Ethereum Zertifikate kaufen 2021: Welche ETH Zertifikate handeln? + Alternativen ohne Gebühren

Kryptowährungen werden zunehmend als das Zahlungsmittel der Zukunft identifiziert, und das zu Recht. Schließlich werden Krypto-Assets mehr und mehr in unser tägliches Leben integriert. Kryptowährungen werden als Zahlungsmittel oder als Investition genutzt und sind die Währung der Zukunft. Eine Investition in die Kryptowährung Ethereum ist daher eine Überlegung wert, denn sie ist derzeit die zweitgrößte Kryptowährung, gemessen an der Marktkapitalisierung.

Wie bei anderen Kryptowährungen können Sie jedoch nicht nur die Coins direkt kaufen, sondern auch ein Ethereum-Zertifikat erwerben. Diese Zertifikate werden an der Börse gehandelt.

Wir werden Ihnen die verschiedenen Arten von Ethereum-Zertifikaten erklären und empfehlen, wie und wo man sie erwerben kann.

Definition und Erklärung: Was ist ein Ethereum-Zertifikat und wie funktioniert es?


Ethereum ist die zweitgrößte Währung in Bezug auf die Marktkapitalisierung. Aus diesem Grund sind viele Anleger daran interessiert, ihr Geld in diese Kryptowährung zu investieren. Sie können die Coins direkt kaufen, in Ethereum-Zertifikate investieren oder CFDs (Contracts for Difference) handeln.

 

Ein Ethereum-Zertifikat zeigt in der Regel den Ethereum-Kurs in einer 1:1 FIAT-Währung an. Meist wird zu diesem Zweck der US-Dollar verwendet. Bei den Zertifikaten handelt es sich um neue Vermögenswerte auf dem Markt, die in den 1990er Jahren eingeführt wurden. Diese Vermögenswerte werden an der Börse gehandelt. Ein Ethereum-Zertifikat entspricht also dem US-Dollar-Preis in einem Verhältnis von 1:1. So kann jeder Anleger mit Hilfe eines Ethereum-Zertifikats von der Kostenentwicklung von Ethereum profitieren.

Ethereum mit Paypal kaufenAnleihen sind Zertifikate, da Sie mit ihnen keine realen Währungen kaufen, sondern eine Garantie. Die Verwahrstelle oder Bank, die das Zertifikat ausstellt, schuldet dem Anleger somit etwas. Es besteht also immer das Risiko, dass der Emittent des Zertifikats nicht zahlungsfähig ist, was bedeutet, dass der Anleger am Ende sein investiertes Kapital verlieren würde.

Zur Funktionsweise von Ethereum-Zertifikaten ist anzumerken, dass sie als Wert 1:1 den US-Dollar darstellen. Steigt der Preis von Ethereum gegenüber dem US-Dollar, macht der Anleger einen Gewinn.

Ethereum-Zertifikate haben entweder eine feste Laufzeit oder sind unbegrenzt. Darüber hinaus gibt es Ethereum-Zertifikate, mit denen Sie von Kursverlusten profitieren können. Mit anderen Worten: Wenn Ethereum an Wert verliert, gibt es auch Gewinne zu erzielen.

Welche Ethereum-Zertifikate gibt es? Überblick über die Ethereum-Zertifikate:

Bei Ethereum-Zertifikaten handelt es sich um Wertpapiere, die hauptsächlich an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Obwohl es nicht viele Anbieter gibt, die Ethereum-Zertifikate anbieten, werden wir die beliebtesten Ethereum-Zertifikate auf dem Finanzmarkt hervorheben:

Ethereum-Turbo-Zertifikat

Turbo
Es handelt sich dabei um komplexe Finanzinstrumente mit hohem Risiko. Sie können schnell Verluste erleiden. Es ist ein Zertifikat mit kurzer oder langer Laufzeit, das es dem Kunden ermöglicht, mit einer Marge aus geliehenen Mitteln zu handeln. Es verwendet einen Kapitalisierungsmechanismus, der verhindert, dass die Kurse auf Null fallen. Sobald ein Turbo-Zertifikat mehr als 90% seines Wertes verliert, wird es gelöscht und automatisch ein neues zum Wert des zugrunde liegenden digitalen Vermögenswertes ausgestellt.

Ethereum-Hebel-Zertifikat

Hebel
Dabei handelt es sich um Partizipationsscheine mit einer Hebelwirkung von 1,5%, die hohe Renditen ermöglichen, da sie zur Finanzierung eines Trades auf Anleihen zurückgreifen, das zu hinterlegende Kapital geringer ist als der zugrunde liegende Realwert und sie daher eine wirtschaftlichere Option darstellen.

Ethereum-Onvista-Zertifikat 

Onvista
Die Onvista Bank wurde 1998 gegründet und stieg 2007 in das Online-Wertpapiergeschäft ein. Die Onvista Bank bietet Ethereum-Zertifikate an, die allerdings keine monetäre Sicherheit bieten.

Ethereum-Vontobel-Zertifikat

Dies ist das erste Ethereum-Zertifikat, das auf den Markt kam. Es ist ein Partizipationszertifikat mit unbegrenzter Laufzeit und es partizipiert 1:1 an der Entwicklung positiver oder negativer Ethereum-Kurse. Das Vontobel-Zertifikat erhebt eine jährliche Verwaltungsgebühr von 1,5% und es gibt keine monetäre Sicherheit. Es kann bei herkömmlichen Banken und Depots erworben werden.[/ads_custom_box]

Ethereum-Open-End-Zertifikat

Open-End
Es handelt sich um offene Partizipationsscheine oder Inhaberschuldverschreibungen mit einer Verwaltungsgebühr von 1,5% mit kurzer oder langer Laufzeit, d.h. unbegrenzter Laufzeit je nach Anlege. Es gibt keine monetäre Sicherheit, da sie von der finanziellen Stabilität des Emittenten abhängt. Das Zertifikat bietet eine fast 100%ige Beteiligung an der Preisentwicklung.

Ethereum-Comdirect-Zertifikat

Comdirect
Bei der Comdirect, einer Tochtergesellschaft der Commerzbank, können Sie ein Ethereum-Zertifikat kaufen. Sie haben die Wahl zwischen einem Ethereum-Aktienzertifikat von Vontobel oder dem Ethereum-Zertifikat von XTB.

Ethereum-Index-Zertifikat

Index
Diese Zertifikate partizipieren in einem Verhältnis von 1:1 an der Wertentwicklung eines Aktienindex. Es handelt sich um eine transparente Anlage, bei der die Anleger von einem hohen Grad an Diversifikationseffekten profitieren und ihr Vermögen auch mit geringem Kapitaleinsatz streuen können. Ethereum-Index-Zertifikate bergen ein Währungsrisiko für den Anleger und können mit einem geringen Kapitaleinsatz erworben werden. Sie sind ideal für den langfristigen Vermögensaufbau.

Ethereum-Short-Zertifikat

Short
Anleger können Ethereum-Zertifikate auf verschiedene Weise handeln. Wer sich für ein Short-Zertifikat entscheidet, geht von einem Kursrückgang des Basiswerts aus. Da ein solches Zertifikat Kryptowährungen als Basiswert verwendet, können Anleger die Wertentwicklung überwachen und entsprechend handeln.

Der Emittent legt also einen Basispreis für ein Short-Zertifikat auf diesen Vermögenswert fest; das Zertifikat verfällt, wenn der Kurs des Basisobjekts über den Basispreis steigt. Dadurch wird das Ethereum-Zertifikat wertlos. Im besten Fall ist dieser Preis doppelt so hoch wie der Preis des Basiswerts.

Dies erleichtert es den Anlegern, zu investieren und nicht frühzeitig ein Wertzertifikat zu erhalten. Ein solches Zertifikat ist nicht für jeden geeignet, da es je nach Kursentwicklung von Ethereum hohe Risiken birgt.

Ethereum-Cash-Zertifikat

Cash
Dieses Zertifikat hat einen Index oder Wertpapiere als Basiswert. Dieser Basiswert wird in identischer Form auf dem Indexzertifikat abgebildet, da die Anleger an der Wertentwicklung der Basiswährung – in diesem Fall Ethereum – partizipieren.

Vor- und Nachteile von Ethereum-Zertifikaten: Warum wir vor Ethereum-Zertifikaten warnen

Ethereum-Zertifikate werden an Börsen gehandelt und stellen eine Option für den Anleger dar. Zu diesem Zweck werden wir hier die Vor- und Nachteile dieser Zertifikate aufzeigen:

Vorteile

Zu den Vorteilen von Ethereum-Zertifikaten gehört, dass der Anleger nur indirekt an Ethereum partizipiert, kein Wallet benötigt, sich nicht bei einer Börse registrieren muss, also mit einem Ethereum-Zertifikat am Kryptowährungsmarkt teilnimmt, sich aber nicht bei einem Kryptowährungsbroker oder einer Börse anmelden muss.

Darüber hinaus können Sie den Zeitpunkt der Laufzeit frei wählen, da offene Zertifikate zu jedem vom Anleger gewünschten Zeitpunkt verkauft werden können. Die Abgeltungssteuer wird vom Broker bezahlt, d. h. alle Kosten werden von der Bank oder dem Broker getragen, bei der/dem Sie das Konto eröffnet oder die Zertifikate erworben haben. Sie sind unabhängig von Protokolländerungen auf der Ethereum-Blockchain und gegen Hackerangriffe geschützt.

Nachteile

Die Nachteile von Ethereum-Zertifikaten sind die hohe Volatilität des Kurses, die starke Abhängigkeit vom Marktgeschehen und das Risiko eines Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Außerdem sind die Kosten im Vergleich zu den tatsächlichen Kosten der Währung höher. Wer aber nicht in echte Währung investieren will, kann in ein Ethereum-Zertifikat investieren.

Wo kann man Ethereum am besten kaufen? Wir empfehlen den Kauf von Ethereum auf eToro

Für all jene Anleger, die sich für den Kauf von echtem Ethereum entschieden haben, gibt es mehrere Möglichkeiten der Investition. Durch den Kauf von echtem Ethereum hat man den Vorteil, die Coins tatsächlich zu besitzen.

Sie sind auch nicht dem Emittentenrisiko ausgesetzt wie bei einem Zertifikat. Deshalb empfehlen wir auch den Kauf von echtem Ethereum über den Broker eToro. Denn damit können Sie sowohl Ethereum-Coins kaufen als auch CFDs handeln.

Der eToro-Broker ist seit 2007 auf dem Markt und konnte in dieser Zeit sein Angebot für die Kunden verfeinern und eine gute Marktposition erreichen. Es scheint, dass diese Strategien nahtlos ineinander übergegangen sind und er nun mehr als 12 Millionen Anleger in seinem Kundenstamm hat.

eToro hat seinen Hauptsitz in Zypern und hat derzeit Investoren aus über 140 Ländern. Der Broker wird von der lokalen Finanzbehörde und CYSEC reguliert und lizenziert, was seine Seriosität als Broker beweist. Da Zypern Mitglied der EU ist, können hohe Sicherheitsstandards erwartet werden.

Für den Fall, dass das Unternehmen unerwartet in Konkurs geht, sind die Kundengelder durch die gesetzliche Einlagensicherung versichert und dieser Broker ist am besten für sein Social-Trading bekannt. Damit können Sie die verschiedenen Portfolios anderer Nutzer kopieren, was es ermöglicht, höhere Gewinne zu erzielen. eToro ist auch eine moderne und intuitive Plattform, die es Anfängern leicht macht, in den Kryptowährungsmarkt einzusteigen. Der Broker hat ein Demokonto, um Investoren die Feinabstimmung der Marktstrategie zu erleichtern.

Wie kann ich Ethereum auf einer Handelsplattform kaufen? Unsere eToro-Schritt-für-Schritt-Anleitung

Sie können eToro nutzen, um echte Kryptowährungen und CFDs zu kaufen und Kryptowährungen zu tauschen. Um auf dieser Plattform zu navigieren, müssen Sie eine Reihe von Schritten durchlaufen, die wir im Folgenden näher erläutern:

Schritt 1: Registrierung 

eToro Anmeldung

Der erste Schritt ist die Registrierung bei eToro. Dazu klicken Sie auf das Registrierungsformular, wo Sie Ihren Benutzernamen, Ihre E-Mail und Ihr Passwort eingeben und die Geschäftsbedingungen akzeptieren müssen. Sie erhalten dann eine E-Mail zur Verifizierung. Klicken Sie auf den Link, um Ihr Konto zu bestätigen.

Schritt 2: Einzahlung

eToro Einzahlung

In diesem Schritt müssen Sie eine Einzahlung tätigen, um Ethereum zu kaufen. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Einzahlen“. Wählen Sie dann den Betrag und die Zahlungsmethode, mit der Sie einzahlen möchten, und klicken dann auf die Bestätigungsschaltfläche, um den Betrag einzuzahlen.

Einzahlungsoptionen können mit verschiedenen Zahlungsmethoden wie Debitkarten, PayPal, Rapid Transfer, Skrill, Banküberweisungen, Neteller und anderen vorgenommen werden.

Schritt 3: Kauf von Ethereum

eToro kryptowährungen

Sobald das Geld auf Ihr Konto eingezahlt wurde, können Sie Ethereum kaufen. Klicken Sie dazu auf das Suchfeld oben und geben Sie „Ethereum“ ein. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Traden“, anschließend erscheint das Fenster „Kaufen oder Verkaufen“. Wählen Sie in diesem Fall „Kaufen“.

Geben Sie den gewünschten Betrag ein und wählen Sie, falls Sie möchten, eine Stop-Loss- oder Take-Profit-Order. Diese Option bezieht sich darauf, zu welchem Verlust oder Gewinn Ihre Position automatisch verkauft werden soll. Nachdem Sie alle Optionen konfiguriert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Trade eröffnen“, um den Kauf abzuschließen.

Vergleich der Gebühren für Ethereum-Zertifikate (und Vergleich mit dem direkten Kauf von Ethereum-Coins)

Ethereum-Zertifikate haben die höheren Gebühren und Kosten, da neben einer jährlichen Pauschalgebühr für die Verwaltung des Ethereum-Zertifikats auch eine Bankgebühr anfällt. Daher ist der tatsächliche Kauf von Ethereum-Coins über den eToro-Broker weniger teuer und gleichzeitig einfacher und wirft höhere Renditen ab als Ethereum-Zertifikate.

Müssen bei dem Kauf von Ethereum-Zertifikaten Steuern gezahlt werden?

Ja, Einkünfte dieser Art sind steuerpflichtig. Die Quellensteuer auf diese Kapitalerträge wird vom Broker direkt an die Steuerbehörden abgeführt. Da es sich bei Ethereum-Zertifikaten um Anleihen oder Wertpapiere handelt, sind sie anders geregelt als Kryptowährungen.

Fazit: Warum wir von Ethereum-Zertifikaten abraten und den Kauf von echten Ethereum-Coins auf eToro empfehlen

Im Prinzip scheinen Ethereum-Zertifikate ein einfacher Weg zu sein, um in denETF-Nachrichten Icon26 Kryptowährungsmarkt einzusteigen. Sie sind über eine Verwahrstelle oder eine Bank leicht zugänglich und werden als Wertpapiere an der Börse gehandelt.

Allerdings haben Ethereum-Zertifikate oft mehr Nachteile als der Kauf von echtem Ethereum. Erstens gibt es keine große Auswahl an Ethereum-Zertifikaten und Bankinstituten, die diese anbieten.

Bei Ethereum-Zertifikaten wird Ethereum in der Regel 1:1 einer FIAT-Währung zugeordnet. Der Kauf und das Halten des Zertifikats ist jedoch mit höheren Kosten und Gebühren verbunden als bei echtem Ethereum, wobei die höheren Gebühren auf die jährliche Verwaltungsgebühr, die Kaufgebühr, die Depotgebühren und andere Kosten zurückzuführen sind. Außerdem läuft der Anleger im Falle eines Konkurses des Emittenten Gefahr, sein investiertes Kapital zu verlieren, d. h. es gibt kaum Sicherheiten.

Wenn ein Anleger einen einfachen Zugang zum Aktienmarkt über Ethereum sucht, empfehlen wir den Kauf von echtem Ethereum, was auf einfache und schnelle Weise über den Kryptowährungsbroker eToro erfolgen kann. Bei eToro sind die Kosten und Gebühren niedriger als bei einem Ethereum-Zertifikat und Sie haben die Möglichkeit, Ethereum zu kaufen oder mit Ethereum-CFDs zu handeln. eToro ist der ideale Broker sowohl für Anfänger als auch für Profis, da die Plattform intuitiv bedienbar ist und die besten Voraussetzungen bietet, um erfolgreich mit Ethereum zu handeln.

Daher ist unsere beste Alternative der eToro-Broker, um Ethereum-Kryptowährungen direkt zu kaufen und zu verkaufen.

Häufig gestellte Fragen zu Ethereum-Zertifikaten

Ist Ethereum sicher?

Ist es ratsamer, Ethereum-Zertifikate oder echte Ethereum-Coins zu kaufen?

Was ist ein Ethereum-Zertifikat?

Was ist Ethereum?

Website | + posts

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.