Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
PayPal-Aktie Prognose 2024 – Einsteigen oder Finger weg?
PayPal-Aktie Prognose 2024 – Einsteigen oder Finger weg?
Florian Hieke etf-nachrichten

Florian Hieke Investor shield

Profi Investor

PayPal ist bemüht, sich gegen die wachsende Konkurrenz im Fintech-Bereich durchzusetzen. Die PayPal-Aktie verlor übers letzte Jahr knapp 22 % an Wert, scheint sich seit Oktober aber wieder zu erholen.

Dennoch ist der Wert so niedrig, wie seit sieben Jahren nicht. Für Anleger könnte sich weiterhin ein günstiger Einstieg bieten, doch lohnt es sich überhaupt?

Sind die schwachen Jahre vorbei?

PayPal hat in den letzten zwei Jahrzehnten ein bemerkenswertes Wachstum erlebt und mit seinem innovativen Zahlungssystem den weltweiten Geldverkehr verändert und geprägt. Angesichts des stetigen Wachstums des E-Commerce-Sektors und der zunehmenden Akzeptanz digitaler Zahlungen konnte PayPal seinen Marktwert zwischenzeitlich auf bis zu 220 Mrd. USD steigern. Das war inmitten der Covid19-Pandemie, als Verbraucher zunehmend auf digitale Zahlungsmethoden zurückgriffen. Anfang 2024 liegt der Marktwert von PayPal bei knapp 65 Mrd. USD.

Das Unternehmen stand in den Jahren 2022 und 2023 vor Herausforderungen, ist jedoch bestrebt, Innovationen voranzutreiben und zukünftiges Wachstum voranzutreiben. Seit einigen Monaten ist mit Alex Chriss ein neuer CEO am Steuer und hat die Aufgabe, PayPal nicht nur über Wasser zu halten, sondern wieder zu Höhenflügen an der Börse zu verhelfen. Seit seinem Amtsantritt Ende September hat die PayPal-Aktie bereits über 6 % zugelegt.

Damit bleibt PayPal jedoch vielen anderen Unternehmen aus der Branche unterlegen. Die Aktien von Visa stiegen im gleichen Zeitraum um über 15 %. Einer der größten Konkurrenten in den letzten Jahren war Apple mit Apple Pay, was Nutzer bequem übers iPhone bezahlen lässt. Das hat nicht nur die Margen für PayPal gedrückt, sondern beunruhigt auch Investoren.

Dem versucht PayPal mit Braintree entgegenzuwirken, seinem Markenlosen Zahlungsabwicklungsgeschäft. Dies konnte zwar ein solides Wachstum verzeichnen, aber niedrigere Gewinne. Das Wachstum beim Geschäft mit dem PayPal-Checkout-Button war verhalten. Letztendlich ist es Braintree, was das Wachstum von PayPal vorantreibt. Andere Geschäftsbereiche fallen mehr und mehr zurück.

Mitte letzten Jahres gab PayPal bekannt, dass das Legacy-Geschäft um etwa 6,5 % im Vergleich zu 2022 wuchs, die Geschäfte mit Braintree allerdings um 30 %. Es dürfte zu erwarten sein, dass PayPal seinen Fokus mehr und mehr auf Braintree lenkt und darüber versucht, weiter Fuß zu fassen. Die nächsten Quartalsergebnisse für Q4 2023 werden am 07. Februar veröffentlicht.

Analystenmeinungen gehen auseinander

Wie steht es um die Prognosen von Analysten? Vorweg sei gesagt, dass grundsätzlich zum Kauf der PayPal-Aktie geraten wird, wenngleich einige Analysten bei den Preiszielen sehr unterschiedlicher Meinung sind.

Namhafte Finanzinstitute wie J.P. Morgan, Deutsche Bank, Goldman Sachs und andere haben unterschiedliche Empfehlungen für PayPal. Die Preisziele reichen von 55 USD bis 145 USD. Zu Beginn der Woche reduzierte Morgan Stanley sein Preisziel für die PayPal-Aktie deutlich und senkte es von 118 USD auf lediglich 66 USD. Damit liegt das Ziel nur knapp über dem aktuellen Kurs von 60,96 USD und dürfte die Hoffnungen vieler Anleger auf bevorstehendes Wachstum dämpfen.

Von 47 befragten Analysten raten insgesamt 17 zum Kauf der PayPal-Aktie, 7 zum Aufstocken und die große Mehrheit (23) zum Halten. Das mittlere Preisziel liegt mit 74,99 USD etwa 23 % über dem derzeitigen Kurs.

Nachdem PayPal in den letzten zwei Jahren stark eingebüßt hat, könnte es in den Augen der meisten Anleger nur noch nach oben gehen. Der Tiefpunkt von Ende Oktober scheint überwunden zu sein. Doch bleibt es langfristig bei der Erholung?

Zwar liegt der Umsatz von PayPal in den letzten zwölf Monaten mit 29,1 Mrd. USD auf einem Allzeithoch, doch das spiegelt sich nicht an der Aktie des Unternehmens wider. Anleger müssen aufpassen, keinen allzu negativen Eindruck zu erhalten, denn es gibt immer noch weltweit Millionen PayPal-Kunden.

Es kommt hinzu, dass die Aktienkurse langfristig dazu neigen, den Gewinnen zu folgen. Die Rentabilität von PayPal ist aber nun rückläufig und auch der freie Cashflow pro Aktie ist gesunken, obwohl in den letzten Jahren fast der gesamte Cashflow für den Rückkauf von Aktien verwendet wurde.

Die komplette Umgestaltung der Führungsetage durch den neuen Chef könnte ein Anfang von vielen Veränderungen sein. 2024 gibt es beispielsweise Veränderungen im Buy Now Pay Later Geschäft von PayPal, welches sich zuletzt negativ auf den Cashflow ausgewirkt haben dürfte. Eine im Juni abgeschlossene Vereinbarung zur Finanzierung soll in diesem Jahr Abhilfe schaffen.

PayPal-Aktie kaufen oder nicht?

Die Prognose für das laufende Jahr ist eine Mischung aus Optimismus und Vorsicht, auf die wir in der PayPal Aktie Prognose 2024 näher eingehen.

Analysten halten die Aktie für einen Kauf. Allein der günstige Preis spricht dafür, aber auch die soliden Geschäftszahlen von PayPal. Unter neuer Führung bleibt abzuwarten, welche Änderungen in den nächsten Monaten durchgesetzt werden und wie sie sich auswirken werden.

Anleger könnten derzeit eine gute Gelegenheit nutzen, um die PayPal Aktien zu kaufen und im Laufe des Jahres von kleinen, aber merklichen Gewinnen profitieren.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Alle

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Florian Hieke etf-nachrichten

Florian Hieke

Profi Investor

Florian Hieke

Profi Investor

Florian ist als Autor darauf spezialisiert informative und ansprechende Inhalte über die Schnittstellen von Finanzwesen, Krypto und iGaming zu erstellen. Dank eines Bachelors in International Development und mehrere Jahre Erfahrung am Weltmarkt ist er mit seinem Fachwissen aus diesen Branchen besten positioniert. Ob es um die neuesten Trends von Kryptowährungen, Entwicklungen an der Börse oder von Blockchain-basierten Projekten geht, bietet er eine unverwechselbare Perspektive, um den Lesern zu helfen, auf dem Laufenden zu bleiben. Sein Ziel ist es, wertvolle Erkenntnisse zu liefern, damit die Welt von Krypto, ETFs, Aktien und anderem verständlich und leicht zu navigieren ist.
Alle Beiträge von Florian
Themen

Weiterlesen

Plug Power Aktie

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar