Virgin Galactic Aktie kaufen jetzt sinnvoll?

Milliardär Richard Branson hat es geschafft vor Jeff Bezos und Blue Origin als erster Mensch mit seiner eigenen Weltraum-Firma ins All zu fliegen. Vorbörslich steigt der Kurs der Virgin Galacitc Aktie (ISIN: US92766K1060) an der NYSE. Doch lohnt es sich jetzt tatsächlich, die Virgin Galactic Aktie zu kaufen? Und wie steht es eigentlich mit den Hoffnungen der Anleger auf eine zukünftige SpaceX-Aktie?

Virgin Galactic schlägt Blue Origin

Es lief gestern fast alles wie geplant. Nachdem es erst den Anschein gemacht hatte, Richard Branson müsste seinen geplanten Start aufgrund von schlechtem Wetter verschieben, hob der 70-Jährige zusammen mit fünf weiteren Passagieren am Ende doch noch ab und erreichte im 18 Meter langen Raumfahrzeug von Virgin Galactic den Weltraum.

Es war ein gelungener PR-Coup. Branson gelang es damit, seinem Konkurrenten, dem Milliardär Jeff Bezos und seinem Raumfahrtunternehmen Blue Origin zuvorzukommen. Bezos, welcher sich mittlerweile von seinem Führungsposten bei Amazon zurückgezogen hat, um sich um das ebenfalls von ihm gegründete Blue Origin zu kümmern, hatte seinen Start auch für diesen Juli geplant.

Sowohl Virgin Galactic als auch Blue Origin wollen in Zukunft regelmäßig kommerzielle Flüge in den Weltraum für eine entsprechend zahlungskräftige Kundschaft anbieten. Dementsprechend wenig verwundert es, dass Blue Origin als Reaktion auf den Erstflug von Branson über die sozialen Medien einige Giftpfeile in Richtung Virgin Galactic abschoss.

Weltraum oder doch nicht?

Streitpunkt dabei ist, ob Branson mit seinem Raum Raumflugzeug – „VSS Unity“ genannt – tatsächlich bis in den Weltraum hatte vordringen können. So blieb das Gefährt auch auf dem höchsten Punkt seines Fluges einige Kilometer unterhalb der sogenannten Kármán-Linie. Diese verläuft 100 Kilometer über dem Erdboden und wird von vielen als Grenze zum Weltraum betrachtet.

Allerdings existiert keine einheitliche Definition darüber, wo genau der Weltraum beginnt. So hatte beispielsweise das National Advisory Commitee for Aeronautics (NACA) in den 1950er Jahren festgelegt, dass die Weltraumgrenze bereits ab einer Höhe von ca. 80 km beginnen würde. Diese Definition wird noch heute von den US-Streitkräften verwendet, welche entsprechend Astronautenabzeichen an ihre Piloten verleihen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Inwiefern sich ein Höhenunterschied von wenigen Kilometern und der Streit um eine nicht einheitliche Definition in Zukunft auf die Passagierzahlen der beiden Weltraumunternehmen auswirken werden, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. Laut eigener Angabe liegen Virgin Galactic bereits jetzt 600 Reservierungen für zukünftige Kurztrips an die Grenze des Alls vor. Ab 2022 will das Unternehmen regelmäßig Flüge anbieten.

Zumindest bei den Kosten dürfte Virgin Galactic in Zukunft die Nase vorn haben. Lediglich 250.000 Dollar soll ein Ticket kosten. Obwohl dies zweifelsohne immer noch eine Menge Geld ist, so ist es doch deutlich kostengünstiger als die Preise, welche Weltraumtouristen bisher zahlen mussten. Zuletzt war der letzte Platz an Bord des Fluges von Jeff Bezos, welcher für den 20. Juli geplant ist, für 28 Millionen Dollar versteigert worden.

Virgin Galactic Aktie vorbörslich im Plus

Die Kursentwicklung der Virgin Galactic Aktie dürfte in den kommenden Tagen sicherlich von vielen Anlegern und Analysten mit Spannung beobachtet werden. Heute lag der Kurs der Aktie vorbörslich zeitweise bis zu 11,16 Prozent über dem Schlusskurs des vergangenen Freitags.

Es ist gut möglich, dass die Aktie zumindest kurzfristig ein deutliches Kursplus erleben könnte. Anschließende Gewinnmitnahmen sind jedoch ebenso wahrscheinlich. Viel wichtiger für langfristig orientierte Anleger dürfte aber sein, wie sich die Aktie weiter entwickelt, wenn der anfängliche PR-Rummel rund um den Erstflug verflogen ist.

Um seine hohe Bewertung zu rechtfertigen, wird das Unternehmen in Zukunft dauerhaft liefern müssen. Auch, wenn Virgin Galactic auf ein Trägerflugzeug und ein Raumflugzeug anstatt einer Rakete setzt, so birgt die Reise an die Grenze des Weltraums doch auch Gefahren. Die Geschichte der Raumfahrt war seit jeher von Rückschlägen geprägt und die Gefahr eines spektakulären Unglücks kann nie völlig ausgeschlossen werden. Gleichfalls hat dies auch in der Vergangenheit Weltraumtouristen nicht abgeschreckt. Die Nachfrage dürfte zweifelsohne riesig sein.

Wann kommt die SpaceX Aktie?

Über den Wettstreit zwischen Bransons Virgin Galactic und Bezos Blue Origin kann Elon Musk mit seinem Weltraumunternehmen SpaceX derweil nur müde lächeln. SpaceX führt bereits seit Längerem Versorgungsflüge im Auftrag der NASA zu ISS durch. Zudem erhielt das Unternehmen erst jüngst den Auftrag,  eine Mondlandefähre für die Rückkehr der NASA zum Mond zu bauen.

Für 2023 plant SpaceX derweil seinen eigenen Einstieg in den Weltraumtourismus. Dass dabei jedoch die Grenze des Weltraums auch tatsächlich überschritten wird, dürfte außer Frage stehen. Das Ziel der sogenannten „dearMoon“-Mission wird nämlich eine Umrundung des Mondes sein. Gesponsort wird das Ganze vom japanischen Milliardär Yusaku Maezawa, welcher zudem die Reisekosten für acht weitere freiwillige Mitreisende übernehmen will.

Anleger, welche indes auf eine SpaceX Aktie hoffen, werden sich aber wohl noch eine ganze Weile in Geduld übern müssen. Musk hatte bereits vor geraumer Zeit bekannt gegeben, einen Börsengang seines Unternehmens erst dann in Betracht zu ziehen, wenn eine bemannte Marsmission erfolgreich abgeschlossen worden ist. Zudem müsse das Unternehmen dauerhaft profitabel wirtschaften. Beides liegt aktuell noch in weiter Ferne.

Tatsächlich existieren bereits SpaceX Aktien. Diese werden jedoch nicht an der Börse gehandelt, da sie direkt an institutionelle Investoren herausgegeben worden sind. Für Privatanleger sind sie daher nicht handelbar. Es existiert auch kein fester Aktienkurs für SpaceX.

Auch ein etwaiger IPO von Blue Origin dürfte noch einige Jahre auf sich warten lassen. Anlegern, die bereits jetzt auf die Zukunft des Weltraumtourismus setzen möchten, bleibt daher vorerst nur Virgin Galactic.

Ist ein Kauf der Virgin Galacitc Aktie jetzt sinnvoll?

Bei der Frage, ob ein solches Investment bereits jetzt sinnvoll ist, herrscht bei den Analysten aktuell Uneinigkeit. Von zehn Kursbeobachtern plädieren aktuell vier für „Kaufen“ und fünf für „Halten“. Mit 36,80 Dollar liegt das durchschnittliche Kursziel dabei gut 25 Prozent unterhalb des derzeitigen Kurses. Mit seinem gelungenen Publicity-Flug könnte Branson jedoch durchaus dafür gesorgt haben, dass bald einige Neubewertungen der Aktie vorgenommen werden.

Auf Gewinne werden Anleger dabei jedoch noch einige Jahre warten müssen. 2020 belief sich der Verlust von Virgin Galactic auf rund 275 Millionen Dollar. Mit einem Gewinn rechnen Analysten aktuell frühestens in drei Jahren. Die Voraussetzung dabei ist, dass die Nachfrage nach Weltraumflügen konstant hoch bleibt.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.