Euro Stoxx 600 ETFs kaufen: Beste Euro Stoxx 600 ETFs 2021

EURO STOXX 600 ETF

Euro Stoxx 600 ETFs sind Investmentfonds, die den Euro Stoxx 600 Index abbilden. Sie bieten Zugang zu den Wertpapieren führender europäischer Unternehmen. Der Benchmark-Index bildet 600 börsennotierte Unternehmen aus Europa ab. 

Das klingt nicht nur nach einer stabilen Anlage, sondern ist es auch. In unserer Kaufanleitung stellen wir grundlegende Überlegungen zum Kauf von Euro Stoxx 600 ETFs an, wo man sie erhält und wie man mit diesem Instrument investiert. 

Euro Stoxx 600 ETFs kaufen – Worauf sollte man achten?

Bevor man einen Euro Stoxx 600 ETF auswählt, sollte man die Anlageziele definieren und den eigenen Risikoappetit bestimmen. Dies ist ebenso wichtig wie die Rentabilität. Aber auch die Kosten des ETFs, die Verwaltungsgebühren und das Domizil sind einige der zu berücksichtigenden Faktoren.

Weniger wichtig, aber nicht unberücksichtigt sollte die Größe des Euro Stoxx 600 ETFs sein, da diese seine Liquidität beeinflussen kann. Sie ergibt sich aus der Höhe des AUM (Assets under Management), also dem verwalteten Vermögen des ETFs. Beachten Sie in diesem Rahmen auch das tägliche Handelsvolumen und das Eigenkapital der Emittentin.

Anhand der Erträge kann man feststellen, ob der Euro Stoxx 600 ETF zur eigenen Anlagestrategie passt. Die historischen Daten sind zwar keine Vorhersage für das zukünftige Kursverhalten, können aber zur Entscheidung herangezogen werden.

Zur Risikoabsicherung sollte man sich die Replikationsmethode und den Tracking Error des Euro Stoxx 600 ETFs ansehen. Man sollte einen ETF wählen, welcher der Leistung des Benchmarks nahekommt und der gegen das Risiko drastischer Aktienschwankungen abgesichert ist.

Sobald die Entscheidung getroffen ist, investiert man bei einem zuverlässigen Broker, der bestenfalls mit verschiedenen ETFs und anderen Instrumenten arbeitet. Zum Beispiel können Sie Euro Stoxx 600 ETFs bei unserem Testsieger eToro kaufen.

Liste der vielversprechendsten Euro Stoxx 600 ETFs des Jahres 2021: Unsere Empfehlungen für Euro Stoxx 600 ETFs 

Es gibt unzählige ETFs auf den Euro Stoxx 600 Index. Wir haben drei der besten ausgewählt:

BNP Paribas Easy STOXX Europe 600 UCITS ETF Lyxor Core STOXX Europe 600 (DR) UCITS ETF iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF
ISIN FR0011550193 LU0908500753 DE0002635307
WKN  A1W37K LYX0Q0 263530
Rendite (5 Jahre) +46,28 % +46,00 % +45,49 %
Ausschüttung von Dividenden Bis zu 4-mal pro Jahr
TER (laufende Ausgaben)  0,20 % 0,07 % 0,20 %
Volumen 841 Mio. € 2.441 Mio. € 5.976 Mio. €
Fondsdomizil Frankreich Luxemburg Deutschland
Einführungsdatum 16.09.2013 03.04.2013 13.02.2004
Verwendung von Erträgen Thesaurierend Thesaurierend Ausschüttend
Methodik Synthetisches Abbild (Tausch) Replikation Replikation

Wo Euro Stoxx 600 ETFs kaufen? Die besten Broker für den Kauf von Euro Stoxx 600 ETFs im Vergleich

Wie oben bereits erwähnt, braucht man nicht nur den richtigen ETF, sondern auch einen guten und vertrauenswürdigen Broker. Um bei der Recherche und Auswahl zu unterstützen, haben wir einen Vergleich der besten Plattformen vorbereitet. Unser Testsieger für den Kauf von Euro Stoxx 600 ETFs ist eToro.

5pro Jahr
5pro Jahr
Sortieren nach

17 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Top Kundenservice
  • Riesige Anzahl handelbarer Assets
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
104 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
3.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Spreads
  • Viele Tutorials
  • Nutzerfreundliche Plattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0,1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 0,5%
CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
3.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 83% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0,1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 0,5%
CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 72,6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
5.00 €
Was uns gefällt
  • Unkomplizierte Seite
  • Teilaktien handelbar
  • keine Mindesteinlage
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
7/10
Funktionen
AnleihenETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
18.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
4€
DAX
ab 0€
ETFs
ab 0€
Fonds
4€
Sparpläne
0,8€
Aktien
ab 0€
Gesamtgebühren (12 Monate)
5.00 €

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
18.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
4€
DAX
ab 0€
ETFs
ab 0€
Fonds
4€
Sparpläne
0,8€
Aktien
ab 0€

Wie in Euro Stoxx 600 ETFs investieren? Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Kauf von Euro Stoxx 600 ETFs in Deutschland

Finanzprodukte wie Euro Stoxx 600 ETFs werden über einen Broker gehandelt. Die gute Nachricht ist, dass es heute Online-Investitionsplattformen gibt, die den Prozess vereinfachen. Mit umfassendem Komfort und Sicherheit kann man hier seine Finanzen per Smartphone oder Computer verwalten.

Die Registrierung ist sehr einfach. Wir erklären den Prozess im folgenden Schritt für Schritt. Die Vorgehensweise ist bei allen Online-Plattformen sehr ähnlich. Für diese Anleitung haben wir die eToro-Website verwendet. 

1. Anmeldung bei eToro

eToro Anmeldung

Besuchen Sie die eToro-Website oder laden Sie die App auf Ihr Mobilgerät herunter. Auf der Startseite befindet sich ein grüner Button mit der Aufschrift „Jetzt anmelden“. Wenn man darauf klickt, gelangt man zum Registrierungsformular.

Dann gibt man einfach einen Benutzernamen sowie die E-Mail-Adresse ein und legt ein Passwort fest. Die Plattform versendet daraufhin eine E-Mail, um die E-Mail-Adresse über einen Link zu verifizieren und das Konto zu aktivieren. Falls nach ein paar Minuten nichts angekommen ist, lohnt sich ein Blick in den Spam-Ordner. (Fügen Sie eToro zu Ihrer sicheren Kontaktliste hinzu!)

Der nächste Schritt ist die Verifizierung der Daten. Dies ist eine gesetzliche Vorgabe in der EU, die alle Makler einhalten müssen. Sie werden gebeten, eine Kopie eines Ausweises sowie einen Adressnachweis zu schicken. Jede Rechnung oder jeder Kontoauszug, der auf Ihren Namen lautet und Ihre Adresse angibt, ist ausreichend.

2. Erste Einzahlung

eToro Einzahlung

Um auf eToro in Euro Stoxx 600 ETFs investieren zu können, benötigt man Guthaben auf dem Konto. Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen an und klicken Sie auf „Geld einzahlen“. Dort füllen Sie die Felder für Einzahlungsbetrag, Zahlungsmethode und Währung aus.

Dabei sollte stets überprüft werden, welche minimalen und maximalen Limits es je nach Zahlungsmethode gibt und ob besondere Bedingungen für Ihr Wohnsitzland gelten. Hier eine kurze Übersicht für Deutschland.

Bezahlmethoden Möglich?
Euro Stoxx 600 ETF kaufen per Kredit-/Debitkarte 
Euro Stoxx 600 ETF kaufen per PayPal 
Euro Stoxx 600 ETF kaufen per Skrill
Euro Stoxx 600 ETF kaufen per Neteller 
Euro Stoxx 600 ETF kaufen per Banküberweisung 
Euro Stoxx 600 ETF kaufen per Online-Banking – Trustly
Euro Stoxx 600 ETF kaufen per Klarna/ Sofortüberweisung

3. Euro Stoxx 600 ETFs günstig online kaufen bei eToro

eToro ETFs

Sobald das Guthaben auf dem Konto angezeigt wird, können Sie Euro Stoxx 600 ETFs bei eToro kaufen. In der Regel erfolgt die Zahlung sofort – außer bei Banküberweisungen, die zwischen 4 und 7 Tagen dauern können.

Wie einen Euro Stoxx 600 ETF-Sparplan einrichten?

Euro Stoxx 600 ETF-Sparpläne bestehen aus planmäßigen, festen Beiträgen, die automatisch investiert werden. Am Anfang wird die Laufzeit des Sparplans, die Häufigkeit der Zahlungen, die Währung und den Betrag festgelegt. Zudem kann man die Kriterien jederzeit anpassen und sogar die Investitionen vorübergehend pausieren. 

Diese Modalität macht Sparpläne sehr zugänglich. Die Anfangsbeträge können sehr niedrig sein und somit an jedes Budget angepasst werden

Einen Euro Stoxx 600 ETF-Sparplan kann man auf entsprechenden Online-Plattformen mit einfachen Schritten einrichten. Wir raten zu unserem Testsieger für ETF Sparpläne Scalable Capital.

Scalable Capital bietet eine große Auswahl an Assets an, darunter auch 1500 ETF-Sparpläne.

Scalable Capital ermöglicht seinen Nutzern, zwei Arten von Konten zu eröffnen. Die erste Variante ist ein Vermögenverwaltendes Investitionskonto (Robo-Advisor) und die zweite ist ein „normales“ Aktien- & ETF Depot. Folgen Sie den folgenden Schritten, um sich bei dem Scalable Broker, also dem „normalen“ Aktien. & ETF Depot zu registrieren:

1. Die Registrierung

Scalable Capital

Der Registrierungsprozess bei Scalable Capital mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, tatsächlich ist er aber sehr einfach durchzuführen. Man gibt zunächst seine E-Mail Adresse an, woraufhin man eine Bestätigungsmail an sein E-Mail Postfach zugesendet bekommt.

Scalable Broker

Daraufhin kann man sich zwischen einem der drei Broker Angebote von Scalable Capital entscheiden. Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Broker Konten erhalten Sie in unserem ausführlichen Scalable Capital Broker Test.

Scalable Anmeldeformular

Nun muss man das Anmeldeformular ausfüllen, in dem man alle persönliche Angaben über sich selbst macht.

Scalable anmeldung 2

Daraufhin muss man sein Referenz Girokonto angeben, mit welches man im späteren Verlauf auch seine erste Einzahlung tätigt.

Zum Schluss muss man sein Konto mit einer vorgegeben Verifizierungsmethode verifizieren.

Mit Abschluss der Registrierung beauftragen Sie die Eröffnung eines Kontos sowie eines Depots bei der Partnerbank von Scalable Capital, der Baader Bank.

2. Einzahlung

Scalable Einzahlung

Danach folgt die erste Einzahlung eines Anfangsbetrages, um seine ersten Trades beim Broker durchführen zu können. Eine Mindesteinzahlungssumme von 1€ wird zur vollständigen Konto Eröffnung vorausgesetzt.

Es gibt zwei unterschiedliche Einzahlungsmethoden:

  • Banküberweisung
  • Einzug durch SEPA-Lastschrift (hier ist die Mindesteinzahlung 100€)

Scalable Einzahlung 2

3. Euro Stoxx ETF Sparplan einrichten

Die Eröffnung eines Kontos bei Scalable Capital kann bis zu drei Arbeitstage dauern. Wenn die Eröffnung erfolgreich durchgeführt wurde, werden Sie automatisch vom Team von Scalable Capital informiert. Sobald das Konto eröffnet ist, können Sie sich einen ETF-Sparplan einrichten.

Zunächst sucht man sich den gewünschten ETF heraus. In unserem Beispiel verwenden wir den MSCI World ETF, obwohl Sie bei Scalable Capital auch in Euro Stoxx ETFs investieren können:

Scalable Capital MSCI World suchenDanach klickt man einfach auf Sparplan einrichten oder kaufen.

iShares Scalable CapitalZum Abschluss bekommt man noch alle Informationen zusammengefasst und klickt anschließend auf Sparplan einrichten. Dabei sieht man den Sparplan, die ISIN, die Sparrate, die Ausführung (monatlich, etc.) und die Zahlungsart:

Scalable Capital ETF Sparplan einrichten

Was sind Euro Stoxx 600 Aktien? Was macht die Euro Stoxx 600 Branche aus?

Der Euro Stoxx 600 ist ein Börsenindex, der die 600 größten börsennotierten europäischen Unternehmen abbildet. Aufgrund seiner Größe und Repräsentativität gilt er als das europäische Pendant zum S&P 500 in den USA.

Länder des Euro Stoxx 600 Index

Dieser Index bildet große Unternehmen und KMU mit Marktkapitalisierung aus 17 europäischen Nationen ab. Im Einzelnen sind das:

  • Deutschland
  • Österreich
  • Belgien
  • Dänemark
  • Spanien
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Niederlande
  • Irland
  • Italien
  • Norwegen
  • Portugal
  • Vereinigtes Königreich
  • Tschechische Republik
  • Schweden
  • Schweiz 

Großbritannien hat einen Anteil von 26,3 % am Euro Stoxx 600, gefolgt von Frankreich mit 17,3 %. Danach reihen sich Deutschland (14,6 %), die Schweiz (14,4 %) und die Niederlande (5,1 %) ein. Diese Gewichtungen können sich jedoch ändern.

Branchen des Euro Stoxx 600 Index

Es wird geschätzt, dass dieser Index 90 % der Aktienmarktkapitalisierung in Europa abdeckt. Es gibt Nebenversionen, die sich auf bestimmte Sektoren wie Banken oder Öl und Gas konzentrieren. Der Euro Stoxx 600 ist jedoch der zentrale Benchmark-Index. 

Bei den Sektoren fallen die Finanz- und Industrieunternehmen mit jeweils 16 % am stärksten ins Gewicht, gefolgt vom Gesundheitswesen mit 13 %. Weitere zentrale Branchen sind:

  • Konsumgüter
  • Rohstoffe
  • Technologie
  • Öffentliche Dienstleistungen
  • Energie
  • Kommunikation

Die besten Euro Stoxx 600 ETFs im Vergleich: Unsere Empfehlung für die besten Euro Stoxx 600 ETFs

Wenn man Euro Stoxx 600 ETFs kauft, investiert man in all diese oben genannten Bestandteile des Index. Wir haben drei Euro Stoxx 600 ETFs ausgewählt, die sich durch ihren Preis, ihre Größe und ihre Performance auszeichnen. Zu Beginn dieses Artikels haben wir sie bereits kurz in einer Übersicht dargestellt. Nun schauen wir sie uns genauer an.

Der gesamte europäische Aktienmarkt ist von den politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen der EU betroffen. Euro Stoxx 600 ETFs entziehen sich diesem Einfluss nicht. Im Jahr 2018 drückten zum Beispiel Brexit-Ängste den Index nach unten – genauso wie die Corona-Pandemie im Jahr 2020:

ETF-Performance 2016 2017 2018 2019 2020 2021
iShares STOXX Europa 600 1,56 % 10,78 % -10,97 % 28,56 % -2,28 % 7,4 %
Lyxor Core STOXX Europe 600 1,96% 10,73 % -10,54 % 27,22 % -1,79 % 8,3%
BNP Paribas Easy STOXX Europe 600 0,24 % 11,16 % -10,74 % 27,51 % -1,57 % 8,3% 

Auch wenn die Pandemie das Jahr 2021 noch fest im Griff hat, entwickeln sich die Renditen dieser drei ETFs besser als die anderer und zeigen einen eindeutigen Aufwärtstrend. 

Ein Balkendiagramm zeigt die Entwicklung, wobei die Werte für 2021 bisher nur die ersten vier Monate des Jahres abdecken. Alle drei analysierten Euro Stoxx 600 ETFs könnten das Jahr nahe an den Werten von 2019 abschließen:

Nun wollen wir aber noch einen genaueren Blick auf unsere Top 3 Euro Stoxx 600 ETFs werfen.

iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF 



Von den drei ausgewählten Euro Stoxx 600 ETFs ist der iShares ETF der Einzige, der mindestens einmal im Jahr eine Dividende zahlt. Wie die beiden anderen ausgewählten Fonds hat er recht niedrige Gesamtkosten von nur 0,20 % pro Jahr. 

Die Replikationsmethode ist vollständig, d. h. es werden alle Komponenten des Indexes gekauft. Der iShares Euro Stoxx 600 ETF ist der größte aller ETFs, die diesen Index abbilden. Er verwaltet ein Vermögen von rund 6 Milliarden Euro.

Lyxor Core STOXX Europe 600



Der zweite ETF, den wir ausgewählt haben, hat die niedrigste Gesamtkostenquote auf dem Markt. Sie beläuft sich auf 0,07 % pro Jahr. Euch er ist ein großer ETF mit einem Vermögen von rund 2,5 Milliarden Euro.

Der Lyxor Core Euro Stoxx 600 ETF ist thesaurierend, d. h., die Dividenden des Fonds werden reinvestiert. Seine Replikationsmethode ist ebenfalls direkt – wie beim vorherige ETF werden alle Komponenten des Indexes gekauft.

BNP Paribas Easy STOXX Europe 600 UCITS ETF



Der BNP Paribas Easy Euro Stoxx 600 ETF ist kleiner als die vorherigen. Wir haben ihn aufgenommen, weil er die beste Einjahresrendite erzielt hat. Es handelt sich um einen thesaurierenden ETF mit einer Gesamtkostenquote von 0,20 % p. a.

Dieser ETF verwendet eine synthetische Replikation mit einem Swap. Mit anderen Worten: Er hält nicht die Indexpapiere, sondern hat einen Vertrag über die zugrunde liegenden Vermögenswerte mit einem anderen Unternehmen. Es ist der Kontrahent, der sich verpflichtet, diese Rendite bereitzustellen.

Der BNP Paribas Easy Euro Stoxx 600 ETF verwaltet ein Vermögen von knapp 850 Millionen Euro.

Euro Stoxx 600 ETFs von verschiedenen ETF-Anbietern – Wer bietet Euro Stoxx 600 ETFs an?

ETF Anbieter:

Es gibt einige Euro Stoxx 600 ETFs und es ist relativ einfach, einen Broker zu finden, der mit diesen Produkten arbeitet. Allerdings kann es von einem Broker zum anderen deutliche Unterschiede geben. Ihre Rentabilität und Sicherheit stehen auf dem Spiel, also nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Entscheidung zu treffen. Werfen Sie unbedingt einen Blick auf unseren Broker Vergleich weiter oben in diesem Artikel!

Ähnlich wie bei anderen Vermögenswerten werden auch Euro Stoxx 600 ETFs von verschiedenen Anbietern aufgelegt und angeboten. Dazu zählen:

  • iShares Euro Stoxx 600 ETFs
  • Lyxor Euro Stoxx 600 ETFs
  • BNP Paribas Euro Stoxx 600 ETFs
  • ComStage Euro Stoxx 600 ETFs
  • SPDR Euro Stoxx 600 ETFs

Euro Stoxx 600 ETFs: Thesaurierend oder ausschüttend investieren? Was ist sinnvoller?

ETF

Wie bereits erwähnt, kann man in thesaurierende oder ausschüttende Euro Stoxx 600 ETF investieren. In unserer Auswahl haben wir beide Arten aufgenommen. Letztendlich muss jeder für sich abwägen, was am wichtigsten ist und was am besten zur eigenen Anlagestrategie passt. 

Thesaurierende ETFs reinvestieren die generierten Dividenden. Dies führt dazu, dass sich das Einlagekapital erhöht, ohne dass man weitere Geldbeträge einzahlt. Mit der wachsenden Positionsgröße steigt auch der Anspruch auf höhere Zinsen.

Bei ausschüttenden ETFs erhält man periodisch Erträge, wenn Dividenden ausgeschüttet werden. In beiden Fällen ist die Gewinnbeteiligung proportional zur Investition bzw. den Anteilen am ETF.

Was sinnvoller ist, hängt auch von den steuerlichen und kostenmäßigen Auswirkungen der Euro Stoxx 600 ETFs ab. Denken Sie daran, dass Sie zu dem Zeitpunkt, an dem Sie Dividenden erhalten, steuerpflichtig sind. Falls Transaktionsgebühren anfallen, werden diese jedes Mal fällig, wenn Ihnen Erträge gutgeschrieben werden.

Euro Stoxx 600 Fonds oder Euro Stoxx 600 ETFs kaufen?

ETF-Nachrichten Icon9

In beiden Fällen ist der Kauf von Euro Stoxx 600 ETFs oder Fonds wie eine Investition in viele Aktien oder Anleihen – mit einer einzigen Platzierung. Diese Produkte gruppieren Wertpapiere von verschiedenen Unternehmen und gleichen Kosten und Risiken aus. Auf diese Weise erhält man ein diversifiziertes Portfolio ohne viel Aufwand.

Euro Stoxx 600 ETFs bilden den Index ab und werden passiv verwaltet. Dadurch sind die Verwaltungskosten für Investoren wesentlich geringer. Durch den stabilen Index sind Euro Stoxx 600 ETFs zudem geeignete Instrumente für langfristige Investitionen. Sie haben das Potenzial, solide Renditen zu erzielen, die mit dem Benchmark übereinstimmen.

Euro Stoxx 600 Fonds werden hingegen meist aktiv verwaltet und orientieren sich lediglich am Index, ohne ihn abzubilden. Daher raten wir Anlegern, die Performance regelmäßig zu überprüfen und bei Bedarf einzugreifen. 

Vor- und Nachteile bei Euro Stoxx 600 ETFs – Euro Stoxx 600 ETFs kaufen oder nicht? 

  • Breite Diversifizierung in den europäischen Markt
  • Regelmäßige Dividendenzahlungen
  • Einfaches Management
  • Keine Mindestanlagebeträge
  • Niedrige Verwaltungsgebühren
  • Small Caps werden berücksichtigt
  • Performance von EU-Politik abhängig
  • Weltweite ETFs sind noch besser diversifiziert
  • Niedrigere Renditechancen als bei einzelnen Werten

Euro Stoxx 600 ETFs haben Aspekte, die für und gegen sie sprechen. Ihre Eignung als Finanzinstrument hängt von der Anlagestrategie und den individuellen Bedürfnissen ab.

Vorteile von Euro Stoxx 600 ETFs

Wie der Name schon sagt, beziehen sich Euro Stoxx 600 ETFs auf den europäischen Markt. Auf dem Weltmarkt ist Europa einer der großen Spieler in der Wirtschaft mit wichtigen Zugpferden wie Deutschland, die eine gute Rendite sicherstellen. Mit einem dividendenzahlenden Euro Stoxx 600 ETF wie dem iShares STOXX Europe 600 erhält man somit ein regelmäßiges Einkommen auf Basis der oft positiven Wertentwicklung. 

Da Euro Stoxx 600 ETFs zudem eine beträchtliche Anzahl von Unternehmen abdecken, erhält man ein besonders diversifiziertes Investment – und das ohne viel Aufwand

Da sich der zugrunde liegende Index nicht nur auf die Platzhirsche konzentriert, investiert man auch in kleinere Unternehmen. Und genau die bieten das größte Wachstumspotenzial.

Nachteile von Euro Stoxx 600 ETFs

Wie jedes andere Finanzinstrument haben auch Euro Stoxx 600 ETFs ihre Risiken. Die Entscheidungen der Eurozone haben dabei ein großes Gewicht. Entsprechende Schwankungen schlagen sich in den ETFs nieder. In der jüngeren Vergangenheit war das vor allem im Jahr 2018 sichtbar, als die Aktienkurse der Euro Stoxx 600 ETFs wegen dem Brexit fielen. Auch die Covid-19-Pandemie lies die Kurse im Frühjahr 2020 stark einbrechen.

Kurzum: Um mit einem Euro Stoxx 600 ETF einen Gewinn zu erzielen, sind die Informationen und der Instinkt des Anlegers entscheidend.

Auf der anderen Seite haben gehebelte Euro Stoxx 600 ETFs ein Index-Exposure, das einem Hebel entspricht. Darüber hinaus können Swap-replizierte Produkte von der mangelnden Liquidität des Kontrahenten betroffen sein.

Ist das Investieren in Euro Stoxx 600 ETFs sinnvoll?

ETF-Nachrichten Icon17

Finanzielle Prognosen haben immer eine Fehlertoleranz. Aber die Wahrheit ist, dass der Euro gegenüber dem Dollar auf den höchsten Stand der letzten Jahre gestiegen ist.

Das ist ein Signal, eine Investition in den Euro Stoxx 600 ETF in Betracht zu ziehen. Andererseits hat sich der Index auch besser entwickelt als der S&P 500, sodass viele Investitionen aus den USA nach Europa abgewandert sind.

Wir meinen also: Eine Investition in einen Euro Stoff 600 ETF, z. B. mit eToro, ist sinnvoll – vor allem langfristig.

MSCI World ETF vs. Euro Stoxx 600 ETF – Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren bessere Renditen? 

MSCI World ETF vs. Euro Stoxx 600 ETF – Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren bessere Renditen? 

*Blau = iShares Core MSCI World ETF, Gelb = iShares STOXX Europe 600(DE)

Im letzten Quartal 2020 zeigten sowohl der MSCI World Index als auch der Euro Stoxx 600 eine Aufwärtsbewegung. Die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität nach Corona beflügelte die Märkte. Die Entwicklung verlief jedoch im Euro Stoxx 600 stabiler, da dieser vom politischen Auf und Ab in den USA abgekoppelt ist. 

Wir haben uns angeschaut, wie sich MSCI World und unsere Top 3 Euro Stoxx 600 ETFs entwickelt haben. Trotz Corona zeigen sie deutliche Gewinne im letzten Jahr.

Name ISIN Rendite (1 Jahr)
MSCI World Index +48,22 %
iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF DE0002635307 +34,09 %
Lyxor Core STOXX Europe 600 (DR) UCITS ETF LU0908500753 +36,77 %
BNP Paribas Easy STOXX Europe 600 UCITS ETF FR0011550193 +36,74 %

Auch in einer längerfristigen Betrachtung ist ein eindeutiger Aufwärtstrend zu erkennen, der Rückschläge schnell wieder ausgleicht.

Quelle: https://www.comdirect.de/inf/tools/chartvergleich

Insgesamt übertreffen die Werte vom MSCI World die der Euro Stoxx 600 ETFs. Anleger sollten jedoch bedenken, dass die jährlichen Kosten (TER) von MSCI World ETFs in der Größenordnung um 0,30 % liegen. Die von Euro Stoxx 600 ETFs betragen hingegen nur 0,07 bis 0,20 %. Auch das beeinflusst die Rendite

Euro Stoxx 600 ETFs: Gebühren – Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von Euro Stoxx 600 ETFs?

Bei jedem ETF gibt es zwei Gebühren zu beachten. Auf der einen Seite gibt es Handelsprovisionen. Das sind die Transaktionsgebühren, die von Brokern und Investmentplattformen erhoben werden. Einige Anbieter, wie z. B. eToro, berechnen keine Provisionen für das Öffnen und Schließen von ETF-Positionen.

Auf der anderen Seite stehen die laufenden Gebühren oder Gesamtkosten, die vom ETF-Anbieter festgelegt werden. In dieser Hinsicht heben sich die Euro Stoxx 600 ETFs von anderen Produkten ab. Ihre TER-Werte liegen zwischen 0,07 und 0,20 % pro Jahr. Das ist jedoch im Vergleich zu anderen Anlageformen in Ordnung. 

Um eine Vorstellung davon zu geben, wie sich diese Gebühren auf eine Investition auswirken, haben wir drei Broker verglichen:

Investitionsbetrag Kommission (Aktien/ETF)
eToro Beliebiger Betrag 0 € 
Comdirect Ab 1.000 € 3,90 € (einmalige Investition)

Investieren in Euro Stoxx 600 ETFs bei Comdirect, Trade Republic oder Scalable Capital? Wieso wir eToro alternativ empfehlen 

eToro

Für den Handel mit Euro Stoxx 600 ETFs empfehlen wir die Plattform von eToro wegen ihrer Transparenz und Sicherheit. Die Website bietet eine benutzerfreundliche Navigation und es ist sehr einfach, Informationen zu finden. eToro ist ein Broker mit einem guten Ruf und einem breiten Produktportfolio, das ständig erweitert wird.

Außerdem sind die Tarife wettbewerbsfähig und es ist ein regulierter Broker. Die Plattform von eToro ist von der Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC) zugelassen und hat auch eine Genehmigung der britischen Financial Conduct Authority (FCA).

Wie könnte die Zukunft von Euro Stoxx 600 ETFs aussehen? Unsere Zukunftsprognose

ETF-Nachrichten Icon18

Der europäische Aktienmarkt hat in den ersten Monaten des Jahres 2021 einen Anstieg erlebt. Es herrscht Optimismus über die Erholung in der Region und die Aktien der Unternehmen haben sich gut entwickelt.

Der Gesundheitssektor hat sich positiv auf den Euro Stoxx 600 Index ausgewirkt. So konnte beispielsweise das Pharmaunternehmen Roche seinen Wert um 3 % steigern.

Allerdings dürfen wir die Risiken einer Inflation, die durch die Pandemie ausgelöst werden kann, nicht vernachlässigen. Marktkorrekturen können die Dynamik dieses Wachstums bremsen.

Wie viel Geld kann man mit dem Investieren in Euro Stoxx 600 ETFs verdienen? Berechnungen mit unserem ETF-Sparplan-Rechner 

Wie für alle Finanzprodukte gibt es auch für Euro Stoxx 600 ETFs keine pauschale Antwort auf diese Frage. Wir können jedoch sagen, dass sich mit ETFs vor allem langfristige Investitionen lohnen. Daher ist ein Euro Stoxx 600 ETF-Sparplan eine gute Option, um langfristig Vermögen aufzubauen. Genauere Details erfahren Sie mit unserem ETF-Sparplan-Rechner.

Euro Stoxx 600 ETFs: Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung

EURO STOXX 600 ETF

Alles deutet darauf hin, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, in Euro Stoxx 600 ETFs zu investieren.

Die Stärke der Hauptwährung des Fonds und die Aussichten für den heimischen Markt geben optimistische Signale.

Stellen Sie einfach sicher, dass Sie einen guten Broker, z. B. eToro, haben und die Risiken für eine Investition kalkulieren.

Euro Stoxx 600 ETFs: FAQs – Die wichtigsten Fragen zu Euro Stoxx 600 ETFs

Sind Euro Stoxx 600 ETFs in Deutschland verfügbar?

Welche Rolle spielt die Replikationsmethode bei Euro Stoxx 600 ETFs?

Warum ist das Fondsdomizil bei Euro Stoxx 600 ETFs wichtig?

Sind Euro Stoxx 600 ETFs nachhaltig?

Website | + posts

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.