Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ Coinbase NFT Marketplace Erfahrungen & Test 2022: Unsere Coinbase NFT Marketplace Bewertung

Coinbase NFT Marketplace Erfahrungen & Test 2022: Unsere Coinbase NFT Marketplace Bewertung

martin-schwarz

Martin Schwarz

Profi Investor

Viele Anleger richten ihre Aufmerksamkeit immer mehr auf NFTs und der Markt für NFTs wächst immer stärker. Ein regelrechter NFT-Hype ist ausgebrochen und das Jahr 2022 sollte den Marktwert von NFTs der letzten Jahre weit übersteigen.  Im letzten Jahr lag der Markt für NFTs im zweistelligen Milliarden Dollar Bereich.

Das börsennotierte Unternehmen Coinbase nimmt sich auch diesen Trend an und will seine eigene NFT Marketplace starten. Coinbase möchte gerne seinen NFT Marketplace dieses Jahr noch starten und so eine Konkurrenz zu den anderen NFT Marketplaces bieten.

Dieser Artikel informiert über die wichtigsten Eigenschaften des Coinbase NFT Marketplace und es werden alle offenen Fragen über den Kauf von NFTs beim Coinbase NFT Marketplace erklärt.

Zudem werden wir unsere Erwartungen und Erfahrungen über NFTs bei Coinbase hier weitergeben und es wird ausführlich beschrieben, wie ein sicherer und kostengünstiger Kauf von NFTs ablaufen kann.

Coinbase NFT Marketplace Kurzübersicht – Wichtigste Fakten

  • Wenn der Coinbase NFT Marketplace gestartet ist, kann man diesen als einen digitalen Marktplatz beschreiben, auf dem Non Fungible Tokens gehandelt werden können. Ein NFT kann man als ein digitalen Vermögenswert beschreiben, der reale Objekte wie Kunst, Videospiele, Spielgegenstände und anderes darstellt. NFTs werden online gekauft und verkauft. In der Regel sind NFTs mit der gleichen Software verschlüsselt, wie viele Kryptowährungen. Der Wert von NFTs ist wie andere Vermögensgegenstände abhängig von der Nachfrage. Die Zuwachszahlen am NFT Markt spielen aber auch eine große Rolle in der Preisbildung.
  • Der Coinbase NFT Marketplace ist noch nicht live. Der Start ist für dieses Jahr geplant. Interessierte können jetzt schon, sich auf die Warteliste von Coinbase setzen lassen.
  • Coinbase hat eine Partnerschaft mit Mastercard, die es den Leuten erlaubt, NFTs mit ihrer eigenen Mastercard zu kaufen.
  • NFTs bei dem Coinbase NFT Marketplace werden über das Ethereum Netzwerk ablaufen. Wenn Anleger erfolgreich NFTs bei Coinbase in der Zukunft kaufen möchten, benötigen sie eine Wallet mit Ethereum. Coinbase möchte später auch noch NFTs auf anderen Blockchains laufen lassen.
  • Wie auf anderen NFT Marketplaces sollen beim Coinbase NFT Marketplace der Kauf von NFTs entweder über eine Auktion oder zu einem Festpreis erfolgen.

Coinbase NFT Marketplace Vorteile & Nachteile

In diesem Abschnitt haben wir vor dem Start der Plattform die Vorteile und Nachteile des Coinbase NFT Marketplace zusammengetragen.

Vorteile von Coinbase NFT Marketplace

  • Anleger können in der Zukunft von dem Trend zu NFTs profitieren. Coinbase hat eine sehr große Nutzerbasis weltweit, dadurch kann der Coinbase NFT Marketplace eine große Rolle einnehmen. Das kann zu einer hohen Nachfrage nach NFTs führen.
  • Beim Coinbase NFT Marketplace können in Zukunft NFTs in Form von Bildern, Videos und Musik angeboten. Coinbase wird Künstler, Musiker, Creator und andere Krypto-Enthusiasten zusammenbringen, um einen einzigartigen Marketplace zu gestalten. So wird der Anleger wohl eine vielfältige Auswahl von NFTs bei Coinbase haben.
  • Da Coinbase eine große Nutzerzahl hat, wird auch wohl der Coinbase NFT Marktplatz hohe Zuwachszahlen aufzeigen, sodass NFTs zu relativen günstigen Gebühren angeboten werden können.
  • Der Coinbase NFT Marketplace ist eine sichere Plattform, da das Unternehmen unter US-Regulierung steht.
  • Auf der Plattform sollen Nutzer auch NFTs mit Mastercard kaufen können, was ein besonderes Nutzerlebnis verspricht.

Nachteile von Coinbase NFT Marketplace

  • Der größte Nachteil des Marketplace ist, dass dieser noch nicht an den Start gegangen ist.
  • Derzeit gibt es auch noch keine Informationen zu den Gebühren, die beim Kauf von NFTs anfallen.
  • Ein Kauf von NFTs birgt auch Risiken. Besonders NFTs können ein hohes Verlustrisiko haben, dass auch beim zukünftigen Handel auf dem Coinbase NFT Marketplace beachtet werden muss.
  • Der Kauf und Verkauf von NFTs wird bei Coinbase über das Ethereum Netzwerk laufen, sodass der Anleger gezwungen wird, diese Kryptowährungen zu kaufen, um am NFT-Markt zu partizipieren.

Was ist der Coinbase NFT Marketplace?

Wenn man in NFTs investieren möchten, kommt schnelle die Frage, welchen Marketplace soll man benutzen. Vor allem die Kosten, Sicherheit und die Benutzerfreundlichkeit spielen da eine große Rolle. Coinbase möchte dieses Jahr seine eigenen NFT Marketplace starten und so sein Angebot im Krypto-Universum erweitern.

Coinbase ist einer der größten Marktplätze für Kryptowährungen. Im Juni 2012 wurde Coinbase von Brian Armstrong und Fred Ehrsam gegründet und hat sich seitdem überragend entwickelt. Im April 2021 ging Coinbase an die Börse.

Der NFT-Trend führte dazu, dass Coinbase seinen eigenen NFT Marketplace entwickelt und dieser wird demnächst an den Start gehen. Nachdem Binance 2021 seinen NFT Marketplace gestartet hat, wird es für Coinbase auch Zeit, nachzuziehen und Konkurrenz zu bieten.

Der Marketplace von Coinbase wird große Kollektionen von NFTs bieten, wie zum Beispiel die Metasaurus Kollektion von Dr. DMT. Anleger werden beim Coinbase NFT Marketplace NFTs kaufen, verkaufen, erstellen und anzeigen können.

Der Coinbase NFT Marketplace ist ein weiteres Angebot von Coinbase, dass sich sehr gut mit dem Coinbase Wallet nutzen beziehungsweise verknüpfen lässt.

Ist Coinbase seriös? Die Geschichte des Brokers

Coinbase gibt es seit Juni 2012 und hat seinen Sitz in San Francisco. Im Januar 2015 bekam Coinbase als erste Unternehmen eine US-Zulassung, um Bitcoin in verschiedenen US-Staaten offiziell zu verkaufen.

Das Unternehmen konzentriert sich vor allem auf den Handel von Kryptowährungen, das sehr erfolgreich verläuft. Im Jahr 2021 hat Coinbase einen Umsatz von 7,83 Milliarden US-Dollar verzeichnet. Mit NFTs will Coinbase demnächst in ein neues Marktsegment einsteigen.

Vor allem hat die Plattform Opensea große Erfolge mit ihrer NFT Plattform gefeiert, sodass auch das Team von Coinbase einen NFT Marketplace entwickelt, um das Angebot für ihre Nutzer zu erweitern.

Unsere Coinbase NFT Erfahrungen: Der Coinbase NFT Marketplace im Test:

Mit diesem Abschnitt möchten wir die bisherigen Coinbase NFT Marketplace Erwartungen teilen und einen ersten guten Einblick über NFTs bei Coinbase geben:

Angebot von Coinbase NFT

Angebot

ETF Nachrichten Icon Lupe Im Angebot von Coinbase soll sich ein breites Sortiment von NFTs befinden. Die Plattform folgt dem Motto „kreativ und kreativitätsorientiert“ NFTs zu bieten.

Es sollen NFTs in Form von Kunst, Musik und Fotographie von beliebten Künstlern gehandelt werden. Einzigartige Kollektionen sollen auf dem Coinbase NFT Marketplace gehandelt werden. Darunter werden zum Beispiel sein: Chain Renners, Lazy Lions, Boss Beauties NFTs oder On Chain Monkey.

Coinbase soll nicht nur für Anleger verfügbar sein, sondern bietet auch Künstlern eine interessante Möglichkeit, die eigenen Werke vermarkten und verkaufen zu können.

Funktionen & Trading Tools bei Coinbase NFT:

Funktionen & Trading Tools

ETF-Nachrichten Icon18 Die Möglichkeit zum Kauf von NFTs wird wie bei anderen NFT Plattformen zum Festpreis oder in einem Auktionsmodell ablaufen. Der Modus wird vom Verkäufer festgelegt. Diese Funktion erinnert an Ebay, in dem der Verkäufer bestimmen kann, ob dieser sein Produkt zu einem festen Preis oder in einer Auktion veräußert.

Die Plattform Coinbase wird mit den Ethereum-basierenden ERC-721 und ERC-1155 Tokens arbeiten, bevor die Plattform auf ein Multichain-System wechselt wird. Ein späterer Wechsel auf verschiedene Blockchain Systeme wird dem Nutzer eine größere Auswahl bieten.

Der Coinbase NFT Marketplace wird im Laufe des Jahres starten und dann kann man erst bewerten, welche genauen Funktionen und Trading Tools auf der Plattform vorhanden sind.

Wie kann man bei Coinbase NFTs kaufen? 

Der Coinbase NFT Marketplace wird erst im Laufe dieses Jahres gestartet. Daher kann man bisher noch keine NFTs bei Coinbase kaufen.

Coinbase bietet an, sich schon einmal auf die Wartelist setzten zu lassen, um nichts zu verpassen. Über 3 Millionen Nutzer haben sich schon auf der Warteliste registrieren lassen. NFT Fans müssen bis zum Start vom Coinbase NFT Marketplace auf andere NFT Marketplaces ausweichen.

Unsere Alternative für Anfänger: NFT LaunchPad

Viele Einsteiger haben am Anfang Unsicherheiten beim Kauf von NFTs. Wir empfehlen hier als Alternative zum Binance NFT Marketplace den Kauf von NFTs bei unserem Testsieger NFT LaunchPad, die mit den höchsten Sicherheitstandarts, intuitiver Benutzeroberfläche und einer großen Auswahl von NFTs überzeugen.

Anfänger können dann in der Verknüpfung mit einer Metamask-Wallet NFTs kaufen. Hier geben wir eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Kauf von NFTs bei unserem Testsieger NFT LaunchPad:

Schritt 1: Wallet vorbereiten und WBNB besorgen

metamask download

Ein Metamask-Wallet wird aktuell zum Kauf von NFTs bei NFT LaunchPad benötigt. Weitere Wallets sollen in Zukunft folgen, welche mit dem NFT-Marktplatz kompatibel sind. Für eine gezielte Vorbereitung muss man im Wallet das Netzwerk „Binance Smart Chain“ auswählen. Wenn das Netzwerk nicht erreichbar ist, lassen sich auch die Daten manuell ergänzen:

Network  Name Smart Chain
New RPC URL https://bsc-dataseed.binance.org/
ChainID 56
Symbol BNB
Block Explorer URL https://bscscan.com

 

Beispielsweise ist für den Kauf der Lucky Block NFTs die Kryptowährung Wrapped Binance Coin erforderlich. WBNB kann auf jeder beliebigen Krypto Börse erworben werden, um dann später für den Kauf von NFTs bei NFT LaunchPad genutzt zu werden.

Schritt 2: Wallet mit NFT LaunchPad verbinden

Nach dem Besuch der Website von NFT LaunchPad über die Browser-Erweiterung genügt ein Klick auf „Connect Wallet“. Automatisch wird dann das Wallet und der Marktplatz miteinander verknüpft.

Schritt 3: NFTs auswählen und kaufen

Einer der beliebtesten NFT-Kollektion von NFT Launchpad ist „The Platinum Rollers Club Edition“ von Lucky Block. Nun können die interessierten Krypto-Fans den Non-fungible Token ihrer Wahl auswählen.

Zum Abschluss bedarf es nur noch eines weiteren Klicks auf „Buy now“, um einen NFT bei NFT LaunchPad zu erwerben. Die Übertragung in das Wallet erfolgt zugleich automatisch.

Die Coinbase NFT App

App

Coinbase wird für seinen NFT Marketplace wohl auch noch eine App auf dem Markt bringen. Damit können Nutzer jederzeit und von jedem Ort ihre Investments in NFTs beobachten.

Das kann auch helfen, NFT Preise zu beobachten und günstig NFTs einzukaufen beim richtigen Zeitpunkt. Offen bleibt noch, wie genau die App des Coinbase NFT Marketplace aussehen wird.

Coinbase Zahlungsmethoden

Zahlungsmethoden

Der Handel von NFTs bei Coinbase wird zunächst über das Ethereum Netzwerk ablaufen. Daher braucht jeder Nutzer ein Wallet mit Ethereum. Die Plattform soll selbstverwahrende Wallets nutzen und soll keine KYC-Verifizierung beinhalten. Es kann auch das Wallet von Coinbase benutzt werden.

Der Coinbase NFT Marketplace etabliert den Kauf von NFTs mit Mastercard auf der Webseite. Nutzer erhalten so eine einzigartige Möglichkeit, mit einer Fiat-Währung NFTs zu kaufen.

Sicherheit bei Coinbase NFT

Sicherheit

Bei der Auswahl des richtigen NFT Marketplace kommt immer wieder die Frage aus, wie es mit der Sicherheit von der NFT Marktplätzen aussieht. Kann der Anbieter gewisse Sicherheitsstandards erfüllen? Diese Fragen beantworten wir hier:

Regulierung

Regulierung

Coinbase ist in erster Linie in den USA lizenziert und reguliert. Zudem werden auch die europäischen Richtlinien eingehalten, sodass ein Handeln in EU auch erlaubt sein wird. Daher kann der Coinbase NFT Marketplace als ein sicherer Marktplatz eingestuft werden.

Die Geschichte von Coinbase zeigt, dass die Plattform zum Handel mit Kryptowährungen noch nicht einmal gehackt worden ist. Im Vorab ist das Zeichen von Sicherheit und Seriosität.

Einlagensicherung

Einlagensicherung

Im Gegensatz zur Konkurrenz wurde Coinbase noch nie gehackt und die Einlagen der Nutzer waren zu jeder Zeit sicher.

Coinbase arbeitet kontinuierlich an der Sicherheit ihrer Plattform, um diese vor Hackerangriffe zu schützen. Auch die neue Coinbase NFT Plattform wird wohl sicher sein und die Einlagen der Nutzer sind garantiert. 

Coinbase NFT Kundenservice

Kundenservice

Coinbase wird erst noch seine NFT Webseite starten, daher kann man davon ausgehen, dass es einen ähnlichen Kundenservice wie auf der Coinbase Plattform für den Handel von Kryptowährungen gibt.

Es gibt einen umfangreichen FAQ-Bereich auf der Webseite. Zudem soll es ein ticketbasiertes Kundensupportsystem geben, dass über ein Online Formular erreicht wird. Der Coinbase NFT Marketplace könnte auch einen Telefon-Support für Notfälle einführen.

Coinbase NFT Marketplace Gebühren & Kosten

NFTs können beim Coinbase NFT Marketplace entweder zum Festpreis oder in einem Auktionsmodell erworben werden. Über die anfallenden Gebühren beim An- und Verkauf von NFTs hat sich Coinbase noch nicht dazu geäußert.

Auf jeden Fall fällt bei jeder Transaktion Gas-Gebühren an, da die NFTs über das Ethereum Netzwerk laufen. NFT Fans können gespannt sein, wie hoch die Gebühren für den Kauf von NFTs sein werden.

Coinbase NFT Marketplace Erfahrungen und Usermeinungen in Deutschland

ETF-Nachrichten Icon17Der Coinbase NFT Marketplace ist nicht angelaufen, sodass es noch keine großen Meinungen über die Plattform geben kann. Wie auch immer gibt es Millionen von Nutzern, die sich auf den Start der Coinbase Plattform freuen.

Die Leute im Internet sind auch sehr gespannt, wie groß die NFT Kollektionen bei Coinbase aussehen werden. Über den Kauf von NFTs via Mastercard wird sich in Sozialen Medien auch viel ausgetauscht und die meisten Nutzer bewerten diese Funktion als sehr nützlich.

NFTs als Investition beinhaltet auch Risiken, da die Preise von NFTs sehr volatil sind. Im schlimmsten Fall führt es zum Verlust des gesamten Kapitals. Anleger sollten sich dem Risiko bewusst sein und immer diversifiziert investieren, um das Risiko zu streuen.

Ist Coinbase NFT Marketplace Betrug?

ETF-Nachrichten Icon13

Coinbase kann als ein seriöser und legitime Plattform klassifiziert werden. Coinbase kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die bis in die Anfangsjahre der Kryptowährungsmärkte zurückreicht. Anleger, die sich für den Handel auf dieser Plattform entscheiden, können sich also in der Regel sicher sein, dass sie es mit einem zuverlässigen Broker zu tun haben.

Der Coinbase NFT Marketplace ist noch nicht angelaufen, trotzdem kann man sagen, dass die Sicherheit, die der Nutzer von Coinbase gewöhnt ist, auch auf der neuen Plattform vorhanden sein wird.

Eine absolute Sicherheit vor Scams gibt es nicht. Anleger sollten sich auch vor möglichen Scam Coinbase NFT Seiten in Achtung nehmen, um teuren Betrug zu vermeiden.

Coinbase NFT Marketplace Test Fazit – Unsere Bewertung und Empfehlung:

ETF-Nachrichten Icon26 Viele NFT Fans warten gespannt auf den Start des Coinbase NFT Marketplace. Die Plattform wird eine große Auswahl von wertvollen NFT Kollektionen haben und wird über zunächst über das Ethereum Netzwerk. Über die Gebühren ist bisher auch noch nichts an die Öffentlichkeit gedrungen. Coinbase Fans können gespannt sein, wie der Marketplace von Coinbase genau aussehen wird.

Der Coinbase NFT Marketplace hat schon über 3 Millionen Nutzer auf der Warteliste, sodass der Start der NFT Plattform ein großer Erfolg werden wird. Der Marketplace wird auch von dem generellen Trend zu NFTs profitieren.

Allerdings empfehlen wir unseren Testsieger NFT Launchpad, wenn Sie jetzt in NFTs erwerben möchten. Die NFT Plattform hat große Auswahl an NFTs und kann mit seinen hohen Sicherheitsstandards überzeugen. Sie können mit Ethereum in Ihrem Wallet, Ihre gewünschten NFTs kaufen.

Coinbase NFT Marketplace Erfahrungen: FAQs

Ist Coinbase NFT vertrauenswürdig?

Ist Coinbase in Deutschland erlaubt?

Wie kann man auf Coinbase NFTs kaufen?

Welches Netzwerk benutzt Coinbase NFT Marketplace?

Wie hoch sind die Gebühren bei Coinbase?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar