Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Altcoins
NEU
Neue Presales
/ Kryptowährungen Vergleich 2022 – Die 10 größten Kryptowährungen im Test

Kryptowährungen Vergleich 2022 – Die 10 größten Kryptowährungen im Test

Daniel Robrecht

Daniel Robrecht

Profi Investor

Am 12. März 2022 beträgt die Marktkapitalisierung aller globalen Kryptowährungen 1,75 Billionen US-Dollar. Dabei ist der Bitcoin mit einer Marktdominanz von über 42,5 % die mit Abstand wertvollste Kryptowährung. Direkt im Anschluss kommt Ethereum mit einer Market Cap von über 15 %. Die beiden wertvollsten Kryptowährungen vereinen somit mehr als die Hälfte der Marktkapitalisierung im globalen Kryptomarkt auf sich.

Doch sind die größten Kryptowährungen auch die Besten? Im folgenden Beitrag schauen wir uns die 10 größten Kryptowährungen im Vergleich an. Wie kann man Kryptowährungen unterscheiden und wie haben sich die digitalen Coins in den letzten Monaten entwickelt?

Die 10 größten Kryptowährungen im direkten Vergleich 

Im folgenden Abschnitt werfen wir einen Blick auf die zehn größten Kryptowährungen. Dafür nehmen wir die Marktkapitalisierung vom 12. März 2022. Neben den zehn wertvollsten Kryptowährungen haben wir uns jedoch entschieden, auch der neuen Kryptowährung mit Potenzial Lucky Block einen Platz im Vergleich zu geben. Zwar hat sich die innovative Krypto-Lotterie noch lange nicht etabliert. Dennoch erreichte man erst vor kurzem ein Rekord, der bereits offenbart, wohin die langfristige Entwicklung bei Lucky Block gehen kann.

Kryptowährung Kürzel Market Cap (in Mrd. USD) Performance letzte Jahr  Konsens Mechanismus Markteinführung
Lucky Block LBLOCK 0,45 843 % Proof of Stake 2022
Bitcoin BTC 743 32 % Proof of Work  2009
Ethereum ETH 310 42 % Übergang zu Proof of Stake 2015
Tether USDT 80 0,1 % Proof of Reserves 2015
Binance Coin  BNB 62 30 % Proof of Stake 2017
USD Coin  USDC 52 0,1 % Proof of Reserves 2018
Ripple XRP 38 75 % RPCA 2012
Terra LUNA 33 728 % Proof of Stake 2018
Cardano ADA 26 29,2 % Proof of Stake 2015
Solana SOL 26 413 % Proof of Stake & Proof of History  2017
Avalanche AVAX 18 132 % Proof of Stake 2020

1. Lucky Block 

Bei Lucky Block handelt es sich um eine neue Kryptowährung, die im Jahr 2022 den Pre-Sale erfolgreich beendete. Im Anschluss kam es zum PancakeSwap-Listing. In nur drei Wochen wurde Lucky Block zur Rekord-Kryptowährung und erreichte eine Marktkapitalisierung von eine Milliarde US-Dollar. Dabei verfolgt Lucky Block einen spannenden und innovativen Ansatz. Denn mit der Blockchain-Technologie im Mittelpunkt möchte man die Online-Lotterien disruptieren. Bei Lucky Block gibt es somit nur Gewinner – die Teilnehmer der Lotterie dank höherer Gewinnchancen, die LBLOCK Holder dank einer Art Dividende und Charity-Organisationen durch regelmäßige Spenden. Der gigantische Wachstumsmarkt sorgt für viel Kursfantasie beim Investieren in Lucky Block.

2. Bitcoin 

Der Bitcoin ist die wertvollste Kryptowährung der Welt. Seit dem Launch im Jahr 2009 hat sich der BTC-Kurs fulminant entwickelt. Mittlerweile ist der Bitcoin wohl jedem Anleger ein Begriff. Der BTC basiert auf dem Proof-of-Work-Mechanismus. Obgleich sich Experten streiten, ob der Bitcoin für die Anwendung im Alltag geeignet ist, dürfte der Bitcoin seine Funktion bereits gefunden haben. Mit einer Marktdominanz von über 40 % ist der BTC die digitale Leitwährung. Zugleich investieren immer mehr Krypto-Fans in Bitcoin, um den Wert ihres Vermögens zu bewahren. Die Analysten veröffentlichen größtenteils stark bullische Kursprognosen und erwarten einen deutlichen Anstieg beim BTC-Kurs in den nächsten Jahren.

3. Ethereum

Mittlerweile fest auf Platz 2 im weltweiten Kryptomarkt etabliert ist Ethereum. Dabei handelt es sich um das führende Netzwerk für Smart Contracts. Ethereum profitiert somit vom DeFi-Boom und auch dem NFT-Hype. Zwar verlor die Blockchain in den letzten Monaten Marktanteile. Denn hohe Gas Fees und langsame Transaktionszeiten setzten dem Ethereum-Netzwerk zu. Doch aktuell schreitet die Adaptierung von Ethereum 2.0, der Consensus Layer, voran. Das Jahr 2022 dürfte nicht unwichtig für die weitere Entwicklung von Ethereum werden.

4. Tether (USDT)

Bei Tether handelt es sich um einen Token vom Unternehmen Tether Limited, der als Stablecoin konstruiert ist und sich 1:1 am US-Dollar orientiert. Die Besitzer der Krypto-Börse Bitfinex stehen auch hinter Tether Limited. Aktuell ist Tether der wertvollste Stablecoin der Welt. Zunächst sollte die Deckung der Kryptowährung vollständig durch echte US-Dollar erfolgen. 2019 gab Tether Limited jedoch bekannt, dass man auch andere Assets nutze, um Tether zu decken.

5. Binance Coin (BNB) 

Der Binance Coin ist die zur Handelsplattform Binance gehörige Kryptowährung. Denn die Krypto-Handelsbörse ist die umsatzstärkste Exchange der Welt – kein Wunder, dass sich auch der Binance Coin fest in der Top 10 des Kryptomarkts etabliert hat. Als nativer Token der Binance Chain werden Transaktionsgebühren auf der Blockchain bezahlt. Die Gebühren sind hier deutlich geringer als bei anderen Blockchains wie Ethereum. Durch das regelmäßige Token-Burning ist der Binance Coin stark deflationär konzipiert, woraus sich beträchtliche Wertsteigerungspotenziale ergeben.

6. USD Coin (USDC) 

Der USD Coin ist ein digitaler Stablecoin, der im Jahr 2018 entwickelt wurde. Dabei ist die Entwicklung von USDC an den Stablecoin gekoppelt. Ein Konsortium mit dem Namen Centre kümmert sich um die Verwaltung. Mittlerweile ist der USDC der zweitwertvollste Stablecoin der Welt. Die Reserven von USDC für die Deckung der Kryptowährung werden regelmäßig von Grant Thornton auditiert. Zugleich gibt das Centre Consortium auf der Website regelmäßig die Zwischenstände an.

7. Terra (LUNA)

Terra ist das führende Netzwerk für Stablecoins weltweit. In den vergangenen Monaten und insbesondere Ende 2021 haussierte der Kurs des nativen Token LUNA. Mit dem Proof-of-Stake-Verfahren werden algorithmisch Stablecoins erstellt. Der LUNA Token ist auch dafür verantwortlich, die Volatilität bei den Stablecoins zu reduzieren. Wenn DeFi-Anwendungen boomen und mehr Stablecoins zum Austausch mit Fiatwährungen erforderlich werden, dürfte die Nachfrage nach Terra steigen und den LUNA-Kurs antreiben.

8. Ripple (XRP)

Ripple ist ein Open-Source-Protokoll, das bereits im Jahr 2012 vom Unternehmen Ripple Labs adaptiert und weiterentwickelt wurde. Dabei möchte Ripple ein Peer-to-Peer-Zahlungsverfahren für Devisen sein, um die grenzüberschreitenden Transaktionen zu beschleunigen und günstig zu ermöglichen. Das Ripple-Netzwerk ist währungsunabhängig, sodass es sich für den flächendeckenden Einsatz eignet. Mittlerweile arbeitet man bereits mit namhaften Banken zusammen. Allerdings reichte die US-Börsenaufsicht SEC Ende 2020 eine Klage gegen Ripple Labs ein. Ein Ende des Rechtsstreits könnte Unsicherheit herausnehmen und eine neue Kursrallye begünstigen.

9. Cardano (ADA) 

Cardano ist ein blockchainbasiertes Projekt, das mit einem wissenschaftlichen Ansatz Probleme aus dem Blockchain-Sektor erforschen und lösen möchte. Dabei gehört Cardano zu spannendsten Kryptowährungen mit viel Zukunftspotential. Der Afrika-Fokus des Projekts, der Einstieg in den DeFi-Sektor und die massive Korrektur machen ein Investment in den nativen Token ADA spannend. Allerdings bestehen einige technologische Herausforderungen, die die Entwickler im Jahr 2022 lösen müssen.

10. Solana (SOL)

Solana eroberte den Kryptomarkt mit dem Anspruch, die Ethereum-Blockchain zu verdrängen. Denn der thematische Fokus ist der Gleiche. Durch die Kombination von Proof-of-Stake mit integriertem Proof-of-History Konsensus sind die Transaktionen bei Solana um ein Vielfaches schneller und eben auch günstiger. Anfang 2022 gab es bei Solana einige Ausfälle im Netzwerk, worunter der Ruf der High-Performance-Blockchain litt. Nichtsdestotrotz bleibt Solana spannend positioniert, um von DeFi-Boom und Co. zu profitieren.

11. Avalanche (AVAX)

Ein relativ junges Blockchain-Projekt ist Avalanche, das in weniger als 1,5 Jahren in die Top 10 des Kryptomarkts vorstieß. Denn Total Value Locked und AVAX-Kurs entwickeln sich rasant. Avalanche selbst bezeichnet sich als schnellste Blockchain der Welt. Die hohen Geschwindigkeiten resultieren aus der Verwendung von drei verschiedenen Chains. Zugleich verweisen die Entwickler auf die geringen Kosten und die ökofreundliche Konzeption.

In welchen Merkmalen unterscheiden sich Kryptowährungen? 

Wenn man einen Kryptowährungen Vergleich wagt, gibt es zahlreiche Kriterien, die zur Differenzierung herangezogen werden. Im folgenden Abschnitt wollen wir einige Aspekte erklären, mit denen Kryptowährungen näher definiert und konkretisiert werden.

Marktkapitalisierung

Marktkapitalisierung

Die Marktkapitalisierung bei Kryptowährungen gibt darüber Aufschluss, wie ETF-Nachrichten Icon27 etabliert eine Kryptowährung bereits ist. Je mehr Market Cap besteht, desto mehr Geld wurde bereits in die beliebte Kryptowährung investiert. Wenn man einen Blick auf die Marktkapitalisierung wirft, sieht man, dass der Bitcoin mit Abstand die wertvollste Kryptowährung ist.

Konsens-Mechanismus

Konsens-Mechanismus

ETF-Nachrichten Icon20 Der Konsens-Mechanismus ist ein Algorithmus, der in Blockchain-Netzwerken für die Einigung zuständig ist, um sicherzustellen, dass die Kopie der Blockchain für alle Teilnehmer identisch ist. Hier stehen den Entwicklern verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Die größte Kryptowährung Bitcoin setzt auf den Proof-of-Work, während immer mehr Coins auch auf dem Proof-of-Stake-Mechanismus basieren. Dazu gibt es kleinere Abwandlungen und Ergänzungen – beispielsweise möchte sich die Solana Blockchain mit dem Proof-of-History und einem digitalen Zeitstempel von der Konkurrenz absetzen. Demgegenüber setzen die Stablecoins mit dem Proof-of-Reserve ob dem differenten Ansatz auf einen abweichenden Mechanismus. Jeder Konsens-Mechanismus bietet sowohl Vor- als auch Nachteile – im Einzelfall müssen die Anleger prüfen, ob sich der Mechanismus für die konkrete Anwendung eignet.

Idee & Usecase 

Idee & Usecase

Welche Idee steckt hinter einer Kryptowährung? Was ist der reale Usecase des ETF-Nachrichten Icon17 Coins? Wie könnten die Kryptowährungen unser Leben verändern? Auf diese Fragen gibt es unterschiedliche Antworten. Während der Bitcoin mittelfristig die digitale Leitwährung sein dürfte, zielt Ethereum auf den DeFi-Markt ab. Die Stablecoins sollen die Volatilität im Kryptowährung reduzieren und den risikoarmen Umtausch von Fiat in Krypto ermöglichen, um dann DeFi-Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Demgegenüber möchte Lucky Block die Krypto-Lotterie der Zukunft sein und die Online-Glücksspielbranche disruptieren. Bei den Usecases und Ideen muss sich jeder Krypto-Fan selbst entscheiden, welches Konzept erfolgversprechend ist. Schließlich hängt eine fundamentale Etablierung zuvorderst vom Anwendungspotenzial ab.

Dezentral oder zentral?

Dezentral oder zentral?

ETF-Nachrichten Icon16 Kryptowährungen verfolgen per se einen dezentralen Anspruch. Allerdings gibt es hier signifikante Unterschiede. Während der Bitcoin und Ethereum dezentral strukturiert sind, wurden die Stablecoins USDT und USDC beispielsweise von zentralen Organisationen herausgegeben, die sich auch um die Deckung der Stablecoins kümmern. Beim Bitcoin ist der Entwickler bis heute unbekannt, denn unter dem Whitepaper befand sich nur ein Synonym. Demgegenüber steht hinter Ripple das Unternehmen Ripple Labs, das in der Vergangenheit schon häufiger in Kritik stand.

Deflationär oder inflationär? 

Deflationär oder inflationär?

Kryptowährungen sind unterschiedlich konzeptioniert, was die im Umlauf ETF-Nachrichten Icon10 befindlichen Token angeht. Bei einigen Kryptos gibt es eine maximale Begrenzung, die bereits heute festlegt, wie viele Coins irgendwann im Umlauf sind. Dazu gehört der Bitcoin. Andere Kryptos sind inflationär, da immer mehr Token herausgebracht werden. Demgegenüber gibt es auch streng deflationäre Projekte, bei denen durch ein kontinuierliches Burning die Anzahl der Coins reduziert wird. Anleger sollten immer darauf achten, da hochinflationäre Kryptos Gefahren einer ständigen Entwertung bergen, während eine deflationäre Struktur bei gleichbleibender Nachfrage die Kurse antreiben könnte.

Transaktionsgeschwindigkeit

Transaktionsgeschwindigkeit

ETF-Nachrichten Icon19 Bei der Abwicklung von Transaktionen kommt es auf die Geschwindigkeit an. Blockchains sollen deutlich schnellere Transaktionen als im herkömmlichen Finanzsystem ermöglichen, woraus unter anderem das Disruptionspotenzial von DeFi resultiert. Ohne die Skalierung der Blockchains ist es kaum möglich, langfristig die inhärenten Potenziale zu realisieren. Zu den schnellsten Blockchain-Lösungen gehören Algorand mit bis zu 1000 Transaktionen pro Sekunde, Ripple mit 1500 Transaktionen pro Sekunde oder Solana mit bis zu 50.000 Transaktionen pro Sekunde.

Gebühren

Gebühren

Die Blockchain-Gebühren werden für Transaktionen in Rechnung gestellt. Diese Gebühr ETF-Nachrichten Icon9 ist zwingend erforderlich, um die Miner für die Validierung der Transaktionen in einem Netzwerk zu belohnen. Doch die Gebühren sind ein wichtiger Aspekt für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit einer Blockchain-Lösung. Beispielsweise stiegen bei Ethereum die Gas Fees in den vergangenen Jahren stark an. Dies trieb einige Blockchain-Projekte zur Konkurrenz, bei der geringere Gebühren entrichtet werden müssen. Anleger sollten immer auch einen Blick auf die Entwicklung der Gas Fees werfen, um die Zukunftstauglichkeit und Durchsetzungskraft gegenüber der Konkurrenz einschätzen zu können.

Energieverbrauch Kryptowährungen Vergleich: Welcher Coin hat den größten Energieverbrauch?

Im letzten Jahr rückte die Klimabilanz der Kryptowährungen in den Fokus. Nachdem Tesla-CEO Elon Musk die Akzeptanz des Bitcoins im Hinblick auf die klimaschädlichen Auswirkungen zurücknahm, diskutierten Befürworter und Gegner kontrovers die Nachhaltigkeit von Kryptos. Insbesondere der Bitcoin stand mit dem energieintensiven Konsens-Protokoll in Kritik. Denn das Bitcoin-Netzwerk verbraucht mehr Strom als manch ein Land. Im Anschluss fokussierten sich viele Anleger auf klimafreundliche Kryptos, zugleich soll das Mining in Zukunft hauptsächlich auf alternative Energiequellen setzen. Die Bandbreite der Schätzungen ist hoch. Sicher ist jedoch, dass die Proof-of-Stake Kryptowährungen weniger energieintensiv sind.

Zugleich sollten Anleger in Zukunft immer auf den Anteil erneuerbarer Energiequellen beim Mining achten. Schließlich spielt Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle bei der Geldanlage, sodass private und institutionelle Investoren neben den Zukunftsaussichten in Zukunft auch die Nachhaltigkeit bei der Entscheidung für eine Kryptowährung berücksichtigen werden. 

Kryptowährungen Performance Vergleich: Welche Kryptowährungen hatte bisher die beste Kursentwicklung? 

Im folgenden Abschnitt wollen wir uns einmal die Performance der besten und größten Kryptowährungen näher anschauen. Dafür unterteilen wir die Performance im letzten Jahr und im letzten Monat (Stand 13.03.2022). 

Performance letztes Jahr: 

Kryptowährung Performance letztes Jahr (Daten von Coingecko)
Lucky Block 2100 %
Bitcoin -32 %
Ethereum 44,8 %
Tether 0,0 %
Binance Coin  31,7 %
USD Coin  0,0 %
Ripple 66 %
Terra 518 %
Cardano -28 %
Solana 417 %
Avalanche 120 %

Performance letzter Monat: 

Kryptowährung Performance letzter Monat (Daten von Coingecko)
Lucky Block -22 %
Bitcoin -11 %
Ethereum -16,8 %
Tether 0,0 %
Binance Coin  -9 %
USD Coin  0,0 %
Ripple 0,2 %
Terra 78 %
Cardano -27 %
Solana -18 %
Avalanche -17 %

Rekord-Kryptowährung Lucky Block: Frühzeitig in die besten Kryptowährungen investieren! 

Zweifelsfrei eignen sich die besten Kryptowährungen für ein Basisinvestment und LuckyBlock den Aufbau des Krypto Portfolios. Allerdings sind im Jahr 2022 auch neue Kryptowährungen für ein Investment spannend, da hier überdurchschnittliche Chancen bestehen. Bei Lucky Block handelt es sich um eine neue Kryptowährung, die bereits in den ersten Monaten des Jahres einen einzigartigen Rekord erreichte.

Denn nur drei Wochen nach dem Listing bei PancakeSwap erreichte Lucky Block eine Milliarden-Marktkapitalisierung. Dies war noch keiner Kryptowährung zuvor gelungen. Lucky Block legte einen starken Start in das Jahr 2022 hin und bietet für Anleger viel Zukunftspotenzial. Zwischenzeitlich hat sich das Investment bereits versiebzigfacht, wenn man beim Pre-Sale zugeschlagen hätte. Dennoch befindet sich die Kryptowährung noch ganz am Anfang der Entwicklung. Wenn sich im Laufe des Jahres die Krypto-Lotterie etabliert und die Nachfrage ansteigt, dürften diejenigen Investoren profitieren, die frühzeitig bei Lucky Block einsteigen. Dazu will sich Lucky Block mit Gaming, NFTs und Metaverse immer breiter aufstellen. Hier setzen die erfahrenen Verantwortlichen auf Megatrends im Krypto-Space.

Fazit zum großen Kryptowährungen Vergleich 

Das Kryptospace offenbart eine Vielfalt an Möglichkeiten, wenn Anleger in digitale ETF-Nachrichten Icon26 Währungen investieren wollen. Bereits in der Top 10 des globalen Kryptomarkts finden die Anleger unterschiedliche Kryptos mit differenten Anwendungspotenzialen, Konsens-Mechanismen, Market Cap und auch Chancen für die Zukunft. Wer sich bei einem Kryptowährungen Vergleich in der Top 10 aller digitalen Coins befindet, hat sich meistens bereits etabliert. Infolgedessen eignen sich die meisten Coins ideal für ein diversifiziertes Krypto-Depot. Zugleich haben wir mit Lucky Block auch einen Rekord-Coin hinzugefügt, der das Renditepotenzial der Top 10 für die nächsten Wochen und Monate deutlich vergrößern kann. Wer zudem an den Usecase glaubt und auf eine positive fundamentale Entwicklung setzt, kann Lucky Block jetzt einfach bei PancakeSwap erwerben.

FAQs: Häufige Fragen zum großen Kryptowährung Vergleich 

Welcher Coin hat die beste Zukunft?

Wo kaufe ich am besten Kryptowährungen?

Welche Kryptowährung hat die beste Prognose?

Welche Kryptowährung sollte man jetzt kaufen?

Macht das Investieren in Kryptos Sinn?

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar