3 Pharma-Aktien, die wir im nächsten Dip kaufen werden

Beim Gesundheitssektor handelt es sich um eine überaus spannende Branche. Die Unternehmen sind vielfältig, sodass für jeden Anlegertypus die richtige Aktie dabei ist. Langfristige Investoren profitieren von einer spannenden Mischung aus Wachstum, Profitabilität und Zeitlosigkeit. Schließlich wird für die Menschen Gesundheit immer von hoher Bedeutung sein.

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“ – dieses Zitat des Philosophen Arthur Schopenhauer sollte nicht nur für das Leben, sondern auch für die Zusammenstellung des eigenen Depots gelten.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Doch die Corona-Pandemie lenkte das Hauptaugenmerk vieler Anleger auf die Pharmabranche. So kommt es, dass einige Unternehmen 2021 ambitioniert bewertet scheinen. Obgleich es auch heute lukrative Chancen am Aktienmarkt gibt, haben wir uns drei Pharma-Aktien herausgesucht, bei denen wir im nächsten Dip zuschlagen wollen.

Stryker (WKN: 864952)

Im letzten Jahr hat die Stryker-Aktie um über 30 % zugelegt, obgleich die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und die Absage von Operationen von Nachteil für das US-amerikanische Unternehmen waren. Dennoch bleiben die Zukunftsaussichten für Stryker intakt.

Schließlich gehört das Unternehmen zu den führenden Herstellern von Medizintechnik. Die demografische Entwicklung führt dazu, dass die Gesundheitskosten steigen. Im Alter brauchen immer mehr Menschen künstliche Gelenke. Zugleich gehören jedoch auch Operationszubehör, medizinische Instrumente und vieles mehr zum Angebot von Stryker.

Vor dem Umsatzrückgang im Jahr 2020 stieg der Umsatz jährlich um über 10 %. An dieses Wachstum möchte das Unternehmen auch in der Post-Corona-Zeit wieder anknüpfen. Die Bilanz ist solide, die Dividende gibt es seit 30 Jahren.

Obgleich die Dividende heute noch unter 1 % liegt, dürfte sich dies bei einem durchschnittlichen Dividendenwachstum von über 25 % in den letzten fünf Jahren zeitnah ändern. Bei einem Dip könnten sich somit alle Investoren die Stryker-Aktie ins Depot legen, die langfristig sowohl von Kursgewinnen als auch einer steigenden Dividende profitieren wollen.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Die BioNTech-Aktie ist im Corona-Jahr in aller Munde. Kein Wunder – schließlich hat es das deutsche Biotechnologie-Unternehmen aus Mainz frühzeitig geschafft, einen wirksamen Covid-19-Impfstoff zu entwickeln. Die anfängliche Hoffnung der Pandemie-Bekämpfung ruhte zu einem hohen Teil auf BioNTech.

Dies blieb auch den Anlegern am Aktienmarkt nicht verborgen. Seit Oktober 2019 und dem IPO des Unternehmens entwickelte sich der Aktienkurs um fast 700 %. Im April 2021 notiert die BioNTech-Aktie wieder unweit des Allzeithochs.

Die kräftig sprudelnde Unternehmenskasse könnte jedoch der Garant für weitere Innovationen sein. Schließlich ist die Finanzierung der eigenen Forschung für die nächsten Jahr gesichert– das wissenschaftliche Know-how ist ebenfalls im Unternehmen vorhanden. Zugleich ist die öffentliche Wahrnehmung positiv. Ugur Sahin und sein Team genießen bei Anlegern, Investoren und der Bevölkerung Vertrauen.

Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Entwicklung von medizinischen Behandlungen und Therapien auf Basis der mRNA-Technologie. Aktuell befinden sich eine ganze Reihe spannender Projekte in der Pipeline. Der Fokus liegt auf onkologischen Präparaten, die bei der Bekämpfung von Krebs helfen sollen. Zugleich könnte es sein, dass wir die nächsten Jahre immer wieder Impf-Auffrischungen benötigen – dann könnte sich BioNTech zu einem echten Giganten in der Pharmabranche entwickeln.

Medpace (WKN: A2APTV)

Knapp 100 % Performance in einem Jahr – wenn das mal keine Erfolgsgeschichte für alle Aktionäre von Medpace ist. Als Dienstleister für die Durchführung von klinischen Studien ist der Bedarf am Medpace-Angebot hoch. Aufgrund der großen Zukunftschancen wollen wir im nächsten Dip die Medpace-Aktie kaufen.

Klinische Studien sind für viele Unternehmen eine Herausforderung. Schließlich dauert es ohne den Druck einer weltweiten Pandemie viele Jahre, bis die Prüfung für die zuständigen Behörden zufriedenstellend ist. Viele Unternehmen aus der Biotechnologiebranche haben Schwierigkeiten, die regulatorischen Anforderungen einzuhalten. An dieser Stelle kommt das Angebot von Medpace ins Spiel.

Fast durchweg schaffte Medpace ein Wachstum von über 10 %. Die Durchführung der klinischen Studien wird für alle Krankheiten angeboten – zugleich sind Umsatz und Gewinn über viele Kunden hinweg diversifiziert.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.