Aktien ETFs kaufen: Beste Aktien ETFs 2021 im Vergleich

ETF-Nachrichten Icon11

Aktien-ETFs bilden Aktienkorbindizes der wichtigsten Börsen der Welt ab. Es gibt verschiedene Instrumente und ihre Renditen sind bei weitem nicht gleich.

Erfahren Sie alles, was Sie über die Indexzusammensetzung und die wichtigsten Produkteigenschaften wissen müssen, bevor Sie sich für einen Aktien-ETF entscheiden.

Aktien-ETFs kaufen: Worauf sollten Sie achten?

Unter den Aktien-ETFs gibt es eine Menge Wettbewerb. Es gibt viele interessante Aktienmärkte und sogar mehr als einen ETF für denselben Index. Bei der Auswahl des richtigen ETFs sollten Sie auf mehrere Faktoren achten. Viele Menschen lassen sich von den billigsten Tarifen verführen, aber vor allem sollten Sie auf die Effizienz achten.

Bevor Sie eine Entscheidung treffen, ist es sinnvoll, diese Kriterien zu prüfen:

Vermögen

Die Höhe des Vermögens eines ETFs beeinflusst das Interesse, das er am Markt erzeugt. Die Fonds mit der größten Kapitalisierung sind tendenziell die attraktivsten. Als allgemeine Regel gilt: Vermeiden Sie ETFs mit einem Vermögen von weniger als 10 Millionen US-Dollar. Denn bei solchen kann die Liquidität sehr gering sein.

Handelsvolumen

Dies bezieht sich auf die Aktivität oder Anzahl der täglichen Trades eines ETFs. Ein beliebter ETF kann an einem Tag Millionen von Anteilen bewegen. Dies gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wie liquide der Fonds ist und wie eng die Geld-Brief-Spanne sein wird. Vor allem zum Zeitpunkt des Verkaufs der Anlage sind diese Überlegungen besonders wichtig.

Zugrunde liegender Index

Wenn Sie sich entschieden haben, in Aktien-ETFs zu investieren, haben Sie sich wahrscheinlich schon entschieden, welchen Index Sie nachbilden wollen. Dabei sollten Sie Währungsschwankungen, wenn Sie mit anderen Währungen handeln, und das Marktvolumen berücksichtigen. Der nächste Schritt ist die Auswahl des Emittenten. 

Tracking Errors

Die genaue Nachverfolgung des Aktien-ETFs gegenüber dem zugrunde liegenden Index bringt Transparenz in die Transaktion. Zwischen zwei ETFs mit ähnlichen Bedingungen sollten Sie denjenigen mit weniger Tracking Errors wählen.

Marktposition

In diesem Fall ist es zwar kein ausschlaggebendes Kriterium, aber viele Anleger bevorzugen es, in den „ursprünglichen“ ETF zu investieren. Das heißt, der erste ETF-Emittent für einen bestimmten Index.

Vielversprechende Aktien-ETFs 2021: Aktien-ETF-Empfehlungen: 

Invesco QQQ Trust ETF  ProShares UltraPro QQQ ETF iShares Nasdaq 100 UCITS ETF
ISIN US46090E1038   US74347X8314 IE00B53SZB19
WKN  A2JNFS A1CXPT A0YEDL
Ausschüttung von Dividenden Vierteljährlich Vierteljährlich
TER (laufende Ausgaben) * 0,20% 0,95% 0,33%
Vermögen  164,15 Millionen US-Dollar 11,95 Millionen US-Dollar 7,13 Millionen US-Dollar
Land USA USA Irland
Einführungsdatum 10. März 1999 02. September 2010 26. Januar 2010
Verwendung von Erträgen Verteilung Verteilung Akkumulation
Methodik Physikalische (direkte) Replikation Indirekte (synthetische) Replikation Physikalische (direkte) Replikation

Wo kann ich Aktien-ETFs kaufen? Vergleich der besten Aktien-ETF-Broker:

5pro Jahr
5pro Jahr
Sortieren nach

16 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Top Kundenservice
  • Riesige Anzahl handelbarer Assets
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
104 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €
Was uns gefällt
  • Flexible Kostenstruktur: Trading Flatrate oder individuelle Abrechnung
  • Günstigstes deutsches Depot
  • über 1.500 ETFs und viele weitere Assets zur Auswahl
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
ETFsFondsRobo AdvisorSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€
Gesamtgebühren (12 Monate)
35.88 €

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
1.500+
Inaktivitätsgebühren
0€
Margenhandel
Min. Trade
0€
Aktien
6.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

DAX
0,99€
ETFs
0,99€
Fonds
0,99€
Robo Advisor
0,9%
Sparpläne
ab 0€, max 0,99€
Aktien
0,99€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.50 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 72,6% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Wie kann man in Aktien-ETFs investieren? Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Kauf von deutschen Aktien-ETFs bei eToro

Wenn Sie in Deutschland leben, können Sie in Aktien-ETFs investieren, ohne Ihr Haus zu verlassen. Mit ein paar einfachen Schritten können Sie auf einen seriösen Online-Broker wie eToro zugreifen. Dieser Broker hat ein breites Portfolio an Produkten zur Verfügung, die Sie jederzeit handeln können. 

Hier erfahren Sie, wie Sie sich bei einer Online-Plattform wie eToro registrieren können, um in Aktien-ETFs zu investieren:

1. eToro-Registrierung

eToro Anmeldung

Von Ihrem Computer aus können Sie die eToro-Website aufrufen, um sich zu registrieren. Es ist auch eine App verfügbar, die Sie auf Ihr Smartphone herunterladen können. Auf Google Play gibt es die Anwendung für Android-Geräte und in Apples App Store finden Sie die Anwendung für iOS-Geräte. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt anmelden“, um zum Anmeldeformular zu gelangen.

Sie müssen Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse angeben. Legen Sie ein sicheres Passwort für eToro fest und stimmen Sie den Nutzungsbedingungen zu. Sie erhalten dann einen Link per E-Mail, um Ihr Konto zu aktivieren. Klicken Sie darauf, um zur eToro-Login-Seite zu gelangen. Geben Sie Ihre Daten ein und folgen Sie den Anweisungen. 

Broker, die in der EU zugelassen sind, verlangen eine Verifizierung Ihrer Angaben. Sie müssen lediglich eine Kopie Ihres Ausweises und einen Adressnachweis einsenden. Dabei handelt es sich um einen Datenverifizierungsprozess, der den Vorschriften der Europäischen Union folgt. 

2. Erste Einzahlung

eToro Einzahlung

Wenn die Überprüfung abgeschlossen ist, können Sie mit dem Investieren beginnen. Sie müssen zunächst Ihr Konto aufladen. Wählen Sie dazu die Registerkarte „Geld einzahlen“ und füllen Sie die Informationsfelder aus. Sie müssen den Betrag der Gutschrift und die Zahlungsart angeben. Prüfen Sie, welche Zahlungsarten je nach Wohnsitz akzeptiert werden und welche Höchstbeträge akzeptiert werden. Deutsche Einwohner können ihr eToro-Konto mit den folgenden Methoden aufladen:

Bezahlmethoden Deutschland
Aktien-ETFs mit Kredit-/Debitkarte kaufen 
Aktien-ETFs mit PayPal kaufen 
Aktien-ETFs mit Skrill kaufen 
Aktien-ETFs mit Neteller kaufen 
Aktien-ETFs mit Überweisung kaufen 
Aktien-ETFs mit Online Banking kaufen – Trustly 
Aktien-ETFs mit Klarna / Sofort Banking kaufen

3. Kaufen Sie Aktien-ETFs günstig bei eToro

eToro ETFs

Sobald Sie Geld auf Ihrem eToro-Konto haben, können Sie damit anfangen, in Aktien-ETFs zu investieren. Banküberweisungen können jedoch 4 bis 7 Tage dauern. Bei den meisten Zahlungsarten wird Ihr Guthaben allerdings sofort auf Ihrem Konto verbucht. Wenn Ihr Bankbetreiber zusätzliche Informationen oder Verifizierungen verlangt, müssen Sie warten, bis er die Zahlung freigibt.

Wie richtet man einen Aktien-ETF Sparplan ein?

Sparpläne sind eine Möglichkeit, mit sehr kleinen Geldbeträgen zu investieren. Die Idee ist, einen monatlichen Sparbetrag zu planen, der automatisch in Aktien-ETFs investiert wird. Sie entscheiden über die Höhe des Beitrags und das Ziel. Zusätzlich können Sie einstellen, an welchem Tag im Monat die Abbuchung erfolgen soll und wie häufig die Einzahlungen erfolgen sollen. Auf diese Weise bauen Sie, fast ohne es zu merken, Ihr Anlageportfolio auf. Und wenn etwas dazwischenkommt, können Sie den Sparplan jederzeit pausieren. 

Viele Online-Broker bieten solche Sparpläne zu sehr geringen oder auch gar keinen Gebühren an. Auch der Broker Scalable Capital gehört dazu. Bei diesem Broker können Sie Ihren Aktien-ETF-Sparplan verwalten. 

Scalable Capital ermöglicht seinen Nutzern, zwei Arten von Konten zu eröffnen. Die erste Variante ist ein Vermögenverwaltendes Investitionskonto (Robo-Advisor) und die zweite ist ein „normales“ Aktien- & ETF Depot. Folgen Sie den folgenden Schritten, um sich bei dem Scalable Broker, also dem „normalen“ Aktien. & ETF Depot zu registrieren:

1. Die Registrierung

Scalable Capital

Der Registrierungsprozess bei Scalable Capital mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, tatsächlich ist er aber sehr einfach durchzuführen. Man gibt zunächst seine E-Mail Adresse an, woraufhin man eine Bestätigungsmail an sein E-Mail Postfach zugesendet bekommt.

Scalable Broker

Daraufhin kann man sich zwischen einem der drei Broker Angebote von Scalable Capital entscheiden. Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Broker Konten erhalten Sie in unserem ausführlichen Scalable Capital Broker Test.

Scalable Anmeldeformular

Nun muss man das Anmeldeformular ausfüllen, in dem man alle persönliche Angaben über sich selbst macht.

Scalable anmeldung 2

Daraufhin muss man sein Referenz Girokonto angeben, mit welches man im späteren Verlauf auch seine erste Einzahlung tätigt.

Zum Schluss muss man sein Konto mit einer vorgegeben Verifizierungsmethode verifizieren.

Mit Abschluss der Registrierung beauftragen Sie die Eröffnung eines Kontos sowie eines Depots bei der Partnerbank von Scalable Capital, der Baader Bank.

2. Einzahlung

Scalable Einzahlung

Danach folgt die erste Einzahlung eines Anfangsbetrages, um seine ersten Trades beim Broker durchführen zu können. Eine Mindesteinzahlungssumme von 1€ wird zur vollständigen Konto Eröffnung vorausgesetzt.

Es gibt zwei unterschiedliche Einzahlungsmethoden:

  • Banküberweisung
  • Einzug durch SEPA-Lastschrift (hier ist die Mindesteinzahlung 100€)

Scalable Einzahlung 2

3. Aktien ETF Sparplan einrichten

Die Eröffnung eines Kontos bei Scalable Capital kann bis zu drei Arbeitstage dauern. Wenn die Eröffnung erfolgreich durchgeführt wurde, werden Sie automatisch vom Team von Scalable Capital informiert. Sobald das Konto eröffnet ist, können Sie sich einen ETF-Sparplan einrichten.

Zunächst sucht man sich den gewünschten ETF heraus. In unserem Beispiel verwenden wir den MSCI World ETF, obwohl Sie bei Scalable Capital auch in Aktien ETFs investieren können:

Scalable Capital MSCI World suchenDanach klickt man einfach auf Sparplan einrichten oder kaufen.

iShares Scalable CapitalZum Abschluss bekommt man noch alle Informationen zusammengefasst und klickt anschließend auf Sparplan einrichten. Dabei sieht man den Sparplan, die ISIN, die Sparrate, die Ausführung (monatlich, etc.) und die Zahlungsart:

Scalable Capital ETF Sparplan einrichten

Was sind Aktien-ETFs? Unsere Erklärung und Definition:

ETF-Nachrichten Icon7

Im Gegensatz zu Branchenprodukten sind Aktien-ETFs nicht auf eine bestimmte Branche beschränkt.

Sie bilden einen bestimmten Aktienindex nach, in dem alle Arten von Vermögenswerten gehandelt werden können.

Die Emittenten können jedoch eine bestimmten Zusammensetzung des Index bevorzugen.  

Darüber hinaus kann es im selben Land mehr als einen Index geben, der den Markt abbildet, wie Sie weiter unten sehen werden:

S&P 500



Dies ist die kurze und am häufigsten verwendete Bezeichnung für den Standard & Poor’s 500 Index. Er setzt sich aus den 500 größten Unternehmen der USA zusammen. Die Kapitalisierung ist eines der Hauptkriterien, um zu dieser ausgewählten Gruppe zu gehören. Die Anteilsvertretung der Unternehmen steht im Verhältnis zu ihrer Marktkapitalisierung. Es werden aber auch Liquidität, Sektor, Aktienrating und finanzielle Tragfähigkeit berücksichtigt. Es ist ein Instrument, das die Bewegung des US-Marktes recht gut widerspiegelt. 

Dow Jones Industrial Average



Er ist einer der ältesten und bekanntesten Indizes der Welt. Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) blickt auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurück. Die Unternehmen, aus denen sich dieser Index zusammensetzt, werden „Blue Chips“ genannt, in Anlehnung an die höchstwertigen Chips in einem Casino. Insgesamt sind 30 Unternehmen mit einer starken Erfolgsbilanz und maximalem Geschäftseinfluss Teil des Dow Jones Industrial Average.

Dementsprechend sollte der DJIA nicht als Proxy für den Gesamtmarkt, sondern als Proxy für den Blue-Chip-Dividendenmarkt betrachtet werden. Seine Schwankungen stimmen nicht unbedingt mit der Marktstimmung überein. Dies ergibt sich aus seinem Gewichtungssystem. Die Kursänderung einer höher bewerteten Aktie, wie gering sie auch sein mag, hat eine größere Resonanz auf den Dow Jones. Wenn zum Beispiel eine Aktie im Wert von 200$ um 2$ fällt, hat dies mehr Auswirkungen als würde eine Aktie im Wert von 20$ um den gleichen Wert fallen. Obwohl im ersten Fall die Abweichung 1% und im zweiten Fall 10% des Wertes beträgt.

Nasdaq 100 Index



Nasdaq steht für National Association of Securities Dealers Automated Quotation. An dieser Börse wird stündlich das höchste Aktienvolumen der Welt gehandelt. Der Nasdaq-Index bildet alle Trades an dieser Börse ab. Obwohl Technologieunternehmen in seiner Gewichtung eine besondere Rolle spielen, deckt er auch andere Branchen ab. 

Ein Derivat dieses Index ist der Nasdaq 100, der sich auf Unternehmen aus den Bereichen Computer, Telekommunikation und Biotechnologie konzentriert. Er schließt daher andere Unternehmen aus, z. B. aus dem Finanz-, Energie- und Immobiliensektor. In den letzten Jahren war er der Index mit dem höchsten Wachstum und der höchsten Rentabilität.

Ibex 35



Auf dem europäischen Markt hat sich der Ibex 35 sehr gut positioniert. Er ist ein relativ neuer Indikator, der erst 1992 geschaffen wurde. Er setzt sich aus den 35 Unternehmen mit der höchsten Liquidität im spanischen Börsenverbundsystem (SIBE) zusammen. Er gilt als Maßstab für die wirtschaftliche Lage Spaniens. 

DAX 30



Der DAX 30 bildet die 30 am höchsten kapitalisierten Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse ab. Er gewichtet seine Komponenten nach deren Marktkapitalisierung. Er ist die Benchmark des deutschen Aktienmarktes.

FTSE 100



Da dieses Akronym für Financial Times Stock Exchange 100 steht, sollte es nicht überraschen, dass der Index von der Zeitschrift „Financial Times“ kontrolliert wird. Er ist zudem der Benchmark-Index der Londoner Börse. Er gilt als repräsentativ für den britischen Markt und setzt sich aus den 100 Unternehmen mit der größten Marktkapitalisierung zusammen. 

Nikkei 225



Dieser Index setzt sich aus den 225 Unternehmen mit der höchsten liquiden Bewertung im ersten Markt der Tokyo Stock Exchange zusammen. Der Nikkei ist preisgewichtet, nicht kapitalisierungsgewichtet. Er ist der Benchmark-Börsenindex für den japanischen Markt.

Die besten Aktien-ETFs im Vergleich: Unsere Empfehlung für die besten Aktien-ETFs

Der Vergleich zwischen Aktien-ETFs in verschiedenen Aktienmärkten ist ungenau. Wir empfehlen, nur einen der Indizes zu analysieren und dabei die Performance von Produkten verschiedener Emittenten zu betrachten: 

2016 2017 2018 2019 2020
Invesco QQQ Trust ETF 7,10% 32,66% -0,12% 38,96% 48,62%
ProShares UltraPro QQQ ETF 11,38% 118,06% -19,81% 133,83% 110,05%
iShares Nasdaq 100 UCITS ETF 8,84% 16,34% 3,62% 41,91% 35,45%

Der Invesco Aktien-ETF und der iShares Aktien-ETF haben sich sehr ähnlich entwickelt. Es ist jedoch erwähnenswert, dass das iShares-Produkt von Blackrock im Jahr 2018 im positiven Bereich bleiben konnte. 

Der größte der drei untersuchten ETFs ist der Invesco QQQ Trust. Sein Vermögen übersteigt 164 Millionen US-Dollar. In den letzten 10 Jahren war seine Rendite mehr als akzeptabel:

Der ETF mit der besten Wertentwicklung war jedoch der ProShares UltraProQQQQ. Dies ist ein Produkt mit höherem Risiko, da es einen dreifachen Hebel bietet. Die Gewinne könnten also viel größer sein, als bei anderen ETFs, so aber auch die eventuellen Verluste. 

Als allgemeine Empfehlung sollten Sie nicht mehr als 30% Ihres Portfolios in ein Produkt mit solch hoher Volatilität investieren.

Der iShares Nasdaq 100 hat sich ebenfalls positiv entwickelt und sein Verlauf ist dem Referenzindex sehr ähnlich: 

Jede dieser Optionen ist eine gute Alternative. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl deshalb Ihre Risikotoleranz und Anlagestrategie. Langfristig können sich konservativere Positionen besser auswirken. 

Aktien-ETFs von verschiedenen ETF-Anbietern – Wer bietet Aktien-ETFs an?

ETF Anbieter im Überblick:

Aktien-ETFs sind sehr beliebte Instrumente, die Sie bei fast allen großen Online-Brokern finden können. Sie müssen daher die Vor- und Nachteile der einzelnen Anbieter analysieren. Achten Sie auf die Art und Höhe der Gebühren des Brokers, um die Rentabilität Ihrer Investition sicherzustellen.

Sie sollten aber auch die Aufsichtsbehörden kennen, die den jeweiligen Broker regulieren. Sie müssen sicherstellen, dass der Broker gemäß den Vorschriften Ihres Wohnsitzlandes arbeitet. Überprüfen Sie außerdem das Investitionsangebot, um sicherzustellen, dass es Ihren Bedürfnissen und Erwartungen entspricht. Ein vertrauenswürdiger Broker sollte Ihr Verbündeter sein und Ihnen Werkzeuge zur Optimierung Ihrer Anlagenstrategien anbieten können.

Bei eToro, zum Beispiel, können Sie die Strategien anderer Händler kennenlernen und diese nachahmen. 

Aktien-ETFs: Thesaurierend oder ausschüttend investieren? Was macht mehr Sinn?

ETF

Das Aktien-ETF-Angebot umfasst sowohl thesaurierende als auch ausschüttende Produkte. Die Entscheidung sollte im Einklang mit Ihrer Anlagestrategie stehen. Denken Sie daran, dass Sie mit ausschüttenden ETFs ein regelmäßiges Einkommen erhalten können. Diese Dividenden werden zusätzlich zu einer eventuellen Wertsteigerung Ihrer Anlage ausgeschüttet.

Im Falle von thesaurierenden Aktien-ETFs werden die Gewinne reinvestiert. In diesem Fall schütten sie keine Dividenden aus, sondern tragen zu Ihrem Kapital bei und erhöhen den Wert Ihrer Position. 

Hinsichtlich der steuerlichen Verpflichtungen müssen Sie die Dividenden des Thesaurierungs-ETFs erst zum Zeitpunkt des Trades deklarieren. Sie müssen jedoch melden, wenn Sie Dividenden von einem ausschüttenden ETF erhalten.

Einzelne Aktien oder Aktien-ETFs kaufen?

ETF-Nachrichten Icon9

Da Aktien-ETFs einen Korb von Wertpapieren nachbilden, wird das wertpapierspezifische Risiko reduziert. Im Gegensatz zum Kauf einzelner Aktien, die an einer bestimmten Börse notiert sind, kaufen Sie ein Paket. Dadurch ist es möglich, Kursrückgänge einer Aktie durch Kursanstiege einer anderen Aktie auszugleichen. Die Diversifizierung mindert die Risiken, die dem Unternehmen, das die Aktie ausgibt, innewohnen.

Das soll nicht heißen, dass Aktien-ETFs risikofrei sind oder Renditen garantieren. Letztendlich handelt es sich um Börsenanlagen, die ständig schwanken. Diese werden als systematisches Risiko bezeichnet, da sie von einer Reihe von Marktfaktoren abhängen. Politische Entscheidungen, Naturkatastrophen oder auch die wirtschaftliche Entwicklung von Ländern können die Rentabilität einer Investition beeinflussen. Dies sind Variablen, die nicht kontrolliert oder vollständig eliminiert werden können.

Vor- und Nachteile von Aktien-ETFs – Aktien-ETFs kaufen oder nicht? 

Aktien-ETFs haben deutliche Vorteile gegenüber dem Kauf einzelner Aktien oder Investmentfonds. Aber sie bergen auch Risiken. Wenn Sie deren Vor- und Nachteile kennen, können Sie eine fundierte Investitionsentscheidung treffen.

  • Aktien-ETFs bilden einen Index ab und sind leicht nachvollziehbar. Sie wissen so genau, wie der Korb zusammengesetzt ist. Der Wert des ETFs weist eine ähnliche Fluktuation auf wie die seiner Benchmark.
  • Hinzu kommt der Vorteil der niedrigen Eintrittsbarriere. Es gibt keine Mindestanlagebeträge, mit Ausnahme derer, die vom Betreiber festgelegt werden können. Mit einer Aktie können Sie keine Anteile kaufen, sondern müssen in den vollen Wert des Wertpapiers investieren. Ein traditioneller Fonds kann bis zu 10 Mal mehr kosten als ein ETF.
  • Außerdem ist die Diversifikation besonders interessant, wenn Sie nicht über ein großes Kapital verfügen, das Sie investieren können. Es gilt, nicht alles auf eine Karte zu setzen, sondern das Risiko zu streuen. 
  • Bedenken Sie auch, dass Sie je nach Art des ETF, in den Sie investieren, periodische Erträge erhalten können. Sie können die Dividenden aber auch kapitalisieren und den Wert Ihrer Beteiligung erhöhen.
  • Was die Transaktionskosten betrifft, so fallen bei ETFs keine Zeichnungs- oder Rücknahmegebühren an. Darüber hinaus entsprechen die Gebühren für den Kauf und Verkauf denen für den Handel mit einer Aktie. Im Gegensatz zu Fonds müssen Sie sich keine Gedanken über das Fälligkeitsdatum machen. Sie können Ihren ETF auf unbestimmte Zeit behalten. 
  • Die negative Seite von ETFs hat oft mit dem Vergleichsmaßstab zu tun. Im Vergleich zu einer passiven Anlage ist das Management und die Verwaltung eines ETFs teurer. Alles, was Sie an Provisionen zahlen, ist Geld, das von Ihrem Gewinn abgezogen wird.
  • Darüber hinaus sind ETFs nicht exakt gleich bewertet wie Indexaktien. Sie sind in der Regel ähnlich, aber der ETF hängt von Angebot und Nachfrage ab und der Manager kann eingreifen. 

Ist es sinnvoll, in Aktien-ETFs zu investieren?

ETF-Nachrichten Icon17

Aktien-ETFs bieten alternative Renditen zu einem viel niedrigeren Preis als andere Instrumente. Sie arbeiten sowohl kurz- als auch langfristig, je nach Anlagestrategie. 

Ihre hohe Liquidität und der einfache Zugang machen sie auch für unerfahrene Trader zu einer Option. Das Produkt ist leicht zu verstehen und durch die Replizierbarkeit des Indexes sehr transparent.

In jedem Fall ist es ein riskantes Instrument, wie jede Form der Anlage. Der beste Weg, sich vor den Gefahren von Börseninvestitionen zu schützen, ist Information. Stellen Sie sicher, dass Sie die Begriffe kennen und sich mit den Tools und Produkten vertraut machen, bevor Sie Ihr Geld investieren.

Vergleich zwischen MSCI World ETF und Aktien-ETF (NASDAQ-Index) – Welcher ETF hat sich in den letzten Jahren besser entwickelt? 

Vergleich zwischen MSCI World ETF und Aktien-ETF (NASDAQ-Index) - Welcher ETF hat sich in den letzten Jahren besser entwickelt? 

*Blau = iShares Core MSCI World ETF, Gelb = Nasdaq 100 Index

Wenn wir die Ergebnisse des MSCI World und des NASDAQ-Index für 2020 vergleichen, sind die Unterschiede überwältigend. In einem schwierigen Jahr für die Weltwirtschaft machte der Tech-Aktienmarkt fast 8-mal mehr Gewinn als der globale Index. Darüber hinaus geschah seine Genesung fast sofortig. In weniger als zwei Monaten zeichnete er ein perfektes „V“:

Es ist richtig, dass durch die Pandemie die Unternehmen der Kommunikationstechnologie in den Vordergrund traten. Viele Start-ups hoben ab und andere, die stark abgefallen waren, lebten wieder auf. Man könnte meinen, dass es sich um einen Trend handelt, der auf die neuen Lebensweisen reagiert und der mit der Rückkehr zur Normalität verschwinden könnte. 2020 war jedoch kein untypisches Jahr.

Seit mehr als 10 Jahren hat es die NASDAQ geschafft, alle möglichen Hindernisse zu überwinden. Die kumulierte Rendite zwischen 2009 und 2019 betrug fast 600%:

Der MSCI World erlebte unterdessen einen seiner schlimmsten Einbrüche im Jahr 2020, vergleichbar mit der Dot-Com-Krise. Seine Reaktionsfähigkeit ist langsamer und die Zusammensetzung seines Portfolios macht ihn weniger flexibel. 

Bei der Auswahl eines Aktien-ETFs sollten Sie auf den Index achten, den er nachbildet. Sie sind nicht alle gleich, denn es gibt gravierende Unterschiede in Bezug auf Stärke und Wachstumsaussichten.

Preise von Aktien-ETFs: Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von Aktien-ETFs?

Die Gebühren für den Kauf von Aktien-ETFs sind je nach dem von Ihnen gewählten Händler unterschiedlich. Denken Sie daran, dass ein großer Teil der Attraktivität dieses Produkts darin besteht, dass es einfach zu kaufen und zu verkaufen ist. Daher sollten Sie auf die Gebühren achten, die der Broker für diese Trades berechnet. Analysieren Sie die Gebührenstruktur des Anbieters, um festzustellen, welcher Anbieter für Sie der richtige ist. 

Ziehen Sie unter anderem die Möglichkeit in Betracht, in einen Aktien-ETF-CFD zu investieren, anstatt den ETF direkt zu kontrahieren.

Betrag Provision (Aktien/ETF)
eToro Beliebiger Betrag 0€ 
Comdirect Ab 1.000€ oder mehr 3,90€ (einmalige Investition, mindestens 1.000 €)
Scalable Capital Nach Betrieb oder Abonnementplan Kostenloses Konto: 0,99€/Trade

Premium-Konto: 2,99€/Monat

Premium-Konto Flex: 4,99€/Monat

In Aktien-ETFs bei Comdirect, Scalable Capital oder Trade Republic investieren? Warum wir eToro als Alternative empfehlen: 

eToro

Es gibt viele Aktien-ETFs, von verschiedenen Emittenten. Außerdem können Ihnen verschiedene Broker das gleiche Produkt anbieten. Das sind oft keine einmaligen Investitionen. Um Kontoführungs- oder Transfergebühren zu vermeiden, sollten Sie idealerweise alle Ihre Trades bei einem Broker abwickeln.

Daher ist es wichtig, neben den Tarifen auch das Portfolio Ihres Brokers zu berücksichtigen. In dieser Hinsicht bietet eToro viele Vorteile. Der Kauf und Verkauf von ETFs ist provisionsfrei und hat ein breites Produktportfolio. Neben verschiedenen ETFs können Sie auch in Forex, Kryptowährungen, Aktien, Anleihen und CFDs investieren.

EToro ist bei der Financial Conduct Authority (FCA) im Vereinigten Königreich und bei der Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) in Spanien registriert. Außerdem wurde die Plattform von der Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC) zugelassen und kann in der gesamten EU tätig werden.

Wie sieht die Zukunft der Aktien-ETFs aus? Unsere Zukunftsprognose:

ETF-Nachrichten Icon18

Aktien-ETFs sind für die Zukunft sehr gut aufgestellt.

Sie ersetzen zunehmend andere langfristige Anlageformen, wie z. B. Pensionspläne.

Ihre attraktiven Renditen und moderaten Kosten sowie der geringe Investitionsbedarf haben viele Investoren ermutigt.

Allerdings sollten Sie sich gut beraten lassen und die Märkte recherchieren, denn es handelt sich immer noch um riskante Produkte.

Wie viel Geld können Sie verdienen, wenn Sie in Aktien-ETFs investieren? Berechnungen mit unserem ETF-Sparplan-Rechner:

Aktien-ETFs unterm Strich: Unsere Empfehlung und Bewertung

ETF-Nachrichten Icon11

Die Anlage in Aktien-ETFs ist nach wie vor eine gute Alternative, um sinkende Zinsen auszugleichen. Es besteht kein Zweifel, dass Aktien-ETFs die Märkte umgestalten und letztendlich das Gleichgewicht beeinflussen könnten. Aber diese Zeit der Unsicherheit ist für diese Art von Investition normal.

Füllen Sie Ihr Portfolio mit Aktien-ETFs verschiedener Zusammensetzungen. Bitte beachten Sie die Empfehlungen für Volumen, Laufzeit und Währungsschwankungen. Trotz der inhärenten Risiken kann ein gut strukturiertes Portfolio sehr positive Renditen bieten. 

Aktien-ETF-FAQs: Die wichtigsten Fragen zu Aktien-ETFs

Sind Aktien-ETFs in Deutschland verfügbar?

Welche Rolle spielt die Replikationsmethode bei Aktien-ETFs?

Warum ist das Steuerdomizil für Aktien-ETFs wichtig?

Sind Aktien-ETFs nachhaltig?

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds Kryptoszene und der Malta Association of Compliance Officers.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.