Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ Decentralized Exchanges Vergleich – Beste dezentrale Börsen

Decentralized Exchanges Vergleich – Beste dezentrale Börsen

martin-schwarz

Martin Schwarz

Profi Investor

Kryptowährungen etablieren sich zunehmend in der Gesellschaft. Neben einer schier unermesslichen Auswahl von fast 20.000 Kryptowährungen und Token gibt es natürlich auch verschiedene Möglichkeiten, diese Kryptowährungen zu kaufen. Zum einen existieren die sogenannten zentralen Exchanges, zum anderen gibt es immer mehr dezentrale Börsen. 

Im folgenden Decentralized Exchange Vergleich wollen wir uns verschiedene DEX anschauen, eine Anleitung bereitstellen sowie Vor- und Nachteile der verschiedenen Krypto-Börsen abwägen. 

Was ist eine DEX? Was sind die besten dezentralen Börsen? Welche Kriterien sind bei einem Decentralized Exchange Vergleich wichtig? Diese Fragen beantworten wir im folgenden Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Decentralized Exchanges: Erklärung & Definition 

ETF

Es gibt verschiedene Arten von Krypto-Börsen, bei denen man digitale Währungen kaufen und verschiedene Coins traden kann.

Was ist eine DEX? Zunächst einmal handelt es sich dabei um die Abkürzung für Decentralized Exchange, eine dezentrale Börse. 

Die Decentralized Exchange wird durch ihre dezentrale Struktur charakterisiert. Denn es gibt es keine zentrale Institution bzw. einen Intermediär, der sich um die Abwicklung der Handelsgeschäfte kümmert. Die Abwicklung der einzelnen Tauschgeschäfte erfolgt über das dezentrale Orderbuch und Peer-to-Peer. Im Mittelpunkt der dezentralen Börsen steht die Blockchain-Technologie, die transparent, unveränderlich und sicher sämtliche Transaktionen speichert.

Durch die Verwendung einer dezentralen Börse bekommen die Krypto-Trader den privaten Schlüssel zu den Coins. Die Verwahrung übernimmt eben nicht der Betreiber einer Krypto-Börse. Mithilfe des eigenen Wallets haben nur die Krypto-Holder die Verfügungsgewalt und können mit ihren Kryptos fortan verfahren, wie es ihnen beliebt.

Beste Decentralized Exchanges im Vergleich: Die besten dezentralen Börsen im Überblick 

In unserem Decentralized Exchanges Vergleich schauen wir uns im folgenden Abschnitt fünf spannende, dezentrale Börsen an und stellen diese kurz vor. Was ist die beste dezentrale Börse?

DeFi Swap 

DeFi Swap

Ursprünglich war die DeFi Swap bereits für das Jahr 2021 geplant. Doch der Start der neuen DEX ließ auf sich warten, da die Entwickler auf eine technologisch einwandfreie Konzeption setzten. Im Frühjahr 2022 wurde die DEX DeFi Swap jedoch endlich gelauncht. Durch die fulminante Kursrallye des nativen Token DeFi Coin wurden immer mehr Anleger auf die DeFi Swap aufmerksam. 

Die Benutzeroberfläche ist simpel, aber intuitiv. Die zweite Version der DeFi Swap enthält bereits verschiedene Features wie Yield Farming oder High Staking Rewards durch den Liquidity Pool. Zudem gibt es Analysetools und Weiterbildungsangebote, die von dem ganzheitlichen Ansatz bei DeFi Swap zeugen. In Zukunft sollen noch Research-Angebote, Krypto-Signale, umfangreiche Charts oder eine App folgen. 

Wer auf eine neue dezentrale Börse setzen möchte, bekommt mit der DeFi Swap die Chance, neue Funktionen schnell auszuprobieren und sich als Nutzer der ersten Stunde einen Vorsprung zu verschaffen.

PancakeSwap 

PancakeSwap

Der Decentralized Exchange Vergleich kann nicht ohne PancakeSwap auskommen. Denn bei PancakeSwap handelt es sich um eine der bekanntesten DEX für Crypto. Im Frühjahr 2022 nutzen über 2,5 Millionen User pro Monat die dezentrale Börse. Rund 40 Millionen Trades wurden zuletzt durchgeführt, während ungefähr fünf Milliarden USD gestakt wurden. Viele Krypto-Anleger setzen auf die dezentrale Kryptobörse PancakeSwap, die mit einer umfangreichen Auswahl an Token überzeugt. 

Die Gebühr ist bei PancakeSwap gering und liegt bei 0,25 % Kommission pro Trade. Staking, Krypto-Lotterien und ein professionelles Krypto-Trading sind mithilfe von PancakeSwap ebenfalls möglich. Meistens kommen neue Coins zunächst bei PancakeSwap in den Handel. Beispielsweise war die DEX die erste Anlaufstelle, wenn man unmittelbar nach dem Listing Lucky Block kaufen wollte.

UniSwap

UniSwap

UniSwap ist eine der global größten dezentralen Börsen. Diese basiert auf der Ethereum-Blockchain und setzt mithilfe von Smart Contracts Transaktionen automatisch um. Uniswap wurde erst im Jahr 2020 gelauncht und gehört somit auch noch zu den jüngeren DEX. Durch die dezentrale Organisation gibt es keinerlei Abhängigkeit, zugleich können die Trader natürlich auch hier rund um die Uhr handeln.

Die Kommission liegt aktuell bei pauschal 0,30 %, womit die Ethereum-DEX etwas teurer als PancakeSwap ist. 

SushiSwap 

SushiSwap

SushiSwap ist eine dezentrale Kryptobörse, die auf dem Ethereum-Netzwerk basiert. Zunächst konzentrierte sich das Angebot auf ERC20-Token. Später integrierte SushiSwap jedoch einen Multichain-Ansatz, mit welchem auch Token von der Binance Smart Chain, Polygon oder anderen Blockchain-Lösungen gehandelt werden können. Bei SushiSwap können die Nutzer ohne Anmeldung schnell und einfach Kryptowährungen traden.

Zugleich gibt es auch Borrowing-, Lending- und Staking-Services. Das Angebot ist vielfältig. Zudem steht auch eine App zur Verfügung, um die dezentrale Börse mobil zu nutzen. Die Gebühren belaufen sich auf 0,3 % pro Swap.

1inch Exchange 

1inch Exchange

Bei 1inch.exchange handelt es sich um einen DEX-Aggregator, der von anderen DEX Liquidität bezieht, um den Handel sicherzustellen. Wenn User bei 1inch.exchange handeln, werden die Order in verschiedene Pools verschoben. Dabei sucht die dezentrale Börse direkt den besten Kurs. Die Auswahl an ERC-20-Token ist groß. Dafür ist das User-Interface relativ einfach, was wahrscheinlich nicht jedem Krypto-Trader gefällt. Die 1inch.exchange vermittelt die Nutzer somit an andere DEX. 

Dezentrale Börse nutzen – Anleitung: Wie kaufe ich den DeFi Coin Schritt für Schritt? 

Die Funktionsweise einer dezentralen Börse unterscheidet sich von den zentralen Krypto-Exchanges und -Broker. Im folgenden Abschnitt wollen wir am Beispiel DeFi Coin (DEFC) zeigen, wie man eine DEX (hier DeFi Swap) nutzt. 

1. MetaMask Wallet installieren 

metamask download

Der Kauf von Kryptos über eine dezentrale Kryptobörse ist nur mit einem eigenen Wallet möglich. Zu den beliebtesten Mobile Wallets gehört Metamask. Dieses kann man einfach als App downloaden und in wenigen Minuten individuell einrichten. Besonders wichtig ist es, den Recovery-Schlüssel aufzubewahren und niemals den Zugangscode zum digitalen Wallet an andere Personen zu geben. Eine Alternative ist das Trust Wallet. Vor dem Kauf über eine DEX sollten sich die Krypto-Anleger immer informieren, ob das jeweilige Wallet mit der dezentralen Börse kompatibel ist.

2. DeFi Coin zu Wallet hinzufügen 

Nun kann man den DeFi Coin zum Wallet hinzufügen, falls dieser noch nicht in der Liste zu sehen ist. Da sich der DeFi Coin auf der Binance Smart Chain befindet, muss man zunächst das Netzwerk von Ethereum zu BSC wechseln. 

3. Binance Coin (BNB) kaufen 

Binance coin kaufen Wie bereits dargestellt erfolgt bei DEX der Kauf von Kryptos über einen Swap. Hier werden verschiedene Coins miteinander getauscht. Wer den DeFi Coin kaufen möchte, muss Binance Coin im Wallet haben, da DEFC auf der Binance Smart Chain basiert. Bei anderen Token, die gekauft werden sollen, können sich andere Währungen zum Swappen eignen.

4. Swap BNB gegen DEFC durchführen 

Abschließend führt man den Swap BNB gegen DEFC durch. Wir haben uns in diesem Beispiel für die DeFi Swap aus dem Decentralized Exchange Vergleich entschieden. Über die Desktop-Erweiterung der Metamask-App kann man die DeFi Swap besuchen und die Token BNB bzw. DEFC auswählen.

Wie funktioniert eine dezentrale Börse? 

Die Funktionsweise einer dezentralen Börse ist leicht erklärt. Bei den besten dezentralen Börsen werden verschiedene Kryptos gegeneinander getradet. Hier treffen sich somit Käufer und Verkäufer, die Vermittlung erfolgt über das sogenannte Orderbuch. Dieses ermittelt automatisch den Preis, der sich aus den Buy- und Sell-Ordern der Nutzer ergibt. Beispielsweise nutzen Handelsplätze wie die US-amerikanische Nasdaq das gleiche Prinzip.

Bei einer DEX steht im Mittelpunkt die Blockchain-Technologie mit den wichtigen Smart Contracts. Die DEX greift auf einen Liquidity Pool zurück, um stets ausreichend Token für die Swaps zur Verfügung zu haben. Im Gegenzug werden die Holder der Coins belohnt, wenn sie ihre Kryptos für eine bestimmte Zeit im Liquidity Pool sperren.

Was spricht für eine dezentrale Kryptobörse? 

Für eine dezentrale Kryptobörse sprechen unter anderem die folgenden drei Gründe: 

  1. Hohe Anonymität und keine Anmeldung: Dezentrale Börsen unterliegen nicht den KYC-Richtlinien. Ohne Anmeldung kann man das eigene Wallet mit der DEX verbinden und direkt handeln.
  2. Gigantische Auswahl an neuen Token und Kryptos: Viele neue Token kommen zunächst in den Handel bei Decentralized Exchanges. Folglich kann man sich hier schon frühzeitig an vielversprechenden Kryptos beteiligen.
  3. Geringe Gebühren beim Handel über DEX: Die Gebühren sind dank Verzicht auf eine zentrale Institution vergleichsweise gering. Wer günstig traden möchte, sollte sich unbedingt einen Decentralized Exchange Vergleich anschauen.

Was spricht gegen eine dezentrale Kryptobörse? 

Allerdings gibt es auch einige Gründe, warum man vielleicht einen Krypto-Broker oder eine CEX der dezentralen Kryptobörse vorziehen sollte: 

  1.  Teilweise langsame Ausführung oder Preisverschiebungen: Durch das Senden der Aufträge an das Orderbuch kann es zu Verzögerungen kommen. Zwar werden auch die DEX immer schneller. Dennoch können aus kleinen Verzögerungen schon Preisverschiebungen resultieren.
  2. User-Experience ausbaufähig: Nicht jede DEX kann mit einem hohen Nutzungskomfort überzeugen. Häufig sind Centralised Exchange intuitiver und übersichtlicher strukturiert.
  3. Kein Kundenservice: Bei Krypto-Brokern oder CEX können überforderte Anleger bei Problemen den Kundenservice kontaktieren. Dies ist bei einer dezentralen Börse nicht möglich.

Wie funktioniert eine zentralisierte Börse? 

Wer sich mit dezentralen Börsen beschäftigt, sollte auch die Funktionsweise einer CEX kennen.

Kurz und knapp gibt es die folgende Antwort: Eine zentrale Börse oder auch CEX ist ein Handelsplatz für Kryptowährungen, der von einem zentralen Unternehmen geführt wird. Aktuell sind die meisten Krypto-Börsen zentral strukturiert. Hier wird der Großteil des globalen Handelsumsatzes mit digitalen Coins generiert. Beliebte Beispiele für CEX sind Coinbase, Huobi oder Binance

Zentralisierte oder dezentrale Börse im Vergleich: Die Vor- und Nachteile von DEX und XEC 

Der dezentralisierte Börsen Vergleich thematisierte bereits die Funktionsweise einer dezentralen Börse sowie die Argumente für DEX. An dieser Stelle wollen wir jedoch übersichtlich die Vor- und Nachteile darstellen, die mit der Wahl von DEX oder CEX einhergehen. 

Vorteile einer DEX

  • Keine Anmeldung bei der DEX erforderlich
  • Weitgehende Anonymität gewährleistet
  • Gigantische Auswahl an Coins
  • Häufig auch neue Token direkt nach dem Launch verfügbar
  • Geringe Kosten, da kein Intermediär beteiligt ist
  • Ausschließliche Verfügungsgewalt über die eigenen Kryptos
  • Dezentrale Struktur erschwert Hackerangriffe

Nachteile einer DEX 

  • Kein Kundenservice steht zur Verfügung
  • Häufig ist der Nutzungskomfort ausbaufähig
  • Anfänger sollten sukzessive die dezentralen Börsen kennenlernen
  • Keine Regulierung

Vorteile einer CEX 

  • Regulierte Unternehmen mit hoher Sicherheit
  • Häufig hochwertige Trading-Plattformen mit zahlreichen Features
  • Kundenservice steht meist zur Verfügung und unterstützt Kunden bei Problemen
  • Teilweise verfügen CEX über eigene Wallets

Nachteile einer CEX 

  • Anmeldung und Verifizierung sind zunächst erforderlich
  • Gebühren liegen erfahrungsgemäß über den Kosten im Decentralized Exchange Vergleich
  • Token liegen auf der Börse
  • Entscheidungsmacht von einer zentralen Institution und Aufsichtsbehörde

Decentralized Exchanges Vergleich Gebühren: Günstige dezentrale Krypto Börsen im Vergleich 

ETF-Nachrichten Icon9

In einem Decentralized Exchanges Vergleich lässt sich unmittelbar zu Beginn konstatieren, dass DEX günstiger als die meisten CEX sind. Die Gebühren belaufen sich meist auf unter 0,5 % pro Trade. Die Spreads sind erfahrungsgemäß sehr eng. Die konkreten Gebühren für die Swaps unterscheiden sich je nach DEX. Gebühren für Ein- und Auszahlungen gibt es nicht, da der Handel eben direkt über die Wallets erfolgt. 

Zugleich überzeugen die dezentralen Börsen mit einer hohen Transparenz. Wer beispielsweise bei DeFi Swap Token tauschen möchte, findet immer vor dem endgültigen Swap die Gebühren. Nun kann man eigenverantwortlich entscheiden, ob man zu diesen Gebühren die Coins swappen möchte.

  Gebühren für Swaps
DeFi Swap 0,25 %
PancakeSwap 0,25 %
UniSwap 0,30 %
SushiSwap 0,30 %
1inch Exchange Abhängig von der jeweiligen DEX, zu welcher der Aggregator vermittelt

Was ist die beste dezentrale Börse? 

ETF-Nachrichten Icon27

Der vorliegende Decentralized Exchange Vergleich umfasst verschiedene Kryptobörsen, die allesamt mit einem hochwertigen Angebot punkten. Ganz gleich, ob man PancakeSwap, SushiSwap oder DeFi Swap bevorzugt – alle dezentralen Krypto-Börsen bieten weitreichende Features, um den Nutzern einen positiven Return-on-Investment zu verschaffen.

Während PancakeSwap oder SushiSwap schon sprichwörtlich alte Hasen im DEX-Geschäft sind, könnte mit der DeFi Swap frischer Wind kommen. Die DeFi Swap wurde im Frühjahr 2022 gelauncht und verfolgt große Ambitionen. Bereits heute kann man verschiedene Coins swappen, von günstigen Gebühren profitieren oder den DeFi Coin staken. Wer im Jahr 2022 die DeFi Swap nutzt, kann Teil einer Erfolgsgeschichte werden. Denn die Roadmap offenbart beispielsweise die folgenden Meilensteine. 

  • Technische Analyse-Tools
  • Videoanalyse
  • Webinare über Kryptowährungen und technische Analysen
  • Aktuelle News über den Krypto- und DeFi-Markt
  • Research- und Analyse-Tools
  • Forum über DeFi, Krypto und vieles mehr
  • Interaktive Charts
  • Aktuelle Real-Time-Marktdaten
  • Podcasts

DeFi Coin Staking über DeFi Swap: Wie funktioniert das? 

Ein weiterer Vorzug der DeFi Swap ist die Möglichkeit, den spannenden DeFi Coin zu staken. Direkt auf der DeFi Swap können Anleger den DEFC staken, um attraktive APY von bis zu 75 % zu erzielen. Die mögliche Rendite hängt von der Lock-Up-Periode ab. Hier haben die Anleger die Wahl zwischen 30, 90, 180 oder 365 Tagen. Mit dem Staking können die Krypto-Holder Zinsen auf ihrem DeFi Coin Investment erzielen. Je länger die Lock-Up-Periode ist, desto höher liegt der erwartete Return-on-Invest.

Kann man dezentrale Börsen mit dem Smartphone nutzen? 

ETF-Nachrichten Icon19

Dies hängt immer von der dezentralen Kryptobörse ab. Einige DEX bieten auch mobile Anwendungen an, um via dApp die Funktionen der Decentralized Exchange zu nutzen. Wenn dies noch nicht möglich ist, können die Krypto-Anleger jedoch auch über Umwege mit dem Smartphone handeln. Denn die Metamask-Wallet hat beispielsweise eine Desktop-Erweiterung, sodass man direkt mit dem Smartphone die DeFi Swap erreicht. In Zukunft soll übrigens auch eine mobile Applikation der DeFi Swap entwickelt werden. Dann dürfte das mobile Erlebnis auf der dezentralen Börse noch intuitiver sein.

Sind dezentrale Börsen seriös? 

ETF-Nachrichten Icon25

Die Börsen aus unserem Decentralized Exchange Vergleich wurden umfassend geprüft. Bei allen dezentralen Börsen sprechen gute Argumente dafür, dass es sich um seriöse Anbieter handelt. Es werden immer mehr Decentralized Exchanges gegründet und bilden einen festen Bestandteil des Megatrends der dezentralen Finanzen. Die hohe Sicherheit und die transparente Struktur sprechen für die sorgenfreie Nutzung der besten dezentralen Börsen aus diesem Vergleich. 

Demgegenüber mangelt es grundsätzlich an einer Regulierung. Wenn Krypto-Anleger einen regulierten Krypto-Broker wollen, müssen sie auf zentrale Akteure wie beispielsweise eToro setzen. 

Welche dezentrale Börse ist am besten für Anfänger? 

ETF Nachrichten Icon Lupe

Die dezentralen Börsen aus unserem Decentralized Exchange Vergleich eignen sich allesamt auch für Anfänger, die erstmals Kryptowährungen über eine dezentrale Börse handeln wollen. Empfehlenswert sind insbesondere die dezentralen Börsen mit einem übersichtlichen Interface und den wichtigsten Funktionen, um beim Einstieg nicht überfordert zu sein.

Eine spannende und ambitionierte dezentrale Börse ist DeFi Swap. Erst im Frühjahr 2022 gelauncht sind die Potenziale noch immens. Wer heute die DeFi Swap besucht, findet eine übersichtliche Website. Auf der DeFi Swap kann man schon heute Coins swappen, die Liquidity Pools nutzen und passives Einkommen via Farming erzielen. Ein weiterer Vorteil ist die ständige Weiterentwicklung mit den kommenden Upgrades. Somit werden Anfänger nicht überfordert, sondern können sich sukzessive an neue Features gewöhnen.  

Decentralized Exchange Vergleich Fazit: Unsere Empfehlung zur besten DEX 

ETF-Nachrichten Icon26

In unserem Dezentralisierte Börsen Vergleich haben wir erklärt, was eine DEX eigentlich ist und warum eine dezentrale Börse Vorteile gegenüber CEX bietet. Zweifelsfrei gibt es gute Argumente für beide Seiten. Letztendlich hängt es von der eigenen Gewichtung der Kriterien ab, ob lieber eine dezentrale oder zentrale Börse genutzt wird.

Der Decentralized Exchange Vergleich hat verschiedene dezentrale Börsen vorgestellt, die mit einem umfassenden Angebot überzeugen können. Zu den beliebtesten DEX gehören beispielsweise PancakeSwap, Uniswap oder SushiSwap – alle verfügen gleichermaßen über eine vielfältige Auswahl an Token und zusätzlichen Features.

Spannend für Anfänger und Fortgeschrittene dürfte jedoch auch die neue DEX DeFi Swap sein. Nach dem Launch kam es zu einer fulminanten Rallye des nativen Token DEFC, der zwischenzeitlich um mehrere hundert Prozent explodierte. Mit einer spannenden Roadmap und heute bereits verfügbaren Features, wie beispielsweise Krypto-Swaps, Yield Farming, Liquidity Pools oder DeFi Coin Staking, sollten Krypto-affine Anleger zweifelsfrei auch einen Blick auf die DeFi Swap werfen. 

Decentralized Exchanges FAQs: Häufige Fragen zu den DEX 

Wie funktioniert eine dezentrale Börse?

Welche Kryptobörse ist die Beste?

Was ist eine DEX?

Für wen eignen sich decentralized Exchanges?

Wie sicher sind dezentrale Börsen?

Welche dezentrale Krypto Börse für Anfänger?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar