oder einer Rechnung gemäß den geltenden Regularien der EU gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Schon kann es losgehen

Nachdem Sie Ihr Konto erstellt und Ihre Identität verifiziert haben, haben Sie vollen Zugang zu allen Märkten, in denen eToro handelt. Sie sehen jedoch am unteren Rand des Bildschirms, dass es auf Ihrem Konto noch kein Guthaben zum Investieren gibt. 

Um dies zu ändern, müssen Sie es mit einer der zahlreichen Zahlungsmethoden aufladen, die eToro Ihnen zur Verfügung stellt. Hierzu gehören Kredit- oder Debitkarten, PayPal, Skrill, Banküberweisungen, Neteller und viele weitere. Wählen Sie diejenige aus, die am besten zu Ihnen passt und laden Sie Ihr Geld auf das Konto. Mit den meisten Methoden haben Sie das Guthaben in wenigen Minuten zur Verfügung.

Verifizierung

Jetzt muss der Anleger noch seine Identität, sowie Anschrift nachweisen, damit sein Handelskonto verifiziert ist. Dieser Aspekt dient der eignen Sicherheit und ist gesetzlich vorgeschrieben.

Dieses standardmäßige Verfahren ist erforderlich, weil EU-Richtlinien gegen Geldwäsche, sowie Terrorismusfinanzierung vorsehen, dass regulierte Broker wie eToro die Identität von ihren Kunden feststellen, sowie nachweisen müssen.

Hierfür muss man dann ein Farbfoto seines Personalausweises oder Reisepasses hochladen. Dabei erfolgt der Adressnachweis mit einer aktuellen Rechnung eines Energieversorgers (Wohnanschrift muss klar sichtbar sein).

Der eToro Kundenservice wird die Dokumente schnell kontrollieren, innerhalb weniger Stunden ist in der Regel Ihre Kontoverifizierung abgeschlossen und sie können mit Ihren ersten Investitionen beginnen.

Finanzwetten starten

Nachdem das Geld auf Ihrem eToro aufgeladen wurde, können Sie mit den jeweiligen Finanzwetten beginnen. Man kann auch ein Daytrading-Demokonto eröffnen. So kann man sich mit den Funktionen vertraut machen, bevor man Echtgeldeinsätze vornimmt. Sie erhalten bei eToro im Demomodus ein fiktives Guthaben von 100.000 €, welches Sie nach Belieben investieren können. Zum Aufrufen des Demokontos, wählen Sie dann die Registerkarte „Portfolio“ und klicken Sie dann auf „Virtuelles Portfolio“.

Finanzwetten mit Aktien

Besonders bekannt bei den meisten Anlegern ist sicherlich der Handel mit Aktien. Man kann dabei auch eine CFD Option zum Aktienkauf anwenden.

CFD kommt aus dem englischen und steht für „Contract for Difference“. Zu Deutsch Differenzkontrakt. Bei einem solchen Vertrag werden von zwei Parteien der Tausch von der Wertentwicklung und den Erträgen ausgehend von einem Basiswert vereinbart gegen Zinszahlung während der Laufzeit.

Bei einem CFD vereinbaren der Anleger und der Anbieter, zu Beginn und zum Ende der Laufzeit den Betrag, sowie einen Basiswert. Dies kann eine Aktie, Fremdwährung aber auch Kryptowährungen darstellen. Sollte es sich um einen „Long“-CFD handeln, so erhält der Käufer des CFDs zum Beispiel eine virtuelle Aktie zu Beginn des Handels. Zugleich bekommt der Anbieter eine Barsicherheit von dem Käufer. Zum Schluss der CFD-Laufzeit muss der Anleger die Aktie zu dem aktuellen Marktpreis an den Anbieter verkaufen. Hierbei wird der Marktkaufpreis von der zu Beginn der CFD-Periode übergebenen Aktie abgezogen.

Wenn die Aktie in der Zwischenzeit ansteigen konnte, gibt es für den Käufer eines „Long“-CFD einen dementsprechenden Kursgewinn, ansonsten erleidet dieser einen entsprechenden Verlust. Sollte es sich um einen „Short“-CFD handeln, so wäre die Situation umgekehrt: Hierbei ist es notwendig, dass der CFD-Käufer dem Anbieter zunächst eine virtuelle Aktie liefert, die er zu einem später vereinbarten Zeitpunkt zurückkauft. Hierbei wird von dem CFD-Käufer ein Gewinn erwirtschaftet, sollte der Kurs in der Zwischenzeit gefallen sein.

CFDs sollten immer bei verifizierten, vertrauenswürdigen Händlern wie beispielsweise eToro gehandelt werden.

Finanzwetten mit Rohstoffen

Man findet im Finanzmarkt ein breites Angebot an Möglichkeiten. Dazu gehören unter anderem auch Finanzwetten auf bestimmte Rohstoffe und vieles weitere. Dabei sind Wetten auf die Entwicklung einer Währung typisch oder die Entwicklung zweier Währungen im Verhältnis zueinander. Man kann des Weiteren auch auf die Goldpreisentwicklung tippen oder die Entwicklung von zwei Edelmetallen oder. Rohstoffen im direkten Vergleich. Wie Sie sehen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. So können Sie schauen für welche Art von Finanzwetten Sie sich am meisten interessieren.

Investments in Rohstoffe gelten in den Finanzmärkten als risikoreich. Es kann allerdings als Depotbeimischung sinnvollsein, in Rohstoffe zu investieren. Vor allem durch historisch negative Korrelation zu Aktien können Investitionen in Rohstoffe zur Portfolio-Diversifikation beitragen. Meistens erfolgt eine Investition in die Preisentwicklung von Rohstoffen über Terminmärkte durch Terminkontrakte oder Futures.

Es stehen ihnen mehrere breit gestreute Rohstoff-Indizes zur Verfügung, um mit ETFs in Rohstoffe zu investieren. Außerdem gibt es sogenannte Subindizes auf einzelne oder auf mehrere Segmente, welche sich in der Regel von den genannten Indizes ableiten.

Finanzwetten mit Währungen

Durch Fonds und Derivate können die Anleger auch in Währungen investieren. Die Prognose von Devisenkursen gilt als besonders schwierig und wenig korreliert mit den anderen Anlageformen wie Anleihen, Aktien oder Rohstoffen.

Die Anleger müssen den Basiswert, sowie die Wechselkursberechnung exakt beachten, damit je nach der Markterwartung das richtige Papier gewählt wird.

Es gibt vielfältige Einflussfaktoren auf die Wechselkurse: es spielen neben den einzelnen Zinsgefügen in unterschiedlichen Ländern, das Verhalten von den Notenbanken oder politische Ereignisse in den Kursen des Devisenhandels wieder. Auch reagieren Währungsmärkte schnell und gelten als besonders liquide. Gehandelt wird rund um den Globus zu jeder Zeit.

Insgesamt erfordern all diese Faktoren eine große Erfahrung und Marktnähe, weshalb es für neue Investoren eher schwierig ist, erfolgreich in Währungen zu investieren. Sie sollten sich als Neueinsteiger erst einmal ausführlich über die Themengebiete informieren, bevor Sie erste Echtgeldeinätze tätigen. Dazu eignen sich bei den Börsen auch Demo-Versionen. Die neuen Nutzer können sich so erst einmal mit den Funktionen vertraut machen.

Nachfolgend eine Übersicht zu Vor- und Nachteilen über die fünf besten Finanzwetten Anbieter

Plattform Vorteile Bewertung
eToro
  • Hohe Kostentransparenz
  • Niedrige Gebühren
  • Umfangreiches Angebot
  • Top-Kundendienst
9/10
Capital.com
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Mindesteinzahlung beträgt nur 20 €
8/10
Libertex
  • Niedrige Spreads
  • Viele Tutorials
  • Nutzerfreundliche Plattform
8/10
AVATRADE
  • Keine Provisionen und niedrige Spreads
  • Intuitive Handelsplattform
  • Reguliert durch CBU und MiFID in Europa
7/10
Smartbroker
  • Keine Mindesteinlage
  • Teilaktien handelbar
  • Übersichtliche Webseite
7/10

Ein großes Angebot an Funktionen, eine gute Benutzerfreundlichkeit, niedrige Preise und ein guter Kundendienst sind besonders wichtig für einen guten Anbieter für Börsenwetten.

Der eToro-Broker hebt sich unserer Meinung nach vor allem in diesen Aspekten von anderen Anbietern ab und überzeugt mit dem vielseitigen Angebot.

eToro ist eine Plattform, auf welcher die Benutzer auf eine besonders einfache Art und Weise handeln können. Die Plattform unterstützt ihre Kunden dabei schon seit dem Jahr 2007, als das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit aufnahm. Der Anbieter ist seitdem kontinuierlich gewachsen und hat heute rund 5 Millionen aktive Benutzer aus 120 unterschiedlichen Ländern.

“Börse investieren lernen”

Als neuer Anleger sollte man sich zunächst einmal über Grundlegende Begriffe und Angebote der Finanzmärkte informieren. Man findet heutzutage eine Reihe an Informationen online in Online-Kursen oder auch anschaulichem Video-Material. Wichtig sind dabei seriöse Quellen, da es mittlerweile auch sehr viele Angebote gibt mit geringem Wissenswert. Es ist aber gerade in Sachen Finanzfragen von großer Bedeutung, dass man ausreichend informiert ist, um Fehler zu vermeiden und richtige Entscheidungen treffen zu können.

Prinzipiell sollte man nur Geld investieren, welches man längerfristig nicht braucht, das heißt für mehrere Jahre. Zudem besteht auch die Möglichkeit für hohe Verluste oder sogar einen Komplettverlust, beispielsweise durch den Einsatz von risikoreichen Hebeleffekten. Daher gilt es vor allem für Neuanleger sich über die Risiken der jeweiligen Anlageformen im Klaren zu sein.

Wichtig für Investoren ist auch die jeweilige Plattform für den Kauf. Heute gibt es ein großes Angebot an Anbietern, wodurch die passende Auswahl schwierig sein kann.

Tipps zum Investieren an der Börse

Es gibt einiges zu beachten, um erfolgreich zu investieren. Man sollte beispielsweise beim Aktienkauf niemals alles auf eine Karte setzen und das Risiko über mehrere Wertpapiere unterschiedlicher Branchen streuen. Investoren sollten sich zudem vorab über die Aktien sorgfältig informieren. Dabei ist ein überzeugendes Geschäftsmodell mit aussichtsreichen Zukunftsaussichten besonders wichtig, um langfristig steigende Kurse zu erwirtschaften.

Finanzielle Grenzen setzen vor dem Kauf

Finanzielle Grenzen
Man sollte niemals mehr investieren als man sich leisten kann zu verlieren. Durch diesen Grundsatz werden nicht nur Ihre Nerven verschont und Kurzschlussaktionen vermieden, sondern auch mögliche Verluste begrenzt. Wichtig ist auch, dass man nicht nur einen Einstiegsplan hat, sondern auch eine Strategie zum Verkauf von bestimmten Positionen. Daher sollte man ein jeweiliges Kursziel definieren und sich danach ausrichten. Auf keinen Fall sollten Anleger Geld investieren, welches Sie für Ihren Lebensunterhalt brauchen. Das Verlustrisiko sollte jederzeit beachtet werden.

Klares Anlageziel definieren – noch vor dem Kauf

Klares Anlageziel
Auch sollte man einen längerfristigen Anlagehorizont planen und befolgen, um kurzfristige Kursschwankungen auszugleichen. Demensprechend gilt auch die Regel nur das zu investieren an Geld, was man nicht kurz- oder mittelfristig braucht. Daher sollte man noch vor dem ersten Kauf einen soliden Plan aufstellen, um die Investitionsbeträge klar zu definieren, sowie langfristige Ziele zu setzen. Denn es gilt: nur mit einem klaren Ziel kann man dort drauf hinarbeiten beziehungsweise wird bei Investitionen vor Fehlentscheidungen und kurzfristigen Kurzschlusshandlungen bewahrt.

Die eigene Risikobereitschaft festlegen

Risikobereitschaft
Je nach Anleger stellt sich auch die Frage wie risikofreudig man investieren möchte. Dementsprechend eignen sich dann andere Risikoformen. So gibt es im Krypto Bereich in der Regel weitaus höhere Gewinnmöglichkeiten, allerdings muss man dementsprechend auch mit einem teilweise hohen Rückgang rechnen. Dagegen ist das Risiko- und Gewinnpotential vieler Aktien vergleichsweise niedriger, wobei es natürlich auch dort Ausnahmen gibt, wie unter anderem die Tesla Aktie, welche besonders stark gestiegen ist.

Letztendlich sollte man in der Regel auch diversifizieren, um das Verlustrisiko einzuschränken, indem man nicht alles auf eine Karte setzt. So kann man unter anderem auf Firmen von unterschiedlichen Branchen setzen. Einsteiger sollten beim Aktienkauf– je nach Anlagetyp – auf Wachstums-, Value-Aktien oder auf eine Mischung daraus setzen.

Ausführliche Informationen einholen 

Informationen
Man sollte sich vor einem Kauf und Verkauf der Anlagegüter auch ausgehend informieren über aktuelle Nachrichten und weitere Informationen einholen, welche eine wichtige Rolle spielen könnten. Zudem spielen Faktoren wie politische Gegebenheiten und Nachrichten ebenfalls eine bedeutende Rolle und können sich auf die jeweiligen Kurse auswirken.

Als Anfänger sollte man zudem behutsam mit kleineren Beträgen beginnen und nach und nach mehr Sicherheit im Finanzmarkt gewinnen. Ebenfalls sollten Verluste begrenzt werden und Gewinne, wenn möglichst weiter „laufen gelassen“ werden. Gerade das Day-Trading eignet sich nicht für Anfänger. Der absolute Großteil von den Anlegern ist damit nicht erfolgreich. Daher sollten Anleger nicht versuchen den Markt zu timen, sondern eher langfristige Investmentstrategien befolgen.

Häufige Fragen

Welche Formen von Börsenwetten gibt es?

Ist es auch möglich für Anfänger?

Welche Risiken gibt es?

Worauf sollte man bei einem Anbieter für Finanzwetten achten?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.