Krypto Crash: Ethereum-Kurs stürzt um 11 Prozent ab

Der Ethereum-Kurs muss einen neuerlichen Kurssturz verkraften. Seit gestern hat ETH mehr als 11 Prozent an Wert verloren. Damit erleidet Ether durch den neuerlichen Krypto-Crash noch stärkere Verluste als Bitcoin.

Krypto-Crash: Ethereum verliert deutlich

Für Besitzer von Ethereum (ETH) nahm die Leidenstour bereits gestern gegen 15:20 Uhr ihren Anfang. Seitdem befindet sich der ETH-Kurs in einer kontinuierlichen Abwärtsbewegung.

Richtig an Fahrt aufgenommen hatte diese jedoch erst gegen 22:30 Uhr. Ähnlich wie viele andere Kryptowährungen auch verlor Ethereum dabei innerhalb einer knappen Stunde deutlich an Wert. In diesem Zeitraum war der Ethereum-Kurs ähnlich wie der Bitcoin-Kurs um knapp 4,2 Prozent eingebrochen.

Zwischen 4:30 und 5:30 Uhr kam es danach zu einem zweiten Kursrutsch, in dessen Folge Ethereum weitere 5,97 Prozent an Wert einbüßte. Zwischenzeitlich markierte der Kurs dabei einen Tiefststand von 2.437 Dollar. In der Folgezeit gelang es Ether, sich wieder auf 2.528 Dollar zu erholen.

Mittlerweile scheint sich der ETH-Kurs zumindest vorerst auf niedrigem Niveau stabilisiert zu haben. Gleichwohl ist der Abwärtstrend derzeit noch keineswegs überwunden.

Ethereum kann sich Negativsog nicht entziehen

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

ETH war dabei keineswegs die einzige Kryptowährung, die seit gestern mit massiven Kursverlusten zu kämpfen hat. In den letzten 11 Stunden scheint ein zweiter, wenn auch etwas kleinerer Krypto-Crash im Gange zu sein. Der gesamte Kryptomarkt ist dabei seit gestern um mehr als 10 Prozent eingebrochen.

Auch Ethereum konnte sich diesem Sog nicht entziehen. In den letzten zwei Wochen war es Ether zuvor gelungen, sich nach den Verlusten seit Mitte Mai wieder einigermaßen zu stabilisieren. Damit scheint es nun jedoch zumindest vorerst wieder vorbei zu sein.

Zwar liegt Ethereum mit seinem aktuellen Kurs von rund 2.500 Dollar immer noch deutlich über seinem Wert gegen Ende Mai. An einen Angriff auf die Marke von 3.000 Dollar ist derzeit jedoch überhaupt nicht zu denken. Stattdessen besteht aktuell die Gefahr, dass der Ethereum-Kurs durch die nun abermals aufkommende Skepsis am Kryptomarkt auf absehbare Zeit gegen einen weiteren Abwärtssog wird ankämpfen müssen.

Schnell und sicher in echte Kryptwährungen investieren? Jetzt ein kostenloses Konto* bei eToro eröffnen.

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Kryptos!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.