Diese deutschen Aktien konnten zuletzt mit guten Nachrichten punkten

Der DAX hat seit Kurzem die historische Marke von 15.000 Punkten überschritten. Zahlreiche deutsche Aktien haben in den vergangenen Wochen und Monaten starke Kursgewinne verzeichnet. Einige deutsche Unternehmen konnten zuletzt besonders gute Nachrichten verkünden.

Volkswagen
(ISIN: DE0007664039)

Die Volkswagen-Aktie befindet sich seit einigen Wochen auf der Überholspur. Die E-Auto-Strategie der Wolfsburger kommt bei Anlegern und Analysten gleichermaßen gut an. Allerdings konnte VW zuletzt nicht nur mit einer überzeugenden Zukunftsstrategie punkten. Auch die Verkaufszahlen der aktuellen Fahrzeugflotte ziehen mittlerweile wieder kräftig an.

Besonders auf dem US-Markt konnte Volkswagen nun wieder mit starken Verkaufszahlen überzeugen. Als Triebfeder dieser Entwicklung erweisen sich dabei die Stadtgeländewagen Atlas und Tiguan. SUVs sind eine beliebte Fahrzeugklasse in den USA.

Nach eigenen Angaben konnte Volkswagen in den letzten drei Monaten 90.853 Neuwagen an US-Kunden verkaufen. Der zurückliegende März war dabei sogar der verkaufsstärkste Monat von VW in den USA seit 2012. In den letzten fünf Tagen kletterte die Volkswagen-Aktie um weitere 9 Prozent nach oben und setzte damit ihre steile Kursrallye weiter fort.

Lang & Schwarz
(ISIN: DE0006459324)

Der Aktienkurs von Lang & Schwarz war nach einem steilen Anstieg zwischen November und Februar zuletzt auf der Stelle getreten. Dies könnte sich nun jedoch evtl. ändern. Das Unternehmen hat seine jüngsten Zahlen bekannt gegeben und konnte dabei einen starken Jahresauftakt verkünden.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Ergebnis aus der Handelstätigkeit im ersten Quartal von 15 auf 52 Millionen Euro. Noch im vierten Quartal 2020 hatte das Ergebnis bei 28 Millionen Euro gelegen. Grund hierfür war ein deutlicher Anstieg bei der Zahl der Transaktionen im TradeCenter. Diese hatten im Vorjahresquartal noch bei 4 Millionen gelegen, sind nun jedoch auf 18 Millionen angestiegen.

Laut Aussage von Vorstandschef Andre Bütow waren die ersten beiden Monate des Jahres von Turbulenzen geprägt. Im März pendelte man sich jedoch auf sehr hohem Niveau ein. Bütow sieht Lang & Schwarz aktuell voll auf Wachstumskurs.

Henkel
(ISIN: DE0006048432)

Am Mittwoch teilte der Konsumgüterhersteller Henkel mit, dass die Erlöse im ersten Quartal des Jahres um rund 7 Prozent gestiegen sein dürften. Die Analysten hatten zuvor lediglich mit einem Plus von 3,5 Prozent gerechnet.

Zu den größten Treibern gehört laut Aussage des Unternehmens das Klebstoffgeschäft. Dort konnte man in den vergangenen drei Monaten ein Umsatzplus von 12,5 Prozent erzielen. Die Sparte für Reinigungs- und Waschmittel soll um gut 3,5 Prozent zugelegt haben. Am schwächsten hatte das Kosmetikgeschäft abgeschnitten. Hier ist immer noch eine Belastung durch die Corona-Krise erkennbar. Allerdings hat es dennoch für ein Wachstum um 1 Prozent gereicht.

Als Reaktion auf die Nachricht hatte der Kurs der Henkel-Aktie zwischenzeitlich stark zugelegt, konnte den Gewinn jedoch nicht halten. Am 6. Mai will das Unternehmen ausführlich über das Quartalsergebnis berichten.

BioNTech
(ISIN: US09075V1026)

Das Mainzer Unternehmen ist auf der anderen Seite des Atlantiks gelistet. Der Aktienkurs ist in den vergangenen Monaten allmählich nach oben geklettert, auch wenn der Weg dorthin viele Höhen und Tiefen hatte. Nun konnte das Biotech-Unternehmen erneut mit einer Reihe von guten Nachrichten punkten.

Am 1. April hatten BioNTech und Pfizer neue Daten aus der Phase-III-Studie ihres gemeinsam entwickelten Corona-Impfstoffes veröffentlicht. Demnach schützt das Vakzin zu 100 Prozent vor einem schweren Krankheitsverlauf von Covid-19. Die Wirksamkeit des Impfstoffes liegt bei 95,3 Prozent. Zudem hat sich gezeigt, dass der Impfstoff auch vor der sich immer weiter verbreitenden südafrikanischen Variante zu 100 Prozent schützt.

Erfreuliches gab es auch bei der Wirksamkeit mit Blick auf das Alter der Geimpften zu berichten. Demnach entfaltet der Impfstoff bei Menschen jeder Altersgruppe seine volle Wirksamkeit. Auch Kinder zwischen 12 und 15 Jahren sprechen den Ergebnissen zu Folge sehr gut auf die Impfung an. BioNTech äußerte die Hoffnung, noch vor Beginn des nächsten Schuljahres weltweit mit einer flächendeckenden Impfung bei Schulkindern beginnen zu können.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.