Mister Spex IPO: Online-Optiker strebt Börsengang mit 225 Millionen Euro Erlös an

Bereits im dritten Quartal des Jahres 2021 soll der Börsengang des Berliner Unternehmens Mister Spex stattfinden. Der Berliner Online-Optiker möchte mit dem IPO 225 Millionen Euro erlösen, die in das weitere Wachstum des Unternehmens investiert werden sollen. Jetzt veröffentlichte das Unternehmen erste Details zu den Plänen.

Börsengang in Frankfurt im dritten Quartal

Noch im dritten Quartal des Jahres soll der IPO erfolgreich vonstattengehen. Der Börsengang wird an der Frankfurter Wertpapierbörse angepeilt. Nach seiner Gründung im Jahr 2007 hat sich das Berliner Unternehmen stetig weiterentwickelt, sodass es folgerichtig rund 14 Jahre später zum Börsengang kommen wird.

Einnahmen von mindestens 225 Millionen Euro

Beim Börsengang möchte der Online-Optiker mindestens 225 Millionen Euro einnehmen. Dies soll mithilfe der Ausgabe von neuen Aktien im Zuge einer Kapitalerhöhung sowie bestehenden Aktien der Altaktionäre gelingen. Mit Goldman Sachs, DN Capital oder Scottish Equity Partners gehören bekannte Akteure zu den Eigentümern von Mister Spex.

Internationale Expansion vorantreiben und Kredit zurückzahlen

Der Börsengang dient vornehmlich der Finanzierung von Wachstum. Das Berliner Unternehmen agiert überwiegend im Internet. Dazu gehören Online-Plattformen in zehn verschiedenen Ländern sowie über 40 eigene Filialen in Deutschland, Schweden und Österreich. Zudem hat man ein breites Netzwerk mit über 400 Partner-Optikern. Dennoch möchte Mister Spex weiter expandieren. Neue Märkte sollen erschlossen, weitere Filialen eröffnet werden.

Zudem möchte man mit dem Erlös einen Überbrückungskredit tilgen, den man zur Bewältigung der Corona-Pandemie in Anspruch genommen hatte. Im Anschluss kann Mister Spex vollen Fokus auf die Zukunft und internationale Expansion legen. 

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Starkes Wachstum

Der europäische Markt für Brillen soll bis 2027 jährlich um rund 5 % wachsen. Zugleich erholt sich das Geschäft mit den Sonnenbrillen aktuell vom Corona-Einbruch. Mittlerweile benötigen über die Hälfte der Europäer eine Brille aufgrund von Kurzsichtigkeit.

Im Jahr 2020 wuchs die Zahl der Neukunden von Mister Spex um 15 %. 700.000 Kunden hatte das Berliner Unternehmen im letzten Jahr. Im ersten Quartal 2021 lief es noch besser. Das Wachstum zog auf 30 % im Vergleich zum Vorjahresquartal an. Mittelfristig möchte das Unternehmen zwischen 20-30 % pro Jahr wachsen und stellt unter Beweis, dass Growth und langweiliges Optiker-Geschäft zusammenpassen.

Mister Spex Aktie nach IPO kaufen?  

Ob die Mister Spex Aktie nach dem IPO kaufenswert ist, kann heute noch nicht beurteilt werden. Schließlich gibt es noch keine Informationen über den Ausgabepreis und das Emissionsvolumen, woraus eine Unternehmensbewertung resultieren könnte. Dennoch sollte man den angestrebten Börsengang im Auge behalten, da das Geschäftsmodell vielversprechend ist und das Unternehmen in einem Wachstumsmarkt stärker als der Durchschnitt wächst.

Besonders vielversprechend erscheint jedoch der Multichannel-Ansatz von Mister Spex. In den Filialen in den Städten werden die ersten Kontakte zu den Kunden geknüpft, diese entscheiden sich für Brille oder Kontaktlinsen. Der Nachkauf erfolgt dann über das Internet, sodass die Margen erhöht werden können. Hier ist Mister Spex als Online-Optiker der Konkurrenz bereits einen Schritt voraus. Mit Online-Beratungen und technologischen Innovationen wie die 3D-Brillenanprobe ist das Berliner Unternehmen bemüht, die Marktanteile auszubauen und der Optiker der Zukunft zu werden.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.