Was ist Ripple? Prognose und Kurs von Ripple

Christian Brandstötter

Christian Brandstötter

XRP RippleRipple, auch XRP genannt, gehört zu den Kryptowährungen, ähnlich wie Bitcoin, Ether, Iota oder Litecoin. Sie basieren sämtlich auf der sogenannten Blockchain, sind damit transparent und werden von einer dezentralen Gemeinschaft überwacht.

Jede der Währungen hat ihr ganz eigenes Anliegen: Während Bitcoin als ganz normale Währung dienen und mit ihnen auf vielen Marktplätzen bereits bezahlt werden kann, sind beispielsweise Ether und Ripple Währungen, die sich nur auf bestimmten Plattformen verwenden lassen.

Zu den Besonderheiten aller Kryptowährungen gehört es, dass jede Bewegung der Münze genau registriert und festgehalten wird. Damit lässt sich jede einzelne Transaktion genau legitimieren und bestätigen.

Nur wer tatsächlich im Besitz der Währung ist, kann die entsprechende Zahlung anweisen. Das gleiche gilt für Smart Contracts und andere Zahlungen, die automatisch in der Blockchain ablaufen.

Weil bei Ripple nur 80 Prozent der Validatoren im Netzwerk, sogenannte Nodes, zustimmen müssen, können die Transfers mit Ripple als Kryptowährung schneller und einfacher durchgeführt werden. Hier finden Sie alles über Ripple Kryptowährung, Ripple Aktie, was eine XRP Coin kostet, wo man die Kryptowährung kaufen kann und wie die Prognose dafür sind.

Beste Ripple Broker im Vergleich 2022

Anzahl der Trades
5pro Jahr
17 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
17 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 2.50
Was uns gefällt
Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
Support über 20 Lokale Nummern
Mindesteinzahlung nur 20€
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 2.50
73.81% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, auf sich nehmen können.
Funktionen
CFDsETFsFundsStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
true
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
73.81% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, auf sich nehmen können.
Empfohlener Broker
84 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.90
Was uns gefällt
0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
Top Kundenservice
Riesige Anzahl handelbarer Assets
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.90
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
BondsCFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€
Gebühren pro Trade
Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.00
Was uns gefällt
Keine Provisionen und Niedrige Spreads
Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
Intuitive Handelsplattform
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.00
72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.
Funktionen
BondsCFDsETFsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
true
Min. Trade
1
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.20
Was uns gefällt
Einfache Plattform für Anfänger
Kostenlose Handelssignale
iOS- & Android-App
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.20
70,48% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Funktionen
BondsCFDsETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
100
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Handelsgebühren
0.02
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.02
CFDs
0.02
0.02
Krypto
0.02
DAX
0.02
ETFs
0.02
Fonds
0.02
0.02
Aktien
0.02
70,48% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Bewertung
Gesamtgebühren€ 5.00
Was uns gefällt
Unkomplizierte Seite
Teilaktien handelbar
keine Mindesteinlage
Fixkosten pro Trade
1 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
7/10
Gesamtgebühren€ 5.00
Funktionen
BondsETFsFundsSavings PlanStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Margenhandel
false
Min. Trade
1€
Aktien
18.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
Anleihen
4€
DAX
ab 0€
ETFs
ab 0€
Fonds
4€
0,8€
Aktien
ab 0€

Das ist Ripple

Das ist Ripple

Ripple CoinRipple ist Kryptowährung und Plattform zugleich. Die Plattform selbst ist ein Open-Source-Projekt, mit dem einfache und schnelle Transaktionen möglich sind. Auf dieser weltweit nutzbaren Plattform dient XRP als Währung, darüber hinaus kann sich jeder via RippleNet eine eigene Währung erstellen.

RippleNet selbst ist ein großes Netzwerk, ein Verbund von großen und institutionellen Zahlungsanbietern, zu denen Unternehmen der Gelddienstleistungen ebenso wie Bankengehören. Für den weltweiten, unkomplizierten und sicheren Transfer von Geld nutzen diese die von Ripple entwickelten Lösungen.

Auf dieser Plattform können sowohl Kryptowährungen als auch jede andere Art von Währung zur Transaktion genutzt werden. Dabei kostet jede einzelne dieser Transaktionen lediglich 0,00001 USD. XRP selbst ist dabei ein Token, mit dem sich jede andere Währung nutzen, tauschen oder vermitteln lässt. Ist die gewünschte Transaktion abgeschlossen, verschwindet der dafür zu zahlende Betrag von der Plattform. Genau genommen wird die Welt mit jeder Transaktion dabei 0,00001 USD ärmer.

Übersicht der wichtigsten Infos:

  • Ermöglicht internationale Transaktionen in hoher Geschwindigkeit von durchschnittlich vier Sekunden. Bei Bitcoin beträgt diese Zeitspanne etwa eine Stunde und bei regulären Banken oft mehrere Tage.
  • Erlaubt Transaktionen mit geringen Gebühren. Oft dient der USD als Währungsmittler bei Banken, vor allem dann, wenn Währungen nicht direkt konvertierbar sind. Dieser ist jedoch wesentlich teurer als die Plattform.
  • Das Ökosystem für Zahlungen erlaubt den Einsatz eigener Währungen für Transaktionen.

Wer XRP Coin kaufen will, um mit ihnen Transaktionen durchzuführen oder auf die Wertsteigerung der Ripple Kryptowährung setzt, findet in eToro eine geeignete Plattform.

Die Bedienoberfläche ist übersichtlich und einfach gestaltet, so dass sich vom Einsteiger bis zum versierten Trader jeder darauf zurechtfinden kann.

Anmeldung bei eToro

Schritt 1: Registrieren

Ripple eToro Anmeldung

Dafür wird die Website von eToro aufgerufen und der grüne „jetzt anmelden“ – Button gedrückt. In einer Eingabemaske wird der Benutzernamen, eine gültige E-Mail-Adresse und ein Passwort eingetragen. Sind Nutzungsbedingung, Risikoaufklärung, Datenschutz- und Cookie-Richtlinie akzeptiert, lässt sich der blaue „Konto einrichten“ – Button drücken. Mit einem Bestätigungslink prüft eToro, ob die angegebene Mailadresse tatsächlich existiert. Ist diese durch den Klick verifiziert, ist auch das Konto aktiviert.

Schritt 2: Einzahlen:

Ripple eToro Einzahlung

Jetzt kann bereits Geld eingezahlt und XRP bis zu einem Betrag von 2.000 Euro erworben werden. Soll mehr von der Ripple Kryptowährung gekauft werden, muss zuvor eine Verifizierung erfolgen. Links unten ist ein Button „Geld einzahlen“, wird er gedrückt, öffnet sich eine Eingabemöglichkeit für die gewünschte Zahlungsmethode und den Betrag.

Schritt 3: XRP kaufen:

XRP Kaufen eToro

Ist die Einzahlung bei eToro angekommen, können XRP gekauft werden. Diese sind unter dem Menüpunkt „Märkte“ und dort unter „Krypto“ zu finden. Wird bei XRP auf „kaufen“ geklickt, öffnet sich ein Pop-Up-Fenster, in dem Kaufbetrag und weitere Möglichkeiten gewählt werden können. Alles erledigt? Dann „Trade eröffnen“ und die eigenen XRP landen im eigenen Konto von eToro.

Schritt 4: Verifizierung:

Ripple eToro Verifizierung

Auch wenn sich die ersten 2.000 Euro bereits einzahlen und in XRP münzen lassen, sollte die Registrierung bei eToro so schnell wie möglich vollständig verifiziert werden. Andernfalls ist keine Auszahlung möglich. Um die Verifizierung zu starten, muss der Button „bearbeiten“ neben dem Namen gedrückt werden und das Pop-Up „Erstellen Sie Ihr Profil“ erscheint.

Anschließend müssen zehn Fragen zu vollständigem Namen, Anschrift, Geburtsdatum und eventuellen Erfahrungen im Trading beantwortet werden. Die korrekte Eingabe der Telefonnummer überprüft eToro mit einem Verifizierungscode per SMS. Der Personalausweis oder Reisepass muss ebenfalls als Foto hochgeladen werden. Die Adresse wird mittels Foto einer aktuellen Rechnung verifiziert.

Ist der Kauf von XRP abgeschlossen, kann der XRP Coin auf dem Wallet von eToro bleiben. Er kann aber auch in ein Hardware-Wallet mit Cold Storage transferiert werden.

Wer steckt hinter Ripple und XRP?

Ripple ComdirectSchon 2004 wurde das Protokoll, das hinter der Plattform steht, als funktionierender Prototyp eines dezentralen Geldsystems ausgearbeitet. Diese wurde zunächst Opencoin genannt. Neun Jahre später, 2013, lud Jed McCaleb einige Investoren zu RippleLabs.

Chris Larsen und Jed McCaleb gründeten die Plattform und fanden immer wieder Investoren, welche an die positive Prognose für den Kurs der Ripple Kryptowährung glaubten und daher Geld gaben. Die Software hinter der Plattform ist eine komplette Open-Source-Software, so dass das gesamte Netzwerk prinzipiell auch unabhängig von RippleLabs existieren kann.

Weil Ripple selbst als Unternehmen auftrat, musste es sich den dafür geltenden Regulierungen beugen. Das war für die eher dezentralen Kryptowährungen, zu denen beispielsweise Bitcoin zählt, etwas anders. Seit XRP offiziell als Kryptowährung lizensiert ist, konnte RippleLabs mit vielen Unternehmen partnerschaftlich arbeiten.

Die Ripple Kryptowährung heißt XRP und lässt sich mit Ether und Bitcoin nur bedingt RIPPLE vergleichen. Sie dient vorrangig innerhalb des Netzwerkes als Brückenwährung zwischen andernfalls nur schwer konvertierbaren Währungen. Auf die Frage: Ist Ripple begrenzt? gibt es ein klares „Ja“ als Antwort.

Die Entwickler legten 100 Milliarden XRP als maximal mögliche Kryptowährung fest. Zwanzig Milliarden behielten die Gründer von RippleLabs für sich. Ein XRP kann geteilt werden, die kleinste Einheit davon wird „Drop“ genannt. Ein XRP besteht aus einer Million Drops.

Wie sieht der aktuelle Kurs und die Prognosen für Ripple aus?

Die Währung ist – wie alle anderen Kryptowährungen auch – hoch volatil. In den vergangenen Monaten kam es daher nicht nur zu großartigen Höhenflügen, sondern auch zu immensen Niedergängen. Grundsätzlich jedoch steigt der Wer vom XRP Coin als Ripples native Währung stetig weiter. Das liegt vor allem daran, dass große Finanzinstitute und Zahlungsdienstleister darauf setzen.

Gleichzeitig arbeiten die Programmierer daran, dass auch der Einzelhandel XRP Coin nutzen kann. Vielleicht dauert es nicht mehr lange, bis die große Vision Wirklichkeit wird und es Zahlungsmöglichkeiten mit XRP für den täglichen Bedarf gibt. Wer das laufende Jahr 2022 betrachtet, wird feststellen, dass sämtliche Kryptowährungen große Gewinne erzielen konnten. Das wird vor allem durch die entsprechende Politik der Fed begünstigt.

Ripple Kurs

Der Jahresanfang selbst war mit einem Start von 0,21 Dollar noch relativ verhalten. Erste Höhenflüge im Frühjahr wurden bereits im Mai heftig korrigiert. Ursächlich hierfür waren Regulierungen der chinesischen Regierung. Lag der Kurs zuvor bei 1,96 Dollar, war er im Juni bereits auf 0,51 Dollar gefallen. Trotzdem erholte sich der Kurs schnell und kletterte wieder auf 1,22 Dollar.

Wer in XRP Coin investieren möchte, sollte bedenken: Es ist und bleibt eine volatile Währung, zumal noch eine Klage der SEC aussteht, der Börsenaufsicht der USA. Eine Ripple Aktie gibt es nicht. Das liegt einfach daran, dass das Unternehmen nicht an der Börse notiert ist. Wer daher dem Risiko der volatilen Kryptowährung durch den Kauf einer Aktie entgehen wollte, hat in diesem Fall kein Glück. Wenn Sie am Erfolg des Unternehmens teilhaben wollen, müssen Sie XRP Coin kaufen, die Ripple Kryptowährung.

Was kostet Ripple?

lohnt sich Ripple? Die Frage „Was kostet Ripple“ ist gar nicht so einfach zu beantworten. Immerhin gehört die volatile Währung zu den führenden im Bereich der digitalen Devisen, und das, obwohl das Unternehmen mit der Finanzbranche zusammen arbeitet. Im Oktober 2022 beispielsweise lag der XRP Coin auf dem sechsten Platz, mit einer Marktkapitalisierung von 53 Milliarden US-Dollar.

Mitte Oktober stand der Kurs bei 1,14 US-Dollar. Dabei hat sich das Unternehmen auf Software spezialisiert, die es den Banken erlaubt, Geld zu transferieren. Die Währung selbst ist der XRP Coin. Sämtliche Transaktionen werden in der XRP-Blockchain gespeichert. Damit können die Banken und auch Privatpersonen weltweit Währungen transferieren und Zahlungen abwickeln.

Das Unternehmen fungiert dabei quasi als Mittler zwischen den beiden Partnern. Die Geschwindigkeit der Transformationen und der günstige Preis wird vor allem von Finanzdienstleistern und Banken genutzt. Mit seiner speziellen Software werden Überweisungen binnen kürzester Zeit erledigt, selbst Transaktionen mit Bitcoin dauern länger. Wer in das Unternehmen investieren möchte, findet in eToro einen seriösen Handelsplatz.

Es gibt keine Prognose, die sicher ist. Das gilt für die Ripple Kryptowährung genauso, wie für alle anderen digitalen Währungen. Weil jedoch das Unternehmen von Banken und Finanzdienstleistern als zentrales Netzwerk dient, hat der XRP Coin daher einen großen Vorteil. Selbst wenn RippleLabs aufgrund der SEC-Klage eine Strafe zahlen muss, kann es sein, dass der Kurs als solcher stabil bleibt.

Während einige Analysten dem XRP in den nächsten Monaten auf einem weiteren Höhenflug sehen und darauf setzen, dass sich der Wert verzehnfacht, sind andere weitaus pessimistischer und rechnen damit, dass der Kurs von XRP in vier Jahren noch nicht einmal den Wert von einem US-Dollar erreicht. Daher ist die Frage nach den Kosten für die Kryptowährung nur tagesaktuell zu beantworten.

Was kann man mit Ripple alles machen?

Was kann Ripple alles machen?Entwickelt für Transaktionen von unterschiedlichen Währungen, lässt sich mit Hilfe der Software von RippleLabs schnell und preiswert jede Währung in eine andere transferieren. Viele der international operierenden Finanzdienstleister nutzen daher die Möglichkeiten, die ihnen diese Plattform und XRP bietet.

Inzwischen dient XRP allerdings auch als ganz normales Zahlungsmittel und wird von fast 5.000 Händlern weltweit akzeptiert. Wer XRP besitzt, kann diese aber auch einfach in seiner digitalen Wallet lassen und auf Kurssteigerung und damit einen satten Gewinn beim Verkauf setzen.

Wie viel Ripple gibt es noch?

Wie viel Ripple gibt es noch?
Während andere Kryptowährungen wie beispielsweise Bitcoin durch sogenanntes Mining geschürft werden, ist das beim XRP Coin anders. Daher lautet die Antwort auf die Frage: Ist Ripple begrenzt? eindeutig Ja! Das Entwicklerteam hat die Anzahl auf 100 Milliarden Tokens festgelegt, von denen über 60 Prozent bei den Entwicklern selbst bleiben.

Lediglich 40 Prozent der Ripple Kryptowährung werden an den Börsen gehandelt. Das Unternehmen versteht sich eher als eine Art Bank für Kryptowährung. Weil die Entwickler und damit RippleLabs über ausreichend finanzielle Mittel verfügen, können sie investieren oder auch Kredite an andere vergeben.

Ist Ripple seriös?

RippleLabsDa Banken und andere Finanzdienstleister mit dem Unternehmen zusammenarbeiten, lässt sich sagen, dass sowohl RippleLabs als auch XRP seriös ist. Trotzdem ist die digitale Währung hoch volatil, das heißt, ihr Wert schwankt täglich. Allerdings zählen XRP zu den Kryptowährungen, die nicht anonym sind.

Wer XRP Coin kaufen möchte, muss sich entsprechend den Bedingungen des Marktplatzes mit seiner Identität verifizieren. Zwar lassen sich Einzahlungen auf eToro bis zu einer Höhe von 2.000 Euro auch noch ohne Verifizierung durchführen, Auszahlungen jedoch nicht mehr. Zudem wurde RippleLabs zu einer Strafe wegen Missachtung der Richtlinien zur Geldwäsche verurteilt. Daher ist anonymes Handeln mit XRP jetzt so gut wie unmöglich.

Gibt es eine Ripple Aktie?

Ripple Aktien

Da das Unternehmen selbst nicht an der Börse notiert ist, gibt es auch keine eigentliche Ripple Aktie. Dafür gibt es Zertifikate, allerdings nur als Derivate. Dazu gehört beispielsweise das Open-End Partizipationszertifikat von Vontobel, welches die Performance von XRP nachzeichnet. Eine andere Möglichkeit, in XRP zu investieren und am Gewinn des Unternehmens zu partizipieren, sind Mini-Futures. Statt einer Ripple Aktie lässt sich die Währung als CFD traden.

Dabei werden keine XRP direkt gekauft, sondern CFDs funktionieren wie Wertpapiere, zu denen Aktien ja auch gehören. Und wie beim Aktienhandel lässt ich mit den CFDs auf fallende oder steigende Kurse setzen. Der direkte Kauf von XRP lohnt sich daher nur für diejenigen, die mit der digitalen Währung zahlen wollen, oder für langfristige Anleger.

Wie kann XRP erzeugt werden?

Wie kann XRP erzeugt werden?

Ripple Blockchain

XRP wird ebenfalls durch eine sogenannte Blockchain erzeugt, allerdings kann nicht jeder daran teilnehmen. RippleLab wählt selbst vertrauenswürdige Personen aus, welche die Transaktionen überprüfen.

Werden Transaktionen durchgeführt, prüfen eben diese Personen die Blockchain auf ihrem Computer und gleichen die Version mit den anderen ab. Stimmt sie überein, ist alles in Ordnung. Falls nicht, kann die Blockchain angehalten und überprüft werden. Das ermöglicht es RippleLab, Transaktionen deutlich schneller durchzuführen als andere.

+ posts

MMSc. Christian ist Anfang 2015 auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs. Sie finden Christians Publikationen auch auf https://kryptoszene.de/

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.