Bitcoin Kurs Prognose

Seit Mitte April musste der Bitcoin Kurs deutliche Verluste hinnehmen. Nun zeichnet sich jedoch wieder eine zaghafte Erholung ab. Was sagt die Bitcoin Kurs Prognose der Analysten?

Innerhalb von zehn Tagen hatte der Bitcoin im April rund 26 Prozent an Wert eingebüßt. Nachdem der Kurs am 25. April seinen Tiefpunkt im Monat April erreicht hatte, sollte er sich in den folgenden Tagen wieder erholen. In den letzten sieben Tagen ist der Bitcoin Kurs wieder um über 7 Prozent gestiegen.

Bitcoin Kurs Prognose: Überschreitet Bitcoin 65.000 Dollar?

Mittlerweile ist es dem Bitcoin Kurs bereits gelungen, die wichtigen Supports zwischen 51.500 und 52.500 Dollar zurückzugewinnen. Ob sich dieser Aufwärtstrend in den kommenden Wochen fortsetzen wird, könnte sich jedoch bereits bei Erreichen der 60.000 Dollar-Marke abzeichnen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Sollte es dem Bitcoin gelingen, diese psychologisch wichtige Hürde längerfristig zu nehmen, könnte auch ein neuer Angriff auf das Allzeithoch und damit schließlich auch die 65.000-Dollar-Marke gestartet werden.

Die beiden letzten Male, als der Bitcoin Kurs die Marke von 60.000 Dollar überschritten hatte, musste er kurz darauf wieder Verluste hinnehmen. Es ist daher gut möglich, dass dem Kurs auch beim dritten Anlauf im Bereich zwischen 60.000 und 65.000 Dollar die Puste ausgehen könnte. Die meisten Analysten sind sich jedoch einig, dass ein Überschreiten von 65.000 Dollar die Grundlage für eine weitergehende bullische Bewegung legen könnte.


Gefahr einer Abwärtsbewegung ist nicht gebannt

Gleichzeitig wäre es jedoch verfrüht, die Möglichkeit weitergehender Verluste völlig zu ignorieren. Wie bereits erwähnt, liegen bei 51.500 und 52.500 zwei wichtige Supports. Selbst, wenn der Bitcoin Kurs bei seinem erneuten Anlauf auf die 60.000 scheitern sollte, könnten abermalige starke Verluste vermieden werden, solange die Supports halten. Sollte der Bitcoin jedoch erneut unter diese Marken absacken, könnte der Blick wieder gen 45.000 Dollar gehen.

Insgesamt betrachtet ist die Marktstimmung weiterhin positiv, was Kryptowährungen angeht. Allerdings profitieren hiervon nicht mehr alle Kryptowährungen durch die Bank weg. Gerade Bitcoin hatte diesbezüglich in jüngster Zeit etwas an Boden gegenüber der Konkurrenz verloren.

Jetzt bei eToro ein Tradingkonto* eröffnen und günstig in Kryptowährungen, Aktien, ETFs und viele weitere Assets investieren – mit nur einem einzigen Account.

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: Libertex

Platz 3: capital.com

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Kryptos!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here