Gold ETFs kaufen: Beste Gold ETFs 2021 im Vergleich

Gold ETFs sind eine beliebte Alternative zum Investment in physisches Gold. Gold gilt seitVorteile von Gold-ETFs jeher als sicherer Hafen in Krisenzeiten. Mit Gold ETFs können Anleger in die Wertentwicklung der weltweit führenden Goldproduzenten investieren.

Doch welches sind die besten Gold ETFs und und worauf sollten Anleger, die Gold ETFs kaufen, achten? Der folgende Gold ETF Vergleich 2021 gibt Antworten.

Gold ETFs kaufen – Worauf sollte man achten?

Beim Kauf von Gold ETFs sollte man auf die folgenden Punkte achten:

  • Warum in Gold ETFs investieren? Viele Anleger betrachten Gold als sicheren Anlagehafen in Krisenzeiten. Wenn sich die wirtschaftliche Lage abkühlt, neigt der Goldpreis dazu zu steigen. Dies kommt den Goldproduzenten zugute, deren Kursentwicklung in einem Gold ETF abgebildet wird. Mit Gold ETFs können Anleger also vom steigenden Goldpreis profitieren, ohne selbst direkt Gold kaufen zu müssen.
  • Welchen Gold ETF kaufen? Anleger können hierzulande zwischen zahlreichen verschiedenen Gold ETFs wählen. Der iShares Gold Producers UCITS ETF ist aktuell der beliebteste Gold ETF überhaupt. Doch es gibt noch einige andere gute Kandidaten, die wir in diesem Vergleich näher unter die Lupe nehmen wollen.
  • Wo kann man Gold ETFs kaufen? Anleger können bei den meisten Banken und Online-Brokern Gold ETFs kaufen. Unsere Empfehlung ist der Online-Broker eToro. Dieser erlaubt es Anlegern, gebührenfrei Gold ETFs zu kaufen. Durch das Vermeiden von Gebühren können Anleger uneingeschränkt von der Performance ihrer ETFs profitieren.
  • Was könnte die Zukunft für Gold-ETFs bereithalten? Der Kurs von Gold ETFs steigt und fällt abhängig von der allgemeinen Marktlage. Angesichts des neuen Konjunkturzyklus dürfte der Goldpreis mittelfristig weiter sinken. Auf lange Sicht kann der Kurs jedoch auch wieder deutlich steigen, wenn sich die wirtschaftliche Lage eintrüben sollte.

Vielversprechende Gold ETFs Übersicht Liste 2021: Unsere Gold ETFs Empfehlungen

ETF

WKN / ISIN

Rendite letzte 5 Jahre TER Fondsvolumen  Ertrags-

verwertung

Dividenden-rendite Fonds-

domizil

Replikations-

methode

iShares Gold Producers UCITS ETF USD

A1JKQJ / IE00B6R52036

53,73 % 0,55 % 1.737 Mio. € Thesaurierend Irland Vollständige

Replikation

VanEck Vectors Gold Miners UCITS ETF

A12CCL / IE00BQQP9F84

50,50 % 0,53 % 615 Mio. € Thesaurierend Irland Vollständige Replikation
L&G Gold Mining UCITS ETF

A0Q8HZ / IE00B3CNHG25

49,87 % 0,65 % 148 Mio. € Thesaurierend Irland Synthetisch
VanEck Vectors Junior Gold Miners UCITS ETF

A12CCM / IE00BQQP9G91

42,84 % 0,55 % 397 Mio. € Thesaurierend Irland Vollständige Replikation
UBS Solactive Global Pure Gold Miners UCITS ETF

A1JVYP / IE00B7KMNP07

34,68 % 0,43 % 71 Mio. € Ausschüttend 0,78 % Irland Vollständige Replikation
Lyxor NYSE Arca Gold BUGS (DR) UCITS ETF

ETF091 / LU0488317701

31,92 % 0,65 % 364 Mio. € Ausschüttend 0,14 % Luxemburg Vollständige Replikation
Market Access NYSE Arca Gold BUGS Index UCITS ETF

A0MMBG / LU0259322260

30,45 % 0,65 % 79 Mio. € Thesaurierend Luxemburg Synthetisch

Wo kann man Gold ETFs kaufen? Die besten Broker für den Kauf von Gold ETFs im Vergleich:

Wie in Gold ETFs investieren? Schritt für Schritt Anleitung für den Kauf von Gold ETFs in Deutschland:

eToro

Wenn Sie Gold ETFs kaufen möchten, müssen sie hierfür zuerst ein Wertpapierdepot eröffnen. Dies können sie sowohl bei einer normalen Filialbank als auch online bei Direktbanken und Online-Brokern tun.

Bei der Wahl des passenden Depotanbieters gilt es allerlei Aspekte zu beachten. Je nach Anbieter können die Zahl der verfügbaren Handelsplätze, der Umfang der handelbaren Wertpapiere aber auch die Gebühren variieren. Zusätzlich dazu gibt es auch teils erhebliche Unterschiede bei Service und Benutzerfreundlichkeit. Zuverlässigkeit und Transparenz des Anbieters sind zudem unerlässliche Kriterien.

Unter Berücksichtigung aller genannten Aspekte empfehlen wir unseren Testsieger eToro. Dort finden Anleger insgesamt betrachtet die besten Konditionen vor. Ferner eignet sich eToro dank seiner leichten Bedienbarkeit auch für Anleger ohne große Vorkenntnisse.

Wir zeigen Ihnen nun, wie Sie in nur drei kurzen Schritten bei eToro einen Gold-ETF kaufen können.

1. Anmeldung bei eToro

eToro Anmeldung

Im ersten Schritt müssen Sie sich bei eToro anmelden. Möglich ist dies über das passende Anmeldeformular auf der Webseite von eToro. Haben Sie die Anmeldung abgeschlossen, erhalten Sie noch eine Bestätigungs-E-Mail.

eToro erfordert im Anschluss noch eine Verifikation. Dies können Sie jedoch ganz unkompliziert online erledigen. Alles, was Sie hierfür tun müssen, ist ihren Ausweis und einen Adressnachweis hochzuladen. Nach abgeschlossener Verifikation erhalten Sie Zugriff auf Ihren neuen eToro-Account.

2. Erste Einzahlung

eToro Einzahlung

Haben Sie sich angemeldet, müssen Sie als Nächstes Ihr Konto aufladen. Hierfür müssen Sie eine erste Einzahlung tätigen. Die Mindesteinzahlung bei eToro beläuft sich auf 250 Euro.

eToro bietet seinen Kunden eine breite Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten. Neben der Einzahlung mittels Banküberweisung oder per Kreditkarte können Sie auch diverse Online-Zahlungsdienstleister nutzen.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle bei eToro angebotenen Zahlungsmöglichkeiten:

Zahlungsmöglichkeit eToro
Banküberweisung ja
Sofortüberweisung ja
Kreditkarte ja
PayPal ja
Neteller ja
Rapid Transfer ja
Skrill ja
UnionPay ja

Die überwiesene Summe wird Ihrem Konto, abhängig von der gewählten Zahlungsmethode, innerhalb weniger Minuten oder in ein paar Werktagen gutgeschrieben. Nachdem das Geld gutgeschrieben worden ist, können Sie mit dem Handel beginnen.

Ehe Sie sich jedoch an den Handel mit echtem Geld heranwagen, sollten Sie vorher noch den Demo-Modus von eToro testen. Diese Simulation erlaubt es Nutzern, sämtliche Funktionen von eToro auszutesten, ohne dabei echtes Geld einsetzen zu müssen. Sie können eToro also durchaus ohne finanzielles Risiko testen. Gerade für Anfänger kann der Demo-Modus den Einstieg auf die Handelsplattform erleichtern.

Gold ETFs günstig online kaufen bei eToro

Gold Handel

Haben Sie Ihr Konto mit Geld aufgeladen und sämtliche Funktionen von eToro kennengelernt, können Sie endlich Gold ETFs kaufen. Gehen Sie in die Spalte Märkte und geben Sie dort im Suchfenster einfach “Gold” ein. Sollte Ihnen bereits ein bestimmter ETF vorschweben, können Sie dessen ISIN oder WKN auch einfach direkt in das Suchfenster eingeben.

eToro gibt Ihnen zu jedem ETF eine Reihe von nützlichen Zusatzinformationen wie Statistiken und Chartverläufe. Damit können Sie die bisherige Kursentwicklung des ETFs besser nachvollziehen und fundiertere Entscheidungen treffen.

Haben Sie sich für einen Kauf entschieden, müssen Sie noch festlegen, wie viele Anteile Sie kaufen möchten. Beim Kauf von Wertpapieren sollten Sie jedoch stets darauf achten, nicht zu viel auf einmal zu investieren. Mehr als 5 Prozent Ihres Vermögens sollte nicht in einem einzigen Wertpapier investiert sein.

Beim Wertpapierkauf sollten Sie zudem immer auf die fälligen Gebühren achten. Diese können sich negativ auf Ihre Rendite auswirken. eToro sticht diesbezüglich mit einem besonders günstigen Kostenmodell hervor. Aus diesem und anderen Gründen hat uns eToro als Testsieger besonders überzeugt.

Wie Gold ETFs Sparplan einrichten? 

Eine Alternative zur Einmalanlage stellt ein ETF-Sparplan dar. Falls Sie sich für diese Art des langfristigen Investments interessieren, sollten Sie einen Blick auf das Angebot von Trade Republic werfen.

Trade Republic verfügt über eine riesige Auswahl unterschiedlicher ETFs sowie zahlreiche weitere Wertpapiere. Daneben zählt das Gebührenmodell von Trade Repuplic zu den aktuell günstigsten überhaupt. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie ein Depot bei Trade Republic eröffnen und in einen Gold-ETF-Sparplan investieren können.

1. Anmeldung bei Trade Republic

Zuerst müssen Sie die Trade Republic App herunterladen. Derzeit ist Trade Republic ein reiner Mobile-Broker. Der Handel läuft also komplett über die App ab. Zum jetzigen Zeitpunkt existiert noch keine Desktop-Version.

Die Anmeldung bei Trade Republic erfolgt direkt über die App. Im Anschluss müssen Sie sich noch verifizieren. Hierfür nutzt Trade Republic das Online-Ident-Verfahren. Sie müssen Ihre Ausweispapiere also nur in die Kamera Ihres Smartphones halten.

Haben Sie alles abgeschlossen, wird Ihr Konto eröffnet.

2. Erste Einzahlung

Bei der Eröffnung Ihres Depots wird gleichzeitig auch ein dazugehöriges Verrechnungskonto mit eröffnet. Hierüber laufen alle Geldtransaktionen ab. Vor dem ersten Handel müssen Sie daher Geld auf Ihr Verrechnungskonto überweisen. Dies muss per Banküberweisung geschehen. Normalerweise dauert die Überweisung bloß einen Tag.

3. ETF-Sparplan auf Trade Republic einrichten

Die App von Trade Republic lässt sich auch von unerfahrenen Anlegern recht leicht nutzen. Sie benötigen daher nur wenige Klicks, um einen ETF-Sparplan aufzulegen. Als Erstes müssen Sie auf den “Order Manager” klicken. Über diesen können Sie neue ETF-Sparpläne hinzufügen.

Mithilfe der Filterfunktion können sie schnell nach Ländern, Branchen und Indizes filtern, um einen passenden ETF zu finden. Haben Sie einen ETF gefunden, müssen Sie “Sparplan erstellen” klicken. Hier können Sie die Details Ihres gewünschten Sparplans festlegen. Zuerst wählen Sie das gewünschte Ausführungsintervall. Sie können dabei zwischen den folgenden Intervallen wählen:

  • Monatlich
  • Zweimonatlich
  • Quartalsweise

Danach müssen Sie sich für einen Ausführungszeitpunkt entscheiden. Hier bietet Ihnen eToro die Wahl zwischen einer Ausführung zu Monatsanfang und einer Ausführung zur Monatsmitte. Danach müssen Sie noch die gewünschte Sparrate eingeben.

Haben Sie den ETF-Sparplan eingerichtet, läuft dieser automatisch so lange weiter, bis Sie sich entschließen, eine Änderung daran vorzunehmen. Achten Sie jedoch darauf, immer ausreichend Geld auf Ihrem Verrechnungskonto zu haben, da die Sparrate von dort abgezogen wird. Sie können einen Dauerauftrag von Ihrem eigenen Konto auf das Verrechnungskonto einrichten.

Was sind Gold Aktien ETFs? Was macht die Gold Branche aus 

Exchange Traded Funds (ETFs) sind passive Fonds, die einen Index abbilden. Im Falle von Gold ETFs bestehen die verschiedenen Indizes aus den Aktien der weltweiten Goldproduzenten. Es handelt sich dabei in erster Linie um Minenbetreiber, die das Gold selbst fördern. Mit einem Gold ETF kauft man als Anleger also kein physisches Gold.Gold

Allerdings steht die Kursentwicklung von Goldminen-Aktien in einem engen Zusammenhang mit dem Goldpreis. Steigt die Goldnachfrage, steigen auch die Aktienkurse. Bei sinkenden Preisen verlieren die Aktien der Goldproduzenten wiederum an Wert. Dies führt wiederum dazu, dass auch die Kurse der verschiedenen Gold ETFs steigen und fallen.

Weshalb sind Gold-ETFs sinnvoll?

 Edelmetalle sind seit jeher eine wichtige Anlageklasse. Der besondere Vorteil von Gold ist, dass sich sein Preis zumeist entgegen dem Aktienmarkt entwickelt. Gerade in Zeiten instabiler Märkte kann Gold daher eine attraktive Anlagemöglichkeit sein.

Allerdings gestaltet sich die Lagerung von physischem Gold ab einer bestimmten Menge durchaus schwierig. Um größere Mengen an Gold sicher zu lagern, benötigt man entweder einen Tresor oder eine Verwahrstelle bei einer Bank. In beiden Fällen ist die Goldlagerung mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Gold-ETFs bieten hier eine praktische Alternative. Sie können wie jedes andere Wertpapier auch über Broker gehandelt werden. Das Investment in Gold ETFs geht daher leicht von der Hand.

Ein weiterer Vorteil von Gold ETFs ist, dass Anleger auch von den Dividendenausschüttungen der enthaltenen Unternehmen profitieren können. Einer der großen Nachteile von Gold ist, dass es selbst nicht arbeitet und abgesehen von seinem Wertgewinn keine Rendite erwirtschaftet.

Wie setzen sich Gold ETFs zusammen?

Gold-Aktien-ETFs enthalten kein physisches Gold. In Deutschland müssen ETFs ihre Investitionen auf mehrere unterschiedliche Positionen aufteilen. Daher ist ein reiner Gold-ETF hierzulande nicht möglich. Gleichwohl gibt es auch spezielle Gold ETCs wie beispielsweise das beliebte Xetra-Gold, welche die Preisentwicklung von Gold physisch besichert direkt abbilden.

Anleger, die Gold ETFs kaufen, investieren hingegen in die Aktien von Goldproduzenten. Naturgemäß weisen die meisten Gold ETFs bei ihrer Zusammensetzung eine große Ähnlichkeit zueinander auf. Enthalten sind jeweils Unternehmen, die einen signifikanten Teil ihres Umsatzes mit der Goldförderung verdienen. Die meisten Gold ETFs setzen sich zu 40 bis 50 Prozent aus Positionen aus Kanada zusammen. Auch Australien, die USA und Südafrika sind jeweils stark repräsentiert.

Die besten Gold ETFs im Vergleich: Unsere Empfehlung für die besten Gold ETFs

iShares Gold Producers UCITS ETF USD

Der iShares Gold Producers UCITS ETF ist der mit Abstand größte Gold ETF, welcher hierzulande handelbar ist. Gleichzeitig weist er über die vergangenen fünf Jahre hinweg auch die beste Performance auf. Er setzt sich aus 60 Positionen zusammen und bietet Anlegern Zugriff auf die Wertentwicklung der größten Unternehmen, die weltweit an der Exploration und Förderung von Gold beteiligt sind.


VanEck Vectors Gold Miners UCITS ETF

Der VanEck Vectors Gold Miners UCITS ETF gehört zu den langfristig besser performenden Gold ETFs. Bei der Zusammensetzung weist er eine große Ähnlichkeit zum Konkurrenten von iShares auf. Sein Fokus liegt jedoch noch ein kleines bisschen mehr auf kanadischen Unternehmen. Bei den laufenden Kosten (TER) liegt er mit 0,53 Prozent ebenfalls sehr nah an iShares ETF.


UBS Solactive Global Pure Gold Miners UCITS ETF

Der UBS Solactive Global Pure Gold Miners UCITS ETF ist einer von nur zwei Gold ETFs, welcher seine Erträge an seine Anleger ausschüttet. Er eignet sich daher vor allem für Anleger, die bereits während des Anlagezeitraums finanziell profitieren möchten.

Er weist einen noch engeren Fokus auf die Goldförderung auf, da in seinem Vergleichsindex nur Unternehmen berücksichtigt werden, die mindestens 90 Prozent ihres Umsatzes mit Gold erzielen. Dadurch ist er jedoch auch etwas weniger breit aufgestellt. Mit einer TER von 0,43 Prozent ist er der günstigste aller Gold ETFs.

ETF

Gold ETFs von verschiedenen ETF Anbietern – Wer bietet Gold ETFs an?

iShares

iShares
iShares ist die ETF-Marke des weltweit führenden Vermögensverwalters BlackRock. In Europa ist iShares Marktführer bei ETFs. Sein Sortiment deckt praktisch jedes Marktsegment ab.

VanEck

VanEck
VanEck hat sich besonders auf “pureplay”-ETFs spezialisiert, die nur Indextiel enthalten, welche mindestens 50 Prozent ihres Umsatzes in der Zielbranche oder dem Zielland erwirtschaften.

Lyxor

Lyxor
Lyxor bietet bereits seit 2001 ETFs an. Der Vermögensverwalter ist nach AuM einer der drei größten ETF-Anbieter in Europa. Durch den Zusammenschluss mit Comstage umfasst das Angebot von Lyxor mittlerweile über 300 ETFs.

UBS

UBS
UBS zählt zu den führenden Fondsgesellschaften in Europa und bietet bereits seit 2001 ETFs an. Besonders bei den währungsbesicherten ETFs hat UBS eine führende Stellung inne. Das eigene Sortiment umfasst rund 300 ETFs.

L&G

L&G
L&G ETF ist teil des britischen Vermögensverwalters Legal & General Group Plc. LGIM gehört zu den kleineren ETF-Anbietern und verfügt aktuell über ein recht überschaubares ETF-Sortiment.

FundRock

Fund Rock
Bei FundRock handelt es sich um einen unabhängigen Alternative Investment Fund Manager (AFIM). FundRock kooperiert mit anderen Unternehmen und übernimmt für diese die Verwaltung ihrer Fonds.

Gold ETFs Thesaurierend oder Ausschüttend investieren? Was ist sinnvoller?

Ob ein ausschüttender oder ein thesaurierender ETF besser geeignet ist, hängt davon ab, was ein Anleger mit seinem Investment erreichen möchte. Beide Varianten haben jeweils ihre Vorzüge.

Ausschüttende ETFs
Ausschüttende ETFs geben die Dividenden der in ihnen enthaltenen Aktienunternehmen an ihre Anleger weiter. Damit eignen sie sich besonders für Anleger, die eine Dividendenstrategie verfolgen. Die regelmäßigen Ausschüttungen können nach Belieben verwendet werden.

Thesaurierende ETFs
Thesaurierende ETFs reinvestieren die Gewinnausschüttungen hingegen wieder. Dadurch wächst das Investment der Anleger im Laufe der Zeit von alleine. Thesaurierer sind daher besonders für all jene interessant, die eine langfristige Buy&Hold-Strategie verfolgen.

Anleger können sowohl thesaurierende als auch ausschüttende Gold ETFs kaufen.

Gold Fonds oder Gold ETFs kaufen?

Gold Fonds bilden nicht wie Gold ETFs passiv einen Index ab. Stattdessen werden sie von Fondsmanagern aktiv verwaltet. Der jeweilige Fondsmanager entscheidet also darüber, welche Positionen im Fonds landen und welche wieder abgestoßen werden. In der Theorie sollte dieses Stock-Picking zu einer höheren Rendite führen. In der Praxis ist dieser Ansatz jedoch auch mit Risiken verbunden.

Zwar sind professionelle Fondsmanager meist besser befähigt, Kursentwicklungen vorauszusehen und entsprechend zu reagieren. Völlig fehlerlos sind jedoch auch sie nicht. Auf lange Sicht neigen die meisten Fondsmanager sogar dazu, schlechter abzuschneiden als der allgemeine Markt.

Ferner sind aktive Fonds meist auch deutlich teurer als passive ETFs. Der Verwaltungsaufwand ist bei diesen höher und der Fondsmanager muss schließlich auch bezahlt werden.

Es ist daher meist sinnvoller, Gold ETFs zu kaufen, anstatt in reguläre Fonds zu investieren.

Vor und Nachteile bei Gold ETFs – Gold ETFs kaufen oder nicht?

Gold ETFs erlauben es Anlegern, gezielt in die Wertentwicklung globaler Goldproduzenten zu investieren. Sie stellen damit eine bequeme und günstige Alternative zum Kauf physischen Goldes dar. Gleichfalls sind auch Gold-ETFs nicht vollkommen frei von Risiken und Nachteilen.

Die Vorteile der Gold ETFs im Überblick

  • Starke Performance in Krisenzeiten
  • Günstige Alternative zum Goldkauf
  • Leichter handelbar als Gold
  • Deutlich geringerer Spread
  • Keine Lagerung notwendig
  • Bringen im Gegensatz zu Gold zusätzliche Rendite
  • Gelten als Sondervermögen

Die Nachteile der Gold ETFs im Überblick

  • Performen schlechter, wenn die Märkte boomen
  • Performen schlechter bei steigenden Zinsen
  • Teilweise müssen jahrelange Tiefphasen ausgesessen werden
  • Kein direkter Besitz von Gold

Ist das Investieren in Gold ETFs sinnvoll?

Grundsätzlich ist es sinnvoll, einen Teil des eigenen Vermögens in Edelmetalle wie Gold zu investieren. Gold ist eine Möglichkeit, um sich gegenüber kriselnder Märkte und rapide steigender Inflation abzusichern.

Es stellt sich daher eher die Frage, wie sinnvoll Gold ETFs im Vergleich zu anderen verfügbaren Gold-Anlagemöglichkeiten sind. Die Vorteile gegenüber physischem Gold wurden bereits genannt. Es gibt jedoch noch weitere Alternativen.

Bei Gold ETCs handelt es sich um zumeist physisch besicherte Schuldverschreibungen, deren Kurs den Goldpreis möglichst genau nachbildet. Im Gegensatz zu Gold ETFs gelten ETCs jedoch nicht als Sondervermögen, obwohl sie durchaus haftungstechnisch abgeschirmt sind. Eine weitere Alternative stellen Gold-Zertifikate dar. Auch diese gelten als Schuldverschreibungen. Hier besteht jedoch gerade in Krisenzeiten die Gefahr, dass das herausgebende Institut in Zahlungsschwierigkeiten geraten könnte.

Sehr wohl als Sondervermögen gelten Goldminen-Aktien. Das Investment in Einzelaktien ist jedoch stets mit einem gewissen Risiko verbunden, da man sich dabei von Wohl und Wehe eines einzelnen Unternehmens abhängig macht.

Insgesamt betrachtet bietet der Kauf von Gold ETFs eine Reihe von Vorteilen gegenüber seinen verschiedenen Alternativen.

MSCI World ETF vs Gold ETFs Vergleich – Welcher ETF hatte in den vergangenen Jahren bessere Renditen?

Über die vergangenen fünf Jahre hinweg schnitten Gold ETFs besser ab als der MSCI World. Allerdings performten sie keineswegs über den kompletten Zeitraum besser. Vor 2017 verloren die verschiedenen Gold ETFs gegenüber dem MSCI World an Boden. Erst seit 2019 ging es wieder spürbar bergauf. Parallel zum Goldpreis haben die Kurse der Gold ETFs im vergangenen Sommer jedoch abermals ihren vorläufigen Zenit überschritten.

Gold ETFs Gebühren – Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von Gold ETFs? Kann man Gold-ETFs kostenlos kaufen?

Mit welchen Kosten müssen Anleger rechnen, wenn sie Gold ETFs kaufen? Anhand eines Vergleichs zwischen zwei der beliebtesten Online-Broker Deutschlands – Comdirect und unserem Testsieger eToro – wollen wir dies einmal illustrieren.

Um sicherzugehen, dass der Vergleich auch fair abläuft, gehen wir für beide Broker von den gleichen Voraussetzungen aus.

  • Kauf eines ETFs im Wert von 1.000 Euro
  • Haltezeit von einem Jahr und anschließendem Verkauf
  • Keine Kursveränderungen in diesem Jahr
  • Nichtberücksichtigung der laufenden Kosten (TER)
Anbieter eToro Comdirect
Einzahlung der Investitionssumme Kostenlos Kostenlos
Gebühren für den Kauf Kostenlos 3,90 / 9,90 Euro
Gebühren für das Halten Kostenlos Kostenlos
Gebühren für den Verkauf Kostenlos 3,90 / 9,90 Euro
Auszahlung der Summe 5 USD Kostenlos
Gebühren insgesamt 4,22 Euro 7,80 / 19,80 Euro

Nur ausgewählte Top-Preis-ETFs kosten bei Comdirect 3,90 Euro. Die Standardgebühr liegt bei 9,90 Euro.

In Gold ETFs bei Comdirect, Trade Republic oder Scalable Capital? Wieso wir eToro alternativ empfehlen:

eToro hat derzeit von allen verfügbaren Depot-Anbietern das kompletteste Angebot. Zum einen finden Anleger auf eToro eine große Auswahl an handelbaren ETFs vor. Daneben lassen sich auch zahlreiche andere Wertpapiere handeln. Seit einiger Zeit baut eToro zudem sein Sortiment an Kryptowährungen spürbar aus. Zudem bietet eToro aktuell eines der besten Gebührenmodelle unter den Depot-Anbietern.

Darüber hinaus bietet eToro mit seinem Social-Trading einen zusätzlichen Aspekt, welchen man so bei den meisten anderen Konkurrenten nicht vorfindet. Besonders zu erwähnen ist dabei die sogenannte “CopyPortfolio-Funktion”. Diese erlaubt es Nutzern, das Portfolio der erfolgreichsten Anleger auf eToro mit wenigen Klicks komplett zu übernehmen.

Wie könnte die Zukunft von Gold ETFs aussehen? Unsere Zukunfts-Prognose:

Wie bereits erwähnt, hängt die Entwicklung von Gold-ETFs maßgeblich mit der Entwicklung des Goldpreises zusammen. Gold gilt als Krisenwährung. Wirtschaftliche Schwierigkeiten und Turbulenzen an den Märkten können den Goldpreis daher steigen lassen. Auch die Verzinsung von wichtigen Staatsanleihen wie den U.S. Treasury Bonds können den Goldpreis beeinflussen. Hohe Zinsen machen Gold im Vergleich weniger attraktiv, da das Edelmetall selbst keine Rendite abwirft.

Da Krisen aller Wahrscheinlichkeit nach auch in Zukunft auftreten werden, dürften der Goldpreis und mit ihm die Kurse von Gold-ETFs auch zukünftig immer wieder Hochphasen erleben. Ein hoher Goldpreis korreliert mit steigenden Gewinnen bei den Goldproduzenten.

Die Gewinne der Goldproduzenten hängen jedoch nicht ausschließlich mit dem Goldpreis zusammen, obwohl dies ein großer Faktor ist. Entscheidend ist auch, zu welchen Kosten Gold gefördert werden kann. Rund ein Viertel der Gesamtkosten sind dabei Energiekosten. Ein niedriger Ölpreis ist daher eher gut für die Branche.

Aufgrund der starken Schwankungen sind Gold-ETFs jedoch eher eine Anlage, die antizyklisch eingesetzt werden sollte.

Wie viel Geld kann man mit dem Investieren in Gold ETFs verdienen? Berechnungen mit unserem ETF Sparplan Rechner:

Verschaffen Sie sich mit unserem Sparplan Rechner einen Überblick darüber, wie viel Geld Sie mit einem Gold ETF verdienen könnten.

Gold ETFs Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung 

Gold ETFs sind eine hervorragende Möglichkeit bequem und komplikationslos in Gold zu investieren. Zwar bilden Gold ETFs den Goldpreis an sich nicht direkt ab. Jedoch besteht zwischen der Kursentwicklung der von den ETFs abgebildeten Goldminenbetreiber und dem Goldpreis durchaus ein starker Zusammenhang.

Im Gegensatz zu alternativen Wertpapieren wie Zertifikaten oder ETCs gelten Gold ETFs als Sondervermögen. Gleichzeitig sind sie günstiger als aktiv gemanagte Fonds und breiter aufgestellt als Minenbetreiber-Aktien. Gold ETFs bilden die Wertentwicklung der gesamten Branche ab.

Anleger, die Gold ETFs kaufen möchten, können zwischen einer Reihe gut aufgestellter Gold ETFs wählen. Unter diesen hat derzeit der iShares Gold Producers UCITS ETF USD die Nase vorn. Wer hingegen einen ausschüttenden Gold ETF bevorzugt, trifft mit dem UBS Solactive Global Pure Gold Miners UCITS ETF keine schlechte Entscheidung.

Gold ETFs FAQs – Die wichtigsten Fragen zu Gold ETFs

Sind Gold ETFs in Deutschland verfügbar?

Sind Gold ETFs nachhaltig?

Welche Rolle spielt die Replikationsmethode bei Gold ETFs?

Wieso ist das Fondsdomizil bei Gold ETFs wichtig?

Welchen Gold ETF kaufen?

Was ist der Unterschied zwischen ETF und ETC?

Wie investiert man am besten in Gold?

Wie sicher sind Gold ETFs?

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.