Rekord: Erstmals fünf Billionen Dollar in ETFs investiert

Seitdem der erste Indexfonds vor 25 Jahren aufgelegt wurde, jagt ein Rekord den nächsten. ETFs haben sich mittlerweile auch bei Privatanlegern durchgesetzt, ein Ende der Erfolgsrallye ist nicht abzusehen.

Nach Meldungen des Londoner Analysehauses ETFGI waren Ende Januar weltweit zum ersten Mal mehr als fünf Billionen US-Dollar in Exchange Traded Funds und Produkten (ETFs und ETPs) investiert. Auch die Zuflüsse in ETFs sind den 48. Monat in Folge gestiegen.

Allein im vergangenen Januar floss mit weltweit 106 Milliarden US-Dollar soviel Kapital in Indexfonds wie noch nie – auch das ist ein neuer Rekord. Bisher war der Februar 2017 mit 68,3 Milliarden US-Dollar der Monat mit den größten Zuflüssen.

Die Zahlen für den Februar dürften voraussichtlich nicht so positiv ausfallen. Die unruhige Börsenlage wird auch den ETF-Markt ordentlich durcheinander gebracht haben.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.